Claudia Tondl – Klosterneuburg sagst du

Das Buch „Klosterneuburg sagst du“ ist das Ergebnis eines community.art.projektes, das die Dramatikerin Claudia Tondl gemeinsam mit dem KUNSTLABOR Graz, der Caritas Pflege NÖ-Ost und dem Netzwerk Klosterneuburg Gut leben mit Demenz umsetzte. Durch Gespräche mit hochbetagten, an Demenz erkrankten Klosterneuburger*innen im Rahmen von Erzählcafés entwickelte Claudia Tondl die literarische Grundlage für das nun vorliegende Buch. Aus einzelnen Worten und Sätzen entsteht nach und nach ein dichtes Gewebe aus Erzählfragmenten. Melancholie, Sentimentalität und Sehnsucht nach Vergangenem ist zu spüren. Auch das Schwere, Bedrohliche wird sichtbar, man hört von einer Generation, die sich bemüht aus dem Krieg wieder in einen Alltag zu finden, die sich lieber an den Wiederaufbau erinnert, daran wie alles besser wurde, als an die traurigen Erlebnisse und Erfahrungen.

Die Vielstimmigkeit des Textes vereint sich in einem „Du“, das angesprochen wird. Vielleicht ist das Klosterneuburg? Im Dialog zwischen Text und Bild, im Nicht- und Wiedererkennen, in Leerstellen, Auslassungen und der Wiederholung im Sinne eines Wieder-Holens spricht das Buch mit seinem Leser, seiner Leserin. Es lädt ein zum Weitersprechen, Weitererzählen.

Claudia Tondl legt damit eine lyrische Verdichtung eines mehrjährigen Prozesses der Auseinandersetzung vor. Eine komplexe Übersetzungsarbeit, die Leser*innen eine mehrdimensionale Rezeption ermöglicht.

Mehr Informationen zu dem Projekt unter https://www.kunstlabor-graz.at/projekte/ein_ort_und_sein_gedaechtnis_-_klosterneuburg_erzaehlt

Die Autorin Claudia Tondl im Gespräch mit Christian Berger (literadio). Das Buch erschien im Frühjahr 2021 in der Literaturedition Niederösterreich.

Herbert Dutzler – Die Welt war eine Murmel

Cover Dutzler-Die Welt war eine Murmel

„Herbert Dutzler entführt diesmal nicht ins Revier des Altausseer Polizisten Franz Gasperlmaier, sondern in die Zeit seiner eigenen Kindheit. Die Welt seines Protagonisten Siegfried kennt der Bestseller-Autor ganz genau: Auch er ist in den 60er Jahren aufgewachsen, hat Kracherl geschlürft und sich mit Winnetou in den Wilden Westen geträumt.
Herbert Dutzler gewährt dir einen kindlichen und erfrischend anderen Blick zurück in jenes Früher, in dem nicht wirklich alles besser war, aber an das wir uns doch so gern erinnern. “ (Haymon Verlag)

Kein Nostalgischer Rückblick in die schöne alte Zeit sondern eine Einladung das eigene Hier und Jetzt im Kontext der zeitlichen Entwicklung zu reflektieren. Geschlechtliche Rollenbilder, Esskultur, Freizeitgestaltung, Reisefreiheit, Kommunikationsverhalten und Technologieentwicklungen sind nur einige Aspekte des Alltags die beleuchtet werden.

Der Autor im Gespräch mit Christian Berger. Das Buch ist 2021 im Haymon Verlag erschienen.

Michael Schmölzer: Die Befreiung Wiens

Cover: Theodor Kramer Verlag

Ein Gespräch mit dem Autor Michael Schmölzer über das 2020 im Theodor Kramer Verlag erschienene Buch „Die Befreiung Wiens – April 1945. Gespräche mit Überlebenden.“

Zum 75. Jahrestag der Befreiung Wiens durch die Rote Armee kommen 17 Frauen und Männer zu Wort, die während der Kämpfe 1945 in der Stadt waren und sich an die Ereignisse erinnern können. Sie waren noch Kinder oder Jugendliche und erlebten gemeinsam mit ihren Eltern die Bombenangriffe. Sie wurden als Kindersoldaten missbraucht und mussten den Schutt der zerbombten Häuser wegräumen. Was den einen Rettung vor der Bedrohung durch die Nationalsozialisten war, bedeutete für andere neue Gefahr. Es ist ein vielfältiges und in vielem auch neues Bild, das der Journalist und Autor und seine ZeitzeugInnen von den Ereignissen zeichnen.

Ergänzt werden die Berichte der Zeitzeugen durch kontextualisierende Einschübe mit historischen Fakten zu den letzten Kriegstagen und die damit zusammenhängenden über Generationen hinaus wirkenden Traumatisierungen.

Gast: Michael Schmölzer
Redaktion: Christian Berger
Verlag: Theodor Kramer

FBM20 – Tag 5 – Sonntag

Sonntag 17.10.2020 –  schon ist der letzte Buchmessentag. Aber nicht der letzte Tag, in dem unsere Beiträge zu hören sind. Besuchen Sie unser Hörarchiv.

Heute im Messeprogramm im Webradio: (Zum Nachhören einfach auf den Link klicken):

13:00 Edition Tandem – Neuerscheinungen 2020
13:30 Simon Sailer: Die Schrift
14:00 Bettina Gärtner: Herrmann
14:30 Harald Schwinger: Das Melonenfeld
15:00 Hanni Vanicek: Das Geschäft ist meine Bühne
15:30 Der Geschmack Europas zum Lesen und Sehen

Wer mehr Lesen will – hier klicken – da gibt es ALLE bereits fertigen Beiträge samt Beschreibung.

FBM20- Tag 4 -Samstag

Samstag 16.10.2020 –  heute im Messeprogramm im Webradio. (Zum Nachhören einfach auf den Link klicken):

13:00 Karim El-Gawhary: Repression und Rebellion
13:30 Eva Rossmann: Vom schönen Schein. Mörderische Geschichten
14:00 Hannes Hofbauer, Stefan Kraft (Hg.): Lockdown 2020
14:30 Toni Kurz – Nachrichten aus Horn
15:00 Karin Peschka: Putzt euch, tanzt, lacht
15:30 Carolina Schutti: Patagonien
16:00 Andreas Schindl: Die Verspätung
16:30 Irene Diwiak: Malvita

Wer mehr Lesen will – hier klicken – da gibt es ALLE bereits fertigen Beiträge samt Beschreibung.

FBM20- Tag 3 – Freitag

Freitag 16.10.2020 –  unser Webradio spielt brav. Heute im Messeprogramm: (Zum Nachhören einfach auf den Link klicken):

13:00 Herbert Dutzler: Der letze Jodler
13:30 Luis Stabauer: Brüchige Zeiten
14:00 Gerhard Ruiss: Blech
14:30 Petra Piuk: Wenn Rot kommt
15:00 Herbert Christian Stöger: VON HIER bis bald
15:30 Simon Konttas: Arme Leute
16:00 Tanja Paar: Die zitternde Welt
16:30 Kaśka Bryla: Roter Affe

Wer mehr Lesen will – hier klicken – da gibt es ALLE bereits fertigen Beiträge samt Beschreibung.