Rudi Anschober: Pandemia

Zum Download

Autor/in:
Verlag: Zsolnay

Sendereihe: literadio - HERBST 2022
Produktionsdatum: 09.06.2022


Einblicke und Aussichten

„Der Ausbruch der Corona-Pandemie steht für den Beginn einer neuen Zeitrechnung. Weltweit erkranken und sterben Millionen Menschen, ein Ende ist trotz Impfungen nicht abzusehen. Jetzt berichtet erstmals ein verantwortlicher Politiker aus dem Maschinenraum der Macht. Begeisterte Zustimmung von der einen, leidenschaftliche Kritik von der anderen Seite – als frisch angelobter grüner Gesundheitsminister Österreichs stand Rudi Anschober vor einer der größten Krisen des 21. Jahrhunderts. Nun, einige Monate nach seinem aus Gesundheitsgründen erfolgten Rücktritt, schildert Anschober am Beispiel von fünf Personen – einer Intensivmedizinerin, einer Forschungskoordinatorin, einer Long-CovidPatientin, einer alleinerziehenden Buchhändlerin und eines Ministers –, die beispiellosen Herausforderungen durch die Pandemie. Die Innenansicht eines Ausnahmezustandes.“ (Quelle: Zsolnay Verlag)

Pandemia ist nicht nur die Chronologie einer Zeit, die die meisten von uns mit viel Negativem verbinden, Rudi Anschober lässt uns mit seinen „Berichten aus dem Maschinenraum“ auch hinter die politischen Kulissen blicken. Auch seine persönlichen Erfahrungen und Erlebnisse mit Menschen, die auf unterschiedlichste Art von der Pandemie schwer getroffen wurden, lässt er in Form von fiktiven Personen im Buch sprechen. Und wie der Untertitel verspricht, beschreibt er am Ende einen möglichen (politischen) Weg, der uns mit zukünftigen derartigen Krisen besser umgehen lassen könnte.

Rudi Anschober im Gespräch mit Daniela Fürst. Das Buch ist im Zsolnay Verlag erschienen.

Beteiligte:
Rudi Anschober (Autor/in)
Daniela Fürst (Redakteur/in)