Günter Wallraff: Schöne neue Arbeitswelt? – Ganze Lesung

Zum Download

Autor/in: Günter Wallraff

Sendereihe: literadio on air
Erstausstrahlung: 02.04.2009 19:00


Wallraffs Sozialreportagen haben schon vor Jahrzehnten aufgerüttelt und verändert – und sie tun es noch heute. In der Veranstaltung des Renner-Instituts berichtete er unter anderem von seinen neuen Enthüllungsgeschichten aus der modernen Arbeitswelt: aus Callcenters und von Lidl-Zulieferern, über das betrügerische Geschäft mit gutgläubigen KundInnen und über die Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten. Und er gab auch einen Einblick in seine Recherche-Methoden, in seine langfristigen, kontinuierlichen Undercover-Untersuchungen, für die sein Name inzwischen zum Marken- und Qualitätszeichen („wallraffen“) geworden ist. Denn in all seinen Arbeiten hält er sich eindrucksvoll an den Grundsatz: nicht kurz einmal durchrauschen durch ein „Elendsgebiet“ und dann wieder weg, sondern: dran bleiben, kontinuierlich arbeiten, Verbesserungen mit den eigentlich Betroffenen durch Beharrlichkeit erreichen.

Die gelesenen Texte sind zum Zeitpunkt der Lesung noch nicht veröffentlicht. Später wurden sie tw. im Buch „Aus der schönen neuen Welt“ , erschienen bei Kiepenheuer und Witsch aufgenommen.

Beteiligte:
Wallraff Günter (Autor/in)
Berger Christian (Redakteur/in)
Renner Institut (Weitere beteiligten Personen und Körperschaften)

Genre: AutorInnenlesung

His reports about working are based on undercover recherche. He became famous in 1970 and 1980 with his stories about „Bild“, a boulvard daily newspaper in Germany.Now he presents new undercover stories about working in call centers and in a bakery producing bred for a big supermarket chain.