Leipziger Buchmesse 2019

literadio-Team Leipziger Buchmesse 2019:

  • Christian Berger (aufdraht – Redaktion, Technik)
  • Marlene Brüggemann (literadio – Tontechnik)
  • Daniela Fürst (literadio – Redaktion, Programmkoordination)
  • Herbert Gnauer (no-na.net – Redaktion, Technik)
  • Regina Leibetseder-Löw (aufdraht – Photographin, Webadmina)
  • Vincent Luger (aufdraht – Technik)
  • Erika Preisel (FRS – Redaktion)

Am Stand der IG Autorinnen Autoren Halle 4 – E209
Folder_literadio_ Leipzig19 (Download pdf)

 

Ahoj! Das junge Tschechien bei Wieser
So, 24.03.2019 15:30

Neben anderen Neuerscheinungen präsentiert der Verlag 10 junge zeitgenössische AutorInnen aus Tschechien – ein Kaleidoskop der jüngeren Geschichte des diesjährigen Gastlandes. Der Verleger Lojze Wieser im Gespräch.

Beteiligte:
Lojze Wieser (Autor/Verleger)
Christian Berger (Redakteur/in)

Play  

Jutta Treiber: Halt den Mund, sagte Mutter und dann starb sie
So, 24.03.2019 15:00

Die Protagonistin ist Autorin und findet ihre Geschichten im Kreis der Familie und Freunde. Doch muss sie schmerzlich erkennen, dass sie oft genug selbst Teil des Lebens und seiner Widrigkeiten ist.

Beteiligte:
Jutta Treiber (Autor/in)
Herbert Gnauer (Redakteur/in)

Play  

Winfried Wolf: Mit dem Elektroauto in die Sackgasse
So, 24.03.2019 14:30

Wolf erklärt, wie Autokonzerne und deren Lobby weiter den Individualverkehr pushen und so auch die als „grün“ gelobte E-Mobilität den Klimawandel weiter beschleunigt.

Beteiligte:
Winfried Wolf (Autor/in)
Erika Preisel (Redakteur/in)

Play  

Leipzig liest weltoffen – mehr Demokratie auf der Leipziger Buchmesse
So, 24.03.2019 14:00

Seit 2016 engagiert sich das Aktionsbündnis #verlagegegenrechts gegen demokratiefeindliches Gedankengut. Nun wurde für die Buchmesse das Bündnis „Leipzig liest weltoffen“ gegründet. VertreterInnen der Initiative im Gespräch.

Beteiligte:
Christian Berger (Redakteur/in)

Play  

Stanislav Struhar: Das Manuskript
So, 24.03.2019 13:30

Ein Roman über Erfahrungen, die dem tschechischen Autor nicht fremd sind: versteckter und doch präsenter Rassismus, zwiespältiges Heimatgefühl und ein Balanceakt zwischen den Sprachen.

Beteiligte:
Stanislav Struhar (Autor/in)
Erika Preisel (Redakteur/in)

Play  

Johannes Nestroy: Über dem Meer – Die Rose des Antoine de Saint-Exupéry
So, 24.03.2019 13:00

Nestroy erzählt über den Briefwechsel zwischen dem französischen Piloten und Schriftsteller und seiner Vertrauten Hélène de Vogüé die Geschichte vom letzten geheimen Rettungsflug, von dem er nie zurückkehrte.

Beteiligte:
Johannes Nestroy (Autor/in)
Herbert Gnauer (Redakteur/in)

Play  

Robert Kleindienst: Zeit der Häutung
So, 24.03.2019 12:30

Ana Sadak durchlebt auf der Flucht in Rückblenden ihr Leben und die Arbeit in einem Kinder-Konzentrationslager der faschistischen Ustascha, wo sie versuchte den Kindern zu helfen und dennoch die Last der Schuld kaum erträgt.

Beteiligte:
Robert Kleindienst (Autor/in)
Daniela Fürst (Redakteur/in)

Play  

Ivan Blatný: Hilfsschule Bixley
Sa, 23.03.2019 16:30

Blatný, Jungstar der tschechischen Literatur, setzte sich 1948 ins englische Exil ab. Er litt unter Verfolgungswahn und verbrachte viel Zeit in Heilanstalten, wo auch seine Gedichte entstanden. Der Übersetzer und Blatný-Experte Jan Faktor im Gespräch.

Beteiligte:
Jan Faktor (Übersetzer/in)
Erika Preisel (Redakteur/in)

Play  

Thomas Sautner: Großmutters Haus
Sa, 23.03.2019 16:00

Malina erhält eines Tages ein Päckchen voller Geld und erfährt, dass die totgeglaubte Großmutter noch lebt. Und Malina beschließt, die Kristyna-Oma in ihrem Haus im Wald zu besuchen.

Beteiligte:
Thomas Sautner (Autor/in)
Daniela Fürst (Redakteur/in)

Play  

W. Rätz, D. Paternoga, J. Reiners, G. Reipen (Hg): Digitalisierung? Grundeinkommen!
Sa, 23.03.2019 15:30

Ein Gespräch auf der Leipziger Buchmesse 2019 mit den HerausgeberInnen Werner Rätz und Dagmar Paternoga und dem Autor Timo Baum rund um den Kapitalismus und seine Akteure, die Digitalisierung bzw. die Industrie 4.0 und das emanzipatorische und bedingungslose Grundeinkommen als gesellschaftliche und soziale Antwort.

W. Rätz, D. Paternoga, J. Reiners, G. Reipen (Hg): Digitalisierung? Grundeinkommen!, Wien/Berlin 2019, Mandelbaum Verlag

Beteiligte:
W.Rätz, D. Paternoga (Herausgeber/in)
T.Daum (Autor)
Christian Berger (Redakteur/in)

Play  

Karin Rick: Ladies, Lust und Leidenschaft
Sa, 23.03.2019 15:00

In ihrem jüngsten Erzählband verwebt die Meisterin der erotischen Spannung innige Gefühle und Liebe mit Leidenschaft, Sex und nicht selten scharfem Humor.

Beteiligte:
Karin Rick (Autor/in)
Daniela Fürst (Redakteur/in)

Play  

Xaver Helix, Georg Rejam: Die Welt in der Welt
Sa, 23.03.2019 14:30

Eine unheimliche Gestalt erscheint K. eines Nachmittags wie aus dem Nichts. Eine Begegnung, die das Leben des Jugendlichen von Grund auf verändert und wesentliche Fragen aufwirft. Eine Science-Fiction-Erzählung in Episoden.

Beteiligte:
Xaver Helix (Autor/in)
Georg Rejam (Autor/in)
Erika Preisel (Redakteur/in)

Play  

Klaus Ranzenberger: Neues vom Onkel Franz
Sa, 23.03.2019 14:00

Die Odyssee eines Innviertlers. Onkel Franz muss schon wieder weg, „auf“ Wien wegen einer Erbschaft. Meist kopfschüttelnd, selten ärgerlich und oft belustigt erzählt er von den Auswüchsen der modernen Gesellschaft.

Beteiligte:
Klaus Ranzenberger (Autor/in)
Herbert Gnauer (Redakteur/in)

Play  

Ullrich Mies (Hg): Der Tiefe Staat schlägt zu
Sa, 23.03.2019 13:30

Wie die westliche Welt Krisen erzeugt und Kriege vorbereitet. Die AutorInnen verfolgen die immer breiter werdende Blutspur, mit der der „freie Westen“ die Welt überzieht. Der Krieg als integraler Bestandteil von Kapitalismus.

Beteiligte:
Ulrich Mies (Herausgeber/in)
Herbert Gnauer (Redakteur/in)

Play  

Claudia Sprinz: Alles auf Anfang / Leopold Hnidek: Die erste Stadt
Sa, 23.03.2019 13:00

Sprinz beschreibt die unterschiedlichen Phasen in der Liebe und im Leben eines Paares, während Hnidek Kultur und Mystik der Tuareg mit den realen Gefahren für das Berbervolk verwebt.

Beteiligte:
Claudia Sprinz (Autor/in)
Leopold Hnidek (Autor/in)
Daniela Fürst (Redakteur/in)

Play  

Wir haben gar nichts kommen sehen
Sa, 23.03.2019 12:30

Sieben französische Jugendbuchautorinnen erzählen von einem Abend in sieben Familien vor dem Hintergrund radikaler politischer Umbrüche. Die Übersetzerin Margret Millischer im Gespräch.

Beteiligte:
Margret Millischer (Übersetzer/in)
Erika Preisel (Redakteur/in)

Play  

Über Abtreibung schreiben
Sa, 23.03.2019 12:00

Aufzeichnung der Diskussion am 22.3.2019 auf der Leipziger Buchmesse, organisiert von #verlagegegenrechts.

Das Schreiben über Abtreibungen ist politisch, es wird kriminalisiert und kann Leben retten.

Mit Kristina Hänel (Ärztin und Autorin), Tina Reis (feministclickback.org) und Lena Luczak (Lektorin Wagenbach Verlag)

Moderation: Lisa Mangold, #verlagegegenrechts

In Deutschland ist es schwer Informationen zu Schwangerschaftsabbrüchen zu erhalten. Im Internet wimmelt es von Fehlinformationen, Ärzt*innen dürfen nur eingeschränkt aufklären, das Thema ist tabuisiert … Das Schreiben über Abtreibungen ist politisch und subversiv, es kann kriminalisiert werden und ist zugleich so wichtig für Betroffene und ihre Unterstützer*innen. Wir wollen über das Potential des Schreibens und Sprechens über Abtreibung diskutieren: über die Folgen der Tabuisierung, echte Gefühle und politische Forderungen.

Play  

Marko Dinić: Die guten Tage
Fr, 22.03.2019 17:00

Im „Gastarbeiter-Express“ rollt der Erzähler nach Belgrad, der Stadt seiner Kindheit. Dinić erzählt 20 Jahre nach dem Krieg von einer traumatisierten Generation, die sich nirgends verstanden fühlt.

Beteiligte:
Marko Dinić (Autor/in)
Herbert Gnauer (Redakteur/in)

Play  

Andrea Stift-Laube: Schiff oder Schornstein
Fr, 22.03.2019 16:30

Franziska verschwindet öfter, um irgendwo Tiere zu befreien. Diesmal kehrt sie aber nicht zurück. Die Suche beginnt. Die Autorin verweist auf den Wahnwitz unseres Gesellschaftssystems angesichts Klimawandels und Ressourcenknappheit.

Beteiligte:
Andrea Stift-Laube (Autor/in)
Daniela Fürst (Redakteur/in)

Play  

Kriemhild Buhl: Papa Lalalaya. Meinem Vater Hermann Buhl verschollen im ewigen Eis.
Fr, 22.03.2019 16:00

Eine der Töchter des Extrembergsteigers erzählt von Leben im Schatten eines abwesenden und glorifizierten Vaters.

Beteiligte:
Kriemhild Buhl (Autor/in)
Erika Preisel (Redakteur/in)

Play  

Renate Brucker (Hg): Clara Wichmann. Vom revolutionären Elan
Fr, 22.03.2019 15:30

Brucker bietet anhand bislang unübersetzter Texte einen Einblick in Leben und Werk der beeindruckenden und inspirierenden Kämpferin für eine gerechte, solidarische und freie Gesellschaft.

Beteiligte:
Renate Brucker (Herausgeber/in)
Daniela Fürst (Redakteur/in)

Play  

Eindrücke von Leipziger Buchmesse 2019
Fr, 22.03.2019 15:00

Gerhard Ruiss und Christian Berger plaudern über ihre Eindrücke von der Messe und über das Ausstellungsprogramm der IG Autorinnen|Autoren.

Beteiligte:
Gerhard Ruiss
Christian Berger (Redakteur/in)

Play  

Hanna Sukare: Schwedenreiter
Fr, 22.03.2019 14:30

Jahrzehnte nach dem Krieg stellt das Dorf Stumpf die Geschichte auf den Kopf und kürt in der Ortschronik einen SS-Mann zum Retter. Paul Schwedenreiter will das nicht hinnehmen und trifft eine Entscheidung.

Beteiligte:
Hanna Sukare (Autor/in)
Herbert Gnauer (Redakteur/in)

Play  

Zuzana Lazarová: Das eiserne Hemd
Fr, 22.03.2019 14:00

Lazarovás Lyrik ist erfrischend wie düster, zart und hart zugleich. Zudem präsentiert Ondřej Cikán andere Neuerscheinungen seines 2018 gegründeten Verlags. Die Autorin und der Verleger zu Gast.

Beteiligte:
Zuzana Lazarová (Autor/in)
Ondřej Cikán (Verleger/in)
Erika Preisel (Redakteur/in)

Play  

Tomer Gardi: Sonst kriegen Sie Ihr Geld zurück
Fr, 22.03.2019 13:30

Poetisch, tiefsinnig und komisch erzählt Gardi, wie es einem Schriftsteller ergeht, der beim Arbeitsamt um Unterstützung ansucht. Aber Schriftstellerei ist für den Beamten leider kein Beruf.

Beteiligte:
Tomer Gardi (Autor/in)
Herbert Gnauer (Redakteur/in)

Play  

Verena Mermer: Autobus Ultima Speranza
Fr, 22.03.2019 13:00

Täglich und meist unbemerkt verkehren die Pendlerbusse zwischen Osten und Westen. Mermer erzählt von den Menschen einer Nachtfahrt, die ihr Leben in den Grauzonen des europäischen Arbeitsmarkts verbringen

Beteiligte:
Verena Mermer (Autor/in)
Daniela Fürst (Redakteur/in)

Play  

Bernhard Aichner: Kaschmirgefühl
Fr, 22.03.2019 12:30

Ein kleiner Roman über die Liebe zweier Menschen, die nur am Telefon miteinander reden. Zusammengeführt von der Einsamkeit, der Suche nach Glück und einer Sexhotline.

Beteiligte:
Bernhard Aichner (Autor/in)
Daniela Fürst (Redakteur/in)

Play  

Crauss: Schundfaktor
Do, 21.03.2019 16:30

Wir begleiten den Autor in seinen hybriden Texten, Destillaten und Weiterschreibungen beim intimen Gedankengespräch mit gehemmten oder wütenden Kollegen, Ikonen und Fetischen.

Beteiligte:
Crauss (Autor/in)
Daniela Fürst (Redakteur/in)

Play  

Martin Schneitewind: An den Mauern des Paradieses
Do, 21.03.2019 16:00

Schneitewind schuf eine kühne Parabel vom biblischen Paradies, bezogen auf die großen Fragen der Gegenwart. Der Schneitewind-Kenner Michael Köhlmeier und der Übersetzer Raoul Schrott im Gespräch zum einzigen Roman des Autors.

Beteiligte:
Michael Köhlmeier
Raoul Schrott
Erika Preisel (Redakteur/in)

Play  

30 Jahre BUCHKULTURarbeit
Do, 21.03.2019 15:30

Viele große Veränderungen und Neuerungen in der Medienbranche hat das Literaturmagazin BUCHKULTUR miterlebt in den 30 Jahren seit seiner Gründung 1989: Digitalisierung, Trends, neue Berufsbilder und natürlich viele, viele Literaturschaffende und deren Werke. Gründer und Herausgeber – Michael Schnepf – dazu im Gespräch.

Beteiligte:
Michael Schnepf (Herausgeber)
Nils Jensen (Herausgeber)
Christian Berger (Redakteur/in)

Play  

Jewdokija Rostoptschina: Die Menschenfeindin
Do, 21.03.2019 15:00

Alexander Nitzberg präsentiert im Buch eine Auswahl aus dem lyrischen Schaffen und das Drama „Die Menschenfeindin“ der 1858 verstorbenen russischen Dichterin. Der Schriftsteller und Übersetzer im Gespräch.

Beteiligte:
Alexander Nitzberg (Übersetzer/in)
Erika Preisel (Redakteur/in)

Play  

Hellmut Flashar: Lust und Pflicht
Do, 21.03.2019 14:30

Wege zum geglückten Leben. Die Phänomene Lust und Pflicht prägen den Menschen unmittelbar, und deren Deutung und Bewertung sind mitentscheidend für ein gelungenes Leben. Der Philologe im Gespräch.

Beteiligte:
Hellmut Flashar (Autor/in)
Herbert Gnauer (Redakteur/in)

Play  

Literatur, Sachbuch, Kunst – 25 Jahre Folio
Do, 21.03.2019 14:00

Hermann Gummerer und Ludwig Paulmichl gründeten 1994 den Folio Verlag, der seitdem für ein ambitioniertes und kulturell anspruchsvolles Programm steht. Die beiden Verleger im Gespräch.

Beteiligte:
Hermann Gummerer (Verleger/in)
Ludwig Paulmichl (Verleger/in)
Christian Berger (Redakteur/in)

Play  

Bora Ćosić: Immer sind wir überall
Do, 21.03.2019 13:30

Ćosić lässt uns teilhaben an seinen Gedanken und Assoziationen, während seiner sinnlichen Streifzüge durch Landschaften, Kulturräume und Küchen Italiens und Österreichs. Übersetzung Lidija Klasic.

Beteiligte:
Bora Ćosić (Autor/in)
Christian Berger (Redakteur/in)

Play  

Netzfreiheit ohne Urheberrecht?
Do, 21.03.2019 13:00

Ende März 2019 stimmt das EU-Parlament über die umstrittene Urheberrechtsnovelle ab. Gerhard Ruiss – Geschäftsführer der IG AutorInnen – im Gespräch zu den Details und Streitpunkten, insbesondere Artikel 11 und 13.

Beteiligte:
Gerhard Ruiss (GF der IG Autorinnen Autoren)
Daniela Fürst (Redakteur/in)

Play  

Macht Sprache mächtig?
Do, 21.03.2019 12:15

Aufzeichnung der Diskussion am 23.3.2019 auf der Leipziger Buchmesse, organisiert von #verlagegegenrechts.

Sprache prägt unsere Vorstellung von der Welt. Doch wer darf an der Geschichte mitschreiben?
Mit: Luise F. Pusch (Professorin für Sprachwissenschaft und Autorin), Fatma Aydemir (taz-Redakteurin, Romanautorin, Essayistin und Herausgeberin), Lea Sauer (Autorin, Deutsches Literaturinstitut Leipzig).
Moderation: Mohamed Amjahid (Journalist)
Dass Sprache Ausdruck von Herrschaft ist und diese reproduziert, wird gemeinhin angenommen. Interessant sind die Strategien, wie diese Reproduktion aufgebrochen, wie Sprache verändert werden kann und wie sich Marginalisierte diese aneignen können. Zwei Vertreterinnen, die diesen gleichermaßen produktiven wie kritischen Umgang mit Sprache pflegen und an andere vermitteln, sind Luise F. Pusch und Fatma Aydemir. Die Sprachwissenschaftlerin Luise F. Pusch setzt sich bereits seit den siebziger Jahren für eine gendergerechte Sprache ein (z.B. in dem Buch „Deutsch als Männersprache“) und hat die feministische Linguistik gerade in ihren Anfängen in Deutschland stark geprägt. Die erfolgreichen Errungenschaften dieses Diskurses werden in letzter Zeit wieder verstärkt angefeindet. Die taz-Redakteurin Fatma Aydemir stellt in ihrem Debütroman „Ellbogen“ und in der von ihr mitherausgegebenen Anthologie „Eure Heimat ist unser Albtraum“ schonungslose Perspektiven auf die rassistische und antisemitische Gesellschaft vor. Inmitten des Buchmessentrubels stellen wir dabei auch die Frage, wer es derzeit schafft publiziert zu werden und wessen Stimme gehört wird. Lea Sauer ist Literaturwissenschaftlerin und Autorin, sie zeigt am Beispiel der Flaneur-Figur, wie die Sprache dazu beigetragen hat und immer noch dazu beiträgt, dass bestimmte Vorstellung in der Literatur und somit auch im Alltag vorherrschen oder unterdrückt werden.

Play