Programmvorschau
Leipziger Buchmesse 2020

literadio-Team Leipziger Buchmesse 2020:

  • Christian Berger (aufdraht – Redaktion, Technik)
  • Marlene Brüggemann (literadio – Tontechnik)
  • Daniela Fürst (literadio – Redaktion, Programmkoordination)
  • Herbert Gnauer (no-na.net – Redaktion, Technik)
  • Regina Leibetseder-Löw (aufdraht – Photographin, Webadmina)
  • Vincent Luger (aufdraht – Technik)
  • Erika Preisel (FRS – Redaktion)

Am Stand der IG Autorinnen Autoren Halle 4 – E209
Folder Leipzig 2020(Download pdf)

 

01.01|01.01|01.02|01.10|01.11|01.12|02.01|02.02|02.04|02.08|02.11|02.12|03.01|03.02|03.07|03.12|04.01|04.02|04.11|04.12|05.01|05.02|05.03|05.10|05.11|05.12|05.12|06.01|06.02|06.07|06.10|06.11|06.12|07.01|07.02|07.02|07.05|07.09|07.11|07.12|08.01|08.02|08.07|08.09|08.09|08.10|08.11|08.12|09.01|09.02|09.08|09.09|09.11|09.12|10.01|10.02|10.05|10.08|10.09|10.11|10.11|10.12|11.01|11.02|11.10|11.11|11.12|12.01|12.02|12.04|12.09|12.10|12.11|12.12|13.01|13.02|13.02|13.07|13.09|13.10|13.10|13.11|13.12|14.01|14.02|14.06|14.09|14.09|14.10|14.11|14.12|15.01|15.01|15.01|15.01|15.02|15.04|15.04|15.06|15.07|15.09|15.09|15.10|15.11|15.12|15.12|16.01|16.01|16.02|16.02|16.03|16.04|16.06|16.07|16.08|16.09|16.09|16.10|16.11|16.11|16.12|16.12|17.01|17.02|17.02|17.02|17.04|17.04|17.05|17.06|17.09|17.10|17.11|17.12|18.01|18.02|18.03|18.03|18.05|18.06|18.10|18.11|18.12|18.12|18.12|19.01|19.02|19.02|19.02|19.03|19.03|19.05|19.08|19.09|19.10|19.10|19.11|19.11|19.12|20.01|20.02|20.04|20.05|20.05|20.07|20.10|20.11|20.12|21.01|21.01|21.02|21.04|21.05|21.05|21.07|21.09|21.09|21.10|21.10|21.11|21.12|21.12|22.01|22.02|22.06|22.09|22.09|22.10|22.11|22.12|22.12|23.01|23.02|23.08|23.10|23.11|23.12|24.01|24.02|24.04|24.05|24.09|24.10|24.11|24.12|25.01|25.02|25.04|25.10|25.11|25.12|26.01|26.02|26.04|26.06|26.07|26.09|26.10|26.11|26.12|27.01|27.02|27.03|27.08|27.09|27.10|27.11|27.12|28.01|28.02|28.03|28.03|28.06|28.09|28.10|28.11|28.12|29.01|29.05|29.09|29.10|29.11|29.12|29.12|30.01|30.06|30.09|30.10|30.11|30.12|31.01|31.07|31.10|31.12|ohne Datum   |   Alle (3000)

Corner Radio Jänner 2013 (1/2) >

Di 15.01.2013 18:30

Alex berichtet über das bevorstehende Konzert: Sophia und Dominik und BR75 und Does and Dust.

 

Corner Radio Jänner 2013(2/2) >

Mi 16.01.2013 18:30

Ulli hat Alex zu Gast. Sie beiden reden über die baulichen Veränderungen, die im Corner gerade statt finden.

 

 

Corner Radio Februar 2013 >

Di 19.02.2013 18:30

Alex berichtet von dem Ausfall der Januar Konzerte wg der Grippe Welle. Die werden im März nachgeholt.

Die Videoproduktion von Gemma Garage 2 muss noch warten, zuerst wird der Sportraum fertig gebaut.

 

Corner Radio März 2013 >

Di 19.03.2013 18:30

Ulli ist im Studio und spricht mit der EU-Freiwilligen Serap und der ehemalige Freiwillige Istwan.

 

Corner Radio April 2013 (1/2) >

Di 16.04.2013 18:30

Alex hat Studio Gäste: The Vintage Cinema Club: Christan Siglhuber (Gesang, Songschreiber), Reinhold Schlager (Keyboard), Sebastian Aigmüller (Gitarre) aus dem neuen Album, das im November 2013 erscheinen wird.

  1. A Hundred Tausend Miles
  2. Dance into the Midnight
  3. Ninety-nine

 


Corner Radio April 2013 (2/2) >

Mi 17.04.2013 18:30

Ahmet ist zu Gast bei Ulli. Außerdem 2 Kinder, die den Witz live vorlesen.

 

Corner Radio Mai 2013 >

Di 21.05.2013 18:30

Alex berichtet vom Corner Musik Programm und über den Corner Ausflug zum Juz nach Oberndorf.

 

Corner Radio Jänner 2014 (1/2) >

Mi 15.01.2014 18:30

Alex hat wieder Live Musik aus dem Corner mitgenommen. Bettys Appartement spielen wieder einmal.

 

Corner Radio Jänner 2014 (2/2) >

Di 21.01.2014 18:30

Die EU-Freiwillige Alessia ist bei Ulli im Studio zu Gast und erzählt über ihr Projekt.

 

Corner Radio Februar 2014 >

Mi 19.02.2014 18:30

Alex hat Nadja zu Gast.

Interview mit Hannes von XBloome


Corner Radio März 2014 (1/2) >

Di 18.03.2014 18:30

Ulli hat die EU-Freiwillige Alessia ist zu Gast, sie berichtet über Angolo.

Außerdem sind Kinder zu Gast.

 

Corner Radio März 2014 (2/2) >

Mi 19.03.2014 18:30

Alex berichtet, dass das 1x eine ungarische Band zu Gast ist, Soul Wave.

 

Corner Radio April 2014 >

Di 15.04.2014 18:30

Ulli hat heute den  Geschichen-Erfinder Marcel zu Gast.

 

Corner Radio Mai 2014 (1/2) >

Di 20.05.2014 18:30

Ulli hat heute Ahmet zu Gast anlässlich des 15. Geburtstags.

 

Corner Radio Mai 2014 (2/2) >

Mi 21.05.2014 18:30

„Hallo Corner“ hat Alex am Vormittag die Kindergartenkinder am Morgen aufgenommen.

Alex spielt ein Konzert: Back to Felicity.

Bald ist die 15 Jahre Corner Feier.


Corner Radio Juni 2014 >

Mi 18.06.2014 18:30

Alex spricht über die 15 Jahres Feier und das Acoustic Cafe.

 

Corner Radio Juli 2014 (1/2) >

Di 15.07.2014 18:30

Ulli hat Akshe und Maria zu Gast. Außerdem gibt es einen Witz des Monats.

 

Corner Radio Juli 2014 (2/2) >

Mi 16.07.2014 18:30

Alex gestaltet die letzte Sendung vor der Sommerpause.

 

Corner Radio September 2014 (1/2) >

Di 16.09.2014 18:30

Ulli stellt heute Wibke, die neue EU-Freiwillige vor.

 

Corner Radio September 2014 (2/2) >

Mi 17.09.2014 18:30

  1. Sendung nach der Sommerpause. Alex erzählt uns welche Bands er für die Live Session eingeladen hat.

Corner Radio Oktober 2014 >

Di 21.10.2014 18:30

Ulli hat Kinder zu Gast, sie lesen Gedichte vor. Außerdem Alex, der von der ´Live Session dieses Monat berichtet.

 

Corner Radio November 2014 >

Mi 19.11.2014 18:30

Alex gestaltet die Sendung und berichtet vom letzten Live Auftritt.

 

Corner Radio Dezember 2014 >

Di 16.12.2014 18:30

Die heutige Weihnachtssendung gestaltet die EU-Freiwillige Wiebke.

 

Corner Radio Februar 2015 (2/2) >

Di 17.02.2015 18:30

Ulli macht ihre letzte Radiosendung. Sie bedankt sich mit Musik.

 

Corner Radio März 2015 (1/2) >

Mi 18.03.2015 18:30

Alex hatte wieder Tolle Bands im Corner.


Corner Radio April 2015 (1/2) >

Mi 15.04.2015 18:30

Alex spielt Bettys Appartement, denn die spielen wieder im Corner

 

Corner Radio April 2015 (2/2) >

Di 21.04.2015 18:30

Wiebke hat Menschen gefragt wie es ihnen mit Frühlingsgefühlen geht.

 

Corner Radio Mai 2015 (1/2) >

Di 19.05.2015 18:30

Wiebke hat Anna zu Gast. Die beiden haben eine Umfrage zum Thema Arbeit im Corner gemacht.

 

Corner Radio Juni 2015 (1/2) >

Di 16.06.2015 18:30

Julia behandelt das Thema Sommer. Es geht um diverse Aktivitäten im Corner.

 

Corner Radio Juli 2015 >

Di 21.07.2015 18:30

In dieser Sendung geht es um den Abschied von Wiebke der EU Freiwilligen im Corner.


Teenager über sich >

Sa 26.09.2015 16:00

SchülerInnen des BRG Waltergasse starten mit Beiträgen zu selbstgewählten Themen. Es geht um Vorschläge für Änderungen des Lehrplans, um Tipps, falls SchülerInnen gemobbt werden, um das Thema Winter. Weiters wird eine spontan erfundene Story im „3-Worte-System“ präsentiert sowie ein Call-Show, in dem der Planet Kirango eine wichtige Rolle spielt. Zwischen den Beiträgen sind kurze, aber eindrucksvolle Beatbox-Sessions zu hören.
Unter dem Motto ‚Teenager drehen auf!‘ sind anschließend SchülerInnen der Vienna Business School Schönborngasse am Wort und präsentieren Gesprächsrunden zu selbstgewählten Themen. Kritische Stellungnahmen gibt es zu Schwangerschaft, zu Drogen, um Übergewicht, zu Abtreibung, zu Liebeskummer und zu sozialen Online-Netzwerken. Aber es geht auch um Musik, letztere ist übrigens live eingesungen zu hören. wrb2015/162, wal001, hak3003

 

Corner Radio Februar 2016(1/2) >

Di 16.02.2016 18:30

Alex spielt Musik das beim Laut und Leise Festival im Corner läuft.

 

Corner Radio Februar 2015 (1/2) >

Mi 17.02.2016 18:30

Alex freut sich für Ulli, weil sie ein Baby bekommt. Aber traurig ist er auch. Er sagt danke.

Die neue Kollegin ist Julia. Wiebke wird ebenfalls die Radiosendung übernehmen.

 

Corner Radio März 2016 (2/2) >

Mi 16.03.2016 18:30

Alex hat einen Studiogast im Corner Studio. Christian ist zu Gast im Studio. The Clean State mit Yay Cooper.

FS1 wird das Corner Konzert aufzeichnen.

 

Corner Radio 2016(2/2) >

Mi 20.04.2016 18:30

Alex ist heute nicht live, bitte nicht anrufen.

Es gib eine Programm Vorraussschau auf den 13.Mai .


Corner Radio Mai 2016 (2/2) >

Mi 18.05.2016 18:30

Amy Wald spielt demnächst im Akustik Cafe, deshalb spielt Alex heute Musiik von ihr.

 

Corner Radio Juni 2016 (2/2) >

Mi 20.07.2016 18:30

Alex lässt die Bands die im Corner im letzte halben Jahr gespielt haben Revue passieren.

 

Corner Radio September 2016 (2/2) >

Mi 21.09.2016 18:30

Alex hat Christofer zu Gast, er ist der Bassist von Friday´s Spirit. Sie Spielen Kommenden Freitag im Corner.

 

Corner Radio Oktober 2016 (2/2) >

Mi 19.10.2016 18:30

Mäx Mc Danger und meine Mammi treten im Corner auf und Alex stellt sie vor.

 

Corner Radio November 2016 (2/2) >

Mi 16.11.2016 18:30

Alex berichtet über das Konzert Ende November 2016.


Corner Radio Dezember 2016 (2/2) >

Mi 21.12.2016 18:30

Alex  führt er ein Interview mit Fernando der Schlagzeug spielt. Und ein Interview mit Johannes der Gitarre spielt.

 

Jimi U, Albert Mair (Jazzszene international) und Ingrid Heinisch (Lyrikerin) >

Fr 15.12.2017 22:00

Dorothea Hagen Gastgeberin der Sendung Awareness FM  im Gespräch mit hochkarätigen Gästen aus der Jazz Szene. Top-class guests from the jazz scene. Invités de haut niveau de la scène jazz. Jimi U & Albert Mair Quintet und die Lyrikerin Ingrid Heinisch. DANKE für euer Kommen, die großartige Musik und Lyrik. THANK YOU for coming, the great music and poetry. MERCI d’être venu, la grande musique et la poésie.

 

Stadtteilradio Schallmoos im Dez. 2020 „Best Of Broken Christmas – Weihnachtssendung“ >

Mo 18.12.2017 17:00

Alle Jahre wieder : „The Best Of Broken Christmas – Weihnachtssendung“ aus Schallmoos von und mit Evelin Jagszas-Gilow , der leider nach Berlin ausgewanderten Schallmooser Stadteilredakteurin.

Sie gestaltet ihre „Broken Christmas“ – Weihnachtssendung mit Musik und Gedichten und Geschichten von Joachim Ringelnatz, Blaise Cendrars, Erich Kästner und Georg Trakl.

Redaktion: Evelin Jagszas-Gilow
Musik:  Weihnachtslieder von: The Pogues / Tom Waits / Otto Lechner / Georg Kreisler

 

 

Christkindlmarkt fürs Klima >

Di 17.04.2018 20:00

Themen:

* PELZ: Wie unterscheide  ich Kunstpelz von Echtpelz?

* Berührende Texte,    gelesen von Astrid

*Klimafreundliche Rezepte für das Weihnachtsessen

* Kann man durch pflanzliche Ernährung wirklich CO2 sparen und dadurch das Klima schützen?

* Buch und Geschenktipps

* Geschichten

Infos: vgt.at

           vegan.at

https://vgt.at/actionalert/tiertransporte/petition.php

https://vgt.at/actionalert/tierqualvertuschung/index.php

https://vgt.at/projekte/pelz/index.php

https://www.vegan.at/

https://www.vegan.at/weihnachtsmenu

 

Faktencheck Ernährung >

Di 17.04.2018 20:00

Thema: Faktencheck unserer  Ernährung

Inhalt:

Augen auf, beim Milcheinkauf

Augen auf beim Schweinefleisch Einkauf

Klimafreundliche Rezepte

Infos: vgt.at

           vegan.at

https://vgt.at/service/vegetarismus/rezepte/einrezept.php?id=2162&lang=ge&sprache=

https://vgt.at/actionalert/tiertransporte/petition.php

https://vgt.at/actionalert/tierqualvertuschung/index.php


Kälbertransporte von Österreich ins Ausland >

Di 17.04.2018 20:00

Themen: KÄLBERTRANSPORTE VON ÖSTERREICH INS AUSLAND

– Warum werden Kälber exportiert?

-Wie geht es den Tieren während des Transports?

-Wo steht die Verantwortung der Behörden, der Landwirte?

Und viel andere interessante Fragen

– MILCH IM UMWELTCHECK

WARUM MACHT MILCH MUNTERE MÄNNER MÜDE?

GAST : Astrid, ( Mitarbeiterin VGT Tirol)

AM TELEFON : Ann-Kathrin Freude ( Kampagnenleiterin VGT Vorarlberg)

Infos: vgt.at

           vegan.at

 

fm vogel „esperanza gomma“ 16.8.2018 >

Do 16.08.2018 17:00

Wir hören heute außschließlich in das Album ESPERANZA (gomma/2011/monaco/bavaria).

 

Nr. 283 The Rocking 50s….. Jim Beck Studio 2. >

Sa 08.09.2018 13:00

Texas Recordingstudio´s Folge 2.

Jim Beck Studio

Erstaustrahlung:   Samstag 08.09.2018   13:00 Uhr   Radiofabrik Salzburg.

2. Ausstrahlung:    Montag 10.09.2018     15:00 Uhr   Radiofabrik Salzburg.

 

Nr. 284 The Rocking 50s… Clifford Herring`s Studio >

Sa 15.09.2018 13:00

WERE THE RIO THE ROSA FLOWS

Texas Recording Studios Folge 3

Clifford Herring`s  Studio   West Seventh Street Fort Worth Texas

Hillbilly – Rockabilly Music 1951-58

Erstausstrahlung:  Samstag 15.09.2018  13:00 Uhr.   Radiofabrik Salzburg

2. Ausstrahlung:     Montag  17.09.2018   15:00 Uhr.  Radiofabrik Salzburg.

 

Nr. 285 The Rocking 50s…. Sellers Recording Studio >

Sa 22.09.2018 00:00

DALLAS TEXAS

Texas Recording Studios Folge 4.

Sellers Recording Studio Dallas TX.   Jack Sellers Studios

Hillbilly-Rockabilly Music 1952-59

Erstaustrahlung:  Samstag  22.09.2018  13:00 Uhr.  Radiofabrik Salzburg.

2. Ausstrahlung:   Montag  24.09.2018  15:00 Uhr.  Radio Fabrik Salzburg.

 


Nr. 286….. The Rocking 50s Texas Recording Studios Folge 5. >

Sa 29.09.2018 13:00

Texas Recording Studios Folge 5.

Danny Wolfe  Stephenville Texas

Erstausstrahlung:   Samstag 29.09.2018  13:00 Uhr  Radiofabrik.

2. Ausstrahlung:     Montag 31.09.2018  15:00 Uhr Radiofabrik

 

Nr. 287 The Rocking 50s…. Motel Trail 80 >

Sa 06.10.2018 13:00

Texas Recording Studios 1950´s   Folge 6.

Motel Trail 80 in Mineola TX.  Produced by Jack Rhodes.

Erstausstrahlung:   Samstag  06.10.2018  13:00 Uhr.  Radiofabrik Salzburg.

2. Ausstrahlung:     Montag   08.10.2018   15:00 Uhr.  Radiofabrik Salzburg.

 

Nr. 288 The Rocking 50s…. Gold Star Studio >

Sa 13.10.2018 13:00

Texas Recording Studios  Folge 7.

Goldstar Studio Brockstreet Houston Texas Bill Quinn.

Hillbilly – Rockabilly 1949-1958

Erstausstrahlung:  Samstag 13.10.2018  13:00 Uhr  Radiofabrik Salzburg.

2. Ausstrahlung:    Montag 15.10.2018     15:00 Uhr  Radiofabrik Salzburg.

 

Nr. 289 The Rocking 50s….. ACA Recording Studio >

Sa 20.10.2018 13:00

Texas Recording Studios 1950´s  Folge 8. (letzte Folge)

ACA Recording Studio of Bill Holford in Houston Texas.

Erstausstrahlung:   Samstag 20.10.2018  13:00 Uhr  Radiofabrik Salzburg.

2. Ausstrahlung:      Montag 22.10.2018   15:00 Uhr  Radiofabrik Salzburg.

 

 

Nr.290 The Rocking 50s….Stop Look And Listen >

Sa 10.11.2018 13:00

Rare Rockabilly and R&B Records 1940-50´s

Erst Ausstrahlung:  Samstag  10.11.2018  13:00 Uhr   Radiofabrik Salzburg

2. Ausstrahlung:      Montag   12.11.2018   15:00 Uhr   Radiofabrik Salzburg

3. Ausstrahlung:      Samstag   19.09.2020 16:00 Uhr  Radio Helsinki Graz


Nr. 291 The Rocking 50s….. Jingle Bells Rock >

Sa 22.12.2018 13:00

Erstausstrahlung:  Samstag 22.12.2018  13:00 Uhr Radiofabrik Salzburg.

2. Ausstrahlung:     Montag  24.12.2018   15:00 Uhr Radiofabrik Salzburg.

 

Nr. 292 The Rocking 50s……Sugar Foot Rag >

Sa 29.12.2018 13:00

Rockabilly aus den Fünziger Jahren

Erstausstrahlung:  Samstag  29.12.2018  13:00 Uhr  Radiofabrik Salzburg.

2. Ausstrahlung:     Montag  31.12.2018   15:00 Uhr  Radiofabrik Salzburg.

3. Ausstrahlung:    Samstag  27.06.2020  16:00 Uhr  Radio Helsinki Graz.

 

Brüder und Schwestern musikalisch >

Do 28.03.2019 20:00

Liebe Brüder und Schwestern

Das Thema heute sind Brüder und Schwestern.

Auch die gibt’s in (mindestens) drei Varianten:

Ganz eng  verwandte, eher abstrakt im Glauben Verwandte und ganz, ganz weitverwandte, deren gemeinsame Ahnfrau vielleicht Lucy aus dem fernen aber durchaus zu Fuß erreichbarem Südafrika, oder nach Ansicht der Kreationisten vor ca. 6000 Jahren eine gewisse Eva gewesen ist.

Spannend ist Variante zwei, will sich Gläubige mehrerer Weltreligionen untereinander als Geschwister bezeichnen, aber im extremen Fall die genetisch wirklichen Geschwister nicht als solche bezeichnen würden, wenn sie einem anderem Glauben angehörten. Schon ein komischer Haufen, diese MenschheitJ

Wie auch immer, in der heutigen Sendung fast nur angenehmes über Geschwister. Aus der Reihe schlägt da nur die von den Rolling Stones stammende und von Joachim Kühn interpretierte Nummer  „ Sister Morphine“ Eine Schwester, die mörderisch ist, aber auch tröstend, wenn sie den Schmerz tödlich Kranker mit sich nimmt…

Sonst ist da noch Duke Ellington zu hören, Horace Silver, Maceo Parker, Roy Nathanson, Linda Sharrock und Gil Scott Heron.

Also wieder einmal eine seeehr bunte Mischung aus dem Jazz-Gen-Pool, so bunt wie Geschwister sein können….

 

Salut

Arnold

 

Jingle_Sendung Pflegestützpunkt_intro >

Fr 17.05.2019 11:00

Sendereihe: Pflegestützpunkt. Wie wir pflegen und pflegen wollen

Sendungsankündigungen: https://helsinki.at/program/shows/pflegestutzpunkt-20

Projektüberblick mit allen Terminen: https://helsinki.at/news/pflegestuetzpunkt-2.0

 

Jingle_Sendung Pflegestützpunkt_outro >

Fr 17.05.2019 11:00

Sprecherin: Sabine Krois

Sendereihe: Pflegestützpunkt. Wie wir pflegen und pflegen wollen

Sendungsankündigungen: https://helsinki.at/program/shows/pflegestutzpunkt-20

Projektüberblick mit allen Terminen: https://helsinki.at/news/pflegestuetzpunkt-2.0


jumping dogs club – sendung 15.06.2019 >

Sa 15.06.2019 09:00

Alle Infos dazu unter:

www.jumping-dogs-club.club

 

jumping dogs club – sendung 22.06.2019 >

Sa 22.06.2019 09:00

Alle Infos dazu unter:

www.jumping-dogs-club.club

 

jumping dogs club – sendung 06.07.2019 >

Sa 06.07.2019 09:00

Alle Infos dazu unter:

www.jumping-dogs-club.club

 

jumping dogs club – sendung 13.07.2019 >

Sa 13.07.2019 09:00

Alle Infos dazu unter:

www.jumping-dogs-club.club

 

jumping dogs club – sendung 10.08.2019 >

Sa 10.08.2019 09:00

Alle Infos dazu unter:

www.jumping-dogs-club.club


jumping dogs club – sendung 14.09.2019 >

Sa 14.09.2019 09:00

Alle Infos dazu unter:

www.jumping-dogs-club.club

 

AlpenZoo (Freirad-Satire-Special 5) >

Do 05.12.2019 19:00

Zur Weihnachtszeit gibt sich Mit System nochmal die Ehre und beschenkt seine zwei HörerInnen mit einer Exklusivreportage über die Tiroler Tiere im tiroler Zoo, besinnlichen Klängen von Kchuttnbruntza feat. Sepp Schluiferer fern von Europa und einem auditiven Malkurs.

 

VAR.GES – Tobias Humer im Gespräch >

Mi 18.12.2019 18:00

Geschlechtsmerkmale sind individuell verschieden

varges.at

Tobias Humer von VIMÖ (Verein intergeschlechtlicher Menschen Österreich) über das Thema INTER und die Beratungsstelle VAR.GES.
Das Gespräch führte Leo Söldner von Radio Grille im Dezember 2019.

 

 

 

Yesterday and Today # 1033 >

Mi 18.12.2019 20:00

Christmas-Time

Es ist seit Anbeginn der Sendung Tradition bei Yesterday & Today, am Mittwoch vor dem 24.12. eine stimmungsvolle Weihnachtssendung on Air zu schicken. Es gibt – eh klar – weihnachtliche Songs: Hauptsächlich Klassiker und selbstverständlich an der Kitsch-Schmerzgrenze – für euch zum Mitschweben. 😉

Viel Spaß und Happy X-Mas wünschen euch Claudia & Gypsy

 

#4 Hot Topics! >

Mi 01.01.2020 16:30

Aufwachsen mit Sexting, Grooming und online Pornografie

Für diese Folge haben Wolfgang und Rosa die Expertin Elke Prochaska zum Gespräch eingeladen. Elke Prochazka ist Klinische und Gesundheitspsychologin.

Durch ihre Tätigkeit bei 147 Rat auf Draht und Saferinternet.at hat sie jahrelange Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in den Bereichen Sexualität und Medien. Diese Erfahrung vereint sie als Projektleiterin von SeXtalks 2.0 und #ME.

Wir sprechen mit ihr über Themen rund um Körper, Sexualität und Aufwachsen mit digitalen Medien und wie Eltern trotz aller Risiken positiv bleiben, wie sie ihren Kids schon von klein auf ein gutes Rüstzeug mitgeben können.

Was ist Sexting, was ist Cybergrooming? Wie kommt es zu Cybergrooming? Was sind die Zahlen zu Sexueller Belästigung und Gewalt bei Jugendlichen in Österreich? In welchen Settings bekommen Kinder und Jugendliche absichtlich oder ungewollt Nacktbilder bwz. Pornos im Netz zu sehen? Was sind Reiz und Risiko von Sexting oder online Pornografie? Wie gehe ich als Erwachsene damit um, wenn ich mitbekomme mein Kind ist Opfer von Grooming oder hat sich einen Porno angeschaut? Was wären eine altersgemäße Themen zu Körper, Sexualität, Lust und Grenzen, für mein Kind im Kindergarten, in der Volkschule oder für Jugendliche? Welches Wissen und welche Haltung kann ich Kindern und Jugendliche mitgeben, damit sie Gefahren einschätzen und Risiken vermeiden, aber auch ein positives Gefühl zu sich selbst und ihren Begehren haben.

+++ Empfehlungen und Links +++

Katharina von der Gathen / Anke Kuhl: Klär mich auf
101 echte Kinderfragen rund um ein aufregendes Thema. Klett Kinderbuch 2014 (Ca ab 6 Jahren, je nach Thema)

Katharina von der Gathen / Anke Kuhl: Klär mich weiter auf. Noch mehr echte Kinderfragen zu einem aufregenden Thema. Klett Kinderbuch 2018 (Ca ab 8 Jahren, je nach Thema)

Katharina von der Gathen / Anke Kuhl: Das Liebesleben der Tiere. Klett Kinderbuch 2017 (Ca. ab 7 Jahren, je nach Thema)

gefühls*echt blog Toll er Blog einer Sexualpädagogin mit vielen Buchtipps nach Alter sortiert.

sheeplive.eu
Videos für Kinder u.a. zu Themen Nacktbilder

SeXtalks 2.0 Infos und Tipps für Jugendliche zu Sex und Medien

Wann darf ich Nacktbilder senden? Video für Jugendliche von Rat auf Draht

147 Rat auf Draht
Kinder und Jugend Notruf, Website und Insta-Kanal auch mit vielen Infos und Tipps rund um Medien und Sexualität

Mehr Infos zu unserem Gast und Möglichkeit für Beratung:
Elke Prochazka

Playlist:

* Teil der Jingel & Zwischenmelodie: Kevin MacLeod – Barroom Ballet. Released into the public domain (CC0)

1) He Can Jog – We All Have Hot Chocolate Tummies and Frozen Faces (We All Have Hot Chocolate Tummies and Frozen Faces EP, CC0 1.0 Universal License) Download

2) Malaventura – Let’s the kids play (#malaventura04 2015; CC0, Public Domain Mark 1.0) Download


Aufhören – Literatur zum Wochenausklang 94 >

Mi 15.01.2020 19:00

Folge 3 von 12 mit Literatur von Leonora Leitl. Wiederum eine Fortsetzung aus „Held Hermann – Als ich Hitler im Garten vergrub“, erschienen bei Tyrolia 2020. – Dazu die Autorin in einem Nachwort: „…Als ich ein Kind war, erzählte mir mein Opa sehr viel über seine Kindheit. Ich liebte diese Geschichten vom Herumklettern im Kirchturm und seiner Kindheit im Krieg über alles. Das waren wilde Erzählungen, die nach Freiheit und Abenteuer rochen, die mir unglaublich und haarsträubend vorkamen, obwohl sie der Wahrheit entsprachen. …“

Sendungsgestaltung und Aufnahme: Gunther A. Grasböck

Studiobearbeitung und Schnitt: Mag.a Marita Koppensteiner

Musikübergänge vom Sendungsgestalter auf Piano Petrof sowie Epiano eingespielt. Eigenkreationen.

Opener gesprochen von Keana Grasböck

 

Faschingsparty >

Fr 07.02.2020 21:00

Unsere 1. Live-Sendung ist die Faschingsparty im Studio

 

Yesterday and Today # 989 >

Do 13.02.2020 20:00

Valentine Special

Claudia & Gypsy feiern die Liebe: Pünktlich zum Valentinstag schauen wir, wer mehr musikalisches Schmalz produzieren wird, um eure Radiogeräte ordentlich zu ölen.  😉

 

Radio Rockhouse – die Märzausgabe 27.03.2020. Interviews mit Lola Marsh und Anita Biebl , Musik & Infos >

Fr 27.03.2020 18:00

Radio Rockhouse – die Märzausgabe 27.03.2020. Interviews mit Lola Marsh und Anita Biebl , Musik & Infos

 

Indie Pop Presents: Mëther and Zacker – First Show >

Sa 28.03.2020 21:00

Mëther & Zacker are a Spanish dj duo who have spent the last few years putting their soundtrack to the Barcelonian dancefloors,
with their eclectic and cheeky sessions.

They were residets dj’s from 2008 to 2017 at ‚La [2] de Nitsa‚ (Barcelona, Spain),
the club taking place at one of the most respected venues in town’s nightlife: Sala Apolo.

During this period, they were also featuring in the line-up of festivals like PRIMAVERA SOUND, PRIMAVERA CLUB and VIDA FESTIVAL, amongst others.

Aside, they’ve played in private events for brands like DIESEL, HUGO BOSS, AMERICAN APPAREL, VANS, LEE JEANS, MANGO, OYSHO, etc.

enjoy Mëther and Zacker exclusive mix for:  RADIO HELSINKI´s  Indie Pop

 

 

powered by:

recinpause.blogspot.com

www.youtube.com/recinpause


Der Aether 12.04.20 >

So 12.04.2020 11:00

Pearl Jam, Morrissey, Circa Waves, The Dirty Knobs, Ariel Sharratt&Mathias Kom, Tamikrest, Ozzy Osbourne, Eminem, Body Count, Pokey LaFarge, Kevin Krauter, The Strokes, Georg Danzer

 

Radio Rockhouse – die Aprilausgabe 24.04.2020, Musik & Infos >

Fr 24.04.2020 18:00

Radio Rockhouse – die Aprilausgabe 24.04.2020, Musik & Infos

 

Indie Pop Presents: Mëther and Zacker – Second Show >

Sa 25.04.2020 21:00

Mëther & Zacker are a Spanish dj duo who have spent the last few years putting their soundtrack to the Barcelonian dancefloors,
with their eclectic and cheeky sessions.

They were residets dj’s from 2008 to 2017 at ‚La [2] de Nitsa‘ (Barcelona, Spain),
the club taking place at one of the most respected venues in town’s nightlife: Sala Apolo.

During this period, they were also featuring in the line-up of festivals like PRIMAVERA SOUND, PRIMAVERA CLUB and VIDA FESTIVAL, amongst others.

Aside, they’ve played in private events for brands like DIESEL, HUGO BOSS, AMERICAN APPAREL, VANS, LEE JEANS, MANGO, OYSHO, etc.

 

enjoy Mëther and Zacker exclusive mix for:  RADIO HELSINKI´s  Indie Pop

 

powered by:

recinpause.blogspot.com

www.youtube.com/recinpause

https://www.facebook.com/metherzacker/

 

Der Aether 26.04.20 >

So 26.04.2020 11:00

catastrophe&cure, baxter dury, spinning coin, cable ties, sorry, james righton, best cost, nduduzo makathini, bobby conn, the no ones, waxahatchee, huey lewis and the news, dua lipa,

 

Dream On No. 18 – The Favourites Pt. II >

So 26.04.2020 22:00

Pt. II meiner Lieblingsalben.

Coronatechnisch Zuhause aufgezeichnet und mit Audacity geschnitten.

Playlist:

Casper ft. Portugal The Man. – Lass Sie Gehn (Lang Lebe Der Tod)

Ansa Sauermann – Tanzt (Weiße Liebe)

Mono & Nikitaman – Nie So Sein Wie Alle Anderen (Guten Morgen Es Brennt)

AnnenMayKantereit – Oft Gefragt (Alles Nix Konkretes)

Wanda – Ein Komischer Traum (Ciao!)

Alex Clare – Too Close (The Lateness Of The Hour)

Muse – MK Ultra (The Resistance)

Green Day – The Grouch (Nimrod)

Chakuza – Kopf Unter Wasser (Magnolia)

Annett Louisan – Vielleicht (Unausgesprochen)

Wir Sind Helden – Die Konkurenz (Soundso)

Owl City – Fireflies (Ocean Eyes)

ZAZ – Je Veux (zum 1. Geburtstag von Dream On –> Aus der „Playlist der ungespielten Lieder“)

Skero – Künstler (Memoiren Eines Riesen)

Prinz Pi – Haus Im Wald (Nichts War Umsonst)

Element Of Crime – Finger Weg VonMeiner Paranoia (Mittelpunkt Der Welt)

Linkin Park – Hands Held High (Minutes To Midnight)

Tarja – 500 Letters (Coulours In The Dark)

Example – Stay Awake (Playing In The Shadows)

Kraftklub – Zu Jung (Mit K)

Glasperlenspiel – X (Tag X)

Zucchero – Senza Una Donna (Zucchero & Co)

Gentleman – It No Pretty (Diversity)

Lady GaGa – So Happy I Could Die (The Fame Monster)

Lindsey Stirling – Crystallize (Lindsey Stirling)

Caro Emerald – A Night Like This (Deleted Scenes From The Cutting Room Floor)

Laura Pausini – Primavera In Anticipo (Aus der „Playlist der ungespielten Lieder)


Back to >

Do 07.05.2020 20:00

Donnerstag wieder live aus dem Studio. Wie wird das wohl werden mit Fußwaschungen, Kopfwäschen und Mundspülungen?

Jedenfalls könnten die Vorkehrungen nicht konsequenter sein, damit die Infektionsmöglichkeit über den Äther vermieden sei.

Und ich nehme an, dass auch wir nicht anheimkommen werden, die Mikrophone mit Frischhaltefolie  vor infektiösen Sagern zu beschützen. Auch wenn das dem Mikrofon jetzt nicht angenehm sein sollte, bin ich erleichtert, dass  nicht der Redakteur*in selbst in Frischhaltefolie verpackt wird. Das würde bei mir voraussichtlich auch nicht zu mehr Frische führen.

In dieser Sendung lasse ich wieder tief in mein Innerstes blicken. Dorthin, wo die Roots im Humus der Musikgeschichte und der eigenen Geschichte incl. Sozialem Umfeld die Basis für die Pflanze darüber legen.

Pop, Rock, Klassik, Souliges und der Godfather of Jazz spielen nicht selbst, sondern werden in dieser Sendung immer  improvisatorisch „ erzählt“

Vertreten sind hier als Arbeitsmaterial Titel von Pink Floyd, Led Zeppelin, Johann Sebastian Bach, Billie Holiday und John Coltrane.

Und dargebracht wird deren Musik von Musikern, die Ihr hoffentlich nicht so gut kennt; das macht die Sache spannender.

Die Interpreten sind: Rodrigo y Gabriela, Archie Shepp mit Wahnsinns-Line-up, Eduard Ferlet, das Trio Foltz/ Huby/ Solal sowie Leon Thomas/ Gary Bartz.

Hier also Musik derer, die ich auf eine einsame Insel oder in noch konsequenten Lockdown mitnehmen würde…

 

Der Aether 10.05.20 >

So 10.05.2020 11:00

Ren Harvieu, Larkin Poe, Laura Marling, Car Seat Headrest, Strandhase, Moaning, Lula Wiles, Norah Jones, Sparks, Einstürzende Neubauten, Eob, Other Lives

 

Mag. Thomas Fröhlich stellt sein neues Projekt vor. >

Mi 20.05.2020 02:00

BERATUNG MIT PINK VOICE:

 

Was ist Sozialberatung?

Die Sozialberatung hat die „Hilfe zur Selbsthilfe“ (Empowerment) zum Ziel. Dazu ist es mir wichtig, dass die Ratsuchenden auch eine eigene Motivation zur Regelung ihrer Anliegen mitbringen. Wenn es dabei Schwierigkeiten gibt, beispielsweise bei Ängsten vor Ämter- oder Behördengängen, können diese Probleme bei der Sozialberatung angesprochen und Lösungsmöglichkeiten entwickelt werden. Oftmals müssen zunächst im ersten Gespräch die jeweiligen Fragestellungen der Ratsuchenden sortiert und nach Wichtigkeit geordnet werden, um dann Schritt für Schritt Lösungen für die anstehenden Probleme zu finden. Da den professionellen Bemühungen in der Sozialberatung aber auch Grenzen gesetzt sein können, gehören die intensive Zusammenarbeit mit anderen ExpertInnen (z.B. Schuldnerberatung etc.) und gegebenenfalls die Weitervermittlung der Klient*innen dorthin zum ständigen Bestandteil meiner Arbeit.

– Die systemische Sozialberatung ist die professionelle Beratung und Betreuung von Menschen in Problem- und Entscheidungssituationen. Sie ist ein aktives Instrument, um bei belastenden oder schwer zu bewältigenden Situationen eine Erleichterung, eine Veränderung oder eine Regelung herbeizuführen.
– Die Sozialberatung unterstützt und begleitet einerseits Einzelpersonen, Paare, Familien, Teams oder auch Gruppen beim Erarbeiten von Lösungen zur Erreichung von positiven Veränderungen und betreut sowie begleitet andererseits diese Personengruppen in Entscheidungs- und Problemsituationen.
– Die Sozialberatung und Betreuung beruht auf Freiwilligkeit, Verschwiegenheit und gegenseitige Wertschätzung. Ich will dabei helfen, neue Orientierungen und Lösungswege zu finden, um persönliche Schwierigkeiten eigenverantwortlich zu lösen. Zudem achte ich auf die jeweiligen Selbsthilfepotentiale und versuchen familiäre Ressourcen zu mobilisieren.

Beratung & Information sowie Begleitung & Betreuung zu folgenden Schwerpunkten kann in „beratung mit pink voice“ angeboten werden:
• allgemeine Sozialberatung
• Gesundheit & Sexualität
• „SchwuB“ (SchwulenBeratung) sowie sexuelle Orientierungen
• Väterberatung / Erziehungs-Coaching
• Männeridentität und Rollenverständnis
• Paar- und (Regenbogen)Familienberatung
• Krisen und Konflikte
• Trennung und Scheidung (auch bei gleichgeschlechtlichen Ehen bzw. eingetragene Partnerschaft)
• Alter, Krankheit, Sterben und Tod (palliative Sozial- und Hospizarbeit)
• diverse Gruppenangebote

Grundsätze meiner Sozialberatung – die Sozialberatung ist:
• individuell
• unterliegt der Verschwiegenheit
• überparteilich und konfessionslos
• auf Wunsch anonym
• in einem vertraulichen Gespräch suche ich gemeinsam mit Ihnen nach einer Lösung bzw. zufriedenstellende Regelung für Ihre Situation
• wenn Sie möchten, bin ich Ihr Lotse durch den Behördendschungel
• meine Beratung ist unabhängig von ethnischer Herkunft, Nationalität, Religion, Weltanschauung, sexueller Orientierung oder Geschlecht

Meine Ausbildung:
Sozialwissenschaftler / Dipom-Sozialarbeiter / Mediator / psychosozialer Berater

Eine besondere Form der Beratung – dieGesundheitsberatung:

Die ideologische Breite des Gesundheitsbegriffes geht von „einer dynamischen Lebenserfahrung eines Menschen“ über „das der Mensch eine strukturelle und funktionelle Einheit bildet“ bis hin zu einem „Zustand und Prozess des Wachsens zu einer integrierten und ganzen Persönlichkeit“. Diese Sichtweisen liegt die seit 1948 umfassende Definition der Gesundheit der WHO zugrunde:
„Gesundheit ist ein Zustand vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens und nicht nur die Abwesenheit von Krankheiten. Die Menschen sollen ihre physischen, geistigen und emotionalen Fähigkeiten voll zum Einsatz bringen können, ihr Gesundheitspotential entwickeln und ausnutzen, um ein gesellschaftlich und wirtschaftlich erfülltes Leben zu führen.“
Dietrich Rössler ergänzt: „Gesundheit ist nicht die Abwesenheit von somatischen oder psychischen Störungen, sondern die Fähigkeit, mit ihnen zu leben.“
Daher stellt die GesundheitsberatungSOZAG die Beratung für Gesundheit & Lebensstilberatung in den Mittelpunkt. Sie ist grundsätzlich eine beratende und keine diagnostische Tätigkeit. Sie übernimmt eine wichtige Brückenfunktion zwischen Ratsuchenden und Fachleuten und greift dort ein, wo das Wohlbefinden beeinträchtigt ist.
Gesundheitsberatung bedeutet für mich:
• Unterstützung bei der Entfaltung des persönlichen Lebensstils
• Beruf, Familie und eine gesunde Freizeitgestaltung zu vereinbaren (Ganzheitlichkeit)
• neue Lern- und Verhaltensweisen (Lebensstilberatung) zu fördern
• Aufklärungs- und Bildungsarbeit zu diversen Gesundheitsthemen (z.B. HIV/Aids, Burn Out, MultiplikatorInnenarbeit …)
• Prävention (Seminare, Workshop, Männer:Gesundheits:Themen …)

Die psychosoziale Gesundheitsberatung basiert grundsätzlich – neben der ärztlichen Beratung – auf der psychotherapeutischen, psychologischen & sozialtherapeutischen Beratung.
Ansprechperson: – Mag. Thomas Fröhlich, MA (SMS an 0699 / 177 22 545) oder
– „beratung@pinkvoice.studio“ oder
– live jeden 3. Mittwoch in RO

REFELKTIEREN DER MOMENTANEN LEBENS- / LIEBESSITUATION:

– Inwieweit wirkt sich die Schließung der Szenenlokale auf die individuelle Lebenssituation aus?
– Die „Szene“ wird ja oft verdammt -jetzt, wo sie faktisch nicht da / nicht aktiv ist, wird ihre Bedeutung nun doch anders wahrgenommen oder diese sogar vermisst?
– Hat sich durch den „shut down“ die schwule/lesbische/transgender Lebensweise nachhaltig verändert?
– Hat wer diese zum Teil doch strenge Verhaltensregeln als unzumutbar erlebt?
– HIV-positive Menschen haben ein geschwächtes Immunsystem und gelten diesbezüglich als Risikogruppe für „Covid19“ – kommt diese erneute Aufmerksamkeit im medizinischen Krisenfall gut an oder „stört“ das Wort „Risikogruppe“, das wir ja seit den 80-iger Jahren wegbekommen wollten (es geht bei HIV/AIDS um Risikoverhalten und nicht um Risikogruppe).
. et

 

Der Aether_24.05.20 >

So 24.05.2020 11:00

Adult, Shabazz Palaces, American Aquarium, Joan as Police Woman, Lucinda Williams, Perfume Genius, James Elkington, Nnamdi, My Ugly Clementine, Purity Ring, Mark Lanegan, Yves Tumor

 

Radio Rockhouse – die Maiausgabe 2020. Interviews mit Coperniquo, Please Madame, Blank Manuskrip , Musik & Infos >

Fr 29.05.2020 18:00

Radio Rockhouse – die Maiausgabe 2020. Interviews mit Coperniquo, Please Madame, Blank Manuskrip , Musik & Infos


Der Aether 14.06.20 >

So 14.06.2020 11:00

The 1975, Gordi, Thao&the Get Down Stay Down, Ursula Strauss u. Ernst Molden, Melenas, Fiona Apple, Nadine Shah, Hanni El Khatib, Danzig, Badly Drown Boy, Saint Alto, Muzz

 

Pink Voice – mit Mag. Thomas Fröhlich und Gregory Don Blackley [live] >

Mi 17.06.2020 02:00

Heute sprechen wir über die Lockerungen bezüglich der Maskenpflicht in Österreich und über Urlaubspläne in dieser schwierigen Covid-19-Zeit, ob man Reisen ins Ausland verschiebt oder in Österreich bleibt und ob sich diesbezüglich die „Szene“ verändert hat.

Natürlich sprechen wir auch über die Beratung von Mag. Thomas Fröhlich.

Schreiben könnt ihr uns unter:

beratung@pinkvoice.studio

Natürlich immer anonym!

 

Radio Rockhouse – die Juniausgabe 2020. Interviews mit Moby Stick und Irena Birsic, Musik & Infos >

Fr 26.06.2020 18:00

Radio Rockhouse – die Juniausgabe 2020. Interviews mit Moby Stick und Irena Birsic, Musik & Infos

 

Der Aether 28.06.20 >

So 28.06.2020 11:00

mt.joy, ohmme, jerry paper, vonheim, hinds, deerhoof, westerman, noga erez, the jayhawks, subculture, gary olson, l.a.salami

 

Dream On No. 22 – #songchallenge >

So 28.06.2020 22:00

Eine Playlist anhand einer Songchallenge auf Facebook. Ein song zum jeweiligen Thema (in Klammer)

Amy MacDonald – The Green And The Blue (Farbe im Titel)

Green Day – 21 Guns (Zahl im Titel)

Fiva – Einen Sommer Lang Nur Tanzen (Sommer)

Glasperlenspiel – Geiles Leben (Jemand den man lieber vergessen möchte)

Mando Diao – Song For Aberdeen (Muss laut gehört werden)

Dexy’s Midnight Runners – Come On Eileen (Tanzen)

Nickelback – Rockstar (Fahren)

Ansa Sauermann – Treptower Park (Alkohol)

Tim McMorris – Life Is Beautiful (Ein Song der glücklich macht)

System Of A Down – Lonely Day (Ein Song der traurig macht)

Owl City – Fireflies (Ein Song den man nicht oft genug hören kann)

Mario Lang – Welthit (Ein Song aus der Jugend)

ABBa – Chiquitita (70er)

James Cottriall – The One For Me (Ein Song für die Hochzeit)

AnnenMayKantereit & Die Höchste Eisenbahn – Farbfilm (Ein Cover —> Nina Hagen)

Eagles – Hotel California (Klassiker)

James Morisson ft. Nelly Furtado – Brokan Strings (Favourite Karaoke Duett)

Alanis Morisette – Ironic (Geburtsjahr)

Wilfried – Ikarus (Zum Nachdenken übers Leben)

Prinz Pi – Nichts War Umsonst (Ein Song mit vielen Bedeutungen)

Alan Walker – Lily (Name im Titel)

James Cottriall – New Life („A Song that moves you forward)


Ein Schiff wird kommen I “Podpiši zdaj!” >

Di 30.06.2020 14:15

Ein Schiff legt in Maria Wörth an. Es kommt mit Musik, Bannern und Transparenten aus Velden. Am Seeufer, das in Maria Wörth zumindest bei der Schiffsanlegestelle noch nicht gänzlich zugebaut ist, wird die Crew von Unterstützer_innen und Journalist_innen erwartet. Auf einem Plakat steht „Unterschreib jetzt!“ Ursprünglich im April geplant, findet die Eintragungswoche für das Kärntner Seenvolksbegehren vom 7. bis 13. Juli statt. Eine Reportage.

Ladja se približuje Otoku. Z glasbo, transparenti in kakimi 30 ljudi na krovu je tja priplula od Vrbe. Na obali, ki je na Otoku vsaj okoli pristana še ne docela pozidana in ograjena, čakajo posadko podporniki in novinarji. Na transparentih piše „Podpiši zdaj!“. Kajti rok za vročitev podpisov za izvedbo Koroškega refenduma o jezerskih obalah je bil podaljšan. Predhodno predviden za april, je zaradi pandemije novega koronavirusa prestavljen na teden med 7. in 13. julijem. Reportaža z Otoka.

 

Jetzt geht’s in die Ferien >

Fr 03.07.2020 21:00

Jetzt geht’s in die Ferien & für ’ne lange Autofahrt oder den Ferien auf dem Balkon haben wir die richtige Playlist

 

Den europäischen Kapitalismus mit dem Dependenz-Paradigma begreifen >

Mi 08.07.2020 15:00

Interview mit Rudy Weissenbacher (WU Wien)

Interview mit Rudy Weissenbacher (WU Wien) zu seinem neu erschienenen Buch „The Core-Periphery Divide in the European Union: A Dependency Perspective“. Rudy Weissenbacher beleuchtet im Gespräch mit Christina Plank (Uni Wien) die theoretische Entwicklung von Dependenz-Vorstellungen und wie sich damit die gesellschaftliche Dimension wirtschaftlicher Entwicklungen im Kontext Europas und der aktuellen Covid19-Krise verstehen lässt.

 

Der Aether 26.07.20 >

So 26.07.2020 11:00

Gunst, Jarv is, Khruangbin, L.A.Salami, The Residents, DMA’s, Pretenders, Lianne LaHavas, Haim, LA Priest, Liza Anne, Elvis Costello

 

Dream On No. 24 >

So 26.07.2020 22:00

Mal wieder mit einer ganz spontanen Playlist:

Casper – Im Ascheregen

Mono & Nikitaman – Leuchtfeuer

James Cottriall – 1989

Groove Coverage – Angeline

Amy MacDonald – Woman Of The World

Namika – Zirkus

Ansa Sauermann – Al Pacino

Von Wegen Lisbeth – Chérie

Prinz Pi – Die Letzte Ex

Green Day – Graffita

Eminem ft. Ed Sheeran – River

Fun. – Some Nights

The Weeknd – Blinding Lights

Wendja – Zeit Für Menschlichkeit

Fiva – !!! (3 Ausrufezeichen)

Yasmo & Die Klangkantine – Popsong

Prinz Pi – Dumm

James Cottriall – New Life

Familie Lässig – Kirschen (Wenn Der Sommer Kommt)

LEMO – Der Himmel Über Wien

Skero – Wien

Prinz Pi ft. Raf Camora – Unter Brücken Aus Stahl

Casper & Marteria – Absturz

Casper ft. Thees Uhlmann – XOXO

 


Radio Rockhouse 31.07.2020 Interviews mit Manuel Eder & The Sellout, Musik & Infos >

Fr 31.07.2020 18:00

Radio Rockhouse 31.07.2020 Interviews mit Manuel Eder & The Sellout, Musik & Infos

 

Life as a matter of fat >

So 02.08.2020 19:00

21.01.2021 -
 

Dream On No. 25 – Summer & Love >

So 09.08.2020 22:00

Seit langem mal wieder mit einer wundertollen Gästin zum Thema Sommer und Liebe.

Playlist:

Johannes Oerding – An Guten Tagen

James Cottriall – So Nice

Jason Mraz – I’m Yours

Keane – Somewhere Only We Know

Mono & Nikitaman – Parkdeck

Marteria – Welt Der Wunder

S.T.S. – Sunn Überm Meer

S.T.S. – Irgendwann Bleib I Dann Dort

Seiler & Speer – Weust A Mensch Bist

Reamonn – Aeroplane

James Blunt – Carry You Home

Sarah Connor – Bonnie & Clyde

Kodaline – The One

Nickelback – Satelite

Queen  – I Was Born To Love You

James Blunt – You’re Beautiful

Silbermond – Träum Ja Nur

Seiler & Speer – Setz Di Her

Mand Diao – Mr. Moon

James Cottriall – The One For Me

Robin Schulz – Sun Goes Down

Queen – Don’t Stop Me Now

John Lennon – Imagine

 

In dieser Ausgabe der Sendung Pink Voice ist Mag Thomas Fröhlich [ live] zu Gast. >

Mi 19.08.2020 02:00

Jeden dritten Mittwoch im Monat gibt es bei PINK VOICE die Hotline rund um den schwulen Sex sowie Partnerschafts- und Beziehungsfragen und all den anderen kleinen Katastrophen, die das Leben so würzen. Kurzum: alles was zwischen Couch-Liebesgeflüster bis hin zum Partnerschaftsstreit Platz hat – ruft an und erzählt von Eurem Alltagsleben oder Euren Schwierigkeiten.

 

Mag. Thomas Fröhlich, psychosozialer Berater & Mediator, wird für Eure Anliegen & Fragen da sein unter der Devise: „Fröhlich macht´s – wieder gut …!“

Sexualität ist bekanntlich ein Grundbedürfnis des Menschen und ist selbstverständlich mehr als Geschlechtsverkehr, Selbstbefriedigung oder Pornographie. Zärtlichkeit, Nähe & Lust oder der Wunsch nach Zärtlichkeit gehört dazu, damit man(n) glücklich ist. Alle Anfragen, die auch per Email gestellt werden können, werden vertraulich behandelt. Ruft an – es ist möglicherweise der entscheidende Schritt zu einem Perspektivenwechsel. Sexualität ist unsere intimste Körpersprache – komm´ lass uns darüber reden. Kontakt unter: beratung@pinkvoice.studio “

Zusätzliches Thema am Mittwoch:

Am Mittwoch werde ich weiterhin die Coronasituation auf das Sex“verhalten“ von schwulen Männern betrachten sowie – was im Sommer der Zeit des Flirtens auch immer interessant ist – die Eifersucht beleuchten. Wieviel Eifersucht braucht die Liebe, die Beziehung? Wie viel davon ist aushaltbar und ab wann ist Eifersucht auch zerstörerisch? Woran erkennt man Untreue und darf ich meinen Partner kontrollieren?
Also, viele Fragen zu einem unangenehmen Gefühl, das wahrscheinlich keinem von uns fremd ist, und der Versuch gemeinsam mit den PINK VOICE Hörer*innen erhellende Antworten zu finden.

 

Yesterday and Today #1060 >

Mi 19.08.2020 20:00

Und wieder wird das Rad der Zeit ordentlich zurückgedreht: Gypsy & Claudia spielen in ihrer vorletzten Summer-Edition locker-flockige Oldies aus den 60er, 70er und 80er Jahren, die einfach perfekt zum Sommer passen. Am Telefon live dabei: Manfred mit einem sommerlichen Today-Hit. Wir freuen uns auf euch!


Dream On No. 26 – The „not so summer“ Playlist >

So 23.08.2020 22:00

Stimmungstechnisch gerade nicht so im Sommermmodus, was sich auch auf die Playlist ausgewirkt hat.

Ansa Sauermann – Al Pacino

Evanescence – Bring Me To Life

Lindsey Stirling – Crystallize

Ellie Goulding – The Writer

Lana Del Rey – Dark Paradise

James Cottriall – Hurt No More

Casper ft. Thees Uhlmann – XOXO

Prinz Pi – Du Bist

Von Wegen Lisbeth – Milchschaum

Chili & The Whalekillers – French Girl

Familie Lässig – Blumen Im Sand

Casper – Die Vergessenen Pt I & II ( Der Druck Steigt/Blut Sehen)

Tarja – I Feel Immortal

Lindsey Stirling – Shatter Me

Eminem – Legacy

Reamonn – Supergirl

Casper ft. Drangsal – Keine Angst

Von Wegen Lisbeth – Komm Mal Rüber Bitte

Chili & The Whalekillers – Marilyn

Rosenstolz – Ich Geh In Flammen Auf

Evanescence – My Immortal

Casper – Endlich Angekommen

 

Charlie Parker zum 100er >

Do 27.08.2020 20:00

Am 29. August 1920 ist einer der genialsten Jazzmusiker ever zur Welt gekommen, um sein Wesen und auch Unwesen zu treiben, und kaum einen davor bestehenden Stein nicht in 100 kleine zu zerhacken.

Die Rede ist von Charlie Parker der vor seinem Ableben seines so kurzen Lebens sogar im nach ihm benannten „Birdland“ in Big Apple nicht mehr erwünscht war, der Jahrzehnte danach noch immer nicht wirklich die ihm zustehende breite Anerkennung genoss, denn ein immer unzuverlässigerer Junkie, Alkoholiker, Frauenheld war nicht wirklich das Vorbild für eine Generation, die nach WW2 die geschäftlichen Charts in lichte Höhen trieb und die USA als Nabel der Welt propagierte. Das ging natürlich auch damals schon an großen Teilen der schwarzen, substanziell benachteiligen Bevölkerung zum großen Teil spurlos vorüber ( woran sich auch heute noch im Kern nicht wirklich viel verändert hat). Und so wuchs Charlie Parker als Sohn eines Alkoholikers auf, der seine Familie verließ als Charlie gerade mal 11 war und der dafür verantwortlich war das Charlie dann nach Kansas ging, als er 17Jahre alt war. Wenig erbaulicher Anlass dafür war das Ableben von Herrn Parker sen. , der durch das Messer einer Prostituierten sein wenig rühmliches Ende fand. Seit seinem dreizehnten Lebensjahr war Charlie selbst dann im Kontakt mit Drogen und gröbsten Mengen an Alkohol, was neben einem teilweisen psychotischen Geisteszustand auch die Diagnosen Herzinfarkt, Magenkrebs,  Lungenentzündung und Leberzirrhose auf die Todesbestätigung des 35-jährigen brachte.

Und doch sollte er in nur rund zehn Jahren zum größtem musikalischem Genie des Jazz und zu einem der vielleicht drei oder vier wichtigsten Innovatoren des Jazz bis in die Jetztzeit avancieren.

Charlie, der von seiner Mutter ein mit Klebstoff und Klebeband zusammengepicktes Plastiksax bekam, spielte bald in Bands mit. Seine Versuche als Solist arteten aber gerne in Lachnummern unter Mitmusikern aus. Darauf zog er sich beleidigt zurück und begann exzessiv zu üben. Er selbst erzählt, wie er mehrere Jahre lang (!)zwischen 12 und 15 Std lang TÄGLICH geübt hatte.

Was musikalisch passierte, war, dass er den vorherrschenden, bereits musikalisch schwer überholten und kommerziell gewordenen Swing mit seinem Spiel in tausende Teile zuschmetterte.

Ich kann ihm nur nachträglich danken. Wieviel dünner wäre denn die aktuelle Jazzwelt ohne diesen Großmeister.

 

Mikrobiologin Christa erklärt >

Mo 07.09.2020 07:00

Kleine Lebewesen, kleine Wirkung – das wäre ja logisch. Aber ganz so einfach ist es nicht. Christa Schleper, Professorin für Mikrobiologie an der Universität Wien, steigt mit uns in die große Welt der Mikrobiologie ein. Denn, wenn es um Fragen rund um das Klima geht, haben die kleinsten Lebewesen ein ordentliches Stück mitzureden. Wir starten unseren Themenblock Mikrobiologie!

 

Der Stickstoffkreislauf und wieso es nicht cool ist ihn durcheinander zu bringen >

Di 08.09.2020 07:00

Stickstoff ist zwar der mit Abstand größte Anteil in unserer Atmosphäre, aber leider auch kaum für Reaktionen zu gebrauchen. Dabei spielt dieses Element für das Leben eine wichtige Rolle – in Proteinen und der DNA aller Lebewesen, in Nitrat und Ammonium im Pflanzendünger, oder auch im Lachgas, dem unliebsamen Treibhausgas. Überall steckt Stickstoff drinnen.
Aber wer bringt den Kreislauf nun ins rollen? Wir haben Professorin Christa Schleper gefragt. Wilkommen in der Welt der Mikrobiologie!

 

Wenn ein Kreislauf aus dem Kreis läuft >

Mi 09.09.2020 07:00

Stickstoff ist die Mangelware unserer Ökosysteme und der Landwirtschaft. Alle Pflanzen benötigen ihn in verwertbarer Form im Boden um wachsen zu können. Mikroorganismen besorgen seit Jahrmillionen diesen Stickstoffnachschub aus der Luft. Aber ist das für unseren großen Nahrungsmittelproduktionsbedarf genug? Der Mensch mischt sich jedenfalls mit massenhaft Dünger in den Stickstoffkreislauf – wir bringen da ordentlich etwas durcheinander.

Professorin Christa Schleper von der Universität Wien erklärt, was das für die Biodiversität und unser Trinkwasser bedeutet und welche Lösungsansätze es für diese Probleme gibt.


Als Gast live in dieser Sendung ist Marco Schreuder zum Thema Schwule in Österreich und in der Politik und Allgemein und seine Laufbahn >

Mi 09.09.2020 22:00

Marco Schreuder wurde in Putten, in der Provinz Gelderland in den Niederlanden geboren. 1975 wanderten seine Eltern mit ihm und seiner Schwester nach Sankt Wolfgang im Salzkammergut aus. Er besuchte ab 1975 die Volksschule in Rußbach bei St. Wolfgang und ab 1979 die Hauptschule Bad Ischl. 1983 setzte Schreuder seine Ausbildung an den Tourismusschulen Salzkammergut in Bad Ischl fort, 1984 übersiedelte die Familie in diese Stadt. Nach der Matura ging Schreuder 1988 nach Wien, wo er nach einigen Monaten als Kellner ein Studium der Kunstgeschichte an der Universität Wien begann. Ohne Vorerfahrung bewarb sich Schreuder 1991 für ein Regie-Studium am Max-Reinhardt-Seminar wo er bis 1995 studierte. Seine Diplominszenierung „Lederfresse“ von Helmut Krausser wurde zu einem Festival in Moskau eingeladen.

 

In der Folge engagierte sich Schreuder stark in der Schwulen- und Lesben-Szene und schrieb ab 1996 Artikel in lesbisch-schwulen Medien. 1997 war Schreuder Pressesprecher für das Festival „Wien ist andersrum – Verlockungen vom anderen Ufer“, ab 1998 arbeitete er für „T Junction Gegenwartstanz“. Das Projekt wurde jedoch auf Grund fehlender Subventionen 2000 eingestellt. Nach dem Ende des Tanzprojekts wurde Schreuder 2000 Chefredakteur des Schwulenmagazins Bussi, 2001 stieg er als Referent für Menschenrechte und Antidiskriminierung im Grünen Klub im Rathaus ein. Er arbeitete hier mit Maria Vassilakou zusammen.

Politische Laufbahn

Marco Schreuder auf der Schlussveranstaltung der Regenbogenparade am 30. Juni 2007
Nach seiner Tätigkeit als Fachreferent bei den Wiener Grünen wurde Schreuder Sprecher der Grünen Andersrum gewählt. Von 2005 bis 2010 war er Abgeordneter zum Wiener Landtag und Gemeinderat. Er war das erste offen schwul lebende Mitglied und setzt sich vor allem für die Rechte homosexueller und bisexueller Personen sowie Transgender ein und kämpft für die Erhaltung des Jüdischen Friedhofs Währing.

Am 21. Oktober 2011 wurde Schreuder erstmals vom Wiener Landtag und Gemeinderat in den Bundesrat entsandt. Er war ab 2013 Vorsitzender der Grünen Bundesratsfraktion. Nach der Landtags- und Gemeinderatswahl in Wien 2015 wurde Marco Schreuder von der Mitgliederversammlung der Wiener Grünen nicht mehr als Bundesratsmitglied bestätigt und musste den Bundesrat mit 23. November 2015 zugunsten seiner Parteikollegin Ewa Ernst-Dziedzic, die das grüne Bundesratsmandat in Wien übernahm, verlassen.

Nach der Nationalratswahl 2019 und dem dadurch bedingten Wechsel von Ewa Ernst-Dziedzic in den Nationalrat wurde Marco Schreuder vom Wiener Landtag erneut in den Bundesrat entsendet.

 

Wer ist Haber-Bosch? Ein Bohrmaschinen Vertreter? >

Do 10.09.2020 07:00

Die Pflanzen dieser Erde waren seit jeher von Mikroorganismen anhängig, die für sie die wichtige Ressource Stickstoff verfügbar machen. Bis Anfang des 20. Jahrhundertstages die Herren Haber und Bosch auf den Plan getreten sind. Nein, nicht mit Handwerkzeugen, sondern mit einem Verfahren zum Erzeugen für Stickstoffdünger.

Das ist zwar gut für die Landwirtschaft, bringt aber Probleme mit sich. Extrem hoher Energieverbrauch und Überdüngung zum Beispiel. Christa Schleper, Professorin für Mikrobiologie an der Universität Wien, weiß mehr darüber. Zeit, dass wir sie dazu befragen!

 

Funkstube Strictly #14 – ‚Berlin Vol. 2 aus Leos Wohnung‘ >

Sa 12.09.2020 21:00

Die Funkstube – Aus und für Innsbruck.

Diesmal: Strictly ‚Berlin Vol. 2 aus Leos Wohnung‘

Impressionen aus einer wunderbaren Altbau Wohnung in der Osloerstraße

Alle 2 Wochen begibt sich das Funkstube Team auf eine Reise, tief in verschiedenste Musikgenres und die Tiroler Musikszene. Das perfekte Ausgeh-Warmup!


Sendezeiten ab 28.07.2018:

Am 2. Samstag im Monat um 21 Uhr (Strictly…)
Am 4. Samstag im Monat um 21 Uhr (Guestlist)

Eine Sendung von Quirin Müller, Georg Waldmüller, Leo Woelfel

Funkstube – Strictly…

Jede Ausgabe von „Funkstube – Strictly…“, an jedem zweiten Samstag im Monat, begibt sich auf die Spuren eines ganz bestimmten musikalischen Themas. Von Reisen in eine Stadt, oder ein Land bis hin in das Leben eines/einer bestimmten Künstler_in ist alles möglich, ganze ohne Genre-Grenzen.

Funkstube – Guestlist

An jedem vierten Samstag des Monats liegt der Fokus auf der Tiroler Musikszene. In jeder „Funkstube – Guestlist“ Show ist ein/e andere/r Musiker/in, DJ/ane oder Produzent/in zu Gast und erzählt aus seinem/ihrem Schaffen, von seinen/ihren Einflüssen, und vielem mehr. Abgerundet von einem Live-Konzert oder Live DJ-Set.

 

Dream On No. 27 – Top 20 Summer >

So 13.09.2020 22:00

Meine Meistgehörten Songs im Sommer 2020 + ein paar Neuvorstellungen.

No. 1 Spring: James Cottriall – Hurt No More

20: Alle Achtung – Marie

19: Laura Pausini – Primavera In Anticipo (Spring: 04)

18: The Weeknd – Blinding Lights

17: Von Wegen Lisbeth – Chérie

16: Lana Del Rey – Dark Paradise

(Neu 21.8.) Annett Louisan – Bungalow (Bilderbuch Cover)

15: Wendja – Rein Ins Licht

14: Wanda – La Ora Di Morta

13: Prinz Pi – Hellrot

12: Fiva – Abends Ungern Nüchtern

11: Amy MacDonald – Come Home

10: Lady GaGa – Yoü & I

(Neu 14.8.) Evanescence – Use My Voice

09: Lost Frequencies – Are You With Me

08: Sunrise Avenue – Hollywood Hills (Spring: 17)

07: Alan Walker – End Of Time

06: Johannes Oerding – An Guten Tagen

(Aus Gründen) Mono & Nikitaman – Der Aufrechte Gang

05: Owl City – Fireflies (Spring: 06)

04: Evanescence – Bring Me To Life

03: Philipp Dittberner – Lissabon

02: Ansa Sauermann – Al Pacino

01: James Cottriall – New Life

(Neu 27.8.) Amy MacDonald – The Hudson

 

Leguminosen, who dat? >

Mo 14.09.2020 07:00

Leguminosen, die Wunder-Pflanze gegen Stickstoffmangel. Wobei die eigentlichen Helden sind wiedereinmal Mikroorganismen, genauer gesagt die Knöllchenbakterien die zwischen den Wurzeln der Leguminosen leben und den Stickstoff aus der Luft umwandeln und verfügbar machen können.
Mit diesen Pflanzen zukünftig allen Stickstoffdünger einfach einsparen? Das klingt doch eigentlich nach einer hervorragenden Klimaschutzmaßnahme.

Professorin Christa Schleper klärt uns auf über Stickstoffixierung der Leguminosen, sowie Chancen und Risiken von genmanipulierten Super-Stickstoff-Fixierer-Pflanzen.


Hoch leben die Mikroorganismen >

Di 15.09.2020 07:00

Mikroorganismen, die kleinsten Lebewesen der Erde mischen aber in unseren Stoffkreisläufen ordentlich mit. Könnte man sich das dann nicht auch für den Klimaschutz zu nutze machen?
Tatsächlich gibt es Forschung und Bestrebung darin Mikroorganismen einzusetzen um beispielsweise unsere Treibhausgase in der Atmosphäre zu reduzieren.

Genaueres darüber berichtet uns Mikrobiologin und Professorin Christa Schleper von der Universität Wien.

 

Biogas, 100% handgemacht von den Mikroorganismen ihres Vertrauens >

Mi 16.09.2020 07:00

Methan ist als hochwirksames Treibhausgas ja quasi ein Erzfeind für die Klimaschützer. Und ja, wer produziert wohl das meiste Methan? Na die Methanogene natürlich! Wiedereinmal sitzen winzig kleine Mikroorganismen an den großen Hebeln.

 

Was zwar in der Rinderzucht beim Reisanbau oder im Permafrost ein Problem ist, könnten wir uns auch als erneurbare Energieressource zu Nutze machen. Ein Team der Universität Wien, rund um Simon Rittmann, forscht an Möglichkeiten, unseren Energiehunger mit Hilfe von methanogenen Archaeen zu stillen, erzählt uns Professorin Christa Schleper.

 

Gespräch über Gott und die Welt mit Monsignore Josef Marketz >

Sa 19.09.2020 19:00

Mit wem lässt es sich besser über Gott und die Welt plaudern, als dem ranghöchsten katholischen Bodenpersonal in Kärnten? Der Bischof war ein halbes Jahr nach seiner Amtseinführung der Einladung von Mario Rausch ins Studio von radio AGORA 105,5 gefolgt. Entstanden ist eine kurzweilige Sendung über die aktuelle Situation in Kärnten und Europa aus der Sicht des Menschen Josef Marketz. Diese Sendung gehört gehört!

Kdo bi lahko bil primernejši za kramljanje o Bogu in svetu, kot pa najvišji predstavnik katoliške Cerkve na Koroškem? Koroški škof se je odzval vabilu Maria Rauscha v studio radia AGORA 105,5, kjer je nastala kratkočasna oddaja o aktualnem dogajanju na Koroškem in v Evropi, kakor jo vidi človek Josef Marketz. Oddaja, vredna poslušanja!

 

Saal B – das Augustin-Filmjournal / September 2020 >

Mo 21.09.2020 15:00

Saal B – das Augustin-Filmjournal / September 2020,
mit folgenden Themen:

Michael Loebenstein, Leiter des Österreichischen Filmmuseums, zieht ein Resumee über den Kinobetrieb in Corona-Zeiten und stellt das aktuelle Programm des Filmmuseums vor.

Gerfried Stocker, künstlerischer Leiter der Ars Electronica in Linz, über Valie Export, die im Rahmen der Ars mit einer Ehrennica für ihr Gesamtwerk ausgezeichnet wurde. Und das wiederum war im Rahmen einer Werkschau des „Crossing Europe“-Filmfestivals im Moviemento-Kino in Linz zu sehen.

Das „Crossing Europe“-Festival hätte im Frühjahr in Linz stattfinden sollen – musste, wie viele andere, wegen Covid-19 abgesagt werden. Festivalleiterin Christine Dollhofer zieht Resume.

Markus Keuschnig, künstlerischer Leiter des Slash-Filmfestivals, über das Programm der heurigen Veranstaltung.

Nähere Informationen im Saal B-Archiv.

 

Bad Boy CO2 und das Meer >

Di 22.09.2020 07:00

Kohlenstoffdioxid und Wasser ergibt gemeinsam Kohlensäure. Alle Soda-Sprudel-Benutzer*innen wissen das. Mehr CO2 in der Atmosphäre, heißt mehr CO2 löst sich im Meerwasser, heißt die stillen Ozeane werden bald prickelnd sein. Gustav-Logik, eh klar. Zum Glück weiß Alexandra von der 5mcc-Hotline ein bisschen genauer, was das Kohlendioxid im Wasser tatsächlich macht.


Wohnen in Innsbruck – für Menschen am Rand der Gesellschaft unmöglich >

Do 24.09.2020 20:00

17.11.2020 - In Innsbruck explodieren die Wohnungspreise durch Spekulanten und eine verfehlte Wohnungspolitik. Hintergründe und Folgen aus der Sicht der Sozialarbeit der AIDS-Hilfe Tirol.
 

Dream On No. 28 – 1994 >

So 27.09.2020 22:00

Eine Geburtstagssendung für und mit einen guten Freund. daher kommt die Playlist auch komplett von ihm.

Beck – Loser

Ini Kamoze – Here Comes The Hotstepper

Fugees – Vocab

Green Day – When I Come Around

Green Day – Welcome To Paradise

Nirvana – About A Girl (MTV Unplugged)

Crash Test Dummies – Mmm Mmm Mmm Mmm

Seiler & Speer ft. Wolfgang Ambros – Servas Du (Für Trude)

Soundgarden – Spoonman

Joe Cocker – Summer In The City

Wet Wet Wet – Love Is All Around (No. 1 der Ö-Charts an Alex‘ Geburtstag)

Aerosmith – Crazy

The Offspring – Come Out And Play

The Offspring – Self Esteem

Aerosmith – Deuces Are Wild

Oasis – Cigarettes & Alcohol

Guns N’Roses – Sympathy For The Devil

Soundgarden – Black Hole Sun

Nirvana – Heart-Shaped Box

Guns N’Roses – Since I Don’t Have You

 

 

Die letzten Videotheken >

Mo 28.09.2020 15:00

Es war im Jahr 1975, als das Kino Beine bekam und über Nacht aufrecht in die Wohnzimmer der Welt wanderte. Irgendwo in der Weite zwischen Stephen Spielbergs „Der weiße Hai“, dem „Schulmädchen-Report“, diversen Lauten von diversen Almen und Stanley Kubricks „Barry Lyndon“ eröffnete in der deutschen Stadt Kassel die erste Videothek der Welt. Zumindest wird dieser deutsche Vorsprung vor der amerikanischen Hollywood-Maschine so im britischen Guinness Book of Records dokumentiert. Die VHS-Cassette, ein Kürzel für Video Home System, machte es möglich, Kinofilme in den eigenen vier Wänden anzusehen. Das Fernsehen konnte das zwar auch, aber nur zu bestimmten Zeiten und ohne Mitspracherecht bei der Programmgestaltung. Als Nahversorger für das flimmernde Heimkino diente eine wachsende Videothekenszene: Ende der 80er- und in den 90er-Jahren gab es in Wien an die 1000 Videoverleihe, mit klingenden Namen wie „Alphaville“, „Dämonia“, „Videoring“ oder „Videopalast.“ Ins Heute retten konnten sich nicht einmal ein halbes Dutzend, Pornotheken nicht mitgerechnet – und das älteste Kino der Alpenrepublik ist nicht in Wien zu finden, sondern in Kärnten …

 

VOLKs-Fest >

Mi 30.09.2020 15:00

Ewald Volk wurde für seine langjährige Leitung des Bachelor Studiengangs Medienmanagement mit einer crossmedialen Veranstaltung von „seinen” Studierenden Jahrgängen feierlich gewürdigt.  

Nach sieben Jahren hat FH-Prof. Mag. Ewald Volk seine Tätigkeiten als Studiengangsleiter des Bachelor Studiengangs Medienmanagement an die neue Studiengangsleiterin FH-Prof. Dr. Johanna Grüblbauer abgegeben. Nun wurde er von seinen ehemaligen wie derzeitigen Studierenden als Dank für seinen leidenschaftlichen Einsatz als Leiter und Dozent würdig überrascht.

In Pension gehe ich aber noch nicht ”, kommentierte Ewald Volk ganz vehement, als er von den Studierenden der Medienmanagement-Jahrgänge 2017, 2018 und 2019 mit einem Volks-Fest ihm zu Ehren überrascht wurde. Über alle Jahrgänge hinweg – und sogar unter der Einbindung des aktuellen Abschluss-Jahrganges wurde ein crossmediales Abschiedsfeuerwerk gestartet, natürlich Corona-konform.  

Parallel zum Live-Event lief im Campus & City Radio St. Pölten eine Volks-Fest Sondersendung, moderiert von Anna Pfeiffer und Magdalena Bauer, die die Veranstaltung begleiteten und für ein großes Publikum streamten. Johanna Dirnberger sorgte als rasende Reporterin mit ihren Live-Einstiegen für die perfekte Vermittlung von den Event-Standorten ins Radio Studio.

 

Yesterday and Today #1066 >

Mi 30.09.2020 20:00

40. Todestag John Bonham

Er gilt als einer der besten Drummer aller Zeiten: John „Bonzo“ Bonham, legendärer Led Zeppelin Schlagzeuger. Als er am 25. September 1980 verstarb, starb mit ihm Led Zeppelin, ein verdammt schwarzer Tag für die Musikgeschichte.

Wir würdigen heute diesen großen Meister an den Drums mit viel Musik von Led Zep.

Schaltet ein, wir freuen uns auf euch!

Claudia & Gypsy


Bluestime 50 Special 12 Ruthie Foster >

Do 01.10.2020 20:00

Vorstellung von Ruthie Foster und dem Album Live At The Paramount

 

Ars Electronica 2020: be_water >

Mo 05.10.2020 15:00

Normalerweise brodelt es in Linz Anfang September. Oder zumindest brummt es. Das war wenigstens die letzten Jahrzehnte so, wenn das Ars Electronica Festival die ehemalige Stahlstadt ein bißchen in ein Volksfest verwandelt hat. Heuer war das Stadtbild von Linz zwar nicht wirklich menschenleer, aber im Vergleich zum Vorjahr doch ein bißchen. 2019 feierte das Festival für Kunst, Technologie & Gesellschaft seinen 40. Geburtstag – um im 41. Jahr ihres Bestehens andere Wege gehen zu müssen. 2020 fand die Ars Electronica zwar auch an physischen Orten statt, wie dem Ars Electronica Center, dem Offenen Kultur Haus oder den „Keplers Gardens“ am Campus der Kepler-Universität – aber vorwiegend an jenem Ort, von dem sie normalerweise handelt: im Cyberspace.

Im Rahmen der Ars Electronica wird traditionell der prix Ars Electronica verliehen. In der Rubrik „Community“ ging die „Goldene Nica“ an eine Formation, die es ohne die globalen Datennetze so nicht gäbe, nämlich an die Hong Kong Protesters. Vertreten durch ein Künstlerkollektiv wurden die Demonstrationen in Hong Kong auf eine neue Ebene gehoben. „Wir sind ein Künstlerkollektiv, das die Informationen über die Proteste in Hong Kong gesammelt hat und der Welt zugänglich macht“, sagt George Lee von Be Water by Hong Kongers, der die Gruppe in Linz repräsentiert. George Lee ist nicht sein richtiger Name, „Weil der lange Arm von China bis nach Wien reicht.“

Der Titel der dazugehrigen Ausstellung ist „Be Water“ und geht zurück auf Bruce Lee, der aus Hong Kong stammt. Sei wie Wasser. „Das bedeutet im Wesentlichen: Sei gestaltlos, sei formlos, sei in der Lage, dich jeder Situation anzupassen. Tue was Du kannst. Wasser ist gestaltlos“, sagt George Lee.

Im Interview:
Gerfried Stocker, künstlerischer Leiter der Ars Electronica
Christl Baur, Ars Electronica Co-Produzentin
Veronika Liebl, Festival-Organisationsleiterin
George Lee von Be Water by Hong Kongers

 

Hintergrund:

Als Hong Kong 1997 an China zurückgegeben wurde, verpflichtete sich China, der Stadt ihr eigenes politisches System und eigene Rahmenbedingungen zuzugestehen. 2019 beabsichtigte Peking dann einen Gesetzesbeschluss, der es ermöglichen sollte, Hongkonger BürgerInnen unter bestimmten Umständen ausgeliefert zu bekommen. Hunderttausende Menschen gingen auf die Straße und läuteten Wochen des Protests und zivilen Ungehorsams ein, die weltweit Schlagzeilen machten.

Im Wesentlichen zeigt die Ausstellung die Informationswelt rund um die Proteste in Hong Kong. Binnen kurzer Zeit bildete sich eine “Digital Community”, die die DemonstrantInnen an vorderster Front unterstützte, Crowdsourcing-Kampagnen und Online-Petitionen organisierte, soziale Medien zur Faktenprüfung und Berichterstattung nutzte, Live-Streamings unterschiedlicher Events machte, Websites online stellte, Foren bespielte, Apps entwickelte und anderes mehr. Trotz – oder wegen – dieser unzähligen Aktivitäten, kam und kommt die Protestbewegung bis heute ohne jede zentrale Führung aus.

Die “Hong Kongers”, so heißt es in der Jury-Begründung der Ars Electronica, „haben ohne Zweifel neue Standards digitalen Aktionismus gesetzt. Die Lektionen daraus wollen gelernt werden und daran anknüpfend ein dringend benötigter Dialog darüber angestoßen werden, wie die digitale Kultur unsere Praxis der BürgerInnenverantwortung jetzt und in Zukunft prägt.“

 

 

Bluestime 51 Charts >

Do 08.10.2020 20:00

Bluestime 51 Charts Oktober 2020

  • All Time Blues Hits (weltweit)
  • Blues Hits aus dem deutschsprachigen Raum
  • Blues–Radiosendungen
 

Kärnten-Krimi: Verschwunden im Meerauge 1 >

So 11.10.2020 18:00

Einleitung und Vorspiel „Endlich Urlaub“

Ab heute Abend wird es spannend: Tatjana Gregoritsch liest ihren Kärnten-Krimi „Verschwunden im Meerauge“. In insgesamt acht Folgen, immer sonntags ab 18:00 Uhr, versucht Kriminalkommissar Auernig einen mysteriösen Vermisstenfall aufzuklären.

Inhalt der heutigen Folge: Kriminalkommisar Martin Auernig aus Wien, auf ersehntem Urlaub in Kärnten, springt in den Wörthersee. Er freut sich auf das Triathlontraining mit seinem Freund Hubert, seine Verlobte Anna, die nachkommt, erinnert sich an gemeinsame Abenteuer. Im Haus seiner Schwester Doro erreicht ihn ein Anruf. Wieder ein Fall in Kärnten wie schon so oft?

 

Dream On No. 29 – La Dolce Vita >

So 11.10.2020 22:00

Ein letztes sommerliches Aufbäumen noch? Bitte!

Crucchi Gang ft. Steiner & Madlaina – La Dolce Vita

LEMO – Alte Seele

Jish – Wo Bist Du

Ansa Sauermann – Kopf Aus

Crucchi Gang ft. Sven Regener – Carta Bianca

Oehl – Wolken

Amy MacDonald – This Much Is True

Silbermond – Ein Anderer Sommer

AnnenMayKantereit – Ozean

Steiner & Madlaina – Das Schöne Leben

Please Madame – Comfort

Ava Max – So Am I

Calvin Harris ft. Ellie Goulding – Outside

MARINA – Primadonna

Tungevaag – Wicked Wonderland

Emiliana Torrini – Jungle Drum

Nea – Some Say

Apache 207 – Roller

Green Day – Outlaws

Wanda – Schottenring

Crucchi Gang ft. Faber – Vieni Qui

Amy MacDonald – Crazy Shade Of Blue

Linkin Park ft. Kiira – Heavy

Hurts – Sunday


Der Tag des indigenen Widerstands 2020 >

Mo 12.10.2020 18:00

Der Tag des indigenen Widerstands 2020.
Eine Diskussion über die aktuelle Lage der indigenen Völker

Eine Veranstaltungsreihe von Inrico (Verein für Indigene Rechte Graz).

Der 12. Oktober 1492 markiert die Ankunft von Christoph Kolumbus in Amerika. Der 12. Oktober 2020, ist das der Tag des indigenen Widerstands – oder der Tag der Invasion Amerikas – über die wissenschaftliche Sichtweise und die perspektive indigener Vertreter diskutieren Christian Cwik, Peninal Lesorogol und Kū Kahakalau mit Sascha Vanicek und Daniela Brasil.

Was heißt es indigen und widerständig zu sein und wie alltagstauglich ist das?
Welchen Einfluss und welche Auswirkungen auf das Leben hat die Covid19-Pandemie?
Welche Verbindungen gibt es zwischen den indigenen Völkern? Was ist das uns kulturell Verbindende?
Welche Themen und Projekte stehen im aktuellen Fokus?
In welcher Welt leben wir, n einer Kolonialisierten oder Dekolonialisierten, in einer Welt in Herrschaft oder Freiheit?

Zu diesen Fragen, beginnend mit der persönlichen Sicht, wissenschaftlich untermalt – hin zu einer weltweit alles Umspannenden – laden wir Vertreter*innen des indigenen Widerstands zum Diskurs:

Peninal Lesorogol: Vertreterin des Volks der Samburu – seit sechs Jahren in Graz lebend. Gründerin des Samburu Beads Shop, einer Frauenkooperative die sich der Herstellung und dem Verkauf von traditionellem Samburu-Schmuck widmet. Sie war die erste Frau ihres Dorfes, die in die Schule ging, die Universität besuchte und schließlich als erste Frau ins ‚Fremde‘ zog und auf diesem gänzlich anderen Planeten landete. Seitdem ist sie Verbunden zwischen zwei Welten, dem Samburu-Dorf und der Stadt Graz, wo hier und dort ihre Familien leben.

99% der Traditionen ihrer Familie liebt sie, 1% nicht, dass ist das Ritual, bei welchem ein Mädchen zur Frau wird, die Beschneidung. Auf die Frage „warum?“ bekam sie zur Antwort: „dass das der erste Mann so gesagt habe.“ Diesen Mann nie kennen lernend und niemanden kennen lernend, der diesen Mann kannte, erzählte sie ihrer Großmutter, dass sie die erste Frau finden würde, die über das Frau werden und Frau sein, eine gänzlich andere, neue Geschichte erzählen wird.
samburu.at

Christian Cwik: Universitätsassistent am Zentrum für interamerikanische Studien, Forscher und Fragensteller Als Juniorprofessor, Gastdozent und Gastprofesser in Trinidad & Tobago, Kolumbien, Venezuela und Kuba hat er diesen interamerikanischen Raum intensiv beleuchten können.

Dies Wissen und die Erfahrungen in den momentanten Lebensmittelpunkt Graz bringend, beschäftigt er sich mit den Fragen und Verknüpfungen zur europäischen Geschichte, dem Zweiten Weltkrieg, der amerikanischen Diaspora, des Widerstands, der Rebellion und territorialen Fragen.
https://www.clio-online.de/researcher/id/researcher-8511

Kū Kahakalau: Pädagogin, Visionärin, Forscherin, Liedermacherin und Expertin für hawaiianische Sprache, Geschichte und Kultur. Weltweit hilft sie indigenen Völkern dabei, ihre native ursprüngliche Sprache und Kultur zu beleben, zu revitalisieren, neue Formen des Lehrens und des Lernens zu finden.
https://kkahakalauphd.brandyourself.com/

Musik

Robi Kahakalau – Na Mo’olelo Kahiko

Dickson Lesorogol – Lopiro Lelesiolo

——————————–

Moderation:
Daniela Brasil
Sascha Vanicek

Organisation:
Peter Petz
Manuel Amarusunqu

Ton und technische Unterstützung:
Jürgen Schweitzer

——————————————————–

Der Tag des indigenen Widerstands 2019 auf Radio Helsinki zum Nachhören/Sehen:

Video (6 Minuten) auf Facebook

VON UNTEN im Gespräch: Der Tag des indigenen Widerstands
https://cba.fro.at/438403 (Eine 60-minütige Zusammenfassung der Diskussionsveranstaltung)

Las Americas: Musik aus den Anden
https://cba.fro.at/442275 (Das Livekonzert von César Alcedo, 90 Minuten)

 

Sound and Space and Sounds in Space >

Di 13.10.2020 20:00

This episode was the first live-show of Radio Schallfeld: Margarethe Maierhofer-Lischka and Davide Gagliardi meet in the studio to talk on air about sounds in space and sound and space – how music and space are linked in our hearing, what psychoacoustics matter for music, how composers think and create space out of sound and work with the acoustics of a room, how we imagine and shape space in performance or in listening. We listen to feedback loops, clicks and cuts, microphones as instruments, and we hear an AI system interacting with musicians.

With music by: Agostino Di Scipio, Davide Gagliardi, Artemi Maria Gioti and Maryanne Amacher

 

Sleepers Poets Scientists – CES Records – female:pressure radio vienna 13.10.2020 >

Di 13.10.2020 21:00

Female:pressure radio meets Natia Sartania aka sTia, the label founder of CES Records, an independent record label based in Tbilisi. Its mission is to get young Georgian producers in various genres to be heard.

And some fresh georgian music by Anushka Chkheidze, Katie Eristavi feat. Dea Bezhuashvili, sTia, Natalie Tba Beridze, Tamo Nasidze Tamo Nasidze, Natela Svanidze and Nasi Chavchavadze.

 

Infos:

CES Records:
https://www.facebook.com/CESRecords
https://soundcloud.com/cesrecordstbilisi
https://cesrecords.bandcamp.com/

CES STUDIO
http://www.ces.ge/
https://www.facebook.com/CreativeEducationStudio

Natia Sartania aka sTia
https://soundcloud.com/stiamusic
https://stiamusic.bandcamp.com/

Natalie Beridze
https://www.facebook.com/natalie.t.beridze
https://soundcloud.com/natalie-tba-beridze

Nasi Chavchavadze
https://www.facebook.com/chavchavadze.n

Anushka Chkheidze
https://soundcloud.com/anushka-chxeidze
https://chkheidzeanushka.bandcamp.com/
https://www.facebook.com/AnushkaChkheidze97/

Katie Eristavi
https://www.residentadvisor.net/dj/katieeristavi
https://soundcloud.com/katie-eristavi

Tamo Nasidze
https://www.nasidze.com/
https://soundcloud.com/tamo-nasidze
https://www.facebook.com/tnasidze/

Natela Svanidze
https://en.wikipedia.org/wiki/Natela_Svanidze
https://natelasvanidze.bandcamp.com/album/natela

 

Playlist:

1) Sleepers, Walkers, Scientists – Anushka Chkheidze – SLEEPERS POETS SCIENTISTS (CES001 2019)
2) Monument – Katie Eristavi feat. Dea Bezhuashvili – SLEEPERS POETS SCIENTISTS (CES001 2019)
3) One – sTia – SLEEPERS POETS SCIENTISTS (CES001 2019)
4) Celebrity Clouds – kordz and Natalie Beridze – Celebrity Clouds (CES004)
5) In Memoriam – Tamo Nasidze – Natela (CES006)
6) Epitaphium (1974 Original Recording on Synthi – 100) – Natela Svanidze – Natela (CES006)
7) Halfie – Anushka Chkheidze – Halfie (CES005)
8) Dust – Nasi Chavchavadze – Natalie Beridze – Dust (CES007)
9) Run Run – sTia – Run Run (CES002)

 

Peter Boštjančič – Borštnikov prstanec 2020 I Borštniks Ring 2020 >

Mi 14.10.2020 18:30

Letošnji prejemnik Borštnikovega prstana, najvišjega priznanja za življenjsko delo na področju igralske ustvarjalnosti, je Peter Boštjančič, igralec v Drami SNG-ja Maribor. Za slednjega pravi, da je čudež. O tem, kako pa je z emocijami v teatru in kakšno bogastvo pomeni to za življenje igralca, med drugim več v pogovoru z Jasmino Godec.

Der diesjährige Empfänger des Borštnik-Rings, der höchsten Anerkennung für ein Lebenswerk im Bereich der schauspielerischen Kreativität, ist Peter Boštjančič, Schauspieler am Theater der SNG Maribor. Er sagt, dies sei ein Wunder. Wie er mit Emotionen im Theater umgeht und welche Art von Reichtum dies für das Leben des Schauspielers bedeutet – darüber und über anderes sprach mit ihm Jasmina Godec.

 

Yesterday and Today #1068 >

Mi 14.10.2020 20:00

John Lennons 80er Teil 2

„Everything will be okay in the end. If it´s not okay, it will not be the end.“ 

Diesen feinen Spruch verdanken wir John Lennon, der am 8.10. seinen 80. Geburtstag gefeiert hätte. Bereits letzte Woche drehte sich bei Yesterday & Today alles um John – eine einzige Sendung reicht jedoch bei weitem nicht aus, einem der größten Musiker aller Zeiten gerecht zu werden. Daher gibt´s heute Abend die Fortsetzung.

Was werdet ihr hören? Natürlich viel Musik von John Lennon und den Beatles.


Folge 65: Inklusion und Behinderung >

Do 15.10.2020 17:00

Soziale Behinderung und körperliche oder geistige Beeinträchtigung werden in der Sendung diskutiert. Der Anteil der Psychatrie am Erleben von Einschränkung kommt zur Sprache, ebenso wie die persönlichen Erlebnisse der Teilnehmenden, was sie jeweils einschränkt oder in der Vergangenheit eingeschränkt hat. Der klinische Psychologe Dr. Georg Fraberger geht in einem Interview auf mögliche Wege zur Inklusion ein.

Projektkoordination: Selina Karl/Psychosoziale Zentren gGmbH
Sendungsverantwortung: Margit Wolfsberger/Campus & City Radio St. Pölten
Mit Unterstützung des NÖGUS

 

Bluestime 52 Special 13 Little Walter >

Do 15.10.2020 20:00

Bluestime 52 Special 13 zu Little Walter und Vorstellung der CD-Box

The Complete Chess Masters (1950-1967) by Little Walter

 

SARAH UDOH GROßFURTNER@ Awareness FM >

Fr 16.10.2020 19:00

Dorothea Hagen in an interview with the international writer SARAH UDOH GROßFURTNER

 

2. Lonely Driving and a Country Road >

Sa 17.10.2020 10:00

You know that feeling when you’re driving, all by your lonesome, on some dusty country road and it’s a deep night, as there’s no street lamps around? I’ve never driven, but I can feel some of that when I listen to these tracks. It’s not a sad loneliness, quite the opposite, it feels somehow invigorating, if only out of cynicism.

As would be expected, there’s some country tunes in there, as well as blues, folk and good-old rock’n’roll. For a little kick, I also threw in some electropop and some film music, a little electro-rock and even a song written by a friend. Being one of those believers in „the trip is as special as the destination“, I’m hoping to start an (inner-) discussion on the difference between being „alone“ and being „lonely“. ‚Cause being alone kinda rocks, sometimes.

 

3. Creaks and Moans and Pictures of You >

Sa 17.10.2020 11:00

To be perfectly honest, the working „title“ of this show had been „Dancing librarian in the 80’s“ and the image I had in mind was actually a scene from Twin Peaks. The one where the two Horne brothers are watching the girl dancing in her socks with a flashlight pointing wherever her hands are swinging. So, this is what this show tastes like to me.

The title is refering to just two of the songs in the list, although the rest are pretty much in their spectrum, this is a quiet one. As I was mentioning the librarian in the 80’s, Tears for Fears is a must and so is the wonderfully eccentric Kate Bush. The „Twin Peaks“ fans will recognize Angelo Badalamenti and eerie Jullee Cruise; for „13 reasons why“ aficionados, I couldn’t resist not to play Lord Huron.


4. Moon and Sharks >

Sa 17.10.2020 12:00

I know, the title doesn’t say much, unless you’re drifting or swimming or even in a flimsy boat, sharks could be everywhere and there’s a full moon right above you. This light helps you see things, alright, but it also helps you see things that aren’t necessarily there, what with the waves and everything.

If you already feel like you’re in a video game, that’s because most of these tracks are inspired (if not „taken“) from them „new-school“ games. It’s the thoughtful, sensitive, respectful ones, the ones that make me try and be a better person, for the sake of it itself, and re-think things, it’s these immersion-type games that deliver the songs in this edition.

Besides floating, there’s also a sense of flying in there somewhere, of landing, at least. The title, however, comes from two of the songs in the list. The Bat for Lashes‘ „Moon and Moon“ track is from „Captain Spirit“ (the game), while „Sharks“ comes from „our own“ Velojet.

 

Kärnten-Krimi: Verschwunden im Meerauge 2 >

So 18.10.2020 18:00

Kapitel 1 „Verschwunden im Meerauge“ Teil 1

Tatjana Gregoritsch liest den ersten Teil des ersten Kapitels, worin es um folgendes geht: Auernig soll Kommissarin Vesna Vaselli, Kärntner Slowenin, bei einem mysteriösen Vermisstenfall einer Wiener Journalistin im Bodental unterstützen. Oder doch Mord? Verdächtig sind deren Zwillingsschwester, die lokale Hotelbesitzerin Goldlinger, ein bluthochdruckiger Deutscher, Finanzberater Mehrmann und der geheimnisvolle Einsiedler Lastnik.

 

Saal B – das Augustin-Filmjournal / Oktober 2020 >

Mo 19.10.2020 15:00

Saal B – das Augustin-Filmjournal / Oktober 2020,
mit folgenden Themen:

Alexander Horwath, ehemaliger Direkter des Österreichischen Filmmuseums, sieht einen nicht zwangsläufig Corona-bedingten Paradigmenwechsel im Kino nahen.

Michael Loebenstein, jetziger Direktor des Filmmuseums, über die Problematik von Kinoschließungen und die damit verbundenen Jobs. Und: die aktuellen Pläne des Filmmuseums.

Eva Sangiorgi, seit dem Jahr 2018 künstlerische Leiterin der Viennale, über die veränderten Rahmenbedingungen für Filmfestivals.

Ein Rückblick: „Casting Tapes“ von Ulrike Putzer und Matthias van Baaren. Der 23-minütige Kurzfilm war der Abschlußfilm des dotdotdot-Open Air Kurzfilmfestivals im August.

Saal B-Archiv

 

Pink Voice mit Mag. Thomas Fröhlich und Chris Beer >

Mi 21.10.2020 01:00

Jeden dritten Mittwoch im Monat gibt es bei PINK VOICE die Hotline rund um den schwulen Sex sowie Partnerschafts- und Beziehungsfragen und all den anderen kleinen Katastrophen, die das Leben so würzen. Kurzum: alles was zwischen Couch-Liebesgeflüster bis hin zum Partnerschaftsstreit Platz hat – ruft an und erzählt von Eurem Alltagsleben, Eurem Beziehungsleben oder Euren Schwierigkeiten mit dem einen oder anderen (Beziehungs)Konflikt.
Mag. Thomas Fröhlich, psychosozialer Berater & Mediator, wird für Eure Anliegen & Fragen da sein unter der Devise: „Fröhlich macht´s – wieder gut …!“
Info unter: Kontakt unter: beratung@pinkvoice.studio “

 

„Wie heißt das auf gut Sex!?“ – Diesmal sprechen wir in dieser Reihe über das Gelingen von Beziehungen.

Beziehungen bedeuten Arbeit – aber wenn sie mehr Arbeit machen, als Vergnügen zu bereiten, stimmt etwas nicht. Ganz gleich, wie viel Mühe man in die Partnerschaft investiert – Konflikte bleiben daher nicht immer aus! Eine Beziehung zeichnet sich ja dadurch aus, dass das Handeln, Denken und Fühlen von zwei Personen aufeinander intensiv bezogen ist. Beziehungen sind oftmals von uns erwünscht bzw. sogar herbeigesehnt und wenn es dann soweit ist ergeben sich viele grundsätzliche Fragen:
Was ist eigentlich wichtig in einer Beziehung?
Welche Eigenschaften sollte der perfekte Partner haben?
Was sind die wichtigsten bzw. unterstütztesten Dinge in einer Beziehung?
Was sind die „Musts“ und „Donts“ in einer Beziehung?
Lassen sich Konflikte lösen oder muss ich diese immer wieder durchmachen?
Sex bietet in einer Beziehung auch grundsätzlich viel Potenzial für Probleme – wie soll ich damit umgehen?
Wann ist es aus mit der Beziehung?
Wie soll man sich trennen?
Was kann/sollte man nicht machen, wenn man in einer Beziehung ist?
Kann eine Beziehung funktionieren, wenn man keine Gemeinsamkeiten hat?

 

Zeitlosfunk #28 – Mitmachen bei der Zeitlos! >

Mi 21.10.2020 17:00

Ein neues Semester, ein neuer Start, eine neue Folge des Zeitlosfunks! In dieser Ausgabe des Zeitlosfunks geht es um nichts Geringeres als die Zeitlos, also den Verein hinter dem Printmagazin „Die Zeitlos“, der online Seite und dem Zeitlosfunks selbst.

Wenn ihr euch schon immer mal in einem unserer Medienoutlets mitmachen wollt dann hört gut zu was Chefredakteurin Sarah Schurian, welche live zu Gast ist, zu berichten hat. Daneben gibt es auch noch ein paar alte Geschichten von ehemaligen Mitgliedern zu hören und Neu-Mitglied Magdalena berichtet live von ihren ersten Eindrücken in den Redaktionen.

Dazu gibt es noch einen Bericht vom Innsbruck Nature-Film-Festival und jede Menge guter Musik.

Viel Spaß beim Zuhören!


#Zukunftspodcast Morgen ist heute – 5. Folge mit Claudine Nierth >

Mi 21.10.2020 17:00

Ulrike Göking im Gespräch mit Frauen aus unzähligen Welten, die heute an morgen denken, die heute für morgen handeln. Zu Gast wird sein, Claudine Nierth, Bundesvorstandssprecherin von dem deutschen Verein Mehr Demokratie e. V. Politaktivistin, seit der Gründung von Mehr Demokratie e. V. dabei und Mitinitiatorin von fünf erfolgreichen Volksinitiativen.

 

Yesterday and Today #1069 >

Mi 21.10.2020 20:00

Wir gedenken Spencer Davis

Am Montag verstarb Spencer Davis 81jährig an den Folgen einer Lungenentzündung. Im Jahr 1999 hatten wir die große Ehre, im Zuge eines Konzerts in Klagenfurt mit Spencer persönlich zu plaudern und lernten ihn als sehr sympathischen, bodenständigen und nahbaren Menschen kennen. In der heutigen Sendung erinnern wir uns an den großartigen Musiker, der mit seiner „Spencer Davis Group“ große Erfolge feierte und spielen selbstverständlich viele, großartige Songs von ihm.

Wir freuen uns auf euch, schaltet ein!

 

PH ON AIR II >

Do 22.10.2020 08:00

Am 22. Oktober waren angehende Lehrerinnen und Lehrer bei Radio B138 zu Gast um sich über die Möglichkeiten der medienpädagogischen Arbeit zur Medienkompetenz in der Praxis anzusehen. Danke an Katja Marso vom Gymnasium Schlierbach für die Kooperation

 

PH ON AIR III >

Do 22.10.2020 08:00

Am 22. Oktober waren angehende Lehrerinnen und Lehrer bei Radio B138 zu Gast um sich über die Möglichkeiten der medienpädagogischen Arbeit zur Medienkompetenz in der Praxis anzusehen. Danke an Katja Marso vom Gymnasium Schlierbach für die Kooperation

 

PH ON AIR I >

Do 22.10.2020 08:30

Am 22. Oktober waren angehende Lehrerinnen und Lehrer bei Radio B138 zu Gast um sich über die Möglichkeiten der medienpädagogischen Arbeit zur Medienkompetenz in der Praxis anzusehen. Danke an Katja Marso vom Gymnasium Schlierbach für die Kooperation


Bluestime 53 Chicago Blues (14) >

Do 22.10.2020 20:00

Chicago Blues (Teil 14)

Dieses Feature behandelt die Geschichte des Chicago Blues, den sozialen, ökonomischen und kulturellen Hintergrund für die Entstehung und Entwicklung und stellt bedeutende Musiker/innen des Chicago Blues vor.

Teil 14 behandelt die Entwicklung des elektrischen Chicago Blues 1965 sowie die Entwicklung der Bürgerrechtsbewegung und der US-Politik.

 

Helden für immer – Markus Jäger >

Do 22.10.2020 20:00

17.11.2020 - Die Geschichte einer Männerliebe über Jahrzehnte. Lesung aus dem Roman durch den Autor Markus Jäger. Mit selbst komponierten Songs des Tiroler Schriftstellers.
 

Die Schwerkraft ist kein Bauchgefühl >

Fr 23.10.2020 13:00

Am 17. Oktober 2020 stellte der Wissenschaftsvermittler Florian Aigner sein neues Buch „Die Schwerkraft ist kein Bauchgefühl“ im Freistädter Salzhof vor. In einem launigen Vortrag machte sich Aigner über Esoterik und allerlei moderne Mythen lustig. Dabei verlor er oft den Pfad der Tugend der strengen Wissenschaftlichkeit. Dafür war es um so lustiger.

 

Edi und Ernst im Lockdown 1 >

Fr 23.10.2020 15:00

In der 3. Sendung senden Edi & Ernst Teile aus der Zeit des Lockdown 1, wie z.B. Edis Homestory.

 

Edi Larissinger und Ernst Tradinik lernten sich beim Lockdown im Frühjahr 2020 in einer betreuten Wohngemeinschaft des ÖHTB – Österreichisches Hilfswerk für Taubblinde – kennen. Beide verbindet die Liebe zum Medium Radio. Während des Covid 19 Lockdowns gestalteten sie Beiträge für das Radio Wissensteam des ÖHTB Braunhubergasse (Georg Gegenhuber). Seit Oktober 2020 gibt es die Sendereihe „Edi & Ernst“.

Edi Larissinger ist ein Radio- und Musikkenner. Er kennt viele ModeratorInnen der Radiowelt, einige auch persönlich. Er hat ein großes Wissen über Musik – speziell Musik und Hits der 80er und 90er Jahre. Für seinen Kumpel Thomas nimmt er regelmäßig Hörtagebücher auf Kassette auf.

Ernst Tradinik gestaltete und moderierte 12 Jahre lang beim freien Radio in Wien – Orange 94.0, das freie Radio in Wien – die wöchentliche Radiosendung „Radio Insieme, die Sendung für Menschen mit Herz & anderen Störungen“ (gem. mit Ronald Strasser). Schon als Kind experimentierte Ernst Tradinik mit dem Tonband und Mikrofon des Vaters. Die ersten Sendungen entstanden zu dieser Zeit. Seit dieser Zeit, so könnte man sagen, arbeitet Ernst Tradinik mit MENSCHEN & MEDIEN: http://www.menschenundmedien.at

 

5. Forever Young at Heart >

Sa 24.10.2020 10:00

This is the first show where I let my voice heard, albeit through quotes, starting with Article 9 from the Universal Declaration of Human Rights and ending with Ray Bradbury, who else? I personally have mixed feelings about this one, it’s an uninvited guest, somehow, feeling somewhat nostalgic about times I didn’t particuarly enjoy. Like the eagle, however, I strive over the scenery and pick the fond memories that form, those tunes that make me jump or run, a kid nonetheless.

Like the above mentioned feelings, the music is also pretty mixed in this one. Old French comedy soundtracks, classics like Joni Mitchell and Neil Young, synthpopper Cuco and Cigarettes After Sex. Neither „Forever Young“ nor „Young at Heart“ are featured in this show.


6. Far Away Waves >

Sa 24.10.2020 11:00

We’re still on waves, though they’re more southern than one thought: I find mysel surfing somewhere in Hawaii or just chilling on the beach with some locals. Of course there’s dancing and just then the people change avatars and are dressed like long time ago and it’s jazz all of a sudden, and swing and dixieland! Any way you take it, long time ago / far away.

The story of Santo and Johnny (Farina) was the spark for this show, so of course „Sleep Walk“ is playing and Chuck Berry and even Ramsey Lewis and Nat King Cole. J. D. McPherson and KAMAUU have been some of the nicer surprises these last few years and their retro sound seems, to me, to be rooted in the same soul. Speaking of which, Dave Brubeck is as „Unsquare“ as ever.

 

7. Lockdown Kit >

Sa 24.10.2020 12:00

I admit, most of this is taken right out of the Fallout games, but that’s precisely the point: „we“ (gamers) have been playing this scenario over and over again, I still feel unprepared. And I don’t mean cans and toilet paper either, simply taken aback. That’s why I do tune in to these stations at this time; it’s like living in a fantasy novel, the difference being that, in most dystopias, you don’t get to choose how you spend this time: here and now you do.

The resounding names on the list speak for themselves, the Ella, the Billie, the Nat, the Andrews Sisters, Doris Day. This show actually had but one question in mind: „What songs would my mother like to hear, over and over again?“ Subtle dancing, whispers on some steps, Rita Hayworth’s empowering moves and Slim Whitman ’s „Indian Love Call“ are just bound to break the evil aliens‘ brains.

 

Kärnten-Krimi: Verschwunden im Meerauge 3 >

So 25.10.2020 18:00

Kapitel 1 „Verschwunden im Meerauge“ Teil 2

Tatjana Gregoritsch liest den zweiten Teil des ersten Kapitels, worin es um Folgendes geht: Auernig soll Kommissarin Vesna Vaselli, Kärntner Slowenin, bei einem mysteriösen Vermisstenfall einer Wiener Journalistin im Bodental unterstützen. Oder doch Mord? Verdächtig sind deren Zwillingsschwester, die lokale Hotelbesitzerin Goldlinger, ein bluthochdruckiger Deutscher, Finanzberater Mehrmann und der geheimnisvolle Einsiedler Lastnik.

 

Dream On No. 30 – Austropop(xOperametal) >

So 25.10.2020 22:00

Wurde dann doch fast ausschleißlich eine Austropopsendung, auch wenn eigentlich mindestens 1/2 Stunde für Operametal eingeplant gewesen wäre. Naja macht nichts, hat trotzdem Spaß gemacht!

S.T.S. – Wohin Die Reise

S.T.S. – Kalt Und Kälter

Wanda – Wenn Ich Zwanzig Bin

Wolfgang Ambros – Zwickt’s Mi

Georg Danzer – Hupf In Gatsch

Seiler & Speer – Principessa

S.T.S. – Das Neue Vaterland

S.T.S. – Es Fängt Genauso An

Wlfgang Ambros – Hoit Do Is A Spoit

Georg Danzer – Strandbrunzer Tango

Seiler & Speer – Soits Lebn

S.T.S. – Da Kummt Die Sunn

(Neu) Wanda – Jurassic Park

Wolfgang Ambros – Mamma

Ernst Molden, Willi Resetarits, Walther Soyka – Awarakadawara

S.T.S. – I Hab Di Lebn G’sehn

Wolfgang Ambros – Es Lebe Der Zentralfriedhof

Voodoo Jürgens – Heite Grob Ma Tote Aus

(Neu) Steiner & Madlaina – Prost Mein Schatz

S.T.S. – Überdosis Gfühl

Seiler & Speer – Weust A Mensch Bist

(Neu) Maddy Rose – Indigo Blue

Tarja – Ite, Missa Est/I Walk Alone

Evanescence – Hello

Seiler & Speer – Sperrstund Is

 

In Kontakt >

Mo 26.10.2020 19:30

Teil II des Projekts „der leere Raum“ – eine Reihe von klangperformativen Erkundungen zwischen Graz und Berlin. Von und mit Flora Könemann. Es rauscht, es knistert, es lauscht, es tönt. Und zwischendrin: Stille. Hören, mehr nach innen als nach außen. Alleine gemeinsam verbunden. Es klingen: Fäden, Gegenstände, ein Kontrabass, Momentaufnahmen aus verschiedenen Städten, und natürlich die Luft, ohne die Klang nicht existieren könnte.


The Endless Summer radio show on Freirad remembers Dennis Wilson >

Di 27.10.2020 11:00

Hi Folks, I am did a little remembrance of Denny on my Endless Summer radio show, here on our local community radio station, Freirad.

Please have a listen, I hope you enjoy it.

 

CR101: Monique Robineau im Gespräch_27.10.2020 >

Di 27.10.2020 18:00

CR101 zum Thema Plastikmüll, Gespräch mit Monique Robineau.

 

Johanna Dirnberger und Lisa Wögerbauer sprechen in der Sendung CR101 mit der Aktivistin und Entrepreneurin Monique Robineau über ihre Tätigkeiten in den Organisationen Global 2000, Zero Waste Austria sowie ihr eigenes Start-Up „Go back to Origin“. Außerdem gibt Monique Tipps zur Vermeidung von Umweltschmutz, Plastikmüll und Updates über ihr nun eigens gestartetes Start-Up. 

Moderation: Johanna Dirnberger & Lisa Wögerbauer

 

DMXT 2020/10 >

Mi 28.10.2020 00:00

Wie üblich beim DMXT kommt hier vor, was im sonstigen CR 94.4-Programm keinen Platz hat.  Die monatliche Musiksendung für das bessere Ätherrauschen. Sagen Sie nicht Noise dazu, wenn Sie nicht auch Noise meinen. Von Oktober bis Ende 2020 jede monatsletzte Nacht von Dienstag auf Mittwoch von Mitternacht bis 6 Uhr in der Früh.

Heute: Stimmungsbögen in Jazz oder Experimentalelektronik von 20 Minuten, Gitarrenwände für 15 Minuten, Neue Musik an der Schwelle zum wohltemperierten Lärm … you know what I mean …

Playlist DMXT 2020/10

(1)
1) Natalie Beridze: »Those Things (Thomas Fehlmann Remix)«. Love Is Winning, Monika Rec. 2016
2) Sven Kacirek: »Siguera«. The Kenya Encores, Pingipung 2016
3) Thomas Brinkmann: »YWG«. A 1000 Keys, Ed. Mego 2016
4) Chris Abrahms: »The Sleepings and the Drifts«. Climb, Vegetable Rec. 2016
5) Eli Keszler: »The Immense Endless Belt of Faces«. Last Signs Of Speed, Empty Editions 2016
6) Oren Ambarchi: »Hubris Part I«. Hubris, Ed. Mego, 2016
7) Anthony Child: »Truth Is Healing«. Electronic Recordings From Maui Jungle Vol. 2, Ed. Mego 2016

(2)
1) Cindytalk: »A Wolf at the Door«. The Labyrinth Of A Straight Line, Ed. Mego 2016
2) The Smiling Buddhas: »Alpine Rose«. Alpine Rose, Alpine Rec. 2016
3) Angelina Yershova: »Start of Journey«. Resonance Night, Twin Paradox Rec. 2017
4) Alan Courtis: »Hombrear«. Los Galpones, Fábrica 2017
5) Catherine Graindorge & Hugo Race: »Night Unreal«. Long Distance Operators, Sub Rosa 2017
6) Frode Gjerstad & Paal Nilssen-Love: »Flying Circus«. Nearby Faraway, PNL Rec. 2017
7) Michel Banabila: »Close to the Moon«. Sound Years, Tapu Rec. 2017

(3)
1) Norman Westberg: »Jasper Sits Out«. Jasper Sits Out, Room40, 2017 (2014)
2) Noël Akchoté, Joachim Badenhorst, Han Bennink, Mary Halvorson, Bradley Jones: »La Vie En Rose«. Kansas City Sessions (KCS), Banlieue Jazz 2017
3) Ran Slavin: »Turbulent Sphere«. Digital Junkies in strange Times, Crónica 2017
4) Echoes of Yul: »Enjoy the Crash«. The Healing Sessions, Zoharum 2017
5) Vladislav Dobrovolski: »A Blue and Oily«. The Drums of the Fore and Aft, Kotä Rec. 2017

(4)
1) Yiorgis Sakellariou: »Stikhiya pt. 1«. Stikhiya, Crónica 2017
2) Dale Cooper Quartet & The Dictaphones: »Son Mansarde Roselin«. Astrild Astrild, Denovali 2017
3) Philipp Rumsch: »Part I«. A Forward-Facing Review, Denovali 2017
4) Peter Zirbs: »Firmament«. Firmament, Fabrique Rec. 2017
5) Dictaphone: »Sanatorium Pod Klepsydra«. APR 70, Denovali 2017
6) Elizabeth Anderson: »L’Éveil«. Trilogie Janus, empreintes DIGITALes 2017 (1996/97)

(5)
1) Horacio Vaggione: »Fractal C«. Fluides, empreintes DIGITALes 2017 (1983/84)
2) C-Schulz: »Spacer«. Frühe Jahre, Unseen Worlds 2017 (1991)
3) Orson Hentschel: »Facade II«. Facades, Denovali 2018
4) Langham Research Centre: »Perpetual Motion«. Tape Works Vol. 1, Nonclassical 2018
5) Strafe F. R.: »Dictator«. The Bird Was Stolen, Touch 2018
6) Bart van Dongen & Richard van Kruysdijk: »Two«. One Two Three Four Five, Opa Loka Rec. 2018
7) Skrima: »Diva«. Tapes, Disaster By Choice 2018 (1981)
8) Tresque: »Afoxç«. Vai e Vem, Care Of 2018

(6)
1) Anthony Pateras & Erkki Veltheim: »The Slow Creep of Convenience«. The Slow Creep of Convenience, Immediata 2018

 

Xilliga shaqada gaaban ee karoona. >

Mi 28.10.2020 17:30

qeybtaan waxaan idin kula wadaagaynaa sababta loo galiyo shaqaalaha mudada shaqada gaaban ee corona.

waxaan sidoo kale ka hadlaynaa tageerada ay heli karaan fanaantiinta, farshaxaniistayaasha iyo dadka iskood u shaqaysta

Links and Infos:

Information for leave for pregnant women

www.arbeitsinspektion.gv.at

WKO Chamber of Commerce Austria

https://www.wko.at/service/netzwerke/epu-corona-faq.html

Creative Commerce

https://www.kreativwirtschaft.at/covid-19/

IG Kutlur Information for the Creative Sector

https://www.igkultur.at/

https://www.bmafj.gv.at/Services/News/Coronavirus/FAQ-Neustartbonus.html

https://www.arbeitsinspektion.gv.at/Personengruppen/Werdende_und_stillende_Muetter/Freistellung.html

 

https://www.ams.at/arbeitsuchende/karenz-und-wiedereinstieg/so-unterstuetzen-wir-ihren-wiedereinstieg/kombilohn-beihilfe

https://www.arbeiterkammer.at/beratung/arbeitundrecht/corona/index.html

 

 

 

Yesterday and Today #1070 >

Mi 28.10.2020 20:00

Heute zu dritt

Heute Abend ab 20:06 erwartet euch Yesterday & Today live wie immer und in Dreier-Besetzung! Unser „Außendienst-Mitarbeiter“ Manfred gibt uns die Ehre und wird den kompletten Today-Part übernehmen. Gypsy spielt ausgewählte Yesterday-Songs, darunter selbstverständlich den wöchentlichen Beatles-Oldie … und Claudia? Die lehnt sich heute beobachtend zurück, lässt die Herren arbeiten, passt aber auf, dass die Jungs sich benehmen 😉

Schaltet ein, es wird voraussichtlich eine sehr fröhliche Sendung! 😊

 

Mixed Tapes Selection #240 / 2020-10-28 >

Mi 28.10.2020 21:00

Mixed Tapes Selection #240
Radio Show by Andyage
https://about.me/andyage

Info:
https://www.agora.at/sendungen-oddaje/detail/which/mixed-tapes-selection
& https://www.fro.at/sendungen/mixed-tapes-selection/

 

Pink Voice – Blutspendeverbot für MSM (28.10.2020) >

Mi 28.10.2020 22:00

Wenn ein Mann Sex mit einem anderen Mann hat, dann wird er derzeit ein Jahr lang vom Blut Spenden ausgeschlossen, unabhängig davon, ob er Safer Sex hatte oder nicht. Dabei würde der Fokus auf das Sexualverhalten anstelle der sexuellen Orientierung auch bei Heteros mehr Sicherheit beim Blut Spenden bringen. Inwieweit die derzeitige Blutspende-Praxis damit eine Diskriminierung darstellt und wie eine hohe Sicherheit für Blutkonserven gewährleistet werden kann, darüber sprechen wir heute mit Wolfgang Wilhelm, dem Leiter der Wiener Antidiskriminierungsstelle und ehemaligen Obmann der AIDS-Hilfe Wien.

 

Bluestime 54 Special 14 Howlin‘ Wolf >

Do 29.10.2020 20:00

Bluestime 54 Special 14 zu Howlin‘ Wolf


Michaels Reise ins Universum >

Fr 30.10.2020 18:00

Diese Sendung ist die Premiere eines Hörspiels, dass von Michael Gurtowski geschrieben und im Rahmen eines Radioworkshops produziert wurde. Das Hörspiel mit dem spannenden Titel „Michaels Reise ins Universum“ beschreibt eine Weltraumreise, die rein in der Fantasie geschieht. Das Besondere: Alle männlichen Stimmen werden von Michael Gurtowski selbst, die Venus von Daniela Hoedl gesprochen. Anfangs- und Abschlusslied hat Michael Gurtowski eigens komponiert, arrangiert und gesungen.

 

Little Element >

Fr 30.10.2020 22:00

Little Element hat ein Stückchen Sommer in die Stadtwerkstatt gebracht. Lisa war nach ihrem Konzert bei uns im FRO-Studio.

Flut und Ebbe, Feuer und Wasser, die Berge und das Meer, Yin und Yang, Abreisen und Ankommen – in diesen Gegensätzen oder irgendwo dazwischen passiert die Musik von Little Element. In der Musik der Sängerin/Multiinstrumentalistin und Produzentin aus Innsbruck/Österreich gibt es keine Genre-Grenzen: Sonnengeblendeter Dreampop trifft auf Trip-Hop und Folktronica mit Reggae-Einflüssen, eine verträumte Singstimme auf Lo-Fi-Rap-Passagen. Erfrischende, eklektische Soundlandschaften und poetische Lyrics machen die neue LP „Fire“ (2020) zu einem Debüt, das wie die Musikerin selbst im Gedächtnis bleibt. So vermischt sich eine DIY-Ästhetik, die an Popstars wie Grimes erinnert, mit sommerlichen Vibes à la Milky Chance.

https://www.futsfut.com/little-element

 

Ambient + Drones 2020/10 >

Sa 31.10.2020 00:00

Auch heuer gibt es gegen Jahresende eine Serie mit Ambient- und Drone-Musik. Diesmal sind es drei Programme zu jeweils ganzen sechs Stunden von Mitternacht bis 6 Uhr in der Früh.

In der Serie Ambient & Drones wird Musik präsentiert, die in den sonstigen Radioformaten kaum zu hören ist. Die Genres könnte man umreißen mit Soundkunst, Elektroakustik, Musique Concrète, Electronica und Radiokunst. Viele dieser Stücke oder Kompositionen halten sich definitiv nicht an die Vorgabe des 4-Minuten-Pop-Songs, im Gegenteil. Klangbögen von bis zu einer halben Stunde werden in voller Länge gespielt, quer durch die Geschichte und irgendwelche Stile.

Ein klanglicher Nachtflug durch die verwinkelten Pfade und losen Enden experimenteller Musik mit Stücken aus den letzten 50 Jahren mit Fokus auf aktuellen Veröffentlichungen.

Playlist Ambient & Drones 2020/10

(1)
1) Vlad Dobrovolski: »Drifted past the Bows«. The Drums of the Fore and Aft, Kotä Rec. 2017
2) Chris Abrahams & Anthony Pateras: »Music In Eight Octaves«. Music In Eight Octaves, Immediata 2017

(2)
1) Elisabeth Anderson: »Neon«. Trilogie Janus, empreintes DIGITALes 2017
2) Horacio Vaggione: »Consort for Convolved Violins«. Fluides, empreintes DIGITALes 2017 (2011)
3) Nadia Struiwigh: »WHRRu«. WHRRU, Denovali 2018
4) C-Schulz: »Reis«. Frühe Jahre, Unseen Worlds 2017 (1991)
5) Langham Research Centre: »Quasar Melodics – The Voices of Time«. Tape Works Vol. 1, Nonclassical 2018
6) Orson Hentschel: »Facade I feat. Danhee Joe«. Facades, Denovali 2018
7) Tresque: »Afoxç«. Vai e Vem, Care Of 2018

(3)
1) Skrima: »Diva«. Tapes, Disasters By Choice 2018 (1981)
2) Bart van Dongen & Richard van Kruysdijk: »Two«. One Two Three Four Five, Opa Loka Rec. 2018
3) Michel Banabila: »Side A: Close To The Moon/ Earth Visitor/ E.T./ Gorlice/ 47 Voice Loops«. Sound Years, Tapu Rec. 2017 (2007–2016)
4) Trondheim Voices & Asle Karstad: »Gleam«. Rooms & Rituals, Grappa Musikkforlag 2018
5) Siavash Amini: »The Beclouding«. Foras, Hallow Ground 2018
6) Anna-Karin Berglund (AKB): »Svallvågen«. Marianergraven, Lamour Rec. 2020

(4)
1) Oren Ambarchi: »Hubris Pt. I«. Hubris, Editions Mego 2016
2) Anthony Child: »Open Channeling«. Electronic Recordings from Maui Jungle Vol. 2, Editions Mego 2016
3) Jean C. Roche: »Ocumare«. Birds of Venezuela, Subrosa 2018 (1973)
4) Akio Suzuki & Aki Onda: »Hi Ka Ri«. Ke I Te Ki, Room40, 2018

(5)
1) Vladislav Delay: »Huone«. Mutila, Keplar Rev., 2020 (1999)
2) Kalle Moberg: » Wish Upon a Satellite«. The Tokyo Sessions Volume 1: Unheard-of, Kamo Rec. 2020
3) Eyvind Kang: »Tanpura & Harpsichord«. Ajaeng Ajaeng, Ideologic Organ 2020
4) Stephen O’Malley: »Géante 4 (5 layer mix)«. Géante 4 – Performed by Eye Music, Ideologic Organ 2020

(6)
1) Anthony Burr & Anthony Pateras: »It Always Is«. The Long Exhale, Immediata 2016
2) Elsa Justel: »L«. Yegl, empreintes DIGITALes 2020 (2003)
3) Beatriz Ferreyra: » Huellas Entreveradas«. Huellas Entreveradas, Persistance of Sound 2020
4) Ghédalia Tazartès, Paweł Romańczuk & Andrzej Załęski: »Wolves and Birds«. Carp’s Head, Monotype Rec. 2016
5) Radian: »On Dark Silent Off«. On Dark Silent Off, Thrill Jockey 2016

 

8. Roll Back To Basics >

Sa 31.10.2020 10:00

It’s pretty much rock’n’roll, all the time it’s rock’n’roll and this show is but one compilation of „new“ rock’n’roll-ers. The sheer melodicity makes me open the curtains, at least, if not the windows, let some light in. Even the mirror feels less heavy this way, it allows me feathers without necessarily having to be an angel, warts and all. Back when I was unemployed, I used to listen to this music on the way to the Public Employment Office.

Basically, it’s blues and rock’n’roll and a little bit of folk, so Eddie Vedder, Alice Phoebe Lou and Rachael & Vilray.  Ezra Furman, the darling, I had the weird pleasure of seeing live and Nicole Atkins, the crooner, I hope to see live one day. Some other day, in a camping spot somewhere in Italy, late in the night, on the way to the toilet, I encountered three young girls singing „Tonight You Belong to Me„, with Eddie Vedder’s ukulele as a background on a cellphone, so I thought I’d make something out of it.

 

9. Dear St. Pölten, >

Sa 31.10.2020 11:00

It’s not sarcasm, I really do happen to like the town I live in, aware as I am that it could be temporary and everything, it’s just very pleasant at the moment and it has been for a while. Sometimes, on my walk to work, as I greet people along the way, I imagine I am none but Lorelai in her beloved Stars Hollow, as welcoming and wacky as „our“ streets, troubadours included. Just knowing that both friends and nature are but a few minutes‘ walk away changes the way I wake up in the morning and which music I hear first.

Some tracks are, indeed, right out of „the Gilmore Girls“, like  the Shins with „So says I“, others, like „No Below“, are featured in games, but mostly it’s just music that makes me think of St. Pöten. Maybe they were recommended by friends, maybe I heard them in a bar, they’re my „Dear St. Pölten“ songs.


All the Witches Dance – A Heavy Metal Halloween >

Sa 31.10.2020 11:00

Is there any holiday more tailor-made for heavy metal music than Halloween?

Innsbruck – Once again DJ VoKu HiLa welcomes you to tune into All the Witches Dance – A Heavy Metal Halloween on October 31st!

Listen to Freirad from 21:00 until the witching hour of midnight when we´ll open the crypt and play the heaviest and most horrifying metal to raise the dead! Three full hours to play loud whether getting ready for a night of trick or treating, a dark costume party or something a little more…scary?

On October 31st the ancients celebrated Samhain, when the ghosts of the dead returned to earth and the boundary between the living and the dead became blurred. No matter which side you are going to be on this night DJ VoKu HiLa will provide an equally old and terrifying soundtrack for all of you ghosts, goblins, witches, warlocks, devils and demons to bang your wicked heads! Join us for A Heavy Metal Halloween

 

Claudia Endrich >

Sa 31.10.2020 11:00

Zu Gast ist heute Claudia Endrich. Sie hat Kommunikationswissenschaften und Romanistik studiert und arbeitet in der Erwachsenenbildung und Öffentlichkeitsarbeit. Claudia Endrich ist Mitbegründerin des Projekts re.paro.

 

10. No Bells for the Jester >

Sa 31.10.2020 12:00

If you’ve ever heard a hippie show, this is one of them: the sometimes pensive, sometimes ludicrous lyrics, the voice fluctuations, the experimenting with the instruments. The tragic part of the title doesn’t only affect Mama Cass, the jester, or John Denver, the pilot, but also the decades that followed plus their ups-and-downs. So, the image was rather of a grave where there used to be a bell, but somebody snatched it, than of a medieval clown without props.

Accordingly, the Mamas & the Papas, John Denver and the like are invaluable to the progress, as are the absurd Shocking Blue and the alcoholic Doors.  The Lemon Twigs and the Shacks are other nice surprises with retro roots, while MGMT and Andy Shauf offer that „comic“ relief, as in „comic books“.

 

STRICTLY FEMALE MUSIC #3 mit Chris Althaler >

So 01.11.2020 15:00

Im Gespräch mit der Künstlerin (Experimentelle Visuelle Gestaltung) und Sozialarbeiterin Chris Althaler über …

… Schräge Vögel und deren Grüßen aus der Quarantäne … Musikfestivals und wildes Tanzen als Heilansatz (Tarantella) … den Wandel der Medien und seinen zeitraubenden Aktualisierungsprozessen …  Stadtwerkstatt und dem „Leben am Limit“ (Film 2004) … aus dem Fenster singen und in die Maske passen …

 

… mit Musik von
Cyrille Aimée (Frankreich in US lebend)   – Wanna Be Startin‘ Somethin‘ (Live)
www.cyrillemusic.com

Maria Mazotta (Italien) – amoreamaro (fast die gesamte CD)

Stango & Nongoma (Zimbabwe) –  Simuka
CD ThaTha

 

 

(aufgenommen am 30.10.2020 bei RadioFRO)

 

WUK Radio: Buch-Präsentation Changeover: Der süße Sturm >

Mo 02.11.2020 09:00

Der Verlag Changeover präsentiert am 4.11.2020 im Projektraum des WUK den Roman „Der süße Sturm“ von Wolfgang Kiechl. WUK Radio spricht mit dem Autor und mit Verlagsleiterin Nadia Baha.

Sendungsgestaltung: Jürgen Plank


Ausgwexelt – Coronastatement Erich Lechner >

Mo 02.11.2020 09:00

Erich Lechner äußert sich als Fotokünstler und Betreiber der Galerie in der Arkade in Liezen zum 2. Shutdown.

 

Der Bassist Clemens Rofner >

Mo 02.11.2020 21:00

Clemens Rofner studierte E-Bass und Kontrabass in Innsbruck, Wien und Linz. Er arbeitet als freischaffender Musiker und fixes Mitglied bei HI5, Indian Air, Jakob Zimmermann Trio und tiktaalik. Als Sideman arbeitete er zB mit dem Jazzorchester Tirol, Mino Cinelu, Franz Hackl, Adam Holzman, Kristian Järvi & dem Absolute Ensemble, der Jungen Philharmonie Wien, Baltic Sea Philharmonic, Florian Bramböck, Manu Delago Handmade uvm. Des weiteren spielte Clemens Rofner als Musiker in Theatern und Produktionen wie dem Tiroler Landestheater, Wiener Kammerspiele / Theater in der Josefstadt, Blue Moon Theatertournee / Landgraf & Tiroler Volksschauspiele und fungierte als musikalischer Leiter beim Floridsdorfer Kulturherbst. Clemens Rofner veröffentlichte bis dato ca. 15 Tonträger als Sideman / Bandmitglied und Konzertreisen führten ihn quer durch Europa, Asien und Nordamerika.

Musik von tiktaalik, Dusha Connection, HI5, Manu Delago, Avishai Cohen und Nik Bärtsch‘s Ronin

 

Tonspur (Sendung vom 02.11.20) >

Mo 02.11.2020 21:00

Tracklist:

01: The Nude Party – Cities
02: METZ – Pulse
03: Good Sad Happy Bad – Shades
04: Adrianne Lenker – not a lot, just forever
05: Juanita Stein – Take it or leave it
06: Kadavar – IV (I won’t leave you) Rosi
07: Ela Minus – Megapunk
08: Oneothrix Point Never – I don’t love me anymore
09: Wandl – Reqiuem (Erkennung)
10: Chris Imler – Country Club
11: Black Merlin – HL
12: Actress & Aura T-09 – Turin

 

Libe García Zarranz: “Paradoxical Worldings: Reflections on Feminist and Trans Cultures Today” >

Mi 04.11.2020 14:00

How can we rethink the paradoxical as a site for feminist and trans intervention? In this lecture, I will share my new research where I look at recent feminist and trans literary, artistic, and cultural production through the notion of paradox (Barenboim & Said 2002; Wunker 2016; Gossett, Stanley & Burton 2017). I will unveil how these writers’ and artists’ worldings (Haraway, 2016) advocate for fierce (political and ethical) modes of kindness and love, while simultaneously proposing what I call a critical necropoethics (Mbembe 2003; Haritaworn et al., 2014; Kähkönen & Ladin 2017). Ultimately, I seek to think critically and ethically about these paradoxical representations, while addressing broader discussions, such as the current fractures between feminist and trans groups, and the central paradox that characterizes these current times where trans visibility intimately co-exists with growing anti-trans violence.

Aufzeichnung einer online abgehaltenen Gender Lecture am 20. Oktober 2020.

Moderation: Doris Eibl, Institut für Romanistik, Universität Innsbruck
Kommentar: Ulla Ratheiser, Institut für Anglistik, Universität Innsbruck

 

 

Offenherzig No. 10: Transgender aus den Augen einer Partnerin >

Mi 04.11.2020 15:00

M. lebt und arbeitet in Wien. Sie ist seit über 20 Jahren in einer Beziehung. Vor rund 10 Jahren passte ihre lesbische grosse Liebe das eigene Geschlecht an. Bis heute sind sie ein Paar. Wie sich das für M. anfühlte, welche Gedanken sie hatte und welche Erkenntnisse sie gewonnen hat, erzählt sie im Interview.


radio grafitty – Folge 25 – Phänomen bilding >

Mi 04.11.2020 16:00

Phänomen bilding…

 

Radio Grafitty ist eine Dada-Sendung aus dem bilding, der Kunst- und Architekturschule im Innsbrucker Rapoldipark, und richtet sich an alle die Spaß am Experiment haben.

 

Mixed Tapes Selection #241 / 2020-11-04 >

Mi 04.11.2020 21:00

Mixed Tapes Selection #241
Radio Show by Andyage
https://about.me/andyage

Info:
https://www.agora.at/sendungen-oddaje/detail/which/mixed-tapes-selection
& https://www.fro.at/sendungen/mixed-tapes-selection/

 

Brita Steinwendtner – Gesicht im blinden Spiegel >

Do 05.11.2020 10:00

Kürzlich hat die Salzburger Autorin und auch langjährige Intendantin der Rauriser Literaturtage sowie freie Mitarbeiterin beim ORF Salzburg ihr neues Buch „Gesicht im blinden Spiegel“ heraus gebracht. Auf ihrer Website heißt es u. a. „Menschenschicksale zum Leuchten bringen und ihnen ein Gedächtnis geben…“ – dem wird sie mit diesem Roman über den Protagonisten Johannes zwar gerecht: Er überstand den Großen Krieg (gemeint ist der 1. Weltkrieg) wie viele andere zwar mit Verletzungen an Seele und Gesicht, ist jedoch Zeit seines Lebens auf der Suche nach Liebe, Anerkennung und einem Platz auf dieser Welt.

 

https://www.britasteinwendtner.at/

 

 

Volunteer Stories Season 2 Episode 8 >

Do 05.11.2020 16:00

Volunteer Stories, Do. 05.11., 16-17h

Season 2 episode 8 of Volunteer Stories features Cale Holmes, a young American man, who volunteered for Food Not Bombs in 2011. Food Not Bombs is a grassroots movement that shares free vegan food with hungry people, as well as, protests war and poverty.

Episode 8 also features music by Tsarzi and The Bayonettes.

If you would like to be a guest on Volunteer Stories please email office[at]cr944.at

You can follow Volunteer Stories on facebook and twitter.

You can listen to previous episodes of Volunteer Stories below.

Season 1, Episode 1: Georgina and the environment
Season 1, Episode 2: Oliver and European Voluntary Service in Wales
Season 1, Episode 3: Connie and Scouting in Vienna
Season 1, Episode 4: Kiryl, Winnie, and Damir – European Voluntary Service in Austria
Season 1, Episode 5: Funto and International Citizen Service in Nigeria
Season 1, Episode 6: Volunteering with animals in the UK and New Zealand
Season 1, Episode 7: Refugees in St. Pölten, Austria
Season 1, Episode 8: St. Pölten Skate Association in Austria
Season 1, Episode 9: Arun and European Voluntary Service in Austria
Season 1, Episode 10: Volunteering for the London 2012 Olympics and Paralympics
Season 1, Episode 11: Calum – sports, jam making, and International Citizen Service in Zimbabwe
Season 1, Episode 12: Volunteering at a Library and university social work placements
Season 1, Episode 13: Aaron Maine from Porches
Season 1, Episode 14: Aimee –  volunteering at a Sri Lankan orphanage and a Romanian care home
Season 2, Episode 1: Jan and the Pandemonium Drummers
Season 2, Episode 2: Costas and Petros – founding a volunteer powered organisation in China
Season 2, Episode 3: Anastasiia – UEFA, AIESEC, Lean In, and LifeSkills4Me
Season 2, Episode 4: Vegans of Beijing
Season 2, Episode 5: Spittoon arts collective
Season 2, Episode 6: Sherrie Su and Toastmasters
Season 2, Episode 7: Sam and Peace Corps

 

Magische Momente erzeugen >

Do 05.11.2020 16:00

Die Dirigentin Elisabeth Fuchs spricht mit Chris Holzer über den Zusammenhang von Kultur und Führen in der Arbeitswelt. Eine Dirigentin braucht Durchsetzungsvermögen, langjährigen Vertrauensaufbau, Soft Skills und die Fähigkeit zur Perfektion. Sie erzeugt im Orchester Begeisterungsschübe, das überträgt sich auf das Publikum. Was treibt Lisi Fuchs an? Warum hat sie ein Autokino in Corona-Zeiten gestartet? Warum sind Kinder so ein kritisches Publikum und wie schafft sie es, dass Musiker ihr bestes geben können? Die Musik ist wie immer vom Gast ausgewählt.


Bluestime 55 Special 15 B.B. King Absolutely The Best >

Do 05.11.2020 20:00

Bluestime55 Special 15

Vorstellung B.B. King und des Albums „Absolutely The Best“

 

November ist der schönste Tag im Jahr >

Do 05.11.2020 22:00

Philipp und Klaus sind zurück mit Gaunerradio hier aus Wien. Pünktlich zum Lockdown leiten sie den Monat November mit hochwertigen Liedern der Extraklasse ein, von PAPKE bis Sino Hearts, von Hurricane Season zu Ali Sky, von Friedberg bis P.Tah & Kinetical. Macht es euch auf euren abgewetzten Couches bequem, reibt euch die frischgewaschenen Hände, es ist Radio Meidling International Zeit!

 

Mamma Fatale >

Fr 06.11.2020 10:00

Es begann als einmalige Performance – jetzt veröffentlicht das Kollektiv Mamma Fatale ein gemeinsames Video und bald auch ein Album. Mehr darüber erzählen Sarah Brait und Gizem Kus in FROlive.

Daniela Gschirtz | vocals, compositions
Gizem Kus | vocals, compositions
Margit Gruber | electronics, compositions
Vicy Pfeil | sax, compositions
Tzu-Min Lee | keyboard, compositions
Sarah Brait | bass, compositions
Michael Naphegyi | drums, compositions

Next Date: „Take a Linzl“ Videorelease am 13. November 13:00 Uhr.

https://mammafatale.com/

 

M&M Musik&Mehr Folge 13, Mannheim von A-Z 2.Teil >

Fr 06.11.2020 14:30

Auf den Spuren einer über 400 Jahre alten Stadt! Mannheim von D-E.
Mit Musik von Kraftwerk, Elvis Presley, The Jackson Five, Musical „Elisabeth“, Madonna.

 

11. Polo&Pan – Home Sweet Home >

Sa 07.11.2020 10:00

I heard Polo & Pan for the first time about three times or so; each time I had forgotten that I heard the band before, as it was so different and so new that I couldn’t associate it with something from before. I only started paying attention when they came out with this „Home Sweet Home“ mixtape, released in mid-lockdown, I mean May, it made it less scary and even less inopportune: „people are still making sounds, music even“, thought confirmed by the flood of new art coming out of confined spaces.

Needles to say, this is a previously-made mixtape, so all songs are remixes by Polo & Pan, my only „contribution“ is being able to share it and hoping it has a grounding/stabilizing effect on someone else too.

 


12. Electric Ladyland >

Sa 07.11.2020 11:00

Where should I begin? First, it’s Hendrix. Second, it’s „Electric Ladyland“, the last, weirdest and, according to my own taste, best album to come out of the Band of Gypsies. It’s also the album I would listen to in my walkman (it was the first „original“ tape I had bought with my own allowance, brochure and all) while walking them mountain paths and/or park alleys. The same Hendrix that had awakened the first wet dreams through sheer guitar would spark the doubt about the fairness of it all, about freedom, the true kind and about love.

Due to timing circumstances and not only, I did take the liberty to re-arrange the tracks, if only to underline the originality of this last Hendrix album. For instance, the „1983…“ one makes me want to learn how to code and prog and bring life to a whole new game. One where people just live underwater and the mother ship finally comes, but by then they’ve been consumed by second-hand-wishes and so we go on.

 

13. The Nicole Atkins Show >

Sa 07.11.2020 12:00

Nicole Atkins, crooner, old soul, has been compared to Roy Orbison, according to Wikipedia and she’s been a life-saver lately, as, to my shame, I only got to know „her“, I mean her music, lately. She’s been singing her soul out for a while, through every bone and vein, I think, through my own veins. As I didn’t hear her no-nonesense voice before, I had a relieving sense of freshness and honesty that finally allowed me to break free and dance like Elaine in the wee hours of the morning.

The freely-dancing quality of these tracks, as well as their bitter-sweet melancholy, that is understandable and yet far away and anonymous therefore universal, they are, to me, the eagle-view. The landscape alone makes the details appear smaller, even without wings.

 

Franz Pepe Lesjak über die neue Mobilität >

Sa 07.11.2020 14:00

Franz Pepe Lesjak ist langjähriger und leidenschaftlicher Radfahrer, Kämpfer für das bedingungslose Grundeinkommen sowie freier Sendungsmacher bei radio AGORA 105 I 5.

Franz Pepe Lesjak je dolgoletni ljubitelj kolesarjenja, borec za univerzalni temeljni dohodek in tudi svobodni sodelavec radia AGORA 105 I 5.

 

Gestaltung I Oblikovanje: Asja Boja

Foto: Andrew Gook

 

Radio Wissensteam SPEZIAL – Nico & Gert, die Dritte >

So 08.11.2020 12:00

Nico und Gert, ihres Zeichens Teil des Radio Wissensteam, haben sich vor ein paar Wochen zum ersten Mal ganz alleine ins Studio getraut und eine eigene Sendung aufgenommen.

Auf Grund der positiven Rückmeldung haben die Beiden, die nun Feuer und Flamme für das neue Projekt sind, gleich begonnen weitere Folgen aufzunehmen.

Künftig wird es nun also immer wieder mal „Nico & Gert“ am gewohnten Sendeplatz von Radio Wissensteam zu hören geben.

Diesmal unterhalten sie sich über die Filme Rocky und Manta Manta, über Allerheiligen und Halloween und haben jede Menge kultige 80er-Hits, wie Gert sie nennen würde, mitgebracht.

Viel Spaß damit!

 

Kärnten-Krimi: Verschwunden im Meerauge 4 >

So 08.11.2020 18:00

Kapitel 1 „Verschwunden im Meerauge“ Teil 3

Tatjana Gregoritsch liest den dritten Teil des ersten Kapitels, worin es um folgendes geht: Auernig soll Kommissarin Vesna Vaselli, Kärntner Slowenin, bei einem mysteriösen Vermisstenfall einer Wiener Journalistin im Bodental unterstützen. Oder doch Mord? Verdächtig sind deren Zwillingsschwester, die lokale Hotelbesitzerin Goldlinger, ein bluthochdruckiger Deutscher, Finanzberater Mehrmann und der geheimnisvolle Einsiedler Lastnik.


Dream On No. 31 – Wir Halten Trotzdem Nicht Den Mund >

So 08.11.2020 22:00

Radio in Zeiten von Corona Lockdowns. Schon im Frühjahr nicht ganz einfach, aber wo ist man mehr „physical distanced“ als alleine im Studio.

+Neues Album von Amy MacDonald – The Human Demands

Playlist:

Amy MacDonald – Fire

Eskimo Callboy ft. Sido – Best Day

Von Wegen Lisbeth – Wenn Du Tanzt

Billie Joe Armstrong ft. Green Day – That’s Rock’n’Roll

Ansa Sauermann – Reise

Silbermond – Genauso

James Cottriall – The Devil (2020 Soundtrack)

Prinz Pi – Zahlen Zählen Nicht

Amy MacDonald – The Human Demands

Maddy Rose – You Ain’t Got Me Waiting

Evanescence – Use My Voice

Amy MacDonald – Bridges

Amy MacDonald – Statues

Alan Walker – Different World

Steiner & Madlaina – Das Schöne Leben

Die Ärzte – Schrei Nach Liebe

Ansa Sauermann – Kopf Aus

Chili And The Tonic Fish – Your Singing Canary

Caro Emerald – Wake Up Romeo

Amy MacDonald – We Could Be So Much More

James Cottriall – New Life

Birdy – Just Like A River Does

Tarja – Minor Heaven

Ansa Sauermann – Tanzt

 

Schicksalstage im November >

Mo 09.11.2020 11:00

Siegbert Schwab erinnert an die Niederschlagung der „Wiener Oktoberrevolution“ 1848, die Gründung der „Ersten Republik“ 1918 und die Reichspogromnacht 1938.

 

Tierische Abenteuer >

Mo 09.11.2020 11:00

Wie sieht die Welt aus der Sicht von Kindern und Jugendlichen aus? Das ist von Anfang an die Leitfrage der Wiener Radiobande gewesen. Im Schuljahr 2020/21 sammeln wir jeden Monat spannende Geschichten, die von Kindern und Jugendlichen erzählt werden.
In dieser Sendung erzählen Kinder aus der VS Zennerstraße spannende Geschichten rund um tierische Helden und Heldinnen. Da gibt es Reisen und Abenteuer, Entdeckungen werden gemacht und Freunde gefunden. Es ist viel los in Wald und Savanne!

 

Vernetzt gegen Gewalt an Frauen und häusliche Gewalt >

Mo 09.11.2020 14:15

Markus Felder spricht mit der Psychologin und Psychotherapeutin Anna Seraina Arquint über das Thema: Vernetzt gegen Gewalt an Frauen und häusliche Gewalt. Nr. 103 der monatlichen Radiosendungsreihe: Der existierende Mensch rund um Themen des Menschseins.

 

der leere raum III >

Mo 09.11.2020 19:30

Teil III des Klangperformance-Projekts von Flora Könemann und Margarethe Maierhofer-Lischka, entstanden aus einer Zusammenarbeit über Distanz im Laufe des Jahres 2020. Hören von außen nach innen, Vibration und Resonanz, Impuls und Nachklang. Klänge aus dem Bauch. So ein bisschen wie eine Waschanlage für die Ohren.


ElTopo_CoronaSpezial >

Mo 09.11.2020 20:00

Aufgrund der CoronaEinschränkungen hat es leider keine Livesendung gegeben, aber einen feinen Mix:

 

PLAYLIST 09112020 – CORONA SPECIAL:

01 – CoronaSpecialIntro
02 – Allstars (Korn, Anthrax, Filter, Refused….) WeCareALot (Coversion)
03 – GongWah – I hate You
04 – BitchFalcon – DampBreath
05 – Antoine Garrec – La Piscine
06 – Apparat – Daran
07 – CalebLandryJones – All I am in you
08 – Charlotte Gainsbourg – Les Crocodiles
09 – Christian Loeffler – Vind (MaxCooperRemix)
10 – CharlieBenante, ScottIan, DanLilker, MikePatton – SpeakSpanishOrDie (Coverversion)
11 – Apparat – Brandenburg
12 – Melt-Banana – SeesawSemiology
13 – Christian Loeffler – Nil
14 – ClintMansell & KronosQuartet – SummerOverture (RequiemForADream OST)
15 – Cornelius – Sometime – Someplance
16 – Maggot Heart – Feeling
17 – Mantar – GhostHighway (Coverversion)
18 – Mr Bungle – Hyprocrites Hable Espanol…
19 – Jahr Is – Children of the echo
20 – Mark/Nauseef/IkueMori/EvanParker/BillLaswell – In Gold Mesh
21 – Y – Paberek
22 – PhilippRuimschEnselmble – A1
23 – TheLocust – The Half-Eaten Sausage Would like to…
24 – NadineShah – LadiesForBabies
25 – UzJsmeDoma&Randy – The Spot
26 – VileCreature – YouWhoHasNeverSlept
27 – Pantogram – You Don’t get me high anymore
28 – Residents – PassForWhite
27 – CoronaSpecialEnde

 

1978 HITS, STARS & STORIES >

Mo 09.11.2020 23:00

Dieses Mal darf ich euch ins Jahr 1978 entführen…was damals in den Charts so angesagt war gibt’s wie gehabt kompakt in einem Megamix verpackt.

Anschließend dann ausgepickte Favourites daraus inklusive Anekdoten und Hard Facts zu den Songs und Interpreten.

Playlist auf Anfrage!

 

Wir wählen Menschlichkeit >

Di 10.11.2020 13:00

Wir wählen Menschlichkeit

Eine Aktion der Österreichischen Zivilgesellschaft vom 6. bis 29. November

Aktuellen Schätzungen zufolge befinden sich in den griechischen Flüchtlingslagern im Moment 35.000 – 40.000 Menschen, davon 6.500 – 8.000 Kinder, darunter rund 1.500 unbegleitete Kinder.

Die Zustände in den griechischen Lagern sind bekanntermaßen menschenunwürdig, das lässt sich nicht bestreiten: Kaum Hygiene (eine Toilette für mehr als 100 Personen), die Versorgung mit Essen und Wasser oft dürftig (manchmal nur 1000 kcal und 1.5 Liter Wasser für Jugendliche pro Tag), die Unterbringung verschmutzt, eng, ungeheizt, kaum ärztliche Versorgung, kaum Aussicht auf baldige Verfahren…

Um eine Änderung zu erreichen, muss in Europa und in Österreich das Bewusstsein geschärft und der Politik gezeigt werden, dass große Teile der Zivilgesellschaft dies nicht tolerieren oder hinnehmen wollen.

WIR WÄHLEN MENSCHLICHKEIT
Deshalb findet vom 6. November bis 29. November die Aktion „Wir wählen Menschlichkeit“ statt.

Dabei gibt man seine Stimme ab, mit einem klaren Bekenntnis zur Einhaltung der Menschenrechte in Europa und der Aufnahme von Geflüchteten aus den Lagern in Griechenland auch in Österreich. Die gesammelten Stimmen werden am Ende an Presse und Politik übergeben.

Um ein Zeichen für Menschlichkeit zu setzen und die Regierung aufzufordern, dies ebenfalls zu tun, kannst du hier mit deiner Unterschrift deinen Wahlzettel digital einwerfen.
Zusammen können wir sichtbar machen, dass Menschlichkeit in Österreich mehr als eine leere Worthülse ist, gemeinsam können wir zeigen, dass Menschlichkeit ein gelebter Grundwert ist.

Infos unter:

https://mein.aufstehn.at/petitions/wir-wahlen-menschlichkeit

https://www.facebook.com/WirWaehlenMenschlichkeit/

https://www.so-sind-wir-nicht.com/

https://seebruecke.org/lokalgruppen/innsbruck/

 

connex : context invites Marianne Jungmaier >

Di 10.11.2020 13:00

Poetisch-musikalische Erkundungen zur Phänomenologie der Verwobenheit und gegenseitigen Bedeutungsaufladung von gesprochenem Wort und klanglicher Textur in einem ad hoc Setting inszeniert.

Marianne Jungmaier: text, recitation
http://www.mariannejungmaier.at

Michael Fischer: ad hoc soundscaping / mixed on 3 cd-players
https://m.fischer.wuk.at/soundscaping.htm

Seit 2005 in Zusammenarbeit mit SchriftstellerInnen experimenteller Textformen, entworfen in der Radiokunstreihe connex : context (Orange94.0); Gestaltung neuer Hörräume, imaginativ, on air und an realen Orten wie/für Ö1 Kunstradio, Literaturhaus Wien, Kunsthaus Mürz, Künstlerhaus Wien, Essl Museum, Literaturhaus Graz, Alte Schmiede Wien, Art Foundation Wien/Büro Weltausstellung, Microfestival Praha, Salon Praterstraße, Rotunde Oberwart, Forum Stadtpark, DKT/SeeLab Aspern, Festival Literatur in Grün, Muth Wien u.a..

Marianne Jungmaier, Marianne Jungmaier wurde 1985 in Linz (Österreich) geboren. Ausbildungen in Fernsehen, Film, Journalismus, Schreibpädagogik, Sprechtechnik. Hat einen Film gemacht: ‚Grundverhältnisse‘ . Absolventin der Leondinger Literaturakademie (2009/10). Studium der Kulturwissenschaften. Arbeitet seit 2011 als freie Autorin.

 

Aktuelles >

Di 10.11.2020 15:00

René Fuchs präsentiert Neuerscheinungen aus den Genres Indie (Pop, Rock, Folk), Alternative und Alternative Rock. Mit dabei sind unter anderem Die Tüdelband, Girl In Red, Greg Puciato, J.E. Sunde, Lizzy Young, Loma, Paul Dutton und mehr.


Star(s) Speak – ein Moment in einer Ausstellung – Superscience Me #37 >

Di 10.11.2020 18:00

Wieso schauen wir Kunst nicht wie einen Oktopuss an? Wer kann uns helfen ein Oktopuss zu werden – und wieso? Warum muss die elektrische Frau sterben und die Heilige darf leben? Wie zeigt sich Lebendigkeit in der Kunst? ….

 

… Diese Ausgabe Superscience Me lässt sich ganz auf einen Moment ein, der rückblickend nahezu utopisch wirkt. Als es noch erlaubt und sinnvoll, aber schon etwas besonderes war, durfte ich mich mit Alja Piry, Charlotte Aurich, Sophia Mairer und Clemens Rettenbacher in der Ausstellung „Star(s) Speak“ im Wiener VBKÖ zusammensetzen und ausgehend von den Kunstwerken um uns herum (v.a. über „Luigi“ und „Smacks“ von Sophia Mairer) über Tentakularitäten und andere schöne Themen sprechen.

Es ist ein kleines Sound- und Hörstück daraus geworden.

Alle Infos zur Ausstellung im VBKÖ gibt es [HIER](https://www.vbkoe.org/2020/10/03/starsspeak/). Einsicht in Sophia Mairers arbeiten [HIER](https://sophiamairer.tumblr.com/).

 

Music:
– The Space Lady: I Had Too Much Too Dream Last Night (2017, cover des The Electric Prunes Songs aus 1967)
– Ursula LeGuin & Todd Barton: River Song from: Kesh Musics from „Always Coming Home“
– Guerilla Toss: Betty Dreams Of Green Men (2017)
– Christine and the Queens: Science Fiction (2014)
– Félicia Atkinson: Lighter Than Aluminium (2018)

 

Folge 04 – Jürgen Rausch-Schott >

Di 10.11.2020 19:00

Jürgen Rausch-Schott lebt mit seiner Familie am Remschnigg. Der Landschaftsgärtnermeister bzw. Naturgärtner erklärt und zeigt uns unter anderem, wie mit einer Sense umzugehen ist und warum es Sinn macht, Wiesen wachsen zu lassen.

 

Beyond Now – female:pressure radio vienna 10.11.2020 >

Di 10.11.2020 21:00

Eröffnet wird die heutige Sendung vom Black Burst Sound Generator und ihrer Nummer „Spook“, die auf ihrem Debütalbum Black Burst Sound Generator im Oktober beim Wiener Label Mozzak erschienen ist.
Der Black Burst Sound Generator sind die experimental Filmerin, Musikerin und Installationskünstlerin Brigitta Bödenauer und die Kontrabassklarinettistin, Performerin und bildende Künstlerin Susanna Gartmayer. Beide sind schon seit vielen Jahren im experimentellen und elektronischen Musikfeld tätig.

Der Titel der heutigen Sendung bezeiht sich auf Lucie & the Robots neu erschiener EP „Beyond Now“. Diese ist auf dem Berliner Label Black Diamonds Records erschienen. Black Diamods Records wurde von der Produzentin und DJ Joyce Muniz und dem Gitarristen Joshua Tennet gegründet und hat sich der „carefully-crafted electronic / indie dance crossover music“ verschrieben.

Ein passender Titel, denn mit dem heutigen Mix möchte ich euch nicht nur neue Tracks aus dem female:pressure Netzwerk vorstellen, sondern euch auch ein wenig aus der derzeitigen aufkommenden nebeligen Novemberzeit und den weltweiten Geschehnissen auf eine musikalische Reise entführen – in einen musikalischen Raum der über das Jetzt hinaus da ist.

Zwei Tracks stammen vom Sampler connected#1 des Münchner Labels I u we records. Dieses Label fokussiert sich auf female Artists und möchte auch die Diversitäten und die unterschiedlichen Zugängen zur elektronischen Musik von Künstlerinnen abbilden.

Im folgenden Mix hört ihr neue Releases von Anna Wang, KARO V, MALINKA und V.I.C.A.R.I, Yaeji, Lucie & The Robots im Joyce Muniz dub remix, Panic Girl sowie Crystal Murray im Object Blue Remix.

Infos:

Black Burst Sound Generator
http://bbsg.klingt.org/

Black Diamonds Records
https://www.blackdiamondsrecords.com/

If I u we records
https://www.facebook.com/iuwerecords

Lucie & the Robot
https://lucieandtherobot.com/
https://soundcloud.com/lucia-vox

Malika
https://www.residentadvisor.net/dj/malinka
https://soundcloud.com/malinkaofficial

Joyce Muniz
https://www.joycemuniz.com/

Crystal Murray
http://crystal-murray.com/
https://soundcloud.com/crystal_murray

Object Blue
https://objectblue.format.com/
https://soundcloud.com/objectblue

Kelly Lee Owens
https://www.kellyleeowens.com/
https://soundcloud.com/kellyleeowens

Panic Girl
https://www.panic-girl.com/
https://soundcloud.com/panicgirl/

KARO V
https://linktr.ee/KaroV
https://soundcloud.com/djelorac

Anna Wang
https://www.annawangmusic.com/
https://soundcloud.com/annawang1

Yaeji
https://yaeji.com/

 

Playlist:

1.) Spook – Black Burst Sound Generator – Black Burst Sound Generator (Mozzak 2020)
2.) Excursion – Anna Wang – Connected#1 ( If I u we records 2020)
3.) MORNING DEW – Karo V (Deep V Records 2020)
4.) HOTH V1 – V.I.C.A.R.I. & Malinka – Hoth (hearthrecords 2020)
5.) THE TH1NG – Yaeji – WHAT WE DREW 우리가 그려왔던 (XL Recordings 2020)
6.) Beyond Now (Joyce Muniz Dub Version) – Lucie & The Robot – Beyond Now (Black Diamonds Records 2020)
7.) Unconscious Stream – Panic Girl – Connected#1 ( If I u we records 2020)
8.) Easy Like Before (Object Blue Remix) – Crystal Murray (Because Music 2020)
9.) Corner Of My Sky – Kelly Lee Owens feat. John Cale – Inner Songs (Smalltown Supersound 2020)

 

Mikes Morningshow 11 Nov 2020 >

Mi 11.11.2020 09:46

Themen der heutigen Sendung.

Angst vermeiden, ein Buch von Gerald Hüther

Neue songs von Hayley Ross und aus Jamaica

 

Schlagercountdown 11.2020 >

Mi 11.11.2020 10:00

Schlager Top 40 von Oktober 2020


AG Matoš >

Mi 11.11.2020 10:12

11.11.2020 -
 

Heast Mi 2 >

Mi 11.11.2020 10:27

Roboter 2.0 und DO IT YOURSELF CULTURE

 

Raus aus der Schublade – ein in den Äther! >

Mi 11.11.2020 15:00

Das Leseforum bietet (noch) unbekannten Autror*nnen die Möglichkeit, ihre Texte einem größeren Publikum vorzustellen.

 

Mehrsprachige Infos zu den Ausgangsbeschränkungen >

Mi 11.11.2020 16:00

Mehrsprachige Infos zu den aktuell gültigen nächtlichen Ausgangsbeschränkungen zwischen 20:00 und 6:00 und allgemeine Verhaltensmaßnahmen zur Eindämmung der Covid 19-Erkrankungen in Österreich in folgenden Sprachen:

  • Arabisch
  • Englisch
  • Bosnisch
  • Türkisch
  • Rumänisch
  • Farsi
  • Russisch
  • Deutsch

Seit über einer Woche gelten nächtliche Ausgangsbeschränkungen, um die hohen Zahlen der Corona-Erkrankten in Österreich wieder auf ein niedrigeres Niveau zu bringen. Auch wenn die zahlreichen Ausnahmeregelungen anfangs nicht ganz einfach zu überblicken waren, für Deutschsprechende sind die Informationen darüber leicht einzusehen, so zum Beispiel auf der Website des Sozialministeriums. Nach und nach trudeln auch Fremdsprachenversionen ein. Das interkulturelle Beratungs- und Therapiezentrum ZEBRA hat schnell reagiert und Zusammenfassungen in verschiedenen Fremdsprachen veröffentlicht. Frequently Asked Questions präsentiert diese Versionen in mehreren Sprachen.

Vielen Dank an die Sprecher*innen Saif, Ali, Zeynep, Lale, Flavia, Sarah, Gea und Frau Karabegovic.

Noch ein Hinweis: Ab sofort bietet das interkulturelle Beratungs- und Therapiezentrum ZEBRA wieder die ZEBRA-Sorgenhotline mit Dolmetsch an – und zwar für die Sprachen Arabisch, BKS, Dari/Farsi, English, Französisch, Rumänisch, Russisch und Türkisch.
Durch den Corona-Virus hat sich unser Leben geändert. Sie machen sich Sorgen? Sie schlafen schlecht? Sie haben Ängste? Sie fühlen sich alleine? Die ZEBRA Sorgenhotline mit DolmethscerIn erreichen Sie unter dieser Nummer:

0800 799 702

Montag bis Mittwoch – 9:00 bis 12:00
Donnerstag – 14:00 bis 17:00
Freitag – 9:00 bis 12:00

– – –

Multilingual information on the currently valid exit restrictions between 8 p.m. and 6 a.m. and general behavioral measures to control Covid 19 diseases in Austria in the following languages:

  • Arabic
  • English
  • Bosnian
  • Turkish
  • Romanian
  • Farsi
  • Russian
  • German

For more than a week, night-time exit restrictions have been in place to bring the high numbers of corona patients in Austria down to a lower level. Even though the numerous exemptions were not easy to overview at first, information about them is easy to find for German speakers, for example on the website of the Ministry of Social Affairs. Little by little, foreign-language versions are also coming in. The intercultural counseling and therapy center ZEBRA reacted quickly and published summaries of the new regulations in various foreign languages. Frequently Asked Questions presents you these versions in various languages.

Many thanks to the speakers Saif, Ali, Lale, Zeynep, Flavia, Sarah, Gea and Mrs. Karabegovic

Another information on a helpline with translation service: The intercultural counselling and therapy center ZEBRA, from which we have also received the translations of the current corona-related curfew restrictions, is again offering the ZEBRA worry hotline with interpreting service – for the languages Arabic, BKS, Dari/Farsi, English, French, Romanian, Russian and Turkish.
The Corona virus has changed our lives. Are you worried? Do you sleep badly? You have fears? You feel alone? You can reach the help hotline with translation service on this number:

0800 799 702 

Monday to Wednesday – 9:00 to 12:00
Thursday – 14:00 to 17:00
Friday – 9:00 to 12:00

 

Leben mit chronischer Migräne >

Mi 11.11.2020 18:00

Mehr ist als nur Kopfschmerzen

„Ich hab Migräne“ – ein Satz der oft als übertrieben wahrgenommen wird. In dieser Folge erzählt uns Hannah aus ihrem Leben mit chronischer Migräne und wie sie mit den Schmerzen der Attacken umgeht bzw. wie sie Migräneattacken vorbeugt. Sie gibt uns einen Einblick wie Migräneattacken nicht einfach nur „ein bisschen Kopfschmerzen“ sind, sondern viel mehr. Auch junge Menschen haben chronische Krankheiten, die den Alltag zur Hürde werden lassen können; was aber leider oft vergessen wird.
Sie verdienen daher viel Respekt und vor allem unser Verständnis. Eines ist klar: Vorurteile helfen nie.


Die Natur hat heute Gartencharakter >

Mi 11.11.2020 18:00

Vom Gartenglück und von der Kunstgeschichte der Gärten: Heute hat die Natur Gartencharakter. Roger Ballen reflektiert die Natur aus der Perspektive der Kunst und thematisiert in seinen Arbeiten ihre Zerstörung.

 

Schnittlauch aus dem Mühlviertel und das kleine Gartenglück

Gartln ist überall möglich. Sogar wenn man keinen eigenen hat. In OÖ und auch im Bezirk Freistadt gibt es viele Möglichkeiten sich dem Gartln hinzugeben und frisches Gemüse zu ziehen. Es reicht von solidarischer Landwirtschaft, Gemeinschaftsgärten, Therapiegärten, Erntegemeinschaften, Schrebergärten bis hin zu kleineren Gärten die geteilt werden. Auch die Gründe warum man gartlt sind vielfältig. Für manche ist Gartln „nur“ ein Hobby, für andere ist es ein Beruf.

Themen der Podcast-Episode Stadt-Land im Fluss: Gerlinde Larndorfer-Armbruster, Projektleiterin vom Bodenbündnis OÖ, Michaela Maurer von Terra Miti, ein Gemeinschaftshofprojekt, das sich dem Gemüseanbau widmet und die Produkte direkt weiterverarbeitet und Karl Robeischl, Sohn einer Gärtnerin und Schrebergarten-Besitzer. In der Rubrik Zuagroaste-Weggezogene-Zurückgekommene: Iris Baumann.

Mit freundlicher Unterstützung von Bund, Land und Europäischer Union – Leader-Region Mühlviertler Kernland.

 

Vierte Natur

Eine kleine Kunstgeschichte der Gärten aus der gleichnamigen Sendereihe.

 

Die Zerstörung der Natur

In der Fotokunst von Roger Ballen ausführlich dokumentiert und aktuell in der Landesgalerie zu sehen: die Natur in all ihren Facetten – die menschliche Natur, die Umwelt und die Tiere. Wir sprachen mit dem Künstler über die südafrikanischen Dorps, kleine Dörfer, wo seine Kunst der letzten Dekaden entstanden ist. Aus dieser Perspektive reflektiert der Künstler die menschliche Existenz, die unmittelbar mit der Zerstörung der Natur zusammenhängt.

 

Austro Cafe Queer Vol. 21 >

Mi 11.11.2020 20:00

Wir hatten einen Hut.
Wir hatten auch ganz viele Kärtchen auf denen Musiker und Bands mit ihren Songs geschrieben standen.
Also machten wir das – für uns – einzig logische: Wir haben alle Kärtchen in diesen Hut geworfen und ihn gut durchgeschüttelt.
Diese Sendung wird noch verrückter als sie bisher war! Uns tut diese Pandemie allen Anschein nach auch nicht wirklich gut. Oder etwa doch?
Wir lassen das Schicksal entscheiden wann ihr mit welchen Nummern beglückt werdet!
Ihr entscheidet in Zukunft, ob das eine gute Idee war bzw. ist oder ob wir wieder etwas auf den Boden der Tatsachen zurück kommen sollen!
Gebt uns Feedback in diversen Kommentarspalten und oder schickt uns eine Nachricht mit Wünschen und Anregungen!
Jetzt aber endlich zu viel guter Musik aus Österreich!
Stay tuned and tune in
euer Cafe Queer Team Stoffal und Jacky

 

Mixed Tapes Selection #242 / 2020-11-11 >

Mi 11.11.2020 21:00

Mixed Tapes Selection #242
Radio Show by Andyage
https://about.me/andyage

Info:
https://www.agora.at/sendungen-oddaje/detail/which/mixed-tapes-selection
& https://www.fro.at/sendungen/mixed-tapes-selection/

 

Risotto, November 2020, die 2., Smith&Myers >

Mi 11.11.2020 21:00

Heute im ersten Teil das im Oktober erschienene Album „Vol.1&2“ der beiden Shinedown-Musiker Brant Smith (Gesang) und Zach Myers (Gitarre), anschließend diverse andere Goodies.
viel Vergnügen
Helmut

 

#555 – Unleash Your Darkness >

Mi 11.11.2020 23:00

Dunkle Wolken ziehen auf am kalten grauen Novemberhimmel des Post Punk. Die Melodien, schwarz frisiert, umschmeicheln geschickt den dunklen Gesang. Getragen von durchdringenden, tieftönenden Klängen gelingt es verführerische Melodien zu kreieren, deren manchmal sogar poppiger Glanz an den Ecken des Dark Waves absplittert. Zum tragenden Hall stößt eine galant integrierte Tanzbarkeit. Bands wie Feud, The Psychedelic Furs, The Mission, Hapax oder Lebanon Hanover spielen neben Harmonie auch mit einer konsequenten Verfolgung der Dunkelheit. Jeder Synth Pop Blitz wird vom Donner der Dunkelheit heimgesucht. Schmeichelhaft komponierte Eleganz variiert so mit der Dark Wave Komponente, kokettiert mit der Düsterheit des Post Punk. So wird Trauer irgendwie tanzbar.


Gamespop – Musik aus Videospielen #07 >

Do 12.11.2020 11:00

Videospiele versetzen uns eigentlich immer in Parallelwelten – und manchmal hört man das auch der Musik an. Die siebte Ausgabe von Gamespop – Musik aus Videospielen hat Tracks mitgebracht, die es so wirklich ausschließlich nur in und vor allem auch wegen Videospielen gibt: Popklassiker aus den Sechzigerjahren, arrangiert fürs Jahr 1912, und deutsche Popmusik aus einer Welt, in der die Nazis den Krieg gewonnen haben. Auch die 80er-Jahre haben einen Auftritt, bis es dann mit Minimal, Hiphop und Techno-Sound wieder in die Realität und Gegenwart zurück geht – wie immer auch für alle hörenswert, die mit Videospielen sonst wenig am Hut haben. Rainer Sigl lädt zu einer Stunde Gamespop.

 

Tracklist Gamespop #07

The Beach Boys: God Only Knows (Bioshock Infinite)

Tears for Fears: Everybody Wants to Rule The World (Bioshock Infinite)

Gloria Jones: Tainted Love (Bioshock Infinite)

Die Schäferhunde – Zug nach Hamburg (Wolfenstein – The New Blood)

Viktor & die Vokalisten – Berlin Boys & Stuttgart Girls (Wolfenstein – The New Blood)

The Bunkers – Toe the Line  (Wolfenstein – The New Blood)

The Alphabet Zero – You Will Not Survive (Brigador) 4:00

Makeup & Vanity Set – There is No Law Here   (Brigador)

Regular Graphics – Press Jump to Funk (Gonner)

Regular Graphics – Chicken Leg Jam (Gonner 2)

Regular Graphics – Gut Garden (Gonner 2)

DoseOne – Bubble Up (Sludge Life)

DoseOne – Sludge Life (Sludge Life)

DoseOne – Mosca Mosca Mosca (Sludge Life)

Dustyroom – Nothingness (Empty)

Dustyroom – Drained (Empty)

 

 

Poetry Cafe 129: The Scottish Munros >

Do 12.11.2020 13:00

Playlist: Texts read and music played:-

1. John Donne, ‚No man is an island…‘
2. John Muir: ‚Climb the mountains…‘
3. Melody: ‚Over the Hills and Far Away‘
4. Daniel Defoe: Journey Thro‘ the Whole Island of Great Britain
5. Traditional Scottish melody
6. James Boswell: ‚The Journal of a Tour to the Hebrides‘
7. Dr Johnson: ‚A Journey to the Western Isles of Scotland‘
8. Robert Burns: from a letter to Ainslie of Berrywell
9. Robert Burns: My Heart’s in the Highlands (read, then sung)
10. Samuel Coleridge: On first sighting Ben More
11. William Wordsworth: Composed in the Glen of Loch Etive
12. William Wordsworth: ‚The Solitary Reaper‘
13. ‚Chi mi na mor-bheanna‘ (I will see the great mountains), sung by Elisabeth Kaplan, of the Quadriga Consort
14. Lord Byron: ‚Dark Lochnagar‘
15. Traditional Scottish melody: ‚Lochnagar‘
16. John Keats: from a letter to brother Tom
17. John Keats: Sonnet written on the top of Ben Nevis
18. The Lone Piper: ‚Mist-Covered Mountains‘
19. from Guide to the Highlands and Islands (1827)
20. Queen Victoria: on climbing Ben Macdhui, Oct 7, 1859
21. Mendelssohn: Symphony no. 3 (‚Scottish‘), 2nd. movement
22. Alexander Smith: ‚A Summer in Skye‘ (1864)
23. Hamish MacCunn: Land of the Mountain and the Flood (overture)
24. Walter Scott: from ‚The Lay of the Last Minstrel‘
25. Robert Louis Stevenson: ‚In the Highlands‘
26. Ronald Stevenson: musical setting of ‚In the Highlands‘
27. W.H. Murray: ‚Highland Landscape‘
28. Neil Munro: on Schiehallion
29. Harry Lauder: Keep right on to the end of the road
30. Andrew Young: ‚The Cuillin Hills‘
31. Moira Kerr: ‚The Pinnacle‘, ‚The Cuillin‘, ‚On Top‘
32. Mussorgsky: Night on the Bare Mountain (overture)
33. Moira Kerr:’Cold Reality‘
34. Rene Dauma: on summiting
35. Angharad Lloyd: ‚Munro Fever‘
36. Moving (instrumental)

 

10. Festival Enimation Online I na spletu >

Do 12.11.2020 13:00

10-ti mednarodni festival otroškega in mladinskega filma ENIMATION, letos poteka na spletu. Gre za mariborski festival v katerem s svojimi animiranimi in video izdelki sodelujejo mladi ustvarjalci z vsega sveta. Letos so med več kot 600 prijavljenimi filmi v tekmovalni program uvrstili 30 video izdelkov. Festival se je začel v torek, končali pa ga bodo v soboto, s podelitvijo nagrad najboljšim.

Das 10. Internationale Kinder- und Jugendfilmfestival ENIMATION findet dieses Jahr online statt. Das Maribor-Festival, an dem junge Künstler_innen aus aller Welt mit ihren Animations- und Videoprodukten teilnehmen, fördert das Filmemachen und schult Kinder und Jugendliche in diesem Bereich. In diesem Jahr wurden mehr als 600 Videos eingereicht. Die 30 besten sind auf der Festival-Website www.enimation.si zu sehen. Das Festival begann am Dienstag und endet am Samstag mit den Auszeichnungen.

Gestaltung I Oblikovanje: Bojana Šrajner Hrženjak

 

Etappensieg gegen das EU-Mercosur-Abkommen >

Do 12.11.2020 13:00

Aber: Das Abkommen ist noch nicht vom Tisch!

Seit 1999 verhandelt die EU bereits mit den Mercosur-Staaten mit Unterbrechungen über ein Assoziierungsabkommen. Die Verhandlungen zielen auf ein ehrgeiziges und ausgewogenes Ergebnis, das über die jeweiligen WTO-Verpflichtungen der beiden Verhandlungspartner hinausgeht, ab. Im Jahr 2004 befanden sich die Verhandlungen in fortgeschrittenem Stadium und es wurde – allzu optimistisch – mit dem Abschluss der Verhandlungen schon im Herbst 2004 gerechnet. Allerdings blieb ein großer Streitpunkt der Zugang zum europäischen Markt für Agrarprodukte aus den Mercosur-Ländern.

Doch was bedeutet Mercosur. Die spanische Bedeutung für die Abkürzung ist Mercado Común del Sur (Gemeinsamer Markt des Südens). Vollmitglieder des Mercosur sind: Argentinien, Brasilien, Paraguay, Uruguay und eigentlich Venezuela, das seit 2016 suspendiert ist. Daneben gibt es noch assoziierte Staaten. Diese sind: Chile, Bolivien, Peru, Kolumbien und Ecuador.

Ende Juni 2019 wurde eine grundsätzliche Einigung (ein „agreement in principle“) zu dem Handelsteils eines Abkommens zwischen der Europäischen Union und dem Mercosur erzielt. Genau genommen ist es kein Freihandelsabkommen, sondern ein „Preferential Trade Agreement“. Bei Inkrafttreten würde das Abkommen die Grundlage für die größte Freihandelszone der Welt bilden. Vertreter deutscher Industrieverbände begrüßten das Abkommen, da sich die Absatzmöglichkeiten der Unternehmen erhöhen. Gleichzeitig gibt es starke Kritik zum Beispiel von Bäuerinnen und Bauern-Vertretern, da eine Wettbewerbsverzerrung zu Ungunsten europäischer Landwirtschaftsbetriebe befürchtet wird.

Weiters haben Forscher aus 22 internationalen Forschungseinrichtungen das geplante Abkommen zwischen der EU und den Mercosur-Staaten analysiert. Darunter so namhafte, wie die Humboldt-Universität Berlin, das Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrum, das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung und auch die Universität für Bodenkultur in Wien. Ihr Urteil: Es stehe im Widerspruch zu den drei Grundprinzipien des European Green Deal.

Erstens sehe der European Green Deal vor, dass bis 2050 keine Netto-Treibhausemissionen mehr freigesetzt werden. Rindfleisch und Soja-Viehfutter aus dem Mercosur-Block verursachten jedoch riesige Emissionen, vor allem wenn für die Produktion Regenwälder gerodet werden.

Zweitens solle das Wirtschaftswachstum gemäß Green Deal von der Ressourcennutzung entkoppelt werden. Die Forscher argumentieren, dass es jedoch ein erhebliches Risiko gebe, dass das Wirtschaftswachstum im Mercosur-Block auf Kosten natürlicher Lebensräume und des Klimaschutzes gehe.

Drittens, solle keine Gruppe oder Region durch die wirtschaftliche Entwicklung benachteiligt werden. Die Forscher bezweifeln jedoch, dass das Mercosur-Abkommen diesem Ziel gerecht werde, da es ohne Einbeziehung der lokalen Bevölkerung, wie zum Beispiel indigener Gemeinschaften, verhandelt wurde.

Ende Juni 2019 verkündete die EU-Kommission, sie habe eine Grundsatz-Einigung über ein Handelsabkommen mit dem Mercosur erzielt. Im September 2019 entschied dann das österreichische Parlament, auf EU-Ebene gegen das Abkommen zu stimmen. Damit wird die Regierung zu einem Nein zum EU-Mercosur-Abkommen in den EU-Gremien verpflichtet und dem Pakt ein Riegel vorgeschoben, denn Entscheidungen im EU-Rat müssen einstimmig erfolgen.
Und zu Letzt trafen sich am Anfang dieser Woche die Handelsminister:innen aller EU-Staaten in einer Videokonferenz. Ursprünglich wollte die deutsche Ratspräsidentschaft das EU-Mercosur-Abkommen zu diesem Zeitpunkt an den Europäischen Rat und das Europäische Parlament zur Ratifizierung zu übergeben. Doch das Abkommen steht diesmal nicht einmal auf der Agenda. Da Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck durch den Parlamentsentscheid gebunden war kam aus Österreich ein klares und bindendes Nein zu dem Abkommen. Auch Frankreich, Luxemburg, Belgien und Irland sind gegen das Abkommen, welches im Handelsminister-Rat einstimmig angenommen werden müsste. Dadurch ist mit einem Abschluss dieses Klimakiller-Abkommens noch 2020 derzeit nicht zu rechnen.

„Das ist ein erster Erfolg und Etappensieg für uns im Kampf gegen dieses Abkommen und für eine grundlegende Neurorientierung der EU-Handelspolitik“, erklärt die österreichische Plattform Anders Handeln. „In einem breiten Bündnis aus Organisationen und Bewegungen in Europa und den Mercosur-Ländern ist es uns gelungen, auf die gravierenden negativen Folgen für Klima, Arbeitnehmer*innenrechte, Landwirtschaft und Menschenrechte aufmerksam zu machen und unsere Regierungen zu einer Ablehnung bewegen. Besonders die Ministerbindung des Nationalrats verdeutlicht, dass mit diesem Abkommen die Pariser Klimaziele und Menschenrechte missachtet werden und es in keiner Form ratifiziert werden darf.“

Das Abkommen ist noch nicht vom Tisch

EU-Handelskommissar Valdis Dombrovskis zufolge finden derzeit Gespräche mit den Mercosur-Staaten statt, um diese zu weiteren Selbstverpflichtungen zum Schutz des Amazonas-Regenwaldes und des Klimas zu bewegen. „Zusatzdokumente, in denen Selbstverpflichtungen festgehalten werden, würden das Abkommen und unsere Kritik daran nicht ändern. So wie die bereits im Abkommen festgeschriebenen Verpflichtungen zur Nachhaltigkeit wären diese nicht mit einem Durchsetzungsmechanismus verbunden und somit zahnlos”, kritisiert die Anders Handeln Plattform.

„Dieses Abkommen steht einmal mehr für eine Handelspolitik des vorigen Jahrhunderts. Es dient einseitig den Profitinteressen der Automobil-, Chemie- und Agrarindustrie, anstatt Klima, Menschenrechte, die Interessen von Kleinbauern und -bäuerinnen, gute Arbeitsplätze und hohe Umwelt- und Sozialstandards in der EU und den Mercosur-Ländern ins Zentrum zu stellen. Mit Zusatzerklärungen und kleinen Nachbesserungen ist dieses Abkommen nicht zu retten, stattdessen brauchen wir eine Kehrtwende in der europäischen Handelspolitik.“
„Wie schon bisher, wurde auch dieses Abkommen völlig intransparent verhandelt. Weder Öffentlichkeit noch Parlamente wissen, welche Vorschläge die EU-Kommission gegenüber den Mercosur-Staaten auf den Tisch gelegt hat und in welchem Rahmen sie diese verhandelt hatte. Dies ist absolut inakzeptabel.“

Widerstand gegen Abkommen verbreitet sich

Der Widerstand gegen das EU-Mercosur-Abkommen wird immer größer und breiter. Auch Gemeinden und Ökonom*innen melden sich mittlerweile kritisch zu Wort: Das Klima-Bündnis, dem über 1.800 Städte und Gemeinden aus 27 europäischen Ländern angehören, fordert in einer Resolution den Europäischen Rat auf, das Abkommen in seiner jetzigen Form abzulehnen.

180 namhafte Ökonom*innen aus Europa und den Mercosur-Ländern kritisieren heute in einem offenen Brief an die politisch Verantwortlichen die Nachhaltigkeitsanalyse, welche die EU zum Abkommen durchführen ließ:
„Wir halten es für wichtig, die Öffentlichkeit darüber zu informieren, dass die Wirtschaftsmodelle, die zur Berechnung dieser angeblichen Gewinne verwendet werden, nicht ausreichen, um die sozialen und ökologischen Auswirkungen dieses Abkommens zu bewerten“

Die Ökonom*innen weisen darauf hin, dass alternative Auswirkungsstudien sehr unterschiedliche Ergebnisse zeigen und aufzeigen, wie dieses Abkommen die Erfüllung der Pariser Klimaziele behindern würde und schwerwiegende wirtschaftliche und soziale Auswirkungen auf Arbeitnehmer*innen und Bäuern*innen – insbesondere Kleinbäuer*innen sowohl in Lateinamerika als auch in Europa hätte.

Die Plattform Anders Handeln wurde initiiert von Attac, GLOBAL 2000, Südwind, den Gewerkschaften PRO-GE, vida und younion _ Die Daseinsgewerkschaft, der Katholischen ArbeitnehmerInnenbewegung sowie der ÖBV-Via Campesina Austria und wird von rund 50 weiteren Organisationen unterstützt.

 

INTERNETLINKS

https://www.attac.at/news/details/eu-mercosur-abkommen-verschoben-ngos-und-gewerkschaften-sehen-ersten-erfolg
Hier vom 29.10: https://www.attac.at/news/details/eu-mercosur-abkommen-vernichtet-arbeitsplaetze-in-suedamerika
Greenpeace hat am selben Tag diese PA ausgeschickt:
https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20201109_OTS0001/greenpeace-umfrage-88-prozent-der-menschen-in-oesterreich-fordern-von-regierung-vollen-einsatz-gegen-mercosur-pakt
In ihrem OTS Pressroom gibt es noch mehr zu Mercursur und Amazonas:https://www.ots.at/pressemappe/99/greenpeace
Hier gibt es auch älteren O Ton von der letzten Demo gegen Mercursur die wir verwenden können: Interview von Lukas Meus

Fridays for Future Klimademo für die Rettung des Amazonas & mehr


Auch Global 2000 hat auf seiner Seite was zu Mercursur: https://www.global2000.at/mercosur-handelsabkommen

https://boku.ac.at/universitaetsleitung/rektorat/stabsstellen/oeffentlichkeitsarbeit/themen/presseaussendungen/presseaussendungen-2020/09092020-eu-mercosur-handelsabkommen-widerspricht-european-green-deal

https://fridaysforfuture.at/events/amazonas-demo-fuer-den-regenwald

Hass ist nicht normal“ versteht sich als Plattform um die Bewußtheit über die Normalisierung von Hate Speach zu erhöhen. Sie ruft alle auf dagegen ihre Stimme zu erheben!
https://www.facebook.com/search/top?q=hass%20ist%20nicht%20normal
https://twitter.com/hass_ist
https://www.instagram.com/hass_ist_nicht_normal/
Was dort passiert ist: https://wien.orf.at/stories/3075007/

 

Die MUSIK dieser Sendung stammt von ‚Lindalou and Michael Ryge‘ aus ihrem Album ‚Beginner’s Luck‘ unter CC-Lizenz von Jamendo:
4 McNevin’s Toothache
12 I Don’t Mind
8 Nothing Missing
11 Wait And See
3 No Expectations
1 Beginner’s Luck

Unsere Signation bzw. kurze musikalische Begleitung ist unter CC-Lizenz folgendem Titel entnommen:
• „Coolman“ aus dem Album „Kogani“ der Formation Suerte

 

Radio PoloNews z cyklu „Śladami Polskiego Rocka“/Festiwale w Austrii >

Do 12.11.2020 15:30

Zapraszam na jedną z audycji, która została zarejestrowana 5 lat temu i traktuje o największych festiwalach odbywających się corocznie w Austrii. W tym roku, z wiadomych powodów, żaden z nich się nie odbył…

Edyta Bujak


Radio PoloNews z cyklu Śladami Polskiego Rocka/Męskie granie >

Do 12.11.2020 15:53

Zapraszam na godzinę świetnej muzyki!

Edyta Bujak

 

Westbahnpark: Wann, wenn nicht jetzt? >

Do 12.11.2020 16:00

Alleine oder zu zweit, gar mit Balkon oder Garten – für viele Wiener*innen lebt es sich während des Corona-Shutdowns in den innerstädtischen Bezirken weitaus beengter als am Stadtrand. Gerade Rudolfsheim-Fünfhaus ist einer der am dichtesten bebauten Bezirke, in dem pro Einwohner*in nur 3,3qm Grünfläche zur Verfügung stehen statt der von der Stadt vorgesehen 8qm. Die Initiative „WESTBAHNPARK JETZT!“ appelliert an Planung und Politik, eine Schneise des Westbahnhofs in eine 1,2 km lange, öffentliche Grünfläche zugunsten eines klimagerechten und sozial verträglichen Stadtraums umzuwandeln.
In der Sendung kommen eine Reihe von Protagonist*innen des zukünftigen Westbahnparks zu Wort: Lilli Lička, Landschaftsarchitektin und Sprecherin der Initiative; Gerhard Zatlokal, Bezirksvorsteher 1150 Wien; Anwohner*innen und viele mehr…

Sendungsgestaltung: Lene Benz und Sandra Voser (dérive – Radio für Stadtforschung)

 

Zivilcourage statt Hass im Netz >

Do 12.11.2020 16:30

Pöbeln, Verleumden, Cybermobbing: Hass im Netz nimmt immer größere Ausmaße an. Zwei Initiativen setzen sich für mehr Menschlichkeit im Netz ein, denn Zivilcourage kann auch im Internet trainiert werden und wurden vom Digitalisierungsfonds der Arbeiterkammer-Wien unterstützt.

Zivilcourage Online
Das Mauthausen Komitee Österreich (MKÖ) hat daher zusätzlich zum bereits bestehenden Angebot „Zivilcourage TRAINIEREN“ neue vierstündige „Zivilcourage ONLINE“ Trainings für Jugendliche ab 14 Jahren konzipiert. Sie sollen lernen, wie sie auch im World Wide Web für andere einstehen können, erklärt MKÖ-Geschäftsführerin Christa Bauer im Hocknkabinett-Gespräch. Die Trainings werden unter anderem in Schulen, Lehrwerkstätten, Jugendzentren in ganz Österreich durchgeführt. Da aufgrund der derzeitigen Corona-Situation die Oberstufenschüler und Schülerinnen im Distance-Learning sind, können die Workshops nicht in gewohnter Form stattfinden. Daher hat das Mauthausen Komitee Österreich eine virtuelle Vermittlungsaktion gestartet. Dazu gehören unter anderem Kurzvideos, die auf folgenden Websites zu sehen sind:

SERVICE:

  • www.denkmalwien.at
  • www.mauthausen-guides.at
  • www.zivilcourage.at
  • www.zivilcourageonline.at

 

#humanity:
Das österreichische Jugendrotkreuz hat 2019 die Initiative #humanity gestartet. Das Ziel ist es das Internet menschlicher zu machen, wie die Projektverantwortliche Sonja Kuba im Hocknkabinett-Gespräch. In der ersten Phase wurden gezielt Erwachsene in Workshops geschult, um ihnen ein Gefühl für die immer digitalere Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen zu vermitteln. Auf der Website https://www.humanity.at/ finden sich zahlreiche spannende Übungen bis hin zu Vorschlägen für ganze Schulstunden. Jugendliche finden auch eigene Onlinekurse (ab 12 Jahren), die sich um Körperbewusstsein und Sexualität drehen. Das Projektteam hat auch eine Übung mit Virtual-Reality-Brillen konzipiert.

SERVICE:

  • https://www.humanity.at/

 

Unterstützt wurden diese beiden Projekte vom Digitalisierungsfonds der AK-Wien, der im Jänner 2021 in eine neue Runde geht. Die Arbeitswelt verändert sich, das war immer schon so. Durch die zunehmende Digitalisierung haben diese Veränderungen aber massiv an Geschwindigkeit und Komplexität gewonnen. Die Covid-19-Krise hat vieles zusätzlich beschleunigt: Homeoffice, neue Arbeitsorganisation, die stetige Zunahme an Datenverarbeitung und ein Arbeitsmarkt unter dem Druck der Wirtschaftskrise.

Für das Jahr 2021 stellt die AK Wien im Rahmen des Digitalisierungsfonds Arbeit 4.0 in zwei Förderrunden 4 Millionen Euro zur Verfügung. Damit werden Projekte gefördert, um Digitalisierung aus Perspektive von ArbeitnehmerInnen zu gestalten.

 

SERVICE: 

  • https://wien.arbeiterkammer.at/digifonds

 

 

Interview mit Franz Eder zur US-Wahl >

Do 12.11.2020 17:00

Fast 10 Tage sind nun schon seit dem Dienstag im November, dem traditionellen Election Day in den USA vergangen. Genug Zeit, könnte man meinen, um einen eindeutigen Sieger für die Präsidentschaftswahlen zu bestimmen. Dennoch sehen sich beide Lager im Land als Gewinner. Ich habe heute Nachmittag mit dem Politikwissenschaftler und Professor an der Ludwig-Franzens-Universität Franz Eder über die Wahl gesprochen.

 

unerhört! 16ECTS im Jahr: Studieren in Mindestzeit / Hass im Netz / knappe Notschlafstellen >

Do 12.11.2020 17:30

Pro Studienjahr müssen künftig 16 ECTS-Punkte erbracht werden. Das sieht eine Novelle des Universitätsgesetzes vor. Schnell studieren und auf den Arbeitsmarkt, sich nicht an der Universität „ausruhen“ – die Regierung legt eine Novelle des Universitätsgesetz vor, die mehr „Verbindlichkeit“ von den Studierenden einfordert. Das heißt konkret: Wer nicht genug Leistung erbringt, soll einfach exmatrikuliert werden. Gleichzeitig sollen Universitäten weniger Prüfungstermine und Nachprüfungsmöglichkeiten anbieten. Simon Malacek, Vorsitzender der Hochschüler*innenschaft der TU Graz kritisiert diese Teile des Gesetzespaket und fordert weniger Druck auf Studierende, höhere Qualität der Lehre und allgemein bessere soziale und finanzielle Unterstützung – nur dann könnten Hochschüler*innen überhaupt erfolgreich studieren. Die „VON UNTEN“ Redaktion von Radio Helsinki hat diesen Beitrag gestaltet.

Im Jänner 2021 soll ein neues Gesetztespaket zu „Hass im Netz“ in Kraft treten. Derzeit befinden sich die Gesetze noch in Begutachtung. Die Grundrechts-NGO epicenter.works hat die Gesetze aber bereits jetzt analysiert und einige problematische Stellen gefunden. So könnten mit dem neuen Gesetz aufgrund von Persönlichkeitsrechtsverletzungen ganze Websites gesperrt werden. Die Bestimmung ist so breit, dass sie es grundsätzlich zulässt, dass bereits aufgrund eines illegalen Postings gleich ein ganzer Blog oder ein ganzes soziales Netzwerk gesperrt werden kann. Die VON UNTEN-Redaktion von Radio Helsinki hat mit Thomas Lohninger von epicenter.works über das geplante Gesetz gesprochen.

Und es gibt wieder den „Kritischen Wochenkommentar“ der „so“-Redaktion von FS1 zu hören. Diesmal zum Thema „Fehlende Notschlafstellen für Obdachlose in der Corona-Zeit“.  Wöchentlich steht ein anderes Thema rund um Politik und Gesellschaft im Fokus. Sprecherin ist diesmal Laura Strauss.

Heute für euch am Mikrofon: Othmar Behr.

unerhört! Der Infonahversorger auf der Radiofabrik – jeden Dienstag und Donnerstag um 17:30 Uhr & in der Wiederholung Mittwoch und Freitag um 7:30 Uhr!


Hörlabor am 12.11.2020 >

Do 12.11.2020 17:30

heute mit folgenden Beiträgen:

Die Apotheke der Natur von Mira Reiber

Der Beruf der Orchestratorin von Bernhard Achhorner

Bolivien: Zunehmende Konflikte um Müll von Thomas Guthmann (übernommen vom

Nachrichtenpool Lateinamerika)

Eine Nachbesprechung der US-Wahlen mit Politikwissenschafter Franz Eder

 

 

 

Moderation: Moritz Jelting

Regie: Benedikt Sauer

Technik: Sandra Schildhauer

 

Kulturviertelwochen – KulTOUR 5 zu Gast bei Radio FRO >

Do 12.11.2020 17:30

Bei den vom Verein Pangea organisierten Kulturviertelwochen war auch Radio FRO ein Teil davon und eine Station einer geführten KulTOUR. Wir haben die Teilnehmer*innen der Tour vors Mikrofon gebeten.

Der Verein Pangea. Werkstatt der Kulturen hat es sich 2020 zur Aufgabe gemacht, die freie Kunst- und Kulturszene besser zu vernetzen und das kulturelle Engagement vor den Vorhang zu holen. Entstanden sind die sogenannten Kulturviertelwochen im Oktober. In sogenannten KulTOURen wurde die Vielfalt der Linzer Kulturlandschaft gezeigt.

Innerhalb von 5 Wochen haben Interessierte im Rahmen dieser KulTOURen verschiedene Kulturinitiativen ganz nah kennengelernt. Bei der letzten der 5 Touren war auch Radio FRO eine Station davon. Michaela Kramesch und Michael Diesenreither haben erklärt, was Radio FRO ist. Und wir haben die Teilnehmer*innen der KulTOUR in Studio gebeten.

Mehr Infos zu den Kulturviertelwochen findet ihr auf der Website https://kulturviertelwochen.at/

Außerdem ist der Kulturviertelguide entstanden. Der Kulturviertel-Guide soll einen Einblick in das alternative Linzer Kulturangebot geben und nennt im Rahmen dessen eine Auswahl an verschiedenen Orten voller Kultur in Linz. Den Guide gibt’s zum Beispiel bei Radio FRO, bei Pangea und bei den beteiligten Kulturinitiativen.

 

Digitalisierung und Einsamkeit >

Do 12.11.2020 18:00

Sind wir jetzt gemeinsam einsam?
Abstand halten ist angesagt – treffen können wir uns im digitalen Raum. Aber deshalb sitzen wir trotzdem jeder allein daheim. Sind wir also gemeinsam einsam? Wir untersuchen, wie Einsamkeit und die Digitalisierung unseres Alltags zusammenhängen – Bringt es uns auseinander, weil wir uns gar nicht mehr wirklich begegnen, oder ist es im Gegenzug eine Chance in Kontakt zu bleiben? Macht es eigentlich einen Unterschied, wo ich wohne. Ist es tatsächlich so, dass man in der vielzitierten „Anonymität der Großstadt“ schneller einsam ist, oder ist es tatsächlich ein Generationenproblem? Sind alte Menschen wirklich einsamer? All diesen Fragen gehen wir in der heutigen Episode nach.
Marita Koppensteiner spricht mit Maria Hofstadler, der Leiterin von SelbA – selbständig und aktiv, über das Ausbildungsangebot SelbA-Digital, bei dem Menschen der älteren Generation den Umgang mit neuer Technik lernen können.
Außerdem spricht sie mit Prim. Dr. David Oberreiter, dem stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der pro mente OÖ und Vorstand des Instituts für Psychotherapie am Kepler Universitätsklinikum Linz darüber inwieweit Einsamkeit ein Generationenproblem ist und welche Chancen, Gefahren aber auch Grenzen die Digitalisierung mit sich bringt.

In der Rubrik Zuagroaste-Weggezogene-Zurückgekommene: Camilla Lengauer

Mit freundlicher Unterstützung von Bund, Land und Europäischer Union – Leader Region Mühlviertler Kernland.

 

Quo Vadis Bolivien? >

Do 12.11.2020 18:00

Nach einem Jahr konservativer Übergangsregierung und mehrmals verschobenen Wahlen hat Bolivien wieder einen demokratisch gewählten Präsidenten. Mit 55 % der Stimmen wird Luis Arce, ehemaliger Wirtschaftsminister der langjährigen linken Regierungspartei „Bewegung zum Sozialismus“, Staatsoberhaupt des südamerikanischen Andenlandes. Die offene Gewalt bei Protesten und Polizeieinsätzen im vergangenen Oktober/November sowie zuletzt im August dieses Jahres haben Tote und Narben hinterlassen, alte und neue Gräben in der Gesellschaft vertieft.

Woher kommt diese Spaltung? Wird Luis Arce Brücken schlagen können? Wie wird sich Bolivien weiterentwickeln? Im gemeinsamen Gespräch werden Vertreter des Indigenous Rights Collective (InRiCo), des Zentrums für Inter-amerikanische Studien (C.IAS) der Universität Graz sowie des Forschungs- und Kulturverein für Kontinentalamerika und die Karibik (KonaK Graz) Antworten auf diese und andere Fragen suchen.

Mit Manuel Galvan (Moderation und Indigenous Rights Collective – InRiCo), Ernesto Rico-Schmidt (Radio Helsinki, lebt in Cochabamba), Christian Cwik (Zentrum für Inter-amerikanische Studien – C.IAS), Denis M. (Forschungs- und Kulturverein für Kontinentalamerika und die Karibik – KonaK Graz).

 

Anton Karas >

Do 12.11.2020 18:05

12.11.2020 -

Ein Motorrad im Wohnzimmer >

Do 12.11.2020 19:00

Die Restaurierung eines Oldtimermotorrades, launig und heiter erzählt von Robert Vrisk und seiner Beifahrerin.

 

Tom’s jumpin Jukebox vom 12.11.2020, LIVE vom Homeoffice :D >

Do 12.11.2020 19:00

Lieber Zuhörerinnen und Zuhörer,

hier nun für Euch die Konserve der Sendung vom 12.11.2020!

Dieses Mal sende ich aufgrund der Corona-Situation von meinem Heimstudio aus, natürlich technische Pannen inklusive 😀

Allerdings überrasche ich Euch am Schluss der Sendung mit einem Überraschungsgast – per Skype zugeschalten 😉

Viel Spaß beim nachhören!

Euer DJ Roadrunner

—————–

IHR könnt aktiv die Sendung mitgestalten indem ihr eure Musikwünsche hier abgebt oder mir per E-Mail schreibt – djroadrunner@radioypsilon.at

Ihr könnt aus dieser Aufstellung wählen –> (unter „search this collection“ könnt ihr nach Titeln oder Musikern suchen 😉 )

Singles: https://www.45cat.com/own/thomas-dreschkai
Langspielplatten: https://www.45worlds.com/45worlds/own/thomas-dreschkai

oder euch etwas von div. Interpreten wünschen – ich bemühe mich dieses so zu spielen.

Ich habe ein Konto bei Paypal eingerichtet, hier könnt Ihr einen Beitrag spenden, ähnlich wie bei einer Jukebox. Von dem erspendeten Betrag kaufe ich dann Eintrittskarten für Künstler der österreichischen Rockabilly-Scene und verlose diese in einer der nächsten Sendungen –> https://paypal.me/pools/c/8nqLHpAPOC

In diesem Sinne – wir hören uns! (wenn wir uns schon nicht sehen können)!

Euer DJ Roadrunner

 

Was willst du mit deiner Sendung bewirken? Beverly Mtui erzählt von ihrer Arbeit in der Redaktion „freshVibes“ [Einzelbeitrag] >

Do 12.11.2020 19:00

FreshVibes“ ist eine Austrian Black Lifestyle Sendung, in der einmal monatlich Themen diskutiert werden, welche die Community betreffen und spannende Menschen aus dieser vorgestellt werden. Dabei geht es auch darum, diese Themen der Mehrheitsgesellschaft vorzustellen und so Brücken zu bauen.

 

Was willst du mit deiner Sendung bewirken? [Gesamtsendung] >

Do 12.11.2020 19:00

Heute blicken wir hinter die Kulissen von zwei Redaktionen, die Experten und Expertinnen in eigener Sache sind und viele andere Menschen auf wichtige Themen aufmerksam machen wollen: Wir beginnen mit dem Beitrag von Sandra Knopp und der Redaktion „barrierefrei aufgerollt“. Wie sieht der Alltag von Eltern mit Behinderung aus? Warum ist es so wichtig, dass Gebäude für alle barrierefrei zugänglich sind? Und was muss sich im Maßnahmenvollzug verändern? Die Sendereihe „barrierefrei aufgerollt“ dreht sich um Themen, wie Barrierefreiheit, Selbstbestimmtes Leben und Inklusion. Monatlich gibt es eine neue Sendung: Die Redaktion will mit kurzen, kompakten und leicht verständlichen Beiträgen möglichst viele Menschen erreichen und auf Inklusion aufmerksam machen. Dabei stehen Menschen, ihre Funktion und ihre Rechte im Vordergrund.

Außerdem stellen wir euch im Beitrag von Udo Seelhofer „freshVibes“ vor. Das ist eine Austrian Black Lifestyle Sendung, in der einmal monatlich Themen diskutiert werden, welche die Community betreffen und spannende Menschen aus dieser vorgestellt werden. Dabei geht es auch darum, diese Themen der Mehrheitsgesellschaft vorzustellen und so Brücken zu bauen.

Live zu Gast via Telefon zugeschalten werden Martin Balluch vom „Tierrechtsradio“ und Ilse Kilic von der „Literatursendung“.

 

Was willst du mit deiner Sendung bewirken? Katharina Müllebner erzählt von ihrer Arbeit in der Redaktion „barrierefrei aufgerollt“ [Einzelbeitrag] >

Do 12.11.2020 19:00

Wie sieht der Alltag von Eltern mit Behinderung aus? Warum ist es so wichtig, dass Gebäude für alle barrierefrei zugänglich sind? Und was muss sich im Maßnahmenvollzug verändern? Die Sendereihe „barrierefrei aufgerollt“ dreht sich um Themen, wie Barrierefreiheit, Selbstbestimmtes Leben und Inklusion. Monatlich gibt es eine neue Sendung: Die Redaktion will mit kurzen, kompakten und leicht verständlichen Beiträgen möglichst viele Menschen erreichen und auf Inklusion aufmerksam machen. Dabei stehen Menschen, ihre Funktion und ihre Rechte im Vordergrund.

 

 


Bluestime 56 Charts >

Do 12.11.2020 20:00

Bluestime 56 Charts November 2020

  • All Time Blues Hits (weltweit)
  • Blues Hits aus dem deutschsprachigen Raum
  • Blues-Radiosendungen
 

Flaschenhals und Dosenbier Teil 4 >

Do 12.11.2020 20:00

Und wieder geht es um den Ausgang in der Beschränkung außerdem über die US Wahlen und dann ist Neil Young ja auch noch 75 geworden.

 

Zu Gast bei Mag. Andrea Brunner >

Do 12.11.2020 20:00

Radio Positiv hat die neue Geschäftsführerin der Aids Hilfe Wien Frau Mag. Andrea Brunner in ihrem Büro besucht.

Wir reden über ihren Werdegang, ihre beruflichen und privaten Pläne sowie über die Herausforderungen zu Zeiten von Corona.

Wir sprechen auch über Musik, Literatur und Filme sowie ihre Erfahrungen, was in der Krise hilft.

Sie hat die Songs der Sendung für Euch zusammengestellt und  auch einen Buchtipp:  Queenie von Candice Carty-Williams.

 

 

#14 Gefangenenbrief | Hungerstreik gegen Administrativ Detention | Big Sibling Kollektiv >

Do 12.11.2020 21:00

Bei unserer ersten Schreibwerkstatt haben wir einige Briefe an Gefangene geschickt. Wir haben auch schon ein paar Antworten bekommen. Und eine dieser Antworten möchten wir euch heute vorlesen. Und zwar von Spiros, der in Athen im Knast sitzt.

 

 

Dann haben wir einen Bericht über einen Gefangenen der sich über 100 Tage in einem israelischen Knast in Hungerstreik befand. Er saß in Administrative Detention. Eine Haftform die ohne Gerichtsprozess auskommt. Auch in Österreich wird über diese Haftform wieder diskutiert. Mehr zu dem Fall in Israel hört ihr in dem Beitrag von Radio Kompliza – deinem feministischen Knastradio von Radio LoRa aus Zürich.

 

 

Und dann haben wir noch einen Podcast vom Big Sibling Kollektiv aus Wien für euch ausgewählt.

Sie haben eine Podiumsdiskussion am Aktionstag gegen rassistische Polizeigewalt veranstaltet.

Den ersten Teil davon haben wir in die heutige Sendung eingebaut.

 

RAP IN TIROL – 12.11.20 (Made in Tirol) >

Do 12.11.2020 22:00

RAP IN TIROL – „Tiroler Abend“ Hip Hop Songs made in Tirol

Grüße an Deecent nach Niederösterreich 😉

Eine Sendung von Manu Weisz-Simair

Rap in Tirol auf Facebook
Rap in Tirol auf Instagram


VENUSfrequency yogic edition I sutra 1.16 I japa meditation I Element fire >

Fr 13.11.2020 07:29

„Singing to Radha, we become Radha, the Goddess, the most intimate companion of lord Krishna, the manifestation of divine love… We meet our beloved late at night in the grove of our heart, and we lose ourselves in that meeting. Radhe Radhe.“ ~ Jai Uttal

The Sanskrit term Rādhā means „prosperity, success“. It is a common word and name found in various contexts in the ancient and medieval texts of India. Radha is the name of the gopi who is the beloved of Krishna.

this is ANNEMARIE in Rhada, prosperity and success, meeting my beloved companion late at night, and losing myself in that meeting, that manifestation of divine love.

and you are listening to VENUSfrequency,

living and sharing a pop|culture way of the YOGA, MEDITATION and humanENERGYworker lifestyle, insupport of a more mindful and healing world

Vienna as well as the world needs healing and so do I… lets take on that divine responsibility of healing and do it together, for each other and for the sake of humanity and this beautiful earth. When will we realize our calling is to be guardians of this earth and each other.

ON Healing from walk the earth

One of the first steps towards true healing is to completely and radically accept your current circumstances, no matter how much you wish they were different. Accept the disappointments, the failures, the heartaches.

And know that accepting something is not the same thing as being okay with it. It simply means that you no longer deny the situation for what it really is. Then once you truly accept the place you are in, you can start to change where you are going.

(and that is where you’ll bloom)

hey, talking about HEALING, I am so excited to share with you that my TEDxVienna talk is finally online and available in the TED Library.

Just google, Annemarie VENUSfrequency, #TEDxVienna, the title to the Talk is About taking on responsibility & adventures within. I have just posted the link on the VENUSfrequency facebook page too. Please watch it, share it through all your networks, comment on the #YouTube portal and help inspire the world to take on responsibility for our healing.

today, SUTRA 1.16, Element FIRE as we start going into winterseason, and some more GAYATRI MANTRA and my daily fee GAYATRI MANTRA project which you can find via www.venusFREQUENCy.com/schedule

THANK you for for tuning in. you are amazing and remember to be in a hurry for nothein and stay ready to receive all the ancient and contemporary wisdoms of todays show underlind by these carfefully curated world contemporary tunes by this extraordinary circle of musicians, artists, tribe of creators. …

 

Tram49 >

Fr 13.11.2020 08:51

Lisl Fisher; Aranka on her balcony; Bruno Hope who came home from Italy; Old Moon Eyes.

 

Strutz-Mühle – schönster Platz Österreichs I najlepša točka Avstrije >

Fr 13.11.2020 09:53

Ljubka, skromna turistična atrakcija mlin Štruc v Travniku velja za najlepšo lokacijo v državi. Tako so odločili na izboru ORF »9Plätze – 9Schätze« in z razglasitvijo v tihem mirnem Travniku povzročili turistični kaos. Pred množico radovednih obiskovalcev je krajane na jugovzhodu Štajerske rešila aktualna karantena. Tamkajšnji turistični delavci se intenzivno pripravljajo na novo turistično sezono.

Die schöne, bescheidene Touristenattraktion Strutz-Mühle in Wies gilt als der schönste Ort des Landes – so entschied die Wahl des ORF „9 Plätze – 9 Schätze“. Dieser Sieg verursachte allerdings in dem ruhigen, friedlichen Wies touristisches Chaos. Vor einer Menge neugieriger Besucher wurden die Einheimischen einzig durch die derzeitige Corona-Situation gerettet. Die örtlichen Touristiker bereiten sich inzwischen intensiv auf die neue Touristensaison vor.

Gestaltung I Oblikovanje: Bojana Šrajner Hrženjak

 

Tiertransporte: wieder ein Kalbtransport von Tirol in Libanon aufgedeckt >

Fr 13.11.2020 11:00

Im Gespräch mit der Aktivistin Ann-Kathrin über die Situation bei Tiertransporten.

Und immer wieder grüßt das Murmeltier. Nach der Aufdeckung dreier Kälbertransporte von Österreich in den Libanon und dem anschließenden Aufschrei in der Bevölkerung ist es wieder ruhig geworden um Tiertransporte. Da gabs doch einen Tierschutzgipfel Anfang Juli dazu. Was ist daraus geworden. Die nimmermüden Tierschützer_innen haben jetzt aktuell einen weiteren Kälbertransport von Tirol in den Libanon samt sehr grausamer Tötung aufgedeckt. Anlässlich dessen spricht die Aktivistin Ann-Kathrin darüber und über das, was bei Tiertransporten weitergegangen ist.

 

Caros kleines Musikuniversum Teil 2 >

Fr 13.11.2020 12:09

13.11.2020 - Caros kleines Musikuniversum Teil 2 Nothing Else

RANDOM ROAD 13.11.2020 >

Fr 13.11.2020 13:00

Eine neue Sendung mit dem immer gleichen Startpunkt, dem CR 94.4 Studio in St. Pölten, aber ganz vielen möglichen Wegen und Abzweigungen.
In RANDOM ROAD begeben wir uns jeden Freitag ab 13h auf andere Straßen und erkunden gemeinsam, was die Welt bewegt.

Diese Woche starten wir im Studio und gehen ein ganz kleines Stück in Richtung Regierungsviertel, bis wir vor dem Festspielhaus halt machen. Magdalena führt euch zu Beginn durch den absoluten Regulierungsjungle in der Veranstaltungsbranche und erklärt euch den angekündigten Rettungsschirm. Danach blicken wir zurück auf die letzten 2 Konzerte im Oktober im großen Saal des Festspielhauses und erkunden gemeinsam Clara Luzia, Voodoo Jürgens, Ankathie Koi und Mavi Phoenix. 4 österreichische Künstler:innen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und die Bandbreite der Musikszene aufzeigen.

Also mach es dir gemütlich und steig ein, auf dass die Reise beginnt!

 

Radio im besten Alter – Spiel mir eine alte Melodie 029 >

Fr 13.11.2020 14:00

die 29. Sendung

Folgende Titel werden in dieser Sendung gespielt:

01. MICHAEL WENDLER – DANN WIRD DIE WELT WAHRSCHEINLICH,
02. SILBERMOND – WISSEN WAS WIRD,
03. OSTBAHNKURTI & DIE CHEFPARTIE – DES WETTER WIRD UMSCHLOGN,
04. SHIVER – ES WIRD GUT,
05. LA-BRASS-BANDA – ES WIRD NACHT, SENORITA,
06. DSCHINGHIS KHAN – EINST WIRD KOMMEN DER TAG,
07. UDO JÜRGENS – NÄCHSTES JAHR WIRD ALLES ANDERS,
08. DETLEV LAIS – ES WIRD JA ALLES WIEDER GUT,
09. ANDREA BERG – ES WIRD NIE WIEDER SO SEIN,
10. MELINA MERCOURI – EIN SCHIFF WIRD KOMMEN,
11. RAABTAL DIRNDLN – BEI DIR WIRD MIR NIE KALT,
12. PETER ALEXANDER – WIEN WIRD SCHÖN ERST BEI NACHT,
13. ROGER WHITTAKER – DU WARST MEIN SCHÖNSTER TRAUM,
14. WOLFGANG PETRY – ALLES BLEIBT WIE ES WAR.

Viel Spaß mit, dieser Musikauswahl.

 

Diskussion: (Wo) bleibt das Patriarchat? >

Fr 13.11.2020 14:00

Das Aufbegehren, der Protest, ist breit. Laut. Sichtbar: die Demokratiebewegung in Belarus, Ni una menos, Black Lives Matter, #MeToo oder Fridays For Future. Patriarchale Gewalt und diskriminierende Strukturen, die Unterdrückungen und Ungerechtigkeiten produzieren und re-produzieren, werden öffentlicher – durch den vor allem feministischen Widerstand dagegen. Welche neue Rolle spielen (neue) Medien, welche Möglichkeiten eröffnen sich durch Medien-Netzwerke und engagierte Qualitätsberichterstattung? Beenden die Proteste die Gewaltanwendung durch staatliche Strukturen? Sind es tatsächlich, wie Margarete Stokowski formuliert, „gute Zeiten, um nicht nur den Zerfall des Patriarchats zu beobachten, sondern auch sein letztes Aufbäumen“?

Am Podium diskutieren unter der Leitung von Sandra Schildhauer

Melisa Erkurt (Journalistin, Kolumnistin, Buchautorin)
Beate Hausbichler (Journalistin, Der Standard)
María do Mar Castro Varela (Pädagogin, Politikwissenschaftlerin)
Emilia Roig (Wissenschaftlerin, Gründerin des Center for Intersectional Justice)

über patriarchale (Gewalt-)Strukturen, feministischen Widerstand und die Rolle (neuer) Medien-Netzwerke und engagierter Qualitätsberichterstattung.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der FREIRAD Lehrredaktion RadioJournalismus in Kooperation mit Verein zur Förderung nichtkommerzieller Medien in Tirol – nikomet statt und wird mit Mitteln aus dem Nichtkommerziellen Rundfunkfonds gefördert.

 

R(h)eingehört Seniorentheater Vorarlberger Spätlese >

Fr 13.11.2020 14:00

Die Seniorentheatergruppe „Vorarlberger Spätlese“ ist Mitglied im Landesverband für Amaeurtheater Vorarlberg und wurde 2008 gegründet. Momentan besteht die Gruppe aus 8 bis 10 Schauspielerinnen und Schauspielern im Alter zwischen 63 und 90 Jahren. Schwerpunkt der Gruppe sind Erinnerungstheater, österreichische Erstaufführungen von Vorarlberger Schriftstellerinnen und Schriftstellern und soziales Theater. Mit den clownesken Kurzstücken „Der falsche Schritt“ und die „Kochshow“ leistet die Theatergruppe einen humorvollen Beitrag zu den Themen die Menschen im Alter betreffen, zum Beispiel Sturzprävention.

Wer sich für die Seniorentheatergruppe „Vorarlberger Spätlese“ interessiert findet Infos auf der Seite: http://www.seni-memo.at/

In der Theatergruppe sind alle Theaterinteressierten Seniorinnen und Senioren willkommen. Am 21. November 2020 findet Europäische Theaternacht an über 70 Spielstätten statt. Im Rahmen dieser Theaternacht könnt ihr das Hörspiel der Seniorentheatergruppe „Heb ab“ und das heutige Interview bei uns auf Radio Proton um 18 Uhr hören.

 

Radio Proton könnt ihr auf UKW 104,6 im Walgau, Montafon und Bludenz, in Feldkirch Göfis und Vorderland auf UKW 104,3 In Dornbirn, Hofsteig und Lustenau auf UKW 101,1 sowie Bregenz bis Hofsteig auf UKW 92,7. Weltweit hört ihr Proton-das freie Radio über unseren Live-Stream, zu finden auf www.radioproton.at und auf Facebook unter https://www.facebook.com/RadioProton/

 

Blind Date 26 – „Opus Magnum“ – mit neuem Album auf Abschiedstour >

Fr 13.11.2020 15:00

Vor kurzem war Opus-Mastermind Ewald Pfleger telefonischer Gast im Blind Date – diesmal besucht er uns live, um das neue Opus-Album „Opus Magnum“ zu präsentieren. Wir plaudern über 11 brandneue Songs und über einen damit einhergehenden Abschied von Opus von den Bühnen dieser Welt.


The Boss >

Fr 13.11.2020 15:00

Wenn einer ein legendäres Konzert gibt, ist es wohl die erste Bürgerpflicht eines Moderators, dieses seinem Publikum zu präsentieren. So gesehen muss die große Sause von Bruce Springsteen und der Sessions Band im Dubliner Point Theater ja gespielt werden.

 

backflash4ward – 050: Das generationsübergreifende Musikradio mit Paul Sandhofer und seinem Vater Gerald Schlattl >

Fr 13.11.2020 16:00

backflash4ward – Das generationsübergreifenden Musikradio mit Paul Sandhofer und seinem Vater Gerald Schlattl

 

Vater und Sohn philosophieren über die Themen, welche Männer eben über die Generationen so verbindet: Fußball, Computerspiele und Rock & Roll. Dabei wird eifrig an den Turntables gedreht, so dass es richtig abrockt, yeah!!

Ein Musikmix aus Rock, Pop, Metall und HipHop von den 1950er bis ins nächste Jahrtausend sorgt für Abwechlung, Anekdoten, sowie Spaß und Spannung.

Hinter den Kulissen wird geshakt, geheadbangt und natürlich fleißig Luftgitarre mitgespielt… eine freundliche Einladung ans Publikum dem gleich zu tun ;))

 

Triple A – As I Like It vom 13.11.2020 >

Fr 13.11.2020 16:00

Triple A

… steht nach einer Sendungsidee von meinem heutigen Co-Moderator Andreas Kletečka für Austria Alternative Amazons. Durchaus beabsichtigt ist die Assoziation zum geläufigen AAA – Rating diverser Agenturen. 

Nicht alle österreichischen Singer-Song-Writerinnen sind über die Grenzen Österreichs bekannt. Was jedoch Ihrer Bonität keinen Abbruch tut. Ob über Österreich hinaus bekannt oder nicht, ist für die Musikzusammenstellung dieser Sendung kein Kriterium. Hörenswert und dem Leitmotiv „Gute Musik, selten gehört und gespielt“ entsprechend ist ausschlaggebend für die Auswahl. Beispielhaft seien neben anderen nur Alicia Edelweiss, Clara Luzia, Julia Lacherstorfer, Lylit und Anja Plaschg genannt.

 

Stadtteilradio Schallmoos im November 2020 – Der 2. Teil von „Die Legende von der Trennung der Weissen und der Schwarzen“, afrikan. Märchen aus der Sammlung von Blaise Cendrars >

Fr 13.11.2020 17:00

Liane Barnet liest den 2. Teil : „ Die Legende von der Trennung der Weißen und der Schwarzen “ aus „Kleine Negermärchen“, einer Sammlung afrikanischer Märchen von Blaise Cendrars, – eine Fortsetzung der Sendung, die im Juni  „Black Lives Matter “ gewidmet war.

Über den Titel  ist natürlich wieder zu sagen, dass  dieser heute – auch aus der im Original französischen Bedeutung – wahrscheinlich nicht mehr so  akzeptabel ist.

Lange war ich im Zweifel, ob ich dieses Märchen lesen soll – einfach weil  die Schwarzen auf eine Art und Weise den Weissen  quasi unterlegen sind, – die mich zuerst sehr verstört hat – und ein fettgefressener Gott läßt es so geschehen … Wer von uns will schon rassistisch sein…
Aber ist es nicht so ?

Einerseits ist der Sammler dieser Märchen, Blaise Cendrars, 1961 gestorben,  Dichter und Schriftsteller,  Zeitgenosse und Freund von Marc Chagall, Appollinaire und Jean Cocteau, alles andere als ein Rassist. Er war ein Abenteurer, trieb sich lieber  in Anarchistenkreisen , und bei Revolutionären herum, – gekünsteltes und konformistisches Künstlerleben widerte ihn an. Seine Romane sind voll heftiger realistischer Fantasie und Bitterkeit  – und auch voll Menschenliebe.

Und andererseits wollen afrikanische Märchen erklären, wie es dazu gekommen ist, dass das Leben so ist, wie es ist… –  Versuche einer Weltdeutung  in der realen, afrikanischen Lebenswelt.
Wenn die Weissen  – in diesem afrikanischen Märchen – dann alles gewinnen, und die Schwarzen den schlechteren Teil abbekommen, wirkt es,  als haben die Schwarzen selber schuld.
Für mich hilfreich war dann ein Artikel aus dem Standard, von Sabine Scholl:  „Oben weiss, unten schwarz“, da sagt sie: „ . . . diese strukturell angelegten Ungleichheiten werden als persönliches Versagen etikettiert … Sie haben das Knie immer dicht an ihrem Hals …“

Also könnte man es auch anders sehen. Und vielleicht entfacht sich ja eine Diskussion darüber.

Redaktion: Liane Barnet
Musik:  Paul Simon mit afrikan. Musikern „Under African Skies“

 

samburu culture >

Fr 13.11.2020 17:00

As hiphop bring us togheter today we take a look at samburu culture where we talk about their culture, music and their social life


ANDI 138 vom 13.11.2020 – Alternative Nachrichten aus Wien >

Fr 13.11.2020 17:00

Psychotherapie 2020 ++ Treffpunkt: Morzinplatz – Kranzniederlegung der BPOC ++ Onlinepetition gegen Berichterstattung auf oe24 ++ Antiislamischer Rassismus steigt ++ Reaktionen auf das Attentat

  

Psychotherapie 2020

Seit 1990 regelt das Psychotherapiegesetz einen wesentlichen Teil der psychosozialen Versorgungslandschaft in Österreich. Es gibt u.a. die Kriterien für die Ausbildung angehender Psychotherapeuten und Psychotherapeutinnen vor. Reformbedarf besteht allerdings und das nicht nur, was den Ausbau der kassenfinanzierten Therapieplätze betrifft. Viele andere wichtigen Themen werden im öffentlichen Diskurs wenig bis gar nicht behandelt. Eine Therapeutin, die Stunden im zweisprachigen Setting anbietet, berichtet.

Beitrag von Paula Römer

 

Treffpunkt: Morzinplatz – Kranzniederlegung der BPOC

Am 9.11.2020, eine Woche nach dem Attentat in Wien, hat die BPOC (Black People of Colour Community) eine Gedenkveranstaltung organisiert. Jules Tabuen von BPOC betont die Anteilnahme für die Opfer. Für die stellvertretende Bezirksvorsteherin des ersten Bezirks, Mireille Ngosso ist das gemeinsame Trauern eine Möglichkeit um die Ereignisse zu verarbeiten.

Beitragsgestaltung: Anita Pisch

 

Onlinepetition gegen Berichterstattung auf oe24

Wenige Stunden nach dem Terroranschlag am Montagabend, dem 2.11 in Wien starteten die Schwestern Stefanie und Theresa Schneckenreiter die Petition „Einstellung aller öffentlichen Förderungen für OE24 und Reformierung der Medienförderung“. Anlass dafür war die Berichterstattung des Mediums Oe24 über den Terroranschlag, wo ungefiltert Szenen des Anschlages gezeigt wurden. Wie es mit der Presseförderung in Österreich momentan aussieht und welche Veränderungen es bräuchte, erklärt Medienexperte Dr. Fritz Hausjell in einem Gespräch.

Dieser Beitrag wurde gestaltet von Julia Weinelt

https://mein.aufstehn.at/petitions/einstellung-aller-offentlicher-forderungen-fur-oe24-und-reformierung-der-medienforderung?source=wp

 

Antiislamischer Rassismus steigt

Mehr als 60 Meldungen von Rassismus gegenüber Muslimen und Musliminnen erhielt der Verein ZARA in der ersten Woche nach dem Anschlag in der Wiener Innenstadt, wie Bianca Schönberger, Geschäftsführerin von ZARA-Training, ausführt. Auch die Dokumentations- und Beratungsstelle Islamfeindlichkeit und antimuslimischer Rassismus berichtet über die Zunahme von Übergriffen. Rumeysa Dür, aus dem Vorstandsteam, beschreibt verbale Angriffe auf sichtbare Musliminnen oder Schmierereien an Moscheen. Nesrin El-Isa, von der Muslimischen Jugend Österreich, gibt ein Stimmungsbild zu den negativen, aber auch positiven Reaktionen gegenüber muslimischen Mitbürger*innen in Österreich.

Der Verein ZARA als auch die Dokumentationsstelle bieten kostenlose Unterstützung, rechtliche Beratung und psychosoziale Hilfe an.

Beitragsgestaltung: Anita Pitsch

https://www.zara.or.at/de

https://dokustelle.at

 

Wie uns das Attentat verändert

Am 2. November ereignete sich in Wien der schlimmste Terroranschlag seit den 80er Jahren. Ein islamistischer Attentäter, bewaffnet mit einem Sturmgewehr, ermordete in der Seitenstettengasse und dem angrenzenden Bermudadreieck vier Menschen, 22 weitere wurden teils schwer verletzt. Was ein solcher Anschlag mit uns macht und wie wir als Gesellschaft darauf reagieren können, hat Emanuel Salvarani mit dem Schriftsteller Doron Rabinovici und Bini Guttmann, Präsident der European Union of Jewish Students besprochen.

 

„To jest wojna“ – zur politischen Situation in Polen >

Fr 13.11.2020 18:15

Politik, Proteste und Patriarchat

Anlässlich der anhaltenden Proteste in Polen habe ich mit einer Freundin, die in Warschau lebt, über die Ursache dieser sowie über die allgemeine (politische) Situation im Land gesprochen.

Wie hat die regierende Partei, PiS, auf die Proteste reagiert? Wie stehen sie zur Rolle der Frau? Welche Rolle spielt die Kirche? Was wünschen sich all jene, die auf die Straßen gehen, von der Regierung? Wie wird es weitergehen?

„To jest wojna“ heißt übrigens „Das ist Krieg“ und steht auf zahlreichen Plakaten bei den Protesten.

 

Aufhören – Literatur zum Wochenausklang 85 F >

Fr 13.11.2020 19:00

Folge 7 mit Texten von Rupert W. Federsel. Nochmals aus „Jenseits der Worte“. Dazu aus dem Vorwort des Autors: „….Alles dem Wachstum zuliebe. Dann wachsen wir eben kollektiv in den globalen Tod hinein.“

Sendungsgestaltung und Aufnahme: Gunther A. Grasböck

Studiobearbeitung und Schnitt: Mag. Marita Koppensteiner

Musik von und mit Martin Länglacher.

 

In Memoriam Marina R. Soral >

Fr 13.11.2020 20:00

Die Schauspielerin, Autorin und Verlegerin Marina R. Soral ist Anfang November verstorben. In dieser Sendung hört ihr einen Live-Mitschnitt einer Lesung vom 17.12.2019  aus der Steiermärkischen Landesbibliothek in Graz. Die musikalische Umrahmung kam von Barbara Reisinger.

 

Zitherspielerin Maria Hackl ist 80! >

Fr 13.11.2020 21:00

Von 1980 bis 1996 unterrichtete Maria Hackl als erste Zitherlehrerin an der LMS-Freistadt. Anlässlich ihres 80sten Geburtstages berichtet sie über ihr musikalisches Leben im Gespräch mit Hubert Tröbinger.


„ABSOLUTE ROCK – The Classic Rock Hour“ (Nr. 611) – R.I.P. KEN HENSLEY >

Fr 13.11.2020 21:00

Mit seiner Orgel hat der den Klang der britischen Classic Rocker von Uriah Heep entscheidend mitgeprägt, er hat auch viele der Hits der Band komponiert. Ken Hensley war von der Gründung der Band 1969 bis 1980 deren Keyboarder, beim Song „Lady in Black“ hat er allerdings die Gitarre gespielt und auch gesungen!

 Am 4. November ist Ken verstorben. Ich hatte die Ehre, mit ihm 2013 anlässlich eines Konzerts in Steinfeld hier in Kärnten mit dem charismatischen Musiker und überaus sympathischen Menschen ein Interview zu führen. Gerne erinnere ich mich daran zurück. 

In dieser Sendung gibt es einige Streiflichter, einige Höhepunkte aus der Karriere von Ken Hensley zu hören.

R.I.P. Ken and rock on in heaven!

Wolfgang

 

Demo und Blockade gegen Autobahnbau und für den Dannenröder Forst und Menschenkette von Platz für Wien >

Fr 13.11.2020 21:00

1)Kundgebung vor der STRABAG-Zentrale (U1 Kaisermühlen, Donau-City-Straße 9) vom Bündnis #DanniBleibt Wien
Donnerstag 12.11.2020 ab 16:30 Uhr:
Aktionstage Wien #DanniBleibt! – STRABAG muss Verantwortung übernehmen!
Aufruftext (gekürtzt):STRABAG, stoppt den Ausbau der A49, JETZT!
Kommt alle und lasst und gemeinsam ein Zeichen gegen den Bau der A49 setzen! STRABAG stoppt den Bau!
**Wald retten – Autobahn stoppen – Verantwortung übernehmen – Verkehrswende jetzt!**
Der Dannenröder Forst in Deutschland, ein 1000ha großer und 300 Jahre alter gesunder Mischwald, steht seit dieser Woche kurz vor der Rodung – für den Ausbau der neuen Autobahn A49. Dafür ist das Österreichische Bauunternehmen STRABAG beauftragt. Statt gemeinsam an einer zukunftsfähigen Mobilitätswende zu arbeiten, baut die STRABAG lieber Autobahnen und heizt so die Klimakrise weiter an. Geht’s noch?! STRABAG, übernehmt Verantwortung! Stoppt den Bau der A49!
Die Rodung des Dannis ist ein Zeichen gegen die Verkehrswende, den Erhalt von Wäldern und gegen die Bekämpfung der Umweltkrise! Wir fordern, dass die Umweltkrise von allen entschlossen bekämpft wird und nicht diejenigen Menschen, die mit ihren Körpern für den Erhalt des Waldes und für Klimagerechtigkeit einstehen.
Lasst uns gemeinsam ein großes Zeichen setzen!
#DanniBleibt #systemchange #crashCARpitalism #ClimateJusticeNow! #abhängenistkeinverbrechen #freethemAll #keinea49 #waldstattasphalt
Autoausstieg überall!

2)Blockade der Laxenburger Straße über der A23 vom Bündnis #DanniBleibt Wien um sich gegen den Bau der A49 durch den Dannenröder Forst auszusprechen.
„Strabag stopp die A49! #dannibleibt
Wir brauchen einen Wandel unserer Verkehrsstruktur – JETZT!
Wer die Klimakrise und damit unserer aller Zukunft ernst nimmt, der baut nicht weitere Autobahnen und unterstützt somit die fossile Industrie.“

3)“Mobilitätsgesetz jetzt!“ Menschenkette von Platz für Wien
Der Aufruftext:
#PlatzFürWien darf nicht umsonst gewesen sein!
Schon beim Verhandeln der Koalitionsvereinbarungen der SP mit dem neuen Juniorpartner NEOS braucht es ein klares Zeichen aus der Zivilgesellschaft, damit die Regierungsparteien ein klimafreundliches #Mobilitätsgesetz in der Vereinbarung verankern, das im Zeitraum 2021-2025 unsere geforderten Maßnahmen, das dafür nötige Budget und die Strukturen in Verwaltung und Bezirkspolitik zum Inhalt hat.
Wenn du nicht möchtest, dass deine Stimme für #PlatzFürWien ungehört verhallt, komm morgen (13.11.) um 15:00 zum Rathaus, wo wir eine Menschenkette rund um das Wiener Zentrum der Macht schließen werden. Natürlich unter Berücksichtigung aller Corona-Auflagen.
Treffpunkt: Friedrich-Schmidt-Platz.
Uhrzeit: 15 Uhr

 

Keine Realität ohne Realitäter (Perlentaucher CXXI) >

Fr 13.11.2020 22:00

Diesmal werden wir das Thema des aktuellen Open Mind Festivals aufnehmen und in Gestalt einer textmusikalische Stimmungscollage der Frage “Wem gehört die Welt?” nachspüren. Eine Versammlung von Anregungen und Assoziationen lädt zum Zwischenlanden, sich Wiederfindenund Weiterdenken ein – und befähigt uns, über die angeblich so alternativlose Zeitgeschichte der Realitäter_innen hinaus zu blicken. Alles lebt – es gibt keine toten Dichter! Die von der “Realität” stets listig abgespaltenen Anteile bleiben ausgesagt – und wirken. Wirklich? Willkommen in der Wirklichkeit! “Realität” ist eine gewollte Konstruktion aus dem Realitätenbüro. Wer’s glaubt, bleibt deppert. Das Reich der Reichen kann nur durch Gewalt bestehen …

Realität 1“Behutsam kämpfen”, heißt es bei Ilse Aichinger und in diesem Sinn:

Hör gut hin, Kleiner,
es gibt Weißblech, sagen sie,
es gibt die Welt,
prüfe, ob sie nicht lügen

Der neue Totalitarismus ist der des Marketings. Die Natur des Lebens wird zwischen Relevanzkriterien und Umsatzanalysen zerquetscht. Die Kultur des Miteinander erstickt in Klickzahlen und Statistiken. Politische Akteure sind aufgehübschte Klone nicht mehr nachvollziehbarer Interessen und Strategien. Oder wie ein Mitarbeiter von Young & Rubicam (den Vorreitern der Fernsehwerbung) schon in den 60ern verriet: “Marketing is selling useless products that nobody needs.” Der immer schneller rasende Blink- und Klingelzirkus der globalen Imageindustrie vernebelt uns nur allzu leicht den Blick aufs Eigentliche: Jeder noch so schwindlige Schwachsinn kann jederzeit als garantiert glücklichmachendes Seelenheil verkauft werden, wenn man bei der “breiten Masse” aufs richtige Gefühlsknöpfchen drückt.

Realität 2Die eigentliche Chance der Corona-Pandemie bestünde ja darin, der gelegentlichen unfreiwilligen Selbstentlarvung all der am weltweiten Schwindel von Besitz, Macht und Unterdrückung Beteiligten aufmerksam beizuwohnen – und daraus die Erkenntnis zu destillieren, dass es sich entweder um Soziopathen oder um Verbrecher oder eben um beides handelt. Kurz, um Kandidat_innen für die eine oder andere geschlossene Abteilung. Und zwar egal wie international oder provinziell ihre Auswirkungen auch sein mögen. Doch was dann? Wohin mit den Entlarvten? Und vor allem – wohin mit unserer Erkenntnis? Was tun mit dem gerechten Zorn, den dies Erkennen auslöst?

Realität 3Eine der schönsten Passagen aus der Einladung zum heurigen Open Mind Festival ist für mich folgende:

“Wem gehört die Natur? Ist sie Ressource oder Umwelt? Gehört sie gar sich selbst?”

Und in dem Zusammenhang fiel mir der Titel “Zeigs ihnen, Greta!” von Konstantin Wecker entgegen, der uns zum Ausgangspunkt für diese Sendung wurde. Denn, bei aller Erkenntnis des Unrechts auf der Welt, besteht das Recht allen Lebens auf sich selbst nicht genau darin, dass es ist? Ich lebe, doch ich besitze das Leben nicht. Und auch nichts von all dem anderen, das ich eben benutze. Ein Gedanke ist ein Beitrag für eine Welt. Die neue Welt, so wie Dorothee Sölle mit die neue Stadt (eine biblische Metapher) das unvermeidlich Kommende beschreibt:

Einer und ein Freund und ein Freund und ein Freund
sag nicht das gibt vier
es sind mehr
das Kleine Einmaleins ist die Freundschaft
das Große die Revolution

Zum Festivalradio

 

 

Turtle Island 46 >

Fr 13.11.2020 23:00

This week’s episode is Music from Greenland

Sumé – Upernaaq
Îva – Sooruna
Nive Nielsen – Blame
Nuuk Posse – Nunarput
Tarrak – Tupilak
Nanook – Inuinnaagavit
Siissisoq – Puuluki
Pukuut – Anneruniaq
Uyarakq – Move, I’m Indigenous
Kiili – Inuunermi Misigisai
Liima Inui – Avias
Nick Fussing Rosbach – Qimmannartaqimmammi!
Simon Lynge – Age Of Destraction

 

Aufhören – Literatur zum Wochenausklang 85 S >

Sa 14.11.2020 08:00

Folge 7 mit Literatur von Jennifer B. Wind. Wiederum zwei Fragmente aus „Als der Teufel erwachte“, erschienen 2016 bei Emons Verlag GmbH. Das zweite Fragment ist aktueller denn je. – Veit Etzold zu diesem Buch: „Knallhart, dramatisch, ……..! Ein fesselnder Thriller, lebensnah und mitreißend erzählt.“

Sendungsgestaltung und Aufnahme: Gunther A. Grasböck

Studiobearbeitung und Schnitt: Mag. Marita Koppensteiner

Pausenmusik: Eigenkreation, vom Sendungsgestalter eingespielt mit Piano Petrof.


14. Don’t You Forget about the 80’s >

Sa 14.11.2020 10:00

It all started with Simple Minds, logically, but it did take a turn of its own, through Cyndi Lauper’s different hair colors, not only because it’s whimsical and fun, but also because it’s as free of judgement as it gets. Somehow, I can feel the hope building up to the end of the 80’s, like the artist of the day was bold enough to dare to shine through. Funny how this time thing works: back when I was an angry kid, I used to „hate“ anything that came after 1971 or something; now that I’m „grown“, I can honestly say I find an almost guilty pleasure in anything that’s as melodious and harmonic and beautiful as this.

There’s plenty to choose from the decade, these are but a few of the thoughts that pass through this head when I try to picture the early MTV days and stories about the depraved west in deprived news. Whitney Houston’s haunting voice was powerful enough to break the iron curtain, as was Phil Collins‘ „I don’t Care“ attitude, that kind of thing is always „transmitted“.

 

La Chanson – Lieder aus Frankreich >

Sa 14.11.2020 10:00

„La vie ne vaut rien – Das Leben ist ohne Wert“ – wenn ohne ihren starken Gesang, ohne Hoffnung, ohne nützliche Arbeit, ohne die Gesellschaft der Freunde und für Manchen auch ohne Schnaps. Opportunisten suchen und finden immer und stets ihre Nische – c’est ca! Was solls! Auch wenn die Zeiten dunkle Gedanken bringen, trotzdem,  wenn man lächelnd älter wird und stolz bei sich und den Liebsten bleibt. C’avaut la vie! Dann ist es Wert.
Von diesen Gedanken hat sich Siegbert Schwab bei der Musikauswahl leiten lassen.

 

15. A Little Bit o’Folk, a Little Bit o’Country >

Sa 14.11.2020 11:00

In the „Life is Strage“ prequel, „Before the Storm“, there’s a deleted scene, where Chloe gets to ride with her dad one more time, just when he’s about to pick up Mom from the grocery store, there’s a country song playing in the background. The fire in the forest and everything that followed left aside, it did have a relaxing effect on yours truly, I actually began to enjoy country music, old and new alike. I mean, when it comes to pouring your heart out, who’s looking at the instruments you use to bring it forth?

Most of the tracks are pretty „new“ with the big „Dueling Banjos“ exception, because I couldn’t help myself and because „Deliverance“ in itself was looking, at the time of this show’s production, as a plausible scenario. Luckily, art is above all that and therefore remains, as good a means of communication as any.

 

 

 

16. Intermezzo Notturno Impromptu >

Sa 14.11.2020 12:00

This combination of classical music and bits of soundtracks is actually composing my daily life, luckily, it actually came into being by listening to my best friend and to my best boss. There’s more to listening than one would think, I tell you and I’m not the only one. If you listen to the stone, even to the leaves that fall last on the ground, only because this one useless light was shining on them until Christmas, you’ll at least see things in a different „light“. From the leaf’s point of view, anything as mathematical and as poetical as Debussy or Desplat finally makes sense, in a geometrical dance kind of way.

The same crazy and heavenly leaf dance that haunts out of Desplat’s „River Waltz“ renders thoughts of a deeper nature through Boccherini’s „Musica Notturna“, it’s just the way it goes, I guess. Imagine, if you will, a modern library, glass walls sorrounding you, but it’s night outside anyway and Mozart’s Violin Concerto Nr. 3 is barely hearable from somewhere in the accountants‘ department, where everybody had left hours ago. Yeah it’s creepy but it’s also invigorating that only you’re living this story right now, that only you’re feeling goose bumps by hearing Offenbach; and when you realize that hundreds of years of fans have passed by, all the better.

 

 

 

Corner Radio November 2020 >

Sa 14.11.2020 16:00

Ines berichtet wie es im Corner während des 2. Lockdowns aussieht.


Leben am Limit / Episode 12 / Bianca Jantscher im Interview >

Sa 14.11.2020 18:00

Bianca Jantscher (Instagram: haut.gefluester) ist bei uns zu Gast im Interview. Ein Gespräch von ihren Erfahrungen mit der Anti Baby Pille über die Traditionelle chinesische Medizin mit ihren ganzen Facetten bis zu persönlichen Fragen. Ein interessantes Interview gemixt mit Musik ganz nach dem Motto: jung, urban und alternativ.

Themen in der Sendung

  • Bianca Jantscher im Interview (Instagram: haut.gefluester)
  • Gespräch über die Tradionelle chinesische Medizin (TCM)
  • Gespräch über (alternative) Verhütung
  • Kommentar zu Verhütung – Pille für den Mann – Gleichberechtigung und Verhütung
  • Diverse junge, urbane und alternative Musik

Quellen und Informationen die in der Sendung genannt werden

  • Instagram – Bianca Jantscher Instagram Account (haut.gefluester)
  • Zeit.de – Chinesische Medizin – Das Reich der Mittel
  • SWR.de – Wann kommt die Pille für den Mann?
  • Wikipedia.de – Pille für den Mann (Überblick)
  • Welt.de – Pille für den Mann laut Forschern fast startklar
  • TAZ.de – Kolumne: Schlucken, marsch marsch!
  • BR.de (Puls) – Die Pille für den Mann ist da – nur wird sie keiner nehmen

Letzter Stand aller Links: 14.11.2020

Leben am Limit – Das junge, urbane und alternative Lifestyle Radio

Der junge, urbane und alternative Lifestyle ist schräger als man denkt. Die Grenzen der Normalität werden ab sofort gebrochen, weil Leben am Limit wirklich Leben am Limit heißt!

Moderation, Redaktion und Technik: Annemarie Pail und Thomas Paier

Radio Helsinki Kategorien: Talk/Diskurs, Lokalbezug, Soziales, Rock/Pop

Alle vier Wochen am Samstag von 18:00 bis 19:00 live auf Radio Helsinki 92,6 MHz in der Region Graz oder weltweit online im Livestream: https://live.helsinki.at

Alle vergangenen Shows gibt es kostenlos als Podcast nachzuhören: Leben am Limit und Leben am Limit exklusiv

Um mehr über die Sendung zu erfahren, folge dem jungen Radio auf Facebook und Instagram.

Alle Informationen zur Show gibt es auf der offiziellen Leben am Limit und der Radio Helsinki Webseite.

Die Tracklist dieser Sendung ist im Tab Fremdmaterial anzeigen (rechts oder unten) verfügbar.

 

XR – Extinction Rebellion >

Sa 14.11.2020 18:00

XR ist eine internationale Bewegung, die mittels ziviler und gewaltfreier Ungehorsamkeit und mit krativ küntlerischen Mitteln auf die Klimakatastrophe und dem Artensterben, insbesondere dem Aussterben der Gattung Homo Sapiens, aufmerksam macht und darauf hinweist.
In dieser Ausgabe des Ohrensessel befrage ich führende Aktivistinnen der lokalen Vertretung (Carmen, Julia, Lennart & Jürgen) von XR bedingunslos.
Warum sie Bürgerbeteiligung verlangen und was XR mit dem BGE zu tun hat und noch einiges mehr erfährt ihr, wenn ihr der dieser Ausgabe des Ohrensessel lauscht.

Sieh auch: Extinction Rebellion Austria

What do you want to do ?

New mail

What do you want to do ?

New mail

 

Sorry we’re Open 10 – DJ Rosachrom (Grrrls DJ Crew) >

Sa 14.11.2020 20:00

Social DisDancing mit DJ Rosachrom (Grrrls DJ Crew) im Gespräch mit Alexandra Beiglböck.

Setlist „Alles fängt von Neuem an“

Grauzone – Kälte kriecht
Portishead – We Carry On
Venus Volcanism – Asteroid Belt
The Boiler – Total Care
DAF – Ich und die Wirklichkeit
ESG – Moody
Talking Heads – Listening Wind
Dämmerattacke – Ein Traum (Alles fängt von Neuem an)
Toupee – Sensei, Swami, Guru
Red Gaze – Blister Blaster
Palais Schaumburg – Aschenbecher
Yung Hurn – Popo
Yazoo – Only You
Orange Juice – Falling and Laughing
Lady Lynch – Noon
X-Beliebig – Fort
Brian Eno – Third Uncle
Cocteau Twins – Wax and Wane
New Order – Douobts Even Here
Mars – Helen Fordsdale
The Police – Wrapped around your finger
Zelda – 真暗闇 -ある日の光景
Joy Division – No Love Lost
Trio – Turaluraluralu (ich mach Bubu was machst du)

 

Neue Alben vom Juni 2020 (Teil 1) >

Sa 14.11.2020 22:00

(Angaben folgen)

 

Modelleisenbahn Ebensee >

So 15.11.2020 08:00

Heute, in Zeiten von Facebook & Co steht die Modelleisenbahn noch immer an vorderer Stelle bei den Interessen der männlichen Spezies (und nicht nur derer…). Und wenn auch hier die Elektronik Einzug gehalten hat, ist so was wie „Eisenbahnromantik“ allgegenwärtig.
Ich habe mir die Eisenbahnanlage der Modelleisenbahnfreunde Ebensee (MEFE) angeschaut und wurde vom Obmann Erich Lipp und seinem Stellvertreter, Georg Attwenger durch die Anlage geführt und ich konnte das Gefühl, zurückversetzt in meine Modelleisenbahn-Kindheit, deutlich spüren.


#300 Flugzeugsuche mit WSPR Baken >

So 15.11.2020 11:00

Vor fast 6 Jahren verschwand unter mysteriösen Umständen ein Flugzeug der Malaysian Airlines spurlos. Trotz der teuersten Suche aller Zeiten in einem Gebiet so groß wie Australien wurde einfach nichts gefunden.

Nun könnte etwas Licht in die Sache kommen, durch die Funkamateure. Diese verfügen mit Ihren WSPR-Baken über eine Mäglichkeit der Ortung, auch mit historischen Daten. Mehr über diese spektakuläre Möglichkeit in dieser Sendung.

Weitere Programmhinweise:

  • News aus dem DARC
  • Rückblick auf 300 Sendungen Radio DARC, gestartet am 22.3.2015
  • EME, Erde-Mond-Erde Funk
  • Die aktuelle Funkwetter-Vorhersage
  • Eva-Maria´s Technik-Ecke zu „Funken durch Raum und Zeit“

In der Sendung verwendetes Fremdmaterial:

  • Taffy – I like my Radio
  • The Beatles – I´d like to be under the Sea
  • Sia – Unstoppable
  • Elton John – Please
  • Gus Backus – Der Mann im Mond
  • T.O.Y. – Space Radio
 

Radio Wissensteam – Miris Freiwilliges Soziales Jahr >

So 15.11.2020 14:00

Miri macht seit September ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bei uns in der ÖHTB Werkstätte Braunhubergasse.
Wir haben sie zum Willkommens-Interview gebeten und zu ihren ersten zwei Monate bei uns befragt.

 

Folge 3 Lesbisch und jetzt?! >

So 15.11.2020 15:00

In dieser Folge treffen wir Lisa und Kim. Die beiden erzählen uns wie sie ihre Homosexualität entdeckt haben und wie es ihnen dabei erging. Von den ersten heimlichen Gefühlen bis hin zur festen Beziehung. Auch der Tag X, an dem sich beide geoutet haben, wird in der heutigen Schlüsselmomentfolge zur Sprache kommen. Hör doch mal rein.

 

Seitenwind – Sendung 1 mit Ulli Jaksch >

So 15.11.2020 15:00

14.11.2020 - Die erste Ausstrahlung der Sendereihe "Seitenwind" auf Radio Orange 94.0 mit der Leserin und Rezensentin Ulli Jaksch, die auch über ihren "Brotberuf" und ihre Hobbies spricht.
 

Um Gottes Willen, ein Eselsohr! >

So 15.11.2020 15:00

Im Gespräch mit der Leserin und Rezensentin Ulli Jaksch spricht Lilo Stalzer über erste, gelesene Bücher, die Faszination möglichst dicker Schmöker, die Verbindung von Beruf und Hobbies.


ZURUECKNACHVORNE – Nachhaltigkeit in Theorie und Praxis (2) >

So 15.11.2020 15:00

GRAZY TALKS – Peter Obersteiner zu Gast im Studio

Zur zweiten Folge von ZURUECKNACHVORNE, der Sendung für Nachhaltigkeit in Theorie und Praxis, wird diesmal Peter Obersteiner zu Gast im Studio sein. Peter Obersteiner hat in diesem Sommer erfolgreich seinen Podcast GRAZY TALKS gestartet. Wir werden über die Inhalte und Gäste dieses Podcasts sprechen und die Motivation, sich diesem Projekt zu widmen.

Mehr Informationen: https://linktr.ee/grazytalks

Eine Probebühne von Nora Skrabania.

 

TR002 Bill Frisell >

So 15.11.2020 17:00

Heute geht es um Jazz oder genauer gesagt: um Bill Frisell, einem der versiertesten, experimentierfreudigsten und feinsinnigsten Gitarristen seit Ronald Reagans Amtsantritt als US-Amerikanischer Präsident 1981.

Ein Portrait des Musikers über seine zahlreichen Eigenproduktionen sowie Zusammenarbeiten mit Musiker_innen wie Andrew Cyrille, Petra Haden, Gabriela Marrone, Jenny Scheinman, Vinicius Cantuária, John Zorn, Ron Miles u. a.

 

Weckers Weltenbrand >

So 15.11.2020 17:00

Einen Weltenbrand nannte man einst den ersten Weltkrieg (von 1914 bis 1918) und mit Weltenbrand betitelte man später auch Dokumentarfilmreihen darüber. So funktioniert die Verknoppung von Weltgeschichte in Wort und Bewegtbild. Konstantin Wecker jedoch verwendet diese apokalyptische Metapher lieber als Überschrift seines aktuellen Livealbums, welches wir bereits als Konstantins Kindheitstraum vorgestellt haben. Den zweiten Ausschnitt daraus widmen wir nun der Verbindung von politischem Widerstand und poetischer Zärtlichkeit, die sich wie ein roter Faden durch Weckers Werkwelt zieht. Ohne diese zwei Pole menschlichen Seins zusammen zu bringen ist auch keinerlei menschliche Politik zu gestalten, kein gewaltfreies Gemeinwesen je zu erreichen.

Weckers WeltenbrandWenn wir bestürzt feststellen, was für empathielose Psychopathen unser Gesellschaftssystem in die höchsten Machtpositionen spült, wie der bekennende Anarchist hier so zutreffend zeigt: “Eine kriminelle Vereinigung von unbelehrbaren oder korrupten Politikern, bestechlichen Wissenschaftern und geldgeilen Lobbyisten, aber Profis allesamt…”, ja, dann ist es allerhöchste Zeit, über eine “herrschaftsfreie Regierung” nachzudenken. Denn das Peter-Prinzip führt in unserer so hierarchisch aufgebauten Wirtschaft und Politik zwangsläufig dazu, dass führer oder später jemand ganz oben auf dem Thron hockt, den (oder die!) man mit Fug und Recht “Euer Hohlheit” nennen kann. Doch anstatt Hierarchien generell zu beseitigen und sich zu überlegen, wie in einer an allen Ecken und Enden zu zerplatzen drohenden Welt “regiert” werden kann (mehr im Sinn von “Regie führen” als wie bisher “herrschen” wie wir das so kennen), versucht man mit allerlei Reförmchen am Bestehenden das Schlimmste abzumildern. Werden etwa Rassisten sich auf wundersame Weise in weltoffene Menschenfreunde verwandeln, wenn das Wort “Neger” gesetzlich verboten ist? Da würde man ja noch eher in absehbarer Zeit das längst überfällige Heilmittel gegen die Dummheit finden!

Entzündet vom Weltenbrand,
ins Jetzt gepflanzt,
ewig in Rhythmen gebannt,
aus Klängen gestanzt,

tauchst in die Fluten du ein,
bis alles erlischt,
würdest gern Brandung sein,
endest als Gischt.

Dem Ganzen entzweit, doch ganz
auf dich gestellt
bleibt nur dein brüchiger Tanz
auf den Wogen der Welt,

und du erinnerst den Ton,
den großen Gesang,
dem vor Urzeiten schon
dein Wesen entsprang.

Trotzdem: was hält dich im Spiel?
Welcher Verdacht
leiht dir noch Licht und Ziel
in deiner Nacht?

Welches geheime Wort,
äonenfern,
schwingt sich im Geiste fort
durch Stunde und Stern?

Weshalb auch mancher Moment,
liebeverwebt,
der dir auf einmal bekennt,
warum es dich lebt?

Und so lugst du am Bug,
fährst nie im Hafen ein,
als wäre es Gnade genug,
Segel im Winde zu sein.

Entzündet vom Weltenbrand
ins Jetzt gepflanzt,
ewig in Rhythmen gebannt,
aus Klängen gestanzt,

tauchst in die Fluten du ein,
bis alles erlischt,
würdest gern Brandung sein,
endest als Gischt.

Weltenbrand (inspiriert von Rainer Maria Rilke), Gedicht von Konstantin Wecker

 

 

Aufblattlt – Bibliothek Strobl – November 2020 >

So 15.11.2020 18:00

Vor einem Jahr hat Michaela Grill die Leitung der Bibliothek übernommen – ein Jahr neues Bibliotheksteam – es war ein aufregend und turbulent!

Interviewpartner:

  • Noah, LeseSommer-Gewinner
  • Anna, Leserin
  • Leo, Leser
  • Stefan Haas, Amtsleiter

Buchtipp: Der letzte Satz, Robert Seethaler, Hanser Berlin

 

Gen Z / Episode 32 / Hip Hop Feeling >

So 15.11.2020 18:00

Alle Freund*innen der HipHop und der Rap Musik kommen in diesen 60 Minuten auf ihre Kosten. In der letzten Ausgabe in diesem Jahr heizen wir den rhythmischen Sprechgesang noch einmal ans Limit. Von brandneuen Hits bis zu GenZ Klassiker. Für alle Hörer*innen ist etwas dabei. Gemixt wird die Sendung mit der einen oder anderen Anekdote.

Von Generation Z für Generation Z

Gen Z | Nach Y kommt Z – Das junge Radio für die Generation zwischen 1995 und 2010

Zwei Bereiche umfasst die 60 Minuten Radiosendung alle zwei Wochen am Sonntag um 18:00: Viel Musik der 90er, 00er, 10er und 20er Jahre und Themen die der Generation Z wichtig sind für ihre Zukunft. Radio Konzept: Hier klicken

Inhaltlich kann es sehr bunt werden zum Beispiel im Rahmen von Reportagen sowie Interviews mit interessanten Persönlichkeiten. Der Bogen spannt sich um Themen die uns als Generation definitiv betreffen bzw. relevant sind für das Zusammenleben in der Gesellschaft. Beispiele sind Nachhaltigkeit, Mobilität in der Zukunft, Neues Lernen und Arbeiten sowie Innovationen. Die Liste ist sehr lang …

Die Musik der 90er, 00er, 10er und 20er Jahren dient nicht nur zur Abrundung, sondern ist ein wesentlicher Bestandteil der Radiosendung. Spannende Künstler*innen oder Bands mit interessanten Tracks, Alben oder EPs werden präsentiert und in voller Länge abgespielt. Dabei wird ein genauerer Blick auf nicht so bekannte bzw. kreative Künstler*innen oder Bands gelegt.

Alle Sendungen haben diesen Satz gemeinsam:

Von Generation Z für Generation Z

50 Prozent Inhalt – 50 Prozent Musik – Das ist GenZ

Moderation, Redaktion und Technik: Thomas Paier

Radio Helsinki Kategorien: Gesellschaft, Soziales, Hip Hop und Elektronische Musik

Alle zwei Wochen am Sonntag von 18:00 bis 19:00 live auf Radio Helsinki 92,6 MHz in der Region Graz oder weltweit online im Livestream: https://live.helsinki.at

Um mehr über die Sendung zu erfahren, folge dem jungen Radio auf Facebook, Instagram.und TikTok.

Zusätzlich gibt es noch einen exklusiven öffentlichen Telegram Messengerkanal. Kontaktiere die Generation Z Redaktion auf WhatsApp.

Alle Informationen zur Show gibt es auf der Generation Z und der Radio Helsinki Webseite

Archiv/Podcast der Freien Radios Österreich: GenZ Podcast und GenZ exklusiv Podcast

Die Tracklist dieser Sendung ist im Tab Fremdmaterial anzeigen (rechts oder unten) verfügbar.


Kärnten-Krimi: Verschwunden im Meerauge 5 >

So 15.11.2020 18:00

Kapitel 2 „Gspusi am Wörthersee“ und Kapitel 3 „Spätnachts Licht“

Tatjana Gregoritsch liest zwei weitere Kapitel aus ihrem Roman „Verschwunden im Meerauge“. Was heute geschieht:

Gspusi am Wörthersee: Goldlingers Aussagen zum Fall überraschen ihn wie Vaselli. Mit ihrem lover, dem undurchsichtigen Mehrmann entdeckt Auernig sie bei einer Hütte im Wald. Auernig will sich die Wohnung der Vermissten in Wien selbst ansehen.

Spätnachts Licht: Während ein Sturm über Wien tobt, sucht Auernig in der Wohnung nach Hinweisen und entdeckt  ein Geheimnis, das in die Nachkriegsvergangenheit führt. Geht es um lukrative Immobilienspekulationen und Konkurrenz unter Schwestern?

 

LOST BOYS CALLING >

So 15.11.2020 18:00

Ennio Morricone starb am 6.Juli 2020.Wir erinnern uns.Auch Eddie Van Halen verstarb am 6.Oktober 2020.

Genießt die schöne Musik und auch die Morricone-Jingles von Captain Carsten.

 

Win or Sing! Folge 15 >

So 15.11.2020 18:00

Win or Sing! Back-at-Home Edition!

Auch im November 2020 heißt es wieder: am besten zuhause bleiben! Und damit euch zuhause nicht langweilig wird haben sich Quizmistress Elisabeth und Tonmeister Mars ins Studio gewagt für eine weitere Live-Folge – diesmal mit Literaturschwerpunkt!

Hochkultur meets Netzkultur meets gar keine Kultur!

Neugierig? Folgt uns auf Facebook oder Instagram!

Exist left pursued by a bear…

 

„Locktown“ Girls >

So 15.11.2020 19:00

Wir sind exklusiv für euch auf der Wear Fair+Mehr unterwegs gewesen und haben Eindrücke und Interviews gesammelt. Wolltet ihr schon immer mal wissen wieviele Würmer bei euch in der Wohnung als Untermieter*innen wohnen können? Wie ihr faires Obst und Gemüse in Bioqualität vor die Haustür bekommt? Auf welche Bank ihr gehen könnt, wenn ihr wissen wollt, was genau euer Geld da macht? Im echten Leben ist das ja nicht wie (Achtung Harry Potter Nerd Alarm) bei Gringotts und liegt da einfach so rum und wird von Drachen bewacht (… ach ich denke jetzt sind wir zum Hobbit gewechselt) und durch Flüchen geschützt.
Wir haben das alles für euch nachgefragt, denn sind wir mal ehrlich – von einer reinen Modemesse sind wir hier ja schon lange entfernt und die Messe in der Tabakfabrik beschäftigt sich mit allen Aspekten des Lebens … eben auch mit Würmern als WG Kumpels.
In Sachen good old fair fashion haben wir aber auch was im Gepäck, nämlich ein Interview mit FAIRytale Fashion. Hier haben wir nachgefragt was das überhaupt bedeutet fair Mode zu produzieren. Das ist ja alles nicht so einfach, wenn man als Arbeitergeber*in ein Gewissen hat und faire Arbeitsbedingungen und das Zwischenmenschliche hoch hält. Hier mussten wir natürlich auch fragen, wie das in Zeiten einer Weltweiten Pandemie abläuft. Aber auch hierzulande  – die Arbeitslosenrate ist so hoch wie noch nie. Wie würde uns denn da ein bedingungsloses Grundeinkommen helfen?

Außerdem erwischt haben wir noch:

Zerowaste

Viva con Aqua

Südwind

Wie ihr lest, waren wir sehr fleißig und auf dieses und vieles mehr findet ihr Antworten in unserer Sendung, die natürlich wieder mit ganz viel Austronautinnenmusik begleitet wird.

Have Fun – wir hatten nämlich jede Menge Spaß dabei.

Bussis Eure Austronautinnen

 

„Zeit zum Zuhören“ Science Fiction – Phantastisches – Traumwelten >

So 15.11.2020 19:03

Wie stellen wir uns die Zukunft vor. Was ist Realität und was Traum? Wie immer mit interessanter Musik.


Tanzcafe #1 >

So 15.11.2020 20:00

Dann tanzen wir zuhause. Meinetwegen. Alleine oder zu zweit oder doch alleine.

 

Untertage 51: Female Pop u. Singer Songwriter made in Austria mit Interview zu Medien- u. Urheberrecht >

So 15.11.2020 22:00

In der 51. Untertage Sendung widmen wir uns diesmal hauptsächlich weiblichen Pop & Singer Songwriter made in Austria. Diesmal mit dem zweiten Teil des Interviews mit Wolfgang Renzl (www.prrp.at/) Vertrauensanwalt des Music Information Center Austria (mica) & Vortragender für Urheber- und Medienrecht an der Kunstuniversität Graz und der Universität Wien.

Videoteaser – Interview: https://youtu.be/MkkuBWt5J6U

Musik:

Frühere Sendungen Nachhören: https://cba.fro.at/untertage

Weitere Info unter: www.facebook.com/untertageradio

 

1965 Das internationale Jahr der Kooperation Vol. II >

So 15.11.2020 22:00

Musik:

The Kinks – Tired of waiting for you
The Mamas & The Papas – California Dreamin‘
Spencer Davis Group – Keep on running
Mabel Franklin – Let’s do the Wiggle
The Rolling Stones – Get off of my cloud
The Ad Libs – Boy from New York City
Die Yankees – Halbstark
Fontella Bass – Rescue me
Roy „C“ – Shotgun Wedding
Shawn Elliot – Shame and Scandal in the Family
The Rainbows – Balla Balla
Bobby Fuller Four – I fought the law
The Beach Boys – Help me, Ronda
Sonny & Cher – I got you Babe
The Seekers – The Carnival is over
James Brown – I got you (I feel good)
Tina Brix – Lang, lang ist’s her

 

Sänger Waterloo feiert 75. Geburtstag >

So 15.11.2020 22:36

Egal ob als Musiker, Indianer oder Familienvater, Hans Kreuzmayr, alias Waterloo liebt sein Leben. 2019 hat der Oberösterreicher mit „Alles Leben dieser Erde“ sein bereits 35. Studioalbum auf den Markt gebracht. Es beinhaltet zahlreiche neue Songs aber auch Neuaufnahmen seiner größten Hits.
Das Interview mit Waterloo entstand in seinem Geburtsort Altheim, im oberösterreichischen Bezirk Braunau. Hier ist er als Geburtstagüberraschung für einen langjährigen Fan gebucht worden. Egal ob Konzertsaal oder Geburtstagsfest im Gasthaus, dem Sänger ist keine Location zu groß oder zu klein. Noch immer hat der gebürtige Innviertler  100 Auftritte pro Jahr.

Frieden, Freiheit, Respekt und Verantwortung

Rund vier Stunden ist Waterloo von seinem neuen Wohnort Mörbisch nach Altheim gefahren. Mit im Gepäck hat er natürlich sein aktuelles Album „Alles Leben dieser Erde“. Es ist ein starkes Statement für Frieden, Freiheit, Respekt und Verantwortung, erklärt Waterloo. Knapp zwei Jahre hat es gedauert, bis das neue Album fertig war. Inspirationen für seine neue CD hat Waterloo auf zahlreichen Reisen sowie durch seine bewusste Lebenseinstellung gesammelt. Einige Songs wurden von Musiker-Kollegen wie Klaus Pruenster, Gary Lux oder „Supermax“ Kurt Hauenstein beigesteuert. Hauenstein schrieb zum Beispiel den Titelsong „Alles Leben dieser Erde“. Produziert wurde das Album im PlanetM Studio von Martin Seinmen und Gery Moder in Traun, nahe Linz.

Vater als Vorbild

Über 50 Jahre dauert die musikalische Karriere des Oberösterreichers bereits an. Der Startschuss dazu erfolgte in Altheim, wo noch heute einige Familienmitglieder leben. Und zwar Cousinen, ein Onkel und die mittlerweile 95-Jährige Mutter. Zeit für einen Besuch der Verwandtschaft bleibt im Zuge seines Gastspiels im Innviertel allerdings keine.
Seinen Vater bezeichnet der heute 75jährige Sänger als seinen besten Lehrmeister. In den frühen 60er Jahren durfte ihn der junge Hansi auch einmal nach Linz begleiten. Dort erklärt ihm Vater Kreuzmayr, dass Hansi um Zigaretten einen weiten Bogen machen soll. Er versucht seinem Sohn auch eine wertschätzende Behandlung von Frauen zu vermitteln.
Waterloos Vater ist es auch noch vergönnt, den Aufstieg seines Buben zum internationalen Star mitzuerleben. Er stirbt 1976, also im selben Jahr, in dem „Waterloo und Robinson“ beim Song Contest für Österreich den 5. Platz holen. Noch bevor sich der große Erfolg eingestellt hat, mahnt  der Vater seinen Sohn, er möge doch auch einen Brotberuf ergreifen.

Damenboutique „Eclisse“ und Robinson 

Dem Vater gehorchend, wird Hans Kreuzmayr Tischler, Innenarchitekt und später Kaufmann. In seiner Freizeit macht er bereits Musik und hat zahlreiche regionale Auftritte. Nach seiner Zeit in der Möbelbranche führt Hans ab 1969 in Linz die Damenboutique „Eclisse“. Das Geschäftslokal dafür findet er unmittelbar nach seiner Kündigung als Raumgestalter am Linzer Hauptplatz. Noch am Abend der Kündigung mietet er das Lokal.
Auf der Suche nach Mitarbeitern für seine Damenboutique lernt der Sänger Sepp Krassnitzer kennen. Der spätere Robinson lässt sich zu dieser Zeit gerade zum Grafiker ausbilden. Gemeinsam gründen sie die Band „Waterloo & Robinson“. Daneben wird die Auslage dekoriert. In Waterloos damaligem Wohnhaus entstehen die ersten Songs, die Ö3, federführend die damalige Moderatorin Evamaria Kaiser, die anfangs der 70er Jahre österreichische Musiker fördert, ablehnt. 1971 folgt dann der Durchbruch: Waterloo und Robinson gelingt mit „Du kannst sehen“, einem Lied über ein blindes Mädchen, der erste Hit in Österreich. Daraufhin lädt Evamaria Kaiser die beiden in ihre Sendung „Show-Chance“ ein.

„Hollywood“ wird Welthit 

Mit „Du kannst sehen“ belegen Waterloo und Robinson den dritten Platz bei der ORF Talente-Show „Show-Chance“ und werden mit ihrem ersten Hit zu Mitbegründern des sogenannten „Austropops“. Es folgt „Lili’s Haus“ und mit „Baby Blue“ der erste Europa-Hit.
Bald wird auch der Komponist Christian Kolonovits auf das Pop-Duo aufmerksam. Er schreibt und produziert mit „Waterloo & Robinson“ den Welthit „Hollywood“. In Österreich belegen die beiden Sänger ab Juni 1974 mit „Baby Blue“ und „Hollywood“ bis Ende des Jahres abwechselnd die Plätze 1 und 2 der Ö3-Hitparade, die damals noch eine Postkarten-Hitparade ist. Da die Fans unermüdlich Postkarten für „Waterloo & Robinson“ an die Ö3-Hitparade senden, schafft Ö3 mit Beginn 1975 die Hitparade ab. Erst 1980 kommt die Wertung mit verändertem Reglement zurück. „Unsere Musik war handgemacht“, erinnert sich Waterloo noch heute gerne an diese Zeit zurück.

5. Platz beim Song Contest 

Der große Erfolg stellt Hans Kreuzmayr vor eine schwierige berufliche Entscheidung, denn neben seinem musikalischen Aufstieg ist er auch als Geschäftsmann erfolgreich. 1976 folgt der erste große internationale Show-Auftritt: Waterloo & Robinson vertreten Österreich mit „My little world“ beim Song Contest in Den Haag. Neben dem Lied ist vor allem ihre damalige Kleidung in Erinnerung geblieben.
Nach dem Song Contest verlagert sich der Erfolg immer mehr nach Deutschland. Als zum Beispiel 1979 „Ich denk noch oft an Marianne“ erscheint, bleibt dieses Lied in Österreich relativ unbeachtet. In Deutschland erreicht der Song über Prostitution hingegen bald Gold-Status. In dieser Zeit sind „Waterloo und Robinson“ auch Dauergäste in den großen Abendshows von Peter Frankenfeld, Vico Torriani, Lou van Burg oder Hans Rosenthal. Besonders Dieter Thomas Heck, der ZDF-Hitparaden-Kultmoderator, fördert die beiden.
Hauptsächlich singen Waterloo und Robinson in englischer Sprache. Nicht zuletzt weil sie RCA Records unter Vertrag genommen hat. Ebenfalls werden zu diesem Zeitpunkt die Platten von Harry Belafonte, David Bowie oder Elvis Presley von dieser Plattenfirma vermarktet. Der Erfolg ist damals nicht die große Motivation weiterzumachen, vielmehr ist es die Freude an der Musik, erklärt Waterloo.

Trennung des Erfolgsduos 

1979 nehmen Waterloo & Robinson für Ö3 den Jingle zur Ferien-Sendung „Radio Holiday“ auf, der bis heute gespielt wird und im Laufe der Zeit Kultstatus erreicht hat. Doch ab Anfang der 80er Jahre bleiben in Österreich für Kreuzmayr und Krassnitzer die Erfolge aus, was zu Unstimmigkeiten führt.  Es wird auch über einen Wechsel des Musikstils diskutiert. Versuche im Stile der österreichischen Singer-/Songwriter Erfolge einzufahren, scheitern.
1981 trennt sich das Pop-Duo. Hans Kreuzmayr findet nach der Trennung von Waterloo & Robinson mit „Im Land das Ewigkeit heißt“, wieder den Weg auf die Erfolgsspur, auch in die heimischen Charts. Der Song ist ein Cover des Vangelis-Hits „I´ll find my way home“. Eine Neuaufnahme befindet sich auf seinem aktuellen Album „Alles Leben dieser Erde“. Anfang der 80er Jahre folgen mit „Freiheit“ oder „Impossible Dream“ weitere Hits. In Deutschland erhält er als erster Österreicher eine Auszeichnung als bester deutscher Sänger. In den 80er und 90er Jahren tritt Waterloo vermehrt auch hinter dem Eisernen Vorhang auf. In der DDR spielt er sogar mit Big Band.

Aus Waterloo wird „Winnetou“ 

So erfolgreich Waterloo im Beruf auch ist, privat muss Hans eine Niederlage wegstecken. Auch seine zweite Ehe geht in die Brüche. Doch 1999 lernt Waterloo seine dritte Ehefrau Andrea kennen. In dieser Zeit verkörpert er gerade bei den Karl-May-Festspielen in Winzendorf den Winnetou.
Die Verwandlung von Waterloo in Winnetou wird zu einem großen Erfolg, obwohl ihm Kritiker anfangs nicht zutrauen, spektakulär reiten zu können. Doch gerade die Zeitungsartikel sind es, die viele Zuschauer auf das Festspielgelände locken.
Anfang der 90er Jahre bekommt Waterloo auch die Gelegenheit, einige Zeit in einem Indianer-Reservat in Nordamerika zu verbringen, was seine weitere Musik stark beeinflusst. Es folgen seine „indianischen“ Alben.
Neben den musikalischen Inspirationen wird durch Waterloos Erlebnisse bei den Indianern auch seine Liebe zur Natur verstärkt.
Neben indianischen Lebenswelten haben es Kreuzmayr auch die Menschen in Afrika angetan. Seinen aktuellen Wohnort in Mörbisch nennt er deshalb gerne „Little Africa“. Hier lebt er gemeinsam mit Frau Andrea in seiner „eigenen kleinen Welt“.

„Ich bin ein Freigeist“ 

Hans Kreuzmayr, alias Waterloo, ist Vater von 5 Kindern. Außerdem hat er mit Dana eine Enkeltochter, die ihn bereits zum Urgroßvater gemacht hat. Seine Freiheitsliebe versucht er seinen Nachkommen weiterzugeben.
Waterloo macht die Musik, die ihm gefällt, auch wenn er damit nicht mehr so wie einst Millionen von Tonträgern verkauft. Seine Freiheit lebt er auch in seinem Aussehen aus.
Anerkennung kommt mittlerweile auch aus der Politik: 2018 wird Waterloo von Landeshauptmann Thomas Stelzer die Kulturmedaille des Landes Oberösterreich verliehen. Doch im Vordergrund stehen für den Sänger Publikumspreise. So erreicht Waterloo 2008 Platz 4 bei Dancing Stars. Diesen Erfolg hat er fast ausschließlich dem Publikums-Voting zu verdanken. Privat steht seine Familie voll hinter ihm, besonders Gattin Andrea. Geheiratet wurde auf indianisch. „Das schweißt zusammen“, ist sich der Sänger sicher.
Waterloo ist also privat wie auch beruflich erfolgreich. Doch was ist in der Zwischenzeit aus „Waterloo und Robinson“ geworden? 2002 haben die beiden ein Cover des Opus-Hits „Live is Life“ auf den Markt gebracht und sind damit für sieben Wochen in den österreichischen Charts gelandet. Doch Mitte 2007 ist ihr Comeback schon wieder vorbei. 2015 kommt es im Rahmen des in Wien ausgetragenen Eurovision Song Contests noch zu einigen Spezial- und Fernsehauftritten. Solo möchte Waterloo also auch noch in den kommenden Jahren auf der Bühne stehen.

Weitere Informationen über Waterloo erhalten Sie auf der Homepage des Sängers unter www.waterloo.at

 (Peter Pohn)

 

HungaroStudio – #témábavág >

Mo 16.11.2020 08:00

Máté és Vera élőben a stúdióból jelentkezik aktuális és őket is nagyon foglalkoztató témákkal:

  • vírus-management
  • a család definíciója
  • meseország mindenkié
  • This is fake news, baby!
  • Szubjektív hangjegyzet Budapestről: Abortusz
  • második Lockdown Ausztriában

Hallgassátok, gondolkodjatok velünk, kérdezzetek. És vigyázzatok Rátok.


Berggasse 19 – Besuch im Sigmund Freud Museum (Radioversion) >

Mo 16.11.2020 10:00

Begegnung mit Daniela Finzi und Hermann Czech

Erst vor wenigen Wochen erlebte das Sigmund Freud Museum in der Wiener Berggasse seine Wiedereröffnung nach Umbau und Renovierung. Daniela Finzi, wissenschaftliche Leiterin des Museums, und Architekt Hermann Czech, der gemeinsam mit Walter Agonese, Bettina Götz und Richard Manahl für die Neugestaltung verantwortlich zeichnet, erzählen vom Umgang mit dem Ursprungsort der Psychoanalyse.

Website Sigmund Freud Museum
Website Hermann Czech
Website nextroom Hermann Czech

Vollständige Podcastversion des Beitrags

(CC) 2020 BY-NC-SA V4.0 – Vervielfältigung, Verbreitung, Bearbeitung bei Namensnennung gestattet, kommerzielle Nutzung ausgenommen, Weitergabe unter gleichen Bedingungen; Herbert Gnauer (ORANGE 94.0)

 

Corona Virus Diary >

Mo 16.11.2020 10:00

Carmine and his family had the Corona Virus in October 2020. He openly shares his thoughts about the Virus in his diary.

You can read the diary here: https://carminerodi.blog/2020/10/20/my-coronavirus-diaries/

The diary is about 10% shorter than the original text, due to the length of the show.

Carmine und seine Familie sind im Oktober 2020 an Corona erkrankt. In seinem Corona Tagebuch teilt er seine Gedanken über den Virus.
Das komplette Tagebuch gibt es hier: https://carminerodi.blog/2020/10/20/my-coronavirus-diaries/
Das Tagebuch wurde um etwa 10% gekürzt.
Die Sendung ist auf englisch.

 

High Noon Saloon Nov 2020 >

Mo 16.11.2020 13:00

Still Not Dead – Willie Nelson

Baby’s Got Her Blue Jeans On – Mel McDaniel

Give My Love To Rose – Brandon McPhee (Hillcrest 93)

Gimme Me 40 Acres – The Willis Brothers

Bogey Par (The Dream) – Wolfgang Ambros

My Little Home In Tennessee – Mac Wiseman

The Devil, My Conscience And I – Billy Barton

Country Music Lives On – Bobby Mackey

Wolverton Mountain – Jerry Lee Lewis

Lied für Eva – Hermann Lammers Meyer

I’ve Got A Dollar – Jimmy Del

Hollywood Cats – Ray Campi

You’re My Baby – Johnny Cash

Willy The Wandering Gypsy And Me – Waylon Jennings

Young At Heart – Vanessa Bourne (Hillcrest 94)

Big Jimmy And Felicidad – Graeme Connors

If We Never Meet Again – Stanley Brothers

Harry Lime Theme – Willy Bell & Rollin‘ River Band

 

Refugees Welcome! – Seebrücke macht Druck >

Mo 16.11.2020 13:59

#LeaveNoOneBehind – unter diesem Hashtag forderten im Frühjahr diesen Jahres Menschen in ganz Europa die Regierungen auf, die Situation der Geflüchteten an den EU-Außengrenzen nicht länger zu ignorieren, menschenunwürdige Lager aufzulösen und die Menschen in Europa aufzunehmen. Die Situation bleibt nach dem Brand im Lager Moria allerdings weiterhin prekär, EU-Staatschefs möchten wenn überhaupt nur Frauen und Kinder aufnehmen, und einige Länder, darunter Österreich, sperren sich komplett der Aufnahme geflüchteter Menschen. Der neue Migrationspakt mit „Abschiebepatenschaften“ wird von Expert*innen und Aktivist*innen derweil als neuer Tiefpunkt europäischer Außenpolitik kritisiert.

Gleichzeitig steigt der Druck aus der Zivilgesellschaft und die Unterstützung für Organisationen, die sich für sichere Fluchtmöglichkeiten und menschenwürdige Asylpolitik einsetzen.

VON UNTEN sprach mit den Aktivistinnen Brigitte und Roja von der Seebrücke Graz über die Situation auf dem Mittelmeer, EU-Außenpolitik und Aktionsmöglichkeiten.

 

Musik von über´n Teich – mit Dirk Ralfs >

Mo 16.11.2020 15:00

Moin zusammen,

Die versprochene Sendung von „Musik von über‘n Teich“ mit den großen Blues-Ladies unserer Zeit.

 

Die Damen kommen gleich; wir starten mit Beth Hart, dann Elise LeGrow, Larkin Poe, Luce Dufault, Maria Daines und andere Größen des Blues und Bluesrock machen die Stunde voll und rocken die Bude.

😊

Have Fun … und bis bald.


Der Zeitungsleser November 2020 >

Mo 16.11.2020 15:31

Der Zeitungstisch ist nicht mehr da und der Kaffeehaustisch ist auch futsch😉)Also, Schlagzeilen beleuchten zu hause! EU-Flüchtlingspolitik kein Ende in Sicht. Der Virus in Brasilien,- wird das unsere Zukunft? Weihnachtsgeld ist kein Zuschuss! Hoch lebe der Pfusch als Steuerquelle. Denkmäler in Not mit amüsanten Wahlcartoon von Gustl.

 

Groovin 16.11.2020 >

Mo 16.11.2020 16:00

LITTLE MARY STATEN – Seppin‘ Stone (Tramp CD)

JANIVA MAGNESS – Don’t Do It (Alligator CD)

BIG DADDY RUCKER – Just Do Your Thing (Tramp CD)

DENNIS BINDER – Must Be A Hole In The Jug (Earwig CD)

BIG DADDY RUCKER – Jealous Man (Tramp CD)

BETTE SMITH – Fistful Of Dollars (Ruf CD)

LANI GROVES – Sweet Sixteen (Tramp CD)

W.C. CLARK – Got To Find A Lover (Alligator CD)

GENE FAITH – Love Of A Woman Soul Of A Man (Tramp CD)

BILLY PRICE – Get Your Lie Straight (VizzTone CD)

BOB MARSHALL & THE A-Cs – Big Ladies Man (Tramp CD)

CURTIS SALGADO – Hard To Feel The Same About Love (Alligator CD)

VOLCANOS – No Trespassing (Tramp CD)

DEBORAH COLEMAN – You’re With Me (Blind Pig CD)

ANN BYERS – This Man Is Rated X (Tramp CD)

BILLY WALTON BAND – Green River (No Fret/Vizztone CD)

 

Das 1. Wiener Lesetheater feiert 30er >

Mo 16.11.2020 16:30

Drei Jahrzehnte ohne Requisite, ohne Kulisse, ohne Intendanz. Jährlich an die 100 Lesungen mit einem großen Besucherinnen-Zustrom. Wie geht das? Im Interview 2 Vorstandsmitglieder des 1. Wiener Lesetheaters, Susanna Schwarz-Aschner und Jakub Kavin, im Interview. Sendungsgestaltung: Helga Neumayer.

What do you want to do ?

New mail

 

Lass uns telefonieren! >

Mo 16.11.2020 18:00

Dr. Maria Ecker-Angerer ist Historikerin, Pädagogin und Psychotherapeutin in Ausbildung. Die Fähigkeiten die sie in unterschiedlichen Bereichen ihres Arbeitslebens erworben hat, setzt sich derzeit für das Projekt „Lass uns telefonieren“ ein. Der im Sommer gegründete Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht die Einsamkeit vieler, vor allem älterer, Menschen zu mindern. Durch die Covid-19-Pandemie sind noch mehr Menschen von Einsamkeit betroffen, oder ihre Einsamkeit hat sich noch weiter verschärft. Ein Anruf kann da Abwechslung in einen sonst gleichförmigen Alltag bringen.

Lass uns telefonieren bringt Menschen die sich Anrufe wünschen mit jenen zusammen, die bereit sind von Einsamkeit betroffenen ihr Ohr und ihre Aufmerksamkeit zu schenken.

Im Gespräch mit Andi Wahl berichtet Dr. Ecker-Angerer wie es zur Vereinsgründung kam, welche Ziele verfolgt werden und wer ihr bei der Umsetzung dieser Idee zur Seite gestanden ist, und weiter zur Seite steht. Und ein Anliegen formuliert Dr. Ecker-Angerer auch: Wir müssen die Einsamkeit enttabuisieren!

 

„StadtFlanerien Wien“ completed >

Mo 16.11.2020 18:00

Mit der StadtFlanerie Penzing und StadtFlanerie Hernals ist die Hörbuchreihe „StadtFlanerien Wien“ komplett, ein Projekt des Aktionsradius Wien – in Kooperation und mit Unterstützung von Basis.Kultur.Wien.

Im Herbst 2020 sind nun die letzten beiden Hörbücher der Reihe „StadtFlanerien Wien“ erschienen. Carola Timmel gestaltete das Hörbuch zu Penzing, Karl Weidinger das Hörbuch zu Hernals. Beide trafen sich mit Uschi Schreiber im Aktionsradius Wien, um den Abschluss von „StadtFlanerien Wien“ zu präsentieren und zu feiern. Besonderer Dank gilt allen Hörbuch-GestalterInnen (Barbara Wolflingseder, Aurelia Wusch, Carola Timmel, Karl Weidinger), die an der Gesamtreihe der 23 Bezirke mitgewirkt haben. Ebenso dem Grafiker und Mediengestalter Wolfgang Bledl, der alle Hörbücher, Booklets sowie die Website gestaltet hat – und dem Kooperationspartner Basis.Kultur.Wien., der ab 2010 eine konstante Hörbuchproduktion ermöglicht hat.

Uschi Schreiber reflektiert über die Geschichte der Entstehung dieser Serie über die 23. Bezirke Wiens und gibt Einblick in die langen Jahre dieses Projektes. Karl Weidinger und Carola Timmel sprechen über ihre Herangehensweise und Höhepunkte in der Gestaltung. Sie hören in dieser Sendung Ausschnitte aus dem Hörbuch „Favoriten“ als Replik auf die Anfänge mit der damaligen Redakteurin Barbara Wolflingseder und Auszüge aus den neuen und letzten Hörbüchern zu Penzing und Hernals.

www.stadtflanerien.at

www.aktionsradius.at

https://basiskultur.at


Naučena nemoč I Erlernte Hilflosigkeit >

Mo 16.11.2020 18:00

Ali veste, kaj zajema pojem naučena nemoč? Kdaj se ta pojavi in kako jo premagati?  Kako gresta z roko v roki naučena nemoč in zasvojenost? Na ta in podobna vprašanja nam odgovarjata psihiatrinja Mojca Zvezdana Dernovšek in psihoterapevt Luka Agrež, ki poudarjata vztrajnost in zavedanje, da nobena sprememba ne pride čez noč. „Tako kot je problem v naši glavi je tudi rešitev v naši glavi. Z njima se pogovarja Jasmina Godec.

Wissen Sie, was der Begriff „Erlernte Hilflosigkeit“ bedeutet? Wann kommt dieses Phänomen auf und wie kann es überwunden werden? Wie gehen erlernte Hilflosigkeit und Sucht Hand in Hand? Diese und ähnliche Fragen werden von der Psychiaterin Mojca Zvezdana Dernovšek und der Psychotherapeutin Luka Agrež beantwortet. Diese betonen die Beharrlichkeit und das Bewusstsein, dass über Nacht keine Veränderung eintritt. „So wie das Problem in unserem Kopf liegt, ist auch die Lösung in unserem Kopf.“ Das Gespräch führt Jasmina Godec.

 

Weltempfänger: Verfassungsreferendum in Algerien >

Mo 16.11.2020 18:00

Verfassungsreferendum in Algerien

In Algerien hat am 1. November eine Mehrheit für eine neue Verfassung gestimmt. Mitglieder der regierungskritischen Protestbewegung Hirak hatten allerdings im Vorfeld der Wahl zum Boykott aufgerufen. Diesem Aufruf folgte dann auch ein Großteil der Bürger*innen. Das Referendum ist ein Wahlversprechen des aktuellen Präsidenten Abdelmadjid Tebboune. Er hatte mit der neuen Verfassung mehr soziale und wirtschaftliche Rechte versprochen. Doch wie sieht die Situation in Algerien wirklich aus? Und hat das Referendum grundlegendes verändert? Dazu sprach Walter Heindl von Radio LoraMuc mit den Nordafrika-Kenner Christoph Steinbrink.

Gespräch zum Nachhören

Zensur? Costa-Gavras neuer Film nicht in deutschen Kinos

Costa-Gavras, mehrfacher Oskar-Preisträger und weltbekannt wegen seiner politisch engagierten Filme, mit denen er konsequent für Demokratie und Menschenrechte eintrat, hat im Jahr 2019 seinen bisher letzten Film „Adults in The Room“ auf den Filmfestspielen in Venedig vorgestellt. Im Ausland ist der Film erfolgreich in den Kinos gelaufen, nur in Deutschland ist er weder im Verleih noch als DVD erhältlich. Kein einziges deutsches Kino hat ihn bisher gezeigt. Es gibt auch keine deutsche Synchronisation und keine Rezensionen über den Film in den üblichen Medien. Axel Kleinecke von Radio Flora hat einen Beitrag dazu gestaltet.

Beitrag zum Nachhören

Gewalt an Frauen in der Politik

In letzter Zeit sind immer mehr Fälle bekannt geworden in denen Politikerinnen bedroht werden. Daher spricht über Gewalt an Politikerinnen Politikwissenschaftlerin Dorothee Beck mit Radio bermuda. Sie ist Co- Herausgeberin des Sammelbandes – „Konkurrenz für das Alphamännchen“. Dieser ist soeben im Ulrike Helmer Verlag erschienen.

Interview zum Nachhören

Focus Europa Nachrichten

Radio Dreyeckland gestaltet die internationalen Nachrichten. Im heutigen Infomagazin gibt es die Nachrichten vom 12. und 13. November 2020. Darin wird unterschiedliches thematisiert. Es gibt immer noch kein Anzeichen für einen Wahlbetrug im US-Bundesstaat Georgia. In Hongkong kommt es zum Ausschluss der Opposition aus dem Parlament.  Immer mehr flüchtende Menschen wählen die besonders gefährliche Route über die Kanarischen Inseln. 110 Geflüchtete sind im Mittelmeer ertrunken. Der Präsident von Peru ist seines Amtes enthoben worden. Die Nachrichten sind in gekürzter Form in der Sendung.

Nachrichten vom 12. November 2020 zum Nachhören

Nachrichten vom 13. November 2020 zum Nachhören

Moderation: Nora Niemetz
CC-Musik: Laouber

 

ProKonTra aktuell – das Magazin, 16-11-20 >

Mo 16.11.2020 19:00

In dieser Ausgabe der wöchentlichen Informationssendung des autonomen Zentrums ProKonTra in Hohenems geht es um das Veranstaltungsverbot für KulturveranstalterInnen aufgrund der verschärften Maßnahmen zur Bekämpfung der Verbreitung des Coronavirus. Mit der sogenannten „Covid-19-Notmaßnahmenverordnung“ sind de facto keine Veranstaltungen, Proben, Workshops oder Vereinszusammenkünfte möglich.

Dazu gibt es Musik aus Vorarlberg zu hören.

 

Konsequente Ehrlichkeit >

Mo 16.11.2020 19:00

Im ersten Teil habe ich mit Mira über Achtsamkeit, das Spüren und die sich daraus ergebenden Konsequenzen gesprochen.

Heute stellen wir uns der Frage, wie wir in einer nicht – achtsamen Welt zurecht kommen.

  • Dabei ist es wichtig, auch achtsam mit sich selbst zu sein. Wie gehe ich damit um, wenn ich in meinem Alltag Menschen begegne, die sich mir gegenüber nicht – achtsam verhalten?
  • Was mache ich in einer Situation, die mich schlicht überfordert? Spüre ich Mut, spüre ich Ohnmacht, wie gehe ich mit diesen überwältigenden Gefühlen um?
  • Was mache ich mit meiner Rebellion?
  • Es gibt Menschen, die sehr achtsam leben und das Thema Fleischessen ausklammern – ist nicht das Essen von Fleisch ein sich Einverleiben von statt gefundener Gewalt?
  • Was bedeutet „ahimsa – Gewaltlosigkeit“? Wo begegnet uns im Alltag überall Gewalt? Hierbei spielt unter anderem der Umgang mit Hierarchien und Macht eine zentrale Rolle.

Mira liest uns aus dem Buch „Wut ist ein Geschenk“ von Arun Gandhi wundervolle Zeilen vor, die inspirieren und bestätigen.

Gegen Ende der Sendung kommt noch eine Geschichte von der Begegnung mit Salamandern und der sich stellenden Frage, wer wessen Weg kreuzt: Der Mensch die der Natur oder die Natur den der Menschen?

„Konsequente Ehrlichkeit“ heißt: auf sich selbst zu hören. Das Mutige in sich zu stärken, um die Welt ein bisschen besser zu machen. Auch Einzelpersonen können die Welt verändern, da jedes Tun eine Wirkung hat. Ungerechtigkeit und vielleicht auch Unstimmigkeiten anzusprechen – trotz der Angst vor Gegenwind. Auch wenn es schwierig und schmerzhaft ist. Das Leben will Leben, jedes Leben hat das selbe Recht.

Konsequente Ehrlichkeit bedeutet auch sich die Frage zu stellen: wo dringt der Mensch zu sehr in die Natur ein? Worauf kann ich verzichten? Was ist mir wirklich wichtig?

Hoffentlich können wir euch ein paar Antworten geben. Wir freuen uns über euer Feedback.

 

Link zur Sendung:

Wut ist ein Geschenk

 

BeatsfortheStreets – Sendung v. 16. November 2020 – „Ein Kessel Buntes“ – Neue Musik Herbst 2020 >

Mo 16.11.2020 19:30

Playlist Sendung vom 16. November 2020 – „Ein Kessel Buntes“ – Neuheitenparade Herbst 20

IntroMusik:

Interpret: Recondite
Album: „Dwell“
Song: „Moon Pearl“
anno 2020

Interpret: Matt Berninger
Album: „Serpentine Prison“
Song: „One more second“
anno 2020

Interpret: The National
Album: „I am easy to find“
Song: „So far so fast“
anno 2019

Interpret: Matt Berninger
Album: „Serpentine Prison“
Song: „Collar of Your skirt“
anno 2020

Interpret: Jeremy Ivey
Album: „Waiting out the storm“
Song: „Someone else’s Problem“
anno 2020

Interpret: Jeremy Ivey
Album: „Waiting out the storm“
Song: „Paradise Alley“
anno  2020

Interpret: Stella Sommer
Album: „Northern Dancer“
Song: „The Eyes of the Singer“
anno 2020

Interpret: Die Heiterkeit
Album: „Was passiert ist“
Song: „Die Sterne am Himmel“
anno 2019

Interpret: Stella Sommer
Album: „Northern Dancer“
Song: „Lights on the Water
anno  2020

Interpret: Joy Denalane
Album: „Let Yourself be loved“
Song: „Be here in the morning“
anno 2020

Interpret: Joy Denalane
Album: „Let Yourself be loved“
Song: „Put in work“
anno 2020

Interpret: Nubya Garcia
Album: „Source“
Song: „Source“
anno 2020

Interpret: Moses Boyd
Album: „Dark matter“
Song: „Nommos descent“
anno 2020

Interpret: Release Music Orchestra
Album: „Umsonst und draußen Festival 1977“
Song: „Sonntag“
anno 1977

Interpret: Spencer Davies Group
Album: „Keep on running“
Song: „Gimme some lovin“ – live in Helsinki
anno 1978

Free Flow Sektor

Interpret: Urban Village
Album: „Ubaba“ – EP
Song: „Izivunguvungu“ – Chloe Remix“
anno 2020

 


911. radio%attac – Sendung, 16.11.2020 >

Mo 16.11.2020 20:00

  1. System Change not Climate Change – Wien#autofrei #MobilitätswendeJetzt

Die Bewegung System Change not Climate Change kämpft für die Vision von Mobilitätsgerechtigkeit und einem autofreien Wien, denn der Auto-Verkehr ist in Österreich einer der größten Klimakiller. Dabei richtet sich die Kampagne nicht gegen die einzelnen Autofahrer*innen, sondern gegen jene Akteure, die aus Eigeninteresse versuchen, ein klimaschädliches System aufrecht zu erhalten. Am 23. Oktober, fand der Aktionstag statt, bei dem etwa der Platz vor der Industriellenvereinigung blockiert wurde, um auf die darin befindliche Autolobby aufmerksam zu machen.

Ein Interview mit Luise Bacher, Pressesprecherin von System Change not Climate Change.

Näheres unter: www.systemchange-not-climatechange.at

 

  1. EU-Abgeordneter Pierre Larrouturou im Hungerstreik für Finanztransaktionssteuer 

In Brüssel finden momentan die letzten Verhandlungen über das EU-Budget statt, die es nur alle 7 Jahre einmal gibt. Pierre Larrouturou will diese Gelegenheit nicht verstreichen lassen und macht mit seinem Hungerstreik auf drohende Budget-Kürzungen bei Klima und Gesundheit aufmerksam. Kürzungen, die gerade jetzt, während einer globalen Pandemie und angesichts des voranschreitenden Klimawandels völlig absurd erscheinen. Die Alternative zu solchen Kürzungen wäre eine Finanztransaktionssteuer. Diese Idee ist keineswegs neu, schon seit 2011 gibt es Entwürfe zu einem solchen Vorhaben, aber die Umsetzung wird von einigen EU-Staatschefs blockiert. Dabei würde eine Finanztransaktionssteuer der EU 57 Milliarden Euro einbringen.

 

  1. Verschlüsselungsverbot – Am Weg zum*r Gläsernen Bürger*in?

Nach dem Attentat, das sich vor 2 Wochen in Wien ereignet hat, plant die EU nun offenbar, ein Verschlüsselungsverbot privater Nachrichten etwa über WhatsApp, Signal und ähnlichen. Schon seit vielen Jahren reagieren Regierungen nach jedem Attentat mit Verschärfungen der Überwachung. Man muss kein*e Aktivist*in sein, um die vorangetriebene Überwachung mit Sorge zu betrachten. Auch ein*e heute unbescholtene*r Bürger*in kann durch Gesetzesänderungen übermorgen schon Staatsfeind*in sein. Freiheiten, die man einmal aufgibt, bekommt man nicht so leicht wieder.

 

Musik:

 

Mal Élevé – Planet

Konny – Revolution

Die Ärzte – Deine Schuld

Georg Danzer – Wir werden alle überwacht

 

Redaktion: Veronika Ritter

 

Portrait Sina Shaari, Gitarrist und Oudspieler >

Mo 16.11.2020 20:00

Zur Person: Sina Shaari, 1989 in Teheran geboren, ist in einer Musikerfamilie aufgewachsen: Der Vater ist Setar-Virtuose, die Mutter Sängerin. Sina lernte früh die ersten Instrumente, zuerst die Tombak, eine Trommel, später Gitarre und Oud, die persische Laute. Mit 16 beschloss er, seine musikalische Ausbildung in Österreich fortzusetzen. Er übersiedelte allein nach Graz, besuchte das Musikgymnasium und das Konservatorium, gewann Preise bei Musikwettbewerben. Danach studierte er klassische Gitarre an der Musik-Uni und schloss 2014 erfolgreich ab.
Er hat schon mit vielen renommierten Musikern gearbeitet, u.a. mit Georg Gratzer, Christian „Grilli“ Pollheimer, Patrick Dunst und – last but not least – mit seinem Vater Massoud Shaari und dessen Kollegen.

Sendungsinhalt: Sina Shaari erzählt von seiner Kindheit voller Musik, den Kollegen und Freunden, seinem Vater, dessen weitherziger Zugang zur Musik ihn geprägt hat, und von seiner eigenen Musik, mit der er stets auch eine Botschaft überbringen möchte. Dazu gibt es Kostproben aus seinem vielseitigen musikalischen Schaffen.

Musik: Ensemble Rohab: CD Rohab, Barbad Music 2011  +  Hg. Volksliedwerk: CD Volksmusikland Österreich. Musik Regionen Kulturen, track 7 „Mastom, Mastom“  +  Massoud Shaari & Hamsaz Ensemble: CD In The Shade Of The Wind, Barbad Music 2007, titeltrack „dar sayehe bad“  +  Massoud Shaari & Hamsaz Ensemble, CD Sunset, Barbad Music 2011, track 6  +  EP Private insomnia, track 3 „fast enough“, Label unbekannt  +  KUG 57: CD Klangdebuts, Sounds of… Aus den Welten unserer Studierenden, track 1 „Colourful Windows“ (Produktion der Musik-Uni Graz)

 

Die Gehörschnecke räumt auf >

Mo 16.11.2020 20:30

In dieser Ausgabe hören wir viel Umgebung und schließen gleich doppelt ab.

 

Grazer Soundscape Teil 3

Zuerst hören wir den letzten Ausschnitt aus des Beitrags, den Tobias Dankl und Adele Knall im Rahmen des Projekts „Grazer Soundscapes“ des Radiosenders Helsinki gestaltet haben. Besucherinnen und Besuchern aus Graz Dennegnhof lassen uns darin in die Klänge ihres Alltag hineinlauschen.

 

Radreise letzter Teil

Im zweiten Teil der Sendung schließen wir unsere spätsommerlich-frühherbstliche Reise am Tagliamento entlang in Richtung Venedig ab – von den Brunnen vpon San Vito vorbei an zwitschernden Telefonmasten bis hin zur brausenden und rauschenden Küste des adriatischen Meeres.

 

Links:

https://grazersoundscapes.helsinki.at/

 

 

Rumble Radioshow 16.11.2020 >

Mo 16.11.2020 21:00

GALILEO 7 – The Day The World Turned Dayglo (State CD)

GALILEO 7 – Him Or Me (State CD)

LES GRYS-GRYS – So Long (State 7″)

UFFE LORENZEN – I Mit Blod (Bad Afro CD)

VERSIONS – Temptation (Algo CD)

JUSTINE AND THE UNCLEAN – Bring Me Fire (Rum Bar CD)

MAHARAJAS – Remember Me (Ghost Highway CD)

MISSING BEES – Honey B Goode (Low Impact CD)

AQUA BARONS – Spy Romance (Get That Beat CD)

AQUA BARONS – Crazy Orbits (Get That Beat CD)

GHIBLIS – Morpheus (Area Pirata CD)

INCREDIBLE SUCKING SPONGIES – Barracuda (Green Cookie CD)

MONOMEN – Phantom (Ghost Highway LP)

MAN OR ASTROMAN? – Manta Ray (Shake It! 7″)

MACHINE ANIMAL – Fix On You (Ghost Highway CD)

BEEBE GALLINI – East Side Story (Rum Bar CDS)

BEEBE GALLINI – Open Up Your Door (Rum Bar CDS)

SMALL TOWN TIGERS – Darling Please (Area Pirata CD)

 

Tonspur (Sendung vom 16.11.20) >

Mo 16.11.2020 21:00

Tracklist:

01: Friends of Gas – La Palma
02: JW Francis – New York
03: Plants and Animals – House on Fire
04: Kala Brisella – Hörst Du
05: Lael Neale – Every Star Shivers in the Dark
06: Suuns – Trouble Every Day
07: La Fievre – Ecofeministes
08: STRUCTURES – Robbery
09: Less Win – Truths, Like Roses
10: Libary Tapes – Leaving
11: Sleaford Mods – Mork n Mindy
12: Urlaub in Polen – The Hunter
13: Sylvan Esso – Train
14: Al Wootton – Revin


Zum 75. Geburtstag von Alfred Komarek >

Mo 16.11.2020 21:00

(Bearbeitete Wiederholung vom September 2011)

Zu Gast in der Sendung ist der Schriftsteller Alfred Komarek, älteren Semestern vor allem bekannt als Textlieferant für Ö3 in den ersten Jahren (zB. Melodie exclusiv), sowie als geistiger Vater des Weinviertler Dorfgendarmen Simon Polt und des Journalisten Daniel Käfer. Wir sprechen über seine Tätigkeit als Autor und über seine musikalischen Vorlieben.

Musik von bzw mit Joan Baez, Leonard Cohen, John Dowland, Trio Räss, Ausseer Bradlmusi, Heigeign, Heinrich Ignaz Franz Biber, Simon & Garfunkel und Johann Heinrich Schmelzer. Die Webseite für mehr Informationen über Alfred Komarek: http://www.alfred-komarek.at/

 

Klavierspieler, Komponist und Pädagoge Simon Fischer beim Unruhestifter >

Di 17.11.2020 08:05

Er arbeitete als ausgebildeter Volksschullehrer in einem Hort für Kinder mit besonderen Bedürfnissen, studierte 3 Semester Kompositition und verbringt jede freie Minute am Klavier. SO entstanden nun schon über 100 Selbstgeschriebene Werke, selbst Mozart hätte Freude an seiner Musik. Und er gibt seine Freude an der Musik und sein Talent auch an andere Musikbegeisterten weiter…Simon Fischer zu Gast beim Unruhestifter.

 

#itsup2us: Wege aus der Klimakrise – Impulsvorträge >

Di 17.11.2020 10:55

Wie erhöhen wir den politischen Druck? Impulsvorträge von Bernhard Schwab (FFF Linz), Michael Wögerer (Workers for Future), Martha-Sophie Krumpeck (XR Austria)

In dieser Ausgabe von Kultur und Bildung spezial sind die Impulsvorträge der 5. Veranstaltung der Veranstaltungsreihe #itsup2us zu hören.
Wege aus der Klimakrise – Wie erhöhen wir den politischen Druck?
Dass wir mitten in der Klimakrise und damit verbunden in einer ökolgischen Krise stecken ist unbestritten. Hitzerekorde purzeln, die Pole schmelzen, unzählige Tier- und Pflanzenarten sterben, der Regenwald brennt usw. Das sind Umstände, von denen wir uns nicht mehr abwenden können. Deshalb wollen wir heute nicht über das WARUM reden, sondern uns das WIE genauer ansehen. Also WIE können wir die Politikerinnen und Politiker, die Regierungen und Parteien dazu bewegen, die nötigen Schritte zu setzen?
Wir diskutieren über Strategien und Mechanismen auf lokaler und globaler Ebene. Wie können die Klimaziele erreicht werden? Was muss tatsächlich passieren? Ist der Druck auf die Politik zu gering? Oder ist Druck hier das falsche Mittel? Braucht es vielleicht sogar unkonventionelle Strategien? Wie kann die Gesellschaft erreicht werden, was kann jede/r einzelne tun?

Impulsvorträge:

Moderation: Georg Steinfelder, Infomagazin FROzine

Hinweis: Die Impulsvorträge starten nach der Anmoderation bei Minute 8.

Die ganze Podiumsdiskussion hören Sie hier nach.

Was ist #itsup2us?

Radio FRO lädt zur 8-teiligen Veranstaltungsreihe #itsup2us mit Diskussionsrunden und kurzen Impulsvorträgen mit zivilgesellschaftlichen Akteur*innen und Expert*innen ein. Zivilgesellschaftliches Engagement wird sichtbar und Forderungen an die Politik publik gemacht. Ein Überblick über alle Veranstaltungen findet sich hier: https://www.fro.at/itsup2us-zivilgesellschaftliches-engagement-sichtbar/

 

My Country 213 vom  17.Nov. 2020 >

Di 17.11.2020 11:00

Heute mit Texten von „Hannes Thauerböck“ aus dem Buch „Wörterspuren“ Herbst 2015 und „Donaustrandgut“ 2019 – Hrg. Hubertus Chaim Tassatti. Erschienen bei „Wortstämme Literaturproduktionen und von „Brigitta Huemer, aus „Kopfüber“, erschienen im Roswitha Neumann Verlag, Gmunden 2015.

Songs von: Ed Bruce

 

My Country – eine Sendung für FreundInnen der Country-Music und für Literaturinteressierte. Harald Brachner spielt Country-Music – vor allem US-amerikanische – und liest eigene sowie Texte von anderen Autorinnen und Autoren aus unserer Region.

 

Sendungsgestaltung: Harald Brachner

Kontakt: brachner@aon.at

 

Jeden 1. und 3. Di im Monat um 11:00 Uhr

WH  Sonntag 14:00 Uhr & Radiothek

<a href=“http://cba.fro.at/series/1489″>Sendungen im Archiv nachhören</a

 

Kulturzeitung 80 >

Di 17.11.2020 13:15

Heute stellen wir Ihnen die Zeitschrift „Kulturzeitung 80“ vor, die zehnmal im Jahr erscheint. Es handelt sich dabei um ein Medienprojekt, das sich den Aktivitäten der Kunst- und Kulturszene in der Steiermark widmet. Weitere Infos: www.achtzig.com 

Danes vam predstavljamo Kulturzeitung 80. Gre za časopis, ki pokriva vsebine umetniške in kulturne scene na Štajerskem. Dodatne inforamcije o kulturnem časopisu so dosegljive na spletnem naslovu  www.achtzig.com


Kostbarkeiten aus der Bibliothek I Zakladi univerzitetne knjižnice v Celovcu >

Di 17.11.2020 14:15

Christa Herzog, Leiterin der Sondersammlungen der Bibliothek der Alpen-Adria Universität Klagenfurt, nimmt uns auf eine Reise durch die Schätze der Bibliothek mit.  Einige von diesen werden drei bis viermal im Jahr im Rahmen von Sonderaustellungen an der Universität gezeigt. Diese Ausstellungen widmeten sich u.a. auch zwei wunderschönen  Monografien. Die letzte – im Jahr 2020 veröffentlichte – dokumentiert die Ausstellungen zwischen 2017 und 2019. Die bereits ditialisierten Inhalte und weitere Infos finden Sie unter: www.aau.at/ub

Naša današnja gostja je Christa Herzog, vodja oddelka za posebne zbirke knjižnice Alpsko-jadranske univerze v Celovcu. Z njo govorimo o dragocenostih in zakladih posebnih zbirk univerzitetne knjižnice, ki so trikrat ali štirikrat letno na ogled na razstavah v prostorih Univerze. Letos je namreč izšel drugi zvezek, pravzprav bibliofilski katalog v obliki monografije, ki dokumentira in predstavlja razstave posebnih zbirk knjižnice med leti 2017 in 2019. Dodatne informacije in digitalizirane vsebine so dosegljive na spletni strani knjižnice www.aau.at/ub

 

HTL Leonding: Aktuelle Internetthemen + Sport und Ernährung >

Di 17.11.2020 15:00

Liebe Zuhörerinnen und Zuhörer,

 

die Schüler der HTL Leonding (Abteilung Medientechnik) haben wieder eine neue Sendung für Sie zusammengestellt:

Die Beiträge sind diesmal sehr informativ und beschäftigen sich mit aktuellen Themen:

  • Internetthemen
    • Memes und
    • „Lernsieg“ Lehrerbewertung-App
    • Internetforen
    • Fake News
  • Ernährung und Sport
 

planetarium #92: Menschenhandel im Schatten der Corona-Pandemie >

Di 17.11.2020 15:00

Die Corona-Pandemie zieht in ihrem Schatten viele weitere Entwicklungen mit sich, die in ihrem Ausmaß derzeit noch gar nicht richtig abgeschätzt werden können. Sie ist jedenfalls definitiv weltweit Brandbeschleuniger, was die transnationale organisierte Kriminalität betrifft.

In dieser Ausgabe spricht Livia Wagner im Interview über ihre Arbeit bei der Global Initiative und über den Einfluss der Corona-Pandemie auf den weltweiten Menschenhandel. Durch Lockdowns, Grenzschließungen, dem Zusammenbruch von ganzen Wirtschaftszweigen, Arbeitsplatzverlust (um nur einige Beispiele zu nennen) hat sich in vielen Bereichen das Risiko für Ausbeutung verschärft. Besonders Frauen und Mädchen sind im Bereich des Menschenhandels besonders stark betroffen.

Livia Wagner ist Senior Expert und Netzwerkkoordinatorin bei der „Global Initiative Against transnational organized crime“. Ihr letzter Bericht „Aggravating circumstances: How coronavirus impacts human trafficking“ beschäftigte sich mit dem Einfluss der Corona-Pandemie auf den weltweiten Menschenhandel.

Links:
Global Initiative
Aggravating circumstances
Organized Crime and Illegally Mined Gold in Latin America

 

Die langsame Vernichtung und das liebe Geld >

Di 17.11.2020 17:30

Täglich grüßt das Murmeltier… Wir befinden uns mitten im zweiten Lockdown und es scheint, als hätte die Politik wenig bis nichts aus dem ersten gelernt. Die Kunst- und Kulturszene ist nach wie vor stark von den entsprechenden Einschränkungen betroffen, die Nacht- und Klubkultur quasi nicht mehr existent.

Sigrid Ecker interviewt dazu die Verfasser*innen zweier offener Briefe zum Thema: Herbert Molin, der im Oktober den offenen Brief „Die langsame Vernichtung der Subkultur. Achtung, da ist ein Fehler passiert!“ verfasst hat und Phil Hues vom Kulturverein KAPU, der im November mit dem Brief „Zur Systemrelevanz von Kulturarbeit“ ebenfalls den erneuten Lockdown aus Sicht von Kulturbetrieben kommentiert hat.

Anfang Dezember erscheint trotz allem wieder die KUPFzeitung, die sich dieses Mal dem Schwerpunktthema „Money, Money, Money“ widmet, denn: Im notorisch unterfinanzierten Kunst- und Kulturbereich geht es immer wieder um das – weniger liebe als fehlende – Geld. Aber was ist das überhaupt? Wieso brauchen wir das? Wo gibt es das? Wer verdient eigentlich wieviel? Und wer entscheidet das? Wie kommt man überhaupt zu Geld? Was bedeutet Armut? Wer ist von Reichtum betroffen? Wo stehen wir nach knapp 10 Jahren FAIR PAY-Kampagne? Welche alternativen Wege der Finanzierung von Kulturarbeit gibt es? Im Gespräch mit Sigrid Ecker gibt Katharina Serles, Leiterin der KUPFzeitung, einen kurzen Einblick in die Winterausgabe.

 

unerhört! Frühstart ins Leben / Status Quo zur Impfforschung >

Di 17.11.2020 17:30

Am 17. November ist der internationale Welt-Frühgeborenen-Tag. Weltweit wird dabei an Aktionen auf Kinder aufmerksam gemacht, die vor der 37. Schwangerschaftswoche zur Welt kommen und besondere Unterstützung beim Start ins Leben benötigen. Der Salzburger Förderverein Früh – R – Leben unterstützt dabei Eltern beim Erfahrungsaustausch vor und auch während dem Aufenthalt auf der Neonatologie, vernetzt  Selbsthilfegruppen und anderen Vereine, die sich mit Frühgeborenen beschäftigen und begleitet betroffene Familien. Daniel Bergerweiss hat anlässlich des internationalen Welt-Frühgeborenen-Tag mit Maria Egger-Naderlinger und Teresa Mayr-Vieth gesprochen und gefragt wie sich Betroffene mit dem Verein in Verbindung setzen können und welche Projekte geplant sind um Frühgeborene den Frühstart ins Leben zu erleichtern.

 

 

Maria Egger-Naderlinger (l) und Teresa Mayr-Vieth (r) vom Förderverein Früh-R-Leben setzen sich für früh- und krankgeborene Kinder ein. Fotos: Früh-R-Leben

 

Am Institut für Biomedizinische Alternsforschung der Universität Innsbruck wird an vermindernde Impfreaktionen geforscht.            Foto: Pexel

Am Institut für Biomedizinische Alternsforschung der Universität Innsbruck will man verstehen, warum Impfstoffe bei älteren Menschen schlechter wirken. Die Wissenschaftlerin Birgit Weinberger forscht mit ihrem Team zu Zusammenhängen zwischen dem Altern von Zellen und deren verminderter Reaktion auf Impfstoffe. Bestehende Impfstoffe verbessern und neue Impfstoffe entwickeln, die auch die ältere Bevölkerung optimal schützt, sind Ziele der Arbeit von Birgit Weinberger und ihrem Team. Im Gespräch mit Andreas Ritsch von radio freirad erzählt die Biologin mehr von ihrer Forschungsarbeit.

Durch die Sendung führt heute Timna Pachner.

 

unerhört! Der Infonahversorger auf der Radiofabrik – jeden Dienstag und Donnerstag um 17:30 Uhr & in der Wiederholung Mittwoch und Freitag um 7:30 Uhr!

 

 


Die Volksschule I Ljudska šola Wagna – Das Schlafsternchen I Zvezdica Zaspanka >

Di 17.11.2020 18:00

Učenke in učenci pouka slovenščine na Ljudski šoli Wagna so z učiteljico Željko Platzer Papič pripovedovali slovensko pravljico Franeta Milčinskega – Ježka z naslovom Zvezdica zaspanka. Otroci so si razdelili vloge in jih doživeto predstavili.

Die Schüler_innen der Slowenischklasse der Volksschule Wagna erzählen uns gemeinsam mit ihrer Lehrerin Željka Platzer Papič slowenische Märchen. Heute hören wir ein Märchen von Frane Miličinki-Ježek mit dem Titel „Das Schlafsternchen.“  Die Kinder teilen sich die Rollen und stellen sie mit großem Gefühl vor.

 

#itsup2us: Wege aus der Klimakrise – Podiumsdiskussion >

Di 17.11.2020 18:46

Dass wir mitten in der Klimakrise und damit verbunden in einer ökolgischen Krise stecken ist unbestritten. Hitzerekorde purzeln, die Pole schmelzen, unzählige Tier- und Pflanzenarten sterben, der Regenwald brennt usw. Das sind Umstände, von denen wir uns nicht mehr abwenden können. Deshalb wollen wir heute nicht über das WARUM reden, sondern uns das WIE genauer ansehen. Also WIE können wir die Politikerinnen und Politiker, die Regierungen und Parteien dazu bewegen, die nötigen Schritte zu setzen?
Wir diskutieren über Strategien und Mechanismen auf lokaler und globaler Ebene. Wie können die Klimaziele erreicht werden? Was muss tatsächlich passieren? Ist der Druck auf die Politik zu gering? Oder ist Druck hier das falsche Mittel? Braucht es vielleicht sogar unkonventionelle Strategien? Wie kann die Gesellschaft erreicht werden, was kann jede*r einzelne tun?

Es diskutieren:

Während der Diskussion werden zusätzlich Erfahrungen aus Beteiligungsprozessen auf Gemeindeebene eingeholt. Florian Sturm von Loop 3, einer Agentur für Unternehmensberatung und Prozessbegleitung, teilt seine Gedanken.

Moderation: Georg Steinfelder, Infomagazin FROzine

Impulsvorträge jetzt hören: „Was hat Fridays For Future bisher erreicht?“ / „Klima im Wandel – Gewerkschaften handeln“ / „Ungehorsam als letztes Mittel“

Was ist #itsup2us?

Radio FRO lädt zur 8-teiligen Veranstaltungsreihe #itsup2us mit Diskussionsrunden und kurzen Impulsvorträgen mit zivilgesellschaftlichen Akteur*innen und Expert*innen ein. Zivilgesellschaftliches Engagement wird sichtbar und Forderungen an die Politik publik gemacht. Ein Überblick über alle Veranstaltungen findet sich hier: https://www.fro.at/itsup2us-zivilgesellschaftliches-engagement-sichtbar/

 

Folge 05 – Karl Neubauer >

Di 17.11.2020 19:00

In dieser Sendung treffen wir Altbürgermeister Karl Neubauer, der uns einiges von der Leutschacher Geschichte und auch die eine oder andere Episode aus dem Dorfleben erzählt.

 

A Voice of Her Own – Composing with and for female voices >

Di 17.11.2020 20:00

The human voice is considered the oldest and first musical instrument of humankind. Looking back into music history, we see that the hottest debates, most radical developments or crucial innovations have been circling around the voice, its meaning and use in music. In this edition of Radio Schallfeld, we take a feminist look at that topic, following the path of the female voice in contemporary music, from the mid-20th century up until today. Composers use the voice as a powerful tool to express their identity in a playful and versatile way, its embodied character makes it possible to play with roles of gender and society and its richness offers also a playground for performers to bring in their own qualities and ideas.

Music (in order of appearance):

W.A. Mozart – Aria from The Magic Flute

Cathy Berberian – Stripsody

Joan la Barbara – Twelvesong

Anahita Abbasi – Seven Impressions

Adriana Hölszky – Vampirabile / Lichtverfall

 

Österreich >

Di 17.11.2020 20:00

René Fuchs präsentiert Neues aus Österreich, unter anderem die Alben von Bertram („Chamäleon“), Culk („Zerstreuen Über Euch“), Curbs („Too Big To Fail“), Protestant Work Ethic („My Idea Of Fun“) und Pyrite („Cave“). Der „Classic“ des Monats führt zurück ins Jahr 2007. Eine Wiener Band aus dem Bereich Metalcore/Hardcore veröffentlicht bei Noise Appeal Records eine 5-Track-EP. Während das personelle Grundgerüst im Laufe der Bandgeschichte zwischen 2003 und 2008 konstant geblieben ist, waren für den Gesang insgesamt vier Personen zuständig.


Veranstaltungen im Lockdown – zwei Berichte >

Di 17.11.2020 20:00

Jedes Jahr am 9. November finden zahlreiche Veranstaltungen statt, die an den 1938 gegen die jüdische Bevölkerung gerichteten Pogrom erinnern. Im ersten Beitrag begleiten wir die Initiative Gedenkrundgang, die am Sonntag, den 8. Novmber 2020 Orte im Bezirk Floridsdorf besucht hat, die von einstmals hier vorhandenem jüdischen Leben berichten. Dabei bekommen wir einen Einblick in das Leben ungarisch-jüdischer Zwangsarbeiter*innen, sowie in die bezeichnende Geschichte der Synagoge Floridsdorf. Wie sehr der ehemalige Industriestandort Floridsdorf mit den gewaltvollen Schicksalen von Juden und Jüdinnen in Verbindung steht, wird auch anhand der Geschichte das ehemalige KZ-Außenlager in der Hopfengasse deutlich gemacht. Der Gedenkrundgang war eine der wenigen Veranstaltungen, die trotz Pandemie live am 9. November stattfinden und so an die Geschichte dieses Ereignisses erinnern konnte.

Eine weitere Veranstaltungsreihe, die trotz Pandemie zwar nicht live, aber dennoch stattfindet, ist das online Symposium „Screenfest: Queer Filmfestivals im Kontext“ – ein Symposium, das in Zusammenarbeit mit dem Wiener Filmfestival Queertactics und dem Blickle Kino im Belvedere 21 entstanden ist. In einem Interview mit Co-Organisatorin Dr. Nicole Kandioler beschäftigen wir uns mit Fragen nach der Bedeutung von queeren Filmfestivals für queer-feministische Communities. Wir sprachen dabei sowohl über die Ergebnissen der online Panels, als auch über die Auswirkungen von Covid-19 auf die queere Festivallandschaft.

 

Scheibchen – Weise durch den musikalischen Kompost die Sechste >

Di 17.11.2020 21:00

und weiter geht es durch die unfassbare Vielfalt des musikalischen Komposthaufens aus der Sammlung des „one and only faboulos Fabian“ als DJ;

ein musikalischer Balsam in die Welt der pandemischen Ausgangsbeschränkungen;

 

Seeds Of Doom (The Misery Show) 17 November 2020 >

Di 17.11.2020 22:00

Epic Doom Special Edition: A selection of the best releases in the subgenre 2015-2019, Part II

 

connex : context invites Peter Pessl >

Di 17.11.2020 22:00

Poetisch-musikalische Erkundungen zur Phänomenologie der Verwobenheit und gegenseitigen Bedeutungsaufladung von gesprochenem Wort und klanglicher Textur in einem ad hoc Setting inszeniert.

Peter Pessl: text, recitation
https://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Pessl

Michael Fischer: ad hoc soundscaping / mixed on 3 cd-players
https://m.fischer.wuk.at/soundscaping.htm

Seit 2005 in Zusammenarbeit mit SchriftstellerInnen experimenteller Textformen, entworfen in der Radiokunstreihe connex : context (Orange94.0); Gestaltung neuer Hörräume, imaginativ, on air und an realen Orten wie/für Ö1 Kunstradio, Literaturhaus Wien, Kunsthaus Mürz, Künstlerhaus Wien, Essl Museum, Literaturhaus Graz, Alte Schmiede Wien, Art Foundation Wien/Büro Weltausstellung, Microfestival Praha, Salon Praterstraße, Rotunde Oberwart, Forum Stadtpark, DKT/SeeLab Aspern, Festival Literatur in Grün, Muth Wien u.a..

PETER PESSL
l reads from his new book: Der Schwertkönig und die Biene – Technyphion
you can get it here: https://www.ritterbooks.com/index.php?id=23…

PETER PESSL, freier Schriftsteller seit 1984, Radiokünstler seit Beginn der 90er Jahre. Lebt in Wien und im Südburgenland. Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien (u.a. manuskripte, Freibord, perspektive) sowie Ritter Verlag (u.a. Aufzeichnungen aus dem Himalaya, 4 Bd.), Gangan Verlag, Literaturverlag Droschl; Installationen, Performances, Video-, Text-, Fotoarbeiten, Produktionen für Deutschlandfunk und ORF-Kunstradio (u.a. Der himmelblaue Proteus). Zuletzt bei Ritter Literatur: ‚Mamamaus Mandzukic. Zaubermärchen aus der Traumazeit!‘ Mitglied der GAV; Co – Organisation von AutorInnenprojekten. Preise, Stipendien und Auszeichnungen
http://kunstradio.at/BIOS/pesslbio.html

 

Beratung mit Mag. Thomas Fröhlich zu den Thema HIV und als Gast Wolfgang Willhelm >

Mi 18.11.2020 01:00

Mag. Thomas Fröhlich, psychosozialer Berater & Mediator, wird für Eure Anliegen & Fragen da sein unter der Devise: „Fröhlich macht´s – wieder gut …!“
Sexualität ist bekanntlich ein Grundbedürfnis des Menschen und ist selbstverständlich mehr als nur Geschlechtsverkehr, Selbstbefriedigung oder Pornographie. Zärtlichkeit, Nähe & Lust oder der Wunsch nach Zärtlichkeit gehört dazu, damit man(n) glücklich ist. Alle Anfragen, die auch per Email gestellt werden können, werden vertraulich behandelt. Ruft an – es ist möglicherweise der entscheidende Schritt zu einem Perspektivenwechsel. Sexualität ist unsere intimste Körpersprache – komm´ lass uns darüber reden. Kontakt unter: beratung@pinkvoice.studio “

„Aids“ dir gut? / Geht´s dir gut?

Die Aids Hilfe Wien hat den 1. März zum „Zero Discrimination Day 2020 – Menschen mit HIV brauchen keine Sonderbehandlung“ ausgerufen. Der nun bald kommende Welt-Aids-Tag am 1. Dezember soll auch wieder die anderen Aspekte der HIV-Infektion in Erinnerung rufen. Trotz vielen Jahrzehnten AIDS sind einige Fragen und so manche Diskriminierungen gleich geblieben. Berührungsängste, Mehrfachstigmatisierungen und Denunzierungen sind nur ein Teil der Ungleichbehandlungen, die Menschen mit HIV/Aids erleiden.

 

Zu Mag Wolfgang Willhelm

Geboren 1971 in Wien
Sozialwissenschafter, Psychotherapeut (Systemische Familientherapie, Klinische Hypnose), Sexualtherapeut, Supervisor, Coach und Organisationsentwickler, eingetragener Zivilrechtsmediator
Arbeitsbereiche vor der WASt: Leitung einer sozialwissenschaftlichen Forschungsstelle im Behindertenbereich („Schmetterlingskinder“), Bereichsleiter in der Präventionsabteilung der AIDS-Hilfe Wien, Trainer am BFI-Wien, theaterpädagogische Arbeit im Jugendbereich, in freier Praxis tätig


In dieser Ausgabe von Pink Voice vom 18.11.2020 sind Mag. Thomas Fröhlich und Mag. Wolfgang Willhelm >

Mi 18.11.2020 01:00

Mag. Thomas Fröhlich, psychosozialer Berater & Mediator, wird für Eure Anliegen & Fragen da sein unter der Devise: „Fröhlich macht´s – wieder gut …!“
Sexualität ist bekanntlich ein Grundbedürfnis des Menschen und ist selbstverständlich mehr als nur Geschlechtsverkehr, Selbstbefriedigung oder Pornographie. Zärtlichkeit, Nähe & Lust oder der Wunsch nach Zärtlichkeit gehört dazu, damit man(n) glücklich ist. Alle Anfragen, die auch per Email gestellt werden können, werden vertraulich behandelt. Ruft an – es ist möglicherweise der entscheidende Schritt zu einem Perspektivenwechsel. Sexualität ist unsere intimste Körpersprache – komm´ lass uns darüber reden. Kontakt unter: beratung@pinkvoice.studio “

„Aids“ dir gut? / Geht´s dir gut?

Die Aids Hilfe Wien hat den 1. März zum „Zero Discrimination Day 2020 – Menschen mit HIV brauchen keine Sonderbehandlung“ ausgerufen. Der nun bald kommende Welt-Aids-Tag am 1. Dezember soll auch wieder die anderen Aspekte der HIV-Infektion in Erinnerung rufen. Trotz vielen Jahrzehnten AIDS sind einige Fragen und so manche Diskriminierungen gleich geblieben. Berührungsängste, Mehrfachstigmatisierungen und Denunzierungen sind nur ein Teil der Ungleichbehandlungen, die Menschen mit HIV/Aids erleiden.

 

Zu Mag wolfgang Willhelm

Geboren 1971 in Wien
Sozialwissenschafter, Psychotherapeut (Systemische Familientherapie, Klinische Hypnose), Sexualtherapeut, Supervisor, Coach und Organisationsentwickler, eingetragener Zivilrechtsmediator
Arbeitsbereiche vor der WASt: Leitung einer sozialwissenschaftlichen Forschungsstelle im Behindertenbereich („Schmetterlingskinder“), Bereichsleiter in der Präventionsabteilung der AIDS-Hilfe Wien, Trainer am BFI-Wien, theaterpädagogische Arbeit im Jugendbereich, in freier Praxis tätig

 

Pink Voice mit Mag.Thomas Fröhlich und Mag. Wolfgang Willhelm wir reden über HIV >

Mi 18.11.2020 01:00

Mag. Thomas Fröhlich, psychosozialer Berater & Mediator, wird für Eure Anliegen & Fragen da sein unter der Devise: „Fröhlich macht´s – wieder gut …!“
Sexualität ist bekanntlich ein Grundbedürfnis des Menschen und ist selbstverständlich mehr als nur Geschlechtsverkehr, Selbstbefriedigung oder Pornographie. Zärtlichkeit, Nähe & Lust oder der Wunsch nach Zärtlichkeit gehört dazu, damit man(n) glücklich ist. Alle Anfragen, die auch per Email gestellt werden können, werden vertraulich behandelt. Ruft an – es ist möglicherweise der entscheidende Schritt zu einem Perspektivenwechsel. Sexualität ist unsere intimste Körpersprache – komm´ lass uns darüber reden. Kontakt unter: beratung@pinkvoice.studio “

„Aids“ dir gut? / Geht´s dir gut?

Die Aids Hilfe Wien hat den 1. März zum „Zero Discrimination Day 2020 – Menschen mit HIV brauchen keine Sonderbehandlung“ ausgerufen. Der nun bald kommende Welt-Aids-Tag am 1. Dezember soll auch wieder die anderen Aspekte der HIV-Infektion in Erinnerung rufen. Trotz vielen Jahrzehnten AIDS sind einige Fragen und so manche Diskriminierungen gleich geblieben. Berührungsängste, Mehrfachstigmatisierungen und Denunzierungen sind nur ein Teil der Ungleichbehandlungen, die Menschen mit HIV/Aids erleiden.

 

Zu Mag wolfgang Willhelm

Geboren 1971 in Wien
Sozialwissenschafter, Psychotherapeut (Systemische Familientherapie, Klinische Hypnose), Sexualtherapeut, Supervisor, Coach und Organisationsentwickler, eingetragener Zivilrechtsmediator
Arbeitsbereiche vor der WASt: Leitung einer sozialwissenschaftlichen Forschungsstelle im Behindertenbereich („Schmetterlingskinder“), Bereichsleiter in der Präventionsabteilung der AIDS-Hilfe Wien, Trainer am BFI-Wien, theaterpädagogische Arbeit im Jugendbereich, in freier Praxis tätig

 

Das Interdict in Pregarten >

Mi 18.11.2020 09:00

Stadtmuseum Pregarten – Die Saison ist zu Ende, aber die Arbeiten gehen weiter. Erwin Zeinhofer berichtet über Neuigkeiten im Museum Pregarten. Im historischen Teil geht es um zehn dunkle Jahre in der Pregartner Kirchengeschichte und warum ab 1889 die große Glocke nicht mehr geläutet werden durfte. Das Interdict…

Produziert im Studio Bruckmühle in Pregarten
Sprecher: Erwin Zeinhofer
Technik: Richard Maynau

 

Gartenarbeit an kalten Tagen I Vrtna opravila za mrzle dni >

Mi 18.11.2020 13:00

Kljub hladnim dnem dela na vrtu ne zmanjka. Kljub temu, da je glavna t.i. vtičkarska sezona mimo, je zdaj pravi čas da poskrbimo za dober pridelek v prihodnjem letu. O vrtnih opravilih za hladne dni je v telefonskem intervjuju Bojani Šrajner Hrženjak svetovala skrbnica javnega vrta na Pomurskem sejmišču v Murski Soboti, Fanči Perdih.

Trotz der kalten Jahreszeit gibt es im Garten noch genug Arbeit: Denn obwohl die Hauptsaison vorüber ist, gilt es, nun für eine gute Ernte im nächsten Jahr vorzusorgen. Über alles, was aktuell im Garten zu tun ist, berät Fanči Perdih,  hauptverantwortliche Betreuerin des öffentlichen Gartens am Messeplatz Pomursko sejmišče in Murska Sobota.

 

 

Handarbeit und Handwerk >

Mi 18.11.2020 15:00

Warum ist es leichter, stricken vorzuzeigen als zu beschreiben? Die Antwort darauf und lustige als auch herausfordernde Übungen kommen von den beiden SelbA-Trainerinnen Maria Hofstadler und Astrid Gaisberger.


Hilfe, ich verstehe dich nicht mehr! >

Mi 18.11.2020 17:30

Maria Rafetseder erzählt von ihrer Arbeit, unglücklich desorientierten Menschen mittels Validation.

Frau Rafetseder hat einen 1-jährigen Lehrgang in Validation absolviert. Die Lehrgangs-teilnehmerInnen hatten die Aufgabe zu erfüllen, jeweils eine Person über zwei Monate zu begleiten.

 

 

Ausatmen >

Mi 18.11.2020 18:00

Exhale – in radio cricket’s music parlour
Beautiful queer-dreamy: Arlo Parks, rhythm irony excellence: Tkay Maidza, sweet easy listening: Zella Day, guitar crash yes please: Nilüfer Yanya, athmospheric on point: MiraMann
and more POP and DISCO.

Schön queer-verträumt: Arlo Parks, rythmisch ironisch-exzellent: Tkay Maidza, sweet easy-listening: Zella Day, gitarrenlastig genau so-crashig: Nilüfer Yanya, athmosphärisch toll: MiraMann
und noch mehr POP und DISCO.

LINK:
https://en.wikipedia.org/wiki/High_Fidelity_(TV_series)

 

Das Nationalparkradio – Naturdynamik (18.11.2020) >

Mi 18.11.2020 18:00

Naturdynamik – Natur bedeutet Veränderung. Kein Stein bleibt ewig auf dem anderen, kein Baum für immer stehen. Manche dieser Prozesse, wie Windwürfe und Käferkalamitäten, sind gut sichtbar. Andere bleiben für das menschliche Auge schwer erfassbar, weil sie langsam ablaufen. Wie kann man Veränderungen in der Natur sichtbar machen, beobachten oder messen? Wir fragen nach beim E-C-O Institute of Ecology

Zu Gast sind  – coronabedingt leider nur als Aufzeichnung –  Vanessa Berger (ECO) und Tobias Köstl (ECO)

Gestaltung und Moderation: Andreas Hollinger

 

Mit Unterstützung von Bund und Europäischer Union.

 

Die Poesie in den Körper fließen lassen | Romina Achatz >

Mi 18.11.2020 18:30

Die Poesie in den Körper fließen lassen – Gespräch mit der Künstlerin Romina Achatz

„Sei es mit dem Medium der Fotografie, oder Film oder auch Radio: Mir geht es immer um eine Beschäftigung mit dem Gegenüber. Ich möchte eigene  Welten erschaffen, ich möchte die Welten und die Stimmen, die ich toll finde, größer machen und ihnen mehr Raum geben.“

Romina Achatz, aufgewachsen in Velden, nun in Wien lebend, ist Poetin, Tänzerin, Filmemacherin,  Fotografin, Schriftstellerin und Philosophin. Eine Persönlichkeit, deren Denken und Schaffen sich in mannigfaltigen künstlerischen Feldern manifestiert. Die Künstlerin spricht über ihre Werke, die neuen Projekte und ihren Zugang zur Welt.

Gestaltung der Sendung: Dagmar Travner

 

Nostalgierock 228. Sendung >

Mi 18.11.2020 19:00

Rockn Roll, Pop, Schlager
aus den Jahren 1955 – 1990
und eigene Songs.


Wiener Komödienlieder >

Mi 18.11.2020 19:00

Richard Maynau präsentiert in dieser Sendung die bekannte Schauspielerin Elfriede Ott und den Kammersänger Julius Patzak, die in den 60er Jahren die Wiener Komödienlieder aufgenommen haben. Ein Teil des österreichischen Volkstheater, der viele Autoren, Musiker und Darsteller danach geprägt hat.

 

Mixed Tapes Selection #243 / 2020-11-18 >

Mi 18.11.2020 21:00

Mixed Tapes Selection #243
Radio Show by Andyage
https://about.me/andyage

Info:
https://www.agora.at/sendungen-oddaje/detail/which/mixed-tapes-selection
& https://www.fro.at/sendungen/mixed-tapes-selection/

 

OST – original Soundtracks Sendung 7 >

Mi 18.11.2020 22:00

In unserer 7. Sendung widmen wir uns Horrorfilmen und -serien. Bunt gemischt aber doch sehr zombielastig inklusive der Interpreten. Eine sehr spaßige Folge und wir hoffen euch gefällt sie gleich gut wie uns die Produktion.

 

#556 – Hard’N’Dirty >

Mi 18.11.2020 23:00

Dreckige Beats, fiese Bässe, raue Vocals – damit locken wir euch heute hinterm Ofen hervor (oder wohin sonst auch immer ihr euch in euren Lockdown verkrochen habt). Zugegeben, ein wenig aggro, ein wenig auf Krawall gebürstet kommt der Mitternachtsreigen über den Äther, Endzeitlaune lässt sich ja ganz adäquat vertonen. Rotersand rumpeln gleich mit „Hot Ashes“ herein, Basszilla machen euch  mit „Last Day On Earth“ fertig und auch Combichrist geben mit ihrem Klassiker „This S*it Will Fcuk You Up“ ihr Statement zur allgemeinen Lage ab. Harter Tobak. Tobt euch aus!

 

“ Organic Musik Machine „ >

Do 19.11.2020 00:10

Studiogästin Medina Dzevahira Muharem


Heast Mi III >

Do 19.11.2020 07:15

Die dritte Sendung Heast Mi viel Vergnügen

 

Die Welt ist eine Anschauungssache >

Do 19.11.2020 09:00

In Corona-Zeiten ist Reisen nur schwer möglich. Ältere Menschen können oft grundsätzlich nicht mehr reisen. Wir sind in dieser Sendung dennoch gereist, haben  mit „WELTANSCHAUEN“ die Welt angeschaut. Zu Gast bei Ernst Gansinger war Christoph Mülleder (eigentlich umgekehrt: Ernst war bei Christoph daheim zu Gast, Corona hat eine Aufzeichnung notwendig gemacht). Christoph ist der Gründer von WELTANSCHAUEN, einer Reise-Philosophie samt Umsetzung. WELTANSCHAUEN setzt auf Begegnung und sanftes, sozial-ökologisch verträgliches, nachhaltiges Reisen. Unter diesen Voraussetzungen hat er im Gespräch die HörerInnen auf einige Reisen mitgenommen, etwa mit der Transsibirischen Eisenbahn bis Wladiwostok oder in den  – von ihm so sehr geschätzten – Iran, die dortige Gastfreundschaft und die alte Kultur. Christoph hat uns zu der einen oder anderen Begegnung mit Menschen auf seinen Reisen mitgenommen. Reisen, so sagt Christoph muss sanft, sozial und ökologisch sein, muss die partnerschaftliche Begegnung mit Menschen suchen und pflegen, dann bildet es – nicht so sehr Wissen, sondern Bewusstsein. Herzensbildung, die zum Abbau von Vorurteilen führt und lehrt, die Menschheit als geschwisterliche Familie zu verstehen.
Foto: Christoph Mülleder in seinem Büro von WELTANSCHAUEN (Foto: Otto Hainzl)

 

Zusammenhalt in Corona-Zeit >

Do 19.11.2020 09:00

In dieser Ausgabe geht um Migrant:innen-Selbstorganisationen, die sich in der Corona-Zeit sehr engagiert haben und das auch noch weiterhin machen. Welche Vereine waren das und welche Bereiche wurden damit abgedeckt?

 

Yoga als Sport und Therapie >

Do 19.11.2020 09:00

Um sich körperlich fit und gesund zu halten gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Zu den gängigsten zählen sportliche Aktivitäten jeglicher Art, in Gruppen oder alleine, mitunter gezielte Ausdauer- und Krafttrainings. Außerdem immer mehr dem Sport zugeordnet wird das im Ursprung aus Indien kommende Yoga beziehungsweise einzelne, häufig neu kreierte, Yogarichtungen. Diese zählen allesamt zum Hatha-Yoga, der Form von Yoga, die primär über den Körper arbeitet. Mira Reiber spricht mit Ishtar Dobler, Yogalehrerin, die selbst LehrerInnen ausbildet und bald als Yogatherapeutin zertifiziert sein wird, über das, was Yoga ausmacht und darüber, was Yogatherapie ist.

 

Häusliche Gewalt im Lockdown I Epidemija COVID-19 in nasilje v družini >

Do 19.11.2020 10:00

Sei nicht blind. Gewalt hat unterschiedliche Namen. Gewalt hat unterschiedliche Gesichter.

Während der zweiten Schließung zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie in diesem Jahr, muss das Thema häusliche Gewalt in den Vordergrund gerückt werden. Was können wir und auch die Opfer von Gewalt in dieser Zeit tun? Wir sprechen mit Frau Mag. Roswitha Bucher.

 

Ne slepite se. Nasilje nosi različna imena. Nasilje ima različne obraze.

Prav v času drugega letošnjega zaprtja, zaradi omejitve pandemije koronavirusa, je še posebej potrebno opozoriti na nasilje doma. Kaj lahko storimo mi in tudi žrtve nasilja v tem obdobju. Odgovarja magistrica Roswitha Bucher.

Gestaltung I Oblikovanje: Asja Boja

Foto: Sydney Sims


Sehnsucht – Soundtrack of Corona 2 >

Do 19.11.2020 12:00

Wir sind im 2. Lockdown. Jennifers Sehnsüchte werden immer größer und auch der Frust darüber, dass es wieder zum Lockdown kam. Und das schlägt sich natürlich in der Musik nieder. Melancholisch ist die Stimmung heute.

Mit Songs von Wir&Jetzt, S.T.S, Austria 3, Herbert Grönemeyer, Hansi Dujmic und vielen anderen.

 

trans-Art in Portugal >

Do 19.11.2020 12:06

Gerade in unsicheren Zeiten ist es wichtig, sicheren Halt zu finden und trotz allen herausfordernden Umständen seinen Weg weiterzugehen. Und auch wenn dieser vielleicht steinig oder schwer sein sollte, könnte er trotzdem zum gewünschten Ziel führen: durch moderne Medien konnte so eine Teilnahme am ANIMUSIC Organologischen Kongress in Castelo Branco, in Portugal Realität werden. Gemeinsam mit dem Akkordeonisten Norbert Sprave wurde über Skype die Performance durchgeführt und so konnte das Thema „Sound Generation“ vom Kongress durch trans-Art ergänzt werden.

Es zeigt sich, dass den Weg weiterzugehen ideenreiche Maßnahmen und Zusammenhalt erfordert. Dieses Konzept zeigt uns gerade in dieser schwierigen Zeit die Kunst.

 

 

David Kranzelbinder: portretni intervju I Porträtinterview >

Do 19.11.2020 13:00

David Kranzelbinder, künstlerischer Leiter des Pavelhaus, stellt sich vor. Er erzählt uns unter anderem, wie er das Slowenische kennengelernt hat, und was es mit dem Potenzial von Kunstprojekten im Zentrum für zeitgenössische Kunst in Potrna I Laafeld auf sich hat. Er vertraut sich uns auch an, wie seine Liebe zur Fotografie entstand, die für ihn eine Brücke zur ganzen Welt darstellt. Und er bleibt er trotz der derzeit prekären Situation aufgrund von Covid 19 optimistisch.

Umetniški vodja Pavlove hiše David Kranzelbinder se predstavlja.  Med drugim nam pove, kako se je prvič srečal s slovensko besedo, kako je s potencialom umetniških projektov v centru sodobne umetnosti v Potrni I Laafeldu. Zaupa nam tudi, kdaj je vzniknila ljubezen do fotografije, ki zanj predstavlja most do celotnega sveta. Ob koncu pa, kljub trenutni negotovi situaciji zaradi Covid 19, ostaja optimističen.

 

Jaz ljubim absurd! I Ich liebe Absurdes! >

Do 19.11.2020 14:00

Interview mit Ana Grilc

V besedilu „Der Leichenfresser“ se znajdemo v cerkvi, sredi pogreba. Zanj je mlada, nadarjena lutkarica in študentka, Ana Grilc, prejela literarno nagrado Društva pisateljev na Koroškem. Intervju o pisanju, nagradi, umetnosti, lutkah in talentih.

Der Text „Der Leichenfresser“ führt uns in die Kirche, mitten in ein Begräbnis. Die junge und talentierte Puppentheaterspielerin, Studentin und Autorin Ana Grilc erhielt für diesen Text den Newcomer-Literaturpreis der Landeshauptstadt. Ein Interview über das Schreiben, den Literaturpreis, die Kunst, Puppen und Talente.

Gestaltung I oblikovanje: Sara Pan

Foto: Ana Grilc

 

TERA FM über die EDIT Educational Video Challenge – alle Jahre wieder! >

Do 19.11.2020 15:00

Die EDIT Educational Video Challenge findet statt – und das auf ganz besondere Weise. In zum Teil internationaler Online Zusammenarbeit produzieren Studierende aus mehreren europäischen Ländern Educational Videos. Eine internationale Jury sucht dann drei Gewinner, zusätzlich gibt es einen Publikumspreis.

Zu Gast im TERA FM Studio sind teilnehmende Studierende und internationale Koordinator*innen.

Aufgrund des Lock downs in Österreich wird diese TERA FM Sendung wieder „live from home“ abgewickelt.

 


TURBO-RADIO™ / GREATEST SHIT! / 19.11.2020 / RADIOFABRIK SALZBURG >

Do 19.11.2020 16:00

TURBO-RADIO™ / GREATEST SHIT! / 19.11.2020 / RADIOFABRIK SALZBURG

Was macht man, wenn man eingelocktdowned zuviel Zeit hat?
Richtig, Musikhören.
Die letzten Käufe wollen gespielt werden.
Und dies wird passieren.
Ist ja sonst nix, über das Berichten nötig wäre…
Weckt mich, wenn die Impfung für mich aufgezogen bereit liegt!

In English: I played my most recent vinyl purchases, to support the bands which released stuff this year, without being really able to tour their albums to promote and sell! Whole show is in English language, spontanously….

TRACKLISTING

  1. Der Widerstand Der Dinge – Die Meile
  2. Die Arbeit – Visier
  3. Stuhl – Are You Ready (For Some Darkness)?
  4. Vulvarine – Street Cat
  5. Totenwald – Kristallnacht
  6. Automatic – Champagne
  7. Dear Deer – Ruh (She Past Away-Cover)
  8. Chromatics – Toy
  9. Die Toten Hosen – Bad To Me
  10. Die Ärzte – Ich, Am Strand
  11. Max Motherfucker – Natural Things
  12. Baits – What’s On Your Mind
  13. Heckspoiler – Ka Liebe Mehr

NEXT SHOW

Donnerstag, 17.12.2020, 16.00 – 17.00 Uhr, live aus der www.radiofabrik.at !

 

Eine Zukunft urbaner Landwirtschaft >

Do 19.11.2020 16:00

Wien wächst, und damit auch der Bedarf an Lebensmittel bei zunehmendem Flächenverbrauch. Wie kann in dieser Hinsicht die Zukunft einer Stadtlandwirtschaft aussehen?

Dieser Frage widmet sich der „Zukunftshof“ im äußeren Süden Favoritens, in Rothneusiedl. Mit Fokus auf Kooperation, Vernetzung und Kreislaufwirtschaft soll am ehemaligen Haschahof ein interdisziplinäres und lokal verankertes Zentrum für Stadtlandwirtschaft entstehen. Dies muss auch vor dem Hintergrund einer möglichen Stadtteilentwicklung Rothneusiedls gesehen werden.

Der um 1900 erbaute Gutshof wurde von den 1920ern bis 2014 von der Familie Hascha als landwirtschaftlicher Familienbetrieb geführt. Der letzte Pächter Rudolf Hascha war einer der Pioniere biologischer Landwirtschaft in Wien und begann bereits 1987 Selbsternte- bzw. Pflückgärten anzubieten. 2015 wurde der Gutshof samt anliegender Felder vom Wohnfonds Wien als Baulandreserve erworben. Ein geplanter Abriss konnte verhindert werden, die Ausschreibung zur langfristigen Zwischennutzung des Hofareals gewann die Genossenschaft „Zukunftshof“. Rund um den Hof liegen über 100 Hektar fruchtbarer Lehmboden und unverbaute Fläche. Ein Areal, das im STEP 25 als Stadtentwicklungsgebiet Rothneusiedl definiert ist.

Klimakrise, Bio-Diversitätskrise, Flächenversiegelung, sowie die unterschiedliche soziale Betroffenheit von den Folgen dieser Krisen, bilden zentrale Herausforderungen an eine sozial und ökologisch gerechte Stadtentwicklung. Wie können in diesem Kontext der Bedarf der wachsenden Stadt nach leistbarem Wohnraum und nachhaltige Landwirtschaft zusammen gedacht werden?

Gerade weil Wien weit entfernt von einer Selbstversorgung der Bevölkerung ist, sind dabei Möglichkeiten und Nischen innovativer Stadtlandwirtschaft gegeben und gefragt: Eine alternative und diverse Stadtlandwirtschaft, die auch soziale Aspekte und die Miteinbeziehung der Bevölkerung forciert oder neue Wege kooperativen Wirtschaftens erprobt, und somit über die bloße Versorgung hinausgeht.

 

 

Erkundungen in der Punkszene >

Do 19.11.2020 17:00

Es ist schon über 40 Jahre her, dass sich in den Straßen von New York Jugendliche zusammengetan haben, um eine neue Bewegung ins Rollen zu bringen. Die Rede ist vom Punk. Doch seit langer Zeit heißt es auch: „Punk is dead!“ Unser Redakteur Moritz Jelting will nun im Jahr 2020 eine Wiederauferstehung entdeckt haben. Um dem auf den Grund zu gehen, hat er sich mit einem Tiroler Experten zusammengesetzt und dabei auch versucht zu verstehen, was Punk überhaupt ist.

 

Zur Neuerscheinung des Buches „Tirolerei in der Schweiz“ >

Do 19.11.2020 17:00

Tiroler Nationalsänger trugen das Jodeln im ausgehenden 19. Jahrhundert in die Welt hinaus. Mit ihren Konzerten popularisierten sie aber nicht nur den eigenen Jodelstil, sondern auch jenen anderer Regionen. Vor allem in der Schweiz kam der Tiroler Einfluss aber nicht bei allen gut an. So musste dieser „Tirolerei“ etwas entgegengesetzt werden. Das am Institut für Musikwissenschaft der Universität Innsbruck angesiedelte Forschungsprojekt „Tirolerei in der Schweiz“ unter der Leitung vom Raymond Ammann und Mitarbeit von Vanessa Maria Carlone, setzte sich mit diesem Phänomen auseinander.

 

Inncontro-Filmfestival der Vielfalt >

Do 19.11.2020 17:00

Ein Interview mit der Festival-Mitarbeiterin Alena Klinger

Moderation: Livia Sojer


Psychisches Wohlbefinden im ersten Corona-Semester >

Do 19.11.2020 17:00

Anfang des Sommersemesters diesen Jahres wurde für die Studierenden an der Universität Innsbruck nicht nur social Distancing sondern auch Distance Learning zum Alltag.

Die psychologische Studierendenberatung der Universität hat daraufhin eine Langzeitstudie mit über 1500 TeilnehmerInnen durchgeführt, welche jetzt zu teilweise sehr alarmierenden Ergebnissen gekommen ist. Moritz Jelting hat sich mit der Studienleiterin Bernadette Vötter über diese Studie unterhalten.

 

Zur Neuerscheinung des Buches „Tirolerei in der Schweiz“ >

Do 19.11.2020 17:00

Tiroler Nationalsänger trugen das Jodeln im ausgehenden 19. Jahrhundert in die Welt hinaus. Mit ihren Konzerten popularisierten sie aber nicht nur den eigenen Jodelstil, sondern auch jenen anderer Regionen. Vor allem in der Schweiz kam der Tiroler Einfluss aber nicht bei allen gut an. So musste dieser „Tirolerei“ etwas entgegengesetzt werden. Das am Institut für Musikwissenschaft der Universität Innsbruck angesiedelte Forschungsprojekt „Tirolerei in der Schweiz“ unter der Leitung vom Raymond Ammann und Mitarbeit von Vanessa Maria Carlone, setzte sich mit diesem Phänomen auseinander.

 

Hörlabor am 19.11.2020 >

Do 19.11.2020 17:10

im letzten Hörlabor der Lehrredaktion 2020 erwarten dich folgende Beiträge:

Erkundungen in der Punkszene von Moritz Jelting

zur Neuerscheinung des Buches „Tirolerei in der Schweiz“ von Bernhard Achhorner

Interview zum Internationalen Filmfestival der Vielheit „Inncontro“ mit Alena Klinger

Yoga als Sport und Therapie von Mira Reiber

Psychisches Wohlbefinden im ersten Corona-Semester – ein Interview mit Bernadette Vötter

 

Moderation: Livia Sojer

Regie: Benedikt Sauer

Technik: Sandra Schildhauer

 

Family Skin >

Do 19.11.2020 17:30

Ein Interview mit der Kuratorin Nathalie Hoyos über die vielschichtigen Bedeutungslinien menschlicher Haut.

Seit gut 15 Jahren reflektiert die polnische Künstlerin Aneta Grzeszykowska (*1974) in ihrer Arbeit grundlegende Fragen über Identität und Selbstverständnis. Das Thema ist der menschliche – und vor allem weibliche – Körper als Projektionsfläche und Konstruktion. Family Skin nimmt Bezug auf die Vielzahl an Methoden, Produkten, Cremes, Gels, Masken, Massagen bis zu den plastisch chirurgischen Eingriffen zur Verschönerung, Perfektionierung und Selbstoptimierung der Haut. Vor dem Hintergrund dieser obsessiven Besessenheit für Schönheit und ewige Jugend positioniert sich die Ausstellung im Francisco Carolinum, der ehem. Landesgalerie Linz.

 

unerhört! Muster von Verschwörungstheorien / Flexibilität von Organisationen / Zumutbarkeitsregeln für Arbeitssuchende >

Do 19.11.2020 17:30

Verschwörungstheorien. Sie begleiten die Menschheit seit Jahrhunderten und besonders in Krisenzeiten vermehren sie sich, wie auch seit Beginn der Corona-Krise deutlich wurde. Der Historiker Claus Oberhauser von der Uni Innsbruck beschäftigt sich seit Jahren mit der Geschichte von Verschwörungstheorien. Im Gespräch mit Melanie Bartos gibt er Einblicke in sein Forschungsgebiet. Wir hören einen Ausschnitt aus einem ausführlichen Gespräch zum Thema Verschwörungstheorien im Podcast der Uni Innsbruck: Zeit für Wissenschaft.

„Wir müssen flexible Organisationen bauen, solche die auch Veränderungen, die nicht geplant sind, gut meistern können.“, sagt die Organisationsberaterin Mirjam von Hofacker im Gespräch mit Ernst Tradinik. Mit Gewohnheitsmustern von Menschen zu brechen und ihr Mindset in Bezug auf den Aufbau einer Organisation zu ändern, sei eines der schwierigsten Dinge ihrer Arbeit. Warum es Zeit dafür ist umzudenken – das erfahren wir im Podcast von Radio Freirad, das dem Thema Arbeit eine eigene Podcast-Reihe gewidmet hat.

In So., dem Wochenkommentar für Salzburg, thematisiert heute Simeon Koch die Zumutbarkeitsregeln für Arbeitssuchende.

Moderation der Sendung: Rafaela Enzenberg.

unerhört! Der Infonahversorger auf der Radiofabrik – jeden Dienstag und Donnerstag um 17:30 Uhr & in der Wiederholung Mittwoch und Freitag um 7:30 Uhr!


Soziales Ehrenamt in Stadt und Land >

Do 19.11.2020 18:00

Ehrenamtliches Engagement ist ein wichtiger Stützpfeiler im sozialen Bereich. In Oberösterreich werden pro Woche 2,8 Millionen Stunden ehrenamtlicher Arbeit absolviert. Damit leisten die Freiwilligen eigenständige, unerlässliche und zwischenmenschliche Hilfe. Mitunter werden Leistungen am Land ehrenamtlich erbracht, die im städtischen Bereich mit bezahltem Personal bereitgestellt werden, wie zum Beispiel in manchen Gemeinden Essen auf Räder. Wir haben uns die Frage gestellt, wo es Unterschiede im sozialen Ehrenamt zwischen Stadt und Land gibt. Ist die dahinterliegende Motivation vielleicht eine andere? Oder, wo ist es leichter Ehrenamtliche zu finden? Wir haben nachgefragt bei: Barbara Lauss-Ditachmair, sie ist die Verantwortliche für Freiwilliges Engagement der Caritas OÖ, weiters bei Sandra Horvatits, sie ist die Ansprechpartnerin zum Thema freiwilliges Engagement im Roten Kreuz OÖ, und bei Gerhard Tröbinger, er ist Obmann beim SMB Lasberg.

In der Rubrik Zuagroaste-Weggezogene-Zurückgekommene: Kevin Koppensteiner

Mit freundlicher Unterstützung von Bund, Land und Europäischer Union – Leader-Region Mühlviertler Kernland.

 

AS LANGAT Schamanisches Wissen >

Do 19.11.2020 18:00

19.11.2020 -
 

Begegnungswege 19. November 2020 >

Do 19.11.2020 19:00

Krilit 2020 in Wien und G5 Informationsabend in Bad Ischl abgesagt .- 20-Jahr-Feier von Attac Österreich , Alternative Nobelpreisträger 2020, und Buchtipps sind Themen diese Sendung. Details siehe unten und bei den weiterführenden Links.

Krilit 2020 in Wien abgesagt. Lesungen können online bei Videos angeschaut werden. https://krilit.wordpress.com/videos/ Die Kritischen Literaturtage 2021 sind vom 7. bis 9. Mai 2021 geplant https://krilit.wordpress.com/
Auch die von Ulli Fuchs initiierte Konzertreihe Wiener Kritische Liedermacher der 1970er Jahre „Danke, man lebt!“ könnt ihr während des Lockdowns an den langen finsteren Abenden in Ruhe anschauen: www.kritische-lieder.at/

G5 Informationsabend in Bad Ischl abgesagt siehe dazu auch „5G Anlage – Die neue Bürgernähe im Ischler Stadtparlament?“ in der Ischler Woche vom 11.11.2020 und „Gemeiderat Scharnstein – 5G-Mobilfunk diskutiert“ in den Tips von 11.11.2020.

20-Jahr-Feier von Attac Österreich leider nur Online.
Matthias Reichl berichtet noch über die internationale Kampagne gegen das MAI – das multilaterale Abkommen über Investitionen als Vorläufer von Attac. https://de.wikipedia.org/wiki/Multilaterales_Abkommen_über_Investitionen . Attac International: www.attac.org/ . www.attac.at/termine/20-jahre-attac?utm_source=Newsletter .

Alternative Nobelpreisträger 2020
Die inhaftierte iranische Menschenrechtsanwältin Nasrin Sotudeh, der US-amerikanische Bürgerrechtsanwalt Bryan Stevenson, die Aktivistin für die Rechte indigener Menschen und Umweltschutz Lottie Cunningham Wren aus Nicaragua sowie der pro-demokratische Aktivist Ales Bjaljazki zusammen mit dem Menschenrechtszentrum „Wjasna“ aus Belarus wurden als Preisträger*innen des Right Livelihood Awards 2020 ausgewählt. Die vier von einer internationalen Jury ausgewählten Preisträger*innen werden im Rahmen einer virtuellen Preisverleihung am 3. Dezember 2020 geehrt. https://2020.rightlivelihoodaward.org/ .

Buchtipps
„Die Frauen für Frieden gegen Aufrüstung und Krieg. Südtirol 1980-1986“ von Martha Verdorfer. AB Verlag http://www.alphabetaverlag.it/de/Book/die-frauen-fur-frieden/978-88-7223-364-1 .

Alexander Buschenreiter spricht über sein Buch „Unser Ende ist euer Untergang. Die Botschaft der Hopi an die Welt“. 1. Auflage Authal Verlag 2018, 2. Auflage Authal Verlag 2020 http://www.impuls-aussee.at/hopi/ .

Wir bringen die Reden vom Medizin-Mann Smohalla und Häuptling Powhattan. Aus dem Buch mit MP3-CD „Die Erde ist heilig, Worte großer Häuptlinge“., gelesen von Angelika Kirchschlager und Konstantin Wecker, Hrsg.: Michael Korth, Patmos-Verlag, 2020.

Für einen Bericht über die US-Wahl bleibt uns zu wenig Platz. Für alle, die in den USA und weltweit als Opfer der Politik des abgewählten US-Präsidenten litten, und unter den Folgen weiter leiden werden, bedeutet der demokratische Wahlsieg einen Ausweg aus dem republikanischen Irrweg. Dazu passend Musik von Pete Seeger und Konstantin Wecker.

 

Around Pettenbach_19.11.2020-Schussmais >

Do 19.11.2020 19:00

18.11.2020 -
 

SIMONESWELT mit Nina Fink und Nina Fritsch >

Do 19.11.2020 19:00

19.11.2020 -

folge 05_mehr von der foodcoop >

Do 19.11.2020 19:30

In unserer letzten Sendung im heurigen Jahr blicken wir auf die Entwicklung unserer Foodcoop seit der Gründung zurück. Unsere Mitglieder geben einen Einblick in ihre Tätigkeiten und ihre persönlichen Highlights innerhalb der Foodcoop. Wir freuen uns, wenn ihr zuhört 🙂

 

Bluestime57 Special 0016 Freddie King The Best Of >

Do 19.11.2020 20:00

Bluestime57 Special 0016

Vorstellung Freddie King und die Compilations

Top 50 Classics – The Very Best of Freddy King &

The Best Of Freddie King – The Shelter Years

 

Lokal – Regional – International >

Do 19.11.2020 20:00

Radio Positiv berichtet über die Europäische Testwoche 2020. Sie stellt die Wichtigkeit von HIV, Hepatitis- und STI-Tests in den Mittelpunkt.

Mag.a Sabine Lex aus der Aids Hilfe Wien erzählt über die Europäische Testwoche, die trotz Corona stattfindet und warum es so wichtig ist seinen Status zu kennen.

Mehr dazu unter : http://www.testingweek.eu/get-involved/Webinars  https://www.facebook.com/EuroTestWeek/posts/3740045112713016

 

A cappella Radio November 2020 – mit Nina Ruckhaber >

Do 19.11.2020 21:00

Nina Ruckhaber kennt die A cappella-Szene auf Du und Du, betreut die Social Media-Kanäle zahlreicher Gruppen, ist selber begnadete Musikerin und betreibt den wahrscheinlichsten wichtigsten deutschen A cappella-Blog (https://ninasvoxbox.de/).
Wir plaudern über Vermarktung, Öffentlichkeitsarbeit, #WeHarmU und die Liebe zur A cappella-Musik! Und wir spielen Ninas wunderschöne A cappella-Lieblingstitel.

 

Flaschenhals und Dosenbier Teil 5 >

Do 19.11.2020 22:00

und wieder geht es um den Ausgang in der Beschränkung. Mit viel Musik und Geplapper.


[2020-11-19] Dead Rock Stars – Volume 2 >

Do 19.11.2020 22:00

Ja ja heut wir wieder in die Hände gespuckt und zur Schaufel gegriffen. Denn aufgrund der großen Liste an Bands, die es nicht mehr zu sehen gibt, müssen wir erneut Tote ausgraben  – wie der Voodoo so schön sagt. Ihr werdet merken, dass wir uns bei der Musikauswahl selten soweit aus dem Fenster gelehnt haben.

 

Turtle Island 47 >

Fr 20.11.2020 00:00

Turtle Island Radio Show_2020.47
16th Nov – 22nd Nov
——————————–

DJ Shub – Smoke Dance Three
Piqsiq – Listen
Piqsiq – Artic Hallows Album Taaqtuq Ub luri aq: Dark Star
iskwe Tom Wilson Chuck Copenace – Blue Moon Drive
Leonard Sumner – I4ni
Digawolf – Cry Wolf
Tanya Tagaq – Erie Changys
Faran Sohappy – I’m Glad You’re All Still Here
Anachnid, R.O, Konoba ft. Gabriel Moar et Kenny Verreault – Vent du Nord
Jace Martin – Hands
Tufawon – Levitate
Gunner Jules, Spur Pourier, Antonie Edwards – Another Way
Neo Vecci Mic Crenshaw Claudia Cuentas John Trudell – Eulogy for John Trudell
Sage Cornelius F.R.E.E. THRONE – OBLITERATE
Ziibiwan – Hear With Me

 

VENUSfrequency yogic edition 20 NOV 2020 I sutra 1.17, earth, gayatri mantra mala project >

Fr 20.11.2020 07:04

„WHEN you come out of the storm, you won’t be the same person who walked in. That’s what this storm’s all about.“ #HarukiMurakami, Kafka on the Shore

this is ANNEMARIE fully in the storm, like all of us. Trying to hold on to some of the person I was but readily aware and awake of the fact that I will walk out of this a slightly changed person, a tremendously changed society.

Knowing strongly tho that I will stick to one part of that path very clearly and dearly, my beloved VENUSfrequency,

living and sharing a pop|culture way of the YOGA, MEDITATION and humanENERGYworker lifestyle, insupport of a more mindful and healing world

today, SUTRA 1.17, more on the GAYATRI MANTRA project I have brought to life in the past few weeks, and element EARTH for us guardians of this earth and the sense of stability. 

And what would VENUSfrequency be without all these carefullycurated musical inspirations by beautiful present, feeling and inACTIOn putting mortals.

TODAY these are…

@sampa_the_great @imwithherband @bobby.mcferrin @BILLIEeilish @BLOOMmusicOFFICIAL #AYUBOGADA @LAUREENAmcKennit @PEIAbird @sarahJAROSZ @philipGLASSmusic @ELEPHANTrevival @hilight.tibe #vangelis @mrJONhopkins

#venusfrequency #livingandsharing a #popculture way of the #yoga #meditation and #energyworker #lifestyle #insupportofamoremindfulworld #yogaeverydamnday #communityradio #popcultureyoga #radio #yogisofinstagram #playlist #yogaplaylist #dailyquote #radio #carefullycurated #sutra 

 

INFOPOINT – Straßenbefragung >

Fr 20.11.2020 09:00

zum Radiohörverhalten und Themenwünschen…

 

30 Jahre Kinderschutzzentrum DELFI >

Fr 20.11.2020 10:00

Vor 30 Jahren wurde in Kärnten das erste Kinderschutzzentrum eröffnet. Diese Einrichtungen bieten Unterstützung, wenn Kinder und Jugendliche auf Grund der jeweiligen Lebensumstände in ihrer Entwicklung beeinträchtigt oder bedroht sind, sei es durch körperliche, seelische oder sexuelle Gewalt. Ziel ist es, Familien mit ihren Kindern zu stärken, damit ein gesundes Heranwachsen möglich ist. Wir sprechen mit Frau Mag. Melanie Bartoloth-Dauschan.

Danes obeležujemo trideset let delovanja „Centra za preventivo proti nasilju nad otroki“ na Koroškem. Na razgovor smo povabili vodjo omenjenega centra magistrico Melanie Bartoloth-Dauschan. Ona nam bo razkrila kaj se je spremenilo v minulih letih in kako lahko pomagamo, če vidimo, da je otrok ali mladostnik žrtev nasilja.

Gestaltung I Oblikovanje: Asja Boja


Volkskultur – Förderpreis für das FRF und die Sendung Volksmusik und Tradition! >

Fr 20.11.2020 10:00

Für die Sendereihe Volksmusik und Tradition erhielt das FRF einen der 4 Förderpreise im Rahmen des Volkskultur-Preises. Programm Koordinator Mag. Harald Freudenthaler ist dazu als Gast bei Hubert Tröbinger.

 

Amaranthnockerl >

Fr 20.11.2020 11:00

04.12.2020 - Amaranthnockerl in schwarz
 

Kaj beremo to jesen? I Was lesen wir heuer im Herbst? >

Fr 20.11.2020 11:00

Dragana Laketić, vodja Slovenske študijske knjižnice v Celovcu, predstavlja nekaj knjižnih novosti za velike in male bralke, bralce v jesenskozimskih mesecih.

Dragana Laketić, die Leiterin der Slowenischen Studienbibliothek Klagenfurt, spricht über einige Bücher für jung und alt, die man an den herbst-winterlichen Abenden lesen kann.

Oblikovanje I Gestaltung: Sara Pan

 

3 Jahre Mayr-Melnhof-Überfall auf 2 Tierschützer >

Fr 20.11.2020 11:00

Eines der Opfer spricht über den Vorfall, die Folgeprozesse und das Strafverfahren gegen IHN!

Außenstehende können oft nicht glauben, was einem so alles passiert, wenn man sich außerparlamentarisch für Tiere engagiert: man wird Gewalt ausgesetzt, der Rechtsstaat schützt einen nicht und versagt sogar oft auch noch so weit, dass er den Tierschützer verfolgt.

Das Landesverwaltungsgericht, bestätigt vom Verwaltungsgerichtshof, hat jedenfalls festgestellt, dass Mayr-Melnhof den Tierschützer verletzt, ihm mit Gewalt die Kamera entwendet, ein Beweismittel fingiert und vor Gericht gelogen hat.

Verwaltungsgerichtshof bestätigt Urteil: Mayr-Melnhof hat Tierschützer misshandelt

 

Virtualni dan odprtih vrat TAK I HAK >

Fr 20.11.2020 11:00

Virtueller Spaziergang durch die TAK I HAK
Kljub temu, da šole še najmanj dva tedna ostajajo zaprte, pripravljajo na Dvojezični zvezni trgovski akademiji, v petek, 27. novembra, med 12. – 19. uro virtualni dan odprtih vrat. Pozanimali smo se, kako bo ta potekal.

Schulen bleiben wegen der Covid19 Maßnahmen noch für mindestens zwei Wochen geschlossen. Deswegen lädt die Zweisprachige Bundeshandelsakademie TAK I HAK zum virtuellen Tag der offenen Tür, an welchem Sie am 27. November über die Homepage teilnehmen können. Weitere Informationen dazu erfahren Sie im Beitrag.

Gestaltung I oblikovanje: Sara Pan


Grenzbibliotheken während der Isolation I Obmejni knjižnici v času izolacije >

Fr 20.11.2020 13:00

V obmejnih knjižnicah Radlje in Ivnik smo preverili kaj se v knjižnicah dogaja ta čas, ko obe državi izvajata ukrepe za zajezitev novega koronavirusa. Kljub temu, da v Avstriji v primerjavi s Slovenijo veljajo strožji ukrepi, bralci na obeh straneh meje v izolaciji pridno berejo.

In den Grenzbibliotheken Radlje und Eibiswald haben wir nachgefragt, was es aktuell für den Bücherei-Alltag bedeutet, wenn beide Länder Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus ergreifen. Trotz der Tatsache, dass in Österreich im Vergleich zu Slowenien strengere Maßnahmen gelten, lesen Buchliebhaber auf beiden Seiten der Grenze aktuell völlig isoliert.

 

 

Radio im besten Alter – Spiel mir eine alte Melodie 030 >

Fr 20.11.2020 14:00

die 030. Sendung

Folgende Titel werden in dieser Sendung gespielt:

01. LILIAN HARVEY & WILLY FRITSCH – DU WÄRST WAS FÜR MICH,
02. RUDI SCHURICKE – ES WAR IM MAI VOR VIELEN JAHREN,
03. HORST WINTER UND SEIN ORCHESTER – BEI DIR WAR ES IMMER SO SCHÖN,
04. KURT WEGE MIT SEINEN SOLISTEN – BEI DIR WAR ES IMMER SO SCHÖN,
05. ORCHESTER LUDWIG RÜTH MIT REFRAINGESANG – ES WAR EINMAL EIN MUSIKUS,
06. VICO TORRIANI – SIE WAR NICHT ÄLTER ALS 18 JAHR‘,
07. WILLI FORST – GNÄDIGE FRAU, WO WAR’N SIE GESTERN,
08. PETER WECK – WER WAR DIE DAME,
09. GERHARD WENDLAND – DIE WELT WAR NIE SO SCHÖN FÜR MICH,
10. THOMAS FRITSCH – WENN DER MONDSCHEIN NICHT SO ROMANTISCH WÄR,
11. PETER ALEXANDER – BAMBINA,(WIE WÄR’S, WIE WÄR’S MIT UNS ZWEI),
12. UDO JÜRGENS MIT DEN OCTAVIOS – DAS WAR EIN SCHÖNER TAG,
13. SCHURLI UND DIE MOTORBIENEN – SIE WAREN 5,
14. JACK WHITE – UND ER WAR MEIN BESTER FREUND,
15. DIE PONNY-BOYS – SO WIE ES FRÜHER WAR,
16. EDITH & KARL DWORAK – HEUT‘ WAR DIE ALTE ZEIT BEI MIR,
17. HEINZ CONRADS – WIE BÖHMEN NOCH BEI ÖST’REICH WAR.

Viel Spaß mit dieser Sendung.

 

 

il capo >

Fr 20.11.2020 15:00

Noch einmal darf der Boss ans Mikro. Wenn Bruce Springsteen mit der Sessions Band in Dublin aufspielt, der Hauptstadt der stimmungsgeladenen Musik, dann versetzt uns dies in pures Entzücken. Wir hören Teil 2 seines großartigen Konzerts im Point Theater.

 

Der Druck auf Frauen in der Krise wird auf Mädchen übertragen >

Fr 20.11.2020 16:00

Wie wirkt sich die Corona-Krise auf das Leben von jungen Frauen und Mädchen aus? Mit welchen Problemen sind sie gegenwärtig konfrontiert und wie gehen sie damit um? Darüber haben wir in der heutigen Sendung „Frequently Asked Questions: das Corona-Update aus dem Freien Radio“ mit zwei Gästen gesprochen: Susanne Alter, Leiterin der Mädchenberatungsstelle im Verein MAFALDA in Graz und Alina Brandstötter, Schülerin und Radiomacherin bei Radio Orange aus Wien.

Die Debatte um die spezifischen Probleme der Mädchen und jungen Frauen sowie um die Gleichberechtigung der Frauen und Männer / Mädchen und Burschen ist besonders in Zeiten der Corona-Krise von großer Bedeutung. Denn es kam zur Verschärfung der Phänomene, gegen die seit Jahrzehnten im Rahmen der feministischen Bewegung gekämpft wird. Die traditionellen Rollenbilder treten verstärkt in den Vordergrund, die Benachteiligung der Frauen verschärft sich und die häusliche Gewalt steigt deutlich an.

Teenager*innen sind momentan ebenso mit einer anderen Lebensweise konfrontiert. Die Ausgangsbeschränkungen und die Umstellung auf das Homeschooling können für mache herausfordernd sein. Alina hat uns tiefere Einblicke in ihren Tagesablauf und in ihren Umgang mit der aktuellen Situation vermittelt.

Interviewführung: Simona Ďurišová


Fotocredits: Alina Brandstötter

 

Arbeitslosengeld rauf auf 80% – Kundgebung vor der Budget Debatte d. Nationalrats 17.Nov >

Fr 20.11.2020 16:28

Kundgebung am Josefsplatz DIENSTAG, 17. NOVEMBER 2020
Aufruftext:
80% Arbeitslosengeld!
Sofort und unbefristet!
Nein zur Einführung eines degressiven, befristeten Arbeitslosengeldes!
Sie hören:
• Horst Huemer, Betriebsratsvorsitzender bei Bosch-Rexroth, OÖ
• Andreas Salhofer, Aktiver Arbeitsloser
• Regina Amer, Homeless in Europe (Hope)
• Irina Vana, Soziologin, Selbstbestimmtes Österreich
• Jutta Matysek, BürgerInitiative Rettet die Lobau – Natur statt Beton
• Nobert Bauer, Solidarwerkstatt Österreich
• Axel Magnus, SozialdemokratInnen und GewerkschafterInnen gegen Notstandspolitik
• Gerald Oberansmayr, Verkehrswende jetzt, OÖ
• Franz Schuster, Antifaschistische Aktion Wien

 

Die Bundesregierung hat nochmals eine Einmalzahlung von Eur 450,- für Arbeitslose im 4. Quartal angekündigt. Die Ankündigung soll anscheinend mit der Abschaffung der Regelung für Langzeitversicherte in der Pensionsversicherung (abschlagsfreier Pensionsantritt mit Vollendung des 62. Lebensjahres nach 45 Versicherungsjahren) verknüpft werden. Warum werden die Arbeitslosen von der Bundesregierung zurückgelassen und neuerlich mit Almosen bedacht? Die Antwort findet sich in Aussagen der Grünen Klubobfrau, Sigrid Maurer: In der Regierung wird über die Einführung eines degressiven Arbeitslosengeldes verhandelt. Das bedeutet: Arbeitslose bekommen mit der Fortdauer der Arbeitslosigkeit immer weniger Arbeitslose. Das ist eine uralte neoliberale Idee. Damit will man Langzeitarbeitslose zwingen jeden ‚Scheiss’job anzunehmen, die Löhne insgesamt senken und einen Niedriglohnsektor a la Hartz IV stärken. Freilich, jetzt am kommenden Höhepunkt der Krise kann eine Regierung schlecht so etwas präsentieren. Also behilft man/frau sich mit Einmalzahlungen und bereitet zukünftige Angriffe vor.
Anlässlich der Nationalratssitzung fordern wir:
* Arbeitslosengeld dauerhaft rauf auf 80%, Unterstützung statt Bestrafung von Arbeitslosen, für eine existenzsichernde Mindestsicherung, die Anhebung der Mindestlöhne, Unterstützung für Berufseinsteiger
* Keine Abschaffung der Hacklerregelung
* Eindämmung von Corona unter Wahrung der sozialen und politischen Rechte; für kostenlosen Infektionsschutz; volle Umsetzung aller erforderlichen Schutzmaßnahmen am Arbeitsplatz; politische Veranstaltungen sind ein Grundrecht
* Einführung der 35 Stundenwoche bei vollem Lohn- und Personalausgleich
* Delogierungstopp
Für ein öffentliches Investitionsprogramm in Gesundheit, Pflege, Soziales, Bildung, Wohnraum, Umwelt und öffentlichem Verkehr. Aktive staatliche Industriepolitik gegen Betriebsschließungen und Massenkündigungen für eine ökosoziale Wende. Sinnvolle Arbeit für alle mit lebenswerter Entlohnung durchsetzen.
Unterstützt von:
Antifaschistische Aktion – Infoblatt
Antiimperialistische Koordination
BürgerInitiative Rettet die Lobau – Natur statt Beton
Personenkomitee Euroexit gegen Sozialabbau
Solidarwerkstatt Österreich
SozialdemokratInnen und GewerkschafterInnen gegen Notstandspolitik
Steirische Friedensplattform
Wiener Armutsnetzwerk

Die behördlichen Vorschriften gegen die Corona-Epidemie werden eingehalten.“
https://www.facebook.com/events/363852468183608/


ANDI 139 vom 20.11.2020 – Alternativer Nachrichtendienst in Wien >

Fr 20.11.2020 17:00

Terror in Wien und anderswo ++ Kritik an „Operation Luxor“ ++ Update zur Flüchtlingslage ++ Anstellungsverbot beim Winterpaket ++ Polytechnio Gedenken in Athen ++ Fantasie mit der Pandemie ++ 16 Tage gegen Gewalt an Frauen

Terror in Wien und anderswo
Nach dem Terroranschlag in Wien am 2. November 2020 ist das ganze Land schwer getroffen. Worüber nicht so viel gesprochen wird: Am selben Tag gab es einen Angriff auf die Universität in Kabul, Afghanistan mit mehr als 25 Toten und Schwerverletzten. Ramin Shiawash im Gespräch über den  Umgang mit dem Terror in einem Kriegsland.
Beitrag von Isabella Fresner

Kritik an „Operation Luxor“
Am 9. November wurde in den frühen Morgenstunden eine groß angelegte Durchsuchung von mehr als 60 Wohnhäusern, Geschäfts- und Vereinslokalen durchgeführt. Der Grund für die Razzien war der Verdacht auf Terrorfinanzierung, auf Bildung einer terroristischen Organisation und auf Geldwäsche. Laut Innenminister Nehammer sollte durch diese „Operation Luxor“ ein „entscheidender Schlag gegen die Muslimbruderschaft und die Hamas in Österreich“ geführt werden. In den zwei Wochen seit den Durchsuchungen kam jedoch Kritik an der Operation auf. Einerseits war die mediale Berichterstattung über die Vorgänge teilweise inkorrekt, andererseits wurden die Durchsuchungsmethoden und angebliche Befragungen auf sozialen Medien hart kritisiert. Stefan Resch hat für ANDI mit den Politologen Farid Hafez und Thomas Schmidinger über ihre Einschätzungen der Operation Luxor gesprochen.

Update zur Flüchtlingslage
Die Zahl der flüchtenden Menschen hat sich in den letzten 3 Jahren kaum verändert. Nach wie vor wählen viele Personen den gefährlichen Fluchtweg über das Mittelmeer oder den Atlantik. Ist Europa einmal erreicht, scheint die Reise noch lange nicht zu Ende zu sein. Menschenunwürdige Zustände, Unwetterkatastrophen und fehlender Kälteschutz vor dem Winter machen den Aufenthalt in Unterkünften schwer erträglich. Immer häufiger werden zudem so genannte Pushbacks bekannt, bei denen schutzbedürftige Personen gewaltsam an der Einreise behindert und im schlimmsten Fall wieder im Meer oder auf Inseln abgesetzt werden.
Beitragsgestaltung: Jana Pichler

Anstellungsverbot beim Winterpaket
Seit Ende Oktober läuft das Winterpaket 2020, doch nicht ohne Unmut von ehemaligen mitarbeitenden Personen. Dieses Paket baut unter anderem auf Menschen auf, die bereits im Umgang mit obdachlosen Menschen geschult sind. Heuer jedoch wurden einige von ihnen nicht mehr angestellt. Der Vorwurf lautet: Das Rote Kreuz Wien habe ein „Anstellungsverbot“ für sieben Personen verhängt, die sich für mehr Rechte für obdachlose Menschen einsetzen und intern sowie öffentlich den Umgang mit obdachlosen Menschen anprangern.
Ein Beitrag von Christina Pichler.

Polytechnio Gedenken in Athen
Unter der Militärdiktatur der Junta war es im November 1973 zu Protesten an Universitäten in ganz Griechenland gekommen. Diese forderten Reformen und mehr Demokratie an den Unis, an denen die Junta keine Opposition duldete.  Die Proteste erstreckten sich über Monate, erst folgten massenweise Verhaftungen der Studierenden, deren Konsequenz oft noch weiter, nämlich zum Zwangs-Einzug ins Militär reichte. Den traurigen Höhepunkt markiert jedoch der Aufstand vom November am Polytechnio der griechischen Hauptstadt. Das Militär ging mit Panzern gegen die Studierenden vor – 23 starben, etwa 200 wurden verletzt und Tausende verhaftet. Insgesamt demonstrierten damals rund 15.000 – das Ende der Junta folgte im Jahr darauf, 1974.  Diese Woche jährten sich die Proteste zum 47. Mal. Seitens der Regierung wurde ein 4-tägiges Versammlungsverbot von mehr als drei Personen – zusätzlich zum Lockdown erlassen, dies inkludiert den Gedenktag am 17. 11. Es wurde trotzdem demonstriert, mit Maske und Yanis Varoufakis, dem ehemaligen Finanzminister (ehem. SYRIZA) als Teilnehmer. Hundertschaften der Polizei waren an jeder Straßenecke positioniert, viele Journalist*innen trugen Gasmasken, um dem in der Luft hängenden Tränengas auszuweichen.
Johanna Pauls aus Athen

Fantasie mit der Pandemie
Ein Blick über die Landesgrenzen zeigt mögliche neue Herangehensweisen für den Umgang mit der Pandemie. Eine kostengünstige do-it-yourself-Abluftanlage für Klassenräume aus Deutschland, Unterricht über das Fernsehen in Thailand und ein Verbreitungsmodell des Coronavirus, das auf Standortdaten von Mobiltelefonen basiert, sind Beispiele für innovative Ansätze.
Ein Beitrag von Isabella Fresner.

16 Tage gegen Gewalt an Frauen
Vom 25. November (Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen) bis zum 10. Dezember (Internationaler Tag der Menschenrechte) findet die Aktion „16 Tage gegen Gewalt an Frauen statt“. Die jährliche Kampagne thematisiert das Ausmaß und die verschiedenen Ausprägungen gegen Gewalt an Frauen. Fraueninitiativen weltweit haben Aktionen für diesen Zeitraum geplant, um für das globale Problem zu sensibilisieren und betroffenen Frauen Unterstützung anzubieten.
Ein Beitrag von Luisa Niemann

 

Stollensystem „Bergkristall“ >

Fr 20.11.2020 17:00

Wir haben uns in St. Georgen an der Gusen auf die Spuren der NS Vergangenheit begeben und haben einen geschichtlichen Rundgang durch das, damals geheime, Stollensystem „Bergkristall“ des NS Regimes, begleitet und aufgezeichnet.

Die NS Vergangenheit gehört zu einem der dunkelsten Kapiteln in unserer Geschichte und Ortsnamen wie Mauthausen sind fest damit verknüpft. Die Bewusstseinsregion Mauthausen – Gusen – St. Georgen, versuchen in ihrer Arbeit, die Vergangenheit aufzuarbeiten. Es ist oft gar nicht so präsent, dass in St. Georgen an der Gusen ein noch viel schrecklicheres Lager von den Nazis betrieben wurde. Radio FRO wurde im Zuge der Eröffnung des Haus der Erinnerung, zu einer Begehung des Stollensystems mit der Bezeichnung „Bergkristall“ eingeladen.

Veranstaltet wurde die Stollenführung von der KZ-Gedenkstätte Mauthausen.

Im Beitrag zu hören sind:

Mag.a Julia Mayr (Vorträge und Workshops, Bewusstseinsregion und KZ-Gedenkstätte Mauthausen)

Casimir Paltinger (Austrian Guide mit Schwerpunkt Zeitgeschichte in Linz und den Gedenkstätten in Oberösterreich)

 

Außi g’schaut, Folge 18, „LandLuft und Boden g’scheit nutzen“ (20.11.2020) >

Fr 20.11.2020 17:30

Boden – ein immer wieder heiß diskutiertes Thema! Gerade vor dem Hintergrund steigender Grundstücks- und Wohnungspreise aber auch in Anbetracht der drohenden Klimakrise kann und darf man sich diesem Thema nicht entziehen! „Boden g’scheit nutzen“ ist daher der Titel des Sonderkultupreises 2021, welcher vom Verein LandLuft für außergewöhnliches Engagement in diesem Zusammenhang verliehen wird. Die Sendung „Außi g’schaut – Landschaft quer gedacht“ von Sendungsmacher Lukas Umgeher schafte es in die zweite Runde des Wettbewerbs und war beim Juryhearing am 16.10.2020 im Schloss Rothschild in Waidhofen an der Ybbs mit dabei! Hört rein am Marktplatz des Hearings, bei dem sich viele tolle und interessante Projekte präsentiert haben. Weitere Informationen zum Verein LandLuft unter www.landluft.at

 

#youngsoundlab 20.11.2020 >

Fr 20.11.2020 18:00

Lernprozesse am Instrument. Junge KünstlerInnen stellen ihre Musik im Radio vor. In Kooperation mit dem Musik- und Kunstschulenmanagement NÖ.

Die heutige Sendung steht ganz im Zeichen des Jugendmusikwettbewerbs „prima la musica“.

 

Listen To The Female Artists: Ursula M. Lücke im Porträt >

Fr 20.11.2020 19:00

X_XY (Un)gelöst und (Un)erhört! Das feministische Magazin mit queerem Biss präsentiert:
ein Porträt aus der Reihe 
Listen To The Female Artists“ #39

im Porträt Ursula M. Lücke – Künstlerin & Kulturwissenschaftlerin

STECKBRIEF
Dr.in Ursula M. Lücke, geb. 1961 in Gelsenkirchen / Deutschland | 1981 Goldschmiedegesellin | 1988 Allgemeine Hochschulreife | 2000 Magistra, Schwerpunkte: Ökologie und Kunst mit Wasserbezug | Seit 2005 Künstlerin – Kultur/Bildwissenschaftlerin für Miniaturen, Schmuck, Meerjungfrauen, Schiffe, Dioramen… | 2015 Promotion zu Dr.* phil. Leuphana Universität Lüneburg| 2020 fine queer art :: Miniaturen ~Gold, Emaille * Schmuck ~eco-fair * Visual Studies ~hydrophil

Zahlreiche Ausstellungen, Vorträge und Projekte in aquatischen (Elbe, Donau, Nordsee, Oder, Schwarzes Meer…) und terrestrischen Räumen in Österreich, pOst/West-Deutschland, England, Polen, Rumänien, China…

In einer Radiostunde führt uns Ursula M. Lücke durch ihre Vita als Künstlerin – Kultur/Bildwissenschaftlerin, erzählt über ihre Liebe zur Miniaturkunst und welche Talente es dazu braucht, schwärmt über das wunderbare Zusammenspiel zwischen Handwerk / Kunst / Theorie und berichtet, warum Sie ihren ganz persönlichen Label „FINE QUEER ART“, nennt u.s.w. ….
https://www.ursulaluecke.com/

Eine Sendung von HELGA SCHAGER

Fotocredit: Ursula M. Lücke


Listopad: Pravda a lež >

Fr 20.11.2020 19:00

Pravda a lež. Někdy není lehké, rozeznat je.  Která z nich nás provází na naší cestě životem? Nic není černobílé a my jsme jen lidé, chybující… Máme však vždycky možnost volby. Jak se rozhodneme? Jakou cestou se vydáme? Které dáme přednost?

 

Something Old, Something New, Something Else… >

Fr 20.11.2020 21:00

Join us for another top mix of old tunes from the archives, some great new music from up-and-coming artists, and, for the first time on Cool Britannia…tracks requested by the listeners!!!

Featuring:

  • New Order – Blue Monday
  • Beast & Fish – Friday Night
  • Catfish & The Bottlemen – Kathleen
  • Future Radio – Break Us
  • Bob Dylan – Like A Rolling Stone
  • Oasis – Live Forever (MTV Unplugged)
  • Ringo Starr – Photograph
  • Billy Joel – Piano Man
  • The Harlequeens – Talking To You
  • The North Stars – Global Reset
  • The Lost Gecko – Race Day
  • Frank Sinatra – I’ve Got You Under My Skin
 

„ABSOLUTE ROCK – The Classic Rock Hour“ (Nr. 612) – A bit of… NEIL YOUNG: Happy Birthday Mr. Young . >

Fr 20.11.2020 21:00

Am 12. November wurde Neil Young 75! Das nehme ich zum Anlass, ihm eine „A bit of…“ – Sendung zu widmen. Der gebürtige Kanadier verbrachte den Großteil seiner Karriere in den USA, hat mit der Band Buffalo Springfield Ende der SechzigeR Jahre große Erfolge gefeiert, in Woodstock war er als Teil von Crosby, Stills, Hash & Young auch mit dabei. Nebenbei startete er schon eine erfolgreiche Solo-Karriere, in deren Rahmen er immer wieder den Stil wechselte und insgesamt 42 Studioalben veröffentlichte. Dazu kommen noch 20 Livealben und zahlreiche Konzertfilme und Sampler. 

Gleich zweimal wurde der „Godfahther of Grunge“ in die Rock´n´Roll Hall of Fame aufgenommen – einmal als Solo-Artist, einmal mit Buffalo Springfield. Zwei Grammys wurden ihm auch verliehen. 

Ich gratuliere im nachträglich zum Geburtstag und zelebriere diesen mit einigen Highlights seines unfassbaren Schaffens.

Rock On!

 

Wolfgang

 

° * ~ + Arts of Dreaming #1 + ~ * ° >

Fr 20.11.2020 22:00

Speziell zur Sendung #1 (Premiere) am Freitag, den 20. November 2020:
Oneiric memory

I remember.
As i fall,
i recall
that I dream,
that I can fly,
land and explore
this Dreaming lore.

A being explores:
life, dreaming, tales,
opens up other views
upon other trails.

We have always been two.
What to do?
Engage and uncage

(by: Nestor Carigno)

 

VOOM VOOM MUSIC 155 – House Disco >

Fr 20.11.2020 23:00

Music Mix von Capt. Aureal

Genres: Electro, Hip Hop, House, Indie, Minimal, Soulful, Techno (mit allen Abwandlungen und Untergenres)

Eine Music-Mix Show, deren Ziel es ist, suggestive, entspannte Stimmung zu erzeugen, trotz der zum Teil schnellen Rhythmen.
Tanzen oder Chillen ausdrücklich erwünscht.

DJ Playlist auf Wunsch per Mail


Das Meer ist so gut zu uns >

Sa 21.11.2020 07:00

Gustav hat Gerüchte vernommen, dass die Weltmeere den Klimawandel stabilisieren. Die 5mcc-Hotline gibt ihm wieder einmal genauere Auskunft. Wir hören, wie die Meere Wärme absorbieren und CO2 aufnehmen. So gesehen sind sie ein Puffer für die Kilmaerwärmung. Dies bleibt leider allerdings auch nicht ganz folgenlos.

 

Aufhören – Literatur zum Wochenausklang 86 S >

Sa 21.11.2020 08:00

Folge 8 von 12 mit Literatur von Jennifer B. Wind. Aus dem Thriller „Als Gott schlief“, 2014 dotbooks GmbH, München. – „…ein nachdenklich machender Thriller, dessen schonungslose Darstellung vergangenen Unrechts schockt und unheimlich fesselnd ist.“

Sendungsgestaltung und Aufnahme: Gunther A. Grasböck

Studiobearbeitung und Schnitt: Mag. Marita Koppensteiner

Musikübergänge sind Eigenkreationen des Sendungsgestalters und von diesem auf Piano Petrof eingespielt.

Mein besonderer Dank gilt wiederum dem gesamten Team des FRF, das mich in dieser schwierigen Zeit (Home Office, …) in herausragender Weise unterstützt.

 

Indie Pop Presents: Hraach >

Sa 21.11.2020 09:00

Hraach ist ein in Armenien geborener Produzent, der derzeit in Spanien lebt. Sein Interesse für Musik begann schon als Kind.
Als er 2011 seine eigene Produktion aufnahm, war jedoch offensichtlich, dass er seine wahre Berufung gefunden hatte.

Hraachs Stil ist eine klangvolle Musik, die Traumlandschaften von verschiedenen Kulturen taktvoll verbindet.
Hraach mischt unterschiedliche, wie berührende Stimmen und traditionelle Klänge ergeben so, verschmolzen mit Trance ein faszinierendes, ergreifendes Ganzes.

 

powered by:

recinpause.blogspot.com

www.youtube.com/recinpause

 

17. Goin‘ Tribal >

Sa 21.11.2020 10:00

In these times of bunkering down for a second time, while it gets colder, darker and even lonelier, I am inclined to take pleasure and awareness in the simpler things. I have been noticing the flight of migrating birds, the changing colors of the leaves, the movement of the clouds, stuff like that. Stuff I hadn’t payed attention to since childhood. It gives some type of comfort, realizing that we can do with less, much less, even though it takes one damned virus to reach that „realization“. It makes sense, then, that I should dedicate at least one show to the First People, no matter where they be.

The songs here are mostly remixes, electronic/dance, semba and ambient, but also vocal chanting and drumming, fused with moombahton and dubstep. As we’re talking „tribal“, Inti Illimani is with one track in here, as are the grassrot Akwesasne Women Singers  and the understated Jorge Reyes. No matter how different they are, these tracks don’t make me think of bows and arrows, but rather of starting my own fire and catching my own fish, not of surviving but rather of thriving.

 

18. Sono Ludens >

Sa 21.11.2020 11:00

Talk about escapism, but also about learning: gaming and playing, immersing in a completely different world and solving „their“ issues, being rewarded through the sheer pleasure of having completed the mission and nothing else, I love it just as much as reading. Especially the „newer“ video games, where you get to make decisions and take charge, or not, build ties to those around you, or not, you (the „avatar“) being the one who has to deal with the consequences. Maybe it’s not as cathartic as shooting your way around, but when it comes to references, therefore impulses, to books and movies and old-school TV shows, it more than compensates the lack of ammo.

Accordingly, the music in this show is basically the soundtrack of different PC games, new and old, licensed and originally composed. There is but one game that I have been playing since the 90’s and am still playing today, and that’s Age of Empires, just a heads-up for the Main Theme. Sims is, I think, the second oldest game I still play, followed closely by Far Cry (you have to shoot your way around sometimes, I guess). The stories, the „skills“ required, as well as the level of meticulous attention one has to dedicate sometimes to these unpaid activities are the thoughts I dwell upon when I hear this music.


Wake up mit Peter Havlicek [live] >

Sa 21.11.2020 11:00

Wake up mit Peter Havlicek [live]
Zu Peter Havlicek (Kontragitarre Gesang Kompostition )

Studierte zunächst in Kasperltheatern, Cafehäusern und auf Reisen, später bei Harry Pepl an der Musikhochschule Graz (Klassik und Jazz). 1991 Diplom ebendort.
Seither Mitbegründer von : 1988 Duo Steinberg und Havlicek mit Traude Holzer, 1994 Neue Wiener Concert Schrammeln, 2000 Des Ano,
Here we go, Duo Hodina Havlicek, Vienna Folk, Duo Rohnefeld Havlicek, Nigun Trio
Er gehört zu den Leisen der Szene, die Menschen um sich scharen und immer wieder Neues entstehen lassen ( c Falter 2018 )
Wie am Wiener Burgtheater, Theater an der Josefstadt, Volksoper u.a.
Veröffentlichte 39 Alben mit Neuer Wiener Musik
Spielte für und mit Susi Stach, Robert Reinagl, Robert Kolar, Wolfram Berger, Karl Ferdinand Kratzl, Konstanze Breitebner, André Heller, Michael Heltau, Karl Markovics, Robert Meyer, Adi Hirschal, Trude Mally, Willi Resetarits, Karl Heinz Hackl, Elfriede Ott, Wolfgang Böck, Hansi Lang, Ed Thigpen, Benny Bailey, Bodo Hell u.v.a.
in über 35 Ländern
Er unterrichtet an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

Moderation Wake up Team

Stay tuned!

wakeup – main

 

19. Lift Off >

Sa 21.11.2020 12:00

Have you watched the latest launches into space? I find it kind of thrilling, the energy, the drama, the excitement and anguish of a liftoff. It’s the only way to go really „outside“, if you think in terms of earthlings and all/anything that we’ve taken from our Star Treks and our Star Wars and Twilight Zones and X Files and so on. I guess it’s that run-of-the-mill dream of flying and that logical hope of landing safely that brought me to this here show. The only humans that do fly, basejumpers, wingsuiters, paragliders, are, naturally, also in my thoughts while mixing.

Besides Air and Sigur Ros, being played twice in this show, the rest are, if I dare to say so myself, pretty unique. Öken, for instance, was a lucky find, as was nuages, while Polo & Pan is already established in most playlists since March or so. As I was watching the stars a couple of nights ago, right after that Falcon 9 launch, with the SpaceX’s Crew Dragon, it became clear to me that they’re not so far after all, the stars.

 

 

Die 1. Ausgabe der ZDF Hitparade vom 18.1.1969 >

Sa 21.11.2020 12:00

16.11.2020 - Für viele Interpretinnen und Interpreten war die ZDF Hitparade der Beginn einer großen Karriere
 

Stille Universität VII >

Sa 21.11.2020 12:00

The seventh and last podcast of Stille Universität is a chat, aired on Saturday, November 21st 2020. Justin Winkler talks about Lockdown Soundscapes and the issues of the urban drone during curfew, everyday soundscapes and aesthetic deadlocks in soundscape studies. The chat is part of the lecture at Karl-Franzens-Universität Graz “Soundscapes Graz in history, present everyday, and future design”. The academic course belonged to the project “Soundscapes Graz” by Radio Helsinki and was financed by the Kulturjahr 2020 of the city of Graz. You may ask for the manuscript at winkler@mur.at.

 

EU-Projekt BioDiTOUR >

Sa 21.11.2020 13:00

Evropski sklad za regionalni razvoj skozi Interreg program financira in vzpodbuja čezmejna sodelovanja z namenom krepitve virov in potencialov regij. Od maja poteka čezmejno sodelovanje petih projektnih partnerjev iz Slovenije in Avstrije, ki se posveča zelenemu turizmu in skrbi za ohranjanje biotske raznovrstnosti. O aktivnostih, ki jih v sklopu projekta BioDiTOUR izvaja partnerska organizacija Energieagentur Weststeiermark iz Deutschlandsberga je Nika Škof govorila z vodjo agencije Irmtraud Pribas in sodelavcem agencije Petrom Köckom.

Der europäische Fond für regionale Entwicklung fördert durch das Projektprogramm „Interreg Slowenien-Österreich“ internationale Kooperationen, die zur Entwicklung aller beteiligten Partner beitragen. Darunter auch das Projekt „BioDiTOUR“, in welches die Energieagentur Weststeiermark involviert ist. Dr. Irmtraud Pribas und Mag. Dr. Peter Köck erzählen von den Aktivitäten, die durch BioDiTUR rund um Deutschlandsberg ermöglicht werden.


afro congo >

Sa 21.11.2020 14:00

sound of africa show took us today to some parts of africa like ghana, congo, kenya and nigeria, where we relax and enjoy some of their music.

 

Jimmy und Trude Berg – Künstlerbiographien im Schatten des Holocaust >

Sa 21.11.2020 16:00

Jimmy Berg war im Wien der Zwischenkriegszeit anerkannter Kabarettist und Komponist. Er arbeitete im „Cabaret ABC“ unter anderem mit Jura Soyfer und Leo Askin zusammen. Seit Ende der 1980er Jahre engagiert sich die Schauspielerin und Sängerin Caroline Koczan für Erinnerungskultur und war Mitbegründerin und Sängerin der Gruppe Gojim, die jüdische Lieder wiederentdeckte und zur Aufführung brachte. So wurde auch Jimmy Berg wiederentdeckt, der 1938 vor der Verfolgung der Nationalsozialisten nach New York fliehen musste. Auf den Spuren Jimmy Bergs lernte Caroline Koczan auch dessen Witwe Trude Berg kennen und entdeckte in der Folge im Rahmen eines Projektes der Spurensuche im jüdischen Währing auch verborgene Gräuel des Novemberpogroms 1938.
So ist unsere Novembersendung sowohl dem Künstlerpaar Jimmy und Trude Berg wie dem Gedenken an das Novemberpogrom 1938 gewidmet.
Wir danken Caroline Koczan für das wertvolle Material für diese Sendung.

Musik
Telegrafen-Song (Text: Jura Soyfer, Musik: Jimmy Berg) aus dem Stück „Weltuntergang“ von Jura Soyfer, geschrieben für das „Cabaret ABC“
Lied von der Erde (Text: Jura Soyfer, Musik: Jimmy Berg) aus dem Stück „Weltuntergang“ von Jura Soyfer
That`s my New York (Musik und Text: Jimmy Berg) noch in Österreich geschrieben!!
Rosinkess mit mandlen/Dreimal Rosinen und Mandeln (Rosinkess mit madlen: Text und Musik: Abraham Goldfaden/ Dreimal Rosinen und Mandeln: Text und Musik: Jimmy Berg) schon in den USA geschrieben Alle Arrangements: Franz Ruttner/gojim

Literatur
Horst Jarka (Hrsg.): Jimmy Berg – Von der Ringstraße zur 72nd Street. Jimmy Bergs Chansons aus dem Wien der dreißiger Jahre und dem New Yorker Exil (Peter Lang, 1996)

Links
https://www.kabarettarchiv.at/Biografie-Jimmy-Berg http://www.literaturtv.at/exil1/jimmy_berg.htm http://operetta-research-center.org/jimmy-berg-von-der-ringstrase-zur-72nd-street-chansons-vienna-new-york-exile/

From Vienna

Errata:

Folgende Berichtigungen sind festzustellen:

1)Das Wahljahr der Bundespräsidentschaftswahl, bei der Dr. Kurt Waldheim gewonnen hat, war 1986. Wiewohl sich die Musikgruppe gojim tatsächlich 1987 gegründet hat, als Reaktion auf die durch die Waldheim-Diskussion aufgetauchten Fragen zur Mitverantwortung Österreichs an den NS-Verbrechen.

2) Jimmy Berg floh über Zürich nach London und von dort nach New York und nicht über Triest. Trude Berg (damals noch Hammerschlag) floh über Triest.

3) Jimmy Berg musste in den USA in einer Teerfabrik arbeiten. Nicht in einer Teefabrik. Der Fehler entstand durch einen Druckfehler in den Unterlagen.

4) Am Ende des Interviews verspreche ich mich und gebe an, dass die Mutter von Trude Berg in Nisko ermordet wurde. Sie wurde, wie ich zuvor richtig angegeben habe, in Chelmno in einem Lastwagen vergast.

Ich bedaure diese Ungenauigkeiten und bitte um Verständnis!

Caroline Koczan

 

TTT 2020-11 Florian Aichhorn und seine „rollenden Engel“ >

Sa 21.11.2020 16:00

Im Jahr 2019 gründete der in Wels beheimatete Florian Aichhorn nach einer zufälligen Begegnung, die sein Leben veränderte, den Verein „Rollende Engel“. Mit diesem erfüllt er seitdem Sterbenden und schwer Kranken letzte Wünsche. Ein spannendes Gespräch rund um Hilfe, Liebe und den Sinn des Lebens. Mit jedr Menge guter Musik, die wie immer der Gast mitgebracht hat.

 

Das Donaufeld soll verbaut werden (Teil 2) >

Sa 21.11.2020 20:00

* WiderstandsChronologie
* Nachruf auf Gudrun vom FZ
* Wir sprachen mit Menschen der Bürger*inneninitative „Donaufeld ins Wiener Immergrün“. Denn das Donaufeld soll verbaut werden, Widerstand dagegen formiert sich
www.freiesdonaufeld.at
Die Musik der heutigen Sendung kommt auch aus Floridsdorf: die Band „Dynamo Mühlschüttl 95“ hat sich im Lockdown gefunden.

 

 

In einer lauen Sommernacht… >

Sa 21.11.2020 20:00

Haus.Kultur 2020 – Mitschnitt von Konzerten von einzelnen Ensembles in den Höfen und Gassen von Liezen und des Konzerts der Stadtmusikkapelle Liezen unter der Leitung von Kapellmeister David Luidold mit der Vokalsolistin Astrid Eder auf dem Kulturhausplatz Liezen, aufgenommen am 7. 8. 2020 im Rahmen des Zyklus Haus.Kultur, der bereits seit einigen Jahren hauptsächlich in Graz stattfindet und das Konzept der ‚Nachbarschaftskonzerte‘ pflegt.


WiderstandsChronologie 14. bis 21. November 2020 >

Sa 21.11.2020 20:00

Willkommen bei der WiderstandsChronologie

***

8. November 2020: Gedenken an Novemberpogrom

Wegen der Corona-Pandemie gab es heuer nur wenige Veranstaltungen zum Gedenken an die Novemberpogrome des Jahres 1938. Der jährliche Gedenkrundgang zu Orten jüdischen Lebens in verschiedenen Wiener Bezirken fand aber – mit Abstand und Mund-Nasen-Schutz – trotzdem statt. Er führte heuer durch Floridsdorf. Rund 185 Menschen beteiligten sich am 8. November daran.

[Ausschnitt aus Einleitung]

Eine vollständige Aufnahme des Gedenkrundgangs kann hier gehört werden.

Mehr Informationen: https://gedenkrundgang.org/

***

11. November 2020: Blockade von Rheinmetall/MAN

Am 11. November blockierten Aktivist*innen den Eingang zur Rüstungsfabrik Rheinmetall/MAN in Wien-Liesing. Sie forderten, keine Waffen an Verbündete von Dschihadisten zu liefern und Waffenexporte einzustellen. Sie erklärten auch, dass sich der Protest nicht gegen die Angestellten von Rheinmetall/MAN, sondern gegen die Unternehmenspolitik des Konzerns richte. Fahrzeuge von Rheinmetall/MAN kommen laut Erklärung der Aktivist*innen in Kriegen in Kurdistan, Syrien und an vielen anderen Kriegsschauplätzen der Welt zum Einsatz. Im Anschluss an die Blockade fand auch noch eine Demonstration statt.

***

11. November 2020: Demonstration gegen Schubhaft und Abschiebungen

Zwei Wochen nach dem Tod eines in Schubhaft befindlichen Mannes aus Tschetschenien in der Justizanstalt Josefstadt und wenige Stunden vor einer geplanten Sammelabschiebung per Charterflug nach Nigeria demonstrieren am Abend des 11. November rund 160 Menschen in Wien gegen Schubhaft und Abschiebungen. [Redenausschnitte]

***

13: November 2020: Demonstration gegen Femizide

Nach dem 20. Femizid in diesem Jahr in Österreich am 1. November 2020 demonstrieren in Wien am 13. November an die 200 Menschen gegen Femizide und Männergewalt – zuerst am Karlsplatz, dann spontan weiter auf der Ringstraße zum Maria-Theresien-Platz. [Redenausschnitte]

***

18. November 2020: Demo gegen „Notstandsgesetzgebung“

Am 18. November demonstrierten einige linke Gruppen gegen die COVID-19-Notmaßnahmen. Zuhause abwarten bringe nicht mehr medizinisches Personal, hieß es im Aufruf. Rückzug ins Private sei ein hässliches Privileg, denn nicht alle haben 4 Wände oder 60 Quadratmeter für sich allein. Es brauche mehr Intensivbetten und mehr medizinisches Personal statt mehr Polizist*innen.

Für das Wiener Arbeiter*innensyndikat ist der Lockdown Ausdruck eines „Klassenkampfs von oben“. Das Wiener Arbeiter*innensyndikat erklärte: „Wir sollen brav weiterhackeln, ganz egal wie hoch das tägliche Ansteckungs-Risiko in den Öffis oder den Firmen auch ist. Privat sollen wir am Besten überhaupt nichts mehr tun. Die dumpfen Versuche das Weihnachtsgeschäft per jetzigem Lockdown, genauso wie die Wintersaison noch irgendwie zu retten, werden über unsere Leben gestellt. Unser aller Gesundheit verkommt zu einer reinen Kosten-Nutzen-Rechnung“, so das Wiener Arbeiter*innensyndikat.

***

20. November 2020: Trans Day of Rrrr*

Rund 120 Menschen beteiligen sich am 20. November in Wien an der Demonstration anlässlich des „Trans Day of Rrrrr*
– trans*revenge, trans*rage, trans*rebellion, trans*revolution, trans*redistribution, trans*rights, trans*reparation, trans*rememberance …“
[Redenausschnitt]

***

Das war die WiderstandsChronologie. Auf Wiederhören.

 

Neue Alben vom Juni 2020 (Teil 2) >

Sa 21.11.2020 22:00

(Angaben folgen)

 

Musikszene – Ladies´night – Rock >

Sa 21.11.2020 22:00

Es ist wieder so weit!
Eine neue LADIES‘ NIGHT.
Dieses Mal: WILD LADIES IN ROCK
Eine Auswahl von Siegbert Schwab.

 

22.11.2020 Wiener Melange 272- 30 Min. >

So 22.11.2020 00:00

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Auch in Zeiten wie diesen versuche ich eine wenig Unterhaltung mit Musik in den Alltag zu bringen, der in Zeiten des Lockdowns nicht allzu rosig erscheint.
Auch zu dieser Sendung haben mich wieder Wünsche von Hörern erreicht, dafür möchte ich mich herzlich bedanken. Ein besonderer Gruss geht an den Christian aus Baden-Württemberg, für den ich zwei Titel und zwar die 16er Buam mit „Die Leut hab´n z´wenig Geld“ und Heinz Conrads mit „Bitt`sie Herr Friseur“ in mein Programm aufgenommen habe. Interpretenwünsche treffen auch immer wieder ein, so sind u.a. Michael Perfler, Walter Gaidos, Heinz Holecek, Walter Heider und das Trio Wien immer wieder sehr gefragt.
Als Besonderheiten der dieser Sendung möchte ich erwähnen, dass es gerade in Japan sehr viele Fans der Wiener Musik gibt, was auch Erich Zib bei seiner Japantounée erfahren hat. Stellvertretend für viele Interpreten sind June Makino begleitet vom Innviertler Packl mit „Wär die Donau nur a kleines Wasserl“ und Haniu Takako „Ich trag‘ im Herzen drin“ mit in meiner Melange.
Zum Ende der 60-Minutensendung habe ich auf besonderen Wunsch „Der Kalbsbraten ist aus“ einem Mix den ich vor Jahren gebastelt habe mit Hermann Leopoldi & Charlotte Ludwig in der Sendung.
Wie immer meine Einladung: Wenn Ihr irgendwelche Wünsche oder Anregungen  zu meiner Wiener-Melange habt, dann schreibt mir ein E-Mail an die untenstehende Adresse.
Und abschliessend mein Aufruf: Bleibt jetzt zu Hause und wenn ihr aus besonderen Gründen rausmüsst dann „Hände waschen“, „Maske tragen“ und „Abstand halten“.
Und nun wünscht gute Unterhaltung und bleibt gesund
Euer „Crazy Joe“
wiener-melange@gmx.at

 

22.11.2020 Wiener Melange 272- 60 Min. >

So 22.11.2020 00:00

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Auch in Zeiten wie diesen versuche ich eine wenig Unterhaltung mit Musik in den Alltag zu bringen, der in Zeiten des Lockdowns nicht allzu rosig erscheint.
Auch zu dieser Sendung haben mich wieder Wünsche von Hörern erreicht, dafür möchte ich mich herzlich bedanken. Ein besonderer Gruss geht an den Christian aus Baden-Württemberg, für den ich zwei Titel und zwar die 16er Buam mit „Die Leut hab´n z´wenig Geld“ und Heinz Conrads mit „Bitt`sie Herr Friseur“ in mein Programm aufgenommen habe. Interpretenwünsche treffen auch immer wieder ein, so sind u.a. Michael Perfler, Walter Gaidos, Heinz Holecek, Walter Heider und das Trio Wien immer wieder sehr gefragt.
Als Besonderheiten der dieser Sendung möchte ich erwähnen, dass es gerade in Japan sehr viele Fans der Wiener Musik gibt, was auch Erich Zib bei seiner Japantounée erfahren hat. Stellvertretend für viele Interpreten sind June Makino begleitet vom Innviertler Packl mit „Wär die Donau nur a kleines Wasserl“ und Haniu Takako „Ich trag‘ im Herzen drin“ mit in meiner Melange.
Zum Ende der 60-Minutensendung habe ich auf besonderen Wunsch „Der Kalbsbraten ist aus“ einem Mix den ich vor Jahren gebastelt habe mit Hermann Leopoldi & Charlotte Ludwig in der Sendung.
Wie immer meine Einladung: Wenn Ihr irgendwelche Wünsche oder Anregungen  zu meiner Wiener-Melange habt, dann schreibt mir ein E-Mail an die untenstehende Adresse.
Und abschliessend mein Aufruf: Bleibt jetzt zu Hause und wenn ihr aus besonderen Gründen rausmüsst dann „Hände waschen“, „Maske tragen“ und „Abstand halten“.
Und nun wünscht gute Unterhaltung und bleibt gesund
Euer „Crazy Joe“
wiener-melange@gmx.at


Es geht um Menschlichkeit >

So 22.11.2020 10:00

In der Sendereihe „Engagement Asyl“ hören Sie ein Gespräch mit Tom Ploner und Roland Pehamberger. Die Beiden haben sich im Oktober mit einem Bus voller Hilfsgüter und eingesammelten Geldspenden auf den Weg nach Lesbos gemacht um den dort festgehaltenen Geflüchteten notwendige Hilfe zukommen zu lassen. Im Gespräch berichten sie von den Schwierigkeiten ihrer Reise, der komplizierten Arbeit der dort anwesenden NGOs und der persönlichen Bewältigung des Drucks unter dem man bei einem solchen Einsatz steht. Aber auch Themen wie der Missbrauch von Hilfsbereitschaft und die erstaunliche Selbstorganisation der Geflüchteten sind Themen.

Näher Informationen zum Projekt und einen sehr aufschlussreichen Endbericht finden Sie auf der Facebookseite „Hilfsaktion an griechisch/türkischer Grenze„.

Informationen über das angesprochene griechische Hilfsprojekt von Katharina und Nikos Katsouris finden Sie auf der Website https://homeforall.eu/

 

#301 Flugzeugsuche mit Amateurfunk-Daten, Radartechnik >

So 22.11.2020 11:00

Vor fast 6 Jahren verschwand unter mysteriösen Umständen ein Flugzeug der Malaysian Airlines spurlos. Trotz der teuersten Suche aller Zeiten wurde einfach nichts gefunden.

Die Funkamateure könnten möglicherweise etwas Licht in die Sache bringen. Die eingesetzte Methodik wird uns in dieser Sendung von Robert DJ4FF näher erklärt.

———————-

Folgendes Fremdmaterial wird in der Sendung verwendet

  • Chris Andrews – Pretty Belinda
  • CCR – Stop the Rain
  • Randy van Warner – You left me just when I needed you most
  • Cliff Richard – Flying Machine
  • Agnetha Faltskog – I won´t let you go
  • Exile – You thrill me
  • STS – Da kummt die Sunn
 

Gute Technikbildung für unsere technologisierte Gesellschaft? >

So 22.11.2020 13:00

Bereits in der ersten Zeit der Covid-19-Ausgangsbeschränkung im Frühjahr 2020 haben sich Birgit Hofstätter und Anita Thaler online getroffen, um über einen Buchbeitrag zu reflektieren, den die beiden vor acht Jahren über geschlechterinklusive Technikdidaktik veröffentlicht haben. Dabei ist ein Gespräch über gute Technikbildung und ihre Bedeutung für eine demokratische Gesellschaft entstanden, in dem klar wird, wie wichtig die Fähigkeiten im Umgang mit Technik für Selbstermächtigung sind. Gerade jetzt, in Zeiten physischer Distanz und Ausgangsbeschränkungen, erleben wir die Abhängigkeit von einer technischen Infrastruktur sehr stark. Unweigerlich bringen die beiden Geschlechterforscher*innen auch die Genderdimension von Technikbildung zur Sprache.
Musikalisch setzen sich dieses Mal die orchesterartig klingenden Saiteninstrumente von Jozef van Wissem und SQÜRL aus dem Soundtrack des Films „Only Lovers Left Alive“ (Jim Jarmush) ins Ohr. Abschließend fordert Scott Matthew zum Tanz auf.

 

Literatursendung – Nummer 2 >

So 22.11.2020 15:00

Das fröhliche Wohnzimmer und PS: Anmerkungen zum Literaturbetrieb/ Politisch Schreiben präsentieren literarische O-Töne.

Dieses Mal mit:

# Eleonore Weber mit ihrem Gedicht „Wie innen ist außen ist innen/ How Inside Is Outside“, das in dem zweisprachigen Band Gleithang Seilschaften/ slip-off-slope-rope-parties (2020, edition fabrik transit) erschienen ist

# Günter Vallaster mit seinem Gedicht „Eine andere Welt ist möglich“ aus dem gleichnamigen Fröhlichen-Wohnzimmer-Band

# Ilse Kilic und Patricia Brooks mit ihrem Mini-Hörspiel „Wald“

# Kaśka Bryla mit einem Auszug aus ihrem Roman „Roter Affe“, der 2020 im Residenz-Verlag erschienen ist

Musik und Soundcollagen von: Das fröhliche Wohnzimmer/ Ilse Kilic und Fritz Widhalm und Eva Schörkhuber

 

Die Ursprünge des Reisens und des Tourismus >

So 22.11.2020 16:00

Reisen fühlt sich für uns alle weit weg an, durch die coronabedingte Situation, die Einschränkungen der Mobilität mit sich gebracht hat. In einer Zeit, in der wir uns nicht mehr frei bewegen können, möchte Sweet Travels das Fenster in die sogenannte „alte Welt“ vor den Lockdowns und Ausgangsbeschränkungen öffnen. Wir greifen das Phänomen des Reisens auf und hinterfragen dieses: Heute geht es bei Sweet Travels um nachhaltiges Reisen, und um die Ursprünge des Reisens bzw. des Tourismus.

Wir haben mit Personen (großteils online) gesprochen, die sich mit Reisen, Urlaub, Ferien, bzw. mit dem Unterwegs-Sein auseinandergesetzt haben. Zum einen mit Harald Friedl, der angewandte Tourismuswissenschaften an der FH Joanneum (Bad Gleichenberg) lehrt. Zum anderen mit Valentin Groebner, in Wien geboren und derzeit an der Universität Luzern tätig. Aktuelles Buch: „Ferienmüde. Als das Reisen nicht mehr geholfen hat“. Wir haben mit Harald Friedl und Valentin Groebner über gesellschaftliche und ökonomische Aspekte des Reisens diskutiert, sowie über das Reiseverhalten der Menschen.

Auch die Rückkehr ist ein wichtiges Thema, wenn man nach dem Unterwegssein wieder in die Heimat zurückkehrt. Mit Kathrin Wodraschke haben wir darüber gesprochen, wie der Wiedereinstieg nach einem längeren Auslandsaufenthalt am besten gelingt. Wodraschke ist stellvertretende Leiterin der Psychologischen Studierendenberatung Wien, klinische Psychologin und Psychotherapeutin.

Artikel von Kathrin Wodraschke: Zurück aus dem Ausland – fremd in der Heimat: Strategien zur Rückkehr

Standard-Artikel zu Harald Friedl: Tourismus ist wie Drogenhandel

Aktuelles Buch von Valentin Groebner: „Ferienmüde“ (Konstanz University Press, Göttingen 2020)

Musik:
Bruno Coulais – Le vol des cygnes („Nomaden der Lüfte“ Soundtrack)
Jeffrey Lewis & The Junkyard – Roll Bus Roll
Bruno Coulais – Vers le nord („Nomaden der Lüfte“ Soundtrack)


Euer Pestilenz >

So 22.11.2020 17:00

“Man merkt die Absicht und man ist verstimmt.” Dieses von Goethe her rührende Zitat würde ich wahrscheinlich verwendet haben, wenn ich damals den Beitrag des Schülers Sebastian Kurz zu beurteilen gehabt hätte. Ein Siegerbeitrag wäre es damit wohl auch nicht geworden. Der aktuelle Bundeskanzler soll nämlich erstmals damit aufgefallen sein, dass er einen Redewettbewerb gewann. Seitdem galt er in der ÖVP als herausragendes rhetorisches Talent. Mein zutiefst empfundenes Mitgefühl! Wenn das die Krönung der politischen Ambitionen dieser Partei darstellt, dann ist Niveau eventuell doch eine Hautcreme. Der traurige Umgang seiner Regierung mit der Corona-Pandemie beweist allerdings: Selbst der gewiefteste Populismus zerbröselt an der Pestilenz.

Euer PestilenzIn Zeiten wie diesen braucht es Politiker, die darin glaubhaft sind, Verantwortung für das Gemeinwohl zu tragen und nicht endlos zugecoachte Imagetandler, die sich (und uns) noch das offensichtlichste Versagen als großen Erfolg verkaufen. Wer “schön reden” zum Hauptmerkmal seines Karrierewegs machen möchte, der soll Schauspieler werden – und besser nicht als Bundeskanzler herumhupfen. Wer als Politiker “schön reden” betreibt, der wird sich (und uns) früher oder später selbst den größten Scheiß schönreden. Nur, auch kein noch so schöner Schein übertüncht derzeit das Scheiße sein … Genau diese Diskrepanz zwischen “gewählten Worten” und “unausgesprochenen Inhalten” hätte ich als Jurymitglied des damaligen Redewettbewerbs aufgezeigt. Mir wäre die Eleganz der äußeren Form künstlich erschienen, die Eloquenz der Performance abgespalten von den zugrunde liegenden Emotionen, alles in allem zusammenhanglos, unstimmig, nicht nachvollziehbar, irgendwie irritierend. Und wenn sich mir nicht und nicht erschließt, was der da eigentlich will während er mich mit Schöngetön salbt, dann vermute ich dahinter schnell mal eine Hidden Agenda. Auf gut Deutsch, der erzählt da was vom duftenden Topfenstrudel, aber eigentlich will er mir einen Versicherungsvertrag andrehen, ohne mich um Erlaubnis zu bitten. Meine Detonation, euer Pestilenz! Ja glaubst denn du, dass ich ein Depp – bist?

Nachdem bereits von vielen und weithin kritisiert wurde, dass der “Bundeskasperl” bei seinen inflationären Pressekonferenzen immer viele schöne Worte machen und dabei nicht wirklich viel sagen würde (abgesehen von “ich habe”, “ein großer Erfolg” oder “ich sehe ein Licht”), ist nun endgültig der Punkt erreicht, an dem Realität und Satire ineinander übergehen: In der ZiB 1 vom 14. 11. sollte seine Ankündigung des neuerlichen Lockdown gesendet werden – doch wahrlich, ich sage euch, es begab sich ohne Ton. Und zwar dreimal. Man sah ihn dreinschaun, man sah ihn hampelnaber man hörte nichts. So wie einst bei Frau Lehmann-Brak auf dem Klo (Missfits)

Nicht ohne Augenzwinkern: ICH WILL NICHT MEHR

PS. Das in der Sendung vorgetragene Gedicht „Corona“ von Paul Celan (1952) ist im Anhang nachzulesen.

 

 

zu Gast: Illustrator und Karikaturist GREX >

So 22.11.2020 17:00

Der Künstler Grex, Maler, Illustrator und Karikaturist ist zu Gast in der Sendung, um uns von seinem, nicht in geraden Bahnen verlaufenden, Lebensweg zu erzählen. Wie man sich spät für Neues entscheidet, seine Träume verwirklicht und der Welt mit Kunst ein Stück Lebensfreude schenkt 🎨👨‍🎨📚

Sonntag 22. November, 17h

Ganz bei Trost

auf

Radio Helsinki

92,6 oder www.helsinki.at/livestream

 

Kärnten-Krimi: Verschwunden im Meerauge 6 >

So 22.11.2020 18:00

Kapitel 4 – 7

Eine neue Folge aus „Verschwunden im Meerauge“ von Tatjana Gregoritsch geschrieben und selbst gelesen. Folgende Kapitel sind zu hören:

Kapitel 4 I Frühstück mit dem Senior: Auernigs Vater, ein Rechtsanwalt, verblüfft ihn mit einer brisanten Information. Der Einsiedler scheint weit mehr zu sein als er vorgibt. Auernig ist alarmiert. Hat er den Schlüssel zum Fall gefunden?

Kapitel 5 I Ablenkung: Auernig grübelt im Haus seiner Schwester in Kärnten über mögliche Zusammenhänge. Hat dieser Mehrmann damit zu tun, und wo bloss ist die Vermisste?

Kapitel 6 I Immobiliengeschäfte: Die befreundete Tourismusgeschäftsführerin in Velden berichtet, sie hätte die Schwester gemeinsam mit dem Finanzberater gesehen und deren Gespräch belauscht. Was haben diese beiden miteinander zu tun?

Kapitel 7 I Was gibt es Neues? Ein Anruf der Zwillingsschwester mit Hinweisen auf einen Unfall aus früherer Zeit erweist sich als tote Spur. Schattseitner, LKA-Chef in Klagenfurt, und die Kriminalbeamten beim Brainstorming, Immobiliengeschäfte wären ein Motiv für eine mögliche Gewalttat. Schattseitner drängt sie um konkrete Ergebnisse. Ein aufgeregter Anruf der Zwillingsschwester, sie hätte die Vermisste mit Mehrmann vor ihrem Hotel gesehen. Warum glauben ihr Auernig und Vaselli kein Wort, will sie von etwas ganz anderem ablenken?

 

Tanzcafe #2 >

So 22.11.2020 18:00

Dann tanzen wir schon wieder zuhause. Meinetwegen. Alleine oder zu zweit oder doch alleine.

 

Tanzcafe #2a >

So 22.11.2020 19:00

Wir tanzen noch eine Stunde weiter. Meinetwegen. Alleine oder zu zweit oder doch alleine.


Meral’s Kultur- und Musikmagazin 22 Nov 2020 >

So 22.11.2020 20:00

My show features a Turkish singer whose music had a major influence on classic Turkish cinema, a band that is known as lifephilosophers and/or lifesavers because of their music and lyrics, a band, that is something beyond perfect and many more features… tune in!

 

Dream On No. 32 – Top 20 Autumn >

So 22.11.2020 22:00

Meine meistgehörten Songs im Herbst.

+ einige neu erschienene Songs

20: Tungevaag – Wicked Wonderland

19: MARINA – Primadonna

18: Calvin Harris ft. Ellie Goulding – Outside

17: James Cottriall – New Life (No. 1 Sommer)

(NEW) Die Toten Hosen – She’s Sure The Girl I Love

16: Hurts – Sunday

15: Josh – Wo Bist Du

14: Lemo – Alte Seele

(NEW) Ansa Sauermann – Verdammter Vogel

13: AnnenMayKantereit – Ozean

12: Alle Achtung – Marie (No. 20 Sommer)

11: ILIRA – Easy

10: Ava Max – So Am I

09: Nea – Some Say

08: Evanescence – Use My Voice

(NEW) Mono & Nikitaman – Ich Glaub Wir Sind Jetzt Alleine

07: Ansa Sauermann – Kopf Aus

06: Apache 207 – Roller

(NEW) Vega ft. Casper & Montez – Am Boden Bleiben

05: Steiner & Madlaina – Das Schöne Leben

04: Wanda – Jurassic Park

(NEW) AnnenMayKantereit – Die Letzte Ballade

03: Phillip Dittberner ft. VIZE – Lissabon

02: Crucchi Gang ft. Steiner & Madlaina – La Dolce Vita

01: Amy MacDonald – The Hudson

 

Über nicht vorhandene Kalender, nicht stattfindendes Wrestling und fehlende Schlagershows >

So 22.11.2020 22:00

Gäste: Schlagersänger Rudi Hohlbein, Wrestler Sick Bubblegum und Julia G.

Musik:

The Pogues feat. Kirsty MacColl – Fairytale of New York
Kitar – Star im Internet
Christian Steifen – Ja ja die Punkmusik
Kitar – Schlager mich
Eileen – Die Stiefel sind zum Wandern

 

Aus unserem Grätzl >

Mo 23.11.2020 08:00

Am Anfang begeben wir uns in den Westen Wiens. Die Schülerinnen und Schüler der Mehrstufenklasse des Lernraums 14 erzählen Wissenswertes über ihren Bezirk Penzing. In einem Expertinnen-Interview werden Sehenswürdigkeiten und die Teile des Bezirks vorgestellt, die auch im Bezirkswappen erscheinen. Es gibt unter anderem einen Spaziergang durch’s Grätzl, einen Besuch im Klimt-Park, und als besonderer Gast kommt sogar Gustav Klimt selbst in die Klasse!

Danach wiederholen wir einige kurze Beiträge aus dem Jahr 2019. In ihrem Wetter- und Ländertalk bringen SchülerInnen der Klasse 2B aus der Volksschule Reichsapfelgasse ganz besondere Wetterneuigkeiten und erzählen, welche Länder sie kennen. Danach heißt es für SchülerInnen der 4C – ebenfalls der Volksschule Reichapfelgasse „Hei.Ko.In.Lä“. Das sind Abkürzungen für Heilmittel, Kochen & Speisen, Internet und Länder. Abschließend sprechen SchülerInnen der Lernwerkstatt Brigittenau (Volksschule Vorgartenstraße) über Lieblingsspeisen und über die Natur.

wrb2019/284, gal002, gal001, rei001, rei002, ilb002

 

Kampagne Orange The World >

Mo 23.11.2020 09:00

Im Rahmen von „16 Tage gegen Gewalt an Frauen und Mädchen“ (25.11. – 10. 12.) findet auch die UN-Kampagne ORANGE THE WORLD statt, bei der zahlreiche Gebäude auf der ganzen Welt, mehr als 140 allein in Österreich in diesen Tagen orange beleuchtet werden.

Der Club Soroptimist Steirisches Ennstal – Gröbming engagiert sich ebenso und arbeitet dabei mit Firmen, Institutionen, Gemeinden usw. im Ennstal zusammen, um auf die überwiegend totgeschwiegenen Missstände bei Gewalt an Frauen und Mädchen aufmerksam zu machen. Durch die Corona-Pandemie findet diese Kampagne heuer ausschließlich online statt, d. h. es gibt keine Veranstaltungen.

Zu hören sind Interviews mit der Präsidentin von Club Soroptimist Steirisches Ennstal – Gröbming, Carola Pertinatsch, sowie mit einer Vertreterin jener Institutionen, die ihr Gebäude ebenfalls orange bestrahlen lassen, Katharina Krenn vom Schloss Trautenfels (Außenstelle des Universalmuseums Joanneum).


Lebenswert – Die Kunst des Loslassens Nov 2020 Karin Amberger >

Mo 23.11.2020 11:00

Die Kunst des Loslassens heißt das November Kapitel der Sendereihe „Lebenswert“ mit Karin Amberger.

 

#2 Stubenhocken >

Mo 23.11.2020 11:30

Wir haben eure selbstgeschriebenen Gedichte in eine kleine Geschichte verpackt und den Unreine-Reime-Leugner Karl-Herzog Zeppelin zum Telefoninterview eingeladen.

 

Radio im besten Alter – Jukebox Orange SPEZIAL 004 >

Mo 23.11.2020 12:00

Folgende Titel wurden in dieser Sendung gespielt:

Liste in Arbeit!

 

Saal B, das Augustin-Filmjournal / Ausgabe November 2020 >

Mo 23.11.2020 15:00

Das Kino, so wie wir es bis vor kurzem gekannt haben, existiert offenbar nicht mehr. Entweder müssen die Säle schließen oder es gibt keine neuen Filme. Mit anderen Worten: Eine ganze Branche frühstückt täglich in ihren Ruinen. Blicke in die Zukunft haben wir in den letzten Monaten viele geworfen – und mangels ergreifeder Neuigkeiten werfen wir diesmal einen Blick zurück, in die 80er-Jahre, als der Club of Rome noch die Grenzen des Wachstums voraussagte und die Chance auf einen baldigen Weltuntergang viel größer war als heute. Es war die Zeit von „Star Wars“, Jim Jarmusch, dem Terminator – und einer Zeitschrift namens „Filmlogbuch.“ Von Studenten gegründet, die sich an der Uni kennengelernt hatten, war das Filmlogbuch über fast fünf Jahre hinweg eine Pflichtlektüre für Kino-Enthusiasten. Und: die 80er-Jahre waren auch eine Zeit, in der das Kino mobil wurde: durch VHS-Cassetten, Videotheken und nicht zuletzt auch durch das aufkommende Kabelfernsehen.

Eines der Gründungsmitglieder des Filmlogbuches war Alexander Horwath, bis zum Jahr 2017 Direktor des Österreichischen Filmmuseums in der Albertina. Im Interview wirft er einen Blick zurück auf eine etwas andere österreichische Filmzeitschrift – und in eine Zeit vor der Internet Movie Database, Torrent-Tauschbörsen und Streaming-Diensten.

PS: Auch die Hintergrundgeschäusche im Beitrag haben historischen Charakter: sie stammen aus dem Cafe NIL in Wien Neubau, aus einer Zeit, in der es noch Lokale gab.

 

Groovin 23.11.2020 >

Mo 23.11.2020 16:00

DOMESTIC BUMBLEBEES – Give Me Back My Wig (Enviken CD)

ALASTAIR GREENE – Rain Stomp (RipCat CD)

ANTHONY GOMES – Stop Calling Women Hoes And Bitches (UP 2 Zero Entertainment CD)

DEXTER SHAW & THE WOLFTONES – Hurts Me Too (Rhythm Bomb CD)

DUKE ROBILLARD BAND – She’s So Fine (Stony Plain CD)

LITTLE BOYS BLUE – Lights On (VizzTone CD)

ARTHUR ADAMS – The Long Haul (Blind Pig CD)

A.C. REED – Hard Times (Alligator CD)

FREDDIE VANDERFORD – Back To Brownsville/Rolling And Tumbling (Circle X CD)

GUY DAVIS & FABRIZIO POGGI – Baby Please Don’t Go (M.C. CD)

LOUISIANA RED – Getting Weaker Day By Day (Earwig CD)

DUKE ROBILLARD BAND – Temptation (Stony Plain CD)

DEB RYDER – Bring The Walls Down (VizzTone CD)

KIM WILSON – You Been Goofin‘ (M.C. CD)


Kampf um Geschlechtergerechtigkeit ist Kampf um den Fortbestand der Demokratie in Europa >

Mo 23.11.2020 16:00

Rita Perintfalvi
Da eine illiberale identitäre Demokratie keinen Platz für das „Andere“ bietet, mobilisiert sie einen Identitätskampf gegen Vielfalt und Pluralität. In (ultra)konservativen kirchlichen Kreisen wollen die Menschen genau wie die Neuen Rechten ein durch die Modernisierungsprozesse überholtes Gesellschaftsbild konservieren. Nach ihrer Empfindung bedrohen gewandelte geschlechtliche Rollenbilder die Männlichkeit, der Gender-Diskurs die Geschlechterverhältnisse etc. Infolge ihrer Identitätskämpfe bilden religiöser Fundamentalismus und rechter Populismus gefährliche Allianzen miteinander, deren Folge z. B. die sog. Antigender-Debatte ist. Dabei geht es nicht bloß um einen klassischen konservativen Backlash gegen Gender Equality und LGBTQ Equality, sondern um viel mehr: „gender is a symbolic glue“ (Pető/Kováts). Diese Prozesse bedrohen den nach dem Zweiten Weltkrieg auf Grundlage der Menschenrechte entstandenen politischen Konsens und die Demokratie. Ein trauriger Meilenstein ist in Ungarn 2018 die Auflösung des Studienfaches Gender Studies an der Universität ELTE (Eötvös-Loránd-Universität Budapest) und das Verbot der Einführung eines solchen Studienganges an einer staatlichen Universität auch in der Zukunft. Mit der Begründung, dass das Gender-Konzept mit den christlichen Werten nicht zu vereinbaren sei. So wird die Politik sakralisiert und die Religion entsakralisiert (Gábor). Wenn die rechtspopulistische Ideologie das Christentum instrumentalisiert, dann kann die sog. „christliche Demokratie” (Orbán) für den Fortbestand der EU die größte Gefahr bedeuten.

Aufzeichnung vom Mittwoch, 11. November 2020, 18 Uhr
Die Veranstaltung fand Online statt.

 

 

Kurzbiographie

Rita Perintfalvi, MMag. Dr. theol., ist Post-Doc-Universitätsassistentin am Institut für Alttestamentliche Bibelwissenschaft an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Karl-Franzens-Universität Graz im Rahmen des fakultären Forschungsschwerpunktes Frauen- und Geschlechterforschung.
Sie ist katholische Fachtheologin, promovierte Alttestamentlerin, Religionslehrerin, Kulturmanagerin, Sozialmanagerin mit Spezialisierung auf psychosoziale Prävention, Publizistin und Bloggerin.
Derzeit leitet sie im Rahmen des Elisabeth-List-Fellowship-Programms für Geschlechterforschung eine Forschungsgruppe zum Thema „Widerstand erforderlich? – Identitäts- und Geschlechterkämpfe im Horizont von Rechtspopulismus und christlichem Fundamentalismus in Europa heute“.

https://altes-testament.uni-graz.at/de/institut/team/rita-perintfalvi/  

 

Regionale Weltmusik Hans Breuer – ehemaliger Wanderschäfer und Künstler >

Mo 23.11.2020 17:00

Im Interview der ehemalige Wanderschäfer, Künstler und politisch interessierte Hans Breuer. Er erzählt über seinen ungewöhnlichen Beruf als Wanderschäfer, seine politische Haltung und was in Zukunft getan werden sollte. Außerdem gibt es Musik von Hans zu hören.

 

Slovensko zadružništvo I Slowenisches Genossenschaftswesen >

Mo 23.11.2020 17:00

Govorimo s Petro Peternel, vodjo in sodelavko Centra za alternativno avtonomnno produkcijo – CAAP, ki izpostavi njihova prizadevanja k vzpodbujanju zadružništva in socialnega podjetništva. Z nami deli tudi osnovne značilnosti zadružništva, izkušnje CAAPA pri podpori in promociji te oblike povezovanja ter zgodovino razvoja zadružništva v Sloveniji.

Wir sprachen mit Petra Peternel, Leiterin des Center za alternativno avtonomno produkcijo – CAAP (Zentrum für alternative und autonome Produktion) über die Organisation, die Geschichte und über Erfahrungen im Zusammenhang mit slowenischen Genossenschaften.

 

Gedichte, Buchempfehlung und MUSIK >

Mo 23.11.2020 17:30

Andere Stimmen hören – 31 –

Bisher unveröffentlichte Gedichte von Anatol Vitouch gelesen von Christian Erdt

Musik:
fauve – haut les coeurs; de ceux
Madame Golong – https://www.facebook.com/madamegolong/
Kommando Sonne-nmilch – Es gibt keinen Weihnachtsmann

Buchempfehlung – Toni Morrison: „Beloved“ (dt: „Menschenkind)

 

شرایط کار در زمان کرونا >

Mo 23.11.2020 17:30

کار کوتاه مدت در زمان کرونا چیست، چرا وظیفه کوتاه مدت، روزهای تعطیل و اضافه کاری را در جریان وظیفه کوتاه مدت چگونه میتوان اخذ کرد، آیا امکان دارد فردی در جریان کار کوتاه مدت کرونا از وظیفه اش برکنار کردد، کارمندانی که حامله هستند از چه حقوقی برخوردار هستند، افرادی که شغل ازاد دارند در زمان کرونا از چه کمک های برخوردار اند، هنرمندان از کجا می توانند درخواست کمک کنند

 همه موارد فوق را در این برنامه شنونده باشید

برنامه آگهی کرونا – ویانا به زبان های آلمانی، انگلیسی، فارسی، عربی و سومالیایی به نشر میرسد

منابع انترنتی

Links and Infos

Information for leave for pregnant women Ÿ

www.arbeitsinspektion.gv.at

WKO Chamber of Commerce Austria

https://www.wko.at/service/netzwerke/epu-corona-faq.html

Creative Commerce Ÿ

https://www.kreativwirtschaft.at/covid-19/

IG Kutlur Information for the Creative Sector

https://www.igkultur.at/

https://www.bmafj.gv.at/Services/News/Coronavirus/FAQ-Neustartbonus.html

https://www.arbeitsinspektion.gv.at/Personengruppen/Werdende_und_stillende_Muetter/Freistellung.html

https://www.ams.at/arbeitsuchende/karenz-und-wiedereinstieg/so-unterstuetzen-wir-ihren-wiedereinstieg/kombilohn-beihilfe

https://www.arbeiterkammer.at/beratung/arbeitundrecht/corona/index.html

 

 


Corona, Lockdown und die Folgen >

Mo 23.11.2020 18:00

Im ersten Teil der Sendung spricht die Journalistin und ehemalige Club 2 Moderatorin Trautl Brandstaller über die Kollateralschäden und Folgen der Covid-Maßnahmen: Die Ärztin und Psychotherapeutin Martina Leibovici-Mühlberger beschreibt in ihrem Buch „Startklar! Aufbruch in die Welt nach Covid-19“ (www.edition-a.at), dass wir gesellschaftlich an einer Weggabelung stehen. Bernhard Heinzlmaier befasst sich als Jugendkulturforscher mit den Auswirkungen auf die Jugend. Der Mediziner und Psychoneuroimmunologe Christian Schubert erforscht die Wechselwirkung von Psyche und Immunsystem und stellt fest, dass Kinder durch die Covid-Maßnahmen schwere gesundheitliche Schäden davontragen können.

Im zweiten Teil spricht Martin Haditsch, Facharzt für Hygiene und Mikrobiologie, Infektiologie und Tropenmediziner mit Eva Pfisterer über die Plattform RESPEKT (www.respekt.plus), sein Engagement für den Erhalt von Freiheit, Grundrechten und Demokratie. Er ist auch Teil des neu begründeten Außerparlamentarischen Untersuchungsausschusses Österreich. (acu2020.org)

www.aktionsradius.at

 

Es geht noch um Drago Jancar und eine neue Erzählung von Eva Surma: Zenaib bezahlt >

Mo 23.11.2020 18:00

Wir befinden uns im zweiten Lockdown seit Beginn der Virus-Zeitrechnung, was bedeutet, dass wir uns hauptsächlich mit uns selbst und mit so wenig haushaltsfremden Menschen wie möglich beschäftigen. Wir hoffen, dass wir euch mit unserer Sendung unterhalten und zum Lesen und Schreiben anregen können. Vergesst also nicht, uns eure Kommentare zu hinterlassen!

In der letzten Sendung haben wir mit Heinz Payer schon über den Roman „Wenn die Liebe ruht“ von Drago Jancar gesprochen. Die eine oder der andere von euch hat das Buch inzwischen vielleicht auch gelesen oder über die Argumente von Heinz weiter nachgedacht.

Wir hören heute jedenfalls Helene Roj dazu. Sie war es, die das Buch aufs Tapet gebracht hat. Im Literaturkreis Lebring hat sie es vorgestellt und so unser Interesse geweckt.

Der Ablauf dieser Sendung gestaltet sich wie üblich: Zuerst kommen Anita und Gernot, wobei Gernot diesmal Anita eine Freude machen möchte, während Anita die Strapazen des Radausfluges noch nicht überwunden hat. Es scheint für sie immer schwieriger zu werden, unter Gernots Zuwendung nicht allzu sehr zu leiden.

Dann hören wir ein Gedicht von Andreas Okopenko, das eigentlich nur als Sprechprobe von Helene für das fernmündliche Interview gedacht war, aber zu schön ist, um in der Schublade zu verschwinden –  und dann kommt die Buchbesprechung.

Zum Abschluss gibt es eine Adventgeschichte, denn wir hören uns erst im Dezember wieder.

Die Musik kommt heute von Diana Krall und Kendrick Lamar.

 

Gute Unterhaltung!

 

Maschehu Mischehu Sendung 11: Im Gespräch mit Eliyah Havemann >

Mo 23.11.2020 18:00

Eliyah Havemann ist vor einigen Jahren zum orthodoxen Judentum konvertiert. Seit etwa zehn Jahren lebt er mit Frau und Kindern als modern-orthodox praktizierender Jude in Israel. In dieser Folge Maschehu Mischehu spricht er über seine Konversion zum Judentum und teilt hierfür seine persönlichen Erfahrungen und Eindrücke.

 

Krieg im Jemen >

Mo 23.11.2020 18:00

Krieg im Jemen

Seit Jahren herrscht Krieg im Jemen. Ein Krieg, der in Medien des globalen Nordens selten thematisiert wird. Wie hat der Krieg im Jemen begonnen? Warum handelt es sich nicht um einen Bürger*innen-Krieg? Welche Akteur*innen sind involviert? Und warum tragen Kindersoldat*innen im Jemen deutsche Waffen? Außerdem stellt sich die Frage, was für einen Friedensprozess notwendig wäre. Der Staatswissenschaftler Said AlDailami arbeitet bei der CSU-nahen Hanns-Seidel-Stiftung. Er setzt sich beruflich und privat mit der Situation im Jemen auseinander. Im Gespräch mit Tini Zimmermann von Radio Lohro gibt er einen Überblick über den komplexen Konflikt.
Gespräch zum Nachhören

Chile auf dem Weg zu einer neuen Verfassung

In Chile soll das Modell des Neoliberalismus bald der Vergangenheit angehören. Zumindest, wenn man die Bevölkerung fragt. Denn fast 80 Prozent der Chilen*innen wollen, dass ihr Land eine neue Verfassung bekommt. Damit sollen Gerechtigkeit und Menschenrechte mehr zählen als das Recht auf Eigentum. Das ist das Ergebnis des Referendums vom 25. Oktober 2020. Indessen soll ein Verfassungskonvent mit extra dafür zu wählenden Mitgliedern im kommenden Jahr einen neuen Verfassungstext schreiben. Abgeordnete und Senator*innen sollen dabei außen vor bleiben. Denn das Misstrauen der chilenischen Bevölkerung gegen die politische Klasse des Landes ist enorm. Und soziale Organisationen fordern Beteiligung am verfassungsgebenden Verfahren. Ein Beitrag gestaltet von Ute Löhning.
Beitrag zum Nachhören

Focus Europa Nachrichten vom 20. November 2020

Radio Dreyeckland gestaltet die internationalen Nachrichten. Die Nachrichten vom 20. November berichten über folgende Themen. Klimaktivist*innen demonstrieren gegen Kabinettsvorschlag von Biden. Das Gericht urteilt, dass die Regierung von Hongkong Bürgerrecht verletzt hat. Der EU-Rechnungshof fordert eine stärkere Regulierung von Tech-Konzernen. Das Arecibo-Observatorium auf Porto Rico wird demoniert.

Nachrichten zum Nachhören

 

Moderation: Nora Niemetz
CC-Musik: Sunsearcher

 

Willkommen im Globalen Dorf 14 – Transformation durch Kooperation >

Mo 23.11.2020 18:00

Sollen – wie in dieser Sendereihe visioniert und von Zukunftsforschern neuerdings wieder vehement unterstützt – ländliche Räume wieder und vielleicht wie noch nie aufleben: brauchen wir ganz sicher eines: ein neues Bildungssystem, das gezielt Motivation und Qualifikation schafft, um der Entleerung ländlicher Räume entgegenzuwirken.
Ein solches Bildungssystem gibt es bis dato nur in Ansätzen.
Dieses Bildungssystem – wollen wir es denn schaffen – muß (zbter anderem) hybrid sein, sowohl  unmittelbaren Präsenz vor Ort aufweisen als auch mit virtueller Vernetzung durch die digitalen Medien arbeiten – mit Wissensquellen die zum Teil weit entfernt sind.

Es kommt darauf an, diese Wissensquellen an lebendigen Zugangs- und Lernorten neuen Typs sinnvoll zusammenzusetzen, für die lokalen Kontexte optimal zu mixen, und daraus eine beständige Inspirations- und Kraftquelle für die lokale Zusammenarbeit zu machen . Dieses System haben wir – ein Freundeskreis hauptsächlich aus der österreichischen  Transition – Bewegung – seit März dieses Jahres, anknüpfend an über 15 Jahre Vorarbeiten, modellhaft realisiert und nennen es: DorfUni.

Wir haben für das nähere Umfeld der DorfUni im September eine Konferenz organisiert, die der Selbstverständigung diente und der Kartierung des Feldes der Bildung im ländlichen Raum im allgemeinen. Die Sendung dokumentiert Ausschnitte aus dieser Konferenz..