Programmvorschau
Frankfurter Buchmesse 2019

Team Frankfurter Buchmesse 2019:

  • Christian Berger (aufdraht – Redaktion, Technik)
  • Marlene Brüggemann (literadio – Tontechnik)
  • Daniela Fürst (literadio – Redaktion, Programmkoordination)
  • Herbert Gnauer (no-na.net – Redaktion, Technik)
  • Regina Leibetseder-Löw (aufdraht – Photographie, Webadmina)
  • Vincent Luger (literadio – Tontechnik)
  • Susanne Peter (Redaktion)
  • Erika Preisel (Redaktion)

Sie finden uns am Stand der IG Autorinnen Autoren Halle 4.1 B33.

 

Summerau,96 – Andrea Starmayr >

Mi 08.02.2006 19:00

Folge 72 der Sendereihe, ausgestrahlt am 8.2.2006.

Andrea Starmayr – Autorin, Malerin und Journalistin – liest erstmals aus ihrer  demnächst erscheinenden Erzählung „Schatten / Bilder   Erinnerungen“.   

Audiodatei wird noch bearbeitet, ek, 2.11.2019

 

„in memoriam EUGENIE KAIN“ – Porträt einer Schriftstellerin zum 10. Todestag >

Fr 23.06.2006 22:00

Vor 10 Jahren – am 8. Januar 2010 – verstarb die österreichische Schriftstellerin Eugenie Kain.
In Gedenken an diese beeindruckende Autorin, höchst politisierte Frauenpersönlichkeit und besondere Mama 
senden wir ein Audioporträt, produziert 2006 von Helga Schager, Spacefemfm Frauenradio aus der Reihe Listen To The Female Artists #16 !

EUGENIE KAIN: geboren 1960 in Linz, gestorben am 08. Januar 2010.
Studium der Germanistik und Theaterwissenschaft in Wien. Autorin – Kulturjournalistin – Beraterin im Sozialbereich.
Schreibt seit 1976 Prosa. Zahlreiche Veröffentlichungen in Zeitungen, Zeitschriften und Anthologien sowie im Österreichischen Rundfunk.
Einzelpublikationen:
„Flüsterlieder“ – Erzählung – Otto Müller Verlag, Salzburg 2006.
„Hohe Wasser“ – Erzählungen – Otto Müller Verlag, Salzburg 2004.
„Atemnot“ – Roman – Resistenz Verlag, Wien, Linz 2001
„Sehnsucht nach Tamanrasset“ – Erzählungen – Resistenz Verlag, Linz, Wien 1999.

Interviewführung/Sendungsgestaltung: HELGA SCHAGER

 

Summerau,96 – Cornelia Travnicek >

Mi 12.07.2006 19:00

Folge 77 der Sendereihe, ausgestrahlt am 12.07.2006.

Cornelia Travnicek, u.a. eine der Preisträgerinnen des Willemer-Preis 2005, mit den Erzählungen „Aurora Borealis“ und „Unter trauernden Weiden“. Moderation der Sendung sowie Gespräch mit der Autorin: Olivia Mittermayer und Erich Klinger.

 

 

Rauschangriff und Pflasterfahndung vom 29-12-2008 >

Mo 29.12.2008 20:00

In dieser Sendung haben wir einige wichtige Beiträge des Jahres 2008 im Sinne eines Rückblickes zusammengestellt.

 

Special – 20 Jahre skug (2010) >

Fr 24.12.2010 20:00

Im ersten Teil dieser Ausgabe von Radio skug feiert das Magazin „skug – Journal für Musik“ sein 20-jähriges Bestehen. Es wurde 1990 von Alfred Pranzl und Rupert Heim gegründet, seit vielen Jahren ist Pranzl Alleinherausgeber und Chefredakteur ist der Poptheoretiker Didi Neihart. Die Sendung ist der Mitschnitt der „skug Revue“ anlässlich von 20 Jahren skug im Wiener Porgy & Bess mit Didi Neidhart und Austrofred im diskursiven Schlagabtausch.


Special – 20 Jahre skug – Pt. 2 (2010) – Interview Didi Neidhart >

Fr 24.12.2010 22:00

Zweiter Teil des Specials über 20 Jahre des Wiener „skug – Journal für Musik“ Ende 2010 mit skug-Chefredakteur Didi Neidhart im Interview.

 

Special – 25 Jahre The Young Gods pt. 1 (2011) >

Mo 14.11.2011 20:00

Teil 1 eines Radio-skug-Specials zur Schweizer Industrial-/Experimentalgruppe The Young Gods anlässlich des 25-jährigen Bandjubiläums im Jahr 2010. Mit einem Bericht über das Konzert von The Young Gods im Wiener Club Porgy & Bess sowie Ausschnitte aus ihrem Album „Everybody Knows“  (Two Gentlemen).

 

Special – 25 Jahre The Young Gods pt. 2 (2011) >

Mo 14.11.2011 21:00

Teil 2 eines Radio-skug-Specials zur Schweizer Industrial-/Experimentalgruppe The Young Gods anlässlich des 25-jährigen Bandjubiläums im Jahr 2010. Mit Ausschnitten aus der Live-CD „20th Anniversary Show: Montreux Jazz Festival“, gespielt mit der Lausanne Sinfonietta (2005, Two Gentlemen).

 

„in memoriam Eike Baum“ – Porträt einer Schauspielerin >

Fr 23.12.2011 20:00

Die Schauspielerin Eike Baum ist am 28. Oktober 2019 mit 84 Jahren friedlich eingeschlafen!
In Gedenken an diese beeindruckende Frauenpersönlichkeit senden wir ein Porträt über Eike Baum zu „50 Jahre Bühnenlaufbahn“, produziert 2011 von Helga Schager / Spacefemfm Frauenradio aus der Reihe Listen To The Female Artists #24.

Porträt der Schauspielerin EIKE BAUM“

„50 Jahre Bühnenlaufbahn“ …. für diese großartige Leistung wurde die Schauspielerin Eike Baum im Jahr 2010 mit dem OÖ. Landeskulturpreis für Bühnenkunst ausgezeichnet! Im 60-minütigen Radiofeature gibt Eike Baum einen Einblick über Ihr bewegtes Leben als Schauspielerin, Frau & Mutter.

EIKE BAUM – Biographisches
geboren am 1935 in Inn bei Eferding, seit 1957 verheiratet mit Herbert Baum († 2018), drei Söhne: Andy Baum – Musiker und Komponist in Wien, Thomas Baum – Schriftsteller und Supervisor in Linz, Martin Baum – Schauspieler und Regisseur am Theater Bremen.

Künstlerische Ausbildung: Absolventin des „Max-Reinhardt-Seminars“ (Universität für Musik und Darstellende Kunst) in Wien; Absolventin der ‚Coblenzer-Seminare‘ (‚Atem und Stimme‘) in Boldern /Schweiz. Seit 1961 freischaffende Schauspielerin – vorwiegend im Charakterfach.

Künstlerische Tätigkeit: BÜHNENAUFTRITTE
Kellertheater Linz: 1961 Zwei Einakter: die „Annie“ aus ‚Tran‘ von O’Neill und „Mädchen“ aus ‚Hallo, da draußen ! ‘ von Saroyan; Regie: Herbert Baum.
Landestheater Linz: (in rund 65 verschiedenen Rollen) – A U S W A H L
1962 „Eleonore“ aus ‚Das Käthchen von Heilbronn‘ von Heinrich von Kleist; „Frl. Wehner“ aus ‚Das Konzert‘ von Hermann Bahr … 1963 „Die stumme Kattrin“ aus ‚Mutter Courage‘ von Bertold Brecht (mit Elfriede Gollmann als Mutter Courage) 1964 „Grusche Vachnadze“ aus Kaukasischer Kreidekreisvon Bertold Brecht … 1966 „Sabine“ aus ‚Das Mädl aus der Vorstadt’ von Johann Nest; „Martha“ aus ‚Lazar Kromlech’ von Karl Wiesinger; „Agnes“ aus ‚Rauhnacht’ von Richard Billinger … 1967 „Madame Baumöl“ aus ‚Das Gewürzkrämerkleeblatt’ von Johann Nestroy; „Lisa, Stubenmädchen“ aus ‚Wasa Shelesnowa’ von Maxim Gorki … 1968 „Melitta“ aus ‚Attentate – Didi’ von Oskar Zemme … 1974 „Stepanide“ aus ‚Kleinbürger’ v on Maxim Gorki … 1976 „Geralds Mutter“ aus ‚Angeklagter, stehen Sie auf’ von Renate Welsh; „Naranjos Frau“ aus ‚Die guten Tage, die schlechten Tage’ von Isidora Aguirre; „Miss Prues, Amme“ aus ‚Liebe für Liebe’ von William Congreve … 1980 „Rosa“ aus ‚Der Raub der Sabinerinnen’ von Franz + Paul v. Schönthan; „Poncia“ aus ‚Die Unerlösten’ von Franz Josef Heinrich … 1981 „Möllinger-Bäuerin“ aus ‚Kein Platz für Idioten’ von Felix Mitterer; „Gry“ aus ‚Fünf Frauen’ von Björg Vik ; „Mama Rosetta“ aus ‚Mama hat das beste Hasch’ von Dario Fo … 1982 „Liesl, die Mutter“ aus ‚Stinkwut’ von Fitzgerald Kusz; „Rosa B“ aus ‚Agonie oder das Sterben d. Rosa B’ von Peter Slavik … 1984 „Susn 4“ aus ‚Susn’ von Herbert Achternbusch … 1986 „Martha“ aus ‚Elisabeth – zufällig eine Frau’ von Dario Fo … 1989/90 „Direktorin“ aus ‚Mit dem Rücken zur Wand‘ von Herwig Kaiser … 1991 „Emmy“ aus ‚Höchste Eisenbahn‘ von Fritzgerald Kusz … 1992 „Frau Pollinger“ aus ‚Das Konzert’ von Hermann Bahr … 1995 „Die Bäuerin“ aus ‚Späte Gegend’ von Lyda Winiewicz … 1996 „Maria” aus ‚Josef und Maria‘ von Peter Turrini … 1997 „Zerline“ aus ‚Die Erzählungen der Magd Zerline’ von Hermann Broch … 1998 „Hedwig“ aus ‚Die Frau im Auto’ von Felix Mitterer … usw, usw, usw ….
Theater des Kindes: 2009 – 2011 „Franziska J.“ aus ‚Franziska Jägerstätter erzählt’ von Alexander Kratzer (Anmerkung: ca. 75 Vorstellungen, davon fünf in Wien).

FREIE BÜHNEN ENGAGEMENTS (A U S W A H L)
Mitwirkung bei den ‚Sommertheatertagen in Leopoldschlag: 2002 „Großmutter“ aus ‚Im Himmel kein Platz’ von Maria Hauser … 2003 „Rosa Freudenthaler“ aus ‚Hart auf hart’ von Thomas Baum.
Theater unser: „Aase, Trollkönig, Begriffenfeld“ aus ‚Peer Gynt’ von Ibsen … „Erna“ aus ‚Die Präsidentinnen’ von Werner Schwab (AEC-Center Linz).
buehne 04: 2006 „Emmi“ aus ’Angst essen Seele auf’ R.W.Fassbinder; „Marion“ ‚Der Panther’ von Felix Mitterer.

Langjährige freie Mitarbeiterin beim ORF: Verschiedenste Rollen in Hörspielen, Gestaltung literarischer Sendungen und von Sprechtexten mit sowohl wissenschaftlichen als auch volkstümlichen Inhalten (Mundart…). Mitwirkung bei verschiedenen TV – und Filmproduktionen.

Langjährige Lehrbeauftragte bzw. Professorin für Sprecherziehung und für Dramatischen Unterricht an verschiedenen Fachinstitutionen in Linz.

 

Oh, wie lieb ich mein Fahrrad, warum, das weiß ich nicht so genau (Die Prinzen) >

Di 16.06.2015 19:00

Beim Aufräumen in meinem CBA-Bereich bin ich darauf gekommen, dass Michaelas tolle Radfahrsendung nicht mit der richtigen Sendung verlinkt war, nun also, nach über 4 1/2 Jahren die Beiträge zusammengeführt, wenn auch nicht die ganze verloren gegangene Sendung. zum Nachhören. Erich Klinger, 22.11.2019

 

Wegstrecken, Folge 221
Der Jahreszeit gemäß geht es in der Juniausgabe der „Wegstrecken“ ums Radfahren.
Ich hab Mirko Javurek, Vorsitzender der Radlobby OÖ zum Gespräch gebeten.
Wir haben uns über die Organisation, Aufgaben und Ziele der Radlobby OÖ unterhalten und welche Themen aktuell auf der Agenda stehen. Neben seinen Visionen für eine Radfahrstadt Linz, habe ich von Mirko verfahren, wieviel Fahrräder in seiner Garage parken.

Das Interview beginnt in Minute 2:28
www.ooe.radlobby.at
www.facebook.com/ooe.radlobby.at

Weiters habe ich der Fahrradwerkstatt „Zum rostigen Esel“ in der Lessingstrasse 13 in Linz einen Besuch abgestattet.
Ich hab Alex und Mani bei der Arbeit über die Schultern schauen dürfen und hab manches Interessantes über ihr Angebot, Firmenphilosophie und über ihre Wünsche an die gute Fee erfahren. Daneben wurde fleissig gehämmert, geschraubt und rostige Ketten geschmiert, dass es eine Freude war und das Radlerinnen Herz höher schlagen lässt.

Beitrag in voller Länge ab Minute 26:54
www.rostigeresel.at

Auch in dieser Ausgabe wird der Serviceteil nicht zu kurz kommen. Es gibt Hinweise und Tipps, was sich im Radlmonat Juni so tut.

Sendungsverantwortung für diese Ausgabe: Michaela Schoissengeier (Urlaubsvertretung)


Er+Ich: Leichenschmaus für Erich >

Fr 10.07.2015 17:00

Eine fiktionale Collage von Stimmen, die Anekdoten aus ihrem Leben mit Erich in seinen verschiedenen Rollen erzählen.
Preis für beste Regie 2015 beim Leipziger Hörspielsommer

 

Students in Graz [Zeitgeschichte im Radio] >

Mo 05.10.2015 11:00

Kamile ist eine Erasmus Studentin:  2015 kam sie über ein Stipendium nach Graz. Sie bekommt 500€ pro Monat. Das klang zunächst nach viel Geld für sie, denn in Litauen liegt das Mindesteinkommen bei 300€ pro Monat. In Graz angekommen wurden ihre Pläne bescheiden: statt Städtereisen begab sie sich auf eine Jobsuche und fand keinen, also musste sie sparen und blieb zu Hause.

In ihrem Beitrag spricht Kamile mit vier Student*innen, wie sie in Graz studieren und leben.

Das Seminar geleitet haben der Zeithistoriker Eduard Staudinger und Walther Moser von Radio Helsinki.

 

Coversongs 2 >

Di 19.01.2016 10:00

Offenbar habe ich vergessen, diese Sendung zu veröffentlichen, doch da ihr Inhalt zeitlos ist, ist das nicht so schlimm, wie ich glaube. Auf jeden Fall finden sich darin die Originale sowie die Covers einiger sehr guter Oldies. Es lohnt sich also durchaus, auch eine so alte Sendung – sie stammt ja aus dem Jahre 2016 – wieder einmal auszugraben und anzuhören.

 

Kultur und Tierrechte- Nicole Staudenherz >

Di 17.04.2018 09:00

*Aron Antonovsky: Salutogenese
*Leseprobe: Dr. Edith Eva Eger- Überlebende des Holocaust-
Ich bin hier und alles ist jetzt“

*PELZ :  Interview mit Georg Prinz,Kampagnenleiter VGT-Wien

*Aktuelle Kampagnen des VGT
Kältetelefon: 0512/21447
Ab dem 1. Dezember stehen die Leitungen bereit, um Obdachlosen vor einem Kältetod zu bewahren

Wenn ihr einen schlafenden Wohnungslosen auf der Strasse seht, bitte sprecht ihn an, fragt, ob es ihm gut geht und ob er/sie Hilfe benötigt.Kommt euch nach Absprache mit dem Menschen die Situation alarmierend vor, dann ruft bitte das Kältetelefon an und es wird eine Hilfskette in Gang gesetzt um den in der Kälte ausharrenden Menschen in eine Notunterkunft zu bringen
 INFOS:
vgt.at/Pelz
pelz@vgt.at
vgt.at/pate
Petitionen auf vgt.at
vegan.at
  
Aaron Antonovsky’s Konzept der Salutogenese
„Warum bewegen Menschen sich auf den positiven Pol des Gesundheits-Krankheits-Kontinuums zu, unabhängig von ihrer aktuellen Position?“ (Antonovksy 1997, S. 15)

Diese entscheidende Frage stellte der Medizinsoziologe und Stressforscher Antonovsky angesichts einer vergleichenden Untersuchung von Frauen im Klimakterium (= Wechseljahre), die den Holocaust im KZ überlebt hatten: “. … bedenken Sie, was es bedeutet, dass 29 Prozent einer Gruppe von Überlebenden des Konzentrationslagers eine gute psychische Gesundheit zuerkannt wurde. (Die Daten zur physischen Gesundheit erzählen dieselbe Geschichte.).
Den absolut unvorstellbaren Horror des Lagers durchgestanden zu haben, … und dennoch in einem angemessenen Gesundheitszustand zu sein! Dies war für mich die dramatische Erfahrung, die mich bewusst auf den Weg brachte, das zu formulieren, was ich später als das salutogenetische Modell bezeichnet habe…“. So Aaron Antonovsky über den Beginn des Weges zur Frage der Salutogenese.
Er hat diese Frauen, die den Holocaust gesundheitlich gut überstanden haben, intensiv befragt, um herauszufinden, was sie zu dieser Stressbewältigung befähigt hat. Dabei hat er folgende Erkenntnisse gewonnen:
Als zentralen Faktor für ihre Gesundheit hat Antonovsky den „sense of coherence SOC“ gefunden, was in der deutschsprachigen Literatur meist mit ‚Kohärenzgefühl’, seltener mit ‚Kohärenzsinn’ oder ‚Kohärenzempfinden’ übersetzt wird.
Er definiert den „sense of coherence SOC“ als „… globale Orientierung … eines dynamischen wie beständigen Gefühls des Vertrauens…“ (im Deutschen entspricht diese Definition in etwa einem überpersönlichen ‚Urvertrauen‘). Dieses setzt sich nach Antonovsky aus drei Komponenten zusammen:

   1.  Verstehbarkeit (comprehensibility)
2.  Gefühl von Bedeutsamkeit oder Sinnhaftigkeit (
meaningfulness)
3.  Handhabbarkeit (manageability)

 

 

Kultur und Tierrechte-Nicole Staudenherz >

Di 17.04.2018 20:00

Themen:

*Aron Antonovsky: Salutogenese ( Soziologe; hat in den 1960ern Frauen interviewt, die verschiedene Konzentrationslager überlebt haben.)

*Leseprobe: Dr. Edith Eva Eger- Überlebende des Holocaust-

„Ich bin hier und alles ist jetzt“

*PELZ :  Interview mit Georg Prinz,Kampagnenleiter VGT-Wien

*Aktuelle Kampagnen des VGT

Kältetelefon: 0512/21447

Ab dem 1. Dezember stehen die Leitungen bereit, um Obdachlosen vor einem Kältetod zu bewahren

Wenn ihr einen schlafenden Wohnungslosen auf der Strasse seht, bitte sprecht ihn an, fragt, ob es ihm gut geht und ob er/sie Hilfe benötigt.Kommt euch nach Absprache mit dem Menschen die Situation alarmierend vor, dann ruft bitte das Kältetelefon an und es wird eine Hilfskette in Gang gesetzt um den in der Kälte ausharrenden Menschen in eine Notunterkunft zu bringen

 INFOS:

vgt.at/Pelz

 

pelz@vgt.at

vgt.at/pate

 

Petitionen auf vgt.at

 


Kultur und Tierrechte-Nicole Staudenherz >

Di 17.04.2018 20:00

THEMEN:

-Tierleidfreies Weihnachten

– Interview mit  Markus,dem Obmann vom VINZIBUS

– Eindrücke und Interview von der PELZDEMO in Innsbruck vom 7.Dezember

Gute Unterhaltung wünscht euch Niki

 INFO:

vgt.at/pate

Petitionen auf: vgt.at

vegan.at

Schweizer Tierrechtsverein :

                                                    FB: aktivismusfuertierrechte

                                                    aktivismusfuertierrechte.org

Spendenkonto Vinzibus:

Tiroler Sparkasse

Empfänger: Vinzenzgemeinschaft St. Martin

IBAN: AT19 2050 3033 0155 0681

BIC: SPIHAT 22XXX

Bei Verwendungszweck bitte unbedingt VINZIBUS angeben

Name und Geburtsdatum( Angeben wegen steuerlicher Absetzbarkeit)

 

Liebeskunst – Tag des Missbrauchs (Dez. 2018) >

Do 13.12.2018 21:30

Erfahrungsberichte aus Beratungen von Coaches.

Studiogast: Elke Wiedergut

 

Weihnachten abseits von „Last Christmas“ und „Jingle Bells“ >

Fr 14.12.2018 16:00

Die Kaufhaus-Weihnachtsdudlerei ist kaum – eher gar nicht – auszuhalten und hier ist der Versuch eines Gegenentwurfs.
Dabei helfen:
Aniada a Noar, Mozulu Art, Tom Waits, Joe Bonamassa, The Pogues, Amy Winehouse, Jona Louis, Otto Lechner, Gidon Kremer  und anderen.

 

 

Basshouse 022 >

So 24.02.2019 20:00

 

bonne humeur, Billet d´Humeur >

Mo 18.03.2019 22:00

Interview du groupe vocal Billet d´Humeur, enregistrée le 10 mars 2019, après le concert au WUK, à Vienne.

Avec des extraits de leur album HOLLYWOOD. Aux platines : Monika

3 chanteurs et 1 DJ un quatuor de composition inédite à la croisée des genres entre pop vocale-électro et chanson…

3 Sänger und 1 DJ…Pop, Elektro, Hip-Hop, Chanson, afrikanische Rhythmen …

 

playlist :

des extraits de l´album HOLLYWOOD

Daniel Lavoie / J´écoute la radio;
Trivbal Jam / Le sens du partage
France Gall / Résiste;
Desireless / Voyage, voyage;


Von den Niederlanden bis nach …. >

Fr 05.04.2019 08:00

Mit Kovacs einer niederländischen Sängerin, sie nahm 2015 ihr erstes Album „Shades of Black“ auf, gehen wir auf die musikalische Reise.
Über England geht die Reise weiter:
In London 2009 gegründet, trafen sich Ralph Pelleymounter, Ian Dudfield und Josh Platman während ihres Studiums 2009 und haben To Kill A King gegründet. Ursprünglich nannten sie sich Kid iD. Aus dem Album „No More Love Songs (Acoustic) 2018“ spielen wir die Lieder: „No More Love Songs“, „Prince Charming“& „And Yet… (acoustic)“.

Über Herford machen wir mit  Ten Tonnes weiter.
Mit Lake Street Drive geht es über den großen Teich nach Bosten, und
mit Paolo Nutini kommen wir wieder auf die „kleine“ Insel nach Schottland zurück.

 

Kalmberg 1835 m >

So 07.04.2019 19:00

Der Kalmberg liegt zwischen Bad Goisern und dem Gosautal – also im Inneren des Salzkammerguts.

 

Wegwerfmobilität wird zunehmend zum öffentlichen Ärgernis >

Do 23.05.2019 19:00

(Wegstrecken Folge 285 vom 23. Mai 2019)

 

5 Anbieter für E-Scooter gibt es derzeit (Stand 16.5.) schon in Linz und zumindest ein weiterer soll noch dazu kommen.

Offenbar ist es für die VerleiherInnen bereits nach kurzer Zeit ein gutes Geschäft, was darauf schließen lässt, dass weder die Qualität der zur Verfügung gestellten Fahrzeuge noch die Entlohnung der E-Scooter-„BetreuerInnen“, die nächtens die Fahrzeuge einsammeln, zu einem Sammelplatz bringen, wo sie neu aufgeladen werden und die Fahrzeuge dann frühmorgens wieder über die Stadt verteilen, einem Nachhaltigkeitsprinzip entspricht.

Da hauptsächlich männliche Jugendliche bzw. junge Männer diese Fahrzeuge benützen, fällt jedenfalls der Aspekt weg, dass diese Fahrzeuge Menschen, die sich tatsächlich schwer tun mit der Fortbewegung ihr Dasein erleichtert.

Übrig bleibt also ein letztlich unnötiges Spielzeug, das deutlich mehr Nachteile mit sich bringt als erkennbaren Nutzen, was sich auch daran festhalten lässt, dass ich als Fußgänger, aber auch als Radfahrer oder ÖV-Nutzer, der sich viel im öffentlichen Raum bewegt, relativ häufig behindernd abgestellte E-Scooter wahrnehme.

Dass man als NutzerIn die Fahrzeuge einfach „irgendwo“ stehen lassen kann und darf, wenn die bezahlte Fahrzeit vorbei ist, wäre bei geringerer Stückzahl verkraftbar, ist aber angesichts der raschen Zunahme an Fahrzeugen und VerleiherInnen und dem ohnehin zu geringen Platz für zu Fuß gehende und radfahrende Menschen in dieser Stadt ein eindeutig negativer Effekt.

Die Grazer Verkehrsstadträtin Elke Kahr (KPÖ) hat kürzlich eine Beschränkung der E-Roller auf 300 gefordert, zumindest die Linzer KPÖ wird sich ebenfalls für eine Beschränkung einsetzen. Vom Linzer Wildwuchs ist man in Graz allerdings, einem beiläufigen Lokalaugenschein in der Innenstadt zufolge, noch weit entfernt.

Weitere Themen aus Stadt und Land, nah und fern:

Schienenersatzverkehre plus einige weitere aktuelle Meldungen.

Neue TRAXX-Lokomotive für Stern und Hafferl am 10. Mai in einem Festakt in Ebensee vorgestellt, diese Lokomotive kann auf elektrifizierten Strecken wie „normale“ E-Loks fahren, ist jedoch dank Batterie und Hilfsantrieb mit Dieselmotor auch in der Lage, nicht elektrifizierte Anschlussbahnen – wie z.B. jene, die in Ebensee zum Kalksteinbruch führt, zu bedienen. Angeschafft wurde sie für die bis zu fünf täglichen Zugpaare zwischen Gmunden (Hatschek-Werk) und Steinbruch.

Wieder einmal ausführliche Eindrücke vom unterwegs sein nach und in Vorarlberg.

Aussendung Initiative Verkehrswende zu Fahrzeiten auf Regionalbahnen.

Weitere Meldungen, zu Ausschreibungen in Tschechien, Aussendungen VCÖ, Rote Elektrische Sbg, Klima-Demo Linz.

Finale: Anhaltspunkte aus verkehrs- und klimapolitischer Sicht für die EU-Wahl

 

Erich Klinger, 23.5.2019/28.01.2020

 

 

Tedeschi Trucks – Revelator >

Mo 24.06.2019 18:00

The music played during this broadcast of Bluegrass Junction are songs from the album Revelator by Tedeschi Trucks Band.

Thanks for listening!

 

Eat Flowers 24.06.2019 >

Mo 24.06.2019 22:00

A BOLHA – A Esfera (Groovie LP)

A BOLHA – Um Passo A Frente (Groovie LP)

OS MUTANTES – A Minha Menina (Universal CD)

OS MUTANTES – Panis Et Circenses (Universal CD)

A BOLHA – Bye My Friend (Groovie LP)

APRYL FOOL – The Lost Mother Land (Part 1) (Breeder Backtrack LP)

APRYL FOOL – Sunday (Breeder Backtrack LP)


Sommerakademie 2019 Rote Zora >

Do 27.06.2019 15:00

Wir tauchen ein in das Jugendbuch „die Rote Zora und ihre Bande“ von Kurt Held, der diese Kinder in Senj wirklich kennengelernt hat. Auch diese Burg existiert real. Ein Vorgeschmack auf die kommende Sommerakademie Anfang Juli.

Musik: Der Titelsong des 1. Films über die rote Zora aus dem Jahre 1978

Musik von Ivo Robic (geb. 1923 im früheren jugoslawien Musik aus der Zeit als die Rote Zora lebte)

Gestaltung: Marion Seidl-Hofbauer + Brigitte Elser

Technik: Brigitte Elser

 

Judith Mair >

Sa 29.06.2019 09:00

Zu Gast im Juni 2019 in der Sendung „aus dem Nähkästchen“ ist die Architektion, Lichtdesignerin und Holzkünstlerin Judith Mair.

 

Die Schülerband vom Internat des CJD Berchtesgaden zu Gast und live >

Fr 05.07.2019 17:00

Die Schülerband vom Internat des CJD Berchtesgaden zu Gast und live

Am 05.Juli 2019 waren zu Gast:
Sängerin: Elena Wilson,
Gitarre: Taha Butt & Luca Grillo (auch Backgroundgesang)
An der Cajon: Jonas Storrer
Morderator: Leander Schwarz

beim Plattenkarussell.

 

Talking Europe #6 >

Mo 08.07.2019 14:00

Talking Europe Juli 2019

 

S01E01 >

Do 18.07.2019 20:00


Stičišče slovanskih kultur na 55. Seminarju slovenskega jezika, literature in kulture / Treffpunkt slawische Kulturen auf dem 55. Seminar der slowenischen Sprache, Literatur und Kultur >

Mi 24.07.2019 18:30

55. Seminar slovenskega jezika, literature in kulture, ki ga organizira Center za slovenščino kot drugi in tuji jezik Oddelka za slovenistiko Filozofske fakultete Univerze v Ljubljani, je potekal med 1. in 13. Julijem 2019. Letos se ga je udeležilo približno 100 slušateljev iz 26 držav. Oddajo vodim skupaj s Karin Marc Bratina, ki je na seminarju poučevala izpopolnjevalno jezikoslovno skupino. V oddaji sodelujejo njeni študentje, ki so na seminar prišli iz različnih držav, združuje jih pa dejstvo, da so vsi govorci slovanskih jezikov.

Das 55. Seminar der slowenischen Sprache, Literatur und Kultur, das vom Zentrum für Slowenisch als Zweit- und Fremdsprache der Philosophischen Fakultät der Universität Ljubljana organisiert wurde, fand vom 1. bis 13. Juli 2019 statt. In diesem Jahr nahmen am Seminar rund 100 Studenten aus 26 Ländern teil. Die Sendung wird zusammen mit Karin Marc Bratina moderiert, die Slowenisch für die fortgeschrittene sprachwissenschaftliche Gruppe unterrichtete. In der Sendung arbeiten ihre Studierende mit, die zwar aus verschiedenen Ländern kommen, aber sie sind alle MuttersprachlerInnen der slawischen Sprachen.

Glasba / Musik:

Lobo Loco: Overchill, Rapping Through the Highlands (http://freemusicarchive.org/)

 

 

 

Jeux Dramatiques und Dicke Bücher >

Do 25.07.2019 15:00

In dieser Sendung stellen wir Daniela Angermayr vor. Die Künstlerin hinter unserer ersten gedruckten Zeitung.

Der 2. Teil ist dem Thema: Dicke Bücher gewidmet. Dicke Bücher meint, Bücher, in denen viel Text steht und die mehrere Kapitel haben und nicht in einer Stunde gelesen werden können. Wie geht man an Dicke Bücher heran, was ist der Reiz an der Arbeit mit diesen Büchern.

Musik: Von Schwammerlin Angelina (der Titel wurde für den Rollstuhltanz im Theaterstück „Erinnerungen“ komponiert).

und Musikmitschnitte von der Sommerakademie „Die Rote Zora“

Gestaltung: Brigitte Elser, Marion Seidl Hofbauer

Gast: Daniela Angermayr

 

Dorian Concept in Ottensheim >

Fr 02.08.2019 22:00

Der österreichische Produzent und unglaublich begabte Keyboarder Dorian Concept (Oliver T. Johnson), der im vergangenen Jahr seinen zweiten Longplayer, „The Nature Of Imitation“, auf Flying Lotus‘ Brainfeeder-Label rausbrachte, veröffentlicht am 2. August 2019 eine streng limitierte, orange schimmernde 12″ zweier bisher unveröffentlichter Klassiker.

Wir haben ihn beim Open Air Ottensheim 2019 getroffen.

http://www.dorianconcept.com
https://openair.ottensheim.at

 

Admonter Kalbling >

So 04.08.2019 19:00

Walter Pause sen. hat in seinem Buch “ Die 100 schönsten Klettertouren in den Alpen“ auch den Südgrat vom Admonter Kalbling erwähnt. Ich kann ihm nur recht geben.

 

2 B nineteen in the nineteen 90s >

Do 15.08.2019 10:00


Brother Buffalo Interview and the Grateful Dead >

Mo 26.08.2019 16:00

In this broadcast of Bluegrass Junction we interview Dave Long, the lead guitarist of a local Salzburg band, Brother Buffalo.

We play music from Brother Buffalo, Tedeschi Trucks and six Grateful Dead tracks.

Thanks for listening!

 

 

 

 

Andrea Nagy >

Sa 31.08.2019 11:00

Zu Gast im August 2019 in der Sendung aus dem Nähkästchen ist die Erziehungswissenschaftlerin, Sozialpädagogin und Köchin Andrea Nagy.

 

Der Schlagzeuger David Stampfer zu Gast im Studio >

Mo 02.09.2019 21:00

Zu Gast im Studio ist diesmal der Schlagzeuger David Stampfer, der hauptberuflich im Vertrieb einer Sound-Design-Firma arbeitet, aber jede Gelegenheit zum Spielen wahrnimmt, die ihm Freude macht. Unter anderem ist er Drummer der alternative Rockband Indusk (die in dieser Sendung im April 2017 vorgestellt wurde) und der Dixieland-Combo INNside Hot Six.
Die Musik kommt von Joe Cocker, Paul Simon, den Surfaries, Jamiroquai, den Doobie Brothers, Monty Python, Bob Marley, dem Glenn Miller Orchestra und von Juan Tizol und Duke Ellington aus dem Film Whiplash.

 

Lobauautobahn >

Mi 04.09.2019 10:00

Zu Gast Jutta Matysek, eine Frontfrau im Kampf gegen die „Laubauautobahn“.  Unermüdlich investiert Jutta Matysek Lebenszeit und Energie in Aufklärungsarbeit zu den höchst umstrittenen Verkehrsprojekten rund um die „Lobauautobahn“.

Weiter Informationen unter www.lobau.org

 

 

Prva trgovina brez embalaže v Ivniku I Erster Laden ohne Verpackung in Eibiswald >

Sa 07.09.2019 10:00

Proti plastičnim odpadkom so tudi v Ivniku. Preteklo soboto so odprli prvo trgovino z regionalnimi izdelki brez embalaže. Na obisku v trgovini mlade lastnice Danijele Mersnik imenovani Le Naturel je bila tudi naša radijska ekipa.

Die Einwohner von Eibiswald gegen Plastikmüll. Vergangenen Samstag wurde im Ort „Le Naturel“, der erste  Laden mit Lokalen und Steirischen Produkten ohne Verpackung eröffnet. Wir haben ihn besucht und mit Daniela Mersnik der jungen Besitzerin gesprochen.

 


Talking Europe #7 >

Mo 09.09.2019 14:00

Talking Europe September 2019

 

Narigona und Urška im Gespräch I Narigona in Urška v pogovoru >

Mi 11.09.2019 18:30

Narigona in Urška se bosta v današnji oddaji pogovarjali o študiju Medkulturne germanistike, delili svoje vtise o praksi ter omenili svoje izkušnje v povezavi z medkulturnostjo pri študiju in pa tudi izven študija.

Narigona und Urška werden in ihrer Sendung über ihren Perspektiven des Studiums sprechen. Sie werden ein Gespräch führen, in dem sie über ihre Eindrücke des Praktikums diskutieren werden, und später noch über ihre Erfahrungen in Verbindung mit der Interkulturalität innerhalb und außerhalb ihres Studiums.

 

W&B 13.09.19 >

Fr 13.09.2019 08:30

Wake & Bake 13.09.2019.

 

 

Farewell Daniel >

Sa 14.09.2019 21:00

Daniel Johnston, R.I.P.

Denis Katanec okanagan Sve moje Larie

Seine

 

 

Birgit Schaidreiter and Walter Weber zu Gast im Studio >

Mo 16.09.2019 21:00

Gäste im Studio sind Birgit Schaidreiter and Walter Weber mit ihrem Rock-Bandprojekt Love2be, bei dem Walter Weber die Musik komponiert, singt und Gitarre spielt und Birgit Schaidreiter die Texte schreibt und den Bass spielt. Außerdem wirken noch mit Robert Gritsch an der Gitarre und Michael Bloch am Schlagzeug. Die Musik besteht heute ausschließlich aus eigenen Nummern der Band.


Feelin‘ Tense >

Do 19.09.2019 20:00

 

W&B 20.09.19 >

Fr 20.09.2019 08:30

Wake & Bake 20.09.2019..

Start of the climate strike..

 

W&B 20.09.19 >

Fr 20.09.2019 08:30

Wake & Bake 20.09.2019..

1st Friday of Climate Strike..

 

Tea Time Talk 2019-09 Multikulti – ein Musikprojekt >

Sa 21.09.2019 16:00

Die Gruppe „Multikulti“ aus Oberösterreich spiegelt in Besetzung und Musik die Vielfalt der Kulturen wieder. Die fünf Mitglieder erzählen von Ihren Erfahrungen und spielen life im Studium – eine Premiere im Tea Time Talk!

 

The Devil went down to Georgia >

Mo 23.09.2019 13:00

In this broadcast of Bluegrass Junction John plays a variety of acoustic music, while Kiel is in Georgia negotiating a contract involving a fiddle.

I hope you enjoy the show.


Blind Date 01 – Willkommen zum ersten Blind Date >

Di 24.09.2019 14:00

Willkommen zu einem Blind Date der ganz anderen Art!

Denn Patrick Zündel, der eine Stunde lang durch das Programm führt, ist blind. Er präsentiert ein bunt gemischtes Musikprogramm aus Österreich der unterschiedlichsten
Genres, sowohl von etablierten als auch weniger bekannten Künstlern. Zudem gewährt er Einblick in die Welt blinder und seheingeschränkter Personen, die
nicht nur „blinde Flecken“ aufweist.

Die erste Sendung auf Radio Helsinki von und mit: Patrick Zündel

 

Talking Europe #8, Special: Discussion about Volunteering in Europe >

Mi 25.09.2019 11:00

Talking Europe heißt sechs erfahrene Jugend-Projektkoordinatorinnen in Innsbruck willkommen!

Das InfoEck – Jugendinfo Tirol diskutiert mit ihnen über EU-geförderte Freiwilligenprojekte und über den Nutzen, den das Programm ’Europäisches Solidaritätskorps‘ für junge Menschen und Organisationen bringt.

Die Sendung ist ein bunter Erfahrungsaustausch und findet auf Englisch statt.

Die Special Guests des InfoEcks von dieser Live Show kommen aus Deutschland, Italien, Lettland, Litauen und der Slowakei.

__________________________________________

„Talking Europe“ welcomes six experienced youth project coordinators from Italy, Germany, Latvia, Lithuania and Slovakia in Innsbruck!

InfoEck – Jugendinfo Tirol hosts a live discussion about the benefits of the EU-funded volunteering program „European Solidarity Corps“ with the guests.

This special broadcast is a colorful exchange of experience and takes place in English.

The special guests from this live show are coming from Germany, Italy, Latvia, Lithuania and Slovakia.

 

Urška Valenčič Arh in njen Graz v treh prizorih I Urška Valenčič Arh und ihr Graz in drei Szenen >

Mi 25.09.2019 18:30

Doc. dr. Urška Valenčič Arh z Oddelka za germanistiko Filozofske fakultete Univerze v Ljubljani nam v treh prizorih pripoveduje o svojih osebnih in znanstvenih izkušnjah z Gradcem. Oddajo spremljajo skladbe Tomaža Pengova in Jake Arha.

Pogovor vodi: Agnieszka Będkowska-Kopczyk

Doz. Dr. Urška Valenčič Arh vom Institut für Germanistik an der Philosophischen Fakultät der Universität in Ljubljana erzählt uns in drei Szenen von ihren persönlichen und wissenschaftlichen Erfahrungen mit Graz. Die Sendung wird von Kompositionen von Tomaž Pengov und Jaka Arh begleitet.

Moderation: Agnieszka Będkowska-Kopczyk

 

Bluestime 26.09.2019 Chicago Blues Teil 1 >

Do 26.09.2019 20:00

Chicago Blues (Teil 1)
Dieses Feature behandelt die Geschichte des Chicago Blues, den sozialen, ökonomischen und kulturellen Hintergrund für die Entstehung und Entwicklung und stellt bedeutende Musiker/innen des Chicago Blues vor.

Teil 1 behandelt den frühen Chicago Blues.

 

20190926 Eleusis >

Do 26.09.2019 21:00

Vortrag über die systematischen Ausgrabungen bei Eleusis.
Das ist nahe einem Vorort von Athen namens Elefsina.


W&B 27.09.19 >

Fr 27.09.2019 08:30

Wake & Bake.. 27.09.2019..

Climate Strike Friday Innsbruck.. Fridays for Future..

 

Radio Rockhouse/27.09.2019/Robert Herbe/Programmvorschau /Interview mit Wolf Arrer/Musik >

Fr 27.09.2019 18:00

Informationen über Rockhouse-Veranstaltungen, Musik, Interviews, Bericht von der Pressekonferenz zum 26.Rockhouse Geburtstag

 

Tonspur Spezial mit SASAMI (Sendung vom 30.09.19) >

Mo 30.09.2019 21:00

Tracklist:

01: Modern Nature – Nature
02: Temples – Context
03: Girl Band – Going Norway
04: Knife Wife – The Dentist
05: Efterklang – Supertanker
06: SASAMI – Adult Contemporary
07: SASAMI – Jealousy
08: Ilgen-Nur Easy Way Out
09: Jenny Hval – Ordinary
10: Fly Pan Am – Discreet Chameling
11: Dominik Eulberg – Goldene Acht

 

Wonderbra Oktober 2019_1 >

Di 01.10.2019 17:00

TheNoise hat in einer Ausstellung gelernt, wofür so ein Gesicht alles gut sein kann: beispielsweise um die Liebe zu entdecken, für Operationen und auch für den Überwachungsstaat. Und natürlich auch für die Musik. Das Gesicht spielt in vielen Songs eine Rolle, bei den Monkees, bei Joao Gilberto und Scott Joplin, bei Chico Buarque und bei Dean Martin. Bei Michael Jackson weit über die Musik hinaus, aber auch bei Xiu Xiu, Luigi Teno, Wei-Chi und Linton Kwesi Johnson. Das alles zu hören, macht nicht schöner. Es schmerzt aber auch nicht so wie eine Schönheitsoperation ¬ im Gegenteil: Es ist äußerst vergnüglich.

 

Chai mit Jan – 3 >

Do 03.10.2019 19:00

In seiner dritten Sendung gibt Jan Fayez Basisinformationen über Afghanistan und einen Vergleich mit Österreich. Musik kommt von Ella Endlich mit ihrem Lied „Adrenalin“.


Earth Strike 27. September Linz >

Fr 04.10.2019 18:00

Fridays For Future – dank Klimaaktivistin Greta Thunberg steht der Klimawandel wieder im Rampenlicht. Die bisher größte Aktion der Bewegung hat am 27. September 2019 stattgefunden. Zum Ende der Earth Week, die ganz im Namen des Klimaschutzes stand, wurden auf der ganzen Welt Demonstrationen abgehalten. Das Freie Radio Freistadt war in Linz dabei und hat Stimmen der Demonstrantinnen und Demonstranten gesammelt.

Weitere Infos zu Streiks und der Bewegung unter:
Fridays For Future

 

mit heike,über ernährung im herbst,und was ist gut und lecker >

Fr 04.10.2019 18:00

über ernährung im herbst und was ist gesund, was tut einem gut,

was darf man beachten und auf was sollte man hören.

man und frau darf sich reinhören,,,,,viel spass

 

2. November 2019: Lebenszeichen – zu Gast im Studio: Nadine Papai >

Sa 05.10.2019 20:00

Nadine Papai, Kulturwissenschafterin und Geschäftsführerin der Gesellschaft für bedrohte Völker erzählt uns über ihr Projekt im Nordirak und ihrem Lieblingsprojekt dem Kalender „Lebenszeichen“ der sich dieses Jahr dem Thema Familie widmet.

Auch dieses Jahr hat Nadine Papai wieder einzigartige Fotos über indigene Völker zusammen gestellt und zu einer Familiengeschichte zusammen gebracht. Mit dem Kauf des Kalenders bekommt man nicht nur schöne Bilder die ein Fenster in uns unbekannte Welten öffnen, man unterstützt damit wichtige Projekte zum Schutz dieser Welten.

Frühere Sendungen mit Nadine Papai:

6. Dezember 2014: Gesellschaft für bedrohte Völker – zu Gast im Studio: Nadine Papai

 

The IN-Crowd Oktober mit Musica Latina del Klub Tropical >

So 06.10.2019 17:00

 

DIE GROSSE ZINNE >

So 06.10.2019 19:00

Im Jahr 1990 anlässlich unseres fünfzigsten Geburtstags musste eine  besondere Bergtour  stattfinden.  Ziel: Die “ Große Zinne“  Viele Gipfel  im Umfeld – z.T. auch im Winter – haben wir bestiegen, die “ GROSSE “ war der Höhepunkt.


Fokus Sport #1 – Darts – Podcast >

Mo 07.10.2019 17:00

Die erste Sendung von Fokus Sport handelt über Darts. Der aktuelle Tiroler Meister Franko Giuliani gibt einen Einblick in seine bisherige Laufbahn. Dabei erläutert er auch, was wichtig ist, um im Darts zu bestehen. Außerdem sind die internationalen Ereignisse und Stars ein Thema.

 

Jazzlabel Editionrecords >

Mo 07.10.2019 21:00

Im September war ich wieder einmal auf Urlaub in Juan-les-Pins, wo nächstes Jahr das Jazzfestival Jazz-à-Juan zum 60. Mal über die Bühne geht. Da habe ich mich an eine Sendung erinnert, die ich nach meinem letzten Besuch dort vor 8 Jahren aufgenommen habe, nachdem ich dort den walisischen Fotografen Tim Dickeson kennen gelernt und er mich mit einigen CDs aus seiner Produktion versorgt hatte.
Wenn sich ein Jazzmusiker und ein Fotograf zusammen­ finden, um ein eigenes Label für Jazz und improvisierte Musik zu gründen, ist das eine gute Voraussetzung für die Musiker. Editionrecords in Cardiff (Wales) hat sich in Grossbritannien einen hervorragenden Ruf als Jazzlabel geschaffen. Musik aus den Produktionen von Editionrecords.

Im Wesentlichen eine Wiederholung der Sendung vom November 2011.

 

Prog Rock Universe (Satire) – Die Würfelsendung >

Mo 07.10.2019 22:00

Playlist:

PHI: LP Cycles – Existence

RED CIRCLE: LP Wisper – Messianic Labour Plains

THE BABE RAINBOW: LP Today – Electrocuted

LAMPERT: LP Dimensions of Dreams – Immersion

UT: LP UT and Confidential – Sham Shack

OPETH: LP in cauda venenum – Dignity

PHI: LP Cycles – In the Name of Freedom

CYRIL: LP The Way Through – First Love (a lullaby)

 

 

Buddharadio ad Technikethik >

Di 08.10.2019 17:00

Buddharadio zu Technikethik. Die Technikfolgenabschätzung beschäftigt sich im Großen und Ganzen mit dem Ressourcenabbau für die Produktion der Ausstattung mit Techniken der Digitalisierung. Doch zudem zeigt sich, nicht nur im Verhalten von Jugendlichen, dass der Technikgebrauch auch Fragen an die kognitiven und sozialen Kompetenzen stellt.

Eine spannende Diskussion von Magdalena Anikar und Michael Aldrian erwartet die Hörenden nach der Sommerpause.

Am Dienstag, den 8.10.2019 um 18:00 auf 92,6 Radio Helsinki.

Magdalena Anikar

Michael Aldrian

 

Daniel Viglietti >

Mi 09.10.2019 12:00

Gemeinsame zweistündige Sendung mit Amelie Lanier (Kapitalismuskritik) über den politischen Liedermacher Daniel Viglietti (1939-2017), einen Vertreter des „Neuen Liedes“ und Anhänger der uruguayischen Studenten- und Arbeiterbewegung Tupamaros (leicht gekürzt)

playlist:

1 Dale Tu Mano / Canción para Nuestra América
2 A Desalambrar
3 Cruz De Luz / Camilo Torres
4 El Chueco Maciel
5 Las Hormiguitas
6 Anaclara
7 Identidad
8 Otra Voz Canta
9 Gurisito
10 La Mano Impar
11 Cancion Nueva
u.a.


Pressefreiheit unter Druck. Mit Marton Gergely und Bartosz Wielinski. >

Mi 09.10.2019 12:00

ZUR LAGE DER UNABHÄNGIGEN MEDIEN IN POLEN UND UNGARN

Gespräch mit Marton Gergely und Bartosz Wielinski.

Freie und unabhängige Medien sind das Rückgrat einer funktionierenden Demokratie. Doch die Pressefreiheit ist auch mitten in Europa in Gefahr. In den EU-Staaten Polen und Ungarn setzen autoritäre Regierungen die unabhängigen Medien massiv unter Druck.

Der Journalist MARTON GERGELY ist leitender Redakteur des ungarischen Wochenmagazins HVG. Zuvor war er stellvertretender Chefredakteur der regierungskritischen Tageszeitung Népszabadság, die 2016 aus politischen Gründen eingestellt wurde.

BARTOSZ WIELINSKI ist Außenpolitikchef der polnischen Tageszeitung Gazeta Wyborcza, der ersten freien Tageszeitung des demokratischen Polens, die derzeit von der polnischen Regierung mit Strafanzeigen überzogen wird.

Beide haben hautnah erlebt, wie es sich anfühlt, wenn die Pressefreiheit Stück für Stück verschwindet und berichten von ihrem täglichen Überlebenskampf in Ländern, in denen unabhängige Journalistinnen und Journalisten schnell zu Staatsfeinden erklärt werden.

Aus familiären Gründen konnte Benedikt Sauer, Freier Journalist, Tirol- und Österreich-Korrespondent der RAI Südtirol, Lehrveranstaltungen für Medienanalyse und Buchautor das Gespräch nicht moderieren. Kurzerhand sprang Jan-Philipp Möller ein – vielen Dank dafür!

———————–
Aufgenommen am MITTWOCH, 25. SEPTEMBER 2019, 19 UHR
im Stadtteilzentrum Wilten, Leopoldstraße 33a, Innsbruck

Eine Kooperationsveranstaltung von FREIRAD und FALTER, mit Unterstützung von GPA-djp, AK Tirol, Renner-Institut und Presseclub Concordia.

 

Bluestime 10.10.2019 Blues Charts September’19 >

Do 10.10.2019 20:00

Blues Charts September 2019

  • All Time Blues Hits (weltweit)
  • Blues Hits aus dem deutschsprachigen Raum
  • Blues-Konzertankündigungen und -Radiosendungen für November 2019
  • CD-Vorstellung: Doppelalbum City Blues Connection – 40. Years (1)
 

W&B 11.10.19 >

Fr 11.10.2019 08:30

Wake & Bake 11.10.2019..

 

 

Stadtteilradio Schallmoos im Oktober 19 -„Das andere Salzburg“ Teil II – städtebauliches Projekt >

Fr 11.10.2019 17:00

Heutiges Thema : Die Fortsetzung von „Das andere Salzburg “-

D.I. Franz Seidl führte in der Bayrhammerstrasse 14 durch  eine Ausstellung und Präsentation von Projekten , die von Studenten und Professoren der TU Wien als städtebauliche Vision für Schallmoos entstanden sind.

Ein damals beim Entwerfen entstandener Satz war:
„Schallmoos darf nicht Salzburg werden“ – gemeint war die Altstadt mit ihrer musealen Erhaltungswürde. Aus städteplanerischer Sicht ist Schallmoos mit seiner zufälligen, heterogenen Ansammlung von Fragmenten, die keine produktiven Beziehungen  zueinander haben, ein urbaner Entwicklungsraum, der innovative Visonen braucht.

Aus den Arbeiten ergeben sich Ziele für die Transformation und Nutzung des Potentials von Salzburgs wichtigsten Baulandreserven – Schallmoos soll modern, gemischt, produktiv, mit hoher Wohn und Freiraumqualität, für alle Altersschichten offen, pulsierend und ökologisch lösungsorientiert sein.

Heute werden weitere Projekte, wie Schallmoos in der Zukunft sich entwickeln könnte, von Franz Seidl vorgestellt, der immer wieder Bezüge zu heutigen Anforderungen herstellt.

Z.B. Die neue Mitte, um die sich zukünftig wichtige öffentliche Einrichtungen gruppieren, konzeptuelle städteplanerische Regelwerke, die auf viele Bereiche in Schallmoos anwendbar sind und sich als Transformation definieren – oder ein grünes Netz innerhalb des Bezirks, – dazu gibt es ein Projekt : 1000 Bäume für Schallmoos. Wir haben in einer Radiosendung 2016 darüber berichtet, heuer im Juli die Wiederholung gesendet – auch Nachzuhören wie den ersten Teil von „Das andere Salzburg“ unter stadtteil.radiofabrik. at.

Redaktion: Liane Barnet
Musik: Baka Beyond

 

 

HiPi – Die Facebook-Gruppe Historischer Pinzgau. Interview Rudi Leo und Doris Junger mit Sabaha Sinanovic. 12.10.2019 >

Sa 12.10.2019 10:00

Sabaha Sinanovic bringt zur Abwechslung mal eine positive Geschichte aus und über Social Media: Die Facebook-Gruppe Historischer Pinzgau sammelt historische Dokumente, Bilder, Fotos, Briefe, Musik usw. aus der Region. Und das mit Riesenerfolg:
Die Gruppe existiert seit Februar 2016 und hat fast 9000 Mitglieder. Neben dem virtuellen Austausch trifft sich die Gruppe auch immer wieder persönlich im “real life”.

Sabaha war bei einem solchen Treffen Ende September auf der Alten Moa-Alm im Habachtal dabei und hat mit dem Hauptinitiator und Historiker Rudi Leo (unter anderem Autor des Buches Der Pinzgau unterm Hakenkreuz) und Doris Junger (Kustodin Kaprun Museum) gesprochen.

In der Gruppe werden alltägliche Mühsal, Arbeit, Schönes, Lustiges, Kurioses, Altes, Verschollenes, jedoch auch Schwieriges wie die Kriegszeit auf Fotos und in Geschichten dokumentiert, kommentiert und diskutiert. Mitglieder fast aller Altersgruppen und aus vielen verschiedenen Gemeinden des

Pinzgaus und der Welt finden sich in der HiPi-Gruppe, hoagaschten über das vergangene und heutige Leben und unternehmen gemeinsam eine Zeitreise in der Region.

Die Musik zur Sendung stammt vom Salzburger (Pinzgauer!) Mundart-Trio LeRoXa
Facebookgruppe Historischer Pinzgau
Infos Rudio Leo
Kaprun Museum

Sabaha Sinanovic, Rudi Leo und Doris Junger auf der alten Moa-Alm, Habachtal, Nationalpark Hohe Tauern, Bramberg auf 1.410 m; Foto (c) Ernst Trybola

 


Balkanski by Night >

Sa 12.10.2019 21:00

: )

 

Kooperationskultur Kärnten/Koroška #3 >

So 13.10.2019 05:00

In dieser Sendung gibt es Kooperationsgespräche zwischen Martin Maitz von see:PORT in Pörtschach und Robert Gfrerer von build! Gründerzentrum in Klagenfurt. Es werden gemeinsame Handlungsfelder definiert und Ideen für Kooperationen gesponnen. Auch viele Beispiele von erfolgreichen GründerInnen werden erläutert. Diese Sendung ist Teil der Sendereihe welche dem Aufbau des Start-up Alpe Adria Ökosystems dient.

 

 

Die Geburt unserer ersten einstündigen Sendung >

So 13.10.2019 16:00

In diesem Beitrag stellen wir uns im Zuge des Sonntagsstarts unserer Sendung YourVoice des Projektes Streusalz für euch erneut vor und erzählen euch ein wenig über Streusalz.

Zudem war in der Zeit der 30te Geburtstag des Streamers Pewdiepie auf den wir ein wenig eingehen.

Im Anschluss unterhalten wir uns über das bevorstehende JazzTheCity Festival und geben euch einen kleinen Einblick hinsichtlich der Künstler und Künstlerinne die dort auftreten.

 

Tonspur Spezial mit RVG (Sendung vom 14.10.19) >

Mo 14.10.2019 21:00

Tracklist:

01: Vivian Girls – Sick
02: Long Beard – Sweetheart
03: Surf Curse – River’s Edge
04: Luke Temple – Taking Chances
05: RVG – Cause and Effect
06: RVG – IBM
07: Devendra Banhart – The Lost Coast
08: Ruth Garbus – Slusher
09: Evelyne Brochu – Sept Jours Excatment
10: Brittany Howard – 13th Century Metal
11: Metronomy – Whitsand Bay
12: Barker – Experience Machines

 

„Österreichischer Buchpreis 2019 – Von der Longlist zur Shortlist – Wer bleibt?“ >

Di 15.10.2019 10:00

Zehn Namen stehen auf der Longlist zum Österreichischen Buchpreis, heuer sind es vier Schriftstellerinnen und sechs Schriftsteller. Ich möchte Ihnen vier von ihnen vorstellen – Harald Daher, Sophie Reyer, Clemens J. Setz und Norbert Gstrein – und zwar nicht mit den Werken, mit denen sie auf der Longlist stehen, sondern mit früheren Werken. Wer es von den zehn AutorInnen der Longlist auf die Shortlist schafft, das werden wir am 8. Oktober wissen.
Die musikalisch Begleitung übernehmen Eric Clapton, Valerie Sajdik, Mary Black und die Bee Gees.


Werner Rohrhofer in der Bruckmühle >

Mi 16.10.2019 18:00

Der Kabarettschreiber Werner Rohrhofer tritt am 26.Oktober in der Bruckmühle auf. Sein neues Buch „Im Kreisverkehr keine Ausfahrt nehmen“ wird hier präsentiert. Hören Sie dazu die unvergleichlichen Kabarettisten Pirron und Knapp mit der großen Lachparade.

 

Folge 60: Symptome und andere Schubladen – Stigmatisierung >

Do 17.10.2019 00:00

Wir berichten euch von unseren Erfahrungen mit Stigmatisierung, Vorurteilen und festgefahrenen Meinungen über Menschen mit psychischen Erkrankungen. Dabei wollen wir unsere persönlichen Erlebnisse und Sichtweisen schildern und einen Blick auf die Berichterstattung in den Medien werfen. Zu guter Letzt erzählen wir euch von einem spannenden Filmprojekt zu diesem Thema.Hört unbedingt rein und bildet euch eure eigene Meinung!

Projektkoordination: Petra Zöchling/Psychosoziale Zentren GmbH
Sendungsverantwortung: Margit Wolfsberger/Campus & City Radio St. Pölten
Mit Unterstützung des NÖGUS/Initiative „Tut gut!“

 

 

Klimaschutz in Sagen und Märchen >

Do 17.10.2019 15:00

Marion Seidl-Hofbauer erzählt ausgehend von den 2 Kinder Jeux Dramatiques Festivals:

Klimaschutz Sagenhaft (2011/2012)

Klimaschutz und Märchenschatz (2012/2013)

wie gearbeitet wurde, was die Kinder entwicklet haben und wie sagenhaft, dass 2011-2013 bereits von den Kindern gespielt wurde, was heute noch immer passiert.

Moderation + Technik: Brigitte Elser

 

We Can Help >

Do 17.10.2019 20:00

 

[2019-10-17] Neues österreichisches Punk-Fanzine „Punktacks Magazine“ >

Do 17.10.2019 22:00

Es gibt ein neues österreichisches Punk Fanzine, das ganze nennt sich Punktacks Magazine und natürlich haben wir den Tausendsassa Martin, der hinter dem Projekt steht, zu uns ins Studio eingeladen. Wird er sich ordentlich aufführen oder doch den NOFX Joker missbrauchen? Wir werden sehen.


Joe Reineckers Nachtstunde – Nachtberufe >

Fr 18.10.2019 00:00

Musik und Unterhaltung – für alle Menschen, die aus beruflichen Gründen nicht schlafen können/dürfen.

 

Playlist

Let’s drink to the hard working people – The Rolling Stones

Erste Hilfe – Ulrich Rosky

Heartbreaker – The Rolling Stones

Ein Herz kann man nicht reparieren – Udu Lindenberg

Let it Rock – The Rolling Stones

Street fighting man – The Rolling Stones

Je t’aime – Jane Birkin

I don’t know why – The Rolling Stones

Fly me to the moon – Lynox

Lightning – Astrid North

Digging My Potatoes – Washboard Sam

Robbed blind – Keith Richards

Columbo – Wanda

Jiving sister Fany – The Rolling Stones

 

W&B 18.10.19 >

Fr 18.10.2019 08:30

Wake & Bake 18.10.2019..

 

„Net netta nett“ – unter diesem Titel ist das 2. Buch des Bad Zeller Mundartdichters Karl Hackl erschienen. >

Fr 18.10.2019 10:15

Zur Buchpräsentation seines „neuen Werkes“ lädt der Autor Karl Hackl in das Hotel Lebesquell nach Bad Zell. Unter dem Titel „net netta nett“ gibt es Mundart nach dem Motto „nicht nur zum Lachen – aber schon gar nicht zum Weinen“. Am Sonntag den 20. Oktober wird sein neues Buch der Öffentlichkeit vorgestellt! Karl Hackl erzählt von sich und seiner Art des Schreibens und lädt alle zu der Veranstaltung im Lebensquell ein!

 

#youngsoundlab 18.10.2019 >

Fr 18.10.2019 18:00

Lernprozesse am Instrument. Junge KünstlerInnen stellen ihre Musik live im Radio vor. In Kooperation mit dem Musik & Kunst Schulen Management Niederösterreich.

 

Außi g’schaut, Folge 5 „Musik und Landschaft“ (18.10.2019) >

Fr 18.10.2019 18:00

Musik ist die Sprache der Leidenschaft (Richard Wagner), aber sie ist auch die Sprache der Landschaft. Ob als Metapher zur Beschreibung von Emotionen oder als Thema an sich, Elemente aus der uns umgebenden Landschaft finden seit je her Eingang in Melodie und Texten von Musikern. Dass dies unabhängig vom Musikgenre und Alter der Werke ist, ist in dieser Folge von Außi g’schaut – Landschaft quer gedacht mit Lukas Umgeher zu hören.


Frauenstimmen aus Georgien >

Sa 19.10.2019 00:00

IMG_20191005_111654

Georgien ist das Land der Gegensätze, das sich zwischen Westen und Osten befindet, dabei jedoch seine einzigartige Identität bewahrt. Geprägt von den Kriegen in Abchasien und Südossetien, scheint dieses Land dennoch ein beharrliches Streben nach Freiheit und Frieden zu haben. Ein Land, das sich auf alte Traditionen beruft und sich gleichzeitig in einem ständigen Wandel befindet.

In den letzten Wochen haben wir eine Reise durch dieses wunderschöne südkaukasische Land unternommen und uns mit vielen Menschenrechtsaktivistinnen getroffen, um mit ihnen über ihre Arbeit in Georgien zu sprechen.

Zu Wort kommen:

Julia Kharaschvilli, Gründerin der „Internally Displaced Persons (IDP) Women Association „Consent“, einer Nichtregierungsorganisation, die seit April 1995 in Georgien tätig ist. Die Organisation wurde ursprünglich von den Intern Vertriebenen (IDP) – Frauen aus Abchasien gegründet, die sich nach dem Krieg freiwillig für Ihre Gemeinschaft engagierten. „Consent“ leistet einen Beitrag zur Schaffung einer friedlichen, demokratischen und pluralistischen Gesellschaft mit den gleichen Rechten und dem gleichen politischen, sozialen und wirtschaftlichen Status für IDPs, Konflikt-betroffenen Frauen und Ihren Familienangehörigen.

Iruza Kakava, eine IDP-Aktivistin aus Abchasien, die zur Zeit als Politikerin und Sozialunternehmerin in Georgien aktiv ist. Iruza Kukava ist eine von nur sieben weiblichen Mitgliedern des Gemeinderates von Zugdidi, wo sie die Interessen zweier Dörfer (Koki und Kurchua) vertritt. Ebenso gründete sie eine NGO und setzt sich aktiv für die Rechte der IDPs ein, betreibt eine kostenlose Kindertagesstätte und Programme für Menschen mit Behinderung, Waisen, schutzbedürftige Kinder und Jugendliche.

Manana Lagazidze, eine der Mitgründerinnen der neuen NGO „social workers for society wellbeing“. Sie setzt sich für die Resozialisierung und Integration ehemaliger Inhaftierter, Personen auf Bewährung und den dazugehörigen Familienmitgliedern, mit Hilfe diverser ziwilgesellschaftlicher Initiativen, ein.

Anna Kochua, eine Menschenrechtsaktivistin, die derzeit bei der internationalen NGO „People in Need“ tätig ist und sich sehr aktiv für die Rechte der Frauen und Kinder sowie für die Rechte der IDPs einsetzt.

Musik:

Teona Mosia – Mafshalia

Katie Melua – Chemo tsitsinatela

Megi Gogitidze- Ertad Viarot

Irakli Charkviani – Istorias

 

Live im Studio: Der kleine Prinz wird vorgestellt >

Sa 19.10.2019 10:00

Live zu Gast im Studio anlässlich der 1. szenischen Aufführung von „Der Kleine Prinz“ in der Szene Salzburg am 15., 16. und 17.11.2019:

Nikolaus Schapf, der Komponist

Leonie Stoiber, Sopran – Der Kleine Prinz

Hans-Josef Knaust, musikalischer Leiter

Musikausschnitte aus der Oper

 

Tea Time Talk 2019-10 Buchhändler, Autor und Patient >

Sa 19.10.2019 17:00

Man kennt ihn als belesenen Buchhändler, als Autor, als Herausgeber, als Juror und als Mentor des Buchs bei Kindern und Jugendlichen – Erich Weidingers Interessen sind vielseitig. In dieser Sendung gibt der Seewalchner Einblick in die zahlreichen Facetten seiner Tätigkeiten, er spricht aber auch vom Schicksalsschlag, der ihn zum „Patient336“ machen und so sein Leben auf den Kopf stellen sollte. Seine Liebe zu Musik aus vielen Richtungen wird aber ebenso sicht- bzw. hörbar.

 

Neue Alben vom Juni 2019 (erster Anlauf) >

Sa 19.10.2019 22:00

Nachträge: John Zorn: The Hierophant (17.5.19); Esperanza Spalding: 12 Little Spells (10.5.19); The Last Poets: Transcending Toxic Times (10.5.19).

Juni: Chick Corea: Antidote; Santana: Africa Speaks; The Hollywood Vampires: Rise.

 

Die bekannteste Operette der Welt in einer völlig neuartigen Inszenierung – Die Fledermaus von Johann Strauss an der Oper Graz >

So 20.10.2019 08:00

Am 19.10. flatterte eine unkonventionelle Neuinszenierung von Johann Strauss´ „Die Fledermaus“ zum ersten Mal durch die Oper Graz. Wir waren für Sie dabei und widmen diese Sendung zur Gänze dem flatterhaften Wesen. Hören Sie sich das an!


Aufblattlt: Autorinnen Melanie Laibl und Barbara Frischmuth zu Gast in St. Wolfgang >

So 20.10.2019 14:00

Melanie Laibl war mit ihrem Kinderbuch „Verkühl dich täglich“ zu Gast in den Volksschulen Rußbach und St. Wolfgang und Barbara Frischmuth hat mit dem neuen Roman „Verschüttete Milch“ den Rathaussaal in St. Wolfgang gefüllt. Sie hören Interviews mit beiden Autorinnen, einen kleinen Mitschnitt aus der Lesung mit Frischmuth und dazwischen viel Musik.

 

Was ist Freiheit? „Freies Radio, Entscheidungsfreiheit und Klimawandel, Freie Musik“ [Basisworkshop Radio Helsinki] >

So 20.10.2019 15:00

Was ist Freiheit? 

„Freies Radio, Entscheidungsfreiheit und Klimawandel, Freie Musik“

Beim Basisworkshop von Radio Helsinki: Carlotta Garofalo, Christian Steinberger, Favour Moriba, Hannes Lernbeiss, Jane Ehigie, Peter Petz, Stefanie Rabensteiner, Tobias Hammer.

Informationen zum Basisworkshop bei Radio Helsinki findest Du hier: https://ausbildung.helsinki.at/Basisworkshop

 

Win or Sing! Folge 3 >

So 20.10.2019 18:00

Folge 2

Es wird spooooky im Oktober bei Win or Sing! FREIRADs beliebtester – weil einziger! – Quizshow! Team Spaß (Vici und Katrin) und Team Ernst (Hannes und Maggie) sind zu Gast bei Quizmistress Elisabeth, um ihr Können in den Bereichen Allgemeinwissen, Pop-Kultur, Musik, und natürlich Halloween zu beweisen….

Wir spielen „Praise the Lordi“, diskutieren über Prog-Rock, beschäftigen uns mit Halloween-Memes, freuen uns darüber dass Angel nun „von Buffy unabhängig“ ist, reden über merkwürdige Star Trek Folgen, und lösen Andis Wortwitz-Quizfrage der letzte Sendung auf!

Aber wer wird am Ende den Sieg davon tragen? Und wird es – im Gegensatz zur letzten Sendung – dieses Mal auch tatsächlich Punkte geben?

Hochkultur meets Netzkultur meets gar keine Kultur, mit Fragen von A wie Angel, bis Z wie „Zweite Geigen des Rock and Roll“.

Neugierig? Folgt uns auf Facebook oder Instagram!

 

KEM ma zam 21.10.2019 >

Mo 21.10.2019 16:00

 

Fokus Sport #2 – Basketball >

Mo 21.10.2019 17:00

Bei Sendung Nummer 2 von Fokus Sport ist Basketball das Thema. Erika – Mitglied bei der Turnerschaft Innsbruck – hat über 20 Jahre an Erfahrungen in der Welt des Basketball gesammelt, u.a. als (ehemalige) Spielerin, Trainerin und Schiedsrichterin. Der Zuhörer bekommt so die Gelegenheit, das Spiel aus vielen verschiedenen Perspektiven zu betrachten. Über den österreichischen Damenbasketball und die WNBA wird in der Sendung ebenfalls diskutiert.


BeatsfortheStreets – Sendung v. 21. Oktober 2019 – 4 Elemente großer Musik: Hornsby, Hynde, der Joker, Lana del Rey und Brittany Howard >

Mo 21.10.2019 17:00

Interpret: Bruce Hornsby and the Range
Album: „Scenes from the Southside“
Song: „Look out any window“
anno 1988

Interpret: Bruce Hornsby
Album: „Absolute zero“
Song: „Cast off“
anno 2019

Interpret: Bon Iver
Album: „Ii“
Song: „U man like“
anno 2019

Interpret: Bruce Hornsby
Album: „Harbor Lights
Song: „Passing Through“
anno 1993

Interpret: Chrissie Hynde
Album: „Valve Bone Woe“
Song: „No Return“
anno 2019

Interpret: The Pretenders
Album: „Alone“
Song: „I hate myself“
anno 2016

Interpret: The Pretenders – Vinyl
Album: „Get close“
Song: „My Baby“
anno 1986

Interpret: Chrissie Hynde
Album: „Valve Bone Woe“
Song: I am a fool to want You“
anno 2019

 

Interpret: Frank Sinatra
Album: „My way – the Best of Frank Sinatra“
Song: „That’s life“
anno 1966

Interpret: Hildur Guðnadóttir
Album: „Joker – Original Motion Picture Soundtrack
Song: „Defeated clown“
anno 2019

Interpret: Hildur Guðnadóttir
Album: „Joker – Original Motion Picture Soundtrack
Song: „Meeting Bruce Wayne“
anno 2019

Interpret: Frank Sinatra
Album: „My way – the Best of Frank Sinatra
Song: „Send in the clowns
anno1973

Interpret: Lana del Rey
Album: „NFR – Norman fucking rockwell“
Song: „The next best american record“
anno 2019

Interpret: Lana del Rey
Album: „NFR – Norman fucking rockwell“
Song: Bartender
anno 2019

Interpret: Joni Mitchell
Album: „Ladies of the Canyon“
Song: „Ladies of the Canyon“
anno 1970

Interpret: Brittany Howard
Album: „Jaime“
Song: „History repeats“
anno 2019

Interpret: Alabama Shakes
Album: „Sounds and color“
Song: „Future people“
anno 2015

Interpret: „Brittany Howard“
Album: „Jaime“
Song: „Tommorow“
anno 2019

Interpret: Frank Sinatra
Album: „„My way – the Best of Frank Sinatra“
Song: „My Way“
anno 1962

 

 

Fokus Sport #2 – Basketball – Podcast >

Mo 21.10.2019 17:00

Bei Sendung Nummer 2 von Fokus Sport ist Basketball das Thema. Erika – Mitglied bei der Turnerschaft Innsbruck – hat über 20 Jahre an Erfahrungen in der Welt des Basketball gesammelt, u.a. als (ehemalige) Spielerin, Trainerin und Schiedsrichterin. Der Zuhörer bekommt so die Gelegenheit, das Spiel aus vielen verschiedenen Perspektiven zu betrachten. Über den österreichischen Damenbasketball und die WNBA wird in der Sendung ebenfalls diskutiert.

 

Weltempfänger: Angriff auf Rojava >

Mo 21.10.2019 18:00

Im Weltempfänger des Infomagazin FROzine: der Angriff auf Rojava, 5 Jahre AlarmPhone für Flüchtlinge und die Focus Europa Nachrichten.

Der Angriff auf Rojava

Nahezu stündlich ändern sich die Schlagzeilen über den Krieg in Nordsyrien bzw. die Region Rojava. Seit vergangenen Dienstag schlagen türkische Raketen im kurdischen Gebiet Rojava in Syrien ein. Nachdem nun der Angriff durch die Türkei erfolgt, können Ahänger des IS aus Gefängnissen fliehen. Dadurch schwindet die Hoffnung für das letzte große internationalistische Projekt „Rojava“. Radio Corax hat mit Ercan Ayboga gesprochen. Ayboga ist aktiv bei der Kampagne „Tatort Kurdistan“ und Co-Autor des Buches „Revolution in Rojava“. Im Interview spricht er über die Hintergründe der Zerstörung des demokratischen Staats-Projektes Rojava.

Gespräch zum Nachhören

5 Jahre Alarm Phone

Vor fünf Jahren hat die Initiative „Watch The Med“ eine Notrufnummer geschaltet. Unter der Nummer können sich Flüchtlinge in Seenot melden. Genannt wird die Notrufnummer Alarm Phone. Seit 2014 sind tausende Notrufe eingegangen. 2800 Boote hat die Initiative begleitet, unterstützt und ihre Fälle dokumentiert. Radio Corax sprach mit Lisa von der Initiative Watch the Med.

Gespräch zum Nachhören

Fokus Europa Nachrichten

Radio RDL gestaltet wöchentlich die Fokus Europa-Nachrichten. Die Ausgabe vom 18. Oktober 2019 behandelt vier Themen. Die USA und die Türkei vereinbaren einen kurzfristigen Stopp der Militäroffensive. Es gibt anhaltende Proteste in Katalonien. Die EU kann sich nicht auf Beitrittsgespräche mit Albanien und Nordmazedonien einigen. Und die Mitgliedsstaaten der EU stimmen einem neuem Brexit-Vertrag zu.

Nachrichten zum Nachhören

Moderation: Nora Niemetz

CC-Musik: Garna Vutka

 

Herb Alpert’s Tijuana Brass >

Mo 21.10.2019 21:00

Vor fast genau 55 Jahren erschien das erste Album einer Band, die zu dem Zeitpunkt schon drei Jahre lang die USA mit ihrem Sound faszinierte, Herb Alpert mit seiner Tijuana Brass Band. Sie waren ein wesentlicher Teil der Amerikanischen Popularmusik der 1960er Jahre, und ich habe mir 1967 vor meiner Rückkehr nach einem Schuljahr in den USA von meinen letzten Dollars fünf Langspielplatten der Gruppe gekauft, damals noch extra dazu zu sagen, in Stereo. Von diesen Platte möchte ich Ihnen heute einiges zu Gehör bringen, es sind – nach heutiger Diktion – fast durchwegs Cover, und bei ein paar von den Stücken auch die Originale anspielen.

 

Prog Rock Universe (Satire) – Pink Floyd – Nick Mason >

Mo 21.10.2019 22:00

Playlist:

Pink Floyd: Let there be more Light – Saucerful of Secrets

Pink Floyd: LP Dark Side of the Moon – Speak to me – Breathe – Time

Pink Floyd: LP London – Nicks Boogie

Nick Mason´s: LP Fictitions Sports – Can´t ge my Motor to start – I was wrong – Siam


Radio Ironie Orchester – „durchblättern/to leaf through“ >

Mo 21.10.2019 23:00

Elektroakustisches Livekonzert

Anlässlich des Tages des feministischen Radios am 21. Oktober 2019 trifft sich das RadioIronieOrchester von Radio Helsinki, bekannt aus Film, Funk und Fernsehen und spielt mit „durchblättern/to leaf through“ eine eigens entstandene, improvisierte Komposition.

Beteiligte Musiker*innen/Künstler*innen/Perfomer*innen:
Adina Camhy

Reni Hofmüller
Cosima Hubner
Margarethe Maierhofer Lischka

Lale Rodgarkia-Dara

Nicole Sabella

Christine Schörkhuber

Georg Wissa

 

Besitzstörung >

Di 22.10.2019 09:00

Heute wenden wir uns zu einem Thema, das uns allen im alltäglichen Leben überall betreffen kann. Es kann sein, dass wir auf fremdem Platze geparkt haben, oder dass ein fremder bei uns geparkt hat. Also das Thema Besitzstörung werden wir heute gründlich bearbeiten. Wir sind entweder die Störer oder wir werden in unserem Besitzrecht gestört. Wichtig ist dabei zu wissen; Wann liegt eine Besitzstörung vor?

Bugün bizim günlük hayatimizda her an karsilasabilecegimiz ve bize hukuki zorluklar yasatabilcek bir konu üzerinde yogunlasacagiz. Bir gün önemli bir isimiz ve acelemiz oldugunda yabanci birine ait bir yere park edebiliriz yada yabanci birisi bize ait bir yere park edebilir. Yani baskasinin mülk hakkina tecavüz konusunu isleyecegiz. Bazen kural ihlali yapan oluruz bazen de bizim hakkimizi ihlal edenler. Önemli olan bu hakka tecavüz ne zaman olur?

 

„Danach, da gehts erst richtig los“ >

Di 22.10.2019 11:00

Elisabeth Etz zu Gast

Elisabeth Etz, österreichische Autorin, ist heute zu Gast im Literaturfenster Österreich. In ihren Romanen ist ihr feines Sensorium für Zwischentöne erkennbar. Um Identitätssuche, Selbstzweifel und Krisensituationen Jugendlicher geht es.
Im Roman „Nach vorn“ (2018) bearbeitet Etz das Thema Krebs bei Jugendlichen sowie die Zeit danach und zieht Parallelen zur Situation von Geflüchteten und ihrer Zeit nach der Flucht. Wie der Roman entstand und was es für die Bewältigung dieser Ausnahmesituationen braucht, thematisiert sie im Gespräch.

Playlist / Zusatzinfo:

Singsucht viva voice
1. One-Night-Ständchen
2. Du willst mich küssen(Die Ärzte)

Lizenz:

Cornelia Stahl

Inhaber_in der Lizenz:

Cornelia Stahl , costahlova@yahoo.de

 

The Planet Will Survive, but…. >

Di 22.10.2019 14:11

maybe we can’t. This is the issue, in case it isn’t quite clear.

This is what our show will concentrate on, so dress warm.

Special studio guest – Kholoud Khilifa – Austrian-Egyptian Journalist, coach and facilitator. Kholoud and Mike speak about diversity

Der Planet wird überleben, vielleicht wir nicht. Dies ist das Problem, falls es euch nicht ganz klar ist.

Darauf wird sich unsere Show konzentrieren, zieh dich also warm an 🙂

The events tied to the Circular Cities Week can be found here

Die Veranstaltung für die Circular Cities Week sind hier aufgelistet.

Circular Economy Club

Vienna, AT
126 Members

Hier ist eine Gruppe für diejenigen, die ein starkes Interesse daran haben, die Konzepte der Kreislaufwirtschaft in die Tat umzusetzen: in unserem privaten Leben und in den Un…

Next Meetup

CEC Circular Cities Week

Monday, Oct 28, 2019, 9:00 AM
13 Attending

Check out this Meetup Group →

All are FREE
Eintritt GRATIS!

 

Barrierefreiheit finden mit Herrn Paul Stickler >

Di 22.10.2019 16:46

Herr Paul Stickler erklärt uns eine Barrierefreiheit die er für sich in seiner Tätigkeit gefunden hat.

Auch zu sehen am YouTube-Kanal (mit Untertitel)

LINK – Tattoo Department

Medienprojekt OPAA.AT
auf
WEB – TV & RADIO
www.opaa.at


Saids Schicksale 2 >

Di 22.10.2019 18:00

Said wird von Kalum-Beck, einem Kaufmann aus Bagdad, in der Wüste gefunden und damit gerettet. Kalum-Beck nimmt Said mit nach Bagdad, doch statt ihm weiterzuhelfen nutzt er dessen Notlage aus, um ihn zu nötigen, für ihn zu arbeiten, denn Said sieht gut aus und weiß die Waren des Kaufmanns auf dem Basar gekonnt anzupreisen. Said sinnt allerdings ständig darüber nach, wie er wieder nach Hause gelangen könnte. Beim Kalifen kann er nicht um Beistand ansuchen, denn Kalum-Becks Vetter Messur ist dessen Erster Kammerdiener und von Kalum-Beck, dem er glaubt was er sagt, so instruiert, dass Said vom Kalifen abgewiesen würde. Aber auch wenn Saids silbernes Pfeifchen immer noch nicht tönt, weil er noch nicht zwanzig Jahre alt ist, wacht trotzdem die Fee, von der er das Pfeifchen bei seiner Geburt erhalten hat, über ihn und schafft es, als altes Weib verkleidet, Said zu sich zu holen. Zwar kann sie ihn nicht aus seiner Knechtschaft bei Kalum befreien, ihn aber einerseits moralisch stärken und andererseits dafür sorgen, dass er wöchentlich an Kampfspielen von jungen Männern der besseren Gesellschaft teilnehmen kann. Als er wieder zum Baasar zurückkehrt, befindet sich Kalum-Beck in einer misslichen Lage.

 

Radiabled – Wir stellen heute „DwarfExperts“ vor. Eine coole geniale Truppe. Zuhören lohnt sich hier immer und die Infos Aufsaugen. >

Di 22.10.2019 19:00

Hallo,

wir haben heute ein sehr spannendes Thema „DwarfExperts“ – Kleinwuchs kann durch diese Gruppe quasi für mehr sichtbar gemacht werden. Mehr im Sinne von Menschen. – Diese Sendung ist Informativ. – Diese Gruppe ist die Powergruppe auf Ihrem Gebiet wir haben diese Gruppe heute zu Gast gehabt und diese Gruppe ist Grenzgenial und macht Ihre Situation für viele Greif-vorstell-und Erlebbar.

Wir haben auch Ihnen auch Fragen gestellt. Neugierig geworden, dann einfach zurücklehnen und genießen. Den Rest übernimmt die heute erweitere Radiabled Crew durch Karina Schaumberger.

Unsere Gäste heute wären:

Marietta Wimmer, Dominik Helpferer, Bsc,

Mag. Verena Duller, Mag. Alexander Pilsz

Mehr zu Ihnen finden Sie auch hier. Eine weitere geniale Sendung von und mit Ihnen finden Sie auch hier.

#DwarfExperts #studioenns #onair #Die Austronautinnen

 

Rock & Roll Poets >

Di 22.10.2019 20:00

Christian Gennari schaut nach seinen Sendungen „1967 – Summer Of Love In San Francisco & Swinging London“, „Laurel Canyon“ und „England 1976/77 – Beginn des Punk Rock“ wieder einmal im Studio vorbei. Folgende Worte lässt er uns vorab zukommen: „Wie alle meine Sendungen ist sie sehr persönlich und erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit oder Wichtigkeit der Interpreten. Es ist Musik, die mich im Laufe meines Lebens begeistert hat und bei der es auch vom Text her Berührungspunkte gibt. Die Auswahl erstreckt sich über einen Zeitrahmen, der Mitte der 50er beginnt und in den späten 70ern endet. Den Begriff „Rock & Roll“ habe ich dabei sehr weit gefasst: Rock, Beat, Pop, Soul… das alles gehört für mich zur großen Familie.“

 

FROzine: „Warum kümmert es mich, wenn ein Wal an Plastik erstickt?“ – Interview mit Charles Eisenstein >

Mi 23.10.2019 06:00

Autor und Philosoph Charles Eisenstein gibt in seinem neuen Buch „Klima – eine neue Perspektive“ Denkanstöße, die bis an die Wurzeln unserer Weltanschauung gehen.

Treffen sich zwei Planeten. Sagt der eine zum anderen: „Schlecht schaust du aus. Was hast du?“ Sagt der andere: „Homo Sapiens.“ „Ach sooo, keine Sorge, das geht vorbei.“

Ein schlechter Witz als Einstieg für ein leidiges Thema: Die von Menschen verursachte Klimakrise. Komplex und heiß debattiert. Alle politischen Parteien haben mittlerweile Lösungen im Programm. Jeder Mensch scheint mittlerweile eine Meinung dazu zu haben. Viele Firmen suchen Wege, um dieses Interesse wiederum in den Markt zu integrieren und in Geld umzuwandeln. Das bedeutet Wachstum und mehr von den bekannten zerstörerischen Handlungsschemata. Wenn für Anbauflächen von Biotreibstoff Regenwald abgeholzt wird, reduziert man Emissionen, das globale Ökosystem leidet dafür aber nur an einer anderen Stelle.

Ist der Mensch wirklich eine Krankheit für unseren Planeten? Das sieht der US-amerikanische Kulturphilosoph und Autor Charles Eisenstein nicht so. Wir sind kein Problem für unsere Welt, aber wir sind Teil eines in sich eng verbundenen Ökosystems: Der Erde.
Wenn wir von einer Krise sprechen, dann geht es nicht nur um die voranschreitende Erwärmung des Klimas. Es geht vor allem um eine komplexe ökologische Krise, die unser ganzes Leben betrifft. Laut Charles Eisenstein hilft es wenig, reine Symptombekämpfung zu betreiben. Die Reduktion der Erderwärmung ist da nur ein Aspekt, wenn auch ein wichtiger. Im direkten Sinn des Wortes „radikal“ regt Eisenstein an, das Leben von der Wurzel her neu zu betrachten und nicht nur an der Oberfläche nach Lösungen zu suchen.

Dabei spielt auch die Begeisterung für die Schönheit der scheinbar kleinen Dingen eine wichtige Rolle. Rückbesinnung auf alte Weisheiten und ein Umdenken bei den Mechanismen des ungebremsten Konsums. Diese Ansätze kennt man bereits. Neu daran ist, sie in den Mittelpunkt einer Erzählung über unsere Gesellschaft zu stellen und die Erde als Lebewesen zu betrachten. Ein Lebewesen, dessen Organe miteinander in Wechselwirkung stehen.

In der Wissenschaft könnte man als erklärenden Begriff „Kausalität“ anführen. In diesem Zusammenhang ist der Schmetterlingseffekt bekannt. Er ist ein sehr drastisches Beispiel dafür, dass der Flügelschlag eines Schmetterlings theoretisch auf der anderen Seite der Erde einen Wirbelsturm auslösen kann. Auch wenn es nicht so heftig kommt, ist er eine anschauliche Metapher: Jede unserer Taten hat eine Auswirkung auf unsere Beziehungen mit der Welt. Und unsere Taten werden von der Welt gespiegelt, sie reagiert auf uns. Eine Folge der Sendereihe alpha-Centauri zum Thema Kausalität erklärt den Begriff näher.

Darauf aubauend ergeben sich Fragen zu den Denkansätzen von Charles Eisenstein: Kann man wissenschaftlich beweisen, dass die Erde ein Lebewesen ist? Was bedeutet es, mit der Natur in Wechselwirkung zu stehen? Was macht die neue Perspektive, wie sie im Buch beschrieben wird aus, und wie unterscheidet sie sich von den alten Erzählungen? Kann ich diese Philosphie auch in den Alltag integrieren? Kann diese Philosophie auch von Politik und Wirtschaft in die Agenden miteinbezogen werden? Und warum sollte man das überhaupt tun, wenn diese Thesen nicht restlos wissenschaftlich bewiesen sind?

FROzine Redakteur Georg Steinfelder hat Charles Eisenstein im Rahmen einer Matinee zur Veröffentlichung der deutschen Fassung seines neuen Buches „Klima – eine neue Perspektive“ (Europa-Verlag) in Wien getroffen. Gemeinsam mit Ö1-Sendungsgestalter Johannes Kaup führte er ein Interview, das als eine philosophische Fragerunde im Anblick der Klima- und Umweltkrise betrachtet werden kann.

Lieber Dank gilt dem Verein Pioneers Of Change für die Organisation des Events und dabei besonders Nikola Winter. Neben Jürgen Hornschuh und Eike Richter war sie auch an der deutschen Übersetzung des Buchs beteiligt.

Das Interview führten Georg Steinfelder und Johannes Kaup (Ö1)
Sendungsgestaltung und Moderation: Georg Steinfelder

 

Cinema #9 – The Beatles im Film >

Mi 23.10.2019 08:00

Anlässlich des aktuellen Films „Yesterday“ von Danny Boyle bringt die Oktoberausgabe ein Special über Beatles-Filme. Studiogast ist der Klagenfurter Beatles-Experte Tony Haas. Quizfrage: Wie viele Filme
über die Beatles gibt es? Auflösung in der Sendung.


Buch zur Vertreibung der deutschen Minderheit >

Mi 23.10.2019 09:18

Es ist ein sehr verdienstvolles Buch, der Roman „Vyhnání Gerty Schnirch“ von Kateřina Tučkova der nun unter dem Titel „Gerta, das deutsche Mädchen“ auch auf Deutsch erschienen ist. Tučkova beschreibt darin die Vertreibung Deutscher aus Brünn und den Brünner Todesmarsch 1945. Aber auch das Leben in der realsozialistichen Tschecholowakei kommt darin breit zur Sprache.

Verdienstvoll ist das Buch auch, weil es mit dazu beigetragen hat 2015 (anlässlich 70 Jahre Kriegsende) ein Jahr der Versöhnung auszurufen. Im Zuge dieser Aktivitäten entschuldigte sich die Stadt Brünn ersmals offiziell für die inhumane Vertreibung der Brünner Deutschen 1945.

Aber neben all dem Verdienstvollen ist das Buch ein überaus spannend zu lesender Roman!

Kateřina Tučkova: Gerta. Das deutsche Mädchen, Verlag Klak, 2019

 

ANUKIS: Love Yourself Journey >

Mi 23.10.2019 10:14

www.anukis.info

 

 

MAALO bei Monika im Studio >

Mi 23.10.2019 12:00

Leadsänger, Keyboarder, Songwriter, Arrangeur und Produzent Albert O. Mair aka MAALO  im Studio von ORANGE 94.0.

Album preview, „No Room For Compromise“, release date: 20.02.2020 im Jazz & Music Club Porgy & Bess

 

 

Rondoland – Circo FantazzTico >

Mi 23.10.2019 12:05

Roland Spendlingwimmer, seit 40 Jahren in Costa Rica lebend, ist wieder zu Besuch in seiner alten Heimat. Er ist mit dem zirkuspädagogischen Sozialprojekt des Vereins Vida Nueva, welcher Präventivarbeit mit sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen leistet, dem Circo FantazzTico, nun auf Tournee. Das aktuelle Stück Rondoland führt in ein Land der Träume, in dem man durch die Abenteuer des Protagonisten Rodo miterleben kann, wie durch Entscheidungen Realität wird, was zuvor unmöglich erschien.

 

Studentische Proteste – Proletarische Wende – Migration – Teil 1 >

Mi 23.10.2019 13:00

Studentische Proteste – Proletarische Wende – Migration

1- Teil – Impuls-Vorträge von:

Simon Goeke, Fritz Keller, Sigrid Maurer, Sema Poyraz, Marlene Spitzy und Rosmarie Thüminger

Zur Veranstaltung:

Die europaweite studentische Protestbewegung der 1968er Jahre veränderte Österreich und insbesondere das Bundesland Tirol entscheidend. Studierende setzten sich für mehr Mitspracherecht und Mitgestaltungsmöglichkeiten an den Universitäten ein, so auch an der Innsbrucker Leopold-Franzens-Universität. Dabei stand neben hochschulpolitischen Anliegen ebenso das Gesellschaftliche im Mittelpunkt.

Diese Thematik wurde am 17. September 2019 in der Diskussionsveranstaltung „Studentische Proteste – Proletarische Wende – Migration“ näher beleuchtet. Gemeinsam mit Simon Goeke, Fritz Keller, Sigrid Maurer, Sema Poyraz, Marlene Spitzy und Rosmarie Thüminger wurden Brücken in die Gegenwart gebildet und Fragen diskutiert.

Moderation: Juliane Nagiller (Radio Österreich 1)

Nach Impulsbeiträgen zu den 1960er und 1970er Jahren hört ihr die gemeinsame Podiumsdiskussion.

Aufnahme: Christina Hollemey-Gasser (ZeMiT)

Sendungsgestaltung: FREIRAD – freies Radio Innsbruck

———————
Die Veranstaltung fand im Rahmen der Wanderausstellung ’Multiversität. Internationale Studierende in Innsbruck – 1955 bis 1995‘ statt, derzeit und bis Ende Oktober im Foyer des Architekturgebäudes (Campus Technik, Technikerstraße 21, Innsbruck)

„Multiversität“ – Ein Projekt des Instituts für Zeitgeschichte, des Zentrums für MigrantInnen in Tirol – ZeMiT, des Dokumentationsarchivs Migration Tirol – DAM, des Tiroler Volkskunstmuseums sowie des Instituts für Gestaltung/Konstruktion und Gestaltung – i.sd und des Instituts für Erziehungswissenschaft der Universität Innsbruck.

Links:

www.zemit.at

www.uibk.ac.at

 


Studentische Proteste – Proletarische Wende – Migration – Teil 2 >

Mi 23.10.2019 14:00

Studentische Proteste – Proletarische Wende – Migration

2- Teil – Diskussion mit:

Simon Goeke, Fritz Keller, Sigrid Maurer, Sema Poyraz, Marlene Spitzy und Rosmarie Thüminger

Zur Veranstaltung:

Die europaweite studentische Protestbewegung der 1968er Jahre veränderte Österreich und insbesondere das Bundesland Tirol entscheidend. Studierende setzten sich für mehr Mitspracherecht und Mitgestaltungsmöglichkeiten an den Universitäten ein, so auch an der Innsbrucker Leopold-Franzens-Universität. Dabei stand neben hochschulpolitischen Anliegen ebenso das Gesellschaftliche im Mittelpunkt.

Diese Thematik wurde am 17. September 2019 in der Diskussionsveranstaltung „Studentische Proteste – Proletarische Wende – Migration“ näher beleuchtet. Gemeinsam mit Simon Goeke, Fritz Keller, Sigrid Maurer, Sema Poyraz, Marlene Spitzy und Rosmarie Thüminger wurden Brücken in die Gegenwart gebildet und Fragen diskutiert.

Moderation: Juliane Nagiller (Radio Österreich 1)

Nach Impulsbeiträgen zu den 1960er und 1970er Jahren hört ihr die gemeinsame Podiumsdiskussion.

Aufnahme: Christina Hollemey-Gasser (ZeMiT)

Sendungsgestaltung: FREIRAD – freies Radio Innsbruck

———————
Die Veranstaltung fand im Rahmen der Wanderausstellung ’Multiversität. Internationale Studierende in Innsbruck – 1955 bis 1995‘ statt, derzeit und bis Ende Oktober im Foyer des Architekturgebäudes (Campus Technik, Technikerstraße 21, Innsbruck)

„Multiversität“ – Ein Projekt des Instituts für Zeitgeschichte, des Zentrums für MigrantInnen in Tirol – ZeMiT, des Dokumentationsarchivs Migration Tirol – DAM, des Tiroler Volkskunstmuseums sowie des Instituts für Gestaltung/Konstruktion und Gestaltung – i.sd und des Instituts für Erziehungswissenschaft der Universität Innsbruck.

Links:

www.zemit.at

www.uibk.ac.at

 

 

Nostalgierock 172. Sendung >

Mi 23.10.2019 19:00

 

Rockn Roll, Pop, Schlager
aus den Jahren 1955 – 1985
und eigene Songs.

 

Napoleon Murphy Brock & The Zappa Universe – Ein außergewöhnliches Interview >

Mi 23.10.2019 20:00

56. Sendung (Erstausstrahlung: 23. Oktober 2019 bei ORANGE 94.0)

Napoleon Murphy Brock & The Zappa Universe – Ein außergewöhnliches Interview

Das ist die zweite einer Serie von 3 Sendungen über die Zappanale, die 2019 ihr 30. Jubiläum feierte. „Music Across“ war dabei, und hat auch diesmal wieder mit zahlreichen Künstlern gesprochen. In der ersten Sendung am 25. September 2019 waren Patrice „Candy“ Zappa, die Schwester von Frank Zappa, die Grandmothers of Invention, der 86-jährige Don Preston und ebenfalls 86-jährige Bunk Gardner, und Ed Palermo zu hören.

In dieser Sendung ist ein Interview mit dem charismatischen Zappa Sänger und Saxofonisten Napoleon Murphy Brock zu hören, der mit seiner unverwechselbaren Stimme einigen Zappa Nummern erst das richtige Leben eingehaucht hat. Ich habe mit Napoleon Murphy Brock auf der Zappanale im Juli 2019 nach seinem fulminanten Auftritt mit der Ed Palermo Big Band in der Nacht bis zur Morgendämmerung in seinem Hotel in Bad Doberan gesprochen. Es war ein außergewöhnliches Interview, zu welchem ich für unser leibliches Wohl österreichischen Rotwein sowie Brot und Wurst im Rucksack mitgebracht habe. Das Taschenmesser zum Aufschneiden hatte Napoleon dabei. Über eine Stunde hat mir Napoleon mit Begeisterung seine außergewöhnliche Zappa Geschichte erzählt. Und um dieses Interview auch in voller Länge senden zu können, wird in dieser Sendung ausnahmsweise, bis auf ein paar Takte am Anfang und am Ende, keine Musik zu hören sein.  Aber die Erzählungen von Napoleon sind ohnehin Musik in unseren Ohren. Auf der Bühne zu hören ist Napoleon Murphy Brock in der  „Music Across“ Sendung vom 25. September 2019 gewesen.

Und bei „Music Across“ am 27. November 2019 gibt es dann noch einmal Zappanale Programm mit dem Komponisten Ali N. Askin, Assistent von Frank Zappa bei der Produktion „The Yellow Shark“, dem Cellisten Fried Dähn, der beim „Yellow Shark“ ebenfalls mit Frank Zappa zusammengearbeitet hat, und mit Martin Hennecke und Matthias Weißenauer von „Percussion under Construction“, beide auch Schlagzeuger im Saarländischen Staatsorchester.

Musik:

Frank Zappa & The Mothers of Invention, Florentine Pogen (Frank Zappa), Rykodisc 1975

Gestaltung, Am Mikrofon, Tontechnik & Produktion: Gernot Friedbacher

 

Mixed Tapes Selection #187 / 2019-10-23 >

Mi 23.10.2019 21:00

Mixed Tapes Selection #187
Radio Show by Andyage
https://about.me/andyage

Info:
https://www.agora.at/sendungen-oddaje/detail/which/mixed-tapes-selection
& https://www.fro.at/sendungen/mixed-tapes-selection/

 

melanz#vierzehn – Blockaden >

Mi 23.10.2019 21:00

Im Gespräch mit VertreterInnen von Extinction Rebellion Innsbruck

und Bernhard Maximilian.


ln_0062: Privacy Week: Programm und Erich Moechel: Match um die 5G-Überwachung – Kyberei gegen Telekoms >

Mi 23.10.2019 22:00

Susi war bei der Privacy Week und hat sich mit qch3n über das Programm der restlichen Woche unterhalten. Ausserdem hat Equinox für sie den Vortrag von Erich Moechel: Match um die 5G-Überwachung – Kyberei gegen Telekoms aufgenommen. 

https://privacyweek.at/

Programm: https://fahrplan.privacyweek.at/pw19/schedule/

Talk von Erich Moechel: https://fahrplan.privacyweek.at/pw19/talk/HZUUC3/

Live Stereams Hier: https://streaming.media.ccc.de/pw19/

Aufzeichnungen findet ihr später hier: https://media.ccc.de/

 

Freequenns Literatouren – Poetry Slam Aicher Herbst Kultur (Teil 2) >

Do 24.10.2019 10:00

Teil 2 des Mitschnitts des Poetry Slams, der am 3.10.2019 im A-Quartier bei der Aicher Herbst Kultur über die Bühne ging.

Es fand diesmal ein Generationen Poetry Slam mit Zweierteams statt. Folgende KünstlerInnen waren anwesend:

  • Mieze Medusa
  • Sergio Garau (Italien)
  • Roswitha Matt
  • Emil Kaschka
  • Elif Duygu
  • Katharina Wenty

Radio Freequenns hat das Wettlesen bzw. die Performance der LiteratInnen aufgenommen und strahlt den Mitschnitt in der Sendung „Freequenns Literatouren“ in zwei Teilen aus.

 

Viennale 2019 – What to see and where to go >

Do 24.10.2019 17:00

Die Viennale zeigt in den kommenden 14 Tagen, in 5 Kinos 300 Filme aus über 40 Ländern. Diese Sendung stellt das diesjährige Programm kurz vor und geht auf einige Schwerpunkte und Highlights ein.

Sendungsgestaltung: Verena Bauer und Johanna Lehner

 

freshVibes 008: Jessye Norman, Theodor Wonja Michael, Literatur und Musik >

Do 24.10.2019 18:00

> Beverly Mtui trifft B-Flame, Künstler, Musiker, Songwriter aus Wien mit Wurzeln in Bosnien und Guinea.

> Luciana Siegenthaler macht ein Portrait der Rapperin Bryna aus Wien und sie stellt ihren neuen Songs vor.

> Die Weltberühmte Opersängerin Jessye Norman ist von uns gegangen. Ein Hommage von Katia Ledoux, Mezzosopranistin.

> Der letzte Schwarze überlebende von Hitler’s Arbeitslagern Theodor Wonja Michael ist zu den Ahnen zurückgekehrt. Vanessa Spanbauer redet über eine großartige Persönlichkeit

> Der Shootingstar der nigerianischen Literatur Abubakar Adam Ibrahim war in Wien und sein neues Werk vorzustellen. Wir waren dabei.

> Die Afrobrasilianerische Kinderbuchautorin Gisele Gama Andrade, die bei der Frankfurter Buchmesse war hat uns im Studio besucht.

 

A&B Saeiten Folge 19: Erster Song von KünstlerInnen >

Do 24.10.2019 19:00

A&B SÆITEN
Das musikalische ABC
Show von und mit Anna Pfeiffer und Peter „Bedda“ Hackl-Lehner

In dieser Folge stellen wir die Songs vor, mit welchen wir KünstlerInnen kennen gelernt haben.

A wie Alternative, B wie Blues– klingt nach Musikgenres.
A wie Alligatoah, B wie Bilderbuch – klingen nach Musikern.
A wie Anna, B wie Bedda – klingt nach A&B Saeiten.
A&B Saeiten ist die CR 94.4 Sendung, in der jede Songtextzeile auseinandergenommen und interpretiert wird, in der Künstlerinnen und Künstler nicht nur vors Studiomikrophon gebeten werden und in der der Spaß an der Musik nicht zu kurz kommt.


Bluestime 24.10.2019 Chicago Blues Teil 2 >

Do 24.10.2019 20:00

Chicago Blues (Teil 2)
Dieses Feature behandelt die Geschichte des Chicago Blues, den sozialen, ökonomischen und kulturellen Hintergrund für die Entstehung und Entwicklung und stellt bedeutende Musiker/innen des Chicago Blues vor.

Teil 2 behandelt den Wandel zum elektischen Chicago Blues in den 1940er-Jahren.

 

subtext on air – Folge 32 – Was gibt es Neues? >

Do 24.10.2019 20:00

Was gibt es Neues? Nachdem wir im September Sendepause hatten, gibt es viel zu besprechen. Die subtext Radiocrew erfreut euch mit den neuesten Schmankerln aus Politik, Musik und Unterhaltung – seriös wie eh und je.

Willkommen zurück beim monatlichen Stammtisch unter den Radiosendungen. Nach einmonatiger Pause haben sich einige Punkte auf unserer Tagesordnung angesammelt. Es wurde zum Beispiel gewählt in Österreich und nun laufen die ersten Sondierungsgespräche, was ein hervorragender Anlass für die Freunde der Tagespolitik ist um über mögliche Koalitionen zu philiosphieren – und was wir nun eigentlich aus den Straches?

Auch in unserem immer wiederkehrenden Spezialgebiet Fußball hat sich einiges getan (Stichwort: Deutschebundesliga-Spitzenreiterbesieger) und musikalisch gibts es sowieso wieder ganz viel an Konzerten anzukündigen und ein paar Lieblingssongs der letzten 2 Monate vorzustellen. Fad wirds also sicher nicht.

 

Der Radiofabrik Mitschnitt: Isolde Charim – Die neue Pluralisierung verändert auch dich >

Do 24.10.2019 21:00

Niemand kann heute seine Kultur noch so leben, als ob es keine anderen Kulturen daneben gäbe.
Vielfalt verändert alle, ob wir wollen oder nicht.

Am 17. Oktober 2019 war die Philosophin Isolde Charim auf Einladung des Katholischen Bildungswerks und der Caritas in Salzburg. In der Sendereihe „Der Radiofabrik Mitschnitt“ ist eine Aufzeichnung Ihres Vortrags und des anschließenden Gesprächs in der Buchhandlung Motzko zu hören.

In ihrem Band „Ich und die Anderen. Wie die neue Pluralisierung uns alle verändert“, erschienen im Frühjahr 2018 im Verlag Zsolnay, beschreibt Charim was es für den Einzelnen bedeutet, in einer pluralisierten Gesellschaft zu leben.

Was ist das überhaupt – eine pluralisierte Gesellschaft?
So wie es keine selbstverständliche Kultur (mehr) gibt, so gibt es auch keine eindeutige Zugehörigkeit mehr: Dass man jemand anderer sein, etwas anderes glauben, anders leben könnte, ist heute Teil jeder Kultur. Und diese Veränderung betrifft jeden. Sie verändert den Bezug zur Gemeinschaft, zur eigenen Identität.

Isolde Charim wendet diese These auf verschiedene Themen an, von der Politik zur Integration über die Definition des Heimatbegriffes bis hin zu den Debatten um religiöse Zeichen. Auch Figuren der Populärkultur wie Conchita Wurst und Andreas Gabalier kommen dabei vor; trotzdem war dieser Abend alles andere als trivial.

Sendungsgestalter Reinhard Geiger versucht in seinen Sendungen jeweils thematisch passende Musik zu spielen. Und/oder ReferentInnen und InterviewpartnerInnen in die Musikauswahl einzubeziehen. Darum läuft in der 2. Stunde eine Playlist, die Isolde Charim selbst zusammengestellt hat. Zu hören sind unter anderem frühe Werke von Bob Dylan, Live-Einspielungen von Leonard Cohen und Jazz von Miles Davis.

Im Detail:

Bob Dylan
– I’m Not There, The Basement Tapes Raw: The Bootleg Series, Vol. 11 (2014)
– One Too Many Mornings, The Basement Tapes Raw: The Bootleg Series, Vol. 11 (2014)
– Blowin‘ In The Wind, The Basement Tapes Raw: The Bootleg Series, Vol. 11 (2014)
– It Ain’t Me, Another side of Bob Dylan (2004)
– I Want You, Blonde on Blonde (1966)

Leonard Cohen
– Dance Me To The End Of Love, Columbia Radio Hour, Live (1993)
– Take This Longing (2002)
– Famous Blue Raincoat, O2 Arena London, Live (2008)

Miles Davis
– Generique, Ascenseur pour l’Echafaud (OST, 1958)
– Florence sur les Champs Elysees, Ascenseur pour l’Echafaud (OST, 1958)

Und als Zugabe bis zum Beginn der nächsten Sendung:

Art Blakey’s Jazz Messengers
– No Problem, Les Liaisons Dangereuses (OST, 1960)

Bob Dylan
– I Don’t Hurt Anymore, The Basement Tapes Raw: The Bootleg Series, Vol. 11, 2014)
– Folsom Prison, The Basement Tapes Raw: The Bootleg Series, Vol. 11, 2014)
– This Wheel’s On Fire, The Basement Tapes Raw: The Bootleg Series, Vol. 11, 2014)

 

Radio Don Quichotte HÅN 13TH November Solo Konzert Einladung Sendung Freirad Innbruck 105 9 >

Do 24.10.2019 22:00

Radio Don Quichotte HÅN 13TH November Solo Konzert Einladung Sendung Freirad Innbruck 105 9

 

Joe Reineckers Nachtstunde – Lieder die überraschten >

Fr 25.10.2019 00:00

Playlist:

Berry Ryan – Eloise

Queen – Bohemian Rhapsody

The Beatles – Penny Lane

Anna F – Friedberg

Lynox – Mr Bojangles

Wanda – Bologna

The Rolling Stones – Gimme Shelter

Lana del Rey – Summertime Sadness

Johnny Cage – Hurt

Poxrucker Sisters – Glück

Sia – Chandelier

Joachim Deutschland – Balkon

The Rolling Stones – Jiving st Fanny


Wien ist in – ob beim Tennis in der Stadthalle oder beim Laufspektakel im Prater >

Fr 25.10.2019 06:30

O-Töne einiger Weltklasse-Tennisspieler aus der Wiener Stadthalle und des derzeit weltbesten Marathonläufers, Eliud Kipchoge aus dem Wiener Prater. Hören Sie sich das an!

 

Venus Frequeny >

Fr 25.10.2019 07:00

Sitting in for Annamarie

 

„ABSOLUTE ROCK – The Classic Rock Hour“ (Nr. 556) – DEEP PURPLE Mark 7 >

Fr 25.10.2019 08:00

Nachdem Ritchie Blackmore 1993 nach einem Konzert in Helsinki Deep Purple den Rücken kehrte, spielte Joe Satriani die Tournee mit der Band zu Ende. Allerdings konnte er aufgrund von vertraglichen Verpflichtungen nicht permanenter Gitarrist der Band werden. Mit Steve Morse (Kansas, Dixie Dregs) fand man aber einen ebenso großartigen Gitarrenvirtuosen, der bis heute bei der Band ist und auch am 1. Dezember beim Konzert in Klagenfurt zu sehen sein wird.

In dieser als Mark 7 in die Bandgeschichte eingegangen Besetzung (Gillan – voc, Glover – bass, Morse – git, Lord – org, keys, Paice – drums) wurde bis 2002 2 Studioalben und 3 Livealben eingespielt, und aus diesen möchte ich einige Kostproben zum Besten geben. 

In diesem Sinne: Rock On!

 

Wolfgang

 

W&B 25.10.19 >

Fr 25.10.2019 08:30

Wake & Bake 25.10 2019

 

2019 – herbst >

Fr 25.10.2019 09:00

1943 – Okt 25 – Herbst  in Aus der Musikszene – 60 mit – Musikauswahl elfi scheucher


As_I_Like_It zu Allerheiligen anders – Die Alternative zur Blasmusikkapelle >

Fr 25.10.2019 10:00

Wie immer eine meiner Lieblingssendungen im Jahr. Ich dürfte wohl ein Faible für das morbide haben.

Unter anderem mit Lukas Graham, Black Sabbath, JJ Cale & Eric Clapton, Herbert Grönemeyer, Nick Cave, Voodoo Jürgens

Und dazwischen manchmal Helmut Qualtinger mit „Schwarzen Liedern“ von HC Artmann und Gerhard Rühm.

 

So war’s friah – unter diesem Motto steht die bereits 10te Ausgabe dieser Sendereihe. >

Fr 25.10.2019 11:00

Affenzeller Greti erzählt auch im Oktober, welche wichtigen Erntearbeiten bei den Bauern erledigt werden mussten. Jedes Monat findet eine Sendung zu dieser Thematik statt.

 

Tierversuchs-Skandal in Deutschland >

Fr 25.10.2019 11:00

Was war eigentlich der Skandal bei dieser Geschichte?

Martin Balluch spricht mit einer Aktivistin, die das gesamte Material von SOKO Tierschutz gesichtet hat.

vgt.at/presse/news/2019/news20191023mn.php

 

Mittagspause Oktober 2019: Wer ist „ONKEL HARRY“? >

Fr 25.10.2019 13:00

Ein neues Musical ist geschrieben: Anna Kofler erzählt über ihre Idee ein Musical zu schreiben und wie ein/ihr Traum verwirklicht wird.

 

R(h)eingehört Mitmach-Konferenz Lindau >

Fr 25.10.2019 13:00

Vom 1. bis 3. November findet in Lindau die Mitmachkonferenz statt. Die regionale Mitmach-Konferenz hat das Ziel, Gestalter und Gestalterinnen, Macher und Macherinnen in der Region sichtbar zu machen, zu unterstützen und zu vernetzen. Außerdem werden Bürgerinnen und Bürger für die Themen der SDGs sensibilisiert. SDGs heißt Sustainable Development Goals,  Ziele für nachhaltige Entwicklung.

An der Mitmach-Konferenz werden nächste Schritte für eine zukunftsweisende, lebenswerte, enkeltaugliche und innovative Region erarbeitet. Es ist eine Koopereationsveranstaltung der verschiedenen Akteurinnen und Akteure mit der Beteiligung der Stadt Lindau und regionalen Initiativen.

Die Konferenz richtet sich an Bürgerinnen und Bürger, Initiatien, Unternehmerinnen und Unternehmer, Engagierte und Menschen aus der Politik und Verwaltung auch über die Region hinaus.

Die Mitmach-Konferenz startet am 1. November mit einem Vortrag von Christian Felber zur Gemeinwohl-Ökonomie um 19:30 im Stadttheater Lindau. Die Mitmachkonferenz ist dann am 2. und 3. November von 10 bis 19 Uhr.
Genaue Informationen und das Programm findet ihr auf mitmach-konferenz.org

 

Radio Proton könnt ihr auf UKW 104,6 im Walgau, Montafon und Bludenz, in Feldkirch Göfis und Vorderland auf UKW 104,3 In Dornbirn, Hofsteig und Lustenau auf UKW 101,1 sowie Bregenz bis Hofsteig auf UKW 92,7. Weltweit hört ihr Proton-das freie Radio über unseren Live-Stream, zu finden auf www.radioproton.at und auf Facebook unter https://www.facebook.com/RadioProton/


Live talk with the Chinese producer Cao Liuying >

Fr 25.10.2019 15:00

Cao Liuying is a film critic and film producer from Shanghai. She talks about the current film scene in Asia and why she decided to support especially young directors. She presents the movie „Man You“ (Vanishing Days) directed by the 23-year old Zhu Xin, which will be featured at the Viennale 2019.

A show by Johanna Lehner (interview) and Verena Bauer (technics).

 

 

Preis der freien Szene Wiens 2019: Die Verleihung samt Diskussion „Business as usual? Die freie Kulturszene zwischen Prekariat, Ehrenamt und Privileg“ >

Fr 25.10.2019 16:00

Am 16. Oktober verlieh die IG Kultur Wien im Fluc am Praterstern den Preis der freien Szene Wiens 2019 und zwei Förderpreise der freien Szene. Vor der Preisverleihung gab es eine Podiumsdiskussion zum Thema „Business as usual? Die freie Kulturszene zwischen Prekariat, Ehrenamt und Privileg“. Wir hören Ausschnitte aus der Diskussion und danach die Preisverleihung.
(Wahlweise könnt ihr oben auch die ungeschnittene Aufnahme der kompletten Podiumsdiskussion auswählen und anhören.)

Mehr Informationen:
https://www.igkulturwien.net/preis19

 

SmartArt „NewOrleansBlues&BoogieNight“ >

Fr 25.10.2019 16:00

 

Oberösterreich im Nationalsozialismus – Vortrag von Martina Gugglberger >

Fr 25.10.2019 17:00

Im Rahmen der Vortragsreihe  „Oberösterreich – Vom „Heimatgau des Führers“ zur Modellregion der extremen Rechten?“, in der STWST, beleuchtet Assoz. Univ.-Profin Drin.in Martina Gugglberger die Geschichte Oberösterreichs in der NS-Zeit. Martina Gugglberger ist Historikerin am Institut für Geschichte und Zeitgeschichte. Ihre Forschungsschwerpunkte umfassen Frauen- und Geschlechtergeschichte, Globalgeschichte, Sportgeschichte, Alpingeschichte, Missionsgeschichte, Nationalsozialismus Biographieforschung und Qualitative Methoden, insbesondere die Oral History.

In ihrem Vortrag, der am 16. Okotber in der Stadtwerkstatt aufgezeichnet wurde, geht Sie der Frage nach was war in Oberösterreich während der Zeit des Nationalsozialismus, spielte Oberösterreich eine besondere Rolle, und was macht diese Rolle aus?

Zur Vortragsreihe:
„Oberösterreich – Vom „Heimatgau des Führers“ zur Modellregion der extremen Rechten?“

Rechte und Rechtsextremismus in Oberösterreich: Immer wieder beschäftigt das Thema die Menschen und die Medien. Seien es die Triumphe der FPÖ bei den letzten Wahlen in OÖ, undurchsichtige Verflechtungen, illegale Neonazi-Organisationen wie „Objekt 21“, oder die regelmäßige Spitzenpositionen Oberösterreichs in einschlägigen Kriminalstatistiken: Nirgendwo scheint das „Dritte Lager“ so umtriebig wie hierzulande.

Es drängen sich Fragen auf: Besteht ein Zusammenhang zwischen der historischen Stärke der Nazi-Bewegung in den 1930ern, der Industrialisierung Oberösterreichs in den 1940ern und den aktuellen Erfolgen Rechtsextremer? Gibt es eine Kontinuität bei den Eliten? Wie kommt es zur starken Zustimmung zu rechten Ideen in der ArbeiterInnenschaft? Wer sind die Organisationen, die Menschen und Seilschaften, die dahinterstecken? Dient Oberösterreich gar als europaweite Modellregion der extremen Rechten?

An drei Abenden wird versucht eine Antwort zu finden. Zuerst beleuchtet Martina Gugglberger die Sonderrolle „Oberdonaus“ in der NS-Zeit. Am zweiten Abend spricht Thomas Rammerstorfer über die Entwicklung des „Dritten Lagers“ nach der Zäsur von 1945. Am letzten Abend werden die beiden mit verschiedenen Gästen ihre Thesen diskutieren.

16. Oktober, 20 Uhr
Oberösterreich im Nationalsozialismus
Vortrag Martina Gugglberger, Neuere Geschichte und Zeitgeschichte, Frauen- und Geschlechterforschung, JKU

13. November, 20 Uhr
Rechtsextremismus in Oberösterreich nach 1945
Vortrag Thomas Rammerstorfer, Extremismusforscher und freier Journalist

11. Dezember, 20 Uhr
Oberösterreich schwarz-blau… und braun?
Diskussion mit
– Kathrin Quatember, Historikerin und Bloggerin
– Robert Eiter, Mitbegründer der Welser Antifa
– Thomas Rammerstorfer, Extremismusforscher
– Martina Gugglberger, Neuere Geschichte und Zeitgeschichte, JKU
– Nina Horaczek, Journalistin, Stadtzeitung Falter.

Konzept und Moderation des Abends: Thomas Rammerstorfer und Marina Wetzlmaier

Radiobeitrag: Karina Schaumberger

 

Critical Mass ON AIR 25.10.19 >

Fr 25.10.2019 17:30

Nach dem Earth Strike Day im September mit großer FFF-Demo war die Salzburger Critical Mass auch diesmal eine besondere: Die Radlobby hat sich sehr um eine Anbindung das Hauptbahnhofs an den Salzachradweg durch einen baulich getrennten, kreuzungsfreien Radweg bemüht.

Leider ist es wieder nur eine Markierung geworden.
Nicht mal mit durchgehender Linie — sondern ein sog. Mehrzweckstreifen. Damit schafft die Stadt Salzburg einmal mehr die drittbeste Lösung für RadfahrerInnen, während jeder einzelne Auto-Parkplatz geschützt wird, als sei er wertvolles Kulturgut.

Als Reaktion darauf und deutliches Signal des Unmuts gab’s in der Perron-Zeile am Weg zum Bahnhof die Aktion „Teddybär für Radverkehr“ — siehe auch: www.radlobby.at/wien/teddybaer-fuer-radverkehr. Dabei werden entlang von Mehrzweckstreifen Kuscheltiere aufgestellt, um AutofahrerInnen zu ermahnen, wenigstens diesen schmalen Streifen zu respektieren.
Mit den Plüschtieren soll deutlich gemacht werden, dass Radwege für Menschen von 8 bis 88 Jahre (und darüber!) sicher sein sollen.

Zum Sendungsinhalt:
Im September war die Critical Mass das Filetstück im Sandwich von Fridays for Future und dem 3. Salzburger Fahrrad Film Festival. Eine gute Gelegenheit für Sendungsmacher Reinhard Geiger, Bekannte aus vergangenen Jahren der Critical Mass wiederzusehen und sie mit dem Mikro zu nerven:
Dario und Anita erzählen, warum sie in den letzten Monaten die Critical Mass versäumt haben. Sophie und Sabine vom Klimabündnis Salzburg waren im Das Kino organisatorisch dabei. Liane, die das Stadtteilradio Schallmoos gestaltet, sagt etwas zum Thema Klima(bündnis) und den Film Maya Pedal <https://www.youtube.com/watch?v=TGrK8Cls1lo> aus Guatemala, der sie besonders angesprochen hat. Angela, die in dieser Sendung ebenfalls zu Wort kommt, ist TeilnehmerInnen der Critical Mass und politisch Interessierten in Salzburg ein Begriff. Wenig überraschend war die engagierte Physiklehrerin nach FFF-Demo und Critical Mass darum auch im Kino anzutreffen.


Radio Rockhouse/25.10.2019/Robert Herbe/Programmvorschau /Interviews mit Eric Bazilian und Moritz Krämer/Musik >

Fr 25.10.2019 18:00

Informationen über Rockhouse-Veranstaltungen, Musik, Interviews

 

Polonia w Austrii i wybory parlamentarne w Polsce – Wywiad z Konsulem Gen. RP w Austrii Bartłomiejem Rosikiem, rozmawia Andrzej Kempa >

Fr 25.10.2019 18:14

Gościem wywiadu jest Bartłomiej ROSIK , Kierownik Wydziału Konsularnego, Konsul Generalny RP w Austrii.

Tematem rozmowy jest udział Polonii w Austrii w  minionych wyborach parlamentarnych w Polsce

pierwsze podsumowanie, ilość lokali, frekwencja, praca w komisjach obwodowych

– zaangazowanie  Polonii i mediow polonijnych w wyborach

– wybory prezydenckie 2020

– tegoroczne wydarzenia w dniu 1 listopada

Prowadzący: Andrzej Kempa

Produkcja: Polonus Media

 

Wyniki w Austrii do wyborów parlamentarnych w Polsce

AUSTRIA –  SEJM RP

Komitet glosy     % mandat %
KOALICJA OBYWATELSKA PO .N IPL ZIELONI 2 461 37,87% 9 45,00%
PRAWO I SPRAWIEDLIWOŚĆ 2 054 31,61% 6 30,00%
SOJUSZ LEWICY DEMOKRATYCZNEJ 1 184 18,22% 3 15,00%
KONFEDERACJA WOLNOŚĆ I NIEPODLEGŁOŚĆ 490 7,54% 1 5,00%
POLSKIE STRONNICTWO LUDOWE 309 4,76% 1 5,00%

AUSTRIA – SENAT RP

Nazwisko i imiona Komitet glosy            %  mandat    %
KASPRZAK Cezary Paweł RUCHU „OBYWATELE RP” 767 11,94% 0 0,00%
RUDNICKI Marek PRAWO I SPRAWIEDLIWOŚĆ 2 229 34,69% 0 0,00%
UJAZDOWSKI Kazimierz Michał KOALICJA OBYWATELSKA 3 430 53,38% 1 100,00%

 

 

Jak glosowali Polacy w USA w wyborach parlamentarnych w Polsce – z redaktorem Waldemarem Binieckim rozmawia Andrzej Kempa >

Fr 25.10.2019 19:06

Gościem wywiadu jest WALDEMAR BINIECKI – Działacz polonijny, publicysta na tematy związane z tworzeniem propolskiego lobbingu, polską diasporą, sprawami polskimi i amerykańskimi, były prezes Kongresu Polonii Amerykanskiej w Wisconsin, felietonista „Tygodnika Solidarność”.

Tematem rozmowy jest udział Polaków zamieszkałych na terenie USA w minionych wyborach parlamentarnych w Polsce, oraz:

– start w wyborach profesora Marka Rudnickiego

– mapa Polonii w USA, 

 podsumowanie przygotowań do wyborów i  wyników wyborczych

– zaangazowanie  Polonii i mediow polonijnych w wyborach

– politykę rządu wobec Polonii

– potencjał Polonii w USA

– wybory prezydenckie 2020

Prowadzący: Andrzej Kempa

Produkcja: Polonus Media

 

… if I had a song 21: Singer Songwriter >

Fr 25.10.2019 20:00

Singer Songwriter: „in den USA gebräuchliche Bezeichnung für Liedermacher, d.h. für eine Personalunion von Sänger, Textdichter und Komponist. Sie war vor allem in der Folk- und Protestsong-Bewegung der 1960-iger Jahre verbreitet […]“ 1)

Lieder von SängerInnen aus den USA und Kanada welche als Singer Songwriter im Sinne dieses Zitates verstanden werden können sind in dieser Ausgabe der Sendereihe zu hören.

Die Playliste:

  1. Indian Summer/Gary Bolstadt: Indian Summer

  2. Carole King: You’ve Got A Friend

  3. Dave van Ronk: Song for Joni

  4. Joni Mitchell: The Circle Game

  5. Gordon Lightfoot: For Loving Me

  6. Buffy Sainte-Marie: Until It’s Time For You To Go

  7. Eric Andersen: Violets of Dawn

  8. Dan Fogelberg: Longer

  9. Jim Croce: Time In A Bottle

  10. Tom Paxton: Ramblin‘ Boy

  11. Jimmie Driftwood: The Battle Of New Orleans

  12. Mike Settle: Settle Down

  13. Bertram J. Diem: Send Me The Pillow You Dream On 2)

1: Wicke/Ziegenrücker: Handbuch der populären Musik, Atlantis Musikbuch-Verlag 2001

2: Bertram J. Diem, ein Österreicher, der ein wenig aus der Reihe der anderen Musiker dieser Sendung fällt, hat vor kurzem eine Maxi-CD bei dem Label „La Barca“ – www.labarcamusic.com – veröffentlicht.

 

ANDI-094/2019-10-25: Katalonien, Equal Pay Day, World Press Photo, Vučjak, Rojava, Begegnungszentrum Quo vadis, Mission entdecken, Civil Radio >

Fr 25.10.2019 20:00

  • Solidaritätskundgebung mit der katalanischen Unabhängigkeitsbewegung
    Rund 130 Menschen demonstrierten am 20. Oktober am Karlsplatz Solidarität mit den in Katalonien für Unabhängigkeit eintretenden Menschen und für Freiheit der zu bis zu 13 Jahren Haft verurteilten Aktivist*innen und Politiker*innen. Gerhard Kettler war dort.
  • Equal Pay Day
    Frauen* und Männer* werden auch heute noch nicht gleich entlohnt. Eine der Möglichkeiten, diese Lohnschere zu beschreiben, ist der „Equal Pay Day“. Bis zu diesem Tag haben Männer* bereits das gleiche Jahreseinkommen erzielt, wie Frauen* im ganzen Jahr. In Österreich fiel der Equal Pay Day dieses Jahr auf den 21. Oktober. Die verbleibenden zwei Monate arbeiten Frauen also praktisch umsonst. Die Frauenstadträtin Kathrin Gahl sieht darin eine langfristige Herausforderung. Stefan Resch berichtet von einer Veranstaltung zum Equal Pay Day.
  • World Press Photo
    Seit 1955 würdigt die „World Press Photo Foundation“ die Arbeit von Fotojournalist*innen auf der ganzen Welt. Miriam Ressi hat Eindrücke der Besucher*innen der Ausstellung „World Press Photo“ eingefangen.
  • Unmenschliche Bedingungen im Geflüchtetenlager Vučjak in Bosnien werden eskaliert
    Am 21. Oktober forderten rund 90 Menschen wieder einmal, diesmal vor dem Haus der EU in der Wipplingerstraße, eine Schließung des Lagers Vučjak in Bosnien, wo Geflüchtete unter unmenschlichen Bedingungen auf einer ehemaligen Müllhalde leben müssen. Jetzt wurde auch noch die Finanzierung der Wasserversorgung und der Müllentsorgung eingestellt. Wir hören Adi Wachsmut, einer von freiwilligen Helfern vom Team Vučjak, Michael Genner von Asyl in Not und die Grüne Nationalratsabgeordnete Alma Zadić.
  • Weiter Proteste gegen türkische Invasion in Rojava
    Die Proteste gegen die türkische Invasion in Rojava gehen auch in Wien praktisch täglich weiter. Denn: Die angebliche Waffenruhe existiert nur auf dem Papier.
  • Begegnungszentrum Quo vadis
    Das Begegnungszentrum „Quo vadis“ am Stephansplatz lädt Besucher*innen um dem hektischen Alltag der Großstadt kurzfristig zu entfliehen. Julia Rauch und Carina Fröhlich sprachen mit der neuen Leiterin Lisa Huber.
  • Abend voll Inspiration
    „Entdecke deine Mission – ein Abend voll Inspiration“ war das Motto einer Veranstaltung im Figlhaus. Julia Rauch und Carina Fröhlich waren dort.

Hot Club du Nax # FREIRAD FEST 2019 >

Fr 25.10.2019 23:00

LIVE: HOT CLUB DU NAX | SEMPRE CAOZ | PETROW BAND | REV. RUMBLE # Das Innsbrucker Gypsy Jazz Kollektiv HOT CLUB DU NAX überführt stilsicher das tiefromantische, zugleich träumerische wie auch impulsive Timbre des Gypsy Jazz in die Jetzt-Zeit. # SEMPRE CAOZ machen mit ihrem dreckigen, kraftvollen Sound ihrem Bandnamen alle Ehre, wobei leere Retro-Töne nicht ihr Ding sind. Vielmehr entladen sie mit schmutzigen Gitarrenriffs und hartem Gesang ganz viel Energie aufs Publikum. # Die PETROW BAND, bestehend aus Alex (guitar und vocals), Nikolaus (bass) und Lars (drums) bezaubern seit geraumer Zeit mit einem freien und ungezwungenen Blues-Country-Balladen-Mix und verstärken dies mit einer guten Portion Rock. Den Liedern wird wie beim Kochen immer wieder aufs Neue durch improvisierte Jams Würze verliehen, von denen man nicht satt wird. Der Sound versteht die Traditionen und spielt dabei mit Neuem: Musik für die Ohren und Soul für die Seele – Petrow. ## https://pmk.or.at/events/freirad-fest-2019

 

Petrow Band # FREIRAD FEST 2019 >

Fr 25.10.2019 23:00

LIVE: HOT CLUB DU NAX | SEMPRE CAOZ | PETROW BAND | REV. RUMBLE # Das Innsbrucker Gypsy Jazz Kollektiv HOT CLUB DU NAX überführt stilsicher das tiefromantische, zugleich träumerische wie auch impulsive Timbre des Gypsy Jazz in die Jetzt-Zeit. # SEMPRE CAOZ machen mit ihrem dreckigen, kraftvollen Sound ihrem Bandnamen alle Ehre, wobei leere Retro-Töne nicht ihr Ding sind. Vielmehr entladen sie mit schmutzigen Gitarrenriffs und hartem Gesang ganz viel Energie aufs Publikum. # Die PETROW BAND, bestehend aus Alex (guitar und vocals), Nikolaus (bass) und Lars (drums) bezaubern seit geraumer Zeit mit einem freien und ungezwungenen Blues-Country-Balladen-Mix und verstärken dies mit einer guten Portion Rock. Den Liedern wird wie beim Kochen immer wieder aufs Neue durch improvisierte Jams Würze verliehen, von denen man nicht satt wird. Der Sound versteht die Traditionen und spielt dabei mit Neuem: Musik für die Ohren und Soul für die Seele – Petrow. ## https://pmk.or.at/events/freirad-fest-2019

 

Sempre Caoz # FREIRAD FEST 2019 >

Fr 25.10.2019 23:00

LIVE: HOT CLUB DU NAX | SEMPRE CAOZ | PETROW BAND | REV. RUMBLE # Das Innsbrucker Gypsy Jazz Kollektiv HOT CLUB DU NAX überführt stilsicher das tiefromantische, zugleich träumerische wie auch impulsive Timbre des Gypsy Jazz in die Jetzt-Zeit. # SEMPRE CAOZ machen mit ihrem dreckigen, kraftvollen Sound ihrem Bandnamen alle Ehre, wobei leere Retro-Töne nicht ihr Ding sind. Vielmehr entladen sie mit schmutzigen Gitarrenriffs und hartem Gesang ganz viel Energie aufs Publikum. # Die PETROW BAND, bestehend aus Alex (guitar und vocals), Nikolaus (bass) und Lars (drums) bezaubern seit geraumer Zeit mit einem freien und ungezwungenen Blues-Country-Balladen-Mix und verstärken dies mit einer guten Portion Rock. Den Liedern wird wie beim Kochen immer wieder aufs Neue durch improvisierte Jams Würze verliehen, von denen man nicht satt wird. Der Sound versteht die Traditionen und spielt dabei mit Neuem: Musik für die Ohren und Soul für die Seele – Petrow. ## https://pmk.or.at/events/freirad-fest-2019

 

VOOM VOOM MUSIC 099 >

Fr 25.10.2019 23:00

Music Mix von Capt. Aureal

Genres: Electro, Hip Hop, House, Indie, Minimal, Soulful, Techno (mit allen Abwandlungen und Untergenres)

Eine Music-Mix Show, deren Ziel es ist, suggestive, entspannte Stimmung zu erzeugen, trotz der zum Teil schnellen Rhythmen.
Tanzen oder Chillen ausdrücklich erwünscht.

DJ Playlist auf Wunsch per Mail

 

„WE ARE THE MUSIC MAKERS“ Oktober 2019 >

Sa 26.10.2019 02:00

WATMM nimmt euch mit in die alternative Ecke der elektronischen Musik, teilweise experimentell, aber auch tanzbar, werden die Töne in einer bunten Mischung von Felix präsentiert. Zu erwarten sind improvisierte Sendungen, Talks, experimentelle Livejams, Livemitschnitte, eure Lieblingsvinyl, oder einfach nur Klänge aus seinem gesammelten Archiv. Träumt mit, hier ist alles möglich.

Moderator: Felix von Montfort


Radiofabrik: Kultur für alle – wozu eigentlich? >

Sa 26.10.2019 10:00

Kulturelle Initiativen “in der Provinz” werden als Heilmittel gegen Abwanderung und für die Regionalentwicklung gehandelt. Zuletzt auch im neuen Kulturentwicklungsplan des Landes Salzburg.

Können sie das wirklich leisten und wenn ja, unter welchen Voraussetzungen? Die Radiofabrik spricht darüber mit der Kulturwissenschaftlerin Anita Moser, mit Tom Burger über seine ehrenamtliche Tätigkeit im Kulturverein W 2.0 in Thalgau und mit den “Menschen vor Ort”.

https://www.w20.at/

https://www.salzburg.gv.at/themen/kultur/kulturentwicklungsplan

https://www.kultur.or.at/

Kulturelle Teilhabe in Salzburg

 

Michaela Fessel >

Sa 26.10.2019 11:00

Zur 40. Jubiläumssendung „aus dem Nähkästchen“ wird die Redakteurin Michaela Fessel von Angelika Schafferer interviewt.

 

Wake up – mit Lizz Görgl und Kurt Elsasser >

Sa 26.10.2019 11:00

Wake up – mit Lizz Görgl und Kurt Elsasser

 

In dieser Ausgabe der Sendung Wake up sind Lizz Görgl und Kurt Elsasser zu Gast.

Zu Lizz Görgl:

Elisabeth „Lizz“ Görgl (* 20. Februar 1981 in Bruck an der Mur, Steiermark) ist eine ehemalige österreichische Skirennläuferin. Seit ihrem Rücktritt im Juni 2017 ist sie als Sängerin tätig.

Als Allrounderin konnte sie Podestplätze in allen Weltcup-Disziplinen feiern. Ihr größter Erfolg war der Doppel-Weltmeistertitel 2011 im Super-G und in der Abfahrt. Sie ist die Tochter von Traudl Hecher und die jüngere Schwester von Stephan Görgl.

Görgl wuchs in Parschlug auf und absolvierte das Skigymnasium in Stams. 1994 gewann sie den Slalom und den Riesenslalom des Whistler Cups und 1994 sowie 1996 den Slalom beim Trofeo Topolino. Ab November 1996 nahm sie an FIS-Rennen teil, doch bereits einen Monat später erlitt sie einen Kreuzbandriss. Nachdem sie zu Beginn des Winters 1997/98 wieder einige Rennen bestreiten konnte, folgte im Jänner 1998 ein zweiter Kreuzbandriss, der abermals zu einer vorzeitigen Beendigung der Saison führte. Nachdem Görgl im Dezember 1998 erstmals ein FIS-Rennen gewonnen hatte, kam sie ab Jänner 1999 im Europacup zum Einsatz. Bei der Juniorenweltmeisterschaft 1999 in Pra-Loup gewann sie die Bronzemedaille im Slalom.

Am 10. März 2000 gab Görgl im Slalom von Sestriere ihr Debüt im Weltcup, verpasste aber mit Rang 31 um gerade einmal einen Rang den „Cut“ für den zweiten Lauf. Im Winter 2000/01 gelangen ihr drei Podestplätze in Europacuprennen, doch ein dritter Kreuzbandriss im Februar 2001 warf sie erneut zurück. Nach mehrmonatiger Pause etablierte sie sich im Winter 2001/02 wieder in den vorderen Rängen des Europacups. Mit neun Siegen in vier verschiedenen Disziplinen entschied Görgl in der Saison 2002/03 die Gesamtwertung des Europacups deutlich für sich, ebenso die Slalom- und die Riesenslalomwertung. Die ersten Weltcuppunkte holte sie am 12. Dezember 2002 als 13. des Slaloms von Val-d’Isère. Drei Wochen später, am 5. Jänner 2003, gelang ihr mit dem zweiten Platz im Slalom von Bormio die erste Podestplatzierung in einem Weltcuprennen. Dies brachte ihr die Qualifikation für die Alpinen Weltmeisterschaft 2003, wo sie allerdings ausschied.

In der Weltcupsaison 2003/04 erzielte Görgl vier weitere Podestplätze, zweimal Zweite im Slalom und zweimal Dritte im Riesenslalom. Um sie zu einer Allrounderin weiterzuentwickeln, setzten ihre Trainer sie vermehrt auch in Abfahrten und Super-G-Rennen ein. Diese Strategie fing sich an auszuzahlen, als sie im Jänner 2005 erstmals eine Top-10-Platzierung in einem Super-G erzielte. Während sie im Riesenslalom ihr Niveau mit einem weiteren Podestplatz halten konnte, brachte die Diversifizierung eine Verschlechterung der Leistungen im Slalom mit sich. In der Saison 2005/06 klassierte sich Görgl in zwei Abfahrten und einem Riesenslalom jeweils als Dritte. Eher enttäuschend verliefen die Olympischen Winterspiele 2006 mit dem Ausfall in der Abfahrt.

Zwar fuhr Görgl in der Weltcupsaison 2006/07 eine weitere Podestplatzierung heraus, ansonsten war sie überwiegend im Mittelfeld klassiert. Bei der Weltmeisterschaft 2007 kam sie nicht über den 18. Platz in der Abfahrt hinaus. Eine deutliche Leistungssteigerung gelang Görgl hingegen in der Saison 2007/08, mit Siegen in den Riesenslaloms von Maribor am 12. Jänner 2008 und von Bormio am 15. März 2008. Hinzu kamen fünf weitere Podestplätze. In den Disziplinenwertungen von Super-G und Riesenslalom belegte sie jeweils den zweiten Platz, im Gesamtweltcup den vierten Platz.

Mit drei Podestplätzen konnte Görgl in der Weltcupsaison 2008/09 zunächst nur im Riesenslalom das Niveau des Vorwinters halten. Bei der Weltmeisterschaft 2009 gewann sie dann eher unerwartet die Bronzemedaille in der Super-Kombination, eine weitere Medaille in der Abfahrt verpasste sie knapp. Am 6. Dezember 2009 siegte Görgl in Lake Louise erstmals in einem Weltcup-Super-G, im Laufe der Saison 2009/10 kamen zwei weitere Podestplätze hinzu. Bei den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver gewann sie zweimal Bronze, in der Abfahrt und im Riesenslalom – 50 Jahre nach ihrer Mutter Traudl Hecher, die 1960 als 16-Jährige die erste ihrer beiden olympischen Abfahrts-Bronzemedaillen gewonnen hat.

Zu Beginn der Saison 2010/11 erzielte Görgl im Weltcup drei Podestplatzierungen und gehörte somit zum erweiterten Favoritenkreis für die Weltmeisterschaft 2011 in Garmisch-Partenkirchen. Nachdem sie dort bei der Eröffnungsfeier das offizielle WM-Lied You’re the Hero gesungen hatte, gewann sie am darauf folgenden Tag die Goldmedaille im Super-G. In der Super-Kombination belegte sie nach Bestzeit in der Abfahrt den 5. Gesamtrang. Weiters gewann sie die Spezialabfahrt mit fast einer halben Sekunde Vorsprung vor Lindsey Vonn und Maria Riesch, den beiden Dominatorinnen der vorangegangenen 15 Abfahrten. Damit holte Görgl ihre zweite Goldmedaille innerhalb von nur wenigen Tagen. Im Riesenslalom belegte sie nach der drittbesten Laufzeit im ersten Durchgang schließlich den 10. Platz. Nach der Weltmeisterschaft fuhr sie im Weltcup noch dreimal auf den dritten Podestplatz und kämpfte im Weltcup-Finale mit der slowenischen Riesentorlauf-Weltmeisterin Tina Maze und der US-amerikanischen Super-G-Vizeweltmeisterin Julia Mancuso um den dritten Platz in der Weltcup-Gesamtwertung – weit abgeschlagen hinter den beiden überlegen führenden Spitzenreiterinnen Riesch und Vonn. Diesen Dreikampf um Platz drei entschied Tina Maze durch ihren Sieg im abschließenden Slalom deutlich für sich, Görgl wurde Vierte und Mancuso Fünfte.

Am 7. Jänner 2012 gewann Görgl in Bad Kleinkirchheim ihre erste Weltcupabfahrt. Mit zwei weiteren Podestplätzen in dieser Disziplin wurde sie am Ende der Saison 2011/12 Dritte im Abfahrtsweltcup. Einen möglichen Riesenslalomsieg vergab sie am 21. Februar 2012 in Kranjska Gora, als sie nach Führung im ersten Lauf im zweiten Durchgang wegrutschte.

Zwei Jahre später, am 11. Jänner 2014, entschied sie auch die Weltcupabfahrt in Zauchensee für sich, was der erste Sieg einer österreichischen Abfahrerin seit ihrem Sieg in Bad Kleinkirchheim war. Zugleich war sie damit die älteste Gewinnerin einer Weltcupabfahrt überhaupt: Mit 32 Jahren und 325 Tagen löste sie damit die bisherige Rekordhalterin Michaela Dorfmeister ab (32 Jahre 302 Tage am 21. Januar 2006 in St. Moritz). Als älteste Siegerin einer Weltcup-Abfahrt wurde sie am 20. Jänner 2018 durch Lindsey Vonn abgelöst, die bei ihrem 79. Weltcupsieg bei der Abfahrt in Cortina d’Ampezzo 33 Jahre und 94 Tage alt war.

Im Weltcupwinter 2014/15 feierte Görgl am 21. Dezember im Super-G von Val-d’Isère den letzten Weltcupsieg ihrer Karriere (schon einen Tag zuvor hatte sie am selben Ort Rang 2 in der Abfahrt belegt), womit sie mit 33 Jahren und 304 Tagen die älteste Weltcupsiegerin überhaupt wurde und zum damaligen Zeitpunkt ebenfalls Michaela Dorfmeister ablöste, die am 3. März 2006 beim Super-G-Sieg in Hafjell 32 Jahre und 344 Tage alt war.

Bei der Weltmeisterschaft 2015 in Vail/Beaver Creek landete sie in der Abfahrt an sechster Stelle. In der Saison 2015/16 schaffte sie es in den Speed-Rennen immerhin noch sechsmal unter die schnellsten Zehn; das beste Ergebnis war ein vierter Platz in der Abfahrt von St. Moritz. In ihrem letzten Winter 2016/17 brachen Görgls Leistungen völlig ein. Einzig im Super-G fuhr sie zweimal unter die besten Zehn. Ansonsten musste sie aber zahlreiche Ausfälle sowie Platzierungen im hinteren Mittelfeld hinnehmen. Folglich wurde sie auch nicht für die WM 2017 in St. Moritz berücksichtigt.
Trotzdem überraschte Görgl nochmals gegen Ende der Saison mit einem 7. Platz in Crans Montana, was ihr das Ticket zum Weltcupfinale nach Aspen löste. Dort feierte sie ihre beste Saisonplatzierung mit einem 5. Platz im Super-G.

Görgl gab am 12. Juni 2017 ihr Karriereende bekannt, gleichzeitig stellte sie ihren selbstkomponierten Song „It’s Up to You“ vor.

Seit dem Ende ihrer Karriere als Skirennläuferin ist Görgl als Sängerin tätig. Nach „It’s up to you“ erschien 2018 das Lied „Bleib kurz stehn“[8]. 2018 nahm sie bei Das Supertalent teil, wo sie als Sängerin auftrat. Bei den Castings bekam sie von Sylvie Meis als einziger Jurorin den grünen Button und schied daraufhin aus.

Ab 15. März 2019 tanzte sie als Kandidatin in der zwölften Staffel der ORF-Tanzshow Dancing Stars und gewann am 10. Mai. Ihr Tanzpartner war Thomas Kraml.

Infos unter:

www.lizz.at

Zu Kurt Elsasser:

Seine musikalische Laufbahn begann 1979 als Zwölfjähriger. Damals sang er bei einer Weihnachtsveranstaltung, die von ORF Radio Burgenland übertragen wurde, im Schulchor als Solist Weihnachtslieder. Mit dem Lied „La Montanara“ stand er 1981 in der allerersten Sendung des Musikantenstadl auf der Bühne und wurde daraufhin gleich als der Kinderstar in Österreich gefeiert. Bis zum Erreichen des Stimmbruchs hatte Kurti Elsasser – unter Mithilfe seines Mentors Karl Moik – acht Alben und sechzig Singles veröffentlicht.

Schon im Jugendalter stand fest, dass die Musik zu seinem Leben gehört und so studierte er nach seiner Schulausbildung Gesang, Schauspiel und Tanz am Salzburger Mozarteum.
Im Alter von 10 Jahren nahm er Klavierunterricht und mit 13 Jahren Musical-Tanzunterricht im Theater an der Wien. Im Stimmbruchalter spielte Kurti Elsasser an der Seite von Alfred Böhm und Dagmar Koller in der 12-teiligen ZDF und ORF-Fernsehserie „Der Leihopa“ mit.

Den richtig großen Sprung ins deutsche Schlagergeschäft schaffte er mit seinem 1992 produzierten Titel „Allein die Liebe zählt im Leben“. Im gleichen Jahr nahm er am Grand Prix der Volksmusik teil.
Mit über 300 produzierten und veröffentlichten Liedern, die in den Radio-Hitparaden Österreichs, der Schweiz und Deutschlands platziert waren, zahlreichen Fernseh- und Live-Auftritten und mittlerweile über 1,8 Millionen verkauften Tonträgern blickt Kurt Elsasser auf eine sehr erfolgreiche Musikerkarriere zurück. Er stand bereits in jungen Jahren schon mit Künstlern wie Curd Jürgens, Bonnie Tyler, Tony Christie, Dagmar Koller, Alfred Böhm und vielen anderen auf der Bühne.

TV-Sendungen und unzählige Auszeichnungen, Teilnahmen und Platzierungen wie „Das goldene Mikrofon“ u.v.a.
ARD – Sommerfest mit Florian Silbereisen, ARD – Winterfest der Volksmusik mit Florian Silbereisen, ARD – Fröhlicher Feierabend, ARD – Immer wieder Sonntags, ARD – Schlagerparade, ZDF – Hitparade, ZDF – Marianna & Michael, ZDF – Das Sonntagskonzert, Grand Prix der Volksmusik (BRD), Grand Prix der Volksmusik (Österreich), ARD – Superhitparade, ORF – Musikantenstadl, ORF – Wenn die Musik spielt, ORF – Barbara Karlich SHOW, ORF – Brieflos SHOW, RTL – Peter Steiner, Sat1 – Früstücksfernsehn, Sat1 – Hallo Heino, MDR – Achims Hitparade, MDR – Wernes grüne Musikerschenke, MDR – Bernhard Brink, ORF – Seinerzeit und Heute, ORF – Vera Russwurm, NL – Schlagerkarusell, SF – Musikplausch, WDR – Musikpavillon, Sat1: Blitz, RTL – Exklusiv. RTL – Explosiv, RTL – Weekend, RTL – punkt 12, ZDF – Hallo Deutschland, GoldstarTV – Schlager & Co, ORF – Vera Exclusiv, ATV plus – „Sing and Win“ (R. Fendrich), Puls4 „Christina Lugner“, TW1 – A Musi und a Gaudi, TW1 – Lieder, Land u. Leute, ORF 2 – Szene, ORF – Seitenblicke, ORF – Sommerzeit, RTL – punkt 9, RTL – Exklusiv, RTL – Explosiv, RTL punkt 12 und viele Deutschland und Österreich-Tourneen.

Auch 2007 war ein erfolgreiches Jahr für Kurt Elsasser. Er präsentierte in der ARD beim Winterfest der Volksmusik mit Naddel (Nadja Abdel Farrag) das Duett „Blinder Passagier“, das in kurzer Zeit auf Platz 1 der Airplaycharts kam. Im Duett mit Naddel (Nadja Abdel Farrag) waren sie gemeinsam mit dem Lied „Heimat“ bei der österreichischen Vorentscheidung zum Grand Prix der Volksmusik mit dabei.
Danach veröffentlichten die beiden ihr erstes gemeinsames Album „Weisse Pferde“, das auf Anhieb in den obersten Plätzen der Verkaufscharts zu finden war.
Rückschlag: Kurt Elsasser und seine Frau Barbara waren 28 Jahre lang ein Herz und eine Seele. Im Oktober 2011 verstarb Barbara Elsasser. Für Kurt Elsasser brach eine Welt zusammen. Dieser Umstand bewog Kurt Elsasser seine Karriere als Schlagersänger zu beenden. Er zog sich aus dem Musikgeschäft komplett zurück.
In der schwierigsten Zeit seines Lebens und nach langer Trauer lernte er seine jetzige Partnerin Brigitte kennen und kehrte zur Musik zurück. Mit seinem Auftritt bei Florian Silbereisen in der Sendung „Sommerfest in Österreich“ startete er mit dem Lied „Wieder im Leben“ sein Comeback.
Seit November 2013 ist Kurt Elsasser stolzer Vater einer bezaubernden Tochter.

2016 – „WALTRAUT HAAS & KURTI ELSASSER“
Zwei Ausnahmekünstler im Duett:
Österreichs große Filmlegende WALTRAUT HAAS, die im Jahr 2016 ihr 70jähriges (!) Bühnenjubiläum beging, hat dieses besondere Ereignis musikalisch gefeiert. Die auch im Alter von 88 Jahren noch stets jugendlich agierende Künstlerin aus Wien hatte ihren Wunschpartner im Sänger und Publikumsliebling KURTI ELSASSER gefunden: „Dieses Glücksgefühl“ erzählte von der besonderen Freundschaft zweier Menschen, die unabhängig vom Lebensalter immer füreinander da sind.

Infos unter:

Über mich

Moderation: Wake up Team
Stay tuned!

wakeup – main

 

Marinka Štern – „Čutim to igro v sebi“ I „Ich spüre dieses Spiel in mir selbst“ >

Sa 26.10.2019 13:00

Igriva, radoživa, sproščena in prešerne volje je o igri, življenju in izzivih iz odrskih desk spregovorila letošnja lavreatka najprestižnejše nagrade Borštnikovega prstana za življenjsko delo Marinka Štern. Po navedbah strokovne komisije za podelitev Borštnikovega prstana, Marinko odlikujejo igralska predanost, vrhunskost in unikatnost. „Je suverena igralka, ki je vedno pripravljena iz neznanega narediti znano, povezati nepovezljivo, predvsem pa z natančno igralsko prezenco začarati in včasih kar uročiti gledalke in gledalce,“ med drugim piše v utemeljitvi.

Die diesjährige Preisträgerin des prestigeträchtigen Borštnikov-Rings  für ihr Lebenswerk ist Marinka Štern. Laut Begründung des Expertenkomitees für die Verleihung dieses Preises zeichnet sich Marinka Štern durch ihr schauspielerisches Engagement und große Qualität und ihre  Einzigartigkeit aus. Sie ist eine souveräne Schauspielerin, die immer bereit ist sich auf das Unbekannte einzulassen, unverbundenes zu verbinden.

 

 

Rojstnodnevni kolaž I Geburtstags-Collage >

Sa 26.10.2019 14:00

Zum 21. Geburtstag von radio AGORA 105,5 haben wir für sie eine Collage mit interessanten Gesprächen zusammengestellt. Viva AGORA!

Za 21. rojstni dan radia AGORA 105,5 smo za vas sestavili zanimiv kolaž s sodelavkami in sodelavci našega radia. Viva AGORA!

Gestaltung I Oblikovanje: Asja Boja


Österreichisches Sattlermuseum >

Sa 26.10.2019 16:00

Im Sattlermuseum tauchen wir ein in eine Zeit, als Sattler in geduldiger Handarbeit langlebige Stücke wie Zuggeschirre und Sättel schufen.
Als Material und Produkte noch so wertvoll waren, dass man ausbesserte statt wegwarf.

Aus einer kleinen Schauwerkstatt eine interessante Bildungseinrichtung über das Sattlerhandwerk zu entwickeln begeistert und motiviert Josef Wieser seit der Gründung des Museums im Jahre 2005.

2020 wird das 15-jährige bestehen des Sattlermuseums gefeiert.

https://www.sattlermuseum.at/

https://www.lederbibliothek.at/

 

 

Интервью Елены Смирновой с Натальей Трудовой >

Sa 26.10.2019 16:00

Всё что вы хотели узнать о нашей передаче Russische Stunde – Русский час но боялись спросить.
Спасибо Наталье за интересную беседу и за такое солнечное видео 🎤🎧

 

 

Probebühne – das erste Mal on Air: Eindrücke aus dem Radiofabrik Basis-Workshop >

Sa 26.10.2019 17:00

Die „Probebühne“ ist der Abschluss des Radiofabrik Basisworkshops. Zukünftige Radiomacher*innen gehen hier das allererste Mal on Air.

In dieser Sendung stellt sich wie immer eine bunte Gruppe mit verschiedenen Interessen und Sendungsideen vor. Mit dabei ist Ali, der eine Radiosendung rund um (Dokumentar-)Fotografie gestalten will. Von Raimonda erwartet uns eine experimentelle Sendung rund um neue Musik. Marcel wird das Open Mind Festival „Bye Bye Everything“ mit dem Aufnahmegerät begleiten. Unter dem Sendungstitel „Earl’s Black Ear Plough“ wird uns Dietmar rockige Raritäten und selten Gehörtes näher bringen. Ingrid werden wir in Zukunft öfter bei den Omas on Air hören. Spannend wird es noch bei Klara, Gernot und Sophie. Die drei haben viele Eindrücke gesammelt und feilen noch an Sendungskonzepten.

 

Widerhall vom 26.10.2019: 20 Jahre Verein ZARA >

Sa 26.10.2019 20:00

*) WiderstandsChronologie
*) Der Verein ZARA (Zivilcourage und Anti-Rassismusarbeit) feiert sein 20-jähriges Bestehen.
Wir sprachen anlässlich dieses Jubiläums mit Geschäftsführerin Caroline Kerschbaumer über die Anfangszeiten, die Arbeit des Vereins der letzten 20 Jahre, den Rassismusreport, wie Zara gewachsen ist und was die aktuelle politische Situation fordert. Außerdem feiert ZARA heute ein großes Geburtstagsfest (https://zarafeiert.at/)
mehr über ZARA und den Rassismusreport: https://zara.or.at/

 

WiderstandsChronologie 13.–26.10.2019 >

Sa 26.10.2019 20:00

Willkommen bei der WiderstandsChronologie.

***

Weiter Proteste gegen türkische Invasion in Rojava
Die Proteste gegen die türkische Invasion in Rojava gehen auch in Wien praktisch täglich weiter. Denn: Die angebliche Waffenruhe existiert nur auf dem Papier.
Am 19. Oktober demonstrierten rund 1800 Menschen vor allem Solidarität mit den für die Verteidigung Rojavas kämpfenden Frauen.
An einem Lichtermeer für Rojava am 25. Oktober beteiligten sich rund 700 Menschen, die vom Schwedenplatz zum Stephansplatz zogen.

***

Solidaritätskundgebung mit der katalanischen Unabhängigkeitsbewegung
Rund 130 Menschen demonstrierten am 20. Oktober am Karlsplatz Solidarität mit den in Katalonien für Unabhängigkeit eintretenden Menschen und für Freiheit der zu bis zu 13 Jahren Haft verurteilten Aktivist*innen und Politiker*innen.

***

Zuspitzung der unmenschlichen Bedingungen im Geflüchtetenlager Vučjak in Bosnien
Am 21. Oktober forderten rund 90 Menschen wieder einmal, diesmal vor dem Haus der EU in der Wipplingerstraße, eine Schließung des Lagers Vučjak in Bosnien, wo Geflüchtete unter unmenschlichen Bedingungen auf einer ehemaligen Müllhalde leben müssen. Jetzt wurde auch noch die Finanzierung der Wasserversorgung und der Müllentsorgung eingestellt. Wir hören Adi Wachsmut, einer von freiwilligen Helfern vom Team Vučjak, Michael Genner von Asyl in Not und die Grüne Nationalratsabgeordnete Alma Zadić. (Die komplette Kundgebung kann ungeschnitten ::hier:: gehört werden. Siehe auch WiderstandsChronologie vom ::6. Oktober::).)

***

Rechtsextremer „Marsch der Patrioten“ in Wien
Kaum Proteste gab es am 26. Oktober, als sich rund 100 Rechtsextreme rund um den Verein Okzident des ehemaligen Wiener Pegida-Sprechers Georg Immanuel Nagel wieder zu einem „Marsch der Patrioten“ sammelten.
Versuche, die Rechtsextremen lauthals auszulachen, gingen in den vor wenigen Zuhörenden über den Michaelerplatz geschmetterten Reden unter.

***

Deserteursgedenken
Der Vormittag des 26. Oktobers stand aber auch dieses Jahr im Zeichen des Gedenkens an Wehrmachtsdeserteure und alle weiteren Opfer der NS-Militärjustiz. Die KZ-Verbände Wien und Niederösterreich gedachten dabei in der Früh beim Deserteursdenkmal am Ballhausplatz heuer nicht nur den Menschen, die sich gegen das NS-Regime gestellt hatten, sondern zeigten auch Solidarität mit den Kurd*innen, die in diesen Tagen in Rojava gegen türkischen Faschismus kämpfen. Beim Gedenkstein im Donaupark, dort, wo sich die Erschießungsstätte des Militärschießplatzes Kagran befunden hatte, waren es heuer nur rund 40 Menschen, die sich trafen und Blumen für die Deserteure und Opfer der NS-Militärjustiz niederlegten. (Die Gedenkkundgebung im Donaupark/Kagran kann ::hier:: ungeschnitten angehört werden.)

***

Das war die WiderstandsChronologie. Auf Wiederhören.


Exkluz Iva Olo & Mana >

Sa 26.10.2019 22:31

Gaste mit eklektische Komponistin Iva Olo

 

Kunst der Stunde I Sodobna umetnost na podeželju >

So 27.10.2019 00:00

Kulturinitiativen im ländlichen Raum sind in Kärnten eine fixe Größe. Ihre Produktionen wagen sich an anspruchsvolle Themen heran und  thematisieren dabei die Auseinandersetzungen in der Gesellschaft, (zumeist) ohne in Moralisierungen zu verfallen. Ein Beitrag von radio AGORA 105 I 5, enstanden im Rahmen des Themenschwerpunkts der Freien Radios in Österreich “Kulturelle Nahversorgung auf dem Land und in der Stadt“.

Kulturna ponudba na podeželju je bistven in trajen del podobe Koroške. Izpostaviti želimo akterje, torej kulturne pobude in društva, ki s svojimi produkcijami nagovarjajo pomembne družbene teme in publiki na podeželju ponujajo pogosto odštekano sodobno umetnost. Prispevek je nastal v okviru tematskega težišča avstrijskih svobodnih radijev “Kulturna oskrba na podeželju in v mestu”.

 

Radio PoloNews z cyklu „Śladami Polskiego Rocka“/ Patrycja Kamola >

So 27.10.2019 07:00

Patrycja Kamola to artystka szeroko otwarta na wiele gatunków muzycznych. Nagrała dotychczas 2 płyty długogrające. Obie bardzo dobrze przyjęte przez słuchaczy. Pierwsza z nich, wydana w 2016 r. Czekając na miłość” zyskała status złotej płyty. Utwory z drugiego albumu, „Nadejdzie lepszy czas”, wydanego w tym roku, podbijają najlepsze listy przebojów!

Z Patrycją Kamolą rozmawia Edyta Bujak

 

Projekt MILE >

So 27.10.2019 14:00

MILE ist ein Projekt, das aus dem Fonds der Europäischen Union für Asyl, Migration und Integration finanziert wird. Das Projekt wird vom ICEI International Economic Cooperation Institute (Italien) in Zusammenarbeit mit sieben öffentlichen und privaten Organisationen aus Italien, Österreich, Spanien und Griechenland gefördert. Mehr Infos erfahren wir von Judith Steinbach vom »Verein Multikulturell«.

V prispevku bomo slišali več informacij o »projektu MILE«. Gre za integracijo migrantk in migrantov na evropski delovni trg. Več informacij o omenjenem projektu smo izvedeli od projektne vodje »Verein Multikulturell« Judith Steinbach.

Gestaltung I Oblikovanje: Asja Boja

 

Your Voice Sendung über den Künstler Slash >

So 27.10.2019 16:00

In dieser Sendung setzen wir uns mit dem Künstler Slash und seinem Lebensweg auseinander. Untermalt wird sie mit Musikstücken die er vor allem mit Guns n‘ Roses und Slash’s Snakepit aufgenommen hat.


Als der eiserne Vorhang fiel >

So 27.10.2019 17:00

“Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten”, sprach einst Walter Ulbricht. Kurz darauf mauerte und zäunte sich die DDR erst so richtig ein. Von 1961 bis 1989 erhob sich die Berliner Mauer als (fast) unüberwindbare Barriere zwischen Ost und West, dazu noch ein ebenso (fast) undurchdringlicher Zaun entlang der gesamten innerdeutschen Zonengrenze als Teil des eisernen Vorhangs zwischen kommunistischen und kapitalistischen Ländern. Am 9. November 1989 (also vor 30 Jahren) wurde die Berliner Mauer wieder geöffnet, und mit ihr “fiel“ nach und nach auch der restliche “eiserne Vorhang”. Aber auch vor diesem “Fall” versuchten Menschen aus verschiedenen Gründen, die Systemgrenze durchlässig zu machen. Und das waren in den meisten Fällen keine Berühmtheiten…

Als der eiserne Vorhang fielZum 30. Jubiläum dieses Vorgangs überschlagen sich die Amtsmedien wieder mal mit Gedenksendungen, dass einem dabei schwindlig wird. Mich verdrießt aber bei dem ganzen Tohuwadoku, wie Jahr für Jahr die immergleichen Prominent*innen ihre längst bekannten Erinnerungen in alle verfügbaren Kameras sülzen, wohingegen die “einfachen Leute” dabei so gut wie nie vorkommen. Als ein braves freies Medium, in dem vorzugsweise auch jene zu Wort gelangen, “die in den sonstigen Medien unterrepräsentiert sind”, bringen wir diesmal eine der vielen “kleinen” Geschichten zu Gehör, aus denen die “große” Geschichte ja ursprünglich besteht, bevor sie von den “Siegern” für ihre Zwecke interpretiert werden kann. Und diese “erzählte Wirklichkeit”, umrahmt von künstlerischen Darstellungen ihrer Zeit, soll einen geistigen Freiraum bewirken, in dem sich vortrefflich vorstellen lässt, wie es auch noch ganz anders sein könnte. Beziehungsweise, was Grenzen bedeuten. So wollen wir auch auf die etwas andere Gedenkveranstaltung “mauern MAUERN” der SAG am 4. 11. im Salzburger Literaturhaus hinweisen, bei der Mauerfall sowie eiserner Vorhang der Befragung durch dichterische Phantasie unterzogen werden.

Eine große Inspiration war und ist uns der Song “Sommer 89” von Kettcar. Danke!

Zur Einstimmung gäbs hier noch zwei Zeitzeugenberichte: “Flucht in die Zukunft” aus der Perspektive burgenländischer Fluchthelfer- und Unterstützer*innen sowie “Tausend Augen auf dem Kassettenabspielgerät” aus Erinnerungen der Rockband Silly im Hinblick auf Songtexte und Zensur in der DDR.

 

 

Radio Wissensteam – 27.10.2019 – TagesstrukTOUR Teil1 >

So 27.10.2019 17:00

Wiener Behindertenorganisationen, die Beschäftigungsmöglichkeiten in einer Tagesstruktur anbieten, luden am 16. Oktober 2019 zu einem gemeinsamen Informationstag.

Im Rahmen der TagesstruktTOUR der IVS-Wien konnten Interessierte alle teilnehmenden Einrichtungen ohne Voranmeldung besuchen.

Auch uns in der Werkstätte Braunhubergasse des ÖHTB konnte besucht werden.
Besucher und Besucherinnen erhielten einen Eindruck vom Arbeitsalltag und konnten vor Ort verschiedene Tätigkeiten ausprobieren.

Und natürlich haben wir die Chance genutzt und haben einige unserer Gäste zum Interview gebeten.
Die Interviews und die Musikwünsche unsere BesucherInnen könnt ihr in gleich zwei Sondersendungen nachhören.

 

 

#whateverhappenedto – Green Day >

So 27.10.2019 19:00

Edith, Lisa & Dominik begeben sich auf die Spuren altbekannter Künstlerinnen und Künstler, die uns im Strudel der Zeit entglitten sind.
Unser Wunsch ist es, alte Schätze auszugraben, das musikalische Diskussionsfeuer der einstigen Musikikonen erneut zu entfachen, in Erinnerungen zu schwelgen und sich einfach der Musik zu erfreuen. Forschungsobjekt dieser Sendung: Green Day.

 

Dream On No. 9 >

So 27.10.2019 22:00

Playlist:

Amy Macdonald – Dream On

Reinhard Fendrich – Vü schener is des Gfühl

STS – Wohin die Reise

Die Toten Hosen – 1000 gute Gründe

Mono & Nikitaman – Parkdeck

Fiva – Auf mich

ABBA – Chiquitita

Queen – Born to love you

ABBA – Take a chance on me

James Cottriall – I’ve got you

Lemo – So wie du bist

Kodaline – The one

25 for Haiti – We are the world

Berge – Mein Lied

Silbermond – Träum ja nur

V-Day – Break the chain

Yasmo – Popsong

Prinz Pi – Zahlen zählen nicht

Silbermond – Das Beste

Mando Diao – Mr. Moon

Ronan Keating – This I promise you

Amy Macdonald – Life in a beautiful light

Lady GaGa feat. Bradley Cooper – Shallow

John Lennon – Imagine

 

 

 

 

 

Kulturbegegnungsraum Stadt und Land St. Pölten >

Mo 28.10.2019 07:30

St. Pölten bewirbt sich um die europäische Kulturhauptstadt 2024. Eine der dafür federführenden Initiativen ist die Plattform Kulturhauptstart ([https://www.kulturhauptstart-stp.eu%29/]https://www.kulturhauptstart-stp.eu), die bereits seit einigen Jahren dafür sorgt, kulturelle Nahversorgung durch unabhängige lokale Einrichtungen zu forcieren. Lena Weiderbauer ist eine der LeiterInnen von Kulturhauptstart, wo sie sich besonders für Grätzlpolitik und Vernetzung vor Ort einsetzt. Die Kräuterpädagogin und Mit-Gschäftsführerin des Bio-Handels „Greißlerei 2.0“ spricht im 1. Beitrag über St. Pöltens Kulturinitiativen und deren Projekte. 

Mit ihrem „Raum_Wagen“ fährt Michaela Schmitz durch Neulengbach, im Bezirk St. Pölten, platziert ihn an neuralgischen Punkten und bietet so einen „konsumationsfreien Raum“ für Kommunikation, Diskussion, Zukunfts-Workshops und mehr. Auch ihre „offenen“ Bücher-Regale wechseln regelmäßig die Unterkunft, samt Sessel und Abdeckplane. Mit 2 weiteren engagierten Neulengbacherinnen hat sie nun „art & wiese“ gegründet – Kunsthandwerksgalerie und regionales Vernetzungsbüro: ein offener Treffpunkt mitten in der Kleinstadt, für allerlei Workshops,„Repair“-Café, Co-Working-Plätze und sonstige Ideen. Mehr dazu in der 2. Sendungshälfte.

Gestaltung der Beiträge:

Heinrich Deisl und Maggie Haslinger-Maierhofer

Campus und City Radio St. Pölten


Schlagerparade: THE RAT PACK >

Mo 28.10.2019 09:00

Die aktuelle Schlagerparade steht diesmal ganz im Zeichen von drei Göttern des Showbiz: „The Rat Pack“.

Mit Songs, wie Wonderful, Volare, Cha cha cha d´ amour, oder Everybody Loves Somebody wurden Frank Sinatra, Sammy Davis Jr., Dean Martin unsterblich.

Den großen Durchbruch hatte das Trio zwischen 1959 und 1966 im Sands Hotel in Las Vegas.

 

Redaktion: Johannes (Josef) Mayerbrugger, Erich (Michael) Tomandl

 

Playlist:

Sittin´ on the top of the world

wonderful

come sundown

cha cha cha d´amour

one for my baby

sam´s song

release me

oh, lonesome me

lady is a tramp

volare

the river´s too wide

on the top of the world

when you are smiling

love is the tender tramp

 

Übermacht im Netz / Kosovarische Korrekturen – Ingrid Brodnig und Marlen Schachinger zu ihren aktuellen Büchern >

Mo 28.10.2019 10:00

Diesmal sind zwei Interviews zu hören, die im Rahmen des Bühnenprogrammes von Literadio auf der Frankfurter Buchmesse geführt wurden: Im ersten Teil spricht Ingrid Brodnig zu ihrem jüngsten Buch ‚Übermacht im Netz – Warum wir für ein gerechtes Internet kämpfen müssen‘. Im zweiten Teil schildert Marlen Schachinger Erlebnisse und Erfahrungen aus ihrem literarischen Reisebericht ‚Kosovarische Korrekturen – Versuch über die Wahrheit eines Landes‘.

Website Ingrid Brodnig
Website Marlen Schachinger

(CC) 2019 BY-NC-SA V4.0 – Vervielfältigung, Verbreitung, Bearbeitung bei Namensnennung gestattet, kommerzielle Nutzung ausgenommen, Weitergabe unter gleichen Bedingungen; Herbert Gnauer (ORANGE 94.0)

 

MUSIK MUSIK MUSIK >

Mo 28.10.2019 11:00

Lieblingsmusik aus dem culture_lab.

Die Jugendlichen aus dem culture_lab stellen euch in der heutigen Sendung ihre aktuellen Lieblingssongs vor. Wir hoffen, es ist auch für euch etwas dabei.

Moderator_innen:
Emi, Emilio, Mahmuthan, Mohammed, Kevin, Danijel.

 

Schreibwerkstatt Malaria S87 vom Oktober 2019  – Thema: „Was mich nicht schlafen lässt“   >

Mo 28.10.2019 11:00

Die Mitschnitte der heutigen Sendung entstanden im Juli 2018

Das Thema lautete: „Was mich nicht schlafen lässt“

Die heutigen Texte stammen von: Ruth Oberhuber, Herbert Kastner, Veronika Grün, Elisabeth Stachl, Brigitte Koxeder, Herwig Hack und Stefan Mann.

Die übrig gebliebenen Texte folgen in der nächsten Sendung am 25. November 2019

 

Malaria – Künstler einmal anders. Entdecken sie die wunderbare Welt der Menschen mit Beeinträchtigung. Gehen sie mit mir auf eine Reise in unbekannte Empfindsamkeiten.

„Malaria“ – so heißt die bekannte Theatergruppe des Diakoniewerkes Gallneukirchen. Innerhalb der „Malaria“ gibt es Schreibbegeisterte, die sich in einer Schreibwerkstatt zusammengefunden haben.

 

Sendungsgestaltung:  Harald Brachner

Kontakt: brachner@aon.at

 

Jeden 4. Montag im Monat um 11:00 Uhr

WH: Samstag um  14:00 Uhr & Radiothek

 

<a href=“http://cba.fro.at/series/1475″>Sendungen im Archiv nachhören</a>

<a href=“http://www.diakoniewerk.at/de/Theater_Malaria/“>zur homepage der Malaria</a>

 

Radio im besten Alter – Jukebox Orange 046 >

Mo 28.10.2019 12:00

Zwei Tage nach dem österreichischen Nationalfeiertag,

werden in dieser Sendung nur österreichische Musiker zu hören sein.

Bei der Suche nach geeigneter Musik, bin ich auf eine Vielzahl von Interpreten und Titel gestoßen,

die man schon länger nicht mehr im Radio gehört hat.

Selten bis gar nicht mehr gespielte Titel, haben dieses Mal den Vorzug,

mit Aufnahmen, aus der ersten Hälfte, der 1970er Jahre.


Kulturelle Nahversorgung Liezen (Freequenns) – Kunst im Glashaus >

Mo 28.10.2019 12:38

Wie geht es dem Kulturleben am Land? Welche Herausforderungen hat die Musikszene und auch die Veranstaltungsorte am Land? Wir stellen die junge Band PAGANIN SOATNQUARTETT aus dem Bezirk Liezen vor, die erzählt, wie sie die Kulturszene am Land empfindet. Sie spielen für ihr Leben gerne Musik und beschäftigen sich mit dem Genre Gypsy Jazz. Ebenso haben wir einen außergewöhnlichen Veranstaltungsort ausfindig gemacht: das PRANZL in Irdning. Das PRANZL ist ein Gärtnereibetrieb und in einem Glashaus gibt es auch zu den Öffnungszeiten der Gärtnerei ein Cafe. Das andere Glashaus beherbergt den Konzertraum mit einem wunderschönen Innenhofgarten, der zum Verweilen einlädt.

 

Eigenklang: Booklaunch „Ethnomusicology Matters“ >

Mo 28.10.2019 13:00

Sendung zum Sammelband “Ethnomusicology Matters – Influencing Social and Political Realities“, herausgegeben von Ursula Hemetek, Marko Kölbl und Hande Sağlam.
Buchpräsentation: Donnerstag, den 28. November 2019, 18.00 Uhr, Fanny Hensel Hall (Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien). Mit Musik von Golnar Shahyar, klezmer reloaded, EsRAP.

Das vorgestellte Buch versammelt internationale Stimmen aus dem Bereich der Ethnomusikologie, die die Rolle von Musik und Tanz bei der Gestaltung sozialer und politischer Realitäten, sowie die gesellschaftspolitische Relevanz der Disziplin diskutieren. Die Inhalte des Buches spiegeln einflussreiche Diskurse der Ethnomusikologie von heute wider, die die zukünftige Entwicklung des Faches maßgeblich prägen werden. Neben den Herausgeber_innen werden Rektorin Ulrike Sych, die Leiterin der Stabstelle Forschungsförderung, Therese Kaufmann und Ursula Huber vom Böhlau Verlag sprechen.

Die Sendung featured ein Interview mit Ursula Hemetek zur Publikation und Veranstaltung.

 

Lester Flatt and Earl Scruggs, Belá Fleck and more… >

Mo 28.10.2019 14:00

In this broadcast of Bluegrass Junction, John plays a variety of acoustic music.

Enjoy!

 

Saal B – das Filmjournal von Radio Augustin / Oktober 2019 >

Mo 28.10.2019 15:00

Die Themen:

1.) Weihnachten dämmert am Horizont – und mit dem Fest der Liebe möglicherweise auch eine neue Regierung … worüber sich Michael Loebenstein, Leiter des Österreichischen Filmmuseums, ein bißchen Sorgen macht.

2.) Alle Jahre wieder … kommt auch die Viennale, heuer vom 24. Oktober bis 6. November. Eines der großen Themen des Festivals ist der gemeinsam mit dem Filmarchiv Austria veranstaltete Schwerpunkt „Der weibliche Blick“, der noch bis zum 1. 11. zu sehen ist. Im Gespräch: Kuratorin Anna Dobringer.

3.) Mit Stummfilm hat auch ein Schwerpunkt des vom 9. Bis 24. November stattfindenden KlezMORE-Festivals zu tun. Im Rahmen der seit dem Jahr 2004 von internationalen Klezmer-Musikern bespielten Veranstaltung wird auch eine Filmschiene mit weitgehend unbekannten Klassikern des jüdischen Kinos geboten. Im Gespräch: Friedl Preisl, Leiter des klezMORE-Festivals.

4.) „Unerwünschtes Kino“ ist der Titel einer Ausstellung im Metro Kinokulturhaus, die das Schicksal von vertriebenen Filmschaffenden in Wien und Budapest in den Jahren 1933 bis 1938 thematisiert. Im Gespräch: Kuratorin Anna Högner.

5.) „O partigiano!“ ist der Titel einer gemeinsamen Retrospektive des österreichischen Filmmuseums und der Viennale, die sich mit dem paneuropäischen Partisanenfilm auseinandersetzt. Im Gespräch: Michael Loebenstein.

6.) Martin Scorsese vs. Iron Man: Was ist Kino?

 

Andere Stimmen hören – einundzwanzig- >

Mo 28.10.2019 17:30

Die erste Live-Show!

Zu Gast: Emanuel Fellmer (Schauspiel) und deef (Musik)

 


Ein Piefke in Triest – Radioshow 40 >

Mo 28.10.2019 18:00

Live Reportage über eine Radtour von Muggia/Triest in Italien über Slowenien bis nach Vrsar im kroatischen Istrien. Interviews mit Teilnehmern einer Radreise vor Ort und mit den Organisatoren des Internationalen Schinkenfests in Tinjan und des Trüffelfests in Livade. Ausführlicher Veranstaltungskalender am Ende.

 

Russland: Der Weg zum Gulag >

Mo 28.10.2019 18:00

Auszüge aus dem Vortrag von Ernst Wolff im Aktionsradius Wien.

Der „Aktionsradius Wien“ setzte sein Oktober-Programm „Russland. Geschichte, Kultur, Politik“ fort: Am Dienstag, 15. Oktober, hielt der deutsche Journalist und Buchautor Ernst Wolff (bekannt durch seine Bücher „Finanztsunami“ und „Weltmacht IWF“) den Vortrag „Russland – Der Weg zum Gulag“. Wolff kommentierte an dem Abend sowohl die heutige politische Situation Russlands als auch dessen bewegte Historie.

Wolff versucht, Themen wie den Petro-Dollar, die Öl-Pipelines sowie die zunehmenden Spannungen zwischen den USA und Russland vor dem Hintergrund der russischen Geschichte zu erklären.

Gestaltung: Mischa G. Hendel

Playlist:
Кино – Камчатка (Kamchatka)
Кино – Ночь (Nacht)
Кино – Муравейник (Muravenik)

 

Weltempfänger: Ausnahmezustand in Chile >

Mo 28.10.2019 18:00

Ausnahmezustand in Chile

Der Präsident Chiles, Sebastián Piñera, hat den Ausnahmezustand in Chile ausgerufen. Mitte Oktober begannen in Chile Proteste gegen eine Erhöhung der U-Bahn-Ticketpreise. Mittlerweile hat sich der Protest auf einen Großteil der Bevölkerung ausgeweitet. Soldaten sind auf der Strasse. Sie versuchen die nicht mehr vorhandene öffentliche Ordnung wiederherzustellen. Radio Corax sprach mit Bettina Schorr von der Freien Universität Berlin über die aktuelle Situation in Chile.

Gespräch zum Nachhören

Erfolgreiche Demonstrationen im Libanon

Im Libanon sind Hunderttausende auf der Strasse. Was mit Protesten gegen eine Whats-App-Steuer begonnen hat, zeigt nun die Schere zwischen Arm und Reich auf. Radio RaBe interviewte Marguerite Meyer. Sie ist eine Journalistin aus der Schweiz, die derzeit in der libanesischen Hauptstadt Beirut ein Austauschprogramm bei der lokalen Zeitung DailyStar absolviert.

Interview zum Nachhören

Fokus Europa Nachrichten vom 24. Oktober 2019

Radio RDL gestaltet wöchentlich die Fokus Europa-Nachrichten. Die Ausgabe vom 24. Oktober 2019 behandelt fünf Themen. Die USA und die Türkei vereinbaren einen kurzfristigen Stopp der Militäroffensive. Es gibt anhaltende Proteste in Katalonien.DieEU-Staaten wollen einer Brexit-Verschiebung zustimmen, jedoch ist die Frist ungewiss. Das Bundeskabinett in Deutschland beschließt umstrittene Fahndungsmethoden. Malta soll Flüchtlinge aus eigener Rettungszone der libyschen Küstenwache überlassen haben. Francos Gebeine werden umgebettet. Und es gibt unterschiedliche Meinungen zu den Ergebnissen der Syrien-Politik in Washington.

Nachrichten zum Nachhören

Moderation: Nora Niemetz

CC-Musik: Ninelle

 

 

Francesca Cardone zu Gast bei Astrid Rieder >

Mo 28.10.2019 18:05

Im Atelier von Astrid Rieder im Künstlerhaus Salzburg ist Francesca  Cardone zu Gast. Die beiden sprechen nicht nur über ihre aktuelle Arbeit 2012, sondern erzählen aus der Musikgeschichte mit Freude und einem Quäntchen Humor!

 

Halloween und morbide Radiohits >

Mo 28.10.2019 19:00

Die Premiere von „Schädelhirntrauma“ widmet sich ganz dem Thema Halloween und bringt Filmmusik, Radioschlager über einäugige Monster und Songs von lokalen Bands ans Tageslicht.


ProKonTra aktuell – das Magazin, 28-10-19 >

Mo 28.10.2019 19:00

In dieser Ausgabe hören Sie einen Rückblick auf das Konzert vom Edmund Piskaty Trio, das am 18. Oktober 2019 im ProKonTra über die Bühne ging. Neben Songs des klassischen Rocktrios gibt es auch noch Hinweise auf die Veranstaltungen im ProKonTra für die ersten zwei Novemberwochen wie die monatliche Jamsession jeweils am ersten Freitag im Monat und das Konzert der Sofa Rebels am Samstag, 2. November 2019.

 

folk.art, das neue Weltmusikfestival in Graz >

Mo 28.10.2019 20:00

Eine Handvoll junger Grazer MusikerInnen, alle um die 22 Jahre alt, hat es sich in den Kopf gesetzt, ein richtig großes Festival zu veranstalten. Sie wollten die Vielfalt von Musik zeigen, die durch die Vermischung verschiedener Stilrichtungen entsteht. Der Enthusiasmus der Neo-Veranstalter war erfolgreich: Am 6. November wird das folk.art 2019 eröffnet, mit einem Konzert des bekannten deutschen Ensembles Quadro Nuevo im Dom im Berg.

Insgesamt treten an fünf Abenden neun bekannte Bands an verschiedenen Orten in Graz auf (Dom im Berg, Brücke, Orpheum extra). Neben Quadro Nuevo sind u.a. Großmütterchen Hatz & Klok (AT/CH/HR) zu hören, das Moritz Weiss Klezmer Special (AT/CH/NMK), Christian Bakanic‘s Trio Infernal (AT) und das Claudia Schwab Quartett (AT/IRL). Drei Newcomer kann man bei einer Matinee und Nachmittagskonzerten im Cafe Kaiserfeld kennenlernen. Workshops mit verschiedenen Percussionsinstrumenten an der Grazer Musik-Uni stehen allen Interessierten offen, und zwar gratis.

Sendungsinhalt: Der Gitarrist Elias Plösch, Initiator und Motor des Unternehmens, erzählt, wie das Festival zustande gekommen ist, gibt einen Überblick über das Programm und stellt die auftretenden MusikerInnen mit Hörproben vor.

 

Tonspur Spezial mit DIVES (Sendung vom 28.10.19) >

Mo 28.10.2019 21:00

Tracklist:

01: Corridor – Topgraphe
02: Grey Hairs – Capable Man
03: Wolf Mountains – Listen to the Woods
04: Big Thief – Not
05: Elbow – Empires
06: Angel Olsen – New Love Cassette
07: Dives – Waiting
08: Dives – Tomorrow
09: Florist – Moon Begins
10: DIIV – The Spark
11: Nerija – Partner Girlfriend Lover

 

TALK2MUCH / CAN’T HENDL US! – GLITTERSQUAD CREW / 28.10.2019 / RADIOFABRIK SALZBURG >

Mo 28.10.2019 22:00

TALK2MUCH / CAN’T HENDL US! – GLITTERSQUAD CREW / 28.10.2019 / RADIOFABRIK SALZBURG

Wir stellen immer wieder fest, dass in Salzburg jede Menge coole, subkulturelle Initiativen und Sachen entstehen, die unter dem Radar der breiteren Aufmerksamkeit fliegen.
Diesmal haben wir die Glittersquad-Crew (Punk-Partykollektiv & Booking Crew) zu Gast, welche es sich seit geraumer Zeit zum Ziel gesetzt hat, Parties und Konzerte für ein queerfeministisches Publikum in Salzburg auf die Beine zu stellen.
Was es damit auf sich hat, was die ganzen Begrifflichkeiten, wie z.B. FLINT* usw., bedeuten, und was die Crew bereits für die Bereicherung der glitzernden Abendgestaltung getan hat, und tun wird, darüber reden wir! Benno, Lena und Clarissa stehen uns Rede und Antwort!

KUNDiNNENSERVICE

  1. Sultans Of Ping F.C. – U Talk 2 Much
  2. Joan Jett & The Blackhearts – Activity Grrl
  3. Kenny Kenny Oh Oh – Nothing Left To Say
  4. Näd Mika – Genderswitchmachine
  5. Le Tigre – Hot Topic
  6. Peaches – Boys Wanna Be Her
  7. Sookee – Bitches, Butches, Dykes & Divas
  8. The Dodoz – Werewolf In Love

NEXT SHOW

Montag, 25.11.2019, 22:00 – 24:00 Uhr, auf www.radiofabrik.at:

„Krampus“ – REMASTERED, eine Wiederholung der fabulösen Show mit den Grödiger und Niederalmer Krampussen, zu Hintergrund, Tradition und Moderne der gruseligen Gestalt, die uns alle bald wieder heimsuchen wird… Alle Jahre wieder.

Nicht anrufen, diese Sendung ist nicht live! Alle in der Show genannten Daten von Krampusläufen sind natürlich nicht mehr aktuell!

 

MEN-Mix >

Mo 28.10.2019 23:00

honoring the „men of the world“ with one special mix…

Tracklist

#

Track

Artist

1

männer

herbert grönemeyer

2

short, short man

20 fingers

3

candyman

christina aguilera

4

macho man

village people

5

you think you’re a man

divine

6

i want that man

deborah harry

7

what a man

linda lyndell

8

what is a man

four tops

9

männer brauchen liebe

jasmin wagner

10

ein schwein namens männer

die ärzte

11

neue männer braucht das land

ina deter band

12

simple man

klaus nomi

13

i want to be your man

roger

14

when i grow up

beach boys

15

walk like a man

four seasons

16

the man

aloe blacc

17

i’m a man

chicago

18

i’m not the man i used to be

fine young cannibals

19

boys don’t cry

cure

20

iron man

black sabbath

21

the loneliest man in the world

tourists

22

forever man

eric clapton

23

just like a man

del amitri

24

charmless man

blur

25

this charming man

smiths

26

love like a man

ten years after

27

little man

sonny & cher

28

nowhere man

beatles

29

lucky man

emerson, lake & palmer

30

i’m your man

leonard cohen

31

man of the world

fleetwood mac

32

männersache

rainhard fendrich

33

a man i’ll never be

boston

34

stand by your man

heike makatsch

35

it’s a man’s man’s man’s world

james brown


Die Multiversität III – Interview mit dem Zeitzeugen Wolfgang Hug >

Di 29.10.2019 01:00

Einige Interviews mit ehemaligen Professorinnen und Studentinnen der Uni Innsbruck habe ich im Laufe der letzten Monate für „Kulturgespräche“ durchgeführt und veröffentlicht. Für die Oktober-Ausgabe der Kulturgespräche nahm ich mir Zeit für ein Interview mit Wolfgang Hug, einem Zeitzeugen der ersten Stunde; 1967 hat sich Wolfgang Hug für das Fachgeschichte inskripiert, und nach ein paar Studienjahren ging er für eine lange Weile in die Welt. Nach seiner Pensionierung kehrt er and die Universität zurück und fängt als Seniorenstudent an, Geschichte zu studieren, In dem Gespräch spricht Wolfgang Hug über seine Jugend- und Studienzeit, die gängige Familienverhältnisse, Freundschaften und Umwelt und dabei beleuchtete er die Diskussionskultur seiner Zeit. Gute Unterhaltung!

 

Facette Kult mit der Initiative Ludesch >

Di 29.10.2019 07:00

In der Sendung der kommenden Woche ist die parteiunabhängige Initiative Ludesch zu Gast. Sie setzt sich unter anderem dafür ein, dass die Landesgrünzone erhalten bleibt und nicht industriellen Interessen zum Opfer fallen. Zu Gast im Studio waren zwei Gäste von der Initiative Ludesch, Mathias Zech und der Christoph Aigner

Informationen über die Initiative Ludesch findet ihr auf www.initiativeludesch.at/  und auf Facebook unter: https://www.facebook.com/InitiativeLudesch/   Wenn ihr die Ludescher mit der Petition unterstützen möchtet, könnt ihr die Petition auf https://mein.aufstehn.at/petitions/kein-weiteres-ackerland-fur-die-red-bull-abfullung

finden.

 

Radio Proton könnt ihr auf UKW 104,6 im Walgau, Montafon und Bludenz, in Feldkirch Göfis und Vorderland auf UKW 104,3 In Dornbirn, Hofsteig und Lustenau auf UKW 101,1 sowie Bregenz bis Hofsteig auf UKW 92,7. Weltweit hört ihr Proton-das freie Radio über unseren Live-Stream, zu finden auf www.radioproton.at und auf Facebook unter https://www.facebook.com/RadioProton/

 

R(h)eingehört „Obacht“ Horrorkurzfilmnacht >

Di 29.10.2019 08:00

Am 31. Oktober findet „Obacht!“ die zweite ALPINALE Horrorkurzfilmnacht in der Remise in Bludenz statt. Wie letztes Jahr werden zu Halloween 14 Horrorfilme gezeigt. Zu sehen bekommt ihr menschliche Abründe, tiefschwarzen Humor, Horror und Terror, die euch in eure Albträume begleiten werden. Der Filmabend startet um 19:06 Uhr. Vor dem Start der Filme hört ihr den Musiker Christof Waibel, der euch am Piano mit Jazz- und Filmmusik auf die Horrornacht einstimmt. Kostümierte Besucherinnen und Besucher nehmen am Wettbewerb für das gruseligste Kostüm teil und bekommen ein zusätzliches Begrüßungsgetränk. Nach dem Filmprogramm steigt in der Remise eine Halloween DJ-Party. Ihr hört ein Interview mit Rebekka Rinderer vom Alpinaleteam.

Infos zu „Obacht!“ der Horrorkurzfilmnacht der Alpinale findet ihr auf alpinale.at

Radio Proton könnt ihr auf UKW 104,6 im Walgau, Montafon und Bludenz, in Feldkirch Göfis und Vorderland auf UKW 104,3 In Dornbirn, Hofsteig und Lustenau auf UKW 101,1 sowie Bregenz bis Hofsteig auf UKW 92,7. Weltweit hört ihr Proton-das freie Radio über unseren Live-Stream, zu finden auf www.radioproton.at und auf Facebook unter https://www.facebook.com/RadioProton/

 

Freequenns Infopoint – Mario Berger, Komponist, Gitarrist, Arrangeur >

Di 29.10.2019 09:00

Mario Berger war im Cult.urcentrum Altes Kino in Liezen zu Gast u. stellte seine neue Solo-CD ‚Sentimento‘ vor.

In einem Interview sprach er über seinen Werdegang, ausgehend von der klassischen Ausbildung über das Engagement bei der Hallucination Company, die Zusammenarbeit mit Rainhard Fendrich, Wolfgang Ambros, Georg Danzer und Sandra Pires, seine zahlreichen Auslandsreisen, das Faszinosum des mediterranen Lebensgefühls und die Herausforderungen eines heutigen Musikerlebens, aber auch das große Glücksgefühl, das er dabei empfindet, da er sich nun frei entfalten kann und keinen Moden und Zwängen folgen muss…

 

http://www.marioberger.com

 

Michael Hatzenbichler im Gespräch >

Di 29.10.2019 10:00


„Unbekanntes Norwegen? – Literatur aus Norwegen – Ehrengast bei der heurigen Frankfurter Buchmesse“ >

Di 29.10.2019 10:00

Es gibt in Österreich norwegische Literatur, die durchaus bekannt ist; ebenso gibt es allerdings ziemlich unbekannte AutorInnen. Durch die Präsentation bei der Frankfurter Buchmesse wird sich der Bekanntheitsgrad norwegischer Literatur sicherlich steigern. Auch die ‚Literarische Matinée‘ möchte da einen Beitrag leisten – mit der Präsentation eher unbekannter AutorInnen, wie Anne B. Rogde und Frode Grytten, und der Präsentation bekannter AutorInnen, wie Erik Fosnes Hansen und Anne Holt.
Die Musik – in Einklang mit den Buchtiteln – kommt von Francoise Hardy, von Sophie Auster, von Blood, Sweat & Tears und von Serge Gainsbourg.

 

FahrradReisebericht Alaska – Argentinien >

Di 29.10.2019 11:00

Vyacheslav Stoyanov from Bulgaria was traveling more than ten years on a bicycle and the last almost five years across North and South Americas.
„It was an expedition with the goal of collecting and applying new approaches for recycling and cleaning our nature. For more information visit my website – www.cycle4recycle.com
During the project I learned how to survive and living well using the little budget of one euro per day. In my presentation I am going to talk about my journey in the Americas on two wheels, about people I met, different lifestyles and touristic attractions.“

FahrradReisebericht Alaska (Prudhoe Bay) – Argentinien (Tierra del Fuego):
Thu, 31 Okt 2019 19:00 Uhr
GARAGE DRUSHBA
HARRACHSTAL 8
4272 WEITERSFELDEN

 

Hosted by Manic Youth >

Di 29.10.2019 15:00

Manic Youth sind eine dreiköpfige Band aus Wien. Ihre Musik bringt uns direkt in die Neunziger, als Shoegaze und Alternative Rock richtig groß gewesen sind. Das Debütalbum „Frail“ ist heuer bei Sissi Records erschienen. Im Studio bei René Fuchs erzählt die Band von ihrer Geschichte, was Zerbrechlichkeit mit harter Rockmusik zu tun hat und warum man als Schlagzeuger Lars Ulrich gut finden kann.

 

Wonderbra Oktober 2019_2 >

Di 29.10.2019 17:00

Das liebe Geld – wer hat noch nicht, wer will noch mehr? Schön wär’s! Einerseits. Andererseits ist es doch viel schöner, dass Musik die Währung ist, die TheNoise großzügig in den Äther verteilt. Und weil das mit dem Geld, um das es in dieser Ausgabe von Wonderbra geht, immer wieder schwierig ist, hat er sich Berater ins Studio geholt, die einige Facetten des Geldes ausleuchten. Manche – Pink Floyd, Dire Straits, Duke Ellington, Tom Waits, Busta Rhymes, Monty Python, Liza Minelli und Joel Grey – sind ziemlich bekannt. Die anderen – Guz, OMFO (Our Man From Odessa), The Flying Lizards und Senior Eddie Donkor – sind nicht minder qualifiziert.

 

Livetalk Medienpolitik: Wir fragen nach! >

Di 29.10.2019 18:30

Wir laden MediensprecherInnen einiger Parteien ein und wollen von ihnen wissen wie sie das Verhältnis von öffentlich-rechtlichem und privat-kommerziellem Sektor sehen und den Freien/3.Sektor in Österreich? Weiters fragen wir nach dem Verhältnis der ungleichen Medienförderungen. Was könnte sich verbessern, wo sie Kritik oder nicht ausgeschöpfte Potentiale sehen und nicht zuletzt interessiert uns wie sie die Zukunft des Radios einschätzen und welche Utopien sie haben.


Wegstrecken 292 – zweite Oktobersendung >

Di 29.10.2019 19:00

Inhaltsangabe:

Josef Baum zu Waldviertelautobahn (Beitrag von Jutta Matysek für Radio Orange in Wien)

Meldungen über Beeinträchtigungen im Eisenbahnverkehr (ÖBB-Streckeninformation)

Neue Publikationen VCÖ

Fahrplanwechsel

Meldungen

Beschlagwortung wird noch ergänzt. ek

 

Music Time Travel Festival >

Di 29.10.2019 20:00

Das weltgrößte Jukebox- und Pinball-Museum „Terra Technica“, nahe der österreichisch-/tschechischen Grenze in Kleinhaugsdorf, ruft zum Vinyl & Music Stelldichein!
Am 9. und 10. November 2019 dreht sich im Rahmen des Music Time Travel Festivals alles um die Themen „Vinyl, Jukebox, Pinball, HiFi & Music“. Zu Gast bei René Fuchs im Studio sind Till Philippi (Vinyl & Music Festival), Michael Wagner (Wasami) und Günter Freinberger (PindigiLand).

 

Portrait Hans Eichhorn >

Di 29.10.2019 20:00

Nachspann, Folge 37. In dieser Sendung hören Sie ein Portrait des Schriftstellers Hans Eichhorn, der am 26. November 2019 mit dem Georg Trakl-Preis für Lyrik ausgezeichnet wurde.

Lesepassage von Hans Eichhorn aus Langer Nacht der GAV 2019, 22. Februar, Arbeiterkammer Linz:

Einige Notate aus „Verlockung“, 2018, Bibliothek der Provinz, 9:05

Alle weiteren Aufnahmen kamen am 14. September 2019 in Attersee im Haus von Hans und Elisabeth Eichhorn zustande, zugleich das Elternhaus von Hans und Standort des Fischereibetriebes.

Hans Eichhorn ist nach wie vor – im Nebenerwerb – als Berufsfischer tätig, vor allem jedoch als Schriftsteller, der seit mittlerweile 37 Jahren Arbeiten veröffentlicht: Gedichte, Erzählungen, Prosa, Kurzprosa, Romane, Szenen, Mikrogramme, Fragmente, Dramolette und wie zuvor gehört, Notate. Weiters auch Theatertexte und Arbeiten für den Hörfunk.

Ausschnitte aus FAST – Das große Haus, dem erst im August erschienenen Roman sind am Ende der Sendung zu hören.

Dazwischen Gedichte aus sechs, zwischen 2000 und 2018 erschienenen Bänden und Prosa, Näheres vor bzw. in den Aufnahmen.

Hans Eichhorn wird 1956 in Vöcklabruck geboren, Zu dieser Zeit sind seine Eltern in Attersee, in Neustift, Berufsfischer. Eichhorn maturiert an der Handelsakademie in Vöcklabruck und beginnt anschließend in Salzburg Philosophie und Theologie zu studieren. Er bricht das Studium ab und übernimmt 1983 den elterlichen Fischereibetrieb.

Erste Publikationen in Literaturzeitschriften ab 1982
Erste Buchpublikation 1993 – Das Zimmer als voller Bauch, Gedichte, Residenz Verlag Salzburg.

Einen guten Überblick über das umfangreiche Werk von Eichhorn bekommt man mittels Wikipedia-Eintrag zu Hans Eichhorn bzw. über die Seite der Buchhandlung ATTERBUCH in Seewalchen, auf der liebevoll sämtliche Publikationen von Hans Eichhorn aufgelistet sind, auch jene, die bereits vergriffen sind oder an denen Eichhorn „nur“ beteiligt war, als Beiträger zu Anthologien.

Der Arbeitsplatz des Fischers Eichhorn, der Attersee, mit 42,6 km² der größte Binnensee Österreichs, wurde auch Austragungsfläche und -raum künstlerischer Zusammenarbeit mit dem Fotografen Klaus Costadedoi bzw. dem Künstler Klaus Krobath , von dem einige Bilder in den See „eingetaucht“ wurden, eingetaucht wurden dabei auch Bilder von Hans Eichhorn.

Ebenfalls bemerkenswert die zeitweise Zusammenarbeit mit dem Schriftstellerkollegen Erwin Einzinger, u.a. 2015 beim gemeinsam verfassten Langgedicht „Herbstsonate“.

Eichhorn erhielt zahlreiche Preise/Auszeichnungen/Stipendien, darunter den OÖ Landeskulturpreis für Literatur im Jahr 2005.

Hans Eichhorn lebt mit Elisabeth Eichhorn, die noch als Lehrerin arbeitet, aber auch mit hinaus auf den See fährt, in Attersee und in Kirchdorf an der Krems, die drei Kinder sind bereits „flügge“.

Im Archiv der Freien Radios, soviel Schleich- und Eigenwerbung muss sein, finden sich unter cba.fro.at/Hans Eichhorn etliche Sendungen mit Beiträgen zu und mit Hans Eichhorn, verstreut auf einige Sendereihen in Radio FRO und im Radio B 138 aus Kirchdorf/Krems.Dazu kommen nun diese Sendung und Wally Rettenbachers seitwärts – poetologische Ortungen im Jänner 2020.

Die erste Aufnahme beinhaltet Gedichte aus den drei SommerSeeGedichte-Bänden, Logenplatz, morgenoper und Immer noch See. 

Gedichte aus:

Logenplatz – SommerSeeGedichte, 2010, Edition Sommerfrische

morgenoper – SommerSeeGedichte, 2004, Edition Sommerfrische

Immer noch See – SommerSeeGedichte, 2018, Edition Sommerfrische 22:25

Zwischenmusik: We Stood Like Kings – Downfall (Album: A Sixth Part Of The World), etwa 2 Minuten angespielt

Gedichte aus:

Das Eintauchen. Die Verwandlung. Die Tonfolge. (gemeinsam mit dem Künstler Klaus Krobath), 2000, Bibliothek der Provinz

Unterwegs zu glücklichen Schweinen, 2006, Residenz Verlag

Im Ausgehorchten, 2017, Bibliothek der Provinz 17:04

Zwischenmusik Florian Sedmak – Kriegerehrung (Aus Filmmusik „Innere Blutungen)

Aus Kurzprosa:

Der Ruf. Die Reise. Das Wasser, 1995, Residenz Verlag 11:26

Zwischenmusik Hans Platzgumer: im sand mit haut und haaren (Album miniaturen, tr. 8), 2:08

Im letzten Sendungsteil hören Sie Auszüge aus meinem Gespräch mit Hans Eichhorn und Beginn sowie Schluss des Romans FAST.

Gespräch mit dem Autor I („ernster Teil“) 18:48

Zwischenmusik: We Stood Like Kings – The Black Sea (Tr.9, Album wie oben), nur angespielt

Weiter im Gespräch, über Fußball und mit Überleitung zu Eichhorns letztem Werk, dem Roman FAST

Gespräch mit dem Autor II („Fußball“)

Überleitung zu FAST

Hans liest den Beginn von FAST Das große Haus. Roman. 2019, Bibliothek der Provinz 17:04

Zwischenmusik: Hans Platzgumer, tanzen an der tankstelle, tr. 19, erster Teil

Hans liest den Schluss von FAST 6:13

Zwischenmusik: Hans Platzgumer, tr. 19, zweiter Teil

Eine Richtigstellung: der SC Attersee heißt natürlich oder hieß natürlich SV Attersee.

Danke an Hans Eichhorn für die Aufnahmen. Danke an Hans und Elisabeth für die Gastfreundschaft. Danke auch an Matthias für technische Assistenz zwischendurch und Verlängerung der Sendezeit.

Zustandekommen der Sendung bzw. der Sendereihe Nachspann mit freundlicher Unterstützung der Grazer Autorinnen Autorenversammlung (GAV).

In der letzten Nachspann-Sendung 2019 hören Sie Ausschnitte aus Erzählungen von Helmut Rizy, verbunden mit einem ausführlichen Gespräch. 31.12.2019, 20 bis 22 Uhr. 

Lautmalerische Beifügungen: die Krähe.

Werkverzeichnis Hans Eichhorn unter:

http://www.literaturnetz.at/oberoesterreich/theatertext_64/Eichhorn_Hans_662.html

https://www.atterbuch.com/autoren-attersee-region/hans-eichhorn/

https://de.wikipedia.org/wiki/Hans_Eichhorn

Erich Klinger, 2. November 2019

 

grazil FM – Die 16.Sendung mit Love God Chaos und Volk Metal Jacket >

Di 29.10.2019 21:00

Die Zeit vergeht nicht nur in der Sendung recht schnell, in der bereits 16. Ausgabe durfte ich mit Marcus Heider von Love God Chaos über ihr neuestes Werk „Endling“ (und noch viele andere interessante Sachen) sprechen. Sie spielen übrigens beim Styrian Sounds am Freitag, den 22.November im PPC !

Die Underground-Metal-Konzertreihe Volk Metal Jacket steigt diesen Freitag, den 1.11. im JZ Explosiv mit den Headlinern Legion of the Damned in den Ring. In der Sendung haben wir mal einen Ohrenblick auf den Support und der Legion geworfen. Es war eine schöne Reise durch Metal-Österreich.

Die nächste Sendung grazil FM gibt es den übernächsten Dienstag, 12.11. von 21-22 Uhr. Live darf ich den Grazer Autoren HC Roth im Studio begrüssen. Für ihn ist das Studio als Tingel Tangel-HC des Romeo Ried in der Radio-Helsinki-Sendung FIXE bereits schon seit Jahren sehr vertraut. Wir werden über sein neuestes Werk „Wie aus mir kein Rockstar wurde“ sprechen und ich werde mir ein paar Tipps holen, wie ich noch besser kein Rockstar werde.

Das Ohr ist spitz, das ist kein Witz !

Playlist 29.10.

Entombed – Addiction King

Chakuza – Jungle Drum Remix

Love God Chaos – Eskalation, bitte

Love God Chaos – Commander

Love God Chaos – Du bist gut für mein Karma

Peter Tosh – Legalize it

Catastrofear – Sick Brain

Enclave – Capitalypse now

Epsilon – I shall feast on the flesh of my enemies

Mortal Strike – Against the wall

Legion of the Damned – Undead Stillborn

Motörhead – Overkill

 

ZERPUPPungEN 189 291019 >

Di 29.10.2019 23:00

Sendung vom 29. Oktober 2019

von/mit Christina Vivenz

 

Allerlei statt Krallerei?

Seien wir umweltbewusst.
Sammeln wir Altmaterialien zur Trennung, nicht als Magen-Darm-Ballast.
Sollen Cis*-Personen sterilisiert werden? … Eben!
Wir sollten schreien – aber phantasievoll.
Wir können uns über unser politisches Verständnis Gedanken machen.
Worauf habe ich vergessen?

 

TRACKliste:

GGFH, Plasterchrist ’88
PJ Harvey, The Moth (demo)

 


R(h)eingehört Parents for Future >

Mi 30.10.2019 07:00

Für den 25. Oktober 2019 riefen die „Parents For Future Vorarlberg“ kurzfristig zum Handeln auf. Sie organisierten um 5 vor 12 eine Mahnwache vor dem Landhaus in Bregenz. Die Parents For Future sind die Eltern der Jugendlichen der Fridays For Future-Bewegung, die die Anliegen der jungen Menschen unterstützen. Gemeinsam mit den Jugendlichen setzen sich die Parents For Future dafür ein, dass Maßnahmen gegen den Klimawandel und die Erderwärmung gesetzt werden. Als Eltern übernehmen sie Verantwortung für die Kinder und die Zukunft der Erde. Sie stehen nicht nur hinter den Schülerinnen und Schülern, sondern beziehen auch als Erwachsenen Position und setzen sich dafür ein, dass die Anliegen der jungen Menschen zielstrebig umgesetzt werden. Die Parents For Future rufen alle Vorarlbergerinnen und Vorarlberger auf, bei den Treffen mit dabei zu sein, die jetzt jeden Freitag vor dem Landhaus stattfinden. Die nächsten Mahnwachen sind am 1.11., 8.11., 15.11. und 22.11. Am 29.11. findet wieder eine weltweite Fridays for Future Klimademonstration der SchülerInnen in Bregenz statt.

 

Informationen über „Fridays for Future“ für ganz Österreich findet ihr auf https://fridaysforfuture.at/ Genauere Infos gibt es auf den Facebookseiten der Parents For Future und Fridays For Future Vorarlberg unter ParentsForFuture Vorarlberg und Fridays For Future Vorarlberg. Fridays for Future Vorarlberg ist auch noch auf Instagram zu finden.

Radio Proton könnt ihr auf UKW 104,6 im Walgau, Montafon und Bludenz, in Feldkirch Göfis und Vorderland auf UKW 104,3 In Dornbirn, Hofsteig und Lustenau auf UKW 101,1 sowie Bregenz bis Hofsteig auf UKW 92,7. Weltweit hört ihr Proton-das freie Radio über unseren Live-Stream, zu finden auf www.radioproton.at und auf Facebook unter https://www.facebook.com/RadioProton/

 

KLIMA.WALD I KLIMA.GOZD >

Mi 30.10.2019 10:00

Der  kunstspartenübergreifende Abend in der Stadtgalerie Klagenfurt mit dem Titel “KLIMA.WALD” bescherte uns vier Duos aus Lyrik in beiden Landessprachen und zeitgenössischen Tanz und Musik.

V Mestni galeriji v Celovcu je 24.oktobra, potekal večer z naslovom “KLIMA.WALD” z devetimi umetnicami in umetniki z liriko v obeh deželnih jezikih ter s plesom in glasbo.

Gestaltung I Oblikovanje: Asja Boja

 

038 Klimakrise – Was auf dem Spiel steht >

Mi 30.10.2019 11:00

Klimawandel in der Geschichte – wie reagieren Gesellschaften auf Veränderung?
Mit dieser Fragestellung setzt sich Historiker und Journalist Dr. Philipp Blom auseinander. Fokus legt er dabei auf das 17. Jahrhundert und wie die Menschen damals auf die „Kleine Eiszeit“ reagiert haben. In seinem Buch „Was auf dem Spiel steht“ vergleicht er diese Entwicklung mit unserer jetzigen Situation der Erderwärmung.
Aufgenommen wurde der Vortrag während einer Pressekonferenz.

 

ANUKIS: Berührt werden >

Mi 30.10.2019 11:14

zu GAST: Ana Bruckner

 

Stand For Algeria Austria im Interview: „Der Friedensnobelpreis 2020 sollte an das algerische Volk gehen“ >

Mi 30.10.2019 11:48

Seit März 2019 protestieren jeden Freitag  Millionen von Algerier_innen friedlich gegen die politische und militärische Eliten des nordafrikanischen Landes. Im April 2019 war der langjährige Machthaber Abdelaziz Bouteflika auch auf Druck des anhaltenden Proteste zurückgetreten.

Diese Protestaktionen schränken sich nicht auf Algerien ein. In Österreich gibt es eine kleine aber feine Gruppe von Aktivist_innen namens „Stand For Algeria“, die in Wien regelmässig Diskussionen zum Thema Algerien organisiert sowie Protestaktionen veranstaltet.

Wir haben die „Stand For Algeria“ AktivistInnen  Jasmina Chichoune, Sihame Aziz und Moumene Chichoune interviewt. Sie haben eine neue Initiative namens nobel2020.com ins Leben gerufen. Damit wollen Sie, dass das algerische Volk den Friedensnobelpreis im Jahre 2020 bekommt. Warum und wozu erzählen sie im Interview mit simon INOU.

 

 


Lyrik als Inspirationsquelle – Poesie und Musik >

Mi 30.10.2019 12:00

Lyrik als Inspirationsquelle für Kompositionen:
Vertonte Gedichte von Prévert, Verlaine, Victor Hugo, Apollinaire, Lorca, Christine Lavant, Rilke, Pablo Neruda.

playlist:

LES FEUILLES MORTES Prévert/Kosma, es singt Juliette Greco

CHANSON D´AUTOMNE Verlaine/Charles Trénet, es singt Benjamin Biolay

COMMENT DISAIENT-ILS Victor Hugo/Franz Liszt, es singt Marie Devellereau

GUITARE ebenfalls Vertonung von „comment disaient-ils“, es singt Marie Devellereau, Komponist: Lalo

LE PONT MIRABEAU Apollinaire/Desireless

MORILLAS DE JAEN/Lorca, es singt Marie Thérèse Escribano

HIROSHIMA und DU WEISST NICHT: Ramona Kasheer singt 2 von ihr vertonte Gedichte von Christine Lavant

LA MELODIE DES CHOSES Las Hermanas Caronni interpretieren einen Text von Rainer Maria Rilke

POEMA 15 Victor Jara singt Pablo Neruda

 

Wenn mein Herz vor Freude hüpft! >

Mi 30.10.2019 16:00

Zu Gast bei uns im Studio ist Eva Maria, die ein ganz besonderes und ungewöhnliches Leben lebt, ein Leben wo das vor Freude hüpfende Herz der Kompas ist.

 

Der weibliche Blick >

Mi 30.10.2019 17:00

Die Wiederentdeckung der Filme von Louise Kolm-Fleck

Die Filmpionierin Louise Kolm-Fleck (1873-1950) hat die erste Filmproduktion in Österreich gegründet. Sie schrieb mindestens 24 Drehbücher und führte bei über 100 Filmen Regie. Dank einer internationalen Recherche ist es gelungen, als verschollen gegolltene Werke in Frankreich, Dänemark, der Schweiz und Deutschland wieder zu finden und im Rahmen von aufwendigen Restaurierungen wieder verfügbar zu machen. Die Viennale bietet die Möglichkeit im Rahmen des Programmschwerpunkts „Der weibliche Blick“ einen Einblick in das umfassende Filmschaffen von Kolm-Fleck zu erhalten.

Verena Bauer sprach mit Kuratorin Anna Dobringer über die beeindruckende Frau Lousie Kolm-Fleck und ihren Einfluss auf die die österr. Filmgeschichte.

Sendungsgestaltung: Verena Bauer

 

IX. Alpe-Adria-Literatursymposion in der Künstlerstadt Gmünd in Kärnten >

Mi 30.10.2019 18:30

Die Sendung ARTE ALPE ADRIA Kulturmomente besucht diesmal die Künstlerstadt Gmünd in Kärnten anlässlich des neunten Alpe-Adria-Literatursymposions zum Thema Baum, Natur und Literatur des Kärntner Schriftsteller*innen-Verbands; Dagmar Travner spricht mit Frau Dr. Erika Schuster von der Kulturinitiative Gmünd und dem Bürgermeister Josef Jury über die Anfänge und Geschichte der Künstlerstadt; weiters geben die Schriftstellerinnen Elisabeth Faller und Gabriele Russwurm-Biro eine Einführung in das Alpe-Adria-Literatur-Symposion. Anschließend hören wir Texte und Gedichte von Literaten und Literatinnen aus Tirol, Kärnten, Italien und Slowenien: Es lesen Siljarosa Schletterer (Innsbruck, Tirol), C. H. Huber (Innsbruck, Tirol), Sieglind Demus (Villach, Kärnten), Alfred Woschitz (Villach, Kärnten), Lucianna Argentino (Rom, Italien), Alessandro Canzian (Pordenone, Italien; Verlagshaus Samuele Editore), Ifigenija Simonovič (Ljubljana, Slowenien), Robert Simonišek (Celje, Slowenien) und Ivana Kampuš (St. Jakob i. Rosenthal, Kärnten).

Ein Hör-Feature von Dagmar Travner

 

Lesungsmitschnitt Forum Flößerhaus, Zeit der Häutung und Orte sind >

Mi 30.10.2019 19:00

Gastautor*innen in dieser Sendungsausgabe: Waltraud Seidlhofer, Rudolf Habringer, Stefan Reiser, Robert Kleindienst, Erika Wimmer Mazohl. Aufnahmen und Sendungsgestaltung: Wally Rettenbacher +++ Inhalt: Auszüge der Lesung im Forum Flößerhaus in Thalheim bei Wels [27.9.2019] mit Waltraud Seidlhofer [wie ein fliessen die stadt], Rudolf Habringer [u.a. das Unergründliche und das Banale] und Stefan Reiser, der Co-moderiert und u.a. einen humorvoll performativen Text liest [Einbettung eines Videos]. Robert Kleindienst [Zeit der Häutung] liest im Rahmen einer „literarischen Intervention“ an Orten und Plätzen in der Stadt Salzburg u.a. aus dem Salzburg Kapitel „Abgestreifte Tage“ und in einer Kurzvorstellung präsentiert Erika Wimmer Mazohl [Orte sind] ihren neuen Lyrikband.

Gastautor*innen: Waltraud Seidlhofer, Rudolf Habringer, Stefan Reiser, Robert Kleindienst, Erika Wimmer Mazohl.

Aufnahmen und Sendungsgestaltung: Wally Rettenbacher

Musik:

Luis Armstrong – Muggles Chicago [1929]

Uwaga! plus Max Klaas Percussion Mozartovic – Amadeus Goes Balkan Groove

Sanja Ilic & Balkanika – Anathema

No smoking Orchestra – fatal Wounds

Goran Bregovic – Gunpowder

+++

Inhalt:

I. Auszüge der Lesung im Forum Flößerhaus [27.9.2019]

Waltraud Seidlhofer widmet sich seit vielen Jahren konsequent und mit großer Sorgfalt der literarischen Beobachtung urbaner Räume in Form von sprachreflexiven und experimentellen Betrachtungen. Seidlhofer ist eine jener Autor*innen, der es ausschließlich um das Schreiben geht und nicht um exponiertes Hervortun  im Literaturbetrieb. In der Veranstaltung im Forum Flößerhaus liest sie Gedichte sowie Passagen aus ihrem jüngst erschienen Prosaband wie ein fliessen die stadt“! und verortet die Stadt Chicago als urbanes und architektonisches Phänomen. Der Prosaband ist 2019 im Klever Verlag erschienen.

Stefan Reiser, Co-Moderator der Veranstaltung liest unter anderem aus seinem performativen Text „Einbettung eines Videos“, mit dem „inoffiziellen“ Untertitel, so der Autor: „Schriftsteller zu sein bedeutet heutzutage, Programmierer zu sein“ Der Text, kürzlich erschienen in der Kolik Ausgabe Nr. 78, handelt humorvoll und unterhaltsam davon, wie es Künstler*innen geht, die ein Video im Worldwideweb präsentieren wollen und am Ende…… daran scheitern.

Rudolf Habringer liest u.a. aus dem satirischen Buch „Das Unergründliche und das Banale“ erschienen im Mitterverlag im Jahr 2017. „Man kennt Rudolf Habringer als Autor von Romanen, Erzählungen und satirischen Texten. In den letzten Jahren ist er verstärkt als Kabarettist und Musiker in Erscheinung getreten. Mit dem Band „Das Unerträgliche und das Banale“ wird eine weitere Facette des vielseitigen Autors sichtbar. In diesem präsentiert sich Habringer als Verfasser von Essays und wissenschaftlichen Aufsätzen, die im Verlag Mitter nun erstmals gesammelt erscheinen.“ [Text Mitterverlag]

 Fotos der Veranstaltung im Forum Flößerhaus//Wels

Ein Artikel von Elisabeth Strasser auf dem Blog der GAV OOE berichtet über diese Veranstaltung.

+++

 II. „Zeit der Häutung“ von Robert Kleindienst

Die Hauptfigur dieses Romans ist Ana Sadak. Ana hat als Schwesternhelferin in einem kroatischen Kinder-KZ der Ustascha gearbeitet. Die Ustascha ist ein Regime,welches sich ideologisch am italienischen Faschismus und am deutschen Nationalsozialismus orientiert und mit nationalistisch eingestellten Klerikern kooperiert. Als 1945 schließlich die Rote Armee heranrückt, muss Ana Sadak flüchten. Über katholische Untergrundkanäle, die sogenannten“rat-lines“, gelingt ihr diese Flucht: nach Altaussee, ins vom Krieg zerstörte Salzburg und später über die Krimmler Tauern nach Südtirol, bis sie schließlich Genua erreicht. Aber immer wieder holt sie die Vergangenheit ein, die zerschundenen  Kinderseelen aus dem KZ-Lager, die sie einfach nicht vergessen kann. Das Schiff nach Buenos Aires legt bald ab und Ana muss sich entscheiden: geht sie in ein „neues“ Leben oder kehrt sie zurück in die „alte“ Heimat?

Robert Kleindienst begibt sich in dieser „literarischen Intervention“ an Orte und Plätze der Salzburger Altstadt und liest jeweils Auszüge u.a. aus dem Salzburg Kapitel „Abgestreifte Tage“. Der Roman ist 2019 in der Edition Laurin erschienen.

+++

III. „Orte sind“ von Erika Wimmer Mazohl

Eine Kurzvorstellung widmet sich dem neuen Lyrikband der Autorin Erika Wimmer Mazohl, der unter dem Titel: “ Orte sind“ veröffentlicht worden ist. Erika Wimmer Mazohls erste Lyriksammlung „vereint sprachverspielte und zeitkritische Texte, artifizielle Klanggedichte, Poeme und kleine Gedichtzyklen, die mit dem Fokus auf „Orte“ eine Klammer gefunden haben, die die Texte zusammenhält: Ichkundig prangert sie Gewalt gegen Frauen und Kinder an. Ortserfahren führt sie uns durch Italien, Indien oder nach Brasilien. Oder zu Georg Trakl, der am Mühlauer Friedhof in Innsbruck und im kollektiven Gedächtnis seinen Platz gefunden hat“. Sie sucht und zeigt: „Andernorts fängt bei uns an“. [Text Edition Laurin]. Der Lyrikband ist im September 2019 in der Edition Laurin erschienen.

+++

Biografien:

Waltraud Seidlhofer, geb. 1939 in Linz, lebt seit 1969 in Thalheim bei Wels und schreibt Lyrik und Prosa. Von1957 bis 1994 als Bibliothekarin tätig. Viele Reisen, u.a. nach Südafrika, in die USA, nach Hawai, Samoa, Australien, Neuseeland, auf die Fiji-Inseln. Zahlreiche Werke und Auszeichnungen, u.a. Georg-Trakl-Preis für Lyrik 2014. Zuletzt erschienen: „Langsame Figuren. Gedichte“ (Wien, 2016), „wie ein fliessen die stadt“ (Wien, 2019). Beide im Klever-Verlag. Die Autorin, Gründungsmitglied der GAV, feiert heuer ihren 80. Geburtstag!

Stefan Reiser, geboren 1981 im Innviertel. Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft in Wien. Seit 2007 freischaffend: Stücke, Produktionen, Inszenierungen, zahlreiche Aufführungen u. a. in Wien, Graz, Villach und Schärding. Kurzprosa und Minidramen u. a. in„Die Rampe“, „Facetten“, „Landstrich“, „kolik“, „etcetera“, „Jenny“. Einige Auszeichnungen, darunter Einladungen zu „Text trifft Regie“ (Staatstheater Mainz, 2011) und ins „Forum junger Autoren Europas“ (Staatstheater Wiesbaden, 2012). Aufenthaltsstipendien des Bundes (Wartholz, 2011; Rom, 2016) und der Kunstsammlung des Landes Oberösterreich (Gmunden, 2017; Krumau, 2018). web: www.stefanreiser.com

Rudolf Habringer, geb. 1960 in Desselbrunn, Studium in Salzburg. Lebt und arbeitet als freier Schriftsteller in Walding bei Linz. Verfasser von Romanen, Erzählungen, Satiren, Theaterstücken, kabarettistischen Programmen, Kolumnen und Essays; Tätigkeit als Herausgeber und als Musiker. Zahlreiche Publikationen, zuletzt:  Das Unergründliche und das Banale (Essays, 2017, Mitter Verlag), Satiren: Die Töpfe von Brüssel (2016), Felix Baumgartner reißt einen Stern (2014), beide bei Kehrwasser), Mehrere Preise, u.a. Förderungspreis für österreichische Literatur (2009) und Stifterstipendium des Landes Oberösterreich (2012). Gemeinsam mit Dominika Meindl und Judith Gruber-Rizy ist Rudolf Habringer seit 2018 Regionalsprecher der  GAV Oberösterreich. web: www.rudolfhabringer.at

Johann Kleemayr [Moderation/Organisation Lesung im Forum Flößerhaus],
studierte Germanistik und Theologie, Autor und Gymnasiallehrer. Zuletzt erschienen: „Ich schreibe, also bin ich. Tagebuch 1969“ (Verlag Nina Roiter, Linz 2018). Im Oktober 2019 wird der Gedichtband „Wunder sind möglich. 10 x 7 Gedichte“ erscheinen.

Robert Kleindienst, 1975 in Salzburg geboren, Studium der Germanistik, Pädagogik und Politikwissenschaft. Stadtschreiber von Kitzbühel 2007. Verschiedene Auszeichnungen, u. a. Georg-Trakl-Förderungspreis für Lyrik 1997, Rauriser Förderungspreis 2007, Österreichisches Staatsstipendium für Literatur 2010, Projektstipendium des Bundesministeriums für Kunst und Kultur 2016. Zuletzt erschienen: Brandseelaute (Edition Laurin 2017) sowie Zeit der Häutung (Edition Laurin 2019). web: www.robertkleindienst.at

Erika Wimmer Mazohl, geboren und aufgewachsen in Bozen/Südtirol, Gymnasium-Lyzeum in Bozen, Studium der Germanistik, Vergleichenden Literaturwissenschaft und Anglistik in Innsbruck. Seit 1983 Mitarbeiterin des Forschungsinstituts Brenner-Archiv der Universität Innsbruck (Teilzeit): Arbeit mit Nachlässen, Editionen und literaturwissenschaftlicher Forschung. Fallweise Lehr- bzw. Jurytätigkeit. Von 1997 bis 2003 Leiterin des Literaturhauses am Inn. Literarische Veröffentlichungen seit 1992 – Prosa, Hörspiel, Drama und Lyrik. Mitglied der Südtiroler Autorenvereinigung (SAV) und der Grazer Autorenversammlung (GAV) – 2008-2013 Regionaldelegierte der GAV-Gruppe Tirol. Mitglied der Literar Mechana. Im Vorstand des Vereins Brenner-Forum. Zahlreiche Preise und Stipendien, zuletzt: Dramatikerstipendium des Bundeskanzleramtes 2019. web: www.erikawimmer.net

+++

wallyre/1019

 


Nostalgierock 173. Sendung >

Mi 30.10.2019 19:00

Rockn Roll, Pop, Schlager
aus den Jahren 1955 – 1985
und eigene Songs.

 

Rock – Pop – Country – Schnulzen – also Kraut und Rüben >

Mi 30.10.2019 20:00

In Ermangelung eines Studiogastes spielte ich eine Stunde lang meine Lieblingsmusik!

Da Studio 1 nicht benutzbar war und ich ins Studio 2 übersiedeln musste, war die Sendung wahrscheinlich etwas holpriger als sonst.

Ich hoffe aber trotzdem, dass für jeden etwas dabei war.

Ich danke allen Zuhörerinnen und Zuhörern, die diese Stund dabei waren und wünsche allen einen schönen Herbst!

 

Irgendwas mit Medien >

Mi 30.10.2019 21:00

Die Absolvent_innen des Basisseminars bei FREIRAD stellen sich in ihrer ersten Livesendung kurz dem Publikum vor und erzählen von ihren Sendungskonzepten. Im Anschluss an die Vorstellungsrunde führen sie eine Diskussion über die Mediennutzung in der heutigen Gesellschaft. Außerdem erwartet euch ein bunter Genremix an musikalischer Untermalung.

Live on Air sind Cenet, David, Markus, Erika, Denis, Bene, Marion, Nina und Steffi

 

Mixed Tapes Selection #188 / 2019-10-30 >

Mi 30.10.2019 21:00

Mixed Tapes Selection #188
Radio Show by Andyage
https://about.me/andyage

Info:
https://www.agora.at/sendungen-oddaje/detail/which/mixed-tapes-selection
& https://www.fro.at/sendungen/mixed-tapes-selection/

 

Sendung zu 10 Jahren Lebensmittelladen >

Do 31.10.2019 09:44

Wir feiern 10 Jahre Ehrenamt!


THE JAZZ CLUB (Nr. 7) – Herbstmix >

Do 31.10.2019 11:00

In der Oktober-Ausgabe von „The Jazz Club“ gibt es einen herbstlichen Mix verschiedensteR Interpreten  Zunächst widme ich mich recht ausführlich dm neuen Album vin Abdullah Ibrahim, dann kommen noch Miles Davis, Giro Rantala, Aaron Ottignon, Henna Rosso und das Ethan Viersen Quartet an die Reihe,

Sollten Sie selbst Interesse haben, einmal in „The Jazz Club“ ihre Lieblingsjazznummern zu präsentieren, melden Sie sich bitte bei mir bzw. bei radio AGORA 105,5. (wolfgangplatzer@gmx.at bzw. proko@agora.at). Die Grundidee der Sendung ist es, dass Jazzfans Radio machen! Die nächsten Sendetermine sind 2020 am 30. Jänner, 30. April, 30. Juli und 29.Oktober. Also: Don´t be shy and contact us!

Keep calm and Jazz alive!

Wolfgang 

 

Autonome Autos – die zwei Seiten der Medaille >

Do 31.10.2019 13:00

Autonome Autos, oder wie es die Experten nennen, automatisiertes Fahren, werden bald auch auf unseren Straßen unterwegs sein und unsere Mobilität tiefgreifend ändern. Zum Guten?

Nicht unbedingt, denn wir werden noch mehr fahren, neue Zielgruppen werden angesprochen und das führt natürlich zu noch mehr Verkehr. Dabei sollten wir, nicht zuletzt wegen den Klimazielen, den Verkehr deutlich reduzieren. Das könnte gelingen, wenn gleichzeitig neue Sharing-Konzepte umgesetzt werden. Wir können die Entwicklung steuern und gestalten.

In der Sendung hören Sie Mitschnitte von der 1. Schweizer Mobilitätsarena in Bern (16. und 17. September 2019) sowie einen kurzen Ausschnitt von einem Vortragsabend „Am Puls Nr. 66“ im Theater Akzent in Wien (14. Oktober).

https://www.mobilitaetsarena.ch/default-wAssets/img/Werbemittel/Signatur_quer_60_45.png

 

Playlist / Zusatzinfo:

Vortragende:

  • Sigrid Pirkelbauer, Bundesamt für Straßen (Vortrag:„Automatisiertes, vernetztes Fahren – nutzen wir die Chancen“)
  • Fabienne Perret, EBP Schweiz (Vortrag: „Zur Zukunft automatisierter Mobilität in der Schweiz“)
  • Jürg Michel, Postauto Schweiz (Vortrag: „Automatisiertes Fahren – Erkenntnisse & Erfahrungen aus dem Betrieb „SmartShuttle Sion““)
  • Andrea Stickler & Mathias Mitteregger, TU Wien (Vortrag: „Vorbereitungen auf eine lange Übergangszeit – Herausforderungen für kommunale & regionale Politik & Planung im Langen Level 4“)
  • Stefan Jenzowsky, Kopernikus Automotive (Ausschnitt aus dem Vortragsabend „Autonomes Fahren – Wenn der Autopilot übernimmt“)

Die Vortragsfolien zu den Vorträgen der Schweizer Mobilitätsarena finden Sie unter: https://www.mobilitaetsarena.ch/de/aktuelles/meldungen/191015_Download_Praesis.php

Informationen zum Vortragsabend mit Diskussion „Am Puls Nr. 66“:
https://www.akzent.at/home/spielplan/1632/Autonomes-Fahren–Wenn-der-Autopilot-bernimmt


Musik:

Martin Lindenthal – Kleine Belanglosigkeit von der CD: Gone… toWhereverYou Are

Andrea Steger, Johannes Treml – Fuego Fatuo von der CD: Guitaristica

Gestaltung und Moderation: Christian Steger-Vonmetz
Sendungsverantwortlicher: Andreas Pruner
Unsere Signation ist unter CC-Lizenz folgendem Titel entnommen: „Coolman“ aus dem Album „Kogani“ der Formation Suerte

 

Kids on Air mit Nino und Flora Schaufler >

Do 31.10.2019 16:00

Flora und Nino Schaufler erzählen in ihrer Sendung über Halloween, Haustiere und ihre Lieblingsserien und spielen ihre Lieblingsmusik.

 

Halbe/Halbe in der Kindererziehung >

Do 31.10.2019 16:30

Die gute Nachricht zu Beginn: Die Erwerbstätigkeit von Müttern mit kleinen Kindern ist in den letzten fünfzehn Jahren deutlich gestiegen. Das zeigte eine Studie der Forschungs- und Beratungsstelle Arbeitswelt, kurz FORBA, und der Arbeiterkammer. Ein Grund für die gestiegene Beschäftigung: Seit 2004 gibt es die  „Elternteilzeit“, die es Müttern UND Vätern ermöglicht Arbeitsstunden zu reduzieren und ihre Arbeitszeit flexibler zu gestalten.  Doch die Studie stellte auch fest, dass viele Mütter dauerhaft in Teilzeit arbeiten, während Väter nur relativ selten in Teilzeit arbeiten oder eine Karenz beanspruchen.  Wie wirkt sich jahrelange Teilzeitarbeit für Frauen aus und wie könnte die Kinderbetreuung gerechter zwischen den Eltern aufgeteilt werden? Darüber sprechen Bianca Schrittwieser und Gerlinde Hauer, sie sind Expertinnen in der  Arbeiterkammer-Wien für die  Bereiche Frauen und Familie.

Nützliche Hinweise zur Elternteilzeit finden Sie auch unter:

https://www.arbeiterkammer.at/beratung/berufundfamilie/Elternteilzeit/Elternteilzeit.html

 

Horror (PCF Radio-Essay 17) >

Do 31.10.2019 17:00

Thema dieser Ausgabe von Projekt Clusterfuck ist der Horrorfilm.

 

Playlist (chronologisch):

  • clipping. – Nothing is Safe
  • Thom Yorke – Suspirium
  • John Carpenter – Halloween Theme [Halloween 1978]
  • Ben Salisbury, Geoff Barrow – The Alien [Annihilation 2018]
  • Goblin – Suspiria [Suspiria 1977]
  • Wojciech Kilar – Dracula [Bram Stoker’s Dracula 1992]
  • Bernard Herrmann – The Murder [Psycho 1960]
  • David Julyan – We’re Not The Only Ones Watching [The Cabin In The Woods 2012]
  • Krzysztof Komeda – Rosemary’s Baby Main Theme [Rosemary’s Baby 1968]

 

Quellen (letzte Zugriffe jeweils 31.10.2019):

  • Horror and the Horror Film (https://www.jstor.org/stable/j.ctt1gsmz16?Search=yes&resultItemClick=true&searchText=horror&searchUri=%2Faction%2FdoBasicSearch%3Fwc%3Don%26amp%3Bacc%3Doff%26amp%3Bgroup%3Dnone%26amp%3Bfc%3Doff%26amp%3BQuery%3Dhorror&ab_segments=0%2Fl2b_100k_with_tbsub%2Ftest&refreqid=search%3Ac481a3232a28b25a849f0ed70eec6624)
  • How HORROR Movies Changed – Wisecrack Edition (https://www.youtube.com/watch?v=KqW_ElEnLGI)
  • The Poetics of Horror: More than Meets the Eye (https://www.jstor.org/stable/1225234?Search=yes&resultItemClick=true&searchText=horror&searchUri=%2Faction%2FdoBasicSearch%3FsearchType%3DfacetSearch%26amp%3Bsd%3D%26amp%3Bed%3D%26amp%3Bdisc_film-discipline_facet%3DZmlsbS1kaXNjaXBsaW5l%26amp%3BQuery%3Dhorror%26amp%3Bacc%3Don%26amp%3Bwc%3Don%26amp%3Bfc%3Doff%26amp%3Bgroup%3Dnone%26amp%3Bpagemark%3DcGFnZU1hcms9Mg%253D%253D&ab_segments=0%2Fbasic_SYC-4631%2Ftest&seq=1#metadata_info_tab_contents)
  • Braindead (https://www.imdb.com/title/tt0103873/?ref_=nm_flmg_dr_20)
  • Cabin In The Woods (https://www.imdb.com/title/tt1259521/?ref_=nv_sr_1?ref_=nv_sr_1)
  • Chillerama (https://www.imdb.com/title/tt1727252/?ref_=fn_al_tt_1)
  • Evil Dead (https://www.imdb.com/title/tt0083907/?ref_=nv_sr_1?ref_=nv_sr_1)
  • Halloween (https://www.imdb.com/title/tt0077651/?ref_=nv_sr_2?ref_=nv_sr_2)
  • Jaws (https://www.imdb.com/title/tt0073195/?ref_=fn_al_tt_1)
  • Psycho (https://www.imdb.com/title/tt0054215/?ref_=nv_sr_2?ref_=nv_sr_2)

 

Fahrstuhlmusik: 

Local Forecast – Elevator Kevin MacLeod (incompetech.com) [CC BY 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by/3.0)], via Wikimedia Commons


Zusammen.wachsen – Ein Beitrag des RadioOP, Bgld, zum Schwerpunkt der Freien Radios Österreich 2019 >

Do 31.10.2019 17:00

Zusammen.wachsen

Ohne Landestheater hat es in der freien Szene des Burgenlandes das Offene Haus Oberwart OHO geschafft, mindestens einmal jährlich an der Theaterkultur zu feilen. Einer, der diese Kultur wesentlich beeinflusst hat, ist Peter Wagner. Seine Stücke haben oft Vergangenheits- oder auch gegenwartsbewältigenden Charakter –Widerstandskämpferinnen, Kriegsmassaker, oder 71 tote Flüchtlinge in einem Transporter sind Themen, die Peter Wagner auf die Bühne bringt. Das Interview mit Wagner wurde am mittlerweile stillgelegten Bahnhof Oberwart aufgezeichnet. Der zweite Gesprächspartner ist Alfred Masal – Geschäftsführer des OHO Oberwart – dessen Geschichte sich über diese Bühnenereignisse beschreiben lässt. Wagner und Masal werfen auch einen Blick auf das Spannungsverhältnis zwischen den drei freien Kulturhäusern und den landeseigenen Kulturzentren und überlegen „was tun“ zum 100-jährigen Jubiläum des Burgenlandes, das 2021 begangen wird. Diese Sendung hat Konstantin Vlasich gestaltet.

Musik:
„Tsen Brider-  zehn Brüder“

Jiddisches Volkslied aus Peter Wagners:
„Der Fluss – die Lieder der Lebenden die Lieder der Toten.“
Arrangement Ferry Janoska, Vertrieb: Hoanzl.

 

Zeitzeugengespräch: Leo Schwarz aus Umlovic >

Do 31.10.2019 18:00

Leo Schwarz, Jahrgang 1967, Musikschullehrer aus Umlovic, erzählt aus seiner Kindheit und Jugend, die er in der kommunistischen Tschechoslowakei erlebte. Er spricht noch die alte Mundart, die er von seinen Großeltern erlernt hat, daneben natürlich Deutsch und Tschechisch. In einer katholischen Familie aufgewachsen, mit einem deutschen Namen und einer Familie, deren Mitglieder alle nach 1945 ausgesiedelt wurden, ist er verdächtig und erfährt jede Menge von Repressalien, beim Militärdienst und hinsichtlich der Wahl seiner Berufsausbildung. Er spricht über den Zeitgeist der kommunistischen Ära, der Veränderung nach 1989 und von seinen Beziehungen zu Österreich.

 

Beitrag FROzine: Diskriminierungen sichtbar machen und Menschenrechte leben >

Do 31.10.2019 18:00

Das Dritte Internationale Menschenrechte-Symposium findet von 7. – 10. November 2019 in der Bewusstseinsregion Mauthausen – Gusen – St. Georgen statt. Das Thema des Menschenrechte-Symposiums ist heuer Verbot der Diskriminierung.

Jeder hat Anspruch auf die in dieser Erklärung verkündeten Rechte und Freiheiten ohne irgendeinen Unterschied, etwa nach Rasse, Hautfarbe, Geschlecht, Sprache, Religion, politischer oder sonstiger Überzeugung, nationaler oder sozialer Herkunft, Vermögen, Geburt oder sonstigem Stand. Des Weiteren darf kein Unterschied gemacht werden auf Grund der politischen, rechtlichen oder internationalen Stellung des Landes oder Gebietes, dem eine Person angehört, gleichgültig ob dieses unabhängig ist, unter Treuhandschaft steht, keine Selbstregierung besitzt oder sonst in seiner Souveränität eingeschränkt ist. (Artikel 2 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte)

Die Bewusstseinsregion ist ein Gemeindeverband der Gemeinden Mauthausen, Langenstein und St. Georgen/Gusen. Die Bewusstseinsregion soll als stigmatisierte Region positiv in der Gegenwart wirken. Mit dem Internationalen Menschenrechtesymposium wollen die Organisator*innen zu den Menschenrechten ermächtigen, Menschen ermutigen, die Menschenrechte in Anspruch zu nehmen, sie zu nutzen und einzufordern. Mit interessanten Angeboten an Workshops, Filmen, Vorträgen, Ausstellungen und Rundgängen in der Region werden diese greifbar, vorstellbar und lebendig.

Über das Programm des Menschenrechtesymposiums, aktuelle politische Bezüge in Europa und Österreich („Wehret den Anfängen haben wir schon überschritten“), Bewusstseinsbildung und Bildung sowie die gesetzliche Regelung von Antidiskriminierung in Österreich sprechen im Studio bei Michael Diesenreither:

  • Erich Wahl – Bürgermeister St. Georgen an der Gusen, Vorsitzender des Gemeindeverbands „Bewusstseinsregion Mauthausen, Gusen, St. Georgen“
  • Andrea Wahl, Geschäftsführerin der Bewusstseinsregion und Organisation des Menschenrechte-Symposiums.
 

[2019-10-31] SBÄM Fest Fall Edition in Wels: The Final Chapter >

Do 31.10.2019 22:00

Heute müssten wir laut Mainstream ja rein vom Datum her eine Halloween-Sendung zum Besten geben. Doch darauf pfeifen wir auf unseren selbst gebastelten Kürbisflöten und stellen euch stattdessen das morgen und übermogen stattfindene SBÄM Fest Fall Edition (The Final Chapter)​ vor. In diesem Sinne: Ho Ho Ho da draußen, oder so ähnlich.

 

Joe Reineckers Nachtstunde – Allerheiligensendung >

Fr 01.11.2019 00:00

Wir feiern Allerheiligen und kein Halloween!

 

Playlist

The Rolling Stones – The Midnight Rambler

The Rolling Stones – The Sympathy for the Devil (Samba-Cover)

The Rolling Stones – 2000 Lightyears

Johnny Cash – The Man Comes Around

Maria Mena – Just Hold Me

Sweet Box – Everything Is Gonna Be Alright

Cafe del Mar – Ascension

U2 – Is There a Time

Wanda – Letztes Wienerlied

Xavier Naidoo – Sie Sieht Mich Nicht

Rosenstolz – Auch im Regen

Bohemians – Like You


Tram 49 >

Fr 01.11.2019 07:26

An interesting discussion about socks and knitting and nuclear power!

 

1944 – 30 min Allerlei Musik – Klassik >

Fr 01.11.2019 08:30

2019 – Woche 44 – 30 min Allerlei Musik. Mozart, Liszt, Händel, Chopin, Beethoven
Musikauswahl Elfi Scheucher

 

 

1944 – Nov 1 – Allerheiligen >

Fr 01.11.2019 09:00

2019 – Woche 44 – 1. Nov. Allerheiligen – Musikauswahl Elfi Scheucher

In Gedenken an unsere Verstorbenen –
Sie hören Elvis Presley, Erika Pluhar, Unheilig, Meena Cryle und die Chris Fillmore Band, Andreas Gabalier, Harry Belafonte, Andy Baum, Austria 3, Stefan Jürgens, Michael Jackson, Abba, Phil Collins, Bach.

Elvis Presley – The Royal Philharmonic Orchestra – Bridge Over Troubled Water ,
Erika Pluhar –Was wir beide war’n
Unheilig – Geboren um zu leben
Elvis Presley – Long Black Limousine
Meena Cryle & die Chris Fillmore Band – If i meet you one more Time.
Erika Pluhar – Weiterleben
Andreas Gabalier – Amoi seg‘ ma uns wieder
Harry Belafonte – Try to remember
Andy Baum – Still remember Yvonne
Austria 3 – Tränen trocknen nicht
Stefan Jürgens – Was zählt
Michael Jackson – One day in your life
Abba – I have a Dream
Phil Collins – Another Day in Paradise
Bach – Ouvertüre Nr 3 D-Dur Air

 

Weltspartag, Allerheiligen, Allerseelen und Halloween! >

Fr 01.11.2019 10:00

Weltspartag, Allerheiligen, Allerseelen und Halloween sind die Themen, um die es in dieser Ausgabe von Volksmusik und Tradition geht.

 

Ingrid Brodnig: Übermacht im Netz >

Fr 01.11.2019 10:00

Die Arbeiterkammer Kärnten veranstalltet seit Jahren im Herbst die „Kärntner Gespräche zur demokratiepolitischen Bildung“. Im Fokus standen heuer die Herausforderungen der Digitalisierung für das Zusammenleben und die Demokratie. Für die Einführung ins Thema sorgte am 26. Oktober in Klagenfurt die Journalistin Ingrid Brodnig. Der Titel ihres Vortrags, den wir in seiner Gesamtlänge veröffentlichen, ist zugleich auch der Titel ihres neuesten Buches, nämlich „Übermacht im Netz“.

Delavska zbornica Koroške že vrsto let jeseni v Celovcu prireja Koroške pogovore o demokratično-politični vzgoji. Letos so bili v ospredju izzivi, ki jih za sobivanje in demokracijo prinašajo nove tehnologije. Uvod v temo je letos prispevala avstrijska novinarka Ingrid Brodnig. Naslov njenega uvodnega referata, ki bi vam ga radi približali v celoti, je isti kot naslov njene zadnje knjige, to je Übermacht im Netz, torej Premoč na spletu.

 


Ökonomisierung in der Pflege >

Fr 01.11.2019 11:00

Der Druck im Pflegebereich nimmt in den Krankenhäusern wie in der mobilen Pflege zu. Stress und Überlastung der Pflegepersonen sind die Folgen.

Gesundheitswirtschaft bringt Wachstum, Beschäftigung und Innovation“ verlautbart zeitgleich die Wirtschaftskammer.

Unter diesen Blickwinkeln gehen wir zunächst auf die Entwicklung der Ökonomisierung im Gesundheitswesen ein. Sind „Symptome“ der Ökonomisierung im Pflegealltag zu erkennen? Was bedeutet es, wenn ein Pflege- u. Gesundheits-Konzern mit Pflegeaktien wirbt und bis zu 9% Rendite verspricht? Und was braucht es für eine Art des Wirtschaftens in Bereichen wie dem Gesundheitswesen, wo doch alle Menschen davon abhängen?

Im Studiogespräch:

  • Sandra Krautwaschl, Landtagsabgeordnete, Die Grünen, Obfrau im Ausschuss für Gesundheit und Pflege, Wissenschaft und Forschung
  • Dr. Monika Riedel, Health Economics and Health Policy, IHS Wien
  • Tove Soiland, Historikerin und feministische Philosophin, Zürich – am Telefon

Musik: Christian Hölbling und Erwin R.

 

Das Leben der Toten >

Fr 01.11.2019 15:00

Die Sendung zum Allerheiligen-Tag. Wie wird in anderen Regionen unserer Erde, in denen das Christentum regiert, mit dem Phänomen unserer Endlichkeit umgegangen? Eines stellt sich dabei sehr schnell heraus: So sehr verdrängt wie in unseren Breiten wird dieses Thema kaum wo …

 

Der Peternpfad >

Fr 01.11.2019 15:00

Der Peternpfad ist kein Pfad sondern eine leichte, schöne Kletterei im Gesäuse,  genannt nach dem Wilderer “ Schwarzer Peter „.

Anfang der 90er Jahre  haben wir – meine Frau und ich –  den Aufstieg von der Haindlkarhütte zur Planspitze gemacht.  Als Abstieg

zur Enns bietet sich der wunderschöne Wasserfallweg an.

 

Holy bim BÄM – Allerheiligen >

Fr 01.11.2019 16:00

Wie es der Zufall will, fällt der erste Freitag dieses Monats auf Allerheiligen. Also dreht sich heute alles um diesen Feiertag. Mehr oder weniger. Christian und ich sind nach undefinierbaren Halloween-Geschehnissen zurück in die Radiofabrik gebeamt worden. Allerdings sind wir im falschen Studio gelandet. Nun starten wir leicht irritiert aber nicht minder motiviert in den Nachmittag. Wir bewegen uns irgendwo zwischen Halloween-Hangover (und wollen noch n bisschen tanzen) und dem Versuch, dem „stillen Feiertag“ Tribut zu zollen. Wir setzen uns mit dessen Herkunft und Brauchtum auseinander, aber schauen auch, wie in anderen Ländern gefeiert wird z.B. der „Dia de los muertos“ in Mexiko. Am Ende ist es aber auch heute wie immer bei BÄM: laut, verrrückt und gar nicht heilig! 🙂

 

ANDI-095/2019-11-01: Befreit Mülkiye, Katalonien, Chile; Big Brother Award, „Patrioten“-Marsch, Deserteursgedenken, Ghost Run >

Fr 01.11.2019 17:00


Befreit Mülkiye Laçin

Die Schauspielerin, Frauenrechtsaktivistin und Freizeitpädagogin Mülkiye Laçin wird seit dem 17. Juli nach einem Familienbesuch in der Türkei festgehalten. Der türkische Staat hat sie mit einem Ausreiseverbot belegt, sodass sie seitdem nicht mehr nach Österreich zurückkehren kann und im türkisch-kurdischen Gebiet festsitzt. Johanna Pauls sprach darüber mit Selma Schacht vom „Free Mülkiye“-Solidaritätskomitee.

Hintergründe der Proteste in Katalonien
Die Massenproteste in Katalonien reißen nicht ab. Seit am 14. Oktober Politiker*innen der Unabhängigkeitsbewegung zu hohen Haftstrafen verurteilt worden sind, gehen regelmäßig hunderttausende Menschen auf die Straßen. Stefan Resch hat darüber mit dem austrokatalanischen Künstler und Kurator Lluís Lipp über die Hintergründe der Proteste gesprochen.

Solidarität mit den Protesten in Chile
Rund 700 Menschen demonstrierten am 27. Oktober in Wien Solidarität mit den sozialen Protesten in Chile. Eine Aktivistin erklärt, warum sich die Menschen in Chile gegen die Auswüchse des Neoliberalismus wehren.

Big Brother Awards an Jö, Post, Seebad Weiden am See, Microsoft und für SIM-Karten-Registrierungspflicht
Die 20. Verleihung des Big Brother Awards fand am 27. Oktober im
Rabenhoftheater statt. Ausgezeichnet mit diesem Negativ-Award wieder Datenschutzverletzungen und Gefahren für die Demokratie. Magdalena Hotter fasst zusammen.

Rot-weiß-rot bis in den Tod? Rechtsextremer „Marsch der Patrioten“ am Nationalfeiertag
Am 26. Oktober sammelten sich wieder rund 100 Rechtsextreme rund um den Verein Okzident des ehemaligen Wiener Pegida-Sprechers Georg Immanuel Nagel am Michaelerplatz zu einem „Marsch der Patrioten“. Gerhard Kettler mischte sich darunter.

Dank und Gedenken an Wehrmachtsdeserteure
Der Vormittag des 26. Oktobers stand aber auch dieses Jahr im Zeichen des Gedenkens an Wehrmachtsdeserteure und alle weiteren Opfer der NS-Militärjustiz.

Ghost Run
Zum 5.Mal fand am 30. Oktober der „Ghost Run“ im Wiener Prater statt. Der
Erlös des Laufes kam den „Lungenkindern“ zu Gute. Die Läufer*innen liefen in gruseligen Verkleidungen „jene Meter, die Menschen mit Lungenhochdruck nicht mehr problemlos zurücklegen können“. Julia Rauch und Carina Fröhlich berichten.


Ist Österreich im Jahr 2050 frei von fossiler Energie? >

Fr 01.11.2019 17:00

Radio FRO berichtet vom OÖ Klimagipfel, der im Zeichen der „Klimavision 2050“ stand. Die Klimakrise ist inzwischen für alle wahrnehmbar, aber wie kann die Energiewende gelingen? Expert*innen präsentieren den aktuellen Stand der Forschung und skizzieren mögliche und wahrscheinliche Bilder für das Jahr 2050.

Der diesjährige Klimagipfel des Umweltressorts des Landes OÖ hat am 23. Oktober im Schlossmuseum Linz stattgefunden. Der gesamte Klimagipfel stand unter der „Klimavision 2050“. Diese Klimavision 2050 soll eine weit über das Klimathema hinausgehende positive Zukunft zum Wohle unserer Gesellschaft sein.

Michael Diesenreither war für Radio FRO vor Ort beim Klimagipfel und bringt eine Zusammenfassung on air.

Mit Vorträgen und Impulsen von:

  • Philipp Blom, Journalist, Historiker und Autor
  • Helga Kromp-Kolb, Klimaforscherin BOKU Wien
  • Johannes Wahlmüller, Global 2000
  • Ulla Rasmussen, VCÖ – Mobilität mit Zukunft
  • Ingmar Höbarth, Klima- und Energiefonds
  • Mascha Antelmann, Fridays for Future

Hier finden Sie Unterlagen (Folien der Vorträge) und Fotos vom Klimagipfel.

Gestaltung: Michael Diesenreither

Zur Sendungsseite

Diese Sendung entstand im Rahmen einer Kooperation mit dem Umweltressort des Landes OÖ.

 

Heimatschmutz und internationale Affairen Ministerium am Keplerplatz >

Fr 01.11.2019 17:50

Frau Heimatschmutzministerin Barbara Ungepflegt im Interview mit Jutta Matysek

9. 9. – 27. 1. 2019, BM für Heimatschmutz und internationale Affären, Litfaßsäule Keplerplatz / Ecke Keplergasse, 1100 Wien
DAS MINISTERIUM BIETET RAUM VOM 9. 9. BIS 27. 11. 2019 für:
Ordensverleihungen, Empfänge, Heimatschmutzwehr Transparenz und Schmutz, Wöchentliche Veranstaltungen im und
rund um das Ministerium mit der Bundesvorsitzenden Frau in der ­ Heimat,der Bundesvorsitzenden Kunst und Handwerk und der fleißigen Biene
Heimatschmutzabende mit Prosecco, Beratung in Fragen zu Heimatschmutzund internationalen Affären

Das Ministerium ist mobil und entsprechend seiner Aufgaben nach dem 27. 11. 2019 auf Österreich-Tour.
www.bm-heimatschmutz.at

Medieninformation:
„Zu jeder Identität gehört eine saubere Leitkultur.“
Barbara Ungepflegt, BM für Heimatschmutz CLEAN AUSTRIA – Hin zu wirkungsorientiertem Handeln Heimatschmutzministerin Barbara Ungepflegt verstärkt die Vertrauenskultur im
Bundesministerium für Heimatschmutz, um gemeinsam daran zu arbeiten, das Heimatschmutzministerium zu einem der Top-Arbeitgeber in Österreich zu machen.
„Bei meiner Amtsübernahme am 18. Dezember 2017 habe ich davon gesprochen, die Vertrauenskultur im Heimatschmutz stärken zu wollen, um gemeinsam daran zu arbeiten, das Ministerium für Heimatschmutz zu einem der Top-Arbeitgeber in Österreich zu machen“, sagte Heimatschmutzministerin Barbara Ungepflegt am 4.Jänner 2018 in Wien. „Für mich selbst bedeutet das, dass ich meinen Mitarbeiterinnen
und Mitarbeitern die Kompetenz geben möchte, ihre Funktionen in vollem Umfang und mit einem Höchstmaß an Eigenverantwortung ausüben zu können.“
Sie halte beispielsweise im Großreinemachen wenig von Vorgaben, sagte die Bundesministerin. „Eine bestimmte Anzahl an Kontrollstunden hat wenig Aussagekraft, wenn auf einer spärlich beschmutzten Straße kontrolliert wird.“ Auch
das Erbringen von Anzeigen, Organmandaten oder Alkotests, sozusagen als Arbeitsnachweis, halte sie für wenig zielführend, zumal dabei oft die Wirksamkeit der
Maßnahme auf der Strecke bleibe, sagte Ungepflegt.
„Deshalb ist mir ganz besonders wichtig, dass jede Reinigungskraft bei einer Anhaltung auf der Straße die Freiheit hat, selbst zu entscheiden, ob eine Säuberung
notwendig ist oder nicht, ob eine Anzeige notwendig ist oder nicht, oder ob vielleicht doch eine Abmahnung ausreicht, um das Fehlverhalten vor Augen zu führen.“ Es müssten neue Kennzahlen gefunden werden, die die Arbeit des Reinigungspersonals widerspiegeln, und die ein Umdenken innerhalb des Ressorts bewirkten, ergänzte die Ministerin für Heimatschmutz. „Meine Devise lautet deshalb: Weg von sinnlosen Putzaktionen und dem Erfüllen von Kennzahlen hin zu wirkungsorientiertem Handeln,um Österreich tatsächlich sauberer zu machen.“
„Besonders wichtig ist mir dabei, den Fokus auf die Prävention in der Heimatüberwachung zu lenken, um auch bei unreinen Personen eine nachhaltige Veränderung zu bewirken und die Häufigkeit von Heimatschmutz zu verringern“,
betonte Ungepflegt.
Freilich bedeute das nicht, nicht mehr zu kontrollieren, insbesondere, wenn Kontrolle erforderlich ist, etwa vor Schulen oder in unfallträchtigen bzw. gefährlichen Gegenden.
„Und ebenso bedeutet es nicht, nicht mehr zu strafen, wenn es notwendig ist.
Insbesondere bei Heimatschmutzern muss es auch weiterhin ganz klar eine Null-Toleranz-Linie geben“, sagte Ungepflegt.
Und auf gar keinen Fall bedeute es, dass Reinigungskontrollen, die zur Erhöhung der Sauberkeit im Verkehr beitragen, überflüssig seien oder reduziert würden, unterstrich die Ministerin. „Vielmehr geht es darum, punktgenau zu kontrollieren und zielgerichtet
zu überwachen. Die heute veröffentlichte Transparenzstatistik 2017 mit der niedrigsten Zahl an Heimatschmutz seit Beginn der Aufzeichnungen unterstreicht diesen bereits eingeschlagenen Weg.“
E-Mail: presse@escortservice-ungepflegt.com
Bundesministerium für Heimatschmutz
www.escortservice-ungepflegt.com

Mit Musik von

Wecker
Abarrazis
Oh Bukarest
Winterstein
Monomania
Dradiwaberl

 

Die erste Radiosendung des CJD Berchtesgaden >

Fr 01.11.2019 18:00

Die erste Radiosendung des Internats des CJD Berchtesgaden mit der Sendung zu Halloween.
Die Moderatoren waren: Leon & Magnus, Larissa & Daniela lasen ein Gedicht vor. Der Rabe von Edgar Ellen Poe.
Die Musikauswahl war inspiriert von klassischen Gruselfilmen wie:
„The Adams Family“, „The Monsers“, „Ghostbusters“ und auch dem Thriller Album von Michael Jackson.

Viel Spaß

 

Klimatalk – Vortrag Franz Alt >

Fr 01.11.2019 18:00

„Wir wissen zwar, was wir tun, aber wir tun nicht, was wir wissen.“ Diese Aussage stammt von Franz Alt, einem Umweltjournalisten und Theologen. In dieser Aufnahme der Veranstaltung „Klimatalk – Was tun für unser Klima?“ referiert er über Solarenergie und wie diese unsere Zukunft beeinflussen kann. 

Nähere Infos zu Franz Alt und Generelles über Solarenergie finden Sie hier:
Sonnenseite

 

VINYL ONLY – ANALOG IST BESSER (01.11.2019) >

Fr 01.11.2019 19:00

16 Jahre nach den Desert Sessions Vol. 9 & 10 wurden am 25. Oktober Vol. 11 & 12 released. Der Wüsten-Jam unter Freunden ist inzwischen zum längsten Mixtape der Welt avanciert. Mastermind hinter dem Projekt ist Josh Homme, der unter anderem das einzig ständige Mitglied von Queens of the Stone Age ist, Kyuss mitgegründet hat und Teil der Supergroup Them Crooked Vultures ist.

Wird Zeit dem guten Mann eine Stunde Sendezeit in der Sendung Vinyl Only – Analog ist besser zu widmen. Neben Tracks der aktuellen Desert Sessions wird selbstverständlich auch der eine oder andere (Stoner) Rock Klassiker den Weg auf den Plattenteller finden.


Rock meets Blues >

Fr 01.11.2019 20:00

Zu Gast Gerald bei Rock meets Blues – Gerald Stupnig.

 

Claudia Erhold Ausschnitte >

Fr 01.11.2019 20:00

Ausschnitte aus der Sendung mit Claudia Erhold.

 

„ABSOLUTE ROCK – The Classic Rock Hour“ (Nr. 557) – AUTUMN NEWS >

Fr 01.11.2019 21:00

Diese Sendung ist vier Neuerscheinungen gewidmet: Brandneu ist Ringo Starrs zwanzigstes Solo-Album, aufgenommen mit prominenter Unterstützung. Unter anderem sind Paul McCartney, Joe Walsh, Edgar Winter, Steven Lukather und Nathan East mit dabei.

Außerdem gibt es Neues von den Black Star Riders, Flying Colors und Nine Below Zero. 

In diesem Sinne rocken wir weiter!

 

Wolfgang

 

Rapper lesen Rapper >

Fr 01.11.2019 22:00

Ein Gespräch mit Heinrich Himalaya über die HipHop-Latenightshow „Rapper lesen Rapper“. Vor dem RLR-Abend in der KAPU am 18.10. haben wir uns im Gastgarten getroffen.

Rapper lesen Rapper – Österreichs erste HipHop Late-Night-Show

Musiker_innen der österreichischen & internationalen HipHop Szene interpretieren Werke von Zeitgenoss_innen und Vergessenen der Rap Geschichte literarisch neu. Aktuelles, Altes, Skurriles, auf Englisch, Deutsch oder selbst übersetzt – #RLR »old school, new school, true school rules!«

Bevor sich die Protagonist_innen ganz der Lyrik zuwenden, wird bei einem Glaserl Wein noch über ihr künstlerisches Schaffen geplaudert. Die Hosts der literarischen Punchline-Sause sind Rapper Heinrich Himalaya & Kabarettist David Scheid. Gemeinsam mit dem #RLR Team inszenieren die Vortragenden einen Lyrik-Abend der besonderen Art: abwechslungsreich, und mit hohem Unterhaltungswert!

https://www.facebook.com/rapperlesenrapper/

 

Vulva oder wie wir das sonst so nennen >

Fr 01.11.2019 22:00

In dieser Ausgaben von ReVulvation machen Marlene Weck und Charlotte Trippolt dem Namen ihrer Sendung alle Ehre. Denn es geht – genau: um die Vulva. Dazu gibt es zunächst ein Interview mit dem Sexualpädagogen Yannik Zengler, der für die Pro Familia Beratungstelle Wuppertal arbeitet, sowie feministische Beobachtungen zum Thema Sexualaufklärung aus dem Alltag und eine Besprechung des norwegischen Sachbuches „Viva la Vagina“.

 


Höllenfürst & Bruckmayr # HÖLLENFÜRST | DIDI BRUCKMAYR | DJ ABBY LEE TEE >

Fr 01.11.2019 23:00

a skin on marble halloween special # Danke, Satan. Wir laden zum ausschweifenden Reigen mit unseren Gästen aus der Stahlstadt. Alexander Jöchtl und Didi Bruckmayr live on Stage, DJ Abby Lee Tee an den Plattentellern und dazu gibts Visuals frei Haus. Es wird laut, beschwerlich und schön. ## https://pmk.or.at/events/hoellenfuerst

 

VOOM VOOM MUSIC 100 >

Fr 01.11.2019 23:00

Music Mix von Capt. Aureal

Genres: Electro, Hip Hop, House, Indie, Minimal, Soulful, Techno (mit allen Abwandlungen und Untergenres)

Eine Music-Mix Show, deren Ziel es ist, suggestive, entspannte Stimmung zu erzeugen, trotz der zum Teil schnellen Rhythmen.
Tanzen oder Chillen ausdrücklich erwünscht.

DJ Playlist auf Wunsch per Mail

 

Radio lokal global – Karl Buchgraber: Gesellschaft & Landwirtschaft (Teil 2) >

Sa 02.11.2019 09:00

Bei der Aicher Herbst Kultur, einem Veranstaltungszyklus in Aich im steirischen Ennstal, nahm Karl Buchgraber/BOKU Wien bzw. wissenschaftlicher Institutsleiter Bezug auf die rasanten Veränderungen in der Landwirtschaft in den letzten 70 Jahren mit all seinen Wechselwirkungen auf Gesellschaft/KonsumentInnen und ProduzentInnen. Außerdem forderte er einen größeren Zusammenhalt zwischen Landwirtschaft und Tourismus, um den Zusammenhalt zwischen Gesellschaft und Landwirtschaft zu stärken.

 

Wake up – mit Mintha >

Sa 02.11.2019 11:00

Wake up – mit Mintha

In dieser Ausgabe der Sendung Wake up ist Mintha zu Gast.

Credit: © Ness Rubey

Zu Mintha:

Mintha steht für Leichtigkeit, Erfrischung und Freiheit und genau diese Gefühle vereint sie in ihren Liedern. Die 25-jährige, oberösterreichische Singer-Songwriterin dachte immer, sie ist mit ihren Gefühlen alleine. Seit sie jedoch mit ihren eigenen Liedern auf der Bühne steht, weiß sie, dass ihr Publikum genauso fühlt.

Aufgewachsen ist sie in Steyr und konnte dort viele musikalische Eindrücke sammeln. So lernte sie Klavier und Orgel, sang in einem Chor und in einem Frauenquintett und war Sängerin und Bassistin einer Band. In Linz wandte sie sich der Musik eine kurze Zeit ab. Da ihr Herz jedoch so zum Schreien begann, machte sie sich auf die Suche, welche Art von Musik und welches Instrument ihr am meisten Spaß machte. Während diesem Prozess fing sie an Lieder auf Deutsch zu schreiben und siehe da ‘Mintha’ ist entstanden.

In Mintha‘s aktueller Single ‚laut‘ thematisiert sie die schnelllebige, gestresste Zeit, in der wir uns oft befinden. Anstatt die Schönheit des Lebens und der Natur zu sehen, schauen alle nur auf ihr Handy und hetzen von A nach B. „Ich möchte mit ‚laut‘ allen Zuhörern ein Stück innere Ruhe mitgeben, um das Leben wieder in seiner vollen Pracht genießen zu können“ – Mintha

Infos unter:

http://www.mintha.at/

Moderation: Wake up Team
Stay tuned!

 

do trans-Art_40 >

Sa 02.11.2019 11:00

Eine trans-Art Performance, die ihresgleichen sucht ! Elektronische Cluster gehen eine natürliche Verbindung mit rhythmischen Zeichengeräuschen und Klavierklängen ein. Dies ergibt ein fulminantes Sounddesign, einen einzigartigen akustischen Part der Composition graphique musicale der 40. Darbietung der Serie do trans-Art!


RADIO im ZENTRUM. Kunst und Kultur aus Radstadt. November 2019. >

Sa 02.11.2019 14:00

Die November-Ausgabe widmet sich einem ausführlichen Interview von Marko Dinić, der mit seinem Roman ‚Die guten Tage‘ für den österreichischen Literaturpreis (Shortlist) nominiert ist. Außerdem gibt es Informationen zu den 18. Radstädter Filmfestival, das unbedingt besucht werden sollte.

 

Ingrid Brodnig im Gespräch >

Sa 02.11.2019 14:15

Die österreichische Journalistin Ingrid Brodnig weilte unlängst in Klagenfurt, wo Ende Oktober die traditionellen „Kärntner Gespräche zur demokratiepolitischen Bildung“ stattfanden. Im Fokus standen heuer die Herausforderungen der Digitalisierung für das Zusammenleben und die Demokratie. Sie hören ein Interview über Künstliche Intelligenz, menschliche Psychologie und die Werbung, sowie Algorithmen und technologische Konzerne.

Avstrijska novinarka Ingrid Brodnig je nedavno gostovala v Celovcu na letošnjih Koroških pogovorih o demokratično-politični vzgoji. Ti potekajo v organizaciji Delavske zbornice Koroške, in so bili letos posvečeni premislekom o demokraciji in digitalizaciji. Če vas zanimajo teme, kot so umetna inteligenca, človeška psihologija in oglaševanje, algoritmi in tehnološki koncerni, prisrčno vabljeni k poslušanju intervjuja z Ingrid Brodnig.

 

 

Treffpunkt Pinzgau #5 – 02.11.2019 >

Sa 02.11.2019 15:00

Im Treffpunkt Pinzgau werden Menschen und Themen hörbar, die den Pinzgau bewegen.
Jeden ersten & dritten Samstag im Monat um 15:00 ist eine Stunde lang Pinzgauspezifisches live on Air.

 

Die Inhalte dieser Ausgabe:

  • Interview mit Katharina Rogenhofer, Georg Mitteregger & Felix Frieder über das Klimavolksbegehren
  • Berufsfotografin Bernadette Eberl über ihren gewonnen Landespreis der Berufsfotografen in der Kategorie „Newborn“
  • Talk mit Bestatter Horst Gschwandtner über die Herausforderungen seines Berufes, prägende Erlebnisse & ob es Sinn macht, seine Beisetzung im Vorhinein zu planen.
  • Eventkalender

 

Moderiert von:
Sophie Eder & Rafael Obermaier

Nächste Sendung:
Wir treffen uns wieder – live aus dem Sonnengarten Limberg – am 18.11.2019 um 15 Uhr, live auf der Radiofabrik Salzburg.

„Treffpunkt Pinzgau“ mit Sophie Eder & Rafael Obermaier am 02.11.2019

 

Innuenedo 2019: „Das leise Sterben“ >

Sa 02.11.2019 15:30

“Das leise Sterben” (The silent dying), dr. Martin Grassberger’s latest book, was presented in front of our readers in the Library of the University of Applied Sciences St. Pölten, on October the 16th, as part of the yearly “Austria Reads”, as well as the larger “Blätterwirbel” (PagesSwirl) events.

The book proved to be but a doorway into the labyrinthian and yet perfectly logical connection between the unsustainable destruction of nature and ultimately our own bio-psychological metamorphosis. It is, indeed, difficult to conceive a relationship between, say, the diversity of our bacteria, and a healthy intrauterine development, that, in turn, is key in the progression of non-communicable diseases, for which there is little if any therapy. Even though rarely visible to the naked eye, the transformation around and within us has been riding along with our civilization all along. One must look no further than their own back yard to notice the effects of long-time use of heavy machinery on soil, and then realize that the next “Dust Bowl” could sweep some community or other.

Far from being terrifying or unexpected, the evening enriched us with a wider perspective of the network of organisms, substances and practices that make up our surroundings, and it left us with the task of finding our own means and approaches in order to enrich, in our turn, the big picture.

 

Vorweihnachtsmarkt und Teppichweberei >

So 03.11.2019 08:00

Weihnachten wirft seine Schatten voraus / liebgewordene Arbeit zum Hobby gemacht
Warum es in Pinsdorf bereits Mitte November einen Vorweihnachtsmarkt gibt, und das heuer bereits zum 14. Mal, dem bin ich nachgegangen und hab die Organisatorin und Urheberin des Marktes, Patricia Höller befragt. Daß es hier sicher nicht um eine gewaltsame Verlängerung der „stillsten Zeit“ des Jahres geht, konnte mir Frau Höller, sie ist auch die Chefin des Tierweltmuseums im Aurachtal glaubhaft erklären.

Eine weitere Station habe ich in Ebensee gemacht, wo ich in der letzten Teppichweberei dieser Gegend zum Besuch eingeladen war und mich der Faszination der alten Technik voll hingeben. Und was eine Waschmaschine mit einem Webstuhl zu tun hat? Das erklärte mir das Betreiberehepaar Christl und Herbert Wieser, die ihren Beruf zum Hobby gemacht haben und nicht, wie es öfter der Fall ist, umgekehrt.


3.11.2019 Zu Gast bei Radio Wienerlied Engelbert Mach- 30 Min >

So 03.11.2019 08:11

Liebe Radiohörer und Wienerliedfreunde!

Schön, dass Sie wieder dabei sind! Dieses Mal ist bei mir im Helenental Engelbert Mach „Zu Gast bei Radio Wienerlied“.
In der nächsten Stunde erfahren Sie mehr über den Kontragitarristen, seiner Liebe zu dem Instrument und dem Wienerlied im speziellen und den vielen Projekten, wo er mitarbeitet. Wie immer wird die Plauderei mit dem Dr. Dr. Mach von wunderschönen Wienerliedern umrahmt, die Engelbert zusammengestellt hat.
Wer den Engelbert einmal live erleben will, kann das am 23. April 2020 bei der Heurigenschifffahrt, wo er gemeinsam mit Martin Fostel für musikalische Unterhaltung sorgen wird.
Mehr Termine finden Sie auf www.daswienerlied.at.

Marion Zib- Rolzhauser
marion@radiowienerlied.at

Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Am Laaerberg Erich & Marion Zib
Bin so verliebt in die Musik K+T: Edi Reiser Duo Malat Reiser
Das war a Weinderl K+T: Franz Horacek Trio Wien
Ein Fensterplatz im Himmel K: Oldörp, T: Hannes Schlader Duo Schlader-Oslansky
Verlassen K: Engelbert Mach, T: Karl Tattyrek Duo Gradinger- Koschelu
Hamweh nach Ottakring K: Alfred Gradinger, T: Koschelu, Sulzer Willi Lehner
Ja, des is mei Land K+T: Herbert Schöndorfer Herbert Schöndorfer
Auf ins Grün K: Walter Maier Walter Maier
 

3.11.2019 Zu Gast bei Radio Wienerlied- Engelbert Mach- 60 Min. >

So 03.11.2019 08:15

Liebe Radiohörer und Wienerliedfreunde!

Schön, dass Sie wieder dabei sind! Dieses Mal ist bei mir im Helenental Engelbert Mach „Zu Gast bei Radio Wienerlied“.
In der nächsten Stunde erfahren Sie mehr über den Kontragitarristen, seiner Liebe zu dem Instrument und dem Wienerlied im speziellen und den vielen Projekten, wo er mitarbeitet. Wie immer wird die Plauderei mit dem Dr. Dr. Mach von wunderschönen Wienerliedern umrahmt, die Engelbert zusammengestellt hat.
Wer den Engelbert einmal live erleben will, kann das am 23. April 2020 bei der Heurigenschifffahrt, wo er gemeinsam mit Martin Fostel für musikalische Unterhaltung sorgen wird.
Mehr Termine finden Sie auf www.daswienerlied.at.

Marion Zib- Rolzhauser
marion@radiowienerlied.at

Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Am Laaerberg Erich & Marion Zib
Bin so verliebt in die Musik K+T: Edi Reiser Duo Malat Reiser
Das war a Weinderl K+T: Franz Horacek Trio Wien
Ein Fensterplatz im Himmel K: Oldörp, T: Hannes Schlader Duo Schlader-Oslansky
Verlassen K: Engelbert Mach, T: Karl Tattyrek Duo Gradinger- Koschelu
Hamweh nach Ottakring K: Alfred Gradinger, T: Koschelu, Sulzer Willi Lehner
Ja, des is mei Land K+T: Herbert Schöndorfer Herbert Schöndorfer
Auf ins Grün K: Walter Maier Walter Maier
Verlängerung auf 60 Minuten
A Liad für d´Roserl K+T: G. Girk, R. Koschelu Kurtl Girk, Weana Spatzen
Mir san auf der Insel daham K+T: Alfred Gradinger Bradlgeiger
Monte Laa K+T: Victor Poslusny, Herber Schöndorfer Poslusny- Schöndorfer
Kürmayer Marsch Live K: Kemmeter Neue Wiener Concert Schrammeln
s´Bleamerl K+T: H. Schicketanz, Strobl, Reinberger Franz Zimmer, Herbert Schöndorfer
Vielleicht gibt´s im Himmel ein Wiener Café K+T: Ch. Berndt, Walter Hojsa, Toni Strobl Toni Strobl und die Altspatzen
Deine Stadt K: Otto Hablit, T: Claudia Gradinger Claudia Gradinger
Wie schnell vergeht die Zeit K: Alfred Gradinger, T: Michael Perfler Michael Perfler
Musik kennt keine Grenzen K: Fredi Gradinger, T: Herbert Schöndorfer Christl Prager, Herbert Schöndorfer
 

planetarium #86: WIR und die ANDEREN – Wie Populismus funktioniert >

So 03.11.2019 09:00

Rechtspopulisten scheinen in Europa unaufhaltsam auf dem Vormarsch zu sein. Ihre Welt besteht aus dem selbstgestrickten Bild einer gespaltenen Gesellschaft: Hier sind WIR und dort sind die ANDEREN. Wie Demagogen arbeiten und welche Denkmuster dem Populismus zugrunde liegen, erklärt in der folgenden Ausgabe von planetarium Nina Horaczek.

Sie ist Chefreporterin der Wochenzeitung „Der Falter“ und Mitautorin des Buches „Populismus für Anfänger: Anleitung zur Volksverführung“, welches sie gemeinsam mit Walter Ötsch – Professor für Ökonomie und Kulturgeschichte an der Cusanus Hochschule – 2017 veröffentlicht hat.

Die Politikwissenschaftlerin Nina Horaczek beschäftigt sich seit beinah 20 Jahren mit dem Thema FPÖ und Rechtsextremismus. In ihrem Buch entlarvt sie die Tricks und Täuschungsmanöver der Demagogen und entschlüsselt ihre Codes und hält fest – „Ein klassischer Fehler ist, dass man Demagogen unterschätzt“!

Auf Einladung der Generation plus OÖ war Nina Horaczek im Mai dieses Jahres im Kepler Salon Linz zu Gast. Hören sie in der folgenden Stunde einen spannenden Vortrag über die Welt des Populismus und wie man den Strategien der rechten Volksvertreter entgegentreten kann.

Links:

Buch „Populismus für Anfänger“ 
Walter Ötsch „Haider Light – Handbuch für Demagogie“ 

 

Barrierefreiheit bei Haushaltsgeräten >

So 03.11.2019 10:30

In dieser Sendung von barrierefrei aufgerollt mit dem Titel „Barrierefreiheit bei Haushaltsgeräten“:

In dieser Sendung geht es um das Thema Haushaltsgeräte.

Dinge wie Ofen, Waschmaschine oder Geschirrspüler gibt es fast in jedem Haushalt und sie erleichtern vieles.

Doch die moderne Technik wie Sensorentasten oder Touchscreens hat dazu geführt, dass diese Geräte vor allem für sehbehinderte und blinde Menschen aber auch für Menschen, die keinen guten Tastsinn haben oder motorisch eingeschränkt sind immer schwieriger zu benutzen sind.

In dieser Sendung erfahren wir von Betroffenen was Haushaltsgeräte barrierefrei macht und was die genauen Probleme mit modernen Haushaltsgeräten, die es derzeit auf dem Markt gibt, sind.

Unsere Gäste

  • Susanne Buchner-Sabathy ist blind und Beraterin für Barrierefreiheit im Internet. Sie übersetzt Fachliteratur in verschiedene Sprachen und hält Sensibilisierungsworkshops ab.
  • Margarete Waba arbeitet in verschiedenen Gremien, die sich mit dem Thema Verkehr und Infrastruktur für blinde und sehbehinderte Menschen beschäftigen. Sie veranstaltet Workshops und ist in diversen Arbeitsgruppen tätig.
  • Lisa Ehrenstrasser arbeitet für den Verein design for all als User Experience Consultant und User Experience Designerin. Sie beschäftigt sie sich damit wie man Dinge am besten so entwickeln kann, damit sie für möglichst viele Menschen benutzbar sind.

Sendetermine

Die Sendung wurde zuerst auf Radio ORANGE 94.0 am 3. November 2019 um 10:30 Uhr gesendet.

Hier findest Du alle unsere Sendetermine in den verschiedenen Radiosendern.

 

Der Aether 03.11.2019 >

So 03.11.2019 11:00

Hiss Golden Messenger, Brittany Howard, Robbie Robertson, City and Colour, North Mississippi Allstars, The Rails, I am Oak, Wives, The Monochrome Set, Thees Uhlmann, One True Pairing, Twin Peaks, Mystery Jets,


Es war einmal… in Liezen und Umgebung – Nov. 2019 >

So 03.11.2019 11:00

Mit Eröffnungen unterschiedlicher Art beschäftigt sich Gerlinde Wagner vom Stadtarchiv in der Sendereihe „Es war einmal“ von Karl Hödl. Das Bundesschulzentrum und das Einrichtungshaus von Kastner & Öhler an der Bahn wurden vor 40 Jahren eröffnet. Martha Pesec-Foltin erinnert an die große Bedeutung des Hotels Karo für Liezen und Armin Berger steuert wieder lustige Gedichte von Autorinnen und Autoren aus dem Paltental bei.

 

Medizin: Künstliche Bauchspeicheldrüse für Zuckerkranke / Calcium- und Vitamin D-Zusätze verhindern keine Knochenfrakturen >

So 03.11.2019 13:30

Die erste medizinische Nachricht heute: Die künstliche Bauchspeicheldrüse könnte bald Realität werden.
Eigentlich ist es keine künstliche Bauchspeicheldrüse. Es ist ein geschlossenes Insulinabgabesystem. Ein geschlossenes Insulinabgabesystem als eine „künstliche Bauchspeicheldrüse“ zu bezeichnen ist eine Übertreibung, da jeweils ein manueller Bolus von Insulin nach jeder Mahlzeit weiterhin benötigt wird. Und diese Geräte sind immer noch ziemlich teuer. Die künstliche Bauchspeicheldrüse ist noch nicht bereit für eine weit verbreitete Anwendung. Aber die Evidenz, die im Jahr 2018 dazugekommen ist, deutet darauf hin, dass diese Technologie bald die Kontrolle des Diabetes verbessern und das Leben von Millionen von Menschen mit Zuckerkrankheit vereinfachen könnte.
Die zweite medizinische Nachricht heute: Calcium- und Vitamin D-Zusätze verhindern keine Knochenfrakturen.
In einer Metaanalyse von 33 randomisierten kontrollierten klinischen Studien mit insgesamt über 51 Tausend Teilnehmern/innen war die Einnahme von Zusätzen mit Kalzium, Vitamin D oder beidem nicht mit einem geringeren Risiko von Konchenbrüchen bei älteren Erwachsenen verbunden. Daher, falls Sie älter sein sollten: Nur die Einnahme von Zusätzen mit Kalzium, Vitamin D oder beidem wird Sie nicht vor Knochenbrüchen schützen. Mehr ist erforderlich. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt/Ihrer Ärztin. Nehmen Sie mit Ihrer Nahrung ausreichende Mengen an Kalzium und Vitamin D ein und setzen Sie sich ausreichend dem Sonnenlicht aus. Fragen Sie, wie beides realistisch gesehen erreicht werden kann. Trainieren Sie körperlich mehrmals pro Woche. Fragen Sie Ihren Arzt/Ihre Ärztin nach einem Knochenmineraldichtetest. Fragen Sie nach Medikamenten, um den Knochenverlust zu verlangsamen und das Knochenbruchrisiko, das Frakturrisiko zu reduzieren.

 

zum Begriff „Schönheit“ >

So 03.11.2019 15:00

Wir sprechen über die Wahrnehmung von Schönheit

mit Darsteller*innen und Mitwirkenden
von Open Hair Concert – eine Theateransicht Produktion.

Danke an die Gesprächspartner*innen
Katia, Paula, Theresa
und Theresa von Bühnenbild und Kostüm.

Gestaltung: Anita Hammer

 

20 Glückliches Funkgerät >

So 03.11.2019 16:30

سلام عرض ادب شنوندگان رادیو شادی .

درین بخش از برنامه مصاحبه اختصاصی با وکیل محترم بهسود میدان وردگ در پارالمان افغانستان جناب استاد مهدی راسیخ انجام شد .
راجع به ناامنی دره میدان جلریز و بهسود که همه ساله مردم بیگناه هزاره توسط طالبان وکوچی هاقتل عام میشود. حکومت به طور عمد این منطقه را مورید تبعیض قرار میدهد . درین منطقه مردم بهسود و کجاب حتی از کوچک ترین امکانات اولیه بهداشتی و تحسیلی برخوردار نیست.

In desem Sehdung habe ich mit Herr Rasick  interviwt gemacht .

Er ist ein berühmter Anwalt Über Rerechtigkeit und Soziales Verhältnisse .

Taha ist  Jung und er kommt Haus Aganistan .

er hat dese Interviw Übersetzung gemacht .

Musik , Said Jamal Mobarez . Sayan . Kodadad Kaleke ,

 

The In-Crowd im November: Musica Tropical Especial >

So 03.11.2019 17:00


#34 Umagaunan mit Kaya (03.11.2019) >

So 03.11.2019 17:00

Ausgabe vom 03.11.2019 zum Thema „Übergriffiges Verhalten beim Fortgehen“.

„Umagaunan mit Kaya“ ist die feministische Kolumne für deine Alltagsgeschichten in der genderfrequenz.

„In unserem Alltag begegnen uns oft Diskriminierungen und Unterdrückungen, weshalb wir euch dazu aufrufen, eure Alltagsgeschichten an uns zu schicken. Wir sind der Meinung, dass niemand alleine einen Weg finden muss, damit umzugehen. Dabei ist es egal, ob es sich um Sexismus, hate speech (hassrede), Rassismus, Diskriminierungen aufgrund einer Behinderung oder deines Aussehens handelt. Wir freuen uns natürlich auch über positive Nachrichten, wenn du zB Handlungsmöglichkeiten für dich entdeckt hast oder Erfahrungen weitergeben möchtest.“

Ihr habt etwas selbst erlebt, gesehen, davon gehört oder gelesen, was ihr gerne mit den Kayas teilen möchtet? Dann schreibt uns auf der Facebookseite der genderfrequenz eine PM, eine Mail an umagaunanmitkaya@riseup.net oder werft eure Geschichte ins Postkastl des Funkhaus in der Schönaugasse 8, 8010 Graz.

 

Gen Z / Episode 10 / Gen10 – Nach 9 kommt 10 >

So 03.11.2019 18:00

“Gen Z | Nach Y kommt Z – Das junge Radio für die Generation zwischen 1995 und 2010“ feiert Episode Nummer 10!

In dieser Ausgabe gibt es die besten Outtakes, Hintergrundgeschichten und Informationen zur Radioshow. Doch das war noch nicht alles: Damit die Sendung eine pure Eskalation wird, gibt es die besten Tracks 90er, 00er und 10er Jahre. Langweilig wird es dir in diesen 60 Minuten sicher nicht.

Themen in der Sendung:

  • 10 Sendungen Generation Z (GenZ) Radio Show
  • Hinter den Kulissen der Sendung – Ein Einblick
  • Outtakes aus diversen Aufnahmen
  • Die GenZ Intros im Fokus
  • Leben am Limit Ankündigung
  • Party, Party und nochmals Party
  • Viel Musik der 90er, 00er und 10er Jahren

Gen Z | Nach Y kommt Z

Das junge Radio für die Generation zwischen 1995 und 2010

Mittelpunkt jeder Sendung wird ein Thema sein, das für die Generation Z sehr bedeutsam ist. Inhaltlich kann es sehr bunt werden. Manchmal gibt es Gäste, spezielle Themensendungen oder einfach nur Musik. Abgerundet wird die Sendung mit Musik der 90er, 00er und 10er Jahren.

50 Prozent Inhalt – 50 Prozent Musik – Das ist GenZ

Moderation und Redaktion: Thomas Paier

Radio Helsinki Kategorien: Gesellschaft, Soziales, Hip Hop und Elektronische Musik

Jeden zweiten Sonntag (gerade Woche) von 18:00 bis 19:00 auf Radio Helsinki 92,6 MHz in der Region Graz. Weltweit ist es auch möglich die Sendung online zu verfolgen: https://live.helsinki.at

Zu jeder Sendung gibt es für 14 Tage die Musik Playlist der Sendung auf Spotify zum Nachhören. Sichere dir die Playlist vor jeder neuen Sendung.

Um mehr über die Sendung zu erfahren, folge dem jungen Radio auf Facebook und Instagram.

Besuche die Generation Z Webseite für mehr Informationen zur Radio Show.

Podcast: GenZ Podcast und GenZ exklusiv Podcast

Die Tracklist dieser Sendung ist unten chronologisch aufgelistet:

 

GenZ exklusiv / Outtakes aus Episode 10 >

So 03.11.2019 18:00

“Gen Z | Nach Y kommt Z – Das junge Radio für die Generation zwischen 1995 und 2010“ feiert Episode Nummer 10!

Dieser Beitrag sind nur die gesammelten Outtakes aus der Sendung in einem eigenen Beitrag. Danke an Annemarie für die Aufnahmen die sie der GenZ Radio Show zur Verfügung gestellt hat. Viel Spaß!

Ein Beitrag der GenZ exklusiv Reihe

Themen in der Sendung:

  • Outtakes aus diversen Aufnahmen

Gen Z | Nach Y kommt Z

Das junge Radio für die Generation zwischen 1995 und 2010

Mittelpunkt jeder Sendung wird ein Thema sein, das für die Generation Z sehr bedeutsam ist. Inhaltlich kann es sehr bunt werden. Manchmal gibt es Gäste, spezielle Themensendungen oder einfach nur Musik. Abgerundet wird die Sendung mit Musik der 90er, 00er und 10er Jahren.

50 Prozent Inhalt – 50 Prozent Musik – Das ist GenZ

Moderation und Redaktion: Thomas Paier

Radio Helsinki Kategorien: Gesellschaft, Soziales, Hip Hop und Elektronische Musik

Jeden zweiten Sonntag (gerade Woche) von 18:00 bis 19:00 auf Radio Helsinki 92,6 MHz in der Region Graz. Weltweit ist es auch möglich die Sendung online zu verfolgen: https://live.helsinki.at

Zu jeder Sendung gibt es für 14 Tage die Musik Playlist der Sendung auf Spotify zum Nachhören. Sichere dir die Playlist vor jeder neuen Sendung.

Um mehr über die Sendung zu erfahren, folge dem jungen Radio auf Facebook und Instagram.

Besuche die Generation Z Webseite für mehr Informationen zur Radio Show.

 

Col di Lana >

So 03.11.2019 19:00

Die Italiener nennen den Col di Lana den Blutberg. Diese dramatische Bezeichnung kommt nicht von ungefähr, denn während des 1.Weltkriegs wurde der Berg  von den Alpinis mit 5 Tonnen Dynamit in die Luft gesprengt und forderte hunderte Verwundete und tote Soldaten.  Vor  40 Jahren habe ich mit meiner Frau zu Allerseelen die Gedenkstätte  am Gipfel besucht.

 

Empfehlung 43 . >

So 03.11.2019 19:00

„ein paar Gedanke zu Peter Handke“


tanztalk mit Christina Aksoy >

So 03.11.2019 19:15

Christina Aksoy, geb. in Brixen (I/AT) ist Tänzerin, Choreographin und Kulturmanagerin. An der Konservatorium Wien Privatuniversität studierte sie Zeitgenössische Tanzpädagogik, an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien machte sie ihren Master in Kunst-und Kulturmanagement.
2012 hat sie das Kollektiv kunststoff mitbegründet, 2014 startete sie die Zusammenarbeit mit der Bassistin Beate Wiesinger als peterlefttheroom. 2015 erhielt sie das Startstipendium des Bundeskanzleramts Österreich. Anfang 2017 veröffentlichte sie das Buch: „Die gescheiterte Zweckfreiheit der Kunst. Ein praktisches Werkzeug zur Kunst- und Kulturarbeit.”(im-Verlag). Mit ihren Projekten wurde sie u.a. nach Belgien, Island, sowie Bosnien und Herzogowina eingeladen. Derzeit arbeitet sie am Festspielhaus St.Pölten im Künstlerischen Produktionsbüro und zeichnet dort u.a. für Formate wie die Masterclasses für junge Tanzschaffende und für das Tanzprogramm für junges Publikum verantwortlich.

Musik: Nothing but Thieves/Holding Out For A Hero: Holding Out For A Hero, 2015; Herbert Pixner Projekt/ Lost Elysion: Electrifying Overture, 2018; Alabama Shakes/Sound and Colour: Dunes, 2015; Agent Fresco/ Destrier: Howls, 2015; Foo Fighters/Wasting Light: Walk, 2011; Dave Matthews Band/ Come Tomorrow: Let the Joy Begin, 2018; Ásgeir Trausti/ Dýrð í dauðaþögn: Hærra, 2012; Jain/ Zanaka: Makeba, 2015; Yasmo & die Klangkantine/ Yasmo& die Klangkantine: Zwei, 2017; The Cinematic Orchestra/Late Night Tales: The Cinematic Orchestra: Talking About Freedom, 2010; Samer Gabro/ E Gantho Bidotha: Rhemto dleby, 2013; Zusatz: Black Rebel Motorcycle Club/Specter At the Feast: Let the Day Begin, 2013;

tanztalk.
Eine Sendung über Zeitgenössischen Tanz. Gerlinde Roidinger spricht mit Kunst- und Kulturschaffenden über Tanz, Theater und Performance, untersucht Bewegungsimpulse und erforscht Tanz im theatralen, öffentlichen und ländlichen Raum. Tanz im Gespräch. Eine Einladung zu einer bewegten Entdeckungsreise.

Monatlich, am 1. Sonntag – 19:07-21:00 Uhr
WH: Monatlich, am 3. Montag – 10:07-12:00 Uhr

www.kunsthenne.com/tanztalk

 

SlamIYC On Air #28 – Comedy Slam >

So 03.11.2019 19:30

Im Oktober fand der erste Comedy Slam in Kärnten statt und es war ein wirklich großartiger Abend an der Uni Klagenfurt. Geladen waren 5 Poet*innen aus ganz Österreich, die ihre lustigen und humorvollen Texte zum Besten gaben. Organisiert wurde der Comedy Slam von unserem Gilbert „Gili“ Blechschmid – mit Unterstützung der ÖH Klagenfurt, der wir an dieser Stelle nochmal danken wollen!

Ihr hört diesmal Texte von David Stockenreitner (Sieger des Abends), Käthl (2. Platz), Estha Sackl, Christine Teichmann und Roland Otto Bauschenberger.

 

Montagsakademie 2019/20 (1) – Bienenforschung der letzten 100 Jahre (Nov. 2019) >

Mo 04.11.2019 10:00

Univ.-Prof. i. R. Dr. phil. Carl Crailsheim spricht über das Thema „Vom Bienentanz zur Roboterbiene – gesellschaftsrelevante Bienenforschung der letzten 100 Jahre“.

https://montagsakademie.uni-graz.at/de/programm/

 

Götterfunken mit Fehlzündung – Benedikta Manzano und Thomas Declaude zu ihrem neuen Liedprogramm >

Mo 04.11.2019 10:00

Benedikta Manzano und Thomas Declaude sehen gleich mehrere Anlässe gegeben, sich mit Texten und Liedern der Zwischenkriegszeit auseinanderzusetzen. Was könnte den politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen unserer Tage angemessener sein, als daran zu erinnern, dass der vielfach gerühmte Wiener Humor erstens jüdisch, zweitens auch eine Form von Überlebensstrategie war.

Website Re-Actors
Website Spektakel Wien

(CC) 2019 BY-NC-SA V4.0 – Vervielfältigung, Verbreitung, Bearbeitung bei Namensnennung gestattet, kommerzielle Nutzung ausgenommen, Weitergabe unter gleichen Bedingungen; Herbert Gnauer (ORANGE 94.0)

 

Fussball in Bad Leonfelden >

Mo 04.11.2019 11:00

Mohammed ein junger Mann aus Afghanistan ist mit 16 Jahren nach Bad Leonfelden gekommen und hat sich in der Zwischenzeit recht gut eingelebt. Er spielt in einem Fussballklub in Bad Leonfelden. Aber wie war sein Leben als Kind in Afghanistan? Wie hat ein „normaler“ Tag dort ausgeschaut und wie geht es ihm eigentlich jetzt?


Literaturkreis PromOtheus S243 vom 4. November 2019 >

Mo 04.11.2019 11:00

In der heutigen Sendung hören sie Texte, die auf unserem „PromOthen“-Treffen in Kefermarkt gemacht wurden. Die Aufnahmen entstanden Ende Oktober 2019

Das vorgegebene Thema lautete dieses Mal: „Lebend begraben“

Die Texte stammen von: Eleonora Traxler, Elfriede Maria Aufreiter, Doris Petrich, Maria Pachner, Bruno Mayer, Ortwin Teibert und Arndt Schmid

                              

PromOtheus ist der erste Literaturkreis seiner Art in den Bezirken Freistadt und Linz und bietet allen ambitionierten AutorInnen den Austausch mit Gleichgesinnten. Die bei den monatlichen Treffen in Kefermarkt und Linz vorgetragenen Texte sind in dieser Sendung zu hören.

Leiter des Literaturkreises: Günter Kowatschek

Sendungsgestalter: Harald Brachner | www.promotheus.at | brachner@aon.at

 

Sendezeiten:  Jeden 1. und 2. Mo im Monat um 11:00 Uhr

WH: Sa 14:00 & Radiothek

<a href=“http://www.promotheus.at“>zur homepage</a>

<a href=“http://cba.fro.at/series/1361″>Sendungen im Archiv nachhören</a>

 

High Noon Saloon Nov 2019 >

Mo 04.11.2019 12:00

Classic Songs

Hangin‘ Around – Mike Teardrop Trio

Square Dance Tennessee – Red Foley

Belshazah – Johnny Cash

Wedding Bells – George Jones

There’s A Tear In My Beer – Jett Williams

Whirl-A-Way – Del Wood

Blue Eyes Crying In The Rain – Hank Snow

England Swings – Roger Miller

Lil‘ Liza Jane – After Jack

Shame And Scandal In The Family – Shawn Elliot

Indian Reservation – Don Fardon

The Shape I’m In – Johnny Restivo

Lover Please – Clyce McPhatter

What A Wonderful Life – Mike Teardrop Trio

Will The Circle Be Unbroken – Jerry Lee Lewis

Silver Threads And Golden Needles – Dolly Parton, Loretta Lynn & Tammy Wynette

The Prisoners Song – Sonny James

Sally Was A Good Old Girl – Fats Domino

Tennessee Waltz – Patti Page

Tumbling Tumbleweeds – The Sons Of The Pioneers

Six Days On The Road – Dave Dudley

I Wouldn’t Treat A Dog Like You’re Treating Me – Ferlin Husky

Teen Beat – Sandy Nelson

 

souvenirs, souvenirs >

Mo 04.11.2019 14:00

Eine Einstimmung auf das Tanztheaterstück HIRAETH – I carry someone else’s memory, eine Produktion von Unicorn Art, die am 7.11. im Odeon Theater zu erleben ist.

Haben wir nicht nur die Gene unserer Vorfahren „geerbt“ sondern auch deren Geschichte(n)?

Hiraeth is a Welsh concept of longing for home. ‚Hiraeth‘ is a word which cannot be completely translated, meaning more than solely „missing something“ or „missing home.“ It implies the meaning of missing a time, an era, or a person – including homesickness for what may not exist any longer. It is associated with the bittersweet memory of missing something or someone, while being grateful of that/ their existence. It can also be used to describe a longing for a homeland, potentially of your ancestors, where you may have never been.  Hiraeth bears considerable similarities with the Portuguese concept of saudade, Galician morriña, Romanian dor, Russian toska (тоска), German Sehnsucht

 

FLUCHTWURZEL – Über die neue Lavant-CD von Ramona Kasheer >

Mo 04.11.2019 15:00

„Ich habe eine Welt und diese Welt brennt! Und wo etwas brennt, da entsteht Kraft. Und diese Kraft reißt mit.“ Ein Zitat der 1973 verstorbenen Kärntner Dichterin Christine Lavant. Der Vertonung ihrer Gedichte widmet sich die aus Vorarlberg stammende Musikerin Ramona Kasheer. „Du von draussen, ich von drinnen“, hieß ihre erste, im Vorjahr erschienene, CD mit vertonten Lavantgedichten. Vergangenes Wochenende hat Ramona Kasheer ihre neue Lavant-CD „Fluchtwurzel“ vorgestellt. Empfehlung!

Die Internet-Adresse von Ramona Kasheer lautet: ramona-kasheer.com, Informationen über Christine Lavant gibt es bei der Christine Lavant-Gesellschaft: christine-lavant.com

 

Groovin 04.11.2019 >

Mo 04.11.2019 16:00

DAVID PORTER – I Can Tell No Difference (BGP CD)

PHOENIX – Lover’s Fantasy (Tramp CD)

WILLIE WALKER – Two Paces Ahead Of Love (BGP CD)

Mr. MAURICE – Love Me (Tramp CD)

MINITS – Pullin‘ (BGP CD)

MAXWELL – Meltdown (Tramp CD)

ART JERRY MILLER – Strange Things (BGP CD)

EMINENT STARS – Bar Shift (Tramp CD)

OVATIONS – Shake (BGP CD)

EMINENT STARS – Let’s Get Together (Tramp CD)

STACY LANE – No Ending (BGP CD)

JEREMY POWER – Ombre De Plaisir (Tramp CD)

SIR WALTER – Who’s Been Warming My Oven (BGP CD)

TYREE GLENN JR. – Jealous Love (Tramp CD)

WILLIE TOLIVER – Papa Killed A Chicken (BGP CD)

EMINENT STARS – Just One Taste (Tramp CD)


Talking Europe #11/19 >

Mo 04.11.2019 16:00

Today is the first show of the new Talking Europe Team.
We are talking about our experiences in Tirol, in our working organisations and we also talk about our expectations. And of course you hear a lot of new music.

In the studio are today:
José, Dominik, Kaspars, Lena, Camille, Julia, Anas and Simon.

 

Dorfradio Vol 19 | November 19 >

Mo 04.11.2019 17:00

Literatur – Rebecca Schönleitner stellt „Wo wir stolpern und wo wir fallen“ von Abubakar Adam Ibrahim vor.
Dialekt, Gedichte – Sabine Hinterbauer und Elisabeth Traintinger lesen Texte von Karl Traintinger
Bildende Kunst – Thomas Selinger und seine Ausstellungen in Gasthäusern und Hotels

 

Fokus Sport #3 – MMA >

Mo 04.11.2019 17:00

Fokus Sport #3 hat als Thema MMA – Mixed Martial Arts, ein Vollkontaktsport, der in den letzten Jahren immer mehr an Anerkennung gewann. Laurin Pöschl eignete sich über die Jahre mehrere Kampfkünste an, wie Tai Chi, Kickboxen oder Brazilian Jiu-Jitsu. Im Oktober 2019 wagte er beim Event Innferno Fighting Championship #4 den Schritt in den MMA-Octagon und feierte bei seinem Debüt direkt auch seinen ersten Sieg. Wie es ihm dabei ergangen ist, was den Kampfsport ausmacht und wie die MMA-Szene im deutschsprachigen Raum aussieht, erfahrt ihr in dieser Sendung.

 

Fokus Sport #3 – MMA – Podcast >

Mo 04.11.2019 17:00

Fokus Sport #3 hat als Thema MMA – Mixed Martial Arts, ein Vollkontaktsport, der in den letzten Jahren immer mehr an Anerkennung gewann. Laurin Pöschl eignete sich über die Jahre mehrere Kampfkünste an, wie Tai Chi, Kickboxen oder Brazilian Jiu-Jitsu. Im Oktober 2019 wagte er beim Event Innferno Fighting Championship #4 den Schritt in den MMA-Octagon und feierte bei seinem Debüt direkt auch seinen ersten Sieg. Wie es ihm dabei ergangen ist, was den Kampfsport ausmacht und wie die MMA-Szene im deutschsprachigen Raum aussieht, erfahrt ihr in dieser Sendung.

 

Kulturelle Nahversorgung Wien: Die Stadt als Labor >

Mo 04.11.2019 17:00

Anlässlich des Jubiläums „100 Jahre Rotes Wien“ widmet sich das 10. urbanize! Festival heuer dem Thema Wohnen. Verteilt über den 10. Bezirk bringen Ausstellungen, künstlerische Aktionen, Stadterkundungen, Performances, Interventionen im öffentlichen Raum, Workshops, Diskussionen, Vorträge und Filmvorführungen unterschiedliche AkteurInnen und Perspektiven zusammen, um die Wohnungsfrage zu verhandeln und Stadt neu zu denken.

Diese Sendung zum Schwerpunkthema „Kulturelle Nahversorgung in der Stadt und auf dem Land“ der Freien Radios in Österreich bringt Wortspenden von Elke Rauth (urbanize! Int. Festival für urbane Erkundungen), Brigitte Felderer (Social Design Studio der Universität für angewandte Kunst Wien), Veronica Kaup-Hasler (Wiener Kulturstadträtin) sowie Conny Zenk (Künstlerin) mit einem Einblick in ihre Performance „WIEN DU SCHLAFENDE STADT“ und einer musikalischen Untermalung durch das Construction Choir Collective.

Moderation und Sendungsgestaltung: Sandra Voser


Dieter Pototschnig zu Gast in Downtown Bad Radkersburg >

Mo 04.11.2019 18:00

Am 04.11.2019 gab es ein Radio-Stelldichein mit dem Radkersburger Sportwissenschafter und Orthopädietechniker Dieter Pototschnig. Abgesehen davon, dass Wortkargheit nicht zu seinen Charaktereigenschaften gehört, werden sie diesmal leider recht wenig aus dem Leben meines Gastes erfahren. Dieser hat nämlich die 50. Ausgabe und somit Jubiläumssendung dafür genutzt, seine Premiere als Radiomoderator zu feiern und den Spieß umzudrehen und hat den eigentlichen Gastgeber zum Adressaten seiner Fragen ernannt. Ob ich den Fragen meines Gastes gewachsen war und auch nur annähernd denselben Unterhaltungswert habe, wie die bisherigen hervorragenden 54 Gäste meines Sendungsreigens (es gab 3 x 2 und 1 x sogar 3), erfahren sie beim Reinhören.

Musik gibt´s diesmal von meinen vier großen musikalischen Heroen James Brown, Neil Young, Prince und Pink Floyd sowie vom dem von meinem Gast ausgewählten Musiker & Sänger Rodriguez.

Link zu meinem Sendungsgast:

http://www.verwaltung.steiermark.at/cms/beitrag/11670833/74837135/

Links zur Sendereihe:

https://www.agora.at/sendungen-oddaje/detail/which/zu-gast-in-downtown-bad-radkersburg

https://www.facebook.com/DowntownBadRadkersburg/

 

 

Weltempfänger: Die NATO im Widerspruch?! >

Mo 04.11.2019 18:00

Die NATO – Ein Bündnis im Widerspruch?!

Innerhalb der NATO werden gerade in jüngster Zeit eine Reihe von Widersprüchen sichtbar. Die USA ziehen sich aus Syrien zurück. Die Türkei geht zu einem Angriff auf die Kurden in Nordsyrien über. Und die BRD stößt mit dem Vorschlag einer Sicherheitszone in Syrien vor. Damit scheint ein einheitliches Handeln der NATO nicht sichtbar zu sein.

Die NATO ist eine Internationale Organisation ohne Hoheitsrechte. Ihre Mitgliedstaaten behalten ihre volle Souveränität und Unabhängigkeit. Basis der NATO ist der Nordatlantikvertrag nach Artikel 51 der UN-Charta. Zu ihren Zielen gehört die Stärkung der Sicherheit auf politischem, wirtschaftlichem und militärischem Gebiet. Eine wichtige Aufgabe in Friedenszeiten ist die Friedenssicherung.

Radio Corax sprach mit Jörg Kronauer über die das Bündnis NATO. Jörg Kronauer ist Soziologe und arbeitet als freier Journalist. Für die aktuelle Programmzeitung von Radio Corax verfasste Jörg Kronauer einen Text über Deutschland und die NATO. Der Text ist im untenstehenden Link verfügbar.

Gespräch zum Nachhören

Rücktritt im Libanon

Seit dem 17. Oktober demonstrieren im Libanon unzählige Menschen. Zu Beginn war es der Protest gegen eine von der Regierung vorgeschlagene Steuer auf WhatsApp, Tabak, sowie Benzin und Diesel. Trotz der Rücknahme des Vorschlags gehen die Proteste weiter. Damit wird der Rücktritt der gesamten Regierung gefordert. Im letzten Weltempfänger haben wir in der FROzine darüber berichtet. Nach dem Rücktritt der Regierung sind die Proteste im Libanon nun ruhiger geworden. Dennoch herrscht Frustration über die jahrelange Misswirtschaft, Korruption und die Eliten des Landes. Der Libanon steckt in einer tiefen Krise. Befürchtet wird auch bereits ein neuer Bürgerkrieg.

Über die Forderungen der Protestierenden, die Lage im Land und die Aussichten nach dem Rücktritt sprach Radio RDL mit Johanna Luther. Sie studiert Kulturwissenschaften und Jura. Im Moment verbringt sie zwei Jahre in  Beirut.

Interview zum Nachhören

Moderation: Nora Niemetz

CC-Musik: Laouber

 

KulturTon: Das Déli-Doku Film-Festival Budapest >

Mo 04.11.2019 18:30

FRAUEN IM LATEINAMERIKANISCHEN FILM – DAS DÉLI-DOKU FILM-FESTIVAL BUDAPEST
Vom 8.-13. Oktober fand die dritte Ausgabe des Festivals mit Schwerpunkt Stories by Latin American women. Latin American stories about women. Stories about Latin American women in Budapest statt. Carolin Vonbank hat eine der Organisatorinnen im Bem Cinema in Budapest zum Gespräch getroffen.

Dieser Beitrag wurde im Rahmen des KulturTons am 04.11.2019 ausgestrahlt.

___________________________________

Anmod: FRAUEN IM LATEINAMERIKANISCHEN FILM

Vom 8.-13. Oktober fand das Déli-Doku-Film-Festival in Budapest statt. Der Fokus des diesjährigen Festivals lag dabei auf Frauen, sei es vor oder hinter der Kamera. Carolin Vonbank hat Kitti Bodas, eine der Organisatorinnen des Festivals, im Bem Mozi Kino in Budapest zum Gespräch getroffen.

Zeit: 8:24

Letzte Worte: … looking forward to next year in Budapest. [Endet mit Musik]

Abmod: Das war ein Beitrag über das Déli-Doku Film-Festival, welches vom 8. bis zum 13. Oktober 2019 in Budapest, Ungarn stattgefunden hat. Weitere Informationen zum Festival gibt es unter www.delidoku.com. Ein Beitrag von Carolin Vonbank.

 

KulturTon: UniKonkretMagazin | 04.11.2019 >

Mo 04.11.2019 18:30

UNI KONKRET MAGAZIN

  • FRAUEN IM LATEINAMERIKANISCHEN FILM – DAS DÉLI-DOKU FILM-FESTIVAL BUDAPEST
    Vom 8.-13. Oktober fand die dritte Ausgabe des Festivals mit Schwerpunkt Stories by Latin American women. Latin American stories about women. Stories about Latin American women in Budapest statt. Carolin Vonbank hat eine der Organisatorinnen im Bem Cinema in Budapest zum Gespräch getroffen.
  • ANEKDOTEN AUS DER GESCHICHTE DER UNI INNSBRUCK
    Historikerinnen und Historiker für eine umfassende Veröffentlichung die Geschichte der Universität aufgearbeitet. Melanie Bartos, Stefan Hohenwarter und Daniela Pümpel vom Büro für Öffentlichkeitsarbeit stellen im folgenden Beitrag zwei kleine Geschichten aus der Geschichte der Uni vor.
  • PROJEKT ERTEBAT – ZU GAST: JUTTA BINDER
    Das Projekt ertebat der Plattform Asyl – FÜR MENSCHEN RECHTE unterstützt in Tirol untergebrachte unbegleitete geflüchtete Jugendliche im Alter zwischen 14 und 18 (bzw. längstens 21) Jahren mit dem Aufbau einer Patenschaft zum Zwecke der Einbindung in und Teilhabe an unserer Gesellschaft.
    Die Projektkoordinatorin Jutta Binder von Plattform Asyl spricht im Interview über die sinnvolle Verbindung zwischen Kulturen, Geflüchteten und Hiesigen, Jungen (Menschen) und Älteren durch Ertebat und wie man Patin und Pate werden kann.

Moderation: Laurin Mauracher

 

 

KulturTon: Projekt ERTEBAT >

Mo 04.11.2019 18:30

Laurin Mauracher im Gespräch mit Jutta Binder
Das Projekt ertebat der Plattform Asyl – FÜR MENSCHEN RECHTE unterstützt in Tirol untergebrachte unbegleitete geflüchtete Jugendliche im Alter zwischen 14 und 18 (bzw. längstens 21) Jahren mit dem Aufbau einer Patenschaft zum Zwecke der Einbindung in und Teilhabe an unserer Gesellschaft.
Die Projektkoordinatorin Jutta Binder von Plattform Asyl spricht im Interview über die sinnvolle Verbindung zwischen Kulturen, Geflüchteten und Hiesigen, Jungen (Menschen) und Älteren durch Ertebat und wie man Patin und Pate werden kann.

Dieser Beitrag wurde im Rahmen des KulturTons am 04.11.2019 ausgestrahlt.


Highscore Episode 26: Dragon Quest 8 >

Mo 04.11.2019 19:00

Viele Spielerinnen und Spieler stellen sich oft die Frage nach ihrem persönlichen Lieblingsspiel – manche haben dazu eine klare Antwort, manchen anderen fällt es schwieriger, sich hier auf ein Spiel festzulegen. Bei mir persönlich fällt die Wahl dabei seit vielen Jahren bereits auf dasselbe Spiel: Dragon Quest 8. Der 8. Teil dieser legendären japanischen Rollenspiel-Serie ist bis heute der Grund, warum mich dieses Genre mehr anspricht als jedes andere und zeigt dabei in meinen Augen genau vor, wie solche Spiele auszusehen haben. Zusammen mit euren GefährtInnen zieht ihr als junger Held durch die Welt und versucht dabei einen bösen Magier aufzuhalten.
Für die Musik sorgt der Komponist des Hauses Koichi Sugiyama. Der mittlerweile bereits 88-jährige Japaner ist bereits seit dem ersten Teil der Reihe aus dem Jahr 1986 dabei und sorgt damit immer für das magische Gefühl der Dragon-Quest-Welten.

 

Körpertabu: Der Weibliche Menstruationszyklus >

Mo 04.11.2019 19:00

Im FREI_RAUM, steht diesmal ganz im Zeichen eines weiteren Körpertabus: dem weiblichen Menstruationszyklus. Die Paar- und Sexualtherapeutin Daniela Trattnigg war für diese Sendung im Gespräch mit der Humanenergetikerin und Atempädagogin Ingrid Neuscheller, einer Expertin für den weiblichen Menstruationszyklus.

Die Sendungsmacherin freut sich über Ihre Kommentare, persönlichen Erfahrungen zu den Themen der Sendung, Anregungen, Ihr Feedback, Wünsche, Musikanregungen und Fragen. Richten Sie diese bitte an daniela.trattnigg@gmx.at

Literatur:

Liv Strömquist Der Ursprung der Welt

Musik:

Viva la Menstruation

Miss Allie

Dieter – Das Regeltagebuch

 

 

ProKonTra aktuell – das Magazin, 04-11-19 >

Mo 04.11.2019 19:00

In dieser Ausgabe des wöchentlichen Infomagazins aus dem ProKonTra in Hohenems Ausschnitte aus der letzten Jam Session am Freitag, 1.11.2019 und der We Are The Music Makers Sendung vom 25. Oktober. Zudem gibt es Veranstaltungshinweise für den Monat November!

 

Follow the Rabbit – Das Theaterpaar Nadja & Martin Brachvogel >

Mo 04.11.2019 20:00

Zur Person: Die Schauspieler Nadja und Martin Brachvogel sind die Gründer des freien Grazer Theaters Follow the Rabbit, das bisher v.a. Stücke für Kinder und Jugendliche aufgeführt hat. Rund 30 Produktionen haben die beiden seit 2004 auf die Bühne gebracht, allein und mit wechselnden Gästen. Koproduktionen und Einladungen zu Festivals haben Follow the Rabbit in viele Städte nicht nur im deutschsprachigen Raum geführt. Etliche ihrer Inszenierungen wurden mit Preisen ausgezeichnet.

Ihr neuester Streich: Kunst im Stollen, Theater für Erwachsene im Inneren des Grazer Schlossbergs. Die Besucher sitzen in den kleinen Waggons der Märchenbahn, ein Schauspieler fährt die Lok und erzählt während der Fahrt eine Geschichte – teilweise in völliger Dunkelheit.

Sendungsinhalt: Nadja und Martin Brachvogel schildern ihren Werdegang, der sie von Mainz nach Graz geführt hat. Sie erzählen, warum sie ein eigenes Theater gegründet haben, von ihrer gemeinsamen Arbeit (die dem kindlichen Publikum gefallen, bei manchen Erwachsenen aber empörte Reaktionen hervorgerufen hat), von preisgekrönten Inszenierungen und ihren neuesten Produktionen. Auch die Schwierigkeiten, die auftreten können, wenn ein Ehepaar zusammenarbeitet, und die Faszination, die der düstere Stollen im Schlossberg auf sie ausübt, kommen zur Sprache.

Während diese Sendung ausgestrahlt wird, haben sie übrigens wieder eine Premiere im Schlossbergstollen: Martin Brachvogel bringt Texte aus Die Innenwelt der Außenwelt der Innenwelt, dem Kultbuch von Peter Handke. Weitere Informationen sind hier

 

 

Alexander’s Swingtime Orchestra – Alexander Kuttler und Stefan Haselwanter >

Mo 04.11.2019 21:00

Diesmal in All that Jazz: Die Trompeter Alexander Kuttler und Stefan Haselwanter, die zusammen mit einem dritten Musiker auf Initiative von Alexander Kuttler vor ein paar Monaten die Bigband Alexander’s Swingtime Orchestra gegründet haben. Dieses verfügt über eine volle klassische Bigband-Besetzung (18 Mitwirkende mit Sängerin und Sänger). Noch wird aufgebaut und fleißig geprobt, aber es gibt schon erste Mitschnitte von Proben und genügend Programm für Auftritte. Die Musik kommt heute von den großen Bigband-Vorbildern Artie Shaw, Benny Goodman, Count Basie, Maynard Ferguson, Thad Jones und natürlich Duke Ellington.


Flauschig plauschen mit…der Kafka-Pop-Punkband „WarHoles“ >

Mo 04.11.2019 21:00

Laut, lauter, WarHoles…

Ein ziemlich lautes Trio kommt in diesem flauschigen Plausch in der „Intimzone“ zu Wort: die WarHoles machen richtig geilen Kafka-Pop-Punk – am Punkt, schnell, meist düster. Ihre Künstlernamen  sind ebenfalls einzigartig: Sänger Been Orelian (ein grenzgenialer Song-Poet), Bassist/Gitarrist Vincent Dwight Hadriga (der sind vor dem Talk aber für seinen richtigen Namen, Bernhard, entschieden hat) und Schlagzeuger Ion Illus. Zwei von drei (Been und Bernhard) erzählen euch wie sie zur Musik gekommen sind, auf welche Weise ein Song in ihrer Band entsteht, welche kulinarischen Schmankerln sie gerne auf ihren Gaumen spüren und vieles vieles mehr – außerdem hört ihr in dieser „Intimzone“ das erste Mal auch schon die neuen Songs von WarHoles aus dem brandneuen LP-Album „friction ribbon fiction“. Die Live-Konzert-Premiere könnt ihr diesen Donnerstag, am 7. November im Wiener fluc erleben, bei freiem Eintritt. Kommt und feiert mit!

ACHTUNG: die erwähnte Studio-Telefon-Nummer in diesem Sende-Mitschnitt bitte NICHT MEHR ANRUFEN! Danke!

Mehr zur Band im Web: www.didyoumeanwarholes.com

Nächstes Konzert von WarHoles: Donnerstag, 7. November im Wiener fluc+fluc wanne

 

Rumble Radioshow 04.11.2019 >

Mo 04.11.2019 21:00

BOBKAT ’65 – Cry With Me (Get Hip CD)

UGLY BEATS – Wake Up Tomorrow (Get Hip CD)

SATAN’S PILGRIMS – Greensleeves (Hidden Volume CDS)

PAINT FUMES – Heartbreak Reaction (Get Hip CD)

BLACK BATS – Lizard Queen (Off The Hip CD)

PLASTIC SECTION – Hot Hot Hot (Off The Hip CD)

TRIXIE & THE TRAINWRECKS – Get Busy Living (Voodoo Rhythm CD)

WILD BILLY CHILDISH & CTMF – Pretend (Damaged Goods CDEP)

NO STRANGE – Madre Della Tierra (Area Pirata CD)

ZAC – Wild Love (Damaged Goods CD)

KORNELIUS FLOWERS – Persona Non Grata (Sumo Rex CD)

DIRTY TRUCKERS – Weird Romance (Rum Bar CD)

MORE KICKS – What A Mess You Make (Beluga/Wanda/Adrenalin Fix/Dirt Cult/Snap CD)

DOUGHBOYS – Moanin (RAM CD)

BROTHERHOOD OF SONIC LOVE – Satellite Heart (Gateway Music CD)

 

Prog Rock Universe (Satire) – Robert Wyatt 2 Superstar!! >

Mo 04.11.2019 22:00

Playlist:

Robert Wyatt: I´m a Believer

Soft Machine: Ester´s Nose Job

Matching Mole: Immediate Kitten, Instant Pussy/Lithing and Gracing, Part of the Dance/Brandy as in Benji

Robert Wyatt and Friends: Introduction by John Peel, Dedicated to you but you weren´t listening, Memories, Sea Song

Little Red Robin Hood Hit the Road: I´m a Believer

 

 

Sonnenschein im Nirvana Folge 1 >

Mo 04.11.2019 22:00

Zum Thema Liebe. Mit Texten von Homer, Tom Waits, Sappho, Knut Hamsun und meiner Wenigkeit.

 

Nicht ganz Dichtung, nicht ganz Wahrheit (Auszug) >

Mo 04.11.2019 23:00

Handke schrieb sich sein Serbien offenbar ebenso schön, wie die Journaille sich ihren Handke hässlich. Na und? Wenn’s einem nicht am Arsch vorbeigeht, kann man sich zweifellos vieles in selbigen stecken, auf der symbolischen Ebene sogar noch weitaus mehr. Was sagt uns ebenda die ominöse Nominaldrift, die alles zerknirschende Plattitüdentektonik? Kündigt sich eine dritte Lautverschiebung an, gar ein semioseismologischer Ausbruch? Wir beben bereits vor Zorn. Mit gutem Grund: Die tellurische Tiefe ist auch nur ein Deep Fake. Sprachkritische Schwänke über Feuer, Scheit und Copyright.

Auszug aus Radio Irreparabel LXXI: Nicht ganz Dichtung, nicht ganz Wahrheit

Eine Sendereihe von Mathis Zojer


Der Wolf ist ein europäisches Tier >

Di 05.11.2019 04:00

 

Freequenns Infopoint – Theaterprojekt „Brüder von Apetlon“ >

Di 05.11.2019 09:00

Die Theatercompagnie „Die butterlosen Brote“ inszeniert derzeit ein Stück mit dem Titel „Die Brüder von Apetlon“: Aufgewachsen im burgenländischen Apetlon, einem Dorf nahe der ungarischen Grenze, sind drei von vier Brüdern in die Stadt gezogen und das Varieté wird zu einem wichtigen Bestandteil ihres Lebens.

Gespräch mit Angela Buschenreiter, der Ideengeberin, Verfasserin und Regisseurin des Stücks.

 

Grenzlandwanderung I Pohod ob meji >

Di 05.11.2019 10:36

Po 30. letih t.i. „padanja železne zavese“ je izobraževalna ustanova Retzhof v spomin na čezmejne migracije ljudi na južni Štajerski vinski cesti pripravila učni pohod čez mejo.

30 Jahre nach dem Fall des Eisernen Vorhangs organisierte das Bildungshaus Retzhof eine grenzüberschreitende Wanderung von Menschen aus „Hüben und Drüben“ an der südsteirischen Weinstraße.

 

Kulturarbeit im Schatten der Berge >

Di 05.11.2019 11:00

Kulturarbeit im Schatten der Berge.
Kulturelle Nahversorgung auf dem Land und in der Stadt

Wie läuft die Kulturabeit in der tiroler Alpenstadt ab? Kommt man da an der Blasmusik vorbei? Warum ist Kulturarbeit im Kleinen wichtig? Inwiefern profitiert ein Stadtteil und dessen Bewohner*innen davon? Welchen Stolpersteinen begegnet man als Organisator*in? Und warum macht man es trotzdem?

Ein paar Kulturschaffende und Radiomacher*innen haben sich zusammengetan, um im FREIRAD-Studio über ihre Erfahrungen mit der Kuturarbeit in den Innsbrucker Grätzln zu sprechen. Mit dabei sind Menschen von Open Space – Verein zur Förderung der Alltagskultur, vom Kulturverein Vogelweide und vom Institut kultureller Kompostierung.

Sendungsgestaltung: Hermann Leitner, Vinz Mell, Marten Mariner

http://openspace-innsbruck.com/
http://vogelweide.org/
https://institut-kultureller-kompostierung.net/index.php

Die Freien Radios in Österreich widmen ihren Themenschwerpunkt 2019 der kulturellen Nahversorgung. Ein Querschnitt durch die österreichische „Kulturlandschaft“ in 10 Beiträgen aus 10 Orten: von Innsbruck (Kulturarbeit im Schatten der Berge) bis Oberpullendorf (Zusammen.wachsen), von Klagenfurt (Kunst der Stunde) bis Freistadt (Gibt’s was Neues?).

Kulturinitiativen auf dem Land und im städtischen Grätzel haben mehr Sichtbarkeit bzw. Hörbarkeit verdient, weil sie unverzichtbare Arbeit leisten: nicht nur in der Kultur im engeren Sinn, sondern auch in Sachen Teilhabe, in der Regionalentwicklung, im interkulturellen Bereich – kurz: für die Gesellschaft.

Aber für wen und warum machen sie das eigentlich? Unter welchen Bedingungen kann das gelingen und wo gibt es solche schon? Welche unterschiedlichen Zugänge gibt es? Ist Kulturarbeit Ehrenamt oder warum soll dafür Steuergeld ausgegeben werden? Und was sagt die Wissenschaft/das Publikum/die Politik dazu?

Die Freien Radios in Österreich widmen ihren Themenschwerpunkt 2019 der kulturellen Nahversorgung. Ein Überblick in 10 Beiträgen von Innsbruck bis Wien, von Klagenfurt bis Freistadt.

Zu hören von 28. Oktober bis 8. November von Montag-Freitag auf FREIRAD jeweils um 18:00 Uhr.

Und im Anschluss unbegrenzt online nachhörbar.
Wie auch alle anderen Themenschwerpunkte seit 2014.

Mit dabei sind:

28.10. Radiofabrik
29.10. radio AGORA 105 I 5
30.10. Campus und City Radio 94.4
31.10. Freies Radio Freistadt
01.10. Radio Freequenns
04.10. Radio OP
05.11. FREIRAD
06.11. Radio FRO
07.11. Radio Helsinki
08.11. Radio Orange 94.0

 

My Country 188 vom  5. November 2019 >

Di 05.11.2019 11:00

Heute mit allen Songs aus dem Album: „Tony Jackson“ 2017 von Tony Jackson

Dazu gibt es Literarisches von: Klaus Wieser, Elisabeth Hradil, Gunther Alois Grasböck, Brigitta Huemer und Bruno Mayer

 

My Country – eine Sendung für FreundInnen der Country-Music und für Literaturinteressierte. Harald Brachner spielt Country-Music – vor allem US-amerikanische – und liest eigene sowie Texte von anderen Autorinnen und Autoren aus unserer Region.

 

Sendungsgestaltung: Harald Brachner

Kontakt: brachner@aon.at

 

Jeden 1. und 3. Di im Monat um 11:00 Uhr

WH  Sonntag 14:00 Uhr & Radiothek

<a href=“http://cba.fro.at/series/1489″>Sendungen im Archiv nachhören</a


RadioMuse Broadcast #14 >

Di 05.11.2019 11:00

hosted by Radio Student Zagreb

 

The 14th show of the cooperative program called Radio Muse is prepared by Radio Student Zagreb. In our effort to hand pick independent artist signed and unsigned we bring you a selection of different but very intriguing musical pieces. Our goal for this show but also as an independent radio in general is and always will be to promote and give airplay to artists (be it musical or otherwise) who don’t find their place in mainstream media. With that on one side while quality and musical relevance on the other, this week we bring you:

Sfumato, a great instrumental three piece from Zagreb. Their music is as fresh as their groovy jams are. With one album released last year called Walhali they are currently working on another record. They are acclaimed by critics and artists alike.

Harvo Jay, first band from Osijek that we hosted on this show. They mix mostly noise and dream pop with occasional experiments with math rock. Their lyrics are often filled with pseudo political slogans expressed through irony and comedy although it is not clear on the first listen. Their lyrics as much as their music expresses deep resentment and disappointment with the current state of things yet in a childish manner.

For our special feature we had an interview with Luka Šipetić, the guitarist and songwriter from NLV, Para Lele, Nemanja and the most recent one Pastele. Luka is very talented, hardworking and innovative and that’s probably a reason why his records sound the way they do. Since Luka is from Pula, Vigor met up with him and record this interview. Luka’s musical career spans over genres and isn’t easily boxed into one. Since we played Nemanja in our previous show, in this show we played three of his other bands.

Plastic Knives, an electro rock duo that made a big impact on the scene when they first came out. They create music that marries diverse guitars and seldom complex drum patterns of alternative and progressive rock with rich textures and often aggressive synth leads of electronic music.

 

RADIO & COUNTRY: Radio Student http://www.radiostudent.hr/, Zagreb, Croatia

Prepared and engineered by Ivan Vlašić and Matija Trupinović
Announced by Ivan Kolar
Interview by Vigor Vukotić

+++++

1) Sfumato – Boja kao situacija (Walhali, 2018, self-released)
2) Harvo Jay – Zapad (Sok od agonije, 2017, self-released)
3) NLV – Bitter (NLV, 2016, self-released)
4) Pastele – The Magic Mountain (The shape of lounge to come, 2019, self-released)
5) Para Lele – Ptica Selica (Para Lele, 2017, self-released)
6) Plastic Knives – Future ex (Tongue in cheek, 2017, self-released)
7) Plastic Knives – Tongue in cheek (Tongue in cheek, 2017, self-released)

 

 

+++++

FEATURED ARTISTS, PRODUCERS AND LABELS:

Sfumato
https://sfumatozg.bandcamp.com/releases
https://www.facebook.com/SfumatoZG/
https://www.facebook.com/jeboton/

Harvo Jay
https://www.facebook.com/harvojay/
https://harvojay.bandcamp.com/

NLV
https://www.facebook.com/NLVofficial/
https://nlvofficial.bandcamp.com/

Para Lele
https://www.facebook.com/paraleleband/
https://paralele.bandcamp.com/

Pastele
https://pastele.bandcamp.com/releases

Plastic Knives
https://plasticknives.bandcamp.com/
https://www.facebook.com/plasticknivessuck/

 

RadioMuse Featured Song #27 >

Di 05.11.2019 11:00

Playground Hustle ft. Kandžija – TL;DR (single, self-released 2019)

Playground Hustle is rap duo from Zagreb. Consisting of Magi Slović and Ivona Eterović, the duo mixes elements of rap, electronica and experimental music into dark and moody hits. Their live shows are energetic and dominated by the vocalists stage presence. They teamed up with acclaimed Kandžija for this single

TEXT FROM THE FEATURED SONG (SAME AS THE JINGLE TEXT):
Playground Hustle is rap duo from Zagreb. Today we are listening to their single TL;DR.

ARTIST – SONG (ALBUM, LABEL):
Playground Hustle ft. Kandžija – TL;DR (single, self-released)

https://www.facebook.com/playground.hustle/
https://www.youtube.com/watch?v=fohGg3hnVKA&feature=player_embedded

RADIO, COUNTRY, SELECTOR:

Radio Student Zagreb, Croatia, Vigor Vukotić/Radio Student Zagreb

 

RadioMuse Featured Song #28 >

Di 05.11.2019 11:00

Ichabod – Bad Blood (Volume 1: Psychedelic Chansons, self-released 2019)

Ichabod, meaning „no glory“ in Hebrew is a stage name for Karlovac based singer-songwriter Bruno Šlat. His music is influenced by the classic blues-rock, psychodelia, and folk. This aspiring young artist brings back the old days with his dreamy voice and soft guitar tunes. Lets take a listen to Bad Bloooooooood.

Artist

https://ichabod2.bandcamp.com/releases

 

Song/Album

https://www.youtube.com/watch?v=oBDcfFTzDMQ

 

RADIO, COUNTRY, SELECTOR:

Radio Student Zagreb, Croatia, Ivan Vlašić/Radio Student Zagreb

 

Družinski koncert I Familienkonzert Körbler KONTRAST >

Di 05.11.2019 11:00

12 članska družina Körbler iz Arneža vsako leto organizira koncert. Po desetih letih izvajanja koncertov, so se ljubiteljskim glasbenikom pridružili še prijatelji in drugi sorodniki. Letos je koncert z naslovom KONTRAST izvedlo 18 ljudi. Koncert pa si je ogledalo 130 obiskovalcev.

12 Familienangehörige der Familie Körbler aus Arnfels organisieren jedes Jahr ein Konzert. Nach zehn Jahren waren heuer erstmals auch familienexterne Hobbymusiker_innen und Freund_innen eingeladen mit zu wirken. Das Konzert KONTRAST mit nunmehr 18 Musiker_innen zog zahlreiche Zuschauer_innen an.

 

 

Buchtipp 77: Li Mollet – und jemand winkt >

Di 05.11.2019 13:00

Wir hören Buchtipps mit Urs Heinz Aerni. Der heutige Roman ist „und jemand winkt“ von Li Mollet erschienen im Ritter Verlag.

Li Mollet choreographiert in „und jemand winkt“ einen Reigen von Mikro-Erzählungen von den grenzenlosen Möglichkeiten, aber auch absurden Beschränkungen der Existenz, denen sich ihre anonymen, als „Jemand“ auftretenden Figuren unterschiedlichen Alters, aus verschiedenen Zeiten, Milieus und Berufen konfrontiert sehen. Wo andernorts Geschichten oder Porträts ganze Bände füllen, formt Mollet hochkonzentrierte Miniaturen auf gerade einmal drei bis vier Zeilen, betrachtet dabei Gegenwärtiges aufmerksam und testet es auf Nuancen im Vergleich mit Vergangenem oder Zukünftigem.
Wie wäre es, wiederholt die Autorin unablässig, von diesem oder jenem zu erzählen, und verquickt die aus dutzenden weltliterarischen Quellen extrahierten Erzählstoffe mit Ingredienzien der eigenen Biographie zum Potential für neue Geschichten, deren Rhythmus von Assoziation, Gleichklang oder Kontrast geprägt wird. Solchen Möglichkeitsraum durchkreuzen indes zahlreiche, nach präzisen Intervallen abgefeuerte „kleine Imperative“ einer kompakten Mehrheit. Solcherart Gemeinplätze wie „Kunst ist zu nichts nütze“ appellieren in Li Mollets Prosabuch mit poetischem Feinsinn an die Notwendigkeit, das bestehende Falsche anzutippen und als veränderbar zu begreifen.

Li Mollet, geboren 1947 in Aarberg (Kanton Bern), studierte Erziehungswissenschaften und Philosophie, lebt als Autorin in Bern. Ihre Prosa wurde mit Stipendien und Preisen gefördert, u.a. mit dem Literaturpreis des Kantons Bern.

Urs Heinz Arni traf sich mit Li Mollet um über ihren Roman zu sprechen.


Facette Kult mit Inge Patsch >

Di 05.11.2019 13:00

In der Sendung dieser Woche ist Inge Patsch aus Tirol bei mir zu Gast. Sie hat bereits einige Bücher geschrieben und ist Logotherapeutin in Tirol. Sie erzählt uns von ihrem Leben, der Logotherapie und ihren Büchern. Ihr neuestes Buch heißt „Mich in meinem Leben“ finden.

Genaue Infos über Inge Patsch findet ihr auf https://www.ingepatsch.at/  Einen Vortrag von ihr, den sie in der Arbeiterkammen Vorarlberg gehalten hat, bei Franz Köb im Rahmen „Wissen fürs Leben“ findet ihr auf Youtube unter dem Link: https://www.youtube.com/watch?v=lNNRiMwJTcc. Die Termine von Inge Patsch findet ihr ebenfalls auf ihrer Homepage. Wer einen Nachmittag mit Inge Patsch in Vorarlberg organisieren möchte, kann sich über die Homepage an Inge wenden. 

 

Das Buch von Inge „Mich in meinem Leben“ finden ist im Tyrolia-Verlag erschienen. Ihr findet das Buch auf www.tyroliaverlag.at

Radio Proton könnt ihr auf UKW 104,6 im Walgau, Montafon und Bludenz, in Feldkirch Göfis und Vorderland auf UKW 104,3 In Dornbirn, Hofsteig und Lustenau auf UKW 101,1 sowie Bregenz bis Hofsteig auf UKW 92,7. Weltweit hört ihr Proton-das freie Radio über unseren Live-Stream, zu finden auf www.radioproton.at und auf Facebook unter https://www.facebook.com/RadioProton/

 

Contrast 136, 05.11.2019 >

Di 05.11.2019 14:00

Auszug aus meiner 136. Sendung Contrast …

Starcrawler stammen aus Los Angeles und haben sich 2015 an einer Schule in Echo Park gegründet. Dort trafen sich Sängerin Arrow de Wilde und Gitarrist Henri Cash auch zum ersten Mal und entdeckten ihre überbordende Liebe zum Rock. Von da an dauerte es nicht mehr lange bis der Entschluss feststand eine Band zu formieren. Mit Austin Smith (Drums) und Tim Franco (Bass) waren Starcrawler schließlich komplett. Das eben erschienene zweite Album „Devour You“ strotzt vor überschüssiger Energie, was die Musik von Starcrawler besonders live zu einem echten Ereignis macht.

Ihre dritte Single, die vor zwei Jahren erschien, hieß „I Love LA“. Das dazugehörige Video wurde von der Musikfotografin Autumn de Wilde (Arrows Mutter) gedreht und zeigte die Band natürlich auch auf dem Hollywood Boulevard, wo der Rock´n Roll einst sein Zuhause hatte. Nun ziehen Starcrawler dort ein und geben dem „Boulevard Of Broken Dreams“ endlich den dreckigen Glanz zurück. Das hat sich in der Szene schnell herumgesprochen, weshalb Dave Grohl auch zu den bekennenden Fans der Band gehört und Starcrawler für ein von ihm kuratiertes Festival eingeladen hat, während in England Elton John zu den Bewunderern zählt. Einer großen Karriere dürfte somit nichts mehr im Wege stehen! Zu hören nun aus ihrem aktuellen Album „Bet My Brains“.

Sodann sind noch weitere 9 Nummern zu hören …

 

HTL – Leonding: Neues aus der Musik- und Filmwelt, eine Lesung + Thema „Blindenhunde“ >

Di 05.11.2019 15:00

… auch heute gibt es wieder einen bunten Mix aus den Interessengebieten der SchülerInnen der HTL Leonding: Diesmal präsentieren Medientechnikerinnen folgende Themen:

– Love – Sänger, Songwriter und Producer

– Vorstellung des Filmes „Die Gefährten“

– Die Arbeit eines Blindenhundes

– Netflix und dessen Filmschaffen

– Lesung aus dem Buch „Die gefrorene Zeit“

 

Wir wünschen gute Unterhaltung!

 

Mozarts Reisen, RR75, WH 63 >

Di 05.11.2019 15:00

In der Sendereihe „Reise! Reise“ vom individuellen, eigenverantwortlichen, selbstbestimmten, sanften, umweltfreundlichen, achtsamen und nachhaltigen Reisen begleiten wir heute Wolfgang Amadeus Mozart begleitet auf seinen Reisen in deutsche Länder, nach Frankreich, England, Belgien, Niederlande und Italien. Wir werden mitbekommen, was ihn in Salzburg gequält hat, warum er schließlich nach Wien übersiedelt ist. Seine Reisen nach Prag und Berlin, die er von Wien aus unternommen hat, sind einer nächsten Sendungen vorbehalten.

 

Nachhaltig Reisen >

Di 05.11.2019 15:00

Diese Ausgabe der Sendung Energiegeladen des Energiebezirks Freistadt dreht sich rund um das Thema Nachhaltig Reisen. Die Mitarbeiterin Ines Horner, die gerade ein Freiwilliges Umweltjahr absolviert, durfte Frau Elfriede Pichler und Herrn Dr. Christoph Mülleder im Studio begrüßen.

Die beiden Gäste erzählten nicht nur von ihren vergangenen, sowie künftigen Zug- und Fahrradreisen quer durch die Welt sondern betonten auch die vielen positiven Aspekte des nachhaltigen Reisens. Christoph stellte außerdem seine im Jahr 2012 gegründete Firma Weltanschauen, die sozial-ökologische Reisen in aller Welt anbietet, vor.


Buddhismus in Österreich und die Sterbebegleitung >

Di 05.11.2019 17:00

In der November-Ausgabe des Buddharadio behandeln Michael Aldrian und Magdalena Anikar aus buddhistischer Sicht die Themen Krankheit und Sterben – eine buddhistische Perspektive aus Österreich. Wohlgemerkt aus Österreich. Schließlich gibt es den Buddhismus nicht.
Kranken und Sterbebegleitung ist eine Arbeit, die oft ehrenamtlich von Frauen getragen wird. Dementsprechend werden in dieser Sendung zwei wiener buddhistische Frauen einerseits aus der tibetischen und andererseits aus der theravadischen Tradition kommend, über ihre Erfahrungen in der Begleitung mit kranken und sterbenden Menschen sprechen. Aus Rücksicht auf die beteiligten Personen werden nur Vornamen genannt und zu Begleitende namentlich nicht erwähnt.

Zu hören ist in dieser Sendung auch Gerhard Weißgrab, der Präsident der Österreichischen Buddhistischen Religionsgesellschaft. Gerhard Weißgrab spricht aus der Tradition buddhistischer Richtungen heraus über das Sterben. Dabei ist ein Begriff, der durchaus in allen buddhistischen Richtungen zu Hause ist, stark präsent – auch in den Worten der Begleiterinnen – das ist das Loslassen. Das Loslassen des eigenen Lebens im Sterben macht das Sterben, solange man natürlich bei Bewusstsein ist, erträglicher. Das Loslassen im Leben einzuüben, ist ein Anspruch, der, wenn er eingelöst werden kann, Achtung verdient.

Mögen alle fühlende Wesen glücklich sein.

Hört rein am Dienstag, den 5.11. Februar um 18:00.

Wiederholt wird die Sendung am 15.November um 16:00.

Magdalena Anikar und Michael Aldrian

 

Land in Sicht – Noiseflash im November >

Di 05.11.2019 17:00

Das Noiseflash bietet seit 10 Jahren jungen MusikerInnen eine Plattform zum Sammeln von Bühnenerfahrung.

Am 9. Novemver veranstaltete das Jugenzentrum Hauscafé gemeinsam mit der Redbox in Mödling einen Konzertabend, an dem jugendliche Musiker aus der näheren Umgebung die Chance bekamen, in professionellem Rahmen aufzutreten.

Die teilnehmenden Bands waren diesmal:
– Perfumed Garden
– wolpertinger.
– 1919 feat. Papa Morgana
– Miracles

Zum zweiten Mal waren einige der Musikernnen im Studio zu Gast, um ihre Erfahrungen als Band zu sprechen und eigene Songs vorzustellen. Begleitet wurden sie von den zwei Jugendarbeitern Dirk Elst und Max Weißensteiner vom Jugenzentrums Hauscafé, das das Noiseflash organisiert.

Links und Infos:
Noiseflash: Facebook, YouTube-Rockumentary
Jugendzentrum: Webseite und Facebook
Perfumed Garden: Instagram, Facebook, YouTube-Clip
wolpertinger.: Webseite, Instagram, Facebook, YouTube
Papa Morgana: Instagram, Facebook, YouTube
Miracles: Facebook

Jeden ersten Dienstag im Monat zwischen 17 und 18 Uhr lädt Barbara Schmauss Gäste ins Studio ein, die an einer spannenden Idee arbeiten oder mit einem ungewöhnlichen Projekt die Welt ein Stück weit verändern.

 

Radio derive: New Enamel. Vom Karl-Marx-Hof zum Utopiaweg. >

Di 05.11.2019 17:30

New Enamel. Vom Karl-Marx-Hof zum Utopiaweg.
Radiophone Komposition von Gerald Fiebig mit Texten von Friederike Brenner, Guy Debord, Gilles Ivain und Thomas Stangl.

Städte wie einen ästhetischen Text lesen und dabei der Poesie von Straßennamen folgen – so könnte man die situationistische Praxis des „dérive“, des Umherschweifens umreißen.

Der Audiokünstler Gerald Fiebig hat sein Umherschweifen in Wien zum Ausgangspunkt mehrerer Arbeiten gemacht. Das Hörstück „New Enamel. Vom Karl-Marx-Hof zum Utopiaweg“ ist eine Hommage an die antifaschistischen Kämpferinnen und Kämpfer des Februar 1934.

Für die Erarbeitung begab sich Fiebig auf ein Dérive zwischen diesen Orten und machte dabei Aufnahmen. Auch sein Urgroßvater Hermann Wurmbrand kämpfte am Karl-Marx-Hof. Deshalb verbindet er die psychogeografische Erkundung des Roten Wien mit Berichten seiner Großmutter Friederike Brenner, geborene Wurmbrand.

Wie Städte auf vielfältigen Ebenen lesbar sind, so enthält auch das Stück noch mehr Textschichten. Zitate der Situationisten Guy Debord und Gilles Ivain spricht der Wiener Schriftsteller Thomas Stangl. Gerald Fiebig selbst spricht Zitate von Thomas Stangl, während frühere Teile der Radiotrilogie zu hören sind, an der Gerald Fiebig seit 2014 arbeitet. In den dabei entstandenen Radiostücken überlagert sich die akustische Erforschung des Stadtraums mit familiengeschichtlichen Recherchen.

Realisation: Gerald Fiebig unter Mitarbeit von Tine Klink
Sprecherinnen und Sprecher: Friederike Brenner, Gerald Fiebig, Thomas Stangl
Die Fertigstellung dieses Stücks wurde ermöglicht durch Arbeitsaufenthalte bei Carmen und Emmeran Achter und im Kunstort ELEVEN. Radio dérive dankt Gerald Fiebig für die Kooperation.

Erstausstrahlung: Dienstag, 5. November 2019, 17:30 auf Radio Orange 94.0 (Wien) oder als Livestream
Sendung unbeschränkt nachhören: CBA-Radio derive Archiv
Sendung abonnieren: CBA Podcast
Information und Kontakt: radio(at)derive.at, www.derive.at , dérive auf facebook

Moderation, Produktion und Sendungsverantwortung: Elke Rauth
Signation: Bernhard Gal

Wichtiger Hinweis:

Diese Sendung fällt – wie alle vergangenen und zukünftigen Sendungen von dérive – Radio für Stadtforschung – unter die Creative Commons-Lizenz (Version 3.0). Das bedeutet, dass diese Sendung unter folgenden Bedingungen weiterverwendet werden darf:
– zur nicht-kommerziellen Nutzung / non-commercial
– unter Angaben der Quelle / attribution
– Inhalte dürfen nur mit Absprache der AutorInnen verändert werden / no changes

Wenn Sie Interesse daran haben, diese oder andere Sendungen von dérive – Radio für Stadtforschung in Teilen oder als Ganzes weiterzuverwenden, schreiben Sie bitte ein Mail an folgende Adresse: radio(at)derive.at
Für weitere Informationen zu den Nutzungsbedingungen siehe: http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/at

 

Die Steinerne Brücke >

Di 05.11.2019 18:00

Franz Kregl, der Autor des Buches „Die Steinerne Brücke“ ist direkt am Eisernen Vorhang aufgewachsen.
Seine Kindheitserinnerungen hat er in Buchform festgehalten.

„Das ist zunächst eine ganz gewöhnliche Kindheit, wie sie Tausende in den Fünziger und Sechziger Jahren erlebt haben. Und doch ist etwas anders, wenn der Bach direkt hinterm Haus nicht bloß eine Staatsgrenze darstellt, sondern zwei politische Systeme trennt…“ so im Klappentext. In dieser Sendung hören wir Kostproben aus dem Buch, sprechen über die Motivation und bekommen ein Stimmungsbild über die damalige Zeit.

 

KulturTon: Alte Tiroler Getreidesorten >

Di 05.11.2019 18:30

Neues aus der Tiroler Umweltanwaltschaft

Heute eine Sendung ganz im Zeichen des Projekts „Alte Tiroler Getreidesorten“:

Ziel ist es, den Anbau traditioneller Getreidesorten in Tirol zu fördern und damit nicht nur Sortenvielfalt und regional-biologische Lebensmittel, sondern auch ein Stück Tiroler Tradition und Umweltschutz zu betreiben.

Im folgenden Gespräch habe ich Projektkoordinatorin Stefanie Suchy von der Tiroler Umweltanwaltschaft und Björn Rasmus, Geschäftsführer von Bio von Berg zu den Herausforderungen, Zielen und Zukunftsperspektiven des gemeinsamen Projekts befragt.

Redaktion: Anna Greissing


Klimawandel und Gletscher >

Di 05.11.2019 18:56

Thema heute ist der Klimawandel – was er ist, woher er kommt, wie er gemessen wird.

Im ersten Teil präsentieren wir Fakten über den Klimawandel. Eines dieser Fakten sind Eisbohrkerne, über die wir auch noch reden.

Im Nahen des Winters reden wir über eine Auswirkung des Klimawandels auf die Gletscher, und zwar mit dem Experten Dr. Jakob Abermann vom Institut für Geographie und Raumforschung der Karl-Franzens-Universität Graz.

„Mich interessiert ganz besonders das Zusammenspiel zwischen Gletscheroberfläche und Atmosphäre“, so Abermann. Seine Untersuchungen werden dazu verwendet, die höchst komplexen Zusammenhänge im Ökosystem besser zu verstehen. (Quelle:https://geographie.uni-graz.at/de/neuigkeiten/detail/article/im-eis-zu-hause-2/).

Tipp:

Suche bei YT: Suchwort Gletscher Chile

 

Mit eisigen Grüßen

Die Klimaredaktion!

 

 

Bühne als Szene exzessiven Denkens >

Di 05.11.2019 19:00

Romina Achatz ist im Gespräch mit der Autorin und Regisseurin Katharina Kummer. Für sie ist die Bühne eine Szene des exzessiven Denkens und eine Écriture . Sie betreibt bei ihren Stücken auch einen gewissen Begriffs- und Vorstellungsexorzismus- wie zum Beispiel bei dem Begriff des Mädchens. Es handelt sich dabei um ein Sammeln und ein Transformieren dieses Begriffes.

GET RID OF MEANING

_____________YOUR MIND IS A NIGHTMARE

_____________THAT HAS BEEN EATING YOU

_____________NOW EAT YOUR MIND

______________________________(Kathy Acker)

Nach ihrem Studium der Geschichte und Linguistik an der Humboldt Universität Berlin studierte Katharina Kummer Darstellende Kunst/Puppenspielkunst an der HfS Ernst Busch. Sie war langjähriges Ensemblemitglied des Puppentheaters Halle/Saale und arbeitete parallel als Regisseurin und Autorin. Zurzeit lebt sie freischaffend in Wien.

Zu ihren wichtigsten Inszenierungen zählen: Ach und Weh – eine Liebesmüllabfuhr unter Aufsicht von Elfriede Jelinek (Soloperformance, Text in Kooperation mit Karl Philipp Kummer), wir werden alle unsre mütter (Uraufführung Puppentheater Halle), FUCK YOU, Eu.ro.Pa! (Maxim Gorki Theater Berlin, erster Preis des Secondo Theater Festivals Zürich, Text: Nicoleta Esinencu), MIRJAM & MYRIAM oder: Sieh dich vor, im Traum eines kleinen Mädchens gefangen zu sein (Uraufführung DSCHUNGEL Wien), Bei uns ist alles in Ordnung! – eine Bewegungspartitur (Uraufführung Puppentheater Halle), Rote Sonne oder: Dieser Planet geht mir auf die Nerven (Palimpsest über einen Film von Rudolf Thome am Theater Augsburg), Time to Desert – kollektiver Selbstmord statt Widerstand! (Text in Kooperation mit Studierenden des diverCITYLAB Wien).

 

 

74. Sendung: Dramatisierte Texte aus der Literaturzeitschrift LICHTUNGEN (Heft 158) auf Radio HELSINKI: Eugenijus ALIŠANKA, Lásló GARACZI, Ute ECKENFELDER, Rupprecht MAYER, Hörspiel von Vilja NEUWIRTH >

Di 05.11.2019 20:00

Mitglieder des „Theater Sternstunde“ und Gäste geben Texten von Schreibenden eine Radio-Präsenz. Sie verlebendigen Texte mit Musik und Geräuschen zu einem hörspielartigen Erlebnis.

Inhalt:

Eugenijus ALIŠANKA: „Dekalog“ aus „4 Texte“ (Aus dem Litauischen übersetzt von Cornelus HELL)
Lásló GARACZI: „Flavia oder Wie ich Schriftsteller wurde“ (Aus dem Ungarischen übersetzt von György  BUDA)
Ute ECKENFELDER: Gedichte
Rupprecht MAYER: Auszug aus „Zehn Miniaturen“
Hörspiel: „Frauen unter sich – eine unwirkliche Begegnung“. Dritter Platz beim Chemnitzer Hörspielwettbewerb 2019

Sprecherinnen und Sprecher:

Alfred Marko
Vilja Neuwirth
Gerhard Weißensteiner
Irene Taucher
Michael Tyl
Stefan Schmied
Gertrud Wolf

Näheres zur Zeitschrift LICHTUNGEN

Für die Programmgestaltung ist Gerhard Weißensteiner (Redaktion, Regie und Technik) verantwortlich.

Die bis jetzt ausgestrahlten Sendungen auf: http://cba.fro.at/series/2804

Gerhard Weißensteiner

 

Ohne Thema >

Di 05.11.2019 20:00

In der ersten „Church Of Noise“ des Monats stellt René Fuchs wie gewohnt jede Menge neue Releases vor. Unter anderem mit dabei sind die neuen Alben von The Sweet Release Of Death („The Blissful Joy Of Living“), Wives („So Removed“), DIIV („Deceiver“) und Northlane („Alien“). Der „Classic“ des Monats führt uns zurück ins Jahr 1994. Eine Alternative-Rock-Band aus Kalifornien schafft es mit ihrem zweiten Album, sich von den bisherigen Kategorisierungen „Grunge“, „Pearl-Jam-Kopie“ oder „Hard Rock“ zu emanzipieren. Der bisherige Sound wird mit neuen Einflüssen aus Country, Psychedelic und einem gewissen 70s-Vibe erweitert und zu einem einzigartigen Alternative-Rock-Mix geführt, wie ihn zu der damaligen Zeit keine zweite Band zu bieten hat.

 

Wandering Down Into The Catacombs To Embrace The Majesty Of Doom >

Di 05.11.2019 22:00

The Doom Over Vienna XIV Festival Special


ZERPUPPungEN 190 051119 >

Di 05.11.2019 23:00

Sendung von/mit Christina Vivenz

Kein echter Stern in Sicht.
Wiederholter offener Brief an die HerausgeberInnen, mittlerweile Vorwürfe zum Kehren unter den Tisch!
Wer spricht hier von Gleichwertigkeit?
Bloß POC und verschuldet bin ich nicht.

Wo bleibt die Kunst? Die Lyrik? Die dummdreisten Einschlafmärchen für herrliche Alpträume?
TRACKliste:

Botany Bay, Some Moments
Keine Ahnung, Plastik

 

5G – eine wissenschaftliche Expertise >

Mi 06.11.2019 08:00

Beim Thema Mobilfunk und aktuell speziell in der Debatte rund um den Ausbau des Rundfunknetzes auf 5G gibt es viele Befürchtungen, Sorgen und vor allem viele ungeklärte Fragen. In den letzten Jahren wurde die Datenlage zu den Auswirkungen von hochfrequenten elektromagnetischen Feldern auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der Menschen zwar verbessert, die Ergebnisse lassen aber immer noch keine eindeutigen Schlüsse zu, weshalb neben einem kritischen Hinterfragen der Technologie, Vorsorge das wichtigste Thema bleibt.

Nun soll mit 2020 die Mobilfunktechnologie 5G in Österreich großflächig eingeführt werden. Damit steigen auch die besorgten Stimmen aus der Bevölkerung diese neue Technologie betreffend.

Die Einführung der Mobilfunktechnologie 5G in Österreich hat nun das Ressort rund um KonsumentInnen und Umweltlandesrat Rudi Anschober zum Anlass genommen gemeinsam mit Medizinern und den Fachabteilungen des Landes den aktuellen Stand der Analysen, Studien und der wissenschaftlichen Expertise zu erheben. Ein erster Zwischenbericht liegt nun vor: Es gibt Effekte – ob diese auch Auswirkungen auf die Gesundheit des Menschen haben, bleibt nach wie vor unklar.

In dieser Sendung sprechen Ing. Thomas Schlögelhofer von der Gruppe Strahlenschutz der OÖ Landesregierung und Prof. Dr. Hans-Peter Hutter, Stellvertretender Leiter der Abteilung Umwelthygiene und Umweltmedizin an der Medizinischen Universität Wien. Landesrat Rudi Anschober spricht die einleitenden Worte. Es ist dies die Aufzeichnung einer Pressekonferenz, die am 10. September 2019 in Linz stattfand.

 

RML on Air – Regionalmanagement Bezirk Liezen „Landärzte-Projekt“ – 6.11.2019 >

Mi 06.11.2019 08:56

Das Landärzte-Projekt des RML

Das Regionalmanagement Bezirk Liezen organisiert in Zusammenarbeit mit der Med Uni Graz ein Projekt, in dem Studierende Praxiswochen bei AllgemeinmedizinerInnen im Bezirk Liezen absolvieren. Über den Erfolg dieses jungen Projektes, das dem Mangel an JungmedizinerInnen in der Region vorbeugen soll, berichten die

Studiogäste:

  • Bgm. und LTAbg. Armin Forstner, MPA – stv. Vorsitzender des RML
  • Dr.in Ulrike Spary-Kainz – Projektkoordinatorin der Medizinischen Universität Graz
  • Dr.in Tanja Scarpatetti – Allgemeinmedizinerin in Gröbming und „Praxisärztin“
  • Sabine Schaumberger – Projektmitarbeiterin im RML

Sendungsmacherin/Moderation:

  • Gisi Stolz – Öffentlichkeitsarbeit RML

 

 

Freequenns Infopoint – Gruberbühne Ramsau am Dachstein >

Mi 06.11.2019 09:00

Die Gruber-Bühne unter der Leitung von Reinhold Brandstetter inszeniert bereits seit Jahren regelmäßig Stücke mit SchauspielerInnen aus der Region.

Die nächste Premiere ist am Mittwoch, 12. November, mit einem Stück, frei nach ‚Leonce und Lena‘ von Georg Büchner. Das Stück heißt bei der Gruber-Bühne „Die Könixkinder von Pipi und Popo“ – dazu waren im Freequenns Infopoint der Regisseur und Theatermacher Reinhold Brandstetter und die beiden Schauspielerinnen Nathalie Marktler und Vanessa Ladreiter live zum Interview zu Gast, um über die Faszination bzw. den ‚Virus‘ Theater, die Probenarbeit und ihre große Begeisterung für das Bühnenspiel zu plaudern.

Aufführungen im Museum Zeitroas am:
12. Nov. 2019 (Premiere), 14., 17. und 19. November, jeweils um 20 Uhr

 

Pizzica Pizzica >

Mi 06.11.2019 11:00

Cafe Mulatschag 06112019 Pizzica Pizzica

Liebe Zuhörerinnen und Zuhörer, sehr geehrte Damen und Herren, Liebe Kinder und nicht zu vergessen, alle Haustiere draussen vor euren Rundfunkgeräten:

Sie hören wieder einmal ein Cafe Mulatschag mit eurem geliebten DJ SchikiBaba, hier im freien Radio Freistadt und ich freue mich schon, euch die nächsten 2 Stunden mit ausgewählter Musik und der einen oder anderen Anekdote beschallen zu dürfen.

Politisch gibt’s ja derzeit nicht viel zu meckern, unsere Übergangsregierung mit dem Reparaturseidl der Nation, Kanzlerin Bierlein, arbeitet leise und unaufgeregt vor sich hin und so könnte es für meinen Geschmack auch weiterhin bleiben.

Die Parteien sondieren und sondieren und sondieren, wenn sie nicht gerade damit beschäftigt sind, sich selber ungespitzt in den Boden zu rammen. Die Zeitungen schreiben, was immer sie glauben, schreiben zu müssen. Der Klimawandel schreitet zügig voran und das Rauchverbot in der Gastronomie wird ihn auch nicht aufhalten.

Der Sommer war wieder einmal heiß und Weihnachten naht mit Riesenschritten. Alles zusammen also keine wirklich keine knackigen Mulatschagthemen.

Deshalb widme ich mich in der heutigen Sendung wieder einmal ausschließlich der Musik, denn Das Cafe Mulatschag ist ja schließlich DIE Musiksendung für weniger brave Leute.

Der Titel der heutigen Sendung lautet Pizzica Pizzica und der möchte ich mich heute, zwar nicht ausschließlich, aber doch größtenteils widmen.


039 Kurze Wege >

Mi 06.11.2019 11:00

Diplomingenieur Andreas Drack, Klimaschutzbeauftragter des Landes Oberösterreich, spricht mit Martin Bruckner über seinen Arbeitsweg. Seit Jahren fährt er mit dem Rad nach Linz und hat dadurch sein tägliches Training abgedeckt. Neben der CO2 – Einsparung durch diese Wahl des Verkehrsmittels diskutieren die beiden auch darüber, wie unterschiedlich Länder sind, was das Radfahren anbelangt.

 

ANUKIS: Karin Rachbauer stellt sich und ihr Leben vor – der Weg in ihre Berufung >

Mi 06.11.2019 11:20

www.karin-rachbauer.at

 

 

Entscheidungen >

Mi 06.11.2019 11:27

Das heutige Thema ist „Entscheidungen“. Wir treffen jeden Tag viele Entscheidungen, kleine und große, banale und weitreichende. Entscheidungen können unser Leben zum Guten, aber auch zum Schlechten verändern. Das Al-Anon Programm stellt Werkzeuge zur Verfügung mit denen es leichter fällt, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Wie es Elsa und Erna damit geht, erfahren Sie in dieser Sendung.

 

radio grafitty 016 >

Mi 06.11.2019 13:00

In der Folge 16 beschäftigen wir uns mit der Frage, was mit einem Menschen passiert, wenn er einsam auf einer Insel sein, bzw. abgeschottet auf einer Alm Zeit verbringen muss.

Ist die Natur des Menschen grundsätzlich gut oder böse?

RADIO GRAFFITY ist eine Kunstradiosendung von und für junge Menschen ab 8 Jahren.

In regelmäßigen Rhythmus wird in unserer Radio Werkstatt experimentiert, aufgenommen, geschnitten, montiert – gelauscht – erzählt und gelacht.

 

Hörfilme ohne Bilder. Kratz, boom, quitsch„`Doo, doo, doo, do-doh I Ahhh…I Ahh??…Die Welt als akustische Montage hören lassen, Soundcollagen konstruieren und gleichzeitig destruieren – Experimentelles, Erfinderisches, Futuristisches – wohin uns die Hörbilder auch führen werden, der Illusion begegnen wir erwartungsvoll und nicht immer leise. Wir komponieren Geschichten und Soundgeräusche, wir erzeugen Klangfarben mit welchen wir imaginäre Räume ausmalen und wir senden im Dienste einer wie auch immer gedachten Verbesserung der Künste.

 

Sei dabei und komm vorbei! WIR STRAHLEN JEDEN ERSTEN MITTWOCH IM MONAT UNSERE SENDUNG AUF ))))) RADIO FREIRAD (((( aus. YEAHH„

 

übrigens – das Ohr kann mehr als Hören!!!!

 

A&B Saeiten Folge 20: Das Neueste vom Neuen und auch vom Alten >

Mi 06.11.2019 15:00

Apache 207 … wer? Diese Frage stellen sich sicher viele, doch der Newcomer aus Ludwigshafen sollte nicht vergessen werden, wenn über neue deutsche Musik gesprochen wird. Aber auch Sido sollte erwähnt werden.

Was die beiden gemeinsam haben und wie George Michael da dazu kommt hört ihr in der 20. Folge von A&B Saeiten.


DasFrecheEck zu MEDIA LITERACY AWARD und LANGE NACHT DER BÜHNEN >

Mi 06.11.2019 16:00

 

Das Nationalparkradio – Der Nationalpark Thayatal und der Nationalparks Austria MitarbeiterInnentag 2019 (06.11.2019) >

Mi 06.11.2019 18:00

Das Thayatal liegt ganz im Norden Niederösterreichs. Was ist so besonders am kleinsten Nationalpark Österreichs? Von 4. auf 5. November trafen sich dort rund 200 Bedienstete der Österreichischen Nationalparks.

Andreas Hollinger hat mit dem Direktor des Nationalparks, Christian Übl und der Generalsekretärin von Nationalparks Austria – Sarah Wendl – gesprochen.

 

KulturTon: Kulturgespräch – 30 Jahre TKI >

Mi 06.11.2019 18:30

Seit 30 Jahren kümmert sich die TKI um die Belange der Tiroler Kulturinitiativen. Zu Gast im Kulturgespräch bei Michael Haupt ist die Geschäftsführerin des Dachverbands der Kulturinitiativen, Helene Schnitzer. Sie erzählt im Livegespräch über Geschichte und Zukunft, was alles geschafft wurde und was aktuelle Herausforderungen sind.

 

Nostalgierock 174. Sendung >

Mi 06.11.2019 19:00

Rockn Roll, Pop, Schlager
aus den Jahren 1955 – 1985
und eigene Songs.

 

Interview mit Uni. Prof. Dr. Heinrich Neisser >

Mi 06.11.2019 20:00

Zu Gast: Univ. Prof. Dr. Heinrich Neisser

Europäische Integration und Menschenrechte

 


Christine Lavant Teil 1 >

Mi 06.11.2019 20:30

Wegen ihrer ständigen schweren Krankheiten konnte sie zwar nur ein paar Volksschulklassen besuchen, nichtsdestotrotz schrieb sie während ihres schweren, gerade einmal 58jährigen Lebens über 1000 bildgewaltige und formbewusste Gedichte, an die 2000 Briefe und mehr als ein Dutzend Erzählungen. Sie fuhr zu Lesungen, war Gast auf unzähligen Literaturtagungen und korrespondierte mit namhaften Persönlichkeiten, darunter Martin Buber, Nelly Sachs, Hilde Domin und Thomas Bernhard. Der zählte ihre Gedichte in ihrer sprachlichen Eigenwilligkeit und existenziellen Zerrissenheit zu den Höhenpunkten der deutschsprachigen Lyrik des 20.Jahrhunderts.

Und doch gilt es, Christine Lavant, deren Werk dem ihrer Zeitgenossinnen Ingeborg Bachmann und Ilse Aichinger ebenbürtig ist, neu zu entdecken und zu würdigen.

Helga Gutwald holt diese virtuose Dichterin in drei Folgen ihrer Sendereihe am 6. und 20.November und am 04. Dezember vor den Vorhang.

 

Mixed Tapes Selection #189 / 2019-11-06 >

Mi 06.11.2019 21:00

Mixed Tapes Selection #189
Radio Show by Andyage
https://about.me/andyage

Info:
https://www.agora.at/sendungen-oddaje/detail/which/mixed-tapes-selection
& https://www.fro.at/sendungen/mixed-tapes-selection/

 

Risotto im November, die 1. >

Mi 06.11.2019 21:00

Hubert und Helmut mit neuer und alter Musik aus der ganzen Welt

 

Räucherwerk >

Do 07.11.2019 05:40

Mit meinem heutigen Gast spreche ich über die Gaben,

die, die in uns wohnen und über solche, die uns die Natur bietet

und was wir brauchen, um diese zu finden und zu leben.

Gast Elfi Spiegel, Räucherwerk, Böheimkirchen NÖ

Ich freue mich, wenn ihr wieder dabei seid,

Manuela Johanna Holl

 

 

 

R(h)eingehört „Potentiale“-Festival Feldkirch >

Do 07.11.2019 07:25

Die Potentiale Feldkirch findet dieses Jahr vom 8. bis 10. November in Feldkirch statt. Es ist ein Festival mit vielfältigem Programm. Auf den beiden Titelseiten des dicken Potentiale-Magazin stehen die Schlagworte: Gute Gestaltung, Vintage und Labor, auf der zweiten Titelseite sind die Worte Fotografie, Workshops, Vorträge und mehr, zu sehen. Im Interview hört ihr Maya Kleber von der Potentiale.

Genaue Infos und das umfassende Programm findet ihr auf www.potentiale.at

 

Radio Proton könnt ihr auf UKW 104,6 im Walgau, Montafon und Bludenz, in Feldkirch Göfis und Vorderland auf UKW 104,3 In Dornbirn, Hofsteig und Lustenau auf UKW 101,1 sowie Bregenz bis Hofsteig auf UKW 92,7. Weltweit hört ihr Proton-das freie Radio über unseren Live-Stream, zu finden auf www.radioproton.at und auf Facebook unter https://www.facebook.com/RadioProton/


Anton Novak na obisku I live zu Gast im Studio >

Do 07.11.2019 11:00

Danes prvič na radiu AGORA 105 I 5 pozdravljamo novega generalnega konzula Republike Slovenije v Celovcu, Antona Novaka, ki je septembra pričel svoj 4-letni mandat na Koroškem.

Heute begrüßen wir das erste mal auf radio AGORA 105 I 5 den neuen Generalkonsul der Republik Sloweninen in Klagenfurt, Anton Novak, der sein 4-jähriges Mandat im September begann.

 

TERA FM mit Natalie Halla über den Film „Nowhere“ und das Filme machen >

Do 07.11.2019 15:00

Die Filmemacherin Natalie Halla-Villa Jiménez spricht mit Christian Kogler über ihren Film „Nowhere“ in dem sie einen Jungen eine Geschichte erzählen lässt, dessen Vater als Bootsflüchtling Vietnam verlassen musste und in Österreich eine neue Heimat fand. Mittlerweile Arzt, geht der Vater nach Lesbos, um dort heutigen Flüchtlingen, die über das Mittelmeer dorthin kommen, zu helfen. Diese Erfahrungen wecken die Erinnerungen an seine Flucht und die Filmemacherin begleitet die Familie auf jene Insel, auf der der Vater ein Jahr in einem UNHCR Flüchtlingslager verbracht hatte. Eine berührende Geschichte, die durch die verschiedenen Perspektiven einen neuen Blick auf ein Thema wirft, das auch unsere Zeit entscheidend prägt.

 

 

Kids on Air mit Klemens Rösler und Emil Fuchs >

Do 07.11.2019 16:00

Klemens Rösler und Emil Fuchs gestalten ihre Sendung auf Radio Ypsilon. In diesem Beitrag zum Schulradiotag 2019 werden schulrelevante Themen wie das Essen in der Schule, Bewegung in der Schule und neue Medien in der Schule behandelt.

 

DER VIELFALT IN MIR ACHTSAM BEGEGNEN Teil 1 >

Do 07.11.2019 17:00

Erster Teil der Aufnahme „Ein Abend für die Achtsamkeit“, ein Vortrag des Psychiaters und Psychotherapeuten Dr. Michael E. Harrer. Der Vortrag fand am Donnerstag 17.1o.2019 um 19 Uhr im Haus Marillac statt und wurde von der Achtsamkeitsgruppe des Vereins Emmaus Innsbruck organisiert.

 

„No Handicap“ rockt 7.11.2019 NoHandicap heute wieder rockig die 3. >

Do 07.11.2019 19:00

Hallo!

Du suchst die besten Rocksongs von  unserem Studiogast.

Dann bist du hier richtig. Einfach zurücklehnen und  genießen.

Den Rest übernehmen wir.

#studioenns #onair #nohandicap, #radiofro #fro


Goodby Konse – Welcome GMPU >

Do 07.11.2019 21:00

Zu Gast ist Roland Streiner, Chorleiter, Arrangeur, Komponist und Musikpädagoge. Er ist Gründer des Vokalensembles StudioVokal Kärnten und  Rektor der neu gegründeten Gustav-Mahler Privatuniversität für Musik.

 

#1 Übers Aufreißen >

Do 07.11.2019 22:00

Janna und Max stellen sich in ihrer ersten Sendung unangenehme Fragen, erinnern sich an ihre Teenie-Zeit zurück, diskutieren die misogynen Maschen von Pickup-Artists und stellen das neue Album von Peter the Human Boy vor.

 

Radio Don Quichotte Wiederstand für Rojava Freirad Innsbruck 105 9 >

Do 07.11.2019 23:00

Radio Don Quichotte Wiederstand für Rojava Freirad Innsbruck 105 9

 

Joe Reineckers Nachtstunde – Tiersendung >

Fr 08.11.2019 00:00

Lieder, in denen Tiere das Thema sind.

Playlist

Inez und Charley Fox – Mocking Bird

The Beatles – I Am The Walrus

The Beatles – Hey Bulldog

The Rolling Stones – Little Red Rooster

Tennessy Ernie Ford – Shotgun Boogie

The Rolling Stones – Spider and The Fly

Eels – Birds

Stephan Sulke – Hund von Madame Huzi

Elvis Presley  – Hound Dog

Elvis Presley – Teddy Bear

The Rolling Stones – Stray Cat Blues

The Beatles – Black Bird

The Rolling Stones – Wild Horses

Al Steward – Year of The Cat

 

W&B 08.11.19 >

Fr 08.11.2019 08:30

Wake & Bake 08.11.2019..

Ashley Wiggins.. ‚People who Rize‘


Freequenns Infopoint – Diversity Clash (Urban Dance Battle) in Schladming >

Fr 08.11.2019 09:00

Am 9. November steigt ein international ausgerichtetes Tanzfestival im Klangfilmtheater. Im vorigen Jahr war das Glacier Clash, heuer heißt es Diversity Clash und lockt zahlreiche TeilnehmerInnen aus Österreich, Europa und darüber hinaus nach Schladming, um ihr Lebensgefühl mittels Tanz auf die Bühne zu bringen.

Ramona Neureiter, die Initatorin und Obfrau eines Sozialvereins in Schladming, erzählt im Interview, wie es dazu kam und wie ihre eigene Beziehung zu Urban Dance ist.

 

So war’s friah – Affenzeller Greti erzählt. >

Fr 08.11.2019 09:00

Vom Dreschen und den Bräuchen die dabei üblich waren erzählt Affenzeller Greti in dieser Sendung.  – Ein kleiner Nachruf auf den verstorbenen Ernst Zwanzleitner ist am Ende der Sendung zu hören!

 

R(h)eingehört Volksbegehren für „Bedingungsloses Grundeinkommen“ >

Fr 08.11.2019 10:00

Zwischen 18. und 25. November 2019 kann das Volksbegehren für ein Bedingungsloses Grundeinkommen unterzeichnet werden. Initiiert hat das Volksbegehren der Grazer Peter Hofer. Hofer fordert ein bedingungsloses Grundeinkommen für alle österreichische Staatsbürgerinnen und Bürger in der Höhe von 1200 Euro. Das Bedingungslose Grundeinkommen soll durch eine Finanztransaktionssteuer in der Höhe von 0,94 Prozent aller in Österreich getätigten Finanztransaktionen finanziert werden. 

Ihr hört ein Interview mit Birgit Schwendinger vom 26.10.2019. Sie unterstützt das Volksbegehren als ehrenamtliche Landessprecherin der Supersberger Group Bedingungsloses Grundeinkommen Österreich. 


Ihr könnt dieses Volksbegehren zwischen 18. und 25. November mit Handysignatur online, oder persönlich in jedem Gemeindeamt und Bezirksamt unterschreiben. Genaue Infos über die Initiative findet ihr auf http://www.bedingungslosesgrundeinkommen.at/  und auf http://bge.co.at/

 

 

O XII Maratonie Górskim i biegach długodystansowych z supermaratończykiem Edwardem Dudkiem rozmawia Andrzej Kempa >

Fr 08.11.2019 10:29

Wywiad z Edwardem Dudkiem popularnie zwanym BACĄ,  supermaratończykiem , organizatorem ponad 100 imprez sportowych o zasięgu międzynarodowym. Jako pierwszy Polak  przebiegł Spartathlon, czyli bieg z Aten do Sparty 246 km. Uczestnik biegu PEACE RUN Maraton Pokoju Hiroszima – Nagasaki w Japonii 457 km. Hetman transgranicznego Biegu Odsieczy Wiedeńskiej Polska-Austria. Autor książki „Moje miłości dwie – biegiem przez świat“. Aktualnie organizuje najstarszy w Polsce Międzynarodowey Maraton Górski – Maraton Beskidy w Radziechowach.

XII Maraton Beskidy i V Mistrzostwa Polski w Maratonie Górskim NW
09.11.2019
Miejsce: Radziechowy k/Żywca
Organizator: RKB „BACA” Radziechowy
 

 

Vegane Kinder 0-2 Jahre >

Fr 08.11.2019 11:00

4 Eltern erzählen von ihren Erfahrungen.

Mit großer Regelmäßigkeit kommt in den Medien ein Fall auf, dass ein veganes Kind verhungert oder mangelernährt wäre. Immer handelt es sich um Kinder von weit weg, nie aus Österreich. Und das, obwohl es in Österreich sicher tausende lebenslang vegane Kinder gibt.
Was für Probleme gibt es mit veganer Stillzeit und veganer Kinderernährung in der Praxis wirklich? Das sagen uns die Gäste im Studio. Nämlich: keines.


VOOM VOOM MUSIC 101 >

Fr 08.11.2019 16:00

Music Mix von Capt. Aureal

Genres: Electro, Hip Hop, House, Indie, Minimal, Soulful, Techno (mit allen Abwandlungen und Untergenres)

Eine Music-Mix Show, deren Ziel es ist, suggestive, entspannte Stimmung zu erzeugen, trotz der zum Teil schnellen Rhythmen.
Tanzen oder Chillen ausdrücklich erwünscht.

DJ Playlist auf Wunsch per Mail

 

lt35 – Raum und Zeit >

Fr 08.11.2019 16:00

lt35-Raum und Zeit