Freiheit für Deniz Yücel

Seit knapp einem Monat sitzt der Türkei-Korrespondent der „Welt“, Deniz Yücel, in türkischer Einzelhaft. Er stellte sich freiwillig, nachdem er vom Haftbefehl erfuhr, den die türkische Justiz gegen ihn erlassen hatte. Der Vorwurf lautet: Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung, Datenmissbrauch und Terrorpropaganda.

Viele Verlage und Einzelpersonen nutzen die Leipziger Buchmesse, um im Rahmen einer Solidaritätsaktion seine Texte zu lesen, um so auf ihn und die untragbare Situation in der Türkei aufmerksam zu machen. Die IG Autorinnen/Autoren und literadio schließen sich an.

lbm_240317_8_1

Wir fordern die Freiheit für Deniz Yücel und alle zu Unrecht inhaftierten Autoren und Autorinnen, Journalisten und Journaistinnen und Interlektuelle in der Türkei!
Wir solidarisieren uns gemeinsam mit anderen Institutionen, Personen und Gruppen die sich ebenso dafür einsetzen.

Gespräch mit Sascha Feuchert – PEN / Writers in Prison, Frankfurter Buchmesse 2016
Protestaktion gegen Inhaftierungen in der Türkei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.