Das war das diesjährige Programm der Leipziger Buchmesse 2019

Immer sind wir überall, bei der Sache, in der Kunst, egal ob Lust oder Pflicht. Ob als Menschenfeindin an der Mauer zum Paradies, oder als Schundfaktor, der uns ein Kashmirgefühl bereitet. Nimm den Autobus Ultima Speranza oder bekomm dein Geld zurück. Wenn der Schwedenreiter im eisernene Hemd mit revolutionärem Elan (Oh Clara) im ewigen Eis verschollen geht. An guten Tagen mit Schiff oder Schornstein, auch wenn wir gar nichts kommen sahen, zurück in die erste Stadt oder alles auf Anfang! Der Onkel Franz erzählt vom tiefen Staat oder der Welt in der Welt. Fern der Digitalisierung ohne Grundeinkommen in Großmutters Haus, da treffen sich die Ladies voll Lust und Leidenschaft. Über dem Meer in Bixleys Hilfsschule kommt die Zeit der Häutung und das Manuskript beweist, wir lesen weltoffen oder fahren mit dem Elektroauto in die Sackgasse. Und da sagte Mutter: „Halt den Mund“ und dann starb sie…

Dazu kamen Aufzeichnungen von Diskussionsveranstaltungen der Initiative #verlagegegenrechts.

Das war das diesjährige Programm der Leipziger Buchmesse 2019 und wir sagen „Ahoj!

Morgen geht es los und wir sind bereit!

Wir sind bereit für unsere Gäste und Zuhörerer auf der Literadiobühne und am Stream!

Autorin des Gastlandes Georgien auf der literadio-Bühne

FFBM_20181010_43Ekaterine Togonidze ist eine junge Autorin aus Georgien, die in ihrem neuesten Buch das Thema Behinderung anspricht, das in ihrer Heimat weitgehend unterdrückt wird, aber auch bei uns größerer Aufmerksamkeit bedürfte.

Das Buch “Einsame Schwestern” handelt von zwei jungen Frauen, siamesischen Zwillingen, die zum einen einen Weg für sich individuell finden müssen, mit ihrer Situation umzugehen, zum anderen Teil darum bemüht sind, von der Gesellschaft als Menschen wahrgenommen und behandelt zu werden. Die Autorin lässt Diana und Lina separat Tagebuch schreiben um dadurch diese zwei Persönlichkeiten in einem Körper verständlich zu machen. Es gelingt ihr damit, sie anziehend und liebenswert erscheinen zu lassen.

 

Redakteur*innen im Lesemodus

Die Frankfurter Buchmesse steht vor der Türe: 10. – 14. Oktober

literadio bereitet sich auf 38 Slots mit Gesprächen und Lesungen über Werke von 26 AutorInnen aus 30 Verlagen und Diskussionen mit HerausgeberInnen und VerlegerInnen über den aktuellen Diskurs in der Buchwelt vor.

 
Nach der erfolgreichen Einteilung des Bühnenprogramms wird daher bei literadio gerade fleißig gelesen um sich auf unsere Gäste – ExpertInnen aus der Literaturszene – vorzubereiten.

 

literadio Aufbau Leipziger Buchmesse 2018

Nach einer unspektakulären Anreise und dem oft geübten Aufbau der Technik für die Liveübertragungen ist der Stand nun bereit für die nächsten 4 Tage Messebetrieb am Stand der IG Autorinnen Autoren in der Halle 4, Stand E209.

Wir freuen uns auf insgesamt 33 Gespräche mit AutorInnen, VerlegerInnen HerausgeberInnen und Gästen.