Es is uns ned wurscht

Kunst ist nicht neutral. Kunst bezieht immer Stellung. Dies kann bewusst und klar sein oder unreflektiert oder versteckt. literadio bezieht klar Stellung.

Daher unterstützt literadio die Initiative österreichischer Autorinnen und Autoren, publiziert die Erklärung zur Bundespräsidentenwahl 2016 und richtet eine Rubrik “Kunst und Hofer” mit künstlerischen Beiträgen zum Thema ein.

Zur erweiterten Lektüre empfehlen wir den Falter Artikel “Norbert, der Profi” . Profi in Bezug auf NLP und politische Kommunikation….

Kunst und Hofer

literadio unterstützt die Initiative österreichischer Autorinnen und Autoren zur Bundespräsidentenwahl 2016. Wir eröffnen auf unserer Webseite eine Rubrik, um zu den Themen rund um die Präsidentenwahl am 22.5.2016 literarische und andere künstlerische Stellungnahmen und die literarische und künstlerische Auseinandersetzung mit den zur Wahl stehenden Kandidaten und den von ihnen vertretenen Positionen zu ermöglichen und die Auseinandersetzung mit literarischen und künstlerischen Mitteln zu führen. Die Rubrik dient nicht als ein weiteres zu den zahlreichen bestehenden Foren und sozialen Netzwerken und Diskussionsplattformen geschaffenes Meinungs-, Dialog- und Diskursforum, sondern zur Veröffentlichung von kürzeren literarischen und künstlerischen Beiträgen. Es geht nicht darum, einen literarischen und künstlerischen Zufluchtsort für unterdrückte Wahrheiten zu schaffen, sondern darum, eine andere Form der Befassung anzubieten, die über Positionierungen in Stellungnahmen und mit Kommentaren und die Rezeption von Stellungnahmen und Kommentaren hinausgeht.

Beiträge bitte an die Redaktion: gerhard.ruiss(at)chello.at

Die Beiträge sind hier nachzulesen.