Nachlese Frankfurter Buchmesse 2018

Die Frankfurter Buchmesse 2018 ist gelaufen. Literatur ist politisch. Menschen, die Bücher lesen auch. Daher gab es zwischenzeitlich immer wieder Interventionen und Aktionen. So wie der Foto-Flashmob auf der literadio-Bühne, wo zahlreiche VerlegerInnen und AutorInnen den Aufruf #FreeMaxZirngast unterstützen. Max Zirngast ist einer jener AutorInnen, die derzeit unter der Androhung hoher Gefängnisstrafen aufgrund des Vorwurfes des staatsfeindlichen Terrorismus in der Türkei in Untersuchungshaft sitzen. Max ist zufällig aus Österreich und lebt und studiert seit längerem in der Türkei.

Wir haben 38 Sendungen und 1 externe Aufzeichnung produziert, die nun gerne auch aus unserem Archiv in der CBA abgerufen werden können. Ihr findet die Beiträge gesammelt auf unserer Webseite unter NACHHÖREN . Mit Klick auf den Kopfhörer mann mensch die Sendung hören. Mit Klick auf den Titel gelangt mensch direkt zum archivierten Beitrag inkl. Download und embedcode.

Das Programm der 38 Sendungen wurde von literadio organsiert und abgewickelt. Bei der einen Aufzeichnung handelt es sich um eine Diskussionsveranstaltung der Initiative #verlagegegenrechts über den “Kulturkampf”. Die Netzwerkarbeit der Initiative trägt auch dazu bei, dass es den rechten Verlagen auf der heurigen Buchmesse nicht gelungen ist, nennenswerte Aktivitäten zu setzen.

Auf unserer Webseite gibt aber auch einiges zum Nachlesen (begleitende Blogbeiträge) und Nachschauen (Fotogalerie).

literadio gibt es seit dem Jahr 2000.Unser Archiv ist zwischenzeitlich mit über 2000 Beiträgen das wohl umfangreichste Hörarchiv zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur.